Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
Birtingur hat jetzt auch Cushing (Gelesen: 18420 mal)
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Birtingur hat jetzt auch Cushing
10. Oktober 2014 um 10:39
 
Guten Morgen zusammen,

ich bin schon seit einiger Zeit im Forum angemeldet, weil mein mittlerweile 22-jähriger Isländer schon länger Cushing-Symptome aufweist: er hat einen überlagerten Fellwechsel (das letzte Mal im richtigen Sommerfell habe ich ihn vor ca. 9 Jahren gesehen  weinend ), er scheuert sich, er stolpert viel und ist trotz regelmäßiger Gymnastizierung sehr steif. Außerdem hat seine Fitness in den letzten Monaten sehr nachgelassen. Ich bewegen ihn mindestens jeden 2. Tag und er war sonst immer recht fit.

Ansonsten hat er von den "typischen" Symptomen keine. Er trinkt und pinkelt normal, hat keine Fettpolster und ist auch nicht abgemagert. Auch von Reheschüben ist er bisher verschont geblieben.

Allerdings hat er sowohl COB als auch EOTRH, was man ggf. auch auf das Cushing zurückführen könnte.

Ich lasse seit einigen Jahren regelmäßig den ACTH-Wert kontrollieren. Bisher war er immer im  grünen Bereich. Bis heute  Traurig

Wir haben am Mittwoch Morgen Blut abgenommen und das Ergebnis liegt bei >200 bei einem Referenzwert von <55 im Oktober  unentschlossen

Ich soll nun mit der Gabe von Prascend beginnen und in 6 Wochen wird der Wert nochmal kontrolliert.
Diesen Sommer lagen die Werte wohl insgesamt recht hoch, weshalb meine TÄ erstmal nicht so ganz überzeugt war vom positiven Ergebnis.
Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht?

Er soll nun 1/2 Tablette bekommen. Muss ich das auch einschleichen? Also mit 1/8 Tablette beginnen? Und wenn ja, ab wann steige ich auf die 1/2 Tablette um?

Hier ein aktuelles Bild von Birtingur. Das Fell deutlich zu lang für diese Jahreszeit (und an Hals, Brust und Bauch war er sogar geschoren!):

...

...

Danke schon mal und liebe Grüße
Caro
Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #1 - 10. Oktober 2014 um 11:30
 
Ja, so optisch passt er ganz gut in das Cushing-Profil...
Sei nicht traurig wegen der Diagnose. Super ist doch, dass Du den ACTH-Wert regelmäßig gecheckt hast und nun weißt, dass er Medis braucht.
Bei meinem Oldie hat sich durch die Medi-Gabe einiges verändert. Er ist wieder munterer und aufmerksamer geworden, auch das Fell wurde wieder besser.

Einschleichen des Medis ist auf jeden Fall sinnvoll. Ich würde auch mit 1/8 beginnen und dann Dein Pony gut beobachten. Wenn er es gut verträgt, würde ich nach ca. 1 Woche verdoppeln.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #2 - 10. Oktober 2014 um 14:28
 
So ein Netter! Er hat allerliebste Augen!
Ja, das Fell finde ich auch typisch.
Allerdings beobachte ich auch auf unserer Weide bei den älter werdenden Ponies, daß das Fell sich verändert.
Meiner Stute - auch Isi -füttere ich Corticosal auf Verdacht. Sie hat sonst auch keine Symptome.
Stolpern finde ich sehr typisch. Hat er auch tränende Augen?
Ach, und um Deine Frage zu beantworten Smiley, ja, ich würde einschleichen. Das ist bestimmt angenehmer für den Organismus.
Leg doch ein Tagebuch an, dann kannst Du und auch andere den Werdegang deines Freundes gut beobachten.
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #3 - 10. Oktober 2014 um 20:44
 
Danke für eure Antworten!  Smiley

Nein, auffällig tränende Augen hat er nicht. Nicht mehr als die anderen auch  Zwinkernd

Das mit dem Tagebuch ist eine gute Idee. Werde mich direkt mal ran setzen  Smiley

Ich habe heute mit 1/4 Tablette begonnen und mir auch vom TA nochmal eine Kopie des Ergebnisses geben lassen.
Glucose ist leicht erhöht, ansonsten alle Werte im Normbereich. Das ist doch grundsätzlich schon mal nicht schlecht, oder?

...

Eine Frage habe ich noch: wie macht ihr das mit der Zerteilung der Tabletten? Halbieren ging ja noch gut, aber dann das Vierteln  Schockiert/Erstaunt
Da habe ich am Ende nur noch Brösel übrig gehabt  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #4 - 10. Oktober 2014 um 21:14
 
Da gibt es für wenig Geld in der Apo einen Tablettenteiler! Smiley
Der ist super!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #5 - 12. Oktober 2014 um 18:53
 
Danke für den Tipp  Smiley
Habe ich mir direkt gestern gekauft  Cool
Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #6 - 14. Oktober 2014 um 22:21
 
Ich habe deine Vorstellung hier für Fragen unsererseits reinkopiert. Im Tagebuch schreibst nur du.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #7 - 14. Oktober 2014 um 22:22
 
Du fährst ihn? Toll! Und sogar zweispännig? Wenn du mal Fotos hättest, würde ich mich freuen  Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #8 - 15. Oktober 2014 um 10:36
 
Nucki Nuss schrieb am 14. Oktober 2014 um 22:22:
Du fährst ihn? Toll! Und sogar zweispännig? Wenn du mal Fotos hättest, würde ich mich freuen  Augenrollen


Ja, ich bin im Winter immer schon mal mit ihm Schlitten gefahren

...

und das hat er so toll gemacht, dass ich vor 2 Jahren begonnen habe, ihn richtig einzufahren  Smiley

Doppellonge und Fahren vom Boden kannte er schon, ich habe es dann ausgebaut bis zum Reitplatzabschleppen und bin dann für die ersten Fahrten vor der Kutsche mit ihm zu einem Fahrlehrer gefahren.

Da lief er zuerst im Zweispänner mit

...

und später dann im Einspänner

...

Das meisterte er nach anfänglicher Skepsis alles ganz souverän und war mit Spaß dabei, sodass wir das Fahren dann weiter ausgebaut haben.

Die letzen zwei Jahre bin ich ihn einspännig gefahren

...

...

und seit letzte Woche ist unsere junge Stute auch vom Einfahren zurück und wir fahren zweispännig

...

...

Das findet er super, denn dann muss er nicht mehr alles alleine schleppen  Laut lachend

Ansonsten longiere ich ihn momentan viel (nach dem Longenkurs von Babette Teschen)

...

Reiten gehe ich momentan nicht so oft, weil er mir da einen unzufriedenen Eindruck macht. Er verspannt sich schnell und stolpert dann oft  unentschlossen
Ich hoffe, dass das vielleicht auch vom Cushing kommt und durch die Tabletten jetzt besser wird  Smiley

Bilder genug?  Zwinkernd Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #9 - 15. Oktober 2014 um 11:01
 
Oooh! So viele schöne Bilder!! Smiley Vielen Dank!
Finde ich toll, dass Du so auf Dein Pony eingehst (nicht reiten, sondern fahren). Smiley

Wollte ich mit meinem Oldie damals auch, hatte dann aber doch Angst, dass es zu gefährlich wird und leider auch keine Möglichkeit, weder Kutsche noch kutschgerechte Wege. Ich bin ab und an vom Boden aus gefahren, das fand er auch toll! Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #10 - 15. Oktober 2014 um 11:28
 
Hallo und Herzlich willkkommen.
Einen wunderhübschen Wallach hast Du da! Er sieht nicht nur schön, sondern auch sehr nett aus! Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr mit dem Prascend ERfolg und keine Nebenwirkungen habt!
Fahren und Longenkurs nach B.T. ist - vor allem in dieser Kombination! - eine tolle Sache! Wenn mein Pony fahrtechnisch nicht traumatisiert wäre, würde ich das sehr gerne auch probieren! Aber so ist es mir zu gefährlich.
LG
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #11 - 15. Oktober 2014 um 11:52
 
Tolle Fotos...!
Gut beobachtet und rechtzeitig mit Prascend eingegriffen. Finde ich super, vorallem für´s Pony Smiley
So findest du auch am besten seine Wohlfühldosis raus... in kleinen bis kleinsten Schritten..

Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #12 - 15. Oktober 2014 um 22:29
 
Ihr seid lieb, dankeschön!  Smiley
Ich werd's ihm alles ausrichten  Zwinkernd

Habe im Tagebuch ein Foto von heute gepostet - irgendwie war ich erschrocken, wie kräftig er darauf aussieht  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #13 - 15. Oktober 2014 um 23:17
 
Gerade bei den Puschelponys darf man sich vom dicken Fell nicht täuschen lassen. Darunter steckt meist ein normal proportioniertes Pony  Durchgedreht
Eine Freundin hat ein Shetty,der aussieht wie eine Kugel mit dünnen Beinchen. Wenn Sie ihn als Handpferd mitnimmt und er geschwitzt ist, sieht er wirklich völlig normal aus Schockiert/Erstaunt Fatal, wenn man in solch Phase denkt sein Pony müsse abnehmen (wo sie im Herbst/Winter ihre Reserven brauchen).

Aber ich denke du hast deinen Süßen gut im Blick. Einfach mal ab und an ins Fell greifen und die Rippen suchen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Arco29
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 737

Rastede 26180, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #14 - 16. Oktober 2014 um 09:28
 
Hübsches Kerlchen hast du da, ja und ihr seid auf dem richtigen Wege.
Fahren finde ich toll, mache ich mit meinem Kleinen auch.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #15 - 16. Oktober 2014 um 22:53
 
Oh, so ein Mist! Ich hoffe morgen ist er wieder der Alte und hat nichts zurückbehalten  Traurig
Und ich hab mich noch so mitgefreut... Traurig
Man steckt nicht in ihnen. Mach dir keine Vorwürfe, du hast nichts falsches gemacht. Manche Sachen kann man nicht erahnen.
Alles Gute!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Arco29
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 737

Rastede 26180, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #16 - 17. Oktober 2014 um 09:01
 
Nun mache dir keine Vorwürfe, sowas kann passieren und beim Reiten kann auch was passieren, da steckt man nicht drin.
Bin neulich in aufgewühlte Maulwurfserde geraten mein Pferd taumelte auf die eine Seite, bekam da dummerweise durch die E -Litze einen Stromschlag, schoss auf die andere Seite wieder in die aufgewühlte Erde, stolperte und fiel hin.
Wir hatten GsD auch unsere Schutzengel um uns herum.

Falco und ich sind auch schon mit dem Marathonwagen im tiefen Moorgraben gelandet und ich musste bis zur Taille in den Modder um ihn aus dem Geschirr zu holen. Pony sowie Kutsche mussten mit dem Trecker rausgezogen werden, das war eine Aktion sage ich dir.
Habe danach auch gesagt und gedacht, warum tue ich mir das an, nie wieder.

Einige Monate später habe ich noch einmal qualifizierte Fahrstunden genommen und fahre heute lieber wie das ich reite.

Nun schaue heute erst einmal wie es ihm geht und das Einspännigfahren hatte doch vorher auch immer geklappt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #17 - 17. Oktober 2014 um 09:46
 
Ach du meine Güte, was für eine Aktion! Aber sei froh, Ihr hattet Riesenglück! Mach Dir keine Vorwürfe, meine Vorschreiberinnen haben recht - man steckt nicht drin. Auch beim Reiten ist es immer ein bissl riskant. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Dir der Schreck ordentlich in den Knochen sitzt.
Birtingur wird Dir verzeihen! (Vielleicht ist er bissl sauer auf die nervöse Stute  Ärgerlich, wie geht es der eigentlich, hat sie sich vom Schreck erholt? Hoffentlich kann man sie wieder fahren). Ich drücke die Daumen, dass Birtingur heute gut geht. Eventuell ist er etwas überanstrengt und hat sogar angelaufene Beine - dann  mach kalte Wickel (ich empfehle Retterspitz!) und betütel ihn. TRaumeel (Tabletten, bekommst Du in jeder Apotheke) ist auch gut, um Prellungen, Zerrungen usw. zu behandeln - nehme ich selbst in solchen Fällen. Vielleicht hat er auch einfach einen ordentlichen Muskelkater, das wäre nicht verwunderlich. Er ist doch ein alter Haudegen, der steckt das bestimmt weg.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #18 - 17. Oktober 2014 um 09:51
 
Riesenschreck.... aber ist ja gut gegangen...
Mach dir keine Vorwürfe. Die Stute geht ja noch nicht soooo lange vor der Kutsche. Wie alt ist sie?   Bitte doch denjenigen, der sie eingefahren hat, noch mal ein oder zwei mit dir mitzufahren. Er kann dir zeigen, wie du dann richtig reagierst. Solche Situationen lernt man ja eher nicht in den Fahrstunden. Ich übrigens schon...   Laut lachend  Bei mir wurde das Schulpferd auch plötzlich immer schneller und schneller.  Schockiert/Erstaunt Der Fahrlehrer hat dann ruhig und sehr bedacht, aber auch sehr nachdrücklich in die Leinen gegriffen. Dieses Eingreifen hat sich bei mir sehr eingeprägt und mir hier oder da auch schon geholfen. 

Zu Birtingur.... ich als begeisterte Homöopathieanhängerin würde ihm Arnica gegen den Schreck geben, denn er offenbar auch hat. Ruf doch einfach mal Sarotti (Tel. oben im Forum) an und frage sie, ob sie das für richtig hält und sie wird dir auch die Dosierung sagen.
Ausserdem würde ich ihm mal für ein paar Tage Vit E geben.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Birtingur
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Limburg-Offheim, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Birtingur hat jetzt auch Cushing
Antwort #19 - 17. Oktober 2014 um 14:39
 
Ihr seid lieb, dankeschön  Kuss

Ich war natürlich heute morgen schon bei Birtingur. Er war gut drauf, hat normal gefressen und wohl auch die Nacht mal gelegen (und viel wichtiger: er ist wieder von alleine hochgekommen).

Ich war dann eine Runde mit ihm spazieren und er lief auch recht normal. Allerdings sehr langsam und bedacht und nachdem ich dann kurz Trab angetestet habe, lahmte er auch  Traurig Nicht extrem, aber doch merklich.

Beine sind aber alle kalt und nicht angelaufen.
Vermute eher in Richtung Schulter oder Rücken  Griesgrämig

Ich denke, er hat sich vielleicht gezerrt oder schlimmen Muskelkater. Traumeel ist eine gute Idee, das habe ich noch da. Danke!

Einen Schrecken hat er zwar sicherlich gestern bekommen, aber davon war nach dem Ausspannen nichts mehr zu spüren. Er war sehr entspannt und auch heute ganz normal drauf.

Das größte Trauma habe wohl ich selbst davongetragen. Ich fange jetzt noch an zu weinen, sobald mich jemand darauf anspricht und dass ich ggf. wieder fahren soll (mein Beifahrer legte es mir nahe) macht mir unglaubliche Angst  weinend

Der Stute geht es übrigens prima. Die ist heute schon über die Wiese galoppiert und war frech wie immer   Zwinkernd
Sie ist 9 Jahre alt (ok, eigentlich gar nicht mehr so jung, aber für uns als Besitzer von 22 und 17-jährigen Pferden schon).
Ich habe momentan noch ein gestörtes Verhältnis zu ihr. Nicht nur Birtingur ist sauer auf sie  Ärgerlich


Wobei ich glaube, dass sie keine Schuld trägt. Wir waren alle unsicher bei der ersten Fahrt ohne Trainer und sind selbst ja auch total unerfahren im Zweispänner - das ist keine gute Ausgangslage gewesen  unentschlossen

Mal sehen, ob und wann ich den Trainer nochmal kontaktiere. Ich denke, für die junge Stute wäre es wichtig, zumindest nochmal bei ihm im sicheren Zweispänner zu fahren. Bei Birtingur habe ich aktuell keine Bedenken.



Zum Seitenanfang
  

Wenn man in der falschen Richtung läuft, macht es keinen Sinn, das Tempo zu erhöhen.

(Ludwig Wittgenstein)
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken