Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Frage zum Blutbild (Gelesen: 2987 mal)
GeroViko
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 263

Falkensee, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Frage zum Blutbild
01. November 2015 um 21:01
 
Könnt Ihr mir dazu was sagen? Ichhabe ja mein Tagebuch oben bei den Rehepatienten. Aber Auslöse soll die IR und Cushing sein. Auf den aktuellen ACTH-Wert warte ich noch.
Er war 12 stunden nüchtern bei der Abnahme

...
Zum Seitenanfang
  

Futter: Heu tagsüber offen, abends ein Bottich, ergänzend Heucobs, Nach N-Sulin, nun Rehevital von Actom
Bewegung: 30 Minuten Schritt,
seit 18.3.2015 von 0,5, auf 0,375 Prascend
Rehebehandlung begonnen 4.3.2015

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #1 - 01. November 2015 um 21:15
 
Ich würde sagen er ist gut eingestellt! Bin aber kein ECS experte.....

VG Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
GeroViko
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 263

Falkensee, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #2 - 02. November 2015 um 21:19
 
uups, der ACTH steht mit drauf, habe ich nicht gesehen

also beide Werte

Der Insulinwert ist zu niedrig, was mache ich falsch? Oder was kann ich noch tun?
Zum Seitenanfang
  

Futter: Heu tagsüber offen, abends ein Bottich, ergänzend Heucobs, Nach N-Sulin, nun Rehevital von Actom
Bewegung: 30 Minuten Schritt,
seit 18.3.2015 von 0,5, auf 0,375 Prascend
Rehebehandlung begonnen 4.3.2015

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #3 - 05. November 2015 um 20:26
 
Huhu  Smiley
Ich würde auch sagen, der ACTH ist okay, dass die Prescentdosis stimmt. Dass der Insulin etwas zu niedrig ist ist denke ich nicht weiter relevant, er war immer hin 12 Stunden nüchtern! Ich würde da nichts ändern  Smiley

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
GeroViko
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 263

Falkensee, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #4 - 05. November 2015 um 22:01
 
Ich schrieb es eben schon im mein Fragetagebuch. Ich brauche Rat, bekomme immer mehr Angst, Traurig Traurig Traurig Traurig

Heute war Gero abends ohne Grund wieder geschwitzt, er ist matt und mag nicht laufen. So fing es im letzten Herbst auch an mit Resultat drei Wochen Klinik und der ersten Rehebehandlung.
Er hat wieder Beulchen über den Augen, der Stoffwechsel scheint wieder zu entgleisen.  Traurig

Was kann ich tun, er bekommt Heu und Rehevital von Atcom in Heucobs gemsicht. Bewegen mag er sich nicht.
Zum Seitenanfang
  

Futter: Heu tagsüber offen, abends ein Bottich, ergänzend Heucobs, Nach N-Sulin, nun Rehevital von Actom
Bewegung: 30 Minuten Schritt,
seit 18.3.2015 von 0,5, auf 0,375 Prascend
Rehebehandlung begonnen 4.3.2015

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #5 - 06. November 2015 um 18:21
 
Hast du die Möglichkeit das Heu zu waschen? Dann würde ich erstmal "Reheversorgung" machen. Also nur (gewaschenes) Heu und kein Zusatzfutter. So kannst du dem Schlimmsten vorbeugen - hoffentlich. Ansonsten gibt es keine Möglichkeit, dass er an etwas gekommen sein kann, was ihm nicht bekommt, wie z.B. EIcheln oder Ahornblätter oder so (in Hinblick darauf, dass es die gleiche Jahreszeit ist)? Ich drücke die Daumen!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
GeroViko
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 263

Falkensee, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #6 - 06. November 2015 um 18:54
 
AHORNBLÄTTER???

Mein ganzes Paddock liegt damit voll Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt :

Ich gehe mal googeln
Zum Seitenanfang
  

Futter: Heu tagsüber offen, abends ein Bottich, ergänzend Heucobs, Nach N-Sulin, nun Rehevital von Actom
Bewegung: 30 Minuten Schritt,
seit 18.3.2015 von 0,5, auf 0,375 Prascend
Rehebehandlung begonnen 4.3.2015

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch
 
IP gespeichert
 
GeroViko
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 263

Falkensee, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #7 - 06. November 2015 um 19:08
 
ok, habe jetzt einiges gelesen. Dann muss ich schnell mit der Stallbesitzerin sprechen...

Schwitzen und steifer Gang ist da, Urin muss ich gucken, aber keine Koordinationsprobleme oder Muskelzittern. Trotzdem...müssen die Ahörner dann wohl weg. Na, toll - ich sehe ihre Begeisterung jetzt schon vor mir
Zum Seitenanfang
  

Futter: Heu tagsüber offen, abends ein Bottich, ergänzend Heucobs, Nach N-Sulin, nun Rehevital von Actom
Bewegung: 30 Minuten Schritt,
seit 18.3.2015 von 0,5, auf 0,375 Prascend
Rehebehandlung begonnen 4.3.2015

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Frage zum Blutbild
Antwort #8 - 06. Dezember 2015 um 18:54
 
Au, ist nun schon ein ganzer Monat her  Traurig   

Wie geht es inzwischen? Ja, dann hast du wohl richtig gegoogelt wegen Ahornblätter, sie sind wohl der Auslöser für Weidemyopathie. Ich hoffe sehr, dass du mit den Besitzern gut reden konntest und dass sie behilflich waren!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken