Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Impressum  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 16
Thema versenden Drucken
Tagebuch Araber "Blacky" - Eperythrozoon (Gelesen: 9428 mal)
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #20 - 20. Januar 2007 um 11:03
 
Fr, 19.1.07 
Abends - absolute Windstille, Nieselregen, kühler
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Zerrung: unauffällig
Stimmung: gut drauf, alles okay
Sonstiges: - eingedeckt
Infekt: kein Husten mehr, aber leicht weisslicher Nasenausfluss und  lockerer Schleim
          bei Bewegung, keine weiteren Beschwerden
Therapie: LM Potenz Silicea, 2 halbe Walnüsse, 2 Paranüsse,  1 Amp. Engystol, 
              Mittelpotenz Arnica
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g
          Balancer, Handvoll E. Bio Müsli Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild: habe heute Doppellonge Schritt und Trab gemacht. Schritt überhaupt kein Problem. Trab zunächst etwas steif und hinten li. Wieder deutliches Einsinken der Kruppe. Es schien aber Blacky nicht so zu stören, dass ich aufgehört hätte (Bauchgefühl).
Nach einigen Runden Trab/Schritt Wechseln auf beiden Händen besserte sich das. Zum Schluss lief er locker gedehnt und sackte kaum noch ein - man musste da schon genau hinschauen. Für mich ist das noch ein Nachbleibsel aus der Aduktorenzerrung. Meine TÄ vermutet das auch.
Mein SchulTA hat ihn vor einigen Tagen quasi im Vorbeigehen (ohne weitere Untersuchung) gesehen und äußerte die Möglichkeit, dass es unter Umständen auch vom Fesselträger ausgehen könnte. Das müssten wir dann aber bei Bedarf erst genauer ansehen.
Ich habe aufgrund dieses Hinweises gestern mal mit und ohne Bandage an der HIHa longiert. Bei Fesselträgerbeteiligung müsste eine feste Bandage zumindest ja eine Gangbildveränderung hervorrufen. Tat sie aber absolut nicht. Insofern halte ich Fesselträger für unwahrscheinlicher - zumal das Einlaufen ja auch mehr für den Muskel als für den Fesselträger spricht.
Und so dick, wie die Zerrung letzte Woche war, werden da auch Muskelfasern gerissen sein - und dann kann es wohl durchaus sein, dass er noch etwas länger sackt.


Sa, 20.1.07
Morgens, wieder stärkerer  Wind, etwas nieselig, ziemlich warm Griesgrämig Lancelot ist im Anmarsch - son Mist und ich wollte endlich Schrittausritte anfangen:-(
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges: - abgedeckt
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #21 - 22. Januar 2007 um 11:36
 
Sa, 20.1.07 
Nachmittags/abends - sehr starker Wind/Sturmböen zunehmend, manchmal regen, relativ warm
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Zerrung: unauffällig
Stimmung: gut drauf, alles okay
Sonstiges: - eingedeckt
Infekt: kein Husten mehr, aber leicht weisslicher Nasenausfluss und  lockerer Schleim später satt gelber Nasenausfluss in Strömen
Therapie: LM Potenz Silicea, 2 halbe Walnüsse, 2 Paranüsse,  Mittelpotenz Arnica
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll E. Bio Müsli
          Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild heute sind wir nachmittags an der Dorfstrasse spazieren gegangen. Es windete gewaltig, die Bäume bogen sich, am Strassenrand wurden diverse umgefallene Bäume vom letzten Sturm zersägt (für den Kamin;-)) und vor und hinter den Sägestellen flatterten große Warnfahnen im Wind.
Blacky und Hazel standen etwas unter Strom und vor den Flaggen blähte Blacky die Nüstern, baute sich auf wie ein Hengst, der zur Stute geführt wurde und tänzelte an der Hand hin und her (aber wirklich dabei am Bindfaden händelbar). Wirklich Angst hatte er nicht, denn wenn wir die Fahnen erreichten, konnte ich ihn nur mit Mühe dran hindern, reinzubeissen um sie mir zu apportieren. Aber die Aufregung und Spannung und tiefe Durchatmung bewirkte, dass plötzlich schwallweise der gelbe Nasenausfluss anfing. Leider wurde ich damit auch berieselt, weil Blacky dann immer den Kopf schüttelte Griesgrämig igitt!!!
Dafür lief das Zeug schön raus - in einer Stunde voller Bewegung in der Halle hätte ich nicht halb soviel erreicht. Also in Zukunft bei Infekt für Spannung und Adrenalin sorgen;-)
Wie auch immer - der Spaziergang war ein voller Erfolg - und Blacky lief im Schritt und in dem Tänzeltrab absolut glasklar mit gradem, hocherhobenem Schweif!
Engystol heute ausgesetzt, da alles in Gange ist.
Abends hat meine kleine RB ihn im Schritt für ca 30 Minuten geritten. Da ging er absolut klar und motiviert.

S0, 21.1.07
Vormittags starker Wind, nieselig, kühler - bis abends wurde es immer kälter und windstiller,l trocken
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: zu hell, also relativ blass
Infekt: Nasenausfluss tagsüber keiner, abends etwas immernoch locker, Schleim bei der Atmung in den oberen Atemwegen locker hörbar
Sonstiges: - eingedeckt gelassen
Therapie: 2 halbe Walnüsse, 2 Paranüsse,  Mittelpotenz Arnica, 1 Amp Engystol, "Hustentee"
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix
          Heu und Stroh wie gehabt

Heute hat Blacky gleich dreimal sein gesamtes Krankenprogramm durchgemacht - zum Zeigen. Also Standspielchen, Kunststückchen, Stretches, freie Bodenarbeit im Schritt, Kopfspielchen, Fussball etc. Bei der freien Bodenarbeit habe ich ein paar Tritte Trab abgefragt, da sackte nach wie vor die li Kruppe deutlich. Das haette sich erst nach längerer Aufwärmphase gelegt, darauf haben wir aber diesmal verzichtet - also ein Schritttag. Ausserdem nachmittags putzen und massage und abends hat meine kleine RB ihn im gerittenen Trailkurs mitgeritten. Es war die 3. Stunde, also Einsteigerkram im Schritt und Blacky kann das im Schlaf. Er hat schön und motiviert mitgemacht und war im Schritt klar. Heute wieder Engystol, weil mir der Nasenausfluss zu wenig war. Ausserdem hat er zum Abendbrot heissen "Hustentee" bekommen, weil mir die Schleimhäute noch zu hell waren.

Mo 22.1.07 morgens, wieder stärkerer Wind, bedeckt, recht kalt geworden, trocken
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: wieder etwas rosiger, aber noch nicht optimal
Infekt: Nasenausfluss muss nachts gelaufen sein, da verklebte Nase, sonst alles im grünen Bereich
Sonstiges abgedeckt
               da für die Woche Frost angesagt ist, und wir die Hoffnung haben, dass wir dann die Weiden aufmachen können, werde ich heute abend wieder mit Hong Hua anfangen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #22 - 23. Januar 2007 um 12:28
 
Mo.22.1.07 
Abends - Frost - schw….kalt, Wasserbottich war schon zugefroren, sternenklar, absolut windstill
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: wieder völlig normal
Zerrung: unauffällig
Stimmung: etwas ungnädig und träge
Sonstiges: - mit 100g Thermo mit Halsteil eingedeckt
Infekt: kein Husten, kein Nasenausfluss, aber noch Schleim hörbar - vermutlich etwas verfestigt.
Therapie: 2 halbe Walnüsse, 2 Paranüsse,  1 Amp Engystol, 1 TL Hong Hua, Hustentee
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Blacky war ziemlich durchgefroren. Kalter Nasenrücken, kalte Ohren, leicht aufgestelltes Fell, aber noch keinen eingeklemmten Schweif.
Das erklärt vermutlich seine miese Stimmung (er mag es nicht, kalt am Kopf zu werden).
Haben die drei Pferde in die Halle geholt zum warmlaufen. Nach 30 Minuten Schritt, die bei Blacky insgesamt etwas unmotiviert und steif aussahen, haben wir die Stuten im Trab und Galopp gearbeitet. Blacky hatte immernoch alles am Kopf kalt und wollte auch nicht schneller. Er war insgesamt wohl immernoch "zu kalt". Habe also mit dem Schritt aufgehört und ihm die 100g Thermo mit Halsteil aufgelegt und einen heissen Tee serviert:-)….danach wirkte er deutlich fröhlicher.

Di, 23.1.07
Eiskalt, windstill, klar
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges: - Blacky war schön warm unter der Decke und wirkte wieder fröhlich und entspannt
                - mit 100g Thermo eingedeckt gelassen, aber Halsteil abgenommen
Therapie: 1 TL Hong Hua
Gangbild: Haben die Pferde für ca. 1 Stunde auf die vordere Koppel gelassen. Blacky ging locker und absolut elastisch raus - keine Verspanntheit mehr - alle Pferde super gut drauf:-)
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #23 - 24. Januar 2007 um 09:44
 
Di.23.1.07 
Abends - Frost - sternenklar, absolut windstill, eiskalt
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: wieder völlig normal
Zerrung: unauffällig
Stimmung: top
Sonstiges: - mit 100g Thermo mit Halsteil eingedeckt
Infekt: nichts mehr äusserlich festzustellen, Lymphknoten normal
Therapie: 2 halbe Walnüsse, 2 Paranüsse, 1 TL Hong Hua
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Die 100g Thermodecke war goldrichtig. Blacky war wieder fröhlich, rundum warm und richtig locker. Haben die Pferde erstmal knapp 2 Std. auf die vordere Koppel gelassen. Blacky ging locker flockig raus. Selbst im Graben das Bergauf und Bergab - keine Lahmheit (war sonst mit der Vorhand auffällig). Da ich abends noch mit einer Gruppe den Kurs  "Bosalreiten/Einsteiger" anfing, entschied ich, Blacky im praktischen Teil mit rein zu nehmen. Die Einführung findet ja vom Boden statt. Blacky hat wunderbar mitgemacht und alles klappte wie am Schnürchen. Da die Gruppe die Bodenübungen sehr gut hinbekam, sollten sie die ersten Grundhilfen im Stand und Schritt auch nochmal die letzten 15 Minuten aus dem Sattel probieren. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich es wagen könnte, es (ohne Sattel) auch auf Blacky vorzumachen. Also kletterte ich rauf und probierte:-) …es ging super!!! Blacky ging locker und glasklar im Schritt und zeigte keinerlei Probleme oder Auffälligkeiten.

Mi, 24.1.07
Immernoch Frost, aber wärmer als gestern, windstill, leicht bedeckt - Luft ist "feuchter"
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - mit 100g Thermo eingedeckt gelassen, aber Halsteil abgenommen
Therapie:    -  1 TL Hong Hua
Gangbild: Haben den Pferden die vordere Koppel aufgemacht und aufgelassen. Sie können jetzt quasi rund um die Uhr raus.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #24 - 25. Januar 2007 um 15:02
 
Mi.24.1.07 
Abends - Frost - sternenklar, absolut windstill, eiskalt
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön durchblutet
Stimmung: todmüde
Sonstiges: - mit 100g Thermo mit Halsteil eingedeckt, Weide offen gelassen
Infekt: Lymphknoten normal, Triefnase
Therapie: 1 TL Hong Hua, Nuc Vomica Tiefpotenz
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Heute waren die Pferde den ganzen Tag auf der kleinen Koppel und haben vermutlich auch den ganzen Tag gefressen:-)
Alle 3 waren todmüde, aber urzufrieden. Blacky machte rundum einen guten Eindruck und Pulsation war trotz der Koppel nicht - also gutes Zeichen. Trotzdem habe ich ihm vorsichtshalber Nux gegeben, damit er nicht doch noch mit irgendetwas kommt. Arbeit haben wir ausfallen lassen - war bestimmt auch so genug.

Do, 25.1.07
Immernoch Frost, glasklare, eiskalte Luft, windstill, Sonne
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - mit 100g Thermo eingedeckt gelassen, aber Halsteil abgenommen
Therapie:    -  1 TL Hong Hua
Gangbild: Heute war - eigentlich für Tanny - Dr Breiling (Tierarzt für Chiropraktik) da und hat Blacky gleich nochmal mitgecheckt wegen der immernoch sackenden linken Kruppe. Eigentlich spricht  das Gangbild im Trab für ein Fesselträgerproblem. Aber abgesehen davon, dass am Fesselträger absolut nichts fühl- oder sonstwie feststellbar ist, spricht dagegen auch das Einlaufen. Dr. B. hat auch keine Idee mehr, weil sonst wirklich alles top ist.
Wir warten jetzt mal den Thermografietermin ab (irgendwann in den nächsten 3 Wochen) und schauen, ob das Bild uns irgendeine nähre Lokalisation der Ursache liefert.
Ansonsten war alles super okay. Habe die Pferde für 2 Stunden auf das lange Stück gelassen….Smiley….und ein paar Fotos gemacht:-)

So, und nun die Fotos - auch gleich was von der Koppel, damit Ihr wisst, wovon ich rede, wenn ich "kleines" oder "grosses" Stück schreibe...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #25 - 25. Januar 2007 um 15:08
 
Blacky auf dem grossen Stück Jan 07
...

das "lange Stück" Jan 07 - hinter mir gehts ungefähr nochmal so lang weiter:
...

das "kurze Stück" geht vom Zaun bis etwa Mitte Halle
...

so sieht das Gras zur Zeit (Jan 07) aus:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #26 - 26. Januar 2007 um 10:47
 
Do.25.1.07 
Abends - Frost - sternenklar, absolut windstill, eiskalt
Pu(lsation):  rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön durchblutet
Stimmung: ausgeglichen, sehr zufrieden
Sonstiges: - mit 100g Thermo mit Halsteil eingedeckt, kurze Weide offen gelassen
Infekt: Lymphknoten normal, alles im grünen Bereich
Therapie: 1 TL Hong Hua, Nuc Vomica Tiefpotenz
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Schritt locker, flockig, klar. Angesichts der offenen Koppel - die laut Wettervorhersage wohl irgendwann am WE wieder zu geht Griesgrämig, haben wir nichts ausser Decke ab, wälzen lassen und überputzen gemacht. Die Pferde waren sooo zufrieden - da konnten wir uns eine Pause gönnen;-)

Fr, 26.1.07
Morgens Temperatur verm. Um den Gefrierpunkt, bedeckt, leichter Schneegrieselfall, feucht, windig,  ungemütlich
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - mit 100g Thermo eingedeckt gelassen,  Halsteil drangelassen
Therapie:    -  1 TL Hong Hua
Gangbild:  zwei Stunden lange Koppel, dann wieder kurze offen gelassen
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #27 - 27. Januar 2007 um 10:44
 
Fr.26.1.07 
Abends - über 0 Grad - fast warm:-(, Nieselregen, alles getaut:-( , windig - absolut ungemütlich
Pu(lsation):  eigentlich rundum obB, nur Vo  rechts mit gaanz viel Nachfühlen offenbar etwas Pulsation - mal weiter beobachten
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön durchblutet
Stimmung: lustlos, träge
Sonstiges: - mit Fleeceregendecke eingedeckt, Weide leider zugemacht:-(
Therapie: 1 TL Hong Hua
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Wir haben versucht, die drei in der Halle zu bewegen, aber nach 20 Minuten Schritt, wo wir uns mehr bewegt haben, als die Pferde haben wir aufgegeben. Sie waren alle 3 absolut lustlos und bewegungsunfreudig. Wir vermuten, dass der schnelle Temperaturwechsel daran Schuld ist.
Die Minipulsation vo re macht mir noch keine Sorge. Das haben wir manchmal, wenn Blacky vorher den Huf (der ist ja am schlimmsten betroffen) etwas uneben belastet hat, was ja auch der Koppel vorkommen kann.

Sa, 27.1.07
Morgens wieder Frost:-), strahlender Sonnenschein, trocken, windstill - einfach schön
Pu(lsation):  alles obB - vo re ist auch alles wieder weg
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - mit Fleeceregendecke  eingedeckt gelassen,  kurze Koppel wieder auf
Therapie:    -  1 TL Hong Hua
Gangbild:  Pferde gingen fröhlich und locker auf die Weide und waren guter Dinge Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #28 - 27. Januar 2007 um 20:02
 
Sa.27.1.07 
Nachmittags/Abends - um 0 Grad , eisig windig, sonnig, glasklar und trocken -
Pu(lsation):  eigentlich rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön durchblutet
Stimmung: super drauf - Dynamit…Zwinkernd
Sonstiges: - abends mit Thermo 100g  eingedeckt, kleine Weide aufgelassen
Therapie: 1 TL Hong Hua
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Hurra! - wir haben heute einen Schrittausritt ums Dorf gemacht (ca 1 Std.) Anfangs stand Blacky total unter Strom er war richtig Klasse drauf. Da Ina Tanny als Handpferd hatte und ein Mädel Justy ritt und noch 2 andere mit waren, war beim Losritt etwas Unruhe.

Ich sagte den anderen sie sollten losreiten, während ich aufsteige, damit da nicht alle Pferde abdrehen. Da habe ich mich aber in Blacky gründlich verkalkuliert.

Er wollte SOFORT mit. Er baute sich auf wie ein spanischer Hengst und trabte fast auf der Stelle - am durchhängenden Zügel - bis ich sass.
Dann gings hinterher. An entspannten Schritt war nicht zu denken. Fast im langsamen Schrittempo ging er in allerhöchster Versammlung und ohne Zügeleinwirkung einen butterweichen, runden Trab und Galopp - alles in Zeitlupe, rund und so weich wie ein Sofa(ca 200 meter). Dann erreichten wir glücklicherweise die Gruppe, die durch einige Holzfäller am Straßenrand eingebremst waren - kein Pferd wollte vorbei. Blacky tänzelte an der Gruppe vorbei und ging obermachomässig an den Leuten und Fahnen vorbei - die Gruppe folgte und einige 100 Meter weiter entspannte er endlich und ging einen raumgreifenden Schritt, wie in seinen besten Zeiten. Die Gruppe hielt da nicht mit und fiel schnell zurück - ausser Justy - der trabte fröhlich nebenher:-)
Nach ca 30 Minuten merkte ich, dass Blacky müde wurde (Kondition fehlt eben doch und wenn man dann gleich alles am Anfang verpulvert….)
Sein Schritt wurde kürzer und die Gruppe holte auf und sie gingen alle gleich. 10 weitere Minuten später entschied ich mich, den Rest zu führen, denn ich konnte merken, dass Blacky anfing Probleme damit zu haben, den Rücken noch wirklich zu tragen - und ich wollte ihn schliesslich auch nicht überfordern.
Beim Führen kam er müde, aber absolut zufrieden mitgestiefelt.
Zurück am Stall waren alle Pferde sehr entspannt und keines (auch Blacky nicht) war auch nur übermassig warm - von Schweiss sowieso absolut keine Spur. Blacky hatte lediglich vo re gaanz leicht Pulsation.
Als wir die drei rausliessen, haben wir nochmal für eine Stunde die lange Koppel aufgemacht. Immerhin waren sie noch so fit, dass alle drei im Galopp runterheizen konnten:-))
Als wir abends fütterten, war alles okay und die Pulsation vo re war auch wieder weg.
Was für ein herrlicher Tag! - Endlich habe ich meinen alten Blacky wieder unter dem Sattel gehabt:-)))
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #29 - 28. Januar 2007 um 14:37
 
So, 28.1.07
Morgens Griesgrämig ..mind. Plus 5 Grad - oder mehr Smiley , strömender Regen, böiger Wind - alles getaut
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - abgedeckt
Therapie:    -  1 TL Hong Hua
Gangbild:  Blacky bewegte sich locker und es gab null Auffälligkeiten - ausser, dass alle Pferde sauer waren, als wir die kleine Koppel zu machten, statt - wie eigentlich von den Rössern erwartet - die grosse auf Griesgrämig  wann entscheidet sich das Wetter endlich??? unentschlossen  Es ist ja nicht zum aushalten, diese täglichen Temperaturschwankungen von manchmal 10 Grad - jetzt 3 Pullover und Lage Thermounterwäsche - 3 Std. später T Shirt noch zu warm beim Stalldienst - wie soll man da erst die Ein- und Umdeckerei regeln  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #30 - 29. Januar 2007 um 12:29
 
So.28.1.07 
Nachmittags/Abends - strömender Regen, warm, Sturm Griesgrämig(
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Stimmung: super drauf
Sonstiges: - abends mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1/2  TL Hong Hua
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Meine kleine RB hat Blacky heute abend wieder in unserer Trailstunde geritten. Alles lief bestens - Blacky hat alles hochmotiviert und etwas gelangweilt (weil alles zu einfach und zu langsam) gemacht, sein Schritt war perfekt. Um die Langeweile etwas abzukürzen ist er dann aus der Ecke gleich mal freudig buckelnd abgespackt:-))…aber nichts dramatisches. Das macht er eigentlich immer einmal, wenn er warm ist und wenn es ihm richtig gut geht:-))



Mo, 29.1.07
Morgens : warm, strahlender Sonnenschein, starker WInd
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - abgedeckt
Therapie:    -  1/2 TL Hong Hua
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #31 - 30. Januar 2007 um 10:35
 
Mo.29.1.07 
Abends- Regen, warm, wind, ungemütlich
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Stimmung: gut drauf
Sonstiges: - abends mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1 1/2  TL Hong Hua, Nux Vomica Mittelpotenz
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild heute haben wir nur die drei in der kleinen Halle mal wieder laufen lassen. Gangbild war super im Schritt - Trab nur kurz - li Kruppe sackt immernoch und keiner weiss wieso - hoffe, der Thermografietermin kommt bald. ….und dann hat irgendein Idiot auf der Bande eine Tüte Brötchen liegen lassen - und Blacky hat sie gefunden:-(  - ein Brötchen hat er verspeist, bevor ich eingreifen konnte. Nun hoffe ich nur, dass das nicht genug für nen Reheschub war! Die nächsten 2 Tage werdens zeigen. Habe auf jeden Fall Hong Hua erhöht und Nux gegeben.



Di, 30.1.07
Morgens : bedeckt, nieselig, warm, windig
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - abgedeckt
Therapie:    -  1 1/2 TL Hong Hua
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #32 - 31. Januar 2007 um 10:04
 
Di.30.1.07  
Abends- trocken, mild, ein wenig Wind
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: leicht heller als normal - aber noch unbedeutend
Stimmung: gut drauf
Sonstiges: - abends mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1/2  TL Hong Hua, Silicea Mittelpotenz, Arnica Tiefpotenz, lokal Arnica Mineralpack
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild heute habe ich wieder den Bosalkurs Einsteiger gegeben und Blacky wieder ohne Sattel mit reingenommen. Da wir nur Schrittübungen machten, um die Bosalhilfen einzeln zu üben, habe ich Blacky wie letzte Woche wieder mitgeritten. Das ging wunderbar, sein Schritt war taktrein und seine Mitarbeit toll:-))
Hinterher haben wir dann noch ausgiebig geputzt und rumgespielt. Beim routinemässigen "check up" hatte ich dann erstmals seit Auftreten seines Kruppeabsenkens im Trab tatsächlich einen angelaufenen Fesselträger hinten links, der leicht warm war. Smiley  Griesgrämig - einerseits natürlich blöd - andererseits: etwas besseres könnte ich mir eigentlich nicht wünschen - nun habe ich endlich etwas, wo ich anfangen kann.
Sowohl Dr Thiesen (schul TA), als auch Dr Breiling (Chiro) hatten in der Vergangenheit ja schon geäussert, dass das Gangbild ganz nach Fesselträger aussieht. Aber beide haben bei äusserer Untersuchung absolut keine Hinweise auf Fesselträger gefunden (keine Schwellung, keine tastbaren Veränderungen, kein Druckschmerz, keine Temperaturveränderung, kein TCVM Diagnostischer Befund) - und da auch der Versuch, bandagiert zu bewegen keine Veränderung brachte, haben wir Fesselträger ja wieder verworfen. Nun scheint es, dass vielleicht da doch die Ursache liegt? Würde natürlich auch insofern passen, weil Blacky angesichts der deutlich schlimmeren Rehefolgen vo re sicher hi li stärker belastet hat.
Ich habe jetzt erstmal hom. angefangen  und Arnica Mineralpack aufs Bein geschmiert.
Dann muss jetzt mein Schmied ran (der muss sowieso kommen) und schauen, was wir am besten tun können, um den Fesselträger etwas zu entlasten.
Mal schauen, wies wird. Wäre ja toll, wenn der Fesselträger doch die Wurzel des Bewegungsübels ist:-))



Mi, 31.1.07
Morgens : bedeckt, trocken, leichter wind, mild
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Sonstiges:  - abgedeckt
Schmied kommt Freitag morgen um 8 Uhr
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #33 - 01. Februar 2007 um 09:57
 
Mi.31.1.07 
Abends- leicht regnerisch, nasskalt,  Wind
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: zu hell, leichter Gelbstich - Zunge auch
Stimmung: wach, aber nicht besonders aufgedreht, "Gesamteindruck: aufgedunsen"
Fesselträger: beidseitig angelaufen, nicht warm, nicht schmerzhaft
Sonstiges: - abends mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1/2  TL Hong Hua, Silicea Mittelpotenz, Arnica Mittelpotenz
Futter: Heucobs/Fibre Plus halb und halb (je ca 100 g), Handvoll Speedi Beets, ca. 5 g Balancer, Handvoll At grass mix, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Als ich kam stand Blacky am Offenstalleingang und Ina und ich sagten fast gleichzeitig: er sieht irgendwie schon wieder ganz schön rund aus. Weniger Futter? Dann die Schleimhäute: viel zu hell, leichter Gelbstich. Auf der Kruppe deutliche Unebenheiten, beide Fesselträger waren schwammig angelaufen. Ich holte ihn raus und entschied, ihn mit den Fesselträgern nicht in die Halle zu nehmen, sondern einen Putzabend zu machen.
Als ich begann, ihn mit dem Gummistriegel von Kopf bis Fuss zu bearbeiten, fiel mir fast sofort auf, dass Blacky ganz extrem schimpfte, wenn ich mit dem Striegel nicht an die Stellen ging, die er wollte. Also achtete ich sehr genau drauf, welche Punkte bei ihm eine "da mach weiter Reaktion" hervorriefen.
Folgende chin. Punkte/Bereiche kristallisierten sich heraus: Am Widerrist im Bereich Blase 11, hinter der Schulter Bereich GB 23, zwischen den Hinterbeinen Bereich Niere 11/12 und das gesamte Konzeptionsgefäss von 4/5 bis 17.
Der Widerristbereich und die Bereiche zwischen den Hinterbeinen waren auch normale "Wohlfühlmassagepunkte", die Blacky immer genoss - aber hier war seine Reaktion deutlich drastischer. Alle anderen Punkte, besonders Konzeptionsgefäß waren absolut unnormal.
Für mich deutete alles auf eine massive Meriadianstörung hin, die in irgendeiner Form was staute.
Ich rief meine TÄ, die ich aber nicht erreichte - sprach ihr auf den AB.
Also entschied ich, Akupressur auf den reaktiven Punkten zu machen. Blacky zeigte mir, was ebenfalls in dieser Heftigkeit ungewöhnloich war, genau an, welcher Punkt mit welchem Druck und welcher Bewegung zu behandeln war - machte ich alles richtig, legte er sich vor Hochgenuss fast hin.
Ca 1 Stunde bearbeitete ich alle Pubkte im Wechsel - dann liessen Blackys heftigen Reaktionen nach und wichen mehr Spielangeboten.
Dann kam der Clou: Blackys Schleimhäute waren wieder normal, seine Kruppenunebenheiten waren weg und er wirklte wieder normalgewichtig. Er bwar nicht mehr so aufgeschwemmt…und der Hit: alle beiden Fesselträger waren dünn!!!
Ich war ziemlich platt. Zwar habe ich absolut keine Ahnung, was ich (chin diagnostisch) da genau bearbeitet und gemacht habe, aber es hat funktioniert. Ob es hält, sit eine andere Frage. Vermutlich habe ich nur einiges angelöst, was u.U. sich wieder aufbaut. Dann muss noch prof. Aku her:-)
Ich rief meine TA nochmal an und hinterliess eine Nachricht, dass sich das für den Abend erledigt hat.
Dann versorgten wir die Pferde und nach hause gings.
Nachts rief meine TA noch an und wir unterhielten uns drüber. Unser Verdacht: entweder (wäre die bessere Alternative) sind die Fesselträger die eigentliche Ursache aufgrund der Umstellungen und es hat sich auf das Problem alles andere AUFGEBAUT: Dann müsste sich das nach dem Schmiedtermin Fr morgen erledigen.
Aufgrund der Punkte und der Schleimhäute könnte es sich aber auch um eine allergische Reaktion handeln. Dann wird es sich auf jeden Fall wieder aufbauen. Dann muss ich wohl an die leidige Geschichte gehen und alle neuen Futtermittel absetzen und eins nach dem anderen wieder aufnehmen, um zu sehen, wer der Übeltäter ist. Mal schauen, was es nun ist.

Do 1.2.07
Morgens : stark bedeckt, noch trocken, manchmal Sonne, kühl - es wird noch schütten
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: ganz leicht zu hell, kein Gelb
Sonstiges:  - abgedeckt, Gesamteindruck  okay.
Fesselträger: links ganz leicht wieder geschwollen, rechts noch obB
Evtl. sind die Schleimhäute und die Fesselträger hinweis darauf, dass sich alles wieder aufbaut - könnte sich aber bis heute nachmittag auch erledigt haben - mal schauen….
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #34 - 01. Februar 2007 um 21:53
 
Do.1.2.07 
Abends- leicht regnerisch, nasskalt,  windstill
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: wie morgens
Stimmung: gut drauf
Fesselträger: gaaanz leicht li angelaufen, re obB
Sonstiges: mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1/2  TL Hong Hua, Silicea Mittelpotenz
Futter: Heucobs/Fibre Plus (je ca 150/50 g), 2 Handvoll Speedi Beets, Handvoll E. Bio, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Blacky war super drauf und hat sich massiv beschwert, weil er was tun wollte. Da ich ihn vor dem Schmiedtermin morgen nicht wirklich bewegen wollte, habe ich meine kleine Rb gebeten, ihn zu putzen, zu betüddeln und 15 Minuten in der Halle Schritt am Halfter ohne Sattel und ohne Anforderung etwas "rumzujuxen" - also mehr für die Seele. Das ging gut. Schritt war für "nichts gefordert" recht raumgreifend, Schweif immernoch nach li.
Habe dann noch die Fotos der Hufe von "vor dem Schmied" gemacht. Stelle ich jetzt schon mal rein.
Die Aufnahmen nach dem Schmied folgen morgen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #35 - 01. Februar 2007 um 22:00
 
Hier jetzt die Huf-Fotos vom 1.2.07 vor dem Schmiedtermin. Der letzte Schmiedtermin liegt genau 3 Wochen zurück.

* zum Bilder vergrößern Link anklicken


1. Vorhand von vorne - man sieht, dass die Wand schon wieder leicht gestaucht wird

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207Vofrontvorher.jpg
...

2. Vorhand von der Seite

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207Voseite2vorher.jpg
...

3. Vorhand von der anderen Seite

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207Voliseitevorher.jpg
...

4.Hinterhand von vorne

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207Hifrontvorher.jpg
...

5. Hinterhand von der Seite - vor den letzten 3 Korrekturen stand er sein Leben lang hinten etwas zu steil - wir mussten ihn runter nehmen, da er sich sonst vorne die Korrekturbeschläge abgetreten hätte. Evtl. verursacht uns das jetzt das Problem mit dem Fesselträger. Nun werden wir morgen versuchen ein Mittelding von früher und jetzt zu schaffen....

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207Hiseitevorher.jpg
...

6. Hinterhand andere Seite

http://i141.photobucket.com/albums/r79/Kirstin_2007/120207HiSeite2vorher.jpg
...

Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #36 - 02. Februar 2007 um 12:21
 
Fr 2.2.07
Morgens :  bedeckt,  trocken, mild
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön normal
Sonstiges:  - abgedeckt, Gesamteindruck  okay.
Fesselträger: links ganz leicht wieder geschwollen, rechts noch obB
Blacky war eigentlich gerade bereit für seinen morgendlichen Verdauungsschlaf, als der Schmied kam. So stand er vorbildlich und schlief vor sich hin;-).
Vorne hat der Schmied andere Eisen (NBS) draufgemacht und die Keilplatte weggelassen. Er ist sich nicht sicher, ob Blacky damit gehen kann, wollte es aber gerne ausprobieren, weil er sehr stark vermutet, dass wir mit den Eisen bei Blacky richtig liegen. Die NBS sind in der Fachwelt umstritten. Die anderen Eisen und die Keilplatten (waren noch i.O.) haben wir aufbewahrt. Falls Blacky wider Erwarten damit nicht klar kommt, werden wir kurzfristig zurück wechseln.
Hinten haben wir ihn gaanz leicht flacher gestellt (nur durch ausschneiden). Es war ja so, dass Blacky lebenslang eigentlich immer steiler stand, aber noch deutlich durchtrittiger lief, als zur Zeit. Da der Fesselträgerverdacht vorliegt, haben wir Blacky hinten nur erstmal leicht tiefer gestellt, weil mein Schmied ungern gleich mit Fesselträgereisen arbeiten wollte. Das war ihm zu heftig - zumal dann die tiefe Beugesehne entsprechend stärker belastet wird und uns dann u.U. das nächste Problem erwartet. Bei Blacky reichen ja oft schon mm Stellungsveränderung, um was drastisch zu verbessern oder zu verschlechtern.
Nach dem Beschlag fusste er plan ab ohne Trachtenfussung, bewegte sich aber etwas vorsichtig. Er muss sich an das andere Abrollen der NBS jetzt erstmal gewöhnen. Mal schauen, wie er heute abend läuft. So sah alles vielversprechend aus.
Und nun die Bilder:
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #37 - 02. Februar 2007 um 12:26
 
Schmiedtermin 2.2.07

1. Vorne links Sohle:
...

2. Vorne links Seite:
...

3. Vorne links Beschlag:
...

4. Vo rechts Sohle:
...

5. Vo rechts Seite:
...

6. Vorne rechts Eisen:
...

7. Vorne alles neu:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #38 - 02. Februar 2007 um 12:29
 
1. Hinten rechts Sohle:
...

2. Hi re Seite:
...

3. Hi links Sohle:
...

4. Hi links Seite:
...

5. Hinten neu:
...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Kirstin
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


übersteigerter Ehrgeiz
tötet jede Motivation...


Beiträge: 3569

Raa-Besenbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Blacky
Antwort #39 - 03. Februar 2007 um 10:56
 

Fr.2.2.07 
Abends- leicht regnerisch, milder,  wind
Pu(lsation: rundum obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: obB
Stimmung: gut drauf
Fesselträger: obB, vo li ganz leicht tiefe Beugesehne angelaufen
Sonstiges: mit Fleece - Regendecke eingedeckt
Therapie: 1/2  TL Hong Hua
Futter: Heucobs/Fibre Plus (je ca 150/50 g), 2 Handvoll Speedi Beets, Handvoll E. Bio, Heu und Stroh wie gehabt
Arbeit/Gangbild Blacky war super drauf meine kleine RB hat ihn ca 1 Stunde Schritt mit den anderen Kids "Trail" in der grossen Halle geritten - mehr spielerisch mit vielen Pausen. Alle hatten viel Spass - Pferde wie Menschen, Blacky hätte gerne schnellere Gangarten eingelegt - wollten wir aber nicht am ersten Tag des neuen beschlags. ES sieht gut aus!!!


Sa 3.2.07
Morgens :  sonnig, klar,  trocken, mild
Pu(lsation):  alles obB
Huftemperatur: rundum obB
Schleimhäute: schön normal
Sonstiges:  - abgedeckt, Gesamteindruck  okay.
Beine: alle klar Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/Kiri.Zoll/ https://www.youtube.com/channel/UCK9UAuBBGpYvwp-cU  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 16
Thema versenden Drucken