Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Impressum  
 
Seiten: 1 ... 30 31 32 
Thema versenden Drucken
Karisa - Fragen zu Coco (Gelesen: 13647 mal)
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #620 - 06. Juni 2019 um 10:10
 
Danke. Mich freut es auch sehr. Vor allem weil er ja schon sehr viel durchgemacht hat für sein Alter.
Habt ihr vielleicht noch einen Tipp bezüglich Immunsystemaufbau?
Im Winter bekommt er immer viel Zink für die Haut das frisst er auch gut. Aber sobald es Gras gibt frisst er fast kein Zusatzfutter mehr. Durch das das er durch die OP einen sehr verkürzten Darm und vermehrten Nährstoffbedarf und dadurch auch ein schlechteres Immunsystem hat haben wir schon zwischendurch mit Pilz zu kämpfen. Überlege zu impfen. Hat da wer Erfahrungen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5407

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #621 - 06. Juni 2019 um 19:01
 
Impfen ist natürlich nicht so toll für das Immunsystem aber das einzig wahre was hilft. Mit ivamerol kannst du es auch versuchen aber ist auch giftig...
Teufel oder bezelbub.... das ist hier die Frage... Traurig
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #622 - 07. Juni 2019 um 06:56
 
Ivamerol hab ich im Spinnt. Zwinkernd
Er steht mit zwei weiteren Oldis zusammen. Wobei einer von der Besitzerin sehr vernachlässigt wird und eben ständig Pilz hat im Winter. Die stecken sich dann natürlich gegenseitig an. Werde mal mit dem Tierarzt reden wegen Impfen. Haben erst die Pferde gegen Herpes geimpft weil es hier gerade ganz viele in Ställen ausgebrochen ist und auch einige gestorben sind und bei Immunschwachen Pferden es besonders empfohlen wird.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12365

Løkken, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #623 - 18. August 2019 um 19:38
 
Boah, 27 Jahre, ein stolzes Alter! Toll, dass er trotz allem, was er durchgemacht hat, so weit gekommen ist! Wünsche euch noch viele schöne Jahre zusammen  Durchgedreht

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #624 - 02. September 2019 um 08:14
 
Danke, bin auch so froh dass es ihm so gut geht. Zäher kleiner Mann  Laut lachend
Er ist so aktiv und total aufmerksam das ist total schön.
Er kommt immer noch auf Pfiff von der Koppel angaloppiert wenn ich ihn hole. Klar nicht immer... aber wenn er einen guten Tag hat dann im Galopp und dann mal nur im Trab  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #625 - 06. September 2019 um 20:52
 
Hat irgend jemand eine Idee wie ich ihn runder bekomme?
Er ist im Moment schon sehr Dürr. Coco bekommt täglich am Abend zu seinem Heu und Weide noch 2,5 kg Trockenmasse an Futter.
Wiesencobs, Luzernecobs, Mash, Mineral, Banane und Leinöl.
Essen tut er gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6526

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #626 - 07. September 2019 um 09:43
 
Das Wundermittel gibt es leider nicht. Du fütterst ja schon sehr gute Dinge, da hilft nur erhöhen Smiley

Zähne sind kontrolliert?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3116

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #627 - 07. September 2019 um 17:50
 
Heucobs Heucobs Heucobs  Durchgedreht ich denke auch mit zunehmendem Alter müsst ihr die Menge vielleicht steigern...

Vielleicht kannst du jetzt wenn es kühler wird noch abends eine Portion für morgens ansetzen?

Das Bärchen hat in Hochzeiten gut 3,5 kg trockenmasse heucobs bekommen- zusätzlich zum heu und bei 350 kg Gewicht.

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #628 - 07. September 2019 um 20:02
 
Morgens kann ich leider nicht füttern und die im Stall sind zu faul es reinzuschütten. Steh ja schon um 4:00 Uhr auf und geh zur Arbeit.
Ich schau morgen gleich mal ob ich ihm noch mehr geben kann. Nehme dann einen 10l Eimer. Da er ja der Mr. Mäkelig ist muss die Mischung ganz genau stimmen sonst mag er sein Futter nicht.
Die letzten zwei Wochen war die SB im Urlaub und die Senior SB hat gefüttert in der früh. Hab zufällig an einem Tag mal in der Früh nachwiegen können und 1,4 kg ist nicht wirklich viel wenn die Wiese runtergefressen ist. Glaub deswegen hat er jetzt so abgebaut. Ihm fehlt ja einiges an Darm der ja die Nährstoffe aufnehmen kann. Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3116

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #629 - 07. September 2019 um 21:29
 
Das ist schade wenn der stallbesi nicht mit macht  unentschlossen
Ohne viele fleißige Helfer wäre es beim Opi die letzten Jahre gar nicht gegangen. Ich hatte zudem das Glück dass ich die letzten 1,5 Jahre in Elternzeit war und somit viel Zeit mit heucobs ansetzen und hin und her fahren verbracht habe...
Gibt es zuverlässige stallhelfer die sich vielleicht ein paar Euro dazu verdienen möchten? Oder andere einstaller die vormittags im Stall sind? Ohne Helfer wird es leider echt schwierig- meine Erfahrung...
Ich drück die Daumen dass ihr eine Lösung findet und vor dem Winter noch etwas auffüttern könnt.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3116

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #630 - 07. September 2019 um 21:32
 
Bei noch größeren Portionen wäre ich vorsichtig- besser wären 2 oder noch mehr Portionen... was das mäkelige angeht- ich habe immer Mash untergemischt, je nach mäkeligkeit mehr oder weniger. Direkt beim heucobs ansetzen mit drunter gemischt, das wurde gerne genommen...
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1814
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #631 - 08. September 2019 um 07:05
 
Hallo,
ich würde auch im Stall mal fragen ob jemand das morgentliche Füttern mit übernehmen kann, oft sind da wirklich Miteinsteller die das gerne machen, dafür schaut man ggfs nach ihrem Pferd wenn sie mal in Urlaub sind, oder spendiert einen Sack Futter. Andere bevorzugen ein paar Euronen auf die Hand  Zwinkernd  Zu große Portionen füttern belastet halt auch Magen und Darm..hm.. unentschlossen  aufgrund des Opi Alters wird er von Natur aus immer dünner werden, das ist leider so Lippen versiegelt   wichtig sind auch das die Zähne soweit ok sind, sofern noch vorhanden, aber das weißt Du ja auch Smiley lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12365

Løkken, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #632 - 08. September 2019 um 20:32
 
Ich habe Hicki Sojaextraktionsschrot gegeben. Ich glaube er hat am Ende 2x150g/Tag bekommen. Den letzten Winter über sah er wieder echt besser aus dadurch.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #633 - 09. April 2021 um 12:06
 
Hallo Zusammen, hab heute ein spezielles Anliegen.
Im Februar hatten wir einen Hufreheschub auf allen vier Hufen nach einer Zahnbehandlung.
Haben jetzt immer Pergolid gegeben und der letzte ACTH Wert war 80 bei 1,75 mg
Der Tierarzt hat nun das neue Ersatzmedikament für Prescent gegeben und die Dosierung auf 1,25 mg reduziert.
Der Wert von Gestern hat uns beide umgehauen. 216,46. Schockiert/Erstaunt  Schockiert/Erstaunt
Wir gehen heute wieder auf 1,50 mg und in zwei Wochen wieder auf 1,75 mg.
Hat irgendwer noch Tipps was ich machen kann?
Freue mich auf Antworten
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 567

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #634 - 10. April 2021 um 15:43
 
Was gibt es jetzt für ein Ersatzmedikament? Zur Dosierung kann ich leider nichts sagen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #635 - 10. April 2021 um 21:12
 
Gebe wieder Pergolid also keine Ahnung
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1814
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #636 - 11. April 2021 um 06:58
 
Huhu..
hm, ich kenne auch kein Ersatz für Prasend  hä? Wäre interessant zu erfahren was das für ein Medikament war.
Denke auch, mit Prascend bist Du auf der sicheren Seite und der Wert wird sich wieder einpendeln. Durch die Sedierung und den Streß kann es zu dem Schub gekommen sein, das ist immer Mist, aber manche Dinge müssen eben gemacht werden und man hat dieses Risiko, leider.  unentschlossen  lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #637 - 11. April 2021 um 20:04
 
Als die Zähne gemacht wurden kam der Schub danach erst und wir hatten wir 80 und 8 Wochen später 216,46 ACTH Wert.
Es ist überall der gleiche Wirkstoff drin. Ob Pergolid oder Prescent das sollte ja keine Rolle spielen.
Ich benutze immer noch das Pergolid das aber jetzt wo anderst herkommt und anderst erzeugt wird. Dadurch war die Vermutung das vielleicht zuwenig Wirkstoff enthalten ist. Deswegen haben wir das Original genommen und jetzt ist der Wert so hoch. Referenz Wert ist 7.
Hatte jemand schon mal so einen hohen Wert?
Mein Tierarzt weiß sich nicht mehr zu helfen. Die Dosierung ist für so ein Pony schon extrem hoch und der Wert auch. So hoch war er noch nie. weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Trüffel
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 24

30974, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #638 - 14. April 2021 um 06:24
 
Moin, ich gehe mal davon aus, dass du das neue Medikament von der WDT mit Namen Pergoquin gegeben hast. Das Patent von Prascend ist ausgelaufen, die WDT hat reagiert und eine günstigere Alternative herausgegeben. Wobei Böhringer den Preis schnell gesenkt hat und damit das mit dem "günstiger" sich erledigt hat, soweit ich weiß.
Und ja, es scheint egal zu sein, ob man Pergoquin oder Prascend gibt. So zumindest die Aussage von den Besis, die ich kenne, die gewechselt haben.

Ich denke, dass die Senkung des P-Menge den Schub ausgelöst haben wird. Ich denke, dass der ACTH durch Steigerung des Pergolids wieder runter zu drosseln sein wird. Wichtig sind die Kontrollen, aber die machst Du ja.

Zum Seitenanfang
  

Viele Grüße

Trüffel
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1098

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Karisa - Fragen zu Coco
Antwort #639 - 14. April 2021 um 12:47
 
Habs scheinbar unverständlich geschrieben.
Wir haben die Zähne gemacht. Dabei musste einer entfernt werden. Bis dahin haben wir Pergolid gegeben jedoch eine neue Lieferung bekommen.
Diese Tabletten sind nicht eingefärbt sondern weiß. Nach ca 1 Woche hatten wir dann Anzeichen von Magenproblemen und Schmerzen. Dann wurde der Regeschub diagnostiziert. Wir haben ein Blutbild mit allen Werten machen lassen und der ACTH Wert war 80. Also viiiiiiel zu hoch.
Da der Tierarzt vermutet hat das mit den Medikamenten etwas nicht stimmen könnte haben wir das andere Produkt gegeben und 8 Wochen 1,25 mg.  Denn bei 1,75 mg sollte der Wert deutlich niedriger sein. Wobei wir nie in der Norm waren. Normal werden Tabletten ja nicht aus Spaß mit irgend etwas eingefärbt. Mir wurde aber versichert von der Apotheke das die Wirkstoffe okay sind.
Nach 8 Wochen gaben wir jetzt 216,46.
Was uns wirklich Sorgen macht da er bei 80 einen Schub hatte und der Wert jetzt mega hoch ist.
Na ich gebe jetzt halt wieder die Pergolid die ich noch habe und in 8 Wochen wird nochmal getestet.
Dieses Woche gebe ich noch 1,50 mg und nächste erhöhe ich wieder auf 1,75 mg.
Mich hätte nur interessieren ob jemand schon mal so hohe Werte gehabt hat und ob ich noch irgend etwas machen kann. Der Wert ist 30x höher als die Norm und der Tierarzt ist Ratlos. Wir können so einem kleinen Pferd ja nicht 2 mg geben Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 30 31 32 
Thema versenden Drucken