Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wechselwirkung: gefäßerweiternde Sedativa und Pergolidmesilat (Gelesen: 2897 mal)
asci72
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wechselwirkung: gefäßerweiternde Sedativa und Pergolidmesilat
15. November 2010 um 22:13
 

die gleichzeitige Gabe von Pergolidmesilat und gefäßerweiternden Sedativa(Vetranquil, Sedalin) bei Hufrehe muss sorgfältig mit dem Tierarzt abgewogen werden.

Pergolidmesilat ist ein Dopaminagonist
"Dopaminagonisten sind Wirkstoffe, die ebenso wie Dopamin in der Lage sind, Dopamin-Rezeptoren (D-Rezeptoren) zu stimulieren."
http://de.wikipedia.org/wiki/Dopaminagonist

Wirkstoff der häufig verwendeten gefäßerweiternden Sedative ist Acepromazin, ein Dopaminantagonist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Acepromazin
Dopamin-Antagonisten blockieren die Dopaminrezeptoren für Dopamin und agonistisch wirkende Substanzen, also u.a. für Pergolid.

Die Wirkung von Pergolid wird also herabgesetzt. Für einen kurzen Besuch beim Zahnarzt mag dies ok sein, eine längere Gabe von Vetranquil im Hufrehefall sollte aber sorgfältig überdacht werden.

http://www.ecirhorse.com/index.php/component/content/article/2-articles/32-pergo...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6598

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wechselwirkung: gefäßerweiternde Sedativa und Pergolidmesilat
Antwort #1 - 15. November 2010 um 22:23
 
Gut zu wissen....!
Nur welchem TA traue ich zu, das abwägen zu können.... unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Angie24
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Sind wir nicht alle ein
wenig Schlani?


Beiträge: 4136

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wechselwirkung: gefäßerweiternde Sedativa und Pergolidmesilat
Antwort #2 - 16. November 2010 um 20:42
 
Super Info!

Danke Anne  Smiley
Zum Seitenanfang
  
Tine Pepunkt 572156393  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken