Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome (Gelesen: 7706 mal)
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
21. März 2015 um 09:06
 
Hallo ihr Lieben,

ich habe kein Thema gefunden das mein Problem beschreiben würde, deswegen eröffne ich ein neues Thema.

Ich muss kurz ein wenig ausholen, die Vorgeschichte ist evlt. nicht uninteressant.

Samira hat ja schon vor Jahren die Diagnose EMS bekommen, Hufrehe hatte sie auch ,einen wohl heftigen Schub vor meiner Zeit, einen leichten Schub im Juni 12 vom Gras nehme ich an und einen Schub vermutlich durch Medikamente im August 13, Hufgeschwür Oktober 13. Bis Juni 14 sind wir nur spazieren gegangen und sie durfte sehr begrenzt auf die Koppel. Dann haben wir langsam wieder angefangen, bisschen Trab, hauptsächlich waren wir jedoch im Schritt unterwegs. Im Oktober haben wir dann eine Darmreinigung + Sanierung gemacht und im November haben wir ganz vorsichtig mit Entgiften angfangen. Die Ostheopatin war mehrmals da und seit dieser Zeit ging es immer besser, Samira hat schön Gewicht verloren und ist viel lauffreudiger gewesen. Sie hat richtig Freude an der Bewegung, bockt wie eine Große, ist neugierig, aufmerksam. Sie läuft übrigens die ganze Zeit barhuf aber sie hat super Hufe, läuft nicht fühlig, es bröckelt nichts, alles wirklich top für meinen Geschmack.
Ihre Blutergebnisse waren in dieser ganzen Zeit in Ordnung. Der Insulin ist immer entweder an der Grenze gewesen oder ganz leicht drüber und ihr ACTH Wert war immer deutlich unterhalb der Grenze.
So, nun habe ich letzte Woche wieder Blut nehmen lassen und konnte es kaum glauben, also meine Tierärztin mir anruft und sagt dass ihr ACTH Wert bei 250 (<35) liegt.
Wir können uns das überhaupt nicht erklären! Ihr Insulin liegt bei 15 (<13) aber alle anderen Werte (also Fructosamin, Glyceride und was da noch alles rein kommt ins EMS/ECS Profil sind alle ok!)
Sie hat äußerlich überhaupt keine Anzeichen dass etwas nicht stimmen könnte, sie hat tolles Fell und ist auch schon mitten im Fellwechsel, wie gesagt sie hat abgenommen, es darf zwar noch mehr runter, aber da sind wir ja dran. Sie hat keinen Druchfall, Kotwasser, also wenn man sie so sieht denkt man sie ist das gesündeste Pony auf der Welt.
Wir hatten einen ziemlich hartnäckigen Husten, aber der ist jetzt am verschwinden, also das ist das einzigste was sie hat.

Nun meine Frage an euch, habt ihr schon mal davon gehört dass ein Pferd so einen hohen Wert hat ohne sonstige Symptome? Also kann mir vielleicht jemand von seinen Erfahrungen berichten?

Wir fangen am Dienstag mit diesen Hypophysis Spritzen an. Meine Tierärztin sagt sie will es erst so versuchen und dann nachtesten lassen, bevor wir Prascend oder Pergolid (oh je, darüber muss ich mich auch erst mal informieren) geben.
Das Labor hat als Hinweis geschrieben, dass es sein kann dass in seltenen Fällen ein hoher ACTH Wert gemessen wird, obwohl kein Cushing vorliegt. Ich weiß zwar nicht wie das gehen soll, aber ich kenne mich auch noch nicht so wirklich aus.

Danke fürs Lesen schonmal!
Liebe Grüße
Julia
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #1 - 24. März 2015 um 17:13
 
Ja, so sind wir Menschen: Wir haben einen Wert auf Papier und ordnen ihm alles Glauben unter.....
Deine Besorgnis kann ich gut verstehen! Plötzlich ist die Welt nicht mehr in Ordnung.
Für mich ist Cushing etwas anderes als ein hoher ACTH-Wert.
Wie Du schreibst, gibt es gar keine Symptome.
Ich denke - sehr persönliche Meinung - , Hormone (und ACTH ist eines) haben die Eigenschaft, je nach Bedürfnis des Körpers ausgeschüttet zu werden. Unsere Organe wissen ganz gut, was sie tun, auch ohne unser Wissen.
Nun kann es sein, daß Dein Pferdchen vielleicht durch die gerade durchgestandene Infektion in einem Zusatand ist, der die erhöhte Ausschüttung des Hormons verursacht.
Cushingpatienten sind depressiv, haben schlechtes Fell, tränende Augen, stolpern gerne, machen einen eher tragischen Eindruck, sind nicht gut belastbar und verlieren die Freude am Leben.
So sei mal eben das klassische Bild eines Pferdes mit dieser Stoffwechselkrankheit skizziert.
Wenn das alles nicht zutrifft, wäre ich mit der Diagnose ECS zurückhaltend.
Ich wäre vorsichtig, würde nichts tun, was in den sensiblen Haushalt eingreift. Hypophysis ist gut, weil das auch für genesende Pferde sehr angenehm ist.
Ich würde das ACTH nach drei Monaten noch einmal testen lassen.
Hast Du ein Foto vom Tier?
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #2 - 25. März 2015 um 08:36
 
Danke Osie für deine Antwort, deine Worte machen mir Mut!!

Ich hatte zwischenzeitlich auch noch mal Kontakt über meine THP zu einer anderen Tierärztin, die sagt im Prinzip genau das Gleiche wie du, dass man „nur“ aufgrund des ACTH nicht gleich auf Cushing schließen sollte, zumal sie ja keine anderen Anzeichen hat. Also das einzige was sie hat, wobei sie das schon hat seit ich sie habe, ist, dass sie schon dann und wann stolpert. Aber mit einer Rotation von 11 Grad hat mich das jetzt nie gewundert und das stolpern kommt nur ab und an und ist jetzt auch nichts Neues das plötzlich aufgetreten ist, also nur noch mal zum besseren Verständnis.
Zudem meinte sie noch, dass wenn Cushing tatsächlich vorliegen würde, müssten die Werte aus dem EMS Profil (also Trygli, Gamma, Glucose, etc.) auch alle oder zumindest teilweise irgendwie auffallend sein, die sind aber alle super in der Norm, außer wie bereits erwähnt ihr Insulin, der ist leicht erhöht. Ich weiß nun nicht ob diese Aussage zutrifft, ich hatte es immer so verstanden dass EMS und ECS zwei unterschiedliche Krankheiten sind die zwar zusammen auftreten können, aber nicht müssen.
Ich persönlich, so wie ich es mir aus all den Infos zusammengereimt habe, würde ja behaupten, dass Samira „nur“ an IR leidet und auch (noch?) kein EMS hat, also nur aufgrund der Werte. Aber auch hier kann ich mich natürlich irren.

Ein zu hoher Zink Wert kann mit der Geschichte aber nichts zu tun haben, oder? Den zu hohen Wert können wir uns nämlich auch nicht erklären, zumal sie seit einem halben Jahr überhaupt keine chemischen Zusatzfutter oder Lekkerli oder irgendwas in die Richtung bekommen hat, nur ein organisches MiFu und eben die Darmsanierung und Entgiftung. Das ist irgendwie auch mysteriös.

Nun gut, sie bekommt jetzt ihr Hypophysis die nächsten 3 Wochen, dann noch mal Blut und dann sehen wir weiter…

Heute Abend stelle ich mal ein Bild von ihr ein.

Liebe Grüße
Julia
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #3 - 25. März 2015 um 09:47
 
Ich sehe das wie Osie....
Hypophysis ist erstmal gut... alles andere ... abwarten, wenn es dem Pferd doch gut geht.

Ein hoher Zinkwert.....  Schockiert/Erstaunt
Ehrlich gesagt... das ist das allererste Mal, dass  jemand  einen zu hohen Zinkwert hat.
Sonst ist der fast immer zu niedrig. Hab schon über evtl willkürliche Referenzwerte der Labore nachgedacht, ähnlich wie bei Selen.
Ich werde mal versuchen, etwas drüber rauszufinden.

EDIT: Erstes Ergebnis.... zuviel Zink könnte Durchfall verursachen oder zumindest Kotwasser

Hast du verzinkte Sachen im Stall...? Tränke, Gitter oder so...?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #4 - 25. März 2015 um 12:40
 
Kann der Boden irgendwie Ursache sein für zuviel Zink?
Die IR ist ein typisches Merkmal für EMS.
Sie kann aber auch bei ECS auftreten, weil gerne übergewichtige Pferde am Ende ihres Lebens an ECS erkranken. Warum das so ist, ist m.W. ungeklärt.
Bei meinem Cushingpatienten waren die Gammawerte nur erhöht, als er eine Rehe mit Behandlung hinter sich hatte. Also Medis verursachen auch schlechte Laborwerte. Sonst waren bei meinem Pony außer ACTH alle Werte in Ordnung. Allerdings war das klinische Bild sehr cushingtypisch (Alles, was man gerne hat an Symptomen, hatte der Gute, auch EORTH).
Gegen das hohe Insulin muß man angehen, aber das tust du ja.
Alles im Lack, finde ich Zwinkernd
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #5 - 25. März 2015 um 21:32
 
Zu ihrem Zinkwert:
Wir haben praktischerweise von ihrem Stallkollegen (sind gemeinsam im Laufstall, sind eigentlich immer zusammen) auch Blut nehmen lassen uns sein Zinkwert ist völlig in Ordnung. Es kann also nicht an der Tränke oder so liegen und man sieht sie auch nie an Stangen schlecken oder sowas, also das schließe ich aus. So eine Haaranalyse fällt eigentlich auch weg, da der Zinkwert bisher ja immer ok war, der tanz jetzt auch zum ersten Mal so aus der Reihe.
Durchfall, Kotwasser, ist alles kein Thema bei ihr (nicht mehr, vor der Darmsanierung hatte sie gerne mal recht dünn geäppelt, aber jetzt schon lange nicht mehr).
Es ist jedenfalls echt komischt. Den Zinkwert werde ich jedenfalls nachtesten lassen (er liegt bei 1440 und dürfte max. 1300 haben...), vielleicht gibt sich der ja auch wieder, weil mir fällt im Moment echt nichts ein an was es liegen könnte, außer vielleicht dass ihr Körper das vielleicht irgendwie nicht richtig verwerten oder aufschlüsseln kann?!

Oh je, das tut mir sehr leid Osie. Wie habt ihr das mit dem EORTH hinbekommen?
Samira ist auch übrigens nicht mal im "Cushingtypischen Alter", sie ist erst 10 Jahre alt.

Ich konnte heute leider kein aktuelles Bild machen (Handyakku war leer), ich hänge mal eins an von vor ca. 3 - 4 Wochen. Ein aktuelles Bild reiche ich nach.

Danke jedenfalls für eure offenen Ohren. Ich bin im Stall ziemlich alleine was diese Problematik angeht, deswegen bin ich echt froh dass es das Forum gibt Kuss

Liebe Grüße von Julia und Samira

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6511

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #6 - 25. März 2015 um 21:50
 
Ich schließe mich Osies Worten an! Mit der Diagnose Cushing wäre ich bei dem Gesamtbild vorerst vorsichtig. Nachtesten kann man immer noch. Vielleicht war - warum auch immer - der Wert einfach hoch und pendelt sich in 1 - 2 Monaten wieder in den Normalbereich ein.

Diese Kur soll gut sein, hatte mir meine TÄ damals auch empfohlen.
Ihr seid auf dem richtigen Weg!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #7 - 01. April 2015 um 14:49
 
Vielleicht ist bei den Blutwerten einiges durcheinander geraten. Smiley
Diese wunderschönen Augen sind keine Cushingaugen! Daran glaube ich fest!
Ein ECS-Pferd schaut traurig aus, viel schlapper.
Die Dame hat - so sieht es auf dem Foto aus -möglicherweise einen zu festen Mähnenkamm, also EMS klingt wahrscheinlich, aber das wisst Ihr ja auch schon.
Eventuell ist auch der dusselige Zinkwert einfach eine Fehlmessung.
Vielleicht wurde im Labor gerade Karneval gefeiert....
Überall arbeiten Menschen und die machen Fehler.
Das ist normal und passiert überall auf der Welt. Auch im Labor...
Ich würde alles nochmal neu testen.
Wenn dann diese beiden Werte immer noch auffällig sind, dann kann man nochmal nachdenken.
Meine Hobbyferndiagnose:
Auf gar keinen Fall ECS !
Smiley
So seh ich das.
Eine sehr hübsche Dame hast Du da, der ihr Name sehr gut steht!
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #8 - 20. April 2015 um 19:38
 
Guten Abend Ihr Lieben,

ich möchte noch mal ganz herzlich für Eure aufmunternden und schönen Worte danken, ganz besonders dir Osie  Kuss

Habe heute den ACTH-Wert von Samira bekommen, haben am Donnerstag nachgemessen (nach 3 Wochen Hypophysis Kur) und siehe da, ich bin so froh, der Wert ist jetzt bei 23 (Referenz 8-35)  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Ich bin so happy, glaubt mir schier keiner!!
Also keine Ahnung, entweder hat die Kur super angeschlagen oder hat das Labor was falsch gemacht oder war zur Zeit der ersten Blutabnahme irgend etwas komisch dass Samira so arg gestresst hat... ich weiß es nicht.
Jedenfalls bin ich jetzt für den Moment erst mal total erleichert.
Ich werde trotzdem alle 4 Wochen nachtesten lassen, weil ganz außer Acht will/kann ich es natürlich auch nicht lassen, aber ich bin jetzt erst mal wirklich guter Dinge dass dieser Kelch, zumindest fürs erste, an uns vorüber gegangen ist.

Samira ist nach wie vor munter und gut drauf  Cool

Ich halte euch hier natürlich auf dem Laufenden, vielleicht ist diese Geschichte ja auch irgenwann mal jemand von Interesse oder nützlich.

Liebe Grüße (ich könnte grad die ganze Welt umarmen  Laut lachend Laut lachend Laut lachend)
Julia und Samira
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #9 - 20. April 2015 um 23:02
 
Das freut mich gaaaaaanz dolle..... Durchgedreht
Das wäre schön, wenn du ab und an mal kurz berichtest....
Es ist ja wirklich so: Das Forum bezieht sein Wissen durch Leute, die Erfahrungen machen und die anderen hier im Forum daran teilhaben lassen.
Dadurch sind schon einige Pferde gerettet worden... durch dieses Forumswissen.

Nun lasst es euch ganz, ganz gut gehen und genießt den Frühling und Sommer miteinander.... Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #10 - 22. April 2015 um 13:05
 
Liebe Julia,
meine TÄ würde Dir empfehlen, im Herbst noch einmal nachtesten zu lassen.
Der Herbst ist die Zeit, wo bei allen Lebewesen das ACTH steigt. Alle vier Wochen ist - verzeih - meiner Meinung nach Geldverschwendung.
Wenn Du den Eindruck hast, daß die Dame sich im Ausdruck verändert, dann kann es sinnvoll sein.
Ist sie aber fröhlich, glänzend im Fell und auch sonst unauffällig (das Einzige, was auffallen sollte, ist Gewichtsabnahme... Smiley), dann würde ich ihr die Piekserei ersparen.
Ligrüs,
Osie
PS/ Bei meinem Pony haben wir damals das EORTH mit chinesischen Pilzen behandelt. Da es dann innerhalb des Folgejahres gestorben ist, kann ich über die Wirksamkeit nicht soviel sagen. Es hatte aber, soviel ich weiß, kaum Probleme damit, da es noch im Anfang war.
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #11 - 23. April 2015 um 00:25
 
Hab Dich mal hierhin verschoben, weil es sich hier ja nicht unbedingt um eine Umfrage handelt Smiley
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #12 - 25. September 2015 um 11:31
 
Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mich ja noch mal melden wegen dem mysteriösen ACTH Wert von meiner Samira
Wir haben letzte Woche nachtesten lassen und der Wert lag bei 28 (hab jetzt den Referenzbereich nicht, aber er war völlig i.O.)

Das war die gute Nachricht.
Am Samstag dann ist Samira umgezogen in einen neuen Stall, ein kleiner Offenstall mit insgesamt 4 leichtfuttrigen Ponies, also ich hole jetzt nicht lange aus, jedenfalls dachte ich, ist der Stall für Samira optimal und auch viel näher bei mir als der andere, aber leider hat sie am Dienstag einen Reheschub bekommen  weinend
Ich weiß nicht ob das auch vom Stress kommen kann, wobei ich andere Gründe eigentlich ausschließe, sie durfte aufs Gras aber nur sehr wenig, weniger als bisher, aber nun ja, es ist jetzt leider wie es ist.
Ich habe es sehr zeitig bemerk und auch gleich den TA gerufen, der hat ihr dann was gespritzt und mir Medis dagelassen.
Die letzten zwei Tage war es dann viel besser, sie ist ganz normal gelaufen und hat auch nichts mehr pulisiert, nur heute morgen kam es mir ein wenig schlechter vor. Jetzt mal sehen wie sie nachher läuft, Medis hat sie ja schon heute morgen bekommen, der TA kommt dann auch noch mal.

Es tut mir so leid für meine Samira, ich dachte echt mit dem Stall hätte ich das große Los für sie gezogen, sodass sie trotz ihrer Krankengeschichte wie ein "normales" Pferd leben kann, das habe ich mir so sehr für sie gewünscht.

Kann so ein Schub tatsächlich vom Stress kommen?
Oder ist es eher die Kombi aus allem? Also neuer Stall, Stress, neues Futter, neue Kollegen....

Bin momentan echt durch den Wind, ich war mir so sicher dass wir auf dem richtigen Weg sind und jetzt das  weinend weinend weinend

Traurige Grüße
Julia
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1795
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #13 - 25. September 2015 um 18:55
 
Hallo,

der Reheschub kann in der Tat eine Kombination sein wie Du vermutest..allerdings ist das Gras grade sehr "gehaltvoll"...erst war lange Trockenzeit..dann Regen...jetzt schiesst es mit viel gespeicherter Energie drinn hoch. Da reichen oft nur paar 'Halme wenn das Pferd eh schon Stoffwechselgeschädigt ist. Dann kam der Stress und die neue Umgebung hinzu...sie schieben schon Winterfell was für sich schon anstrengend ist..die neuen Kumpels nicht zu vergessen. Wurden sie denn sofort zusammengestellt  Lippen versiegelt..oder wurden sie langsam aneinander gewöhnt? Gleich in eine neue Herde bedeutet viel Stress und auch hohes Verletzungsrisiko. Jetzt erstmal kühlen, tief einstreuen, keinesfalls Weide und nicht groß bewegen, hoffe Du kriegst das im Offenstall so hin, sonst sperre einen Teil des Stalls ab und füttere gewässertes Heu. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
fg
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 19

Varel, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #14 - 13. Oktober 2015 um 21:49
 
Ich greife das Thema mit dem hohen Wert ohne weitere Symptome nochmal auf.
Ich erhielt heute einen Anruf von meiner Tierärztin, die mir mit teilte, dass der ACTH Wert bei meinem Pony bei 75 läge. Er zeigt aber wirklich keinerlei Symptome die sonst für Cushing sprechen würden.
Er ist für seine 21 sehr aufgeweckt, angemessen bemuskelt und sein Fell ist für einen Norweger typisch nun schon sehr lang. Bisher war der Fellwechsel nie ein Problem, bzw ist in den ganzen Jahren immer gleich verlaufen. Werden die Tage länger oder kürzer fängt der Wechsel an. Aufgrund der Fellmenge dauert dieser eben entsprechend lange.

Wir hatten bisher noch ne Hufrehe und obwohl er einer prädestinierten Rasse für Übergewicht angehört hat er nun seit 15 Jahren keine Gewichtsprobleme.

Ich hatte mich für den Test entschieden, da er ein paar Tage etwas angeschlagen war. Im nachhinein würde ich es einfach auf die doch noch sehr hohen Temperaturen, den einsetzenden Fellwechsel und das schon verhältnismäßig dicke Fell schieben. An kälteren Tagen ist er nämlich deutlich aufgeweckter.

Die Tierärztin, die nie mein Pony gesehen hatte (ihr Kollege war zur Blutabnahme am Hof) empfahl mir 1 Tablette täglich zu geben und in 6 Wochen zu kontrollieren wie sich der Wert entwickelt hat.

Ich bin nun etwas verunsichert wegen den fehlenden Symptomen und auch über die hohe Anfangsdosis.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6511

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #15 - 13. Oktober 2015 um 22:25
 
Ui, bei einer 75 eine Tablette? Würde ich nicht machen.
So, wie du beschreibst, hört es sich doch gut an. Lieber das Frühjahr abwarten und nochmal testen, oder natürlich nochmal überlegen, wenn sich das Verhalten oder das Fell ändert.

Prascend ist nun wirklich kein Hustenbonbon...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #16 - 13. Oktober 2015 um 22:39
 
sehe ich unbedingt auch so!
Wie geht es Samira?
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1795
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #17 - 14. Oktober 2015 um 05:35
 
Also ich würde im Frühjahr nachtesten lassen, eine ganze Tbl wäre auch  viel zu hoch dosiert. Warte den Winter ab und teste nächstes Jahr nochmals. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #18 - 14. Oktober 2015 um 09:02
 
Ein ACTH Wert von 75 ohne sonstige Symptome, noch dazu zu dieser Jahreszeit, ist für mich kein Anzeichen für Cushing. In zugegebenermaßen älteren Studien sehen sie im Herbst  einen  ACTH bis 100 als normal an.  Ich würe auf gar keinen Fall und schon gar keine ganze Tablette geben.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung Smiley

Und nun wieder zurück zu Samira...  Smiley
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es das andere, neue Gras war plus Stress, Veränderung usw.
Wie geht es ihr denn nun...?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Rambocat
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 38

Schorndorf, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Sehr hoher ACTH Wert ohne sonstige Symptome
Antwort #19 - 30. November 2015 um 14:37
 
Hallo Ihr Lieben,

ich muss mich erstmal entschuldigen, dass ich solange nichts mehr habe hören lassen, aber ich bin gerade am Renovieren und neben dem Job, Pony und dem sonstigen Leben komme ich kaum noch an den PC….

Samira geht es sehr gut  Smiley Smiley
Was ich für einen Reheschub gehalten habe, war wohl „nur“ eine Entzündung von der Umstellung. Ich kann jetzt nicht genau sagen was es wahr, ob man da schon von Huflederhautentzündung sprechen kann, jedenfalls habe ich damals auch noch mit meinem Hufpfleger gesprochen und er war sich sicher, dass es kein Reheschub sondern eben eine Entzündung, die durch die Umstellung gekommen ist. Vorher stand sie ja hauptsächlich auf Stroh oder eben auf der (mageren) Weide und auf ihrem gepflasterten Paddock hat sie sich ja nicht wirklich bewegt…
Er meinte er hätte das tatsächlich schon öfter. Der Stall selbst ist ja auch mit Stroh ausgelegt, aber der Paddock ist eben viel größer und am Anfang war sie ja sehr nervös und ist viel mehr rumgelaufen, (die Eingliederung hat ganz langsam stattgefunden, sie hatte zwei Tage Sichtkontakt, am dritten Tag kam dann der Isi, mit dem sie zusammensteht dazu, dann kam er wieder zu den anderen rüber weil sie ja krank war, nachdem sie wieder fit war kam wieder der Isi zu ihr und erst einige Tage später haben wir alle zusammen gelassen und es war sehr unspektakulär, das nur als Erkärung auf eure Fragen  Zwinkernd ), also so erkläre ich mir das, dann kam ich noch dazu mit unseren Waldspaziergängen…
Nachdem sie die Schmerzmittel und Entzündungshämmer (Flunidol) bekommen hat, war es auch gleich schon viel besser. Ich hab sie dann eine Woche in Ruhe gelassen und dann war alles wieder gut, haben dann langsam wieder angefangen und da man jetzt, zwei Monate danach immer noch keine Veränderung am Huf feststellen kann, gehe ich davon aus, dass es so war wie mein Huforthopäde sagt. Er war ja zwischenzeitlich zwei Mal da und er ist super zufrieden mit ihren Hufen, sie läuft auch nach wie vor gut und nicht fühlig, auch wenns mal ein bisschen über Schotter geht.
Ansonsten geht es ihr wirklich sehr gut. Sie ist viel entspannter geworden und ich bilde mir ein, dass sie auch keinen so Stress mehr wegen dem Futter hat, im Stall davor standen ja links und rechts von ihr Pferde und sie ist ja immer ausgeflippt wenn nur einer rüber geschaut hat zur ihr.
Sie schubbelt sich auch nicht mehr, endlich kann ihre Mähne mal nachwachsen und der Kamm ist ganz sauber, nicht mehr so talgig irgendwie.
Wenn ich gewusst hätte, dass ihr der Stall so gut bekommt, hätte ich mich schon viel früher um einen Offenstall bemüht, aber nun ja, das ist mit so einem gehandicapten Pony eben nicht so einfach, aber da muss ich euch ja sicher nichts erzählen…
Jetzt hoffe ich, dass alles so gut weiterläuft wie bisher und Samira endlich Pony sein darf…

Danke fürs Nachfragen jedenfalls  Kuss

Falls etwas unklar sein sollte oder ihr noch Fragen habt, jederzeit  Smiley

Ich wünsche euch und euren vierbeinigen Gefährten eine wunderschöne und fröhliche Vorweihnachtszeit!

Liebe Grüße
Julia und Samira
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken