Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Impressum  
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14 ... 16
Thema versenden Drucken
Tagebuch Araber "Blacky" - Eperythrozoon (Gelesen: 12236 mal)
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #220 - 07. August 2007 um 23:17
 
7.8.07
So mal wieder ein Zwischenstand:
nach dem letzten Drama Ende Juli war Blacky ja wieder okay...dachte ich...er lief immerhin wieder völlig klar und war gut drauf. Dann von vormittag auf nachmittag (mit einem drastischen Wetterwechsel) hatte ich innerhalb weniger Stunden wieder dasselbe Gangbild, wienach der unfreiwilligen Weidenacht. Nur dass diesmal absolut kein Auslöser die Sache erklären konnte.
Diesmal habe ich gleich oligotherapeutisch reagiert und eine Stundespäter war der Spuk vorbei und Clara hat Blacky wieder ganz normal in der Halle geritten....klasse...nur, das ist natürlich kein Dauerzustand....und vor allem ich habe für diese drastischen Schwankungen im Moment absolut keine Erklärung.
Zusätzlich habe ich am Samstag die gepolsterten Schuhe erstmal vorübergehend gegen einen Cellacast Gips (mit offener Sohle) getauscht, weil mir der Kronrand an beiden Füssen empfindlich wurde und die Ballen Scheuerstellen bekamen. Seit Samstag läuft Blacky also ausschliesslich mit dem Gips. Erstmal werde ich ihn wenn sich nichts verschlechtert bis Samstag drauflassen...dann abnehmen und dann entscheiden, was wir weiter machen.
Seit dem erneuten "Zusammenbruch" bleibt Blacky erstmal auf Oligotherapie. Seither ist er absolut stabil und unglaublich bewegungsfreudig....er tobt wie ein junges Pferd im Galopp über die knüppelharte Koppel und ist gut drauf. Der Ausritt an den Strand heute war ein ziemlich gut gelauntes Unterfangen..besonders bei Blacky Zwinkernd

Da ich für die letzte Schwankung seines Zustandes überhaupt keine plausible Erklärung habe, ist morgen mein TA da, um Blut abzunehmen. Ich werde ein grosses Profi (inkl. grossen Blutbild zuzüglich Zink, Kupfer, Eisen, mangan undSelen machen sowie Borreliose / Westernblot nochmal testen. Vor 10 Jahren beim ersten Schub war es negativ, aber seither hat sich bei den Tests ja viel getan und Borreliose ist so ziemlich das einzige, was mir zur Zeit noch einfällt, was dieses diffuse hochs und runter erklärt.

Mal schauen, was bei den Tests rauskommt. Heute war Blacky wieder so oberspitze, als wäre er nie krank gewesen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #221 - 08. August 2007 um 14:05
 
8.8.07
So heute morgen war mein TA da und hat Blacky "zur Ader gelassen", sprich ein paar Röhrchen Blut abgenommen.
Bin mal gespannt, was daei rauskommt.
Habe jetzt Rundumschlag gemacht.

Grosses Screening beinhaltet:

Albumin, Bilirubin gesamt, Cholesterin, Triglyzeride, Gesamteiweiß,
Glukose, Harnstoff, Kreatinin, AP, AST, GLDH, γ-GT, Amylase, CK,
LDH, Na, K, Ca, PO4, Mg, Chlorid
und Großes BB mit Leukozyten, Erythrozyten, Hämoglobin, Hämatokrit,
Erythrozytenparameter MCV, MCH, MCHC, Thrombozyten und  Differentialblutbild mit
segmentkernige, stabkernige, eosinophile und basophile Granulozyten,
Lymphozyten, Monozyten, pathologische Zellformen
+ Zink, Kupfer, Selen

Mangan
Eisen


Borrelia burgdorferi-IgG-AK
Borrelia burgdorferi-IgG, Immunoblot



Damit sollten wir dann eigentlich zumindest mal in irgendeine Richtung hoffentlich Hinweise erhalten.
Immerhin waren es nicht mehr Röhrchen mit Blut, als Platz in der Zentrifuge war Zwinkernd

Ansonsten geht es Blacky wieder stabil blendend und die Kis sind den halben Tag am Rumtüddeln und Reiten.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #222 - 15. August 2007 um 15:05
 
15.8.08
So, jetzt habe ich die Blutbefunde vorliegen...und muss erstmal Luft holen....

Also: vorab das Einfache: Der Immunoblot zeigt Reaktion gegen Borrelia burgdorferi Antigene.
Was ja noch nichts zu sagen hat.
Da wir mit den 3 Röhrchen nicht genug Serum für alle angeforderten tests gliefert hatten, konnte der Westernblot nicht gemacht werden, den werden wir aber nachholen - also morgen nochmal Blut abnehmen.

Viel blöder ist, dass im Differenzialblutbild Eperythrozoon nachgewiesen wurde.
Mein TA informiert mich kurz am telefon (schlecht zuv erstehen), dass eine da vermutlich eine "hämatrophe Mycoplasmeninfektion" vorläge. Hatte mit dem Labor nochma gesprochen. Jetzt will er heute abend erstmal sich an Telefon hängen und schlau machen über diese Infektion, Behandlungsmöglichkeiten usw.
Sämtliche "unerklärlichen Symptome", die Blacky immer mal wider schubweise zeigt passen dazu....inkl. Hufrehe, schwankender Gang, Hämoglobin und Hämatokrit runter (Schleimhäute blass), Stoffwechselblockaden, zentralnervöse Ausfälle - eben alles, was Blacky so seit Jahren immer wieder hat.
Früher wurde das in den BB s allerdings nie im Differenzialblutbild festgestellt. Fragt sich obs da noch nicht da war oder die Testmethoden heute besser sind. Ist jedenfalls sch..... Griesgrämig

Wie auch immer, ich habe von dieser Infektion bis heute noch nie gehört und versuche jetzt erstmal was drüber rauszufinden.
Das weiss ich schon:
Ist eigentlich als typische Bestandskrankehit bei Schweinen bekannt, schulmed. wird antibiotisch behandelt, kann aber wie bei Borrelien nur eindämmen, nicht alle Bakterien vernichten und sind schwer zu fassen.
Übertragungswege sind wohl Schweine an sich (haben wir am Stall schon immer gehabt), Sexualkontakte, Parasiten inkl. Zecken, unsaubere Instrumente etc.

...also alles ganz toll Griesgrämig
Vorgehen ist jetzt wie folgt:
mein SchulTA macht sich heute abend schlau über die Schultheraie.
Meinem TCVM TA habe ich auf die Mailbox gesprochen, was er dazu meint und was er fürt eine Therapie vorschlägt.

Morgen werden wir noch Blut nehmen wegen Westernblot (wobei Borreliose würde mir nicht wirklich Sorge bereiten)
und wenn ich alle Infos zusammen habe, entscheide ich, wie ich das angehen will und wir werden einen Schlachtplan aufstellen

So und hier nochmal das BB:
Leukos 5,3 (5-10)
Erys 6,0 (6-11)
Hämoglobin 10.6 (11-17)
Hämatokrit 31,4 (32-46)

MCH 17,6 (13-19)
MCHC 33,8 (31-36)
MCV 52,2 (37-55)
Thrombos 155 (100-300)

Mikroskopisch:
Stabkernige 0 (0-6)
Segmentkernige 69 (40-78)
Lymphozyten 29 (16-50)
Monos 1 (0-5)
Eos. 1 (0-4)
Basos 0 (0-2)
Sonst. -
Eperythrozoon erkennbar

abs(RW)
Stabk 0 (o-0,06)
Segmentk. 3,66 (3-7)
Lymphos 1,54 (1,5 - 4,0)
Monos 0,05 (0,04-0,49
Eos 0,05 (0,04-0,35)
Basos 0 (0-0,15)



Ca 3,02 (2,4-3,7)
Eisen 29,9 (17,9-64,5
Kalium 3,88 (2,8-4,5)
Natrium 137 (125-150)
anorg. Phos 1,07 (0,41-1,66)
alk. Phosphatase 90 (kleiner 183)
Gamma GT 16 (-31)
LDH 369 (-822)
AST 320 (-393)
ALT 11 (-10)
GLDH 5,3 (4,8)

Triglyceride 31 (-50)
Cholesterin 81 (70-180)
Bilirubin gs. 1,58 (0,5-2,8)
Glucose 88 (80-120)
Harnstoff 36 (20-40)
Creatinin 1,01 (-2)
Gesamteiweiss 68,1 (58-80)
Albumin 35,7 (29-44)
Chlorid 103 (90-100)
Kupfer  21,58 (18,8 - 21,2)

Mg 0,83 (0,7-0,9)
Selen 89 (71 - 166)
Zink 610 (400-1000)
CK 242 (-305)
Mangan 2,02 (-2,0)



Borrelia Burgdorferi sensu lato Gruppe
KELA (kinetic ELISA,IgG-AK)      88,2 KELA Einheiten
245,9 Hoch positives Kontrollserum




Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #223 - 03. September 2007 um 13:09
 
3.9.07
so, mal wieder einen Zwischenbericht:
Blacky ist eigentlich ser stabil gewesen die letzte Zeit. Gestern allerdings hatte er wieder mal aus absolut heiterem Himmel eine massive Koordinationsstörung. Morgens alles bestens - er galoppierte sogar über den AUslauf. Nachmittags holen wir ihn raus, da kreuzt er wie betrunken vorne die Füsse beim gehen und schwankt hin und her. Keine Pulsation, keine heissen Hufe, keine hellen Schleimhäute - aber wieder mal besoffener Gang.
45 Minuten nach 4 ml Mangangabe war der Spuk wie letztes mal auch komplett vorbei.
Keine Ahnung, warum das jetzt wieder war. Hoffe sehr, dass wir die nächsten Tage endlich mit der Therapie anfangen können.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #224 - 19. September 2007 um 16:06
 
19.9.07
So, dann will ich mal wieder berichten:
Blacky geht es stabil gut. Letzte Woche Mittwoch haben wir ja mit der Therapie begonnen und zeitgleich habe ich alle anderen Mittel, die ich so gegeben habe, um ihn stabil zu halten, abgesetzt. Er bekommt also jetzt ausschließlich: Koppel, Heu, Stroh, eine handvoll Heucobs mit einer Handvoll Biomüsli – sonst nichts. Es geht ihm absolut stabil gut. Schön gleichmäßig rosa Schleimhäute, keine Pulsation, kühle Hufe und Beine, beste Stimmung und viel Bewegungsfreude. Also alles im grünen Bereich.
Seit ca 2 -3 Wochen hat Blacky ja vorne rechts leicht gelahmt. Es war aber eigentlich die ganze Zeit undramatisch. Er war trotzdem bester Stimmung, bewegte sich viel und freiwillig, lahmte eigentlich auf der Koppel immer nur leicht, wenn er nichts wichtiges vor hatte, also sowie es in Richtung Koppel ging oder zur Fütterung konnte er glasklar und absolut taktrein alle Gangarten zeigen. Auf Beton war er vorne rechts die ganze Zeit etwas vorsichtig – also leicht unklar. Da er aber ansonsten super drauf war habe ich dem keine Bedeutung beigemessen und es eher als Fühligkeit aufgrund des Druckes auf die ja noch immer vorstehende Sohle interpretiert.
Gestern beim Hufeauskratzen merkte ich dann, als ich mit dem Finger über die Sohle strich, dass da eine nadelkopfgrosse Erhöhung war. Vielleicht drückt die? Bin dann einmal mit der raskel drüber, da erschien da ein ganz, ganz kleines Loch. Habe das dann mit dem Hufmesser ebenfalls ganz klein ausgeschnitten und dann wurde ein Kanal sichtbar. Es scheint, dass dort ein hufgeschwür sass, welches allerdings offensichtlich in der Abheilung begriffen ist, denn richtig was raus kam nicht mehr und es gab auch null Reaktion auf die Abdrückzange. Mehr schneiden wollte ich auch nicht, weil genau in dem Bereich auch irgendwo die Hufbeinspitze sein dürfte…….man muss ja nichts herausfordern… Zwinkernd
Habe dann den Kanal noch mal mit Rivanol gespült und für die Nacht eine Socke und den rechten Cavallohufschuh angezogen, damit kein Dreck reinwandert. Heute lief Blacky absolut klar.
Sieht so aus, als sei das der Verursacher der Lahmheit gewesen. Werde vorsichtshalber morgen noch mal meinen TA raufschauen lassen, da er sowieso wegen eines anderen Einstellers kommt, aber ich denke, es ist alles okay.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #225 - 23. September 2007 um 00:58
 
22.9.07
Smiley  mit Blacky geht es zur Zeit steil bergauf Smiley
heute ging er erstmals sogar auf Beton absolut ohne die allerkleinste Fühligkeit. Auf der Koppel läuft er ja schon etwas länger wieder klar und in der Halle hat er bis auf die Zeit, wo sich dieses Hufgeschwür offensichtlich ausgetobt hat und er vorne rechts leicht tickte, auch keine Probleme gezeigt.
Ausserdm stehen seine Sohlen lange nicht mehr so weit vor, wie noch vor ein paar Wochen. Es ist noch ein Stück Weg vor uns, aber insgesamt bin ich sehr zufriedenmit der ENtwicklung der Hufe.
Und hier mal wieder ein paar aktuelle Fotos von heute - noch nass, da frisch gewaschen bzw. vom Schlamm befreit:

Vorne:
...

vorne links Seite:
...

vorne links unten:
...

vorne rechts seite:
...

vorne rechts unten:
...

Hinten:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #226 - 27. September 2007 um 12:39
 
27.9.07
Heute morgen hatte ich also Dr Breiling (FTA für Chiropraktik) mal wieder da.
Am 20.9. war mein SchulTA ja sowieso auf dem Hof und htte nochmal auf das ehemalige Hufgeschwür von Blacky geschaut mein Eintrag 19.9.) Ausserdem habe ich ihm Blacky nochmal vorgeführt, weil er die linke Hinterhand etwas steif setzte. Mein TA sah das mit dem Hufgeschwür und der Lahmheit vorne rechts genauso wie ich und vermutete, dass die steife HiHa hinten links aufgrund der Schonhaltung wegen vorne rechts zu erklären sei. Er meinte, wenn Du Blacky was gutes tun willst, lässt Du den Kollegen Breiling nochmal kommen, damit sich das gar nicht erst festsetzt. Die Lahmheit war ja schon weg, habe den Termin abe trotzdem gemacht.
Blacky hat die Behandlung mal wieder sehr genossen. Er hatte   leichte Blockaden im Kreuzdarmbei/Hüftbereich und ebenso leichte Gegenblockaden in der unteren HWS. Ansonsten alles super. Also wirklich nur Kleinkram als Folge dr Lahmheitsphase. Alles andere und besonders den Rücken und den Gesamteinruck hatte Dr Breiling sehr gelobt - wird ie Kids sicher sehr freuen, wenn ich ihnen das Lob weitergebe, denn letztendlich bedeutet diese Aussage vom Doc auch, dass sie ihn hervorragend reiten Smiley

Also alles weiter im grünen Bereich - und Blacky sagt, dass wir das gerne öfter machen können....er geniesst die Therapie in vollen Zügen....und mein Schul TA war auch gerade zufäälig auf dem Hof und hat Blacky beneidet... "...das hätte ich auch gerne ab und an.... Zwinkernd ) ....
...war ein sehr lustiger Morgen....
...ach ja und als ANmekung: im Moment (seit gestern ) hat Blacky weisslichen nasenausfluss bei hervorragendem Allgemeinzustand.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #227 - 28. September 2007 um 23:39
 
28.9.07
Heute habe ich es bedauert, am Nachmittag nicht da gewesen zu sein. Clara kam mir heute abend freudestrahlend entgegen und redete schneller, als ich folgen konnte....letztendlich sagte sie mir dasselb, was sie schon in Blackys Tagebuch in der Sattelkammer geschrieben hatte..ich zitiere:
Blacky eine Stunde 40 Min Dressur geritten Schritt - Trab - kurz Galopp gaaaanz viele verschiedene Lektionen alles mit Pausen.
Es war ALLES PERFEKT!!!!! (eigentlich 3 x unterstrichen) Zitat Ende
Blacky ist wohl super durchlässig, biegsam in alle Richtungen, locker schwingend in schönster Anlehnung mit feinsten Reaktionen auf alle Hilfen gegangen und hat am laufenden Band zufrieden abgeschnaubt.

Clara schwebte im 7. Himmel - zumal sie mit Justy nahezu dasselbe Erfogserlebnis hatten - dazu in seinem tagebuch mehr.

Hoffe, dass die Pferde sich morgen genauso zeigen - werde versuchen morgen oder Sonntag mal wieder kurze Videos zu machen....
...warum verpasse ich solche "Hocherlebnisse" eigentlich immer.......

Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #228 - 01. Oktober 2007 um 01:04
 
30.9.07
habe heute aktuelle Vieos gemacht. Hier Clara auf Blacky im Trab. Man beachte - er läuft ohne Hufschutz!
Das ganz leichte Ticken vo re wird vermutlich bleiben, bis die Stellung und die Sohle wieder ganz okay sin. Auf der matschigen Koppel ist nicht mal mehr das Ticken zu sehen Smiley

...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #229 - 05. Oktober 2007 um 00:33
 
4.10.07
Heute warBlacky etwas übellaunig und nichtmal motiviert auf die Wiese zu gehen - Alarm - Heu hat er aber genommen. hatte zunächst den Verdacht, dass er villeicht leichte Bauchweh hat. Darum habe ih ihn mir erstmal rausgeholt, Fieber gemessen (38,5 - erhöhte Temperatur) und dann Tanny gesattelt und mit Blacky als Handpferd eine Stunde Runden gedreht. Blacky hat mitgemacht, wie immer mehrfach geäppelt und ging eigentlich auch locker, aber völlig unmotiviert und lustlos.
Danach habe ich ihn mir dann nochmal rundum genau angeschaut, weil irgendwie passte es nicht mit Kolik zusammen, aber es war auch klar, dass er was hatte. Dann habe ich es entdeckt: seine rechte Kauleiste ist doppeltso dick, wie die linke und steinhart, aber von aussen nicht druckempfindlich und glücklicherweise noch kein Mundgeruch. Blacky hat Zahnschmerzen!
Da es alles recht eit hinten liegt und ich da ohne Maulgatter nicht rankomme, habe ich ihm einfach erstmal mit Thymiantee und ner langen Zahnbürste auf der Seite die Zahnreihen bearbeitet, was er sich gut gefallen liess. Scheintauch etwas geholfen zu haben, denn er wirkte zumindest hinterher etwas entspannter.
Dann habe ich ihm noch das Maul mit Thymiantee gespült (was er dann auch gleich fleissig getrunken hat) und Arnica Kügelchen verpasst. Parallel dann von aussen Arnica Mineralpack auf de geschwollenen Bereich. Das muss für heute reichen. Morgen ist Kai da und kann dann gleich nachschauen.
Mit Chance sind es "nur" die Zahnhaken. Blacky ist mit Zahnarzt seit einem halben Jahr überfällig. Da unser Zahnarzt mit Sedation arbeitet und immer dann, wenn ich gerade einen Termin machen wollte wieder irgendetwas war mit Infekt oder Pulsation etc. habe ich es immer wieder verschoben Griesgrämig ...
Eine ältere Entzündung scheint zumindest nicht vorzuliegen, denn dann müsste wenistens etwas Mundgeruch da sein.
ALso mal abwarten, was Kai morgen sagt. Auf jedenFall hat Blacky sein abendbrot zufrieden gefressen und wirkte nachher schon wieder recht fröhlich....
.... Zwinkernd vielleicht war er ja auch nur fröhlich, weil ich endlich mit meiner Zahnbürste abzog  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #230 - 07. Oktober 2007 um 22:47
 
7.10.07
Griesgrämig immer, wenn man DIE Gelegenheit für DAS Video des Jahres hat, liegt die Camera mit SIchereit unerreichbar weit eg im Auto... Griesgrämig

Heute war der Hammer: Ina hatte unsere drei Rösser auf das lange Koppelstück durchgelassen. Nach einer halben Stunde hat sie sie zurück nach vorne getrieben. Tanny und Hazel waren schon fast vorne, während Ina noch ganz nach hinten ging, um Blacky zu holen, da rannten Hazel und Tanny wiehern wieder zurück Richtung lange Koppel und Blacky kam ihnen ebenso wiehern von hinten entgegen. In der Mitte trafen sie sich und preschten gemeinsam ganz nach unten. Ina also umgekehrt, weil sie die Drei wieder zurück schicken wollte. Sie war noch gar nicht ganz unten (ich habe in der Mitte am Querzaun gewartet, um rechtzeitig zu zu machen), da preschten die drei plötzlich von unten wieder hoch - Ina konnte sich gerade noch Richtung Zaun retten - der Boden bebte, der Dreck flog nur so und die drei rasten in einem Affenzahn alle dicht beieinander ganz runter zum Stall. Ich habe fast die Augen zu gemacht, weil ich vor meinem inneren Auge schon ausrutschende Pferde sah - aber nichts - unten am Stall blieben sie prustend hocherhobenen Schweifes stehen, schauten sich an und...preschten wieder los - zurück....aber ich hatte den Querzaun schon zu......eine Sekunde habe ich befürchtet, dass sie drüber springen - aber sie bogen gerade noch ab und galoppierten noch ein paar Runden auf dem vorderen Stück. So vel bewegungsdrang und pure Lebensfreude bei allen dreien habe ich schon ewig nicht mehr an einem Tag gesehen - es war das pure Glück:-)...und wir haben eine halbe Stunde damit zugebracht, die Löcher auf der Koppel zu zumachen....
....ich brauche wohl nicht mehr zu schreiben, dass es Blacky super geht Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #231 - 12. Oktober 2007 um 15:55
 
Blacky am 8.10.7
wollte eigentlich dieselbe tolle Jagd wie einen Tag zuvor aufnehmen - aber wie es so ist, wenn man eine AUfnahme plant, geht alles gemächlicher ab....trotzdem:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #232 - 13. Oktober 2007 um 23:13
 
13.10.07
...Smiley
ganz links /vorne ist Tanny, Mitte Blacky, rechts/hinten ist Hazel.....
...heute nachmittag........Attacke.....

...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #233 - 14. Oktober 2007 um 22:28
 
14.1007
Heute war ein traumhafter Tag und alle Pferde sind super wohlauf Smiley
EIgentlich wollten wir Kutsche fahren, aber dannhaben die Kids irgendwie den gesamten nachmittag auf dem Ausseplatz verbracht und sich eine Quadrille ausgedacht.
Hier Blacky mit Isi (man bachte den traumhafte, niegelnagelneuen, Donnerstag erst gelieferten, 2 Kammerweite engeren Masssattel Smiley ):
...


und nach dem Reitnachmittag die "Theapiegruppe" - Blacky, Justy, und Pollo stehen an für die niederfrequente Schwingungstherapie - Tanny macht gerade ihren 3. Durchlauf:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #234 - 15. Oktober 2007 um 23:49
 
15.10.07
heute war ein toller Abend Griesgrämig ....ein altes Problem, was ich mangels vielen Reitens mit Blacky längst verdrängt habe, hat uns wieder eingeholt..... unentschlossen

Also, fang ich mal von vorne an:
ich komme heute abend in den Stall, unsere Pferde begrüßen mich laut wiehernd, unruhig hin und her tänzelnd (auch Blacky) in Erwartung auf den Durchlass zur langen Koppel. Also lles wie immer an guten Tagen.
Ich erstmal in die Sattelkammer und die Tagesberichte der Kids gelesen.
Da steht dann:
Tanny 4 Stunden geritten - ging spitze
Justy 4 Std. geritten Atmung absolut supper!!! (kein Tippfehler Zwinkernd)
Blacky: 5 min. geritten, dann lahm, weggestellt....

ich stutzte etwas - immerhin sah er nicht nach Probleme aus, als ich eben kam - und dann schwante mir was....
....als ich in den Stall rüber will, kommen die Kids um die Ecke: "Blacky ging die ersten 5 Min sooo super und dann mochte er gar niht mehr vorwärts gehen und kreuzte die Vorderbeine so komisch"
Ich gefragt: hast Du nachgegurtet? Ja, genau - nach dem Nachgurten ging nichts mehr.....
......das bestätigte schon meine Befürchtungen und ein Blick auf Blacky reichte dann auch für den endgültigen Beweis:
Blacky hatte vom tag zuvor vom Sattelgurt links und rechts jeweils genau hinter dem Ellenbogen je eine 2 Euro grosse offene Stelle Griesgrämig  Mist...nicht schooon wieder Griesgrämig

Langsam weiss ich nicht mehr, was ich noch probieren soll. Blacky s Gurtlage ist unter aller Kanone. Seit ich ihn reite, konnte ich noch nie mit einem normal angezogenen Gurt reiten, ohne dass er sich aufscheuerte. Ich bin eigentlich IMMER nur ohne Scheuerstellen ausgekommen, wenn ich zwischen Sattelgurt und Pferd mindestens eine aufrechte Hand bekam.
Und ich habe in den vergangenen Jahren schon eine menge Gurte probiert:
verschiedene Materialien: Gel, Neopren, verschiedene Leder, Baumwolle, Schurwolle, gewachsenes Lamfell, Synthetik
verschiedene Schnitte: gerade, im Ellenbogen ausgeschnitten, S-förmig zurückgescnitten, mit schrägen Seiten und gewölbten Seiten
und verschiedene Sättel mit unterschiedlichen Gurtungen. Sehr fest gegurtet und leicht angegurtet, mit Bein vorne rausziehen und ohne Bein rausziehen - ach ja und das bese (und teuerste) war ein maßangefertigter Gurt mit besonders grosszügigem AUsschnitt.....
Ich kann mir kaum noch was vorstellen, was wir nicht probiert haben.....Schnurengurte noch nicht fällt mir gerade ein - werde ich wenn das hier verheilt ist gleich mal nachholen.....
Najha, wie auch immer - alles was wir probiert haben, führte spätestens, wenn wir versammelte Lektionen ritten zu offenen Stellen es sei denn der Gurt hing richtig durch - und genau so bin ich die letzten Jahre geritten.....

Naja, ich habe also erstmal Isi gebeen, Blacky nochmal in die Bahn zu holen und zunächst mal ohne Sattel zu reiten. Prompt war alles bestens und Blacky ging hervorragend.
Ich hatte noch einen STS Dressursattel mit 31 ger Kammer im AUto. Der ist in der Schulter für Blacky miniminimal zu eng, wodurch er ganz leicht zurück liegt. Den habe ich dann mal aufgelegt. Er sass ansonsten sehr gut und dieser mm in der Kammerweite reichte, um ihn weit genug hinten zu halten, damit der Gurt einen cm vom Ellenbogen weg bleibt (wenn man ihn nicht zu fest gurtet). Isi ist dann mit dem Sattel geritten und Blacky lief oh WUnder klar.
Isi ist dann noch 1 Stunde Dressur in allen Gangarten geritten und Blacky ging schön locker, flockig. Keine Probleme und keine weiteren Spuren in der Gurtlage.
Jetzt habe ich den Kids den Dressursattel da gelassen. Sie sollen probieren, ob und wie lange es damit geht. ich denke bei dem Leichtgewicht der Kinder ist die Kammer kein Problem - hauptsache der Gurt kommt nicht zu nahe an den Ellenbogen wenn  Blacky sich bewegt. Das Problem ist, im Stand sieht alles toll aus und es ist genug Platz zwischen Ellenbogen und Gurt. Aber sowie Blacky anfängt etwas schwungvoller zu gehen, bewegen sich Schulter und Ellenbogen so weit zurück, dass sie voll im Gurt hängen Griesgrämig ....wenn man sonst keine Probleme hat...   
Sollte Blacky die nächsten Tage wieder vorne stocken oder der Gurt zu dicht an den Ellenbogen kommen oder neue Verletzungen auftreten, dann müssen die Kids Blacky endgültig ohne Sattel weiterreiten, denn es ist mir ehrlich gesagt zu riskant, die Kids mit einem durchhängenden Gurt reiten zu lassen.
......

Smiley aber immerhin geht es Blacky sonst blendend...und er ist auch wieder im fröhlich rasenden Galopp hinterher auf die Koppel entschwunden.....
Zwinkernd wenn er man nicht nur nach nem neuen gelben Zettel sucht Zwinkernd.....gibt s aber nicht!!! Ärgerlich
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #235 - 22. Oktober 2007 um 23:55
 
22.10.07
als ich heute abend in den Stall kam, waren die Kids noch in der Halle am Reiten. Blacky lief klar, gut gelaunt und schwungvoll Smiley

Anschliessend ging es nochmal auf die Koppel...wie gehabt im vollen Galopp Smiley

Als ich Blacky später zur Therapie holte, ging er auf dem Beton auffallend fühlig. Als er dann zur Therapie stand, wechselte er auffallend oft das Gewicht von li nach re und zurück. Anfangs war er pulsationsfrei, nach ca. 15 Minuten hatte er leichte Pulsation. Da er aber ansonsten zuvor absolut keine AUffälligkeiten zeigte und auch auf den weichen Böden völlig lebenslustig und gut gelaunt rumlief, habe ich eigentlich von Anfang an nicht wirklich an einen Reheschub geglaubt.
Ich hatte eher die Trachten in Verdacht, etwas zu stark nachgewachsen zu sein, was erklären würde, warum weiche Böden überhaupt keine Probleme machen - da sinkt er ja ein.
Habe also zunächst mal meine Neoprenpad-Unterlage geschnappt und Blacky nur mit den Zehen draufgestellt, so dass er praktisch mit der Tracht tiefer stand. Sofort entspannte er, liess den Kopf hängen, gähnte und hörte auf, das Gewicht hin und her zu verlagern. Er stand wieder völlig entspannt. Ein wenig später war die Pulsation komplett wieder weg.
Damit sah ich mich in meinem Verdacht bestätigt, dass die Trachten vermutlich etwas zu lang geworden waren und Blacky etwas zu steil stand, wodurch vermutlich die Hufbeinspitze bgann, auf hartem Boden zu drücken.
Ich habe also die Raspel gegriffen und zunächst einmal nur ca die Hälfte von dem, was er durch das Pad unter der Zehe tiefgestellt war, von den Trachten weggenommen. Danach stand er auch ohne Pad wieder ruhig und ging später ohne Pulsation und nur noch minimalst fühlig zurück in den Stall, wo er wieder ganz klar war.
Je nachdem, wie sich die Sache morgen zeigt, werde ich morgen nochmal etwas nachlegen mit runterraspeln.
Ansonsten geht es Blacky genau wie den anderen dreien blendend und sie sind unglaublich gut gelaunt und kernig.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #236 - 28. Oktober 2007 um 20:58
 
28.10.07
mal wieder ein kurzer Zwischenbericht Smiley
Blacky geht es blendend. Am Donnerstag war der letzte Gladiator-Tag des zweiten Intervalls. Kommenden Mittwoch werden wir wieder Blut nehmen (mein TA ist gerade im Urlaub, darum ein paar Tage Verzug) und dann werde ich auch neue Videos machen.
Zur Zeit gibt es absolut keine Auffälligkeiten:
die Schleimhäute sehen stabil super schön rosig aus, Blacky läuft glasklar und auch auf Beton (ohne Reiter - mit haben wir nicht probiert) absolut nicht mehr fühlig, die Hufe wachsen und gedeihen un sein Stimmung ist umwerfend gut.
Was mir besonders auffällt: Blacky ist nicht mehr so kälteempfindlich und seine Ohren und Nasenrücken sind gleichmäßig warm auch wenn es draussen ungemütlich wird. Sonst waren sie ja immer eiskalt.
Ans Zähne putzen hat er sich auch super gewöhnt - geht schon genauso rotiniert wie Hufe auskratzen. Hole täglich aus der Zahnspalte ein grosses Gras/Heuknäul raus - kauen geht aber ganz normal.
Also absolut alles im grünen Bereich Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #237 - 30. Oktober 2007 um 00:19
 
29.10.07
Die Heu- und Strohbefunde von der LUFA sind da. Sie stehen bei Justy im tagebuch am 29.10.07 drin.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #238 - 03. November 2007 um 12:38
 
3.11.07
Die Blutbilder (Blutentnahme 1.11.07) sind da:
Blacky ist nach wie vor E. positiv. Aber alle anderen Werte haben sich bei ihm so verbessert, dass sie erstmals alle im Soll sind!!!

Blacky ist nach wie vor sehr gut drauf und er ist stabil. Allerdings war mir ca 6 Tage nach dem 2. Gladiator-Intervall aufgefallen, dass er minimal heller Schleimhäute morgens hatte und ich bildete mir zumindest ein, dass er ganz leicht schlaffer wirkte...wusste aber nicht, ob das Einbildung war, weil alle anderen haben es nicht beobachtet. Es war mehr so ein Gefühl. Habe daraufhin bereits vor 3 Tagen mit einem 3. Gladiatorintervall angefangen, (Niederfrequenz mache ich ja noch), allerdings jetzt Niederfrequenz und Gladiator im Wechsel...also beides jeweils nur jeden 2. Tag.
Mal schauen, wie das läuft. Nächste Woche Freitag ist Kai da - mal sehen, was er feststellt.
Auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn die Pferde sind wirklich super gut drauf.
Und hier jetzt die BB Übersicht:

...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Araber "Blacky"
Antwort #239 - 07. November 2007 um 00:42
 
7.11.07
...und jetzt noch was Lustiges:

Da wir leider jetzt wohl endgültig die Koppeln zu machen mussten, weil sonst alles im matsch versinkt, haben wir überlegt, womit wir unseren Pferden den Tag noch etwas mehr ausfüllen können....
....und da ich hier immer so viel gutes über die engmaschigen Heunetze gelesen habe, haben wir mal eines angebaut:
SUPER!!!
Jetzt werden wir noch 3 weitere im Stall verteilen...damit die Rösser auch etwas wandern...und dann gibts Heu nur noch so....

...Interessanterweise haben die drei in nur einer Nacht rausgefunden, dass es besser geht, wenn sie zu dritt fressen und das heunetz "in Stellung" halten.....wenn einer alleine dran ist, fliegt es ja immer weg.....
...normalerweise sind die drei wenn es um Futter geht wie Feuer und Wasser....
...was lernen wir draus: Pferde sind auch nur Menschen: wenn es um den eigenen Vorteil geht, kann man auch teilen Zwinkernd

...

...

...

...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14 ... 16
Thema versenden Drucken