Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Tinker mit Hufrehe (Gelesen: 695 mal)
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Tinker mit Hufrehe
25. Mai 2020 um 09:15
 
Hallo 🤚
Erst nal kurz zu mir.
Ich habe mir vor einen Jahr, nach über 20 jähriger Pferdepause, eine Tinkerstute gekauft, vor 6 Monaten kam dann noch ein Tinkerjährling dazu. Die beiden stehen im Offenstall mit begrenzter Weidezeit.

Im Februar fing sie mit Husten an und bekam Antibiotika, Venti plus, und Cortison. Bewegt wurde sie eher unregelmäßig, da sie unter sehr starker Atemnot litt, und oft nicht bewegt werden durfte.
Vor 1 Woche hatte Raya wieder sehr starke Atemnot.... Tierarzt war wieder da und sie bekam ne Cortison Spritze. Als der Tierarzt ging, und Raya auch weg ging sah ich das sie etwas klamm läuft und sich beim weg drehen etwas schwer mit der Wendung tat. Der Tierarzt sah das auch frage wie lange sie das schon hätte. Es war aber definitiv erst seit disem morgen, also dachte ich mir nichts schlimmes dabei und wartete ab. Es wurde aber jeden tag schlimmer und irgendwann kamm ich da lag sie da und wollte auch gar nicht mehr aufstehen.
Also Tierarzt wieder gerufen und dann hörte ich Hufrehe.
Ich hatte nicht an eine Hufrehe gedacht, weil ich immer gelesen hatte, Hufe werden warm, Entlastung der Vorderbeine.... Naja sie bekam vom Tierarzt etwas entzündungshemmendes und ein Schmerzmittel, das bekommt sie jetzt auch jeden tag von mir.
Hufschmied kam noch am gleichen Tag vorbei und hat Sohlenpolster angelegt.
Das habe ist jetzt 4 Tage her und ich hab das Gefühl das es immer noch jeden Tag schlimmer wird. Zusätzlich habe ich ihr jetzt noch Kräuter bestellt und sie bekommt natürlich Heu nur noch portioniert.
Aber ich frage mich nun was ich sonst noch fur meine Maus tun kann? Hufe werden gekühlt, sie steht in hoher Einstreu.... Wie oft sollte der Tierarzt oder Hufschmied jetzt kommen? Kann man denn eigentlich herausfinden wodurch die Rehe nun tatsächlich ausgelöst wurde oder kann ich nur spekulieren?
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 565

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #1 - 28. Mai 2020 um 01:12
 
Habe das erst jetzt gelesen. Wie alt ist das Pferd noch mal und welche Figur hat es? Bilder wären prima. Ein Reheschub kann durch Cortison ausgelöst werden, wenn das Pferd dann auch noch ein anderes Problem hat z. B. Cushing/EMS oder zu dick ist. Fütterung bitte  anpassen, informiere dich hier im Forum und du kannst auch lesen was ich bei Edda geschrieben haben. Bin jetzt zu müde um mehr zu schreiben. Gute Besserung!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Steffi84
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1234

Konstanz, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #2 - 01. Juni 2020 um 21:32
 
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Kann es vielleicht an der Hufbearbeitung liegen?
Vielleicht findest du einen Huforthopäden in deiner Nähe?

Als Einstreu taugt Späne sehr gut.
Was auch gut hilft sind Blutegel vielleicht hast du ja eine Heilpraktikerin die sie setzen kann

Jetzt wünsche ich dir erstmal gute Nerven und deiner Stute gute Besserung

Liebe Grüße Steffi
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Steffi84
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1234

Konstanz, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #3 - 01. Juni 2020 um 21:34
 
Oh vergessen, Hufbearbeitung sollte jetzt in kürzeren Abständen erfolgen.wir hatten damals alle 2-3 Wochen
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #4 - 09. Juni 2020 um 08:36
 
Hallo und herzlich Willkommen,

magst du mal Bilder von deinem Pony machen. Heu bitte unbedingt waschen (1std wässern).
Blutegel bringen Erleichterung.

Gruß Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #5 - 09. Juni 2020 um 12:38
 
Hallo, ich konnte mich leider nicht eher melden, durch einen kleinen Umbau streikt das Internet.

Aber danke schon mal für eure Antworten.
Also die bekommt nur noch ca 4 kg heu Wasser. Nachdem mich der letzte TA versetzt hatte, habe ich nun einen, der mir sehr bemüht vorkommt. Er ist auch der Meinung, das das cortison der Auslöser war.... Und dann wurde nochmal cortison nachgespritzt obwohl die Rehe schon begonnen hatte.... Er meinte deshalb sei der schub auch so extrem und langwierig.
Schmerzmittel hat sie nun über 3 Wochen bekommen, haben wir aber am Wochenende abgesetzt, aber seit dem geht es ihr deutlich schlechter..... Sie läuft nicht mehr, steht meist in der Ecke oder liegt. Für Freitag ist röntgen geplant, achso und es wird weiterhin gekühlt und Polster angelegt.... Ansonsten bin ich ratlos  Traurig
Ich versuche mal noch ein Bild anzuhängen
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #6 - 09. Juni 2020 um 12:40
 
Mmhhhh.... Wir kann ich denn Bilder anhängen???
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #7 - 10. Juni 2020 um 06:14
 
Zb mit picr.de hochladen und dann den Forenlink hier einstellen.
Habt ihr evtl. ein Blutbild gemacht?
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #8 - 10. Juni 2020 um 07:30
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #9 - 10. Juni 2020 um 07:32
 
Oh ich hab es geschafft Bilder hochzuladen  Laut lachend

Ein Blutbild wurde nicht gemacht, es wurde ja leider fast nichts gemacht  unentschlossen
Aber ich glaube ich sollte mit dem Blutbild noch warten wegen dem cortison
Lg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #10 - 10. Juni 2020 um 18:53
 
Schickes Pony! Auf alle Fälle würde ich jetzt ein EMS\ECS  Gesamtprofil machen lassen, sie hat schon sehr Verdächtige Polster! Großes Blutbild auch trotz Cortison.

Außerdem finde ich 4 kg Heu viel zu wenig, ich würde 6 kg gewaschen aus Netzen mit 4,5 cm Maschen geben.

Hast du fragen?
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
cheyenne
YaBB Moderator
*****
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1808
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #11 - 11. Juni 2020 um 06:44
 
Hallo und willkommen  Smiley

was hat der Schmied denn für eine Polsterung gemacht? Auch dem Foto sieht man nicht wie gut gepolstert wurde. Da sie viel liegt tun ihr die Füsse immer noch arg weh, wir hatten damals einen ganz schlimmen Reheschub durch Selen ausgelöst auf allen vier Hufen....Anfangs half nichts vom Schmied, dann holten wir Knieschoner vom Baumarkt, stellten den Huf drauf, malten ihn ab, schnitten es aus und kldebten es mit Packband unter den Huf, so stand sie sehr weich und sank etwas ein, es hielt 2 Tage dann erneuerten wir es. Damit ging es Woche für Woche besser, ist halt etwas Arbeit aber sehr wirkungsvoll. Sie lag nicht mehr nur und die Sohle wurde weich unterstützt. Als sie wieder viel stand und auch mal lief dann erst bekam sie ihre Therpieschuhe an ( die waren anfangs nicht hilfreich bei ihr da diese Einlagen nicht gut nachgaben) wir legten die ausgeschnittenen Knieschonener nun in die Schuhe ( 2 Tage- dann sind sie zu erneuern) und die Sohle erholte sich stetig und es wurde besser. Erst dann konnte sie lange genug die Hufe geben um einen Rehebeschlag zu versuchen, mit dem ersten lief sie ad hock sofort wieder schlecht, lag ab dem zweiten Tag wieder! Eisen runter...erst mit einem "Bananenbeschlag" ( heißt so sagte der Schmied kam sie sofort super zurecht. Heute Jahre später läuft sie ohne Probleme Barhuf und hatte keine Rehe mehr. Toi Toi Toi  Smiley    Das Heu bitte wie Karin schrieb auf 6 kg hochfahren! 4 kg sind viel viel zu wenig- sie kommt sonst in eine Hungerphase die ganz schlecht für den ohnehin entgleisten Stoffwechsel ist unentschlossen    hat sie denn die Atemnot öfter? Oder war sie dann immer erkältet? hä?  Zu dick finde ich sie als Tinker nicht, bissl Ansatz hat sie aber , deshalb würde ich auch vorsichthalber EMS/ECS testen lassen. Entwurmt wurde sie ? lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #12 - 11. Juni 2020 um 08:51
 
Hallo, ich versuche erstmal eure Fragen zu beantworten.
Ems werd ich dem TA morgen sagen, der ist morgen sowieso da wegen röntgen. Sie bekam am Anfang 6 kg heu, dann holte ich einen neuen TA, weil es mit dem ersten Probleme gab. Der meinte 6kg heu sei immer noch zu viel, 4kg reichen aus, sie müsste noch gut 80kg abnehmen. Das sehe ich allerdings nicht so. Klar können noch ein paar Kilo runter, aber 80kg finde ich zu viel, denn so extrem dick ist die nicht, ist eben ein Tinker und kein Araber  Zwinkernd. Viel mehr Gedanken mache ich mir um die langen fresspausen. Ich füttere schon aus einem heunetz, aber trotzdem hat Sie recht lange Pausen, gerade über Nacht.... Ich füttere morgens ne Portion, mittags ne handvoll und dann abends nochmal.
Als Polster nehme ich schon diese kniekissen, hat der hufbearbeiter mir schon empfohlen.
Eine wurmkur würde dieses Jahr noch nicht gemacht. Da sie seit Februar ziemlich viel mit Medikamenten behandelt wurde wegen Husten und Atemnot, da wollte ich nicht noch zusätzlich ne wurmkur geben. Aber es wurde ne kotuntersuchung gemacht.
Woher der Husten und die Atemnot kam, das weiß ich leider nicht. Die bekam im Februar husten, der leider immer schlimmer wurde. Ich befürchte das die auch von Husten irgendwas zurück behalten hat, deshalb dann auch die cortison Spritze im Mai.
Es hat nach absetzen des cortisons genau 2 Wochen gedauert bis die Rehe begann, und da wurde dann ja auch noch einmal cortison gespritzt.... Ich glaube deshalb zieht sich diese ganze Rehe Geschichte so endlos.... Wie sind jetzt bei fast 5 Wochen  weinend
Lg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #13 - 11. Juni 2020 um 08:54
 
Gerade mal noch de doofe Frage... Was ist denn schlimmer etwas mehr heu oder lange fresspausen?
Und soll sie ihr mineralfutter weiterhin bekommen? Sie bekommt zusätzlich noch schwarzkümmel und Hanf, kann ich das einfach weitergeben? Sie bekommt entweder das Marstall force oder von St hyppolyt.
Viele Grüße
Jenny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #14 - 11. Juni 2020 um 09:06
 
Teufel oder Bezelbub ist deine Frage  Zwinkernd

Und keine Frage ist doof! Nicht fragen ist doof! Durchgedreht

Beides nicht gut, daher Heu erhöhen und mindestens 1 Std wässern. Kräuter jetzt weglassen!
Beide Futter sind nicht geeignet, lieber eine Handvoll quick beets und reine! Bierhefe.

Damit ist sie im Moment bestens versorgt! Sollte sie keine Bierhefe mögen, ist Seealgenmehl ganz hervorragend.

Für die Atmung würde ich sie inhalieren lassen.
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #15 - 11. Juni 2020 um 09:23
 
Danke ☺ 👍 bierhefe mag die nicht aber dann besorge ich seealgenmehl. Also auch kein mineralfutter? Die Atmung ist gut im Moment, das cortison wirkt ja noch, um das inhalieren kümmere ich mich nach der Rehe 🙈 das heu wird sowieso eingeweicht seit sie so schlimm gehustet hat👍
Das ist gerade so ne schlimme Zeit, meine Maus so leiden zu sehen.... Ich frage mich ganz oft, wie lange man das einem Pferd antun sollte.... Aber ich weiß das sich kämpfen lohnt, habe ich hier jetzt schon ganz oft gelesen  Traurig
Oh noch 1 Frage hab ich wohl. Die Hufe sehen ziemlich übel aus, die sind sehr weich, ich denke von dem wässern und dauervervände.... Kann ich das im Moment ignorieren, also wird das von alleine wieder oder kann ich auch dagegen etwas tun? Das sind 1000 Baustellen gerade, ihr Rücken tut auch ziemlich weh, aber das kommt wahrscheinlich vom Stehen, liegen und der Haltung!?!? 🤷‍♂️ Ach man, sowas braucht echt niemand.
Ich werde auch die röntgenbilder sofort hier einstellen, sobald ich die habe.
LG und danke für eure Hilfe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #16 - 11. Juni 2020 um 15:36
 
Seealgenmehl ist dann das Mineralfutter  Smiley was anderes braucht sie nicht. Kannst du Bilder von den Hufen machen möglichst ohne verband. Röntgenbilder das wäre gut die zu sehen.
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #17 - 11. Juni 2020 um 18:18
 
Reicht Seealgenmehl grundsätzlich als Ersatz für mineralfutter oder nur im Moment?

Bilder der Hufe mache ich morgen, dann nehme ich die Verbände ab 👍
Lg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Raam
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 12

Weener, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #18 - 12. Juni 2020 um 12:15
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5399

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tinker mit Hufrehe
Antwort #19 - 19. Juni 2020 um 07:57
 
Seealgenmehl reicht!
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Das Pony ist verstorben

[center]
Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken