Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Fragen zu Momo (Gelesen: 981 mal)
skeiti
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 57
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Momo
17. Dezember 2015 um 22:06
 
So jetzt können wir auch Reden Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6456

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #1 - 17. Dezember 2015 um 22:09
 
Wie hoch war der acth-wert?

Hast du ein Foto?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6456

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #2 - 17. Dezember 2015 um 22:12
 
Auch Fotos von den Hufen wären wichtig?

Wie ist das Fell? Nur lang oder auch lockig?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1750
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #3 - 18. Dezember 2015 um 05:42
 
Nun, es kann auch die Matschwiese Reheschübe auslösen, würde auch komplett auf Äpfel und Müsli + Mineralfutter verzichten. Lass ihm Blut abnehmen, schau ob er irgendwo einen Mangel hat und füttere dann gezielt zu. Viele Mineralfutter eignen sich nicht besonders für stoffwechselerkrankte Pferde. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
skeiti
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 57
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #4 - 01. Dezember 2017 um 22:46
 
Was haltet ihr von der hohen Tablettendosis?
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1750
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #5 - 02. Dezember 2017 um 06:13
 
Hallo,
ich persönlich halte nichts davon, nur weil der Wert hoch war sofort Prascend zu erhöhen. Wenn es ihm mit 0,75 gut geht würde ich es dabei lassen. Unser gr. Mädchen sollte auch 1 mg bekommen lt TA, sie vetrug es aber nicht gut und war total apathisch geworden und hatte keinerlei Antrieb mehr, frass schlecht. Mit der gewohnten Dosis ging es ihr gleich wieder gut. Man sollte sich an die "Wohlfühldosis" rantasten. Ich würde in Deinem Fall die Dosierung lassen und im Frühjahr nochmal nachtesten. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6456

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #6 - 02. Dezember 2017 um 09:28
 
Sehe ich wie cheyenne  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
skeiti
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 57
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #7 - 03. Dezember 2017 um 14:42
 
Ich denke dann werde ich es auch erstmal so machen. Er bekommt jetzt zur Unterstützung auch noch Mönchspfeffer.

Vielleicht bringt es ja auch etwas, schaden tut es auf jeden Fall nicht.

Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6568

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Momo
Antwort #8 - 26. Januar 2018 um 18:14
 
Ich würde auch nicht erhöhen, wenn es dem Pony gut geht.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken