Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wanderritt mit EMS-Pony? (Gelesen: 2646 mal)
Bagi
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4

eschenbach, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wanderritt mit EMS-Pony?
25. Juni 2014 um 17:24
 
Hallo!

Ich würde gerne mit meinem EMS-Pony einen Wanderritt machen, so ca. 1 Woche lang. 
Nur: Wie mache ich das mit dem Füttern? Ich kann ja schlecht gewaschenes Heu mitschleppen und unterwegs füttern. Aber Grasen lassen geht auch nicht, oder "verarbeitet" das Pony das, wenn es den ganzen Tag unterwegs ist?
Bei den Nachtquartieren sehe ich weniger Probleme, die werden wohl Heu da haben und wenn jemand nur "Weide" anbietet, dann suche ich einen anderen Platz. Aber ich kann das Pony ja nicht unterwegs den ganzen Tag hungern lassen?
Wie macht ihr das z.B. auch bei Tagesritten?

LG
Bagi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wanderritt mit EMS-Pony?
Antwort #1 - 25. Juni 2014 um 17:49
 
Mein EMS-Pony darf bei Wanderritten und auch bei Tagesritten unterwegs ca. 1 bis 2 Stunden grasen. Ich habe zudem HeuCobs zum trocken füttern in der Satteltasche, falls es unterwegs keine geeigente Grasmöglichkeit gibt. Abends sollte es Heu bekommen, keine Graspaddocks in der Nacht. Unterkünfte sind bei uns schon vorher gebucht - da kann man dann auch mal anfragen, ob Heu gewaschen oder eingeweicht werden kann - ansonsten gehe ich aber davon aus, dass ungewaschenes Heu in den Tagen der Anstrengung von mindestens 5 Stunden-Ritt kein Problem sein dürfte.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wanderritt mit EMS-Pony?
Antwort #2 - 26. Juni 2014 um 20:38
 
Ich finde, es kommt auch drauf an, "wieviel" EMS das Pony hat - äh, klingt jetzt doof, ich weiss. Naja, ich meine damit, ob es IR ist oder nicht, wie lange die Rehe (falls eine vorlag) schon her ist usw. Ich würde auf keinen Fall so von jetzt auf gleich von nur gewaschenem Heu auf trockenes Heu/Gras zum Knabbern umsteigen, ohne es wieder einzugewöhnen. Das sollte über längeren Zeitraum passieren, nicht erst "eine Woche vorher". Ich gehe davon aus, du weisst wie ich es meine  Zwinkernd

Wenn das Pferd das verträgt, dann sehe ich da kein Problem. Von nachts ganz auf Gras stellen würde ich aber auch absehen, so wie Lugi auch schon schrieb.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wanderritt mit EMS-Pony?
Antwort #3 - 27. Juni 2014 um 09:57
 
Ja, da hat Esther natürlich recht. Lugis Heu wird sowieso nicht gewaschen, insofern gibt es da keine Umstellung. Wenn das Pferd gewaschenes Heu gewöhnt ist, ist wahrscheinlich eine schleichende Umstellung auf trocken (bei zusätzlicher Bewegung!) angeraten.
Aber wie bei Diabetes Typ 2 ist die Bewegung beim EMS-Pferd das A&O. Die steht ja beim Wanderritt an erster Stelle, insofern ist ein Mehr an Futter im Zweifel auch ausgeglichen.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Bagi
Themenstarter Themenstarter
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4

eschenbach, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wanderritt mit EMS-Pony?
Antwort #4 - 28. Juni 2014 um 18:31
 
Danke!
Mein Pony bekommt manchmal auch trockenes Heu, wenn ich das Einweichen vergessen habe Augenrollen
Sie hatte (lt. Hufpflegerin) nie Rehe, ist/war einfach zu dick mit den typischen Fettpolstern und ist im Frühjahr etwas fühlig gelaufen. Seitdem hat sie Diät (1 kg Heu ca. alle 5 Stunden), ist aber neulich nachts ausgebrochen und hat Gras gefressen, sogar richtig junges, neu nachgewachsenes von Nachbars Wiese Schockiert/Erstaunt Aber nur ca. 1 - 2 Stunden, zum Glück füttere ich auch nachts und habe es gemerkt! Hat ihr überhaupt nichts ausgemacht, ich habe sie allerdings am nächsten Tag gleich 20 km "gescheucht" Laut lachend Ich denke, sie hat es nicht sooo schlimm, dass sie da Probleme hat. Die ganze Nacht auf einen Graspaddock würde ich sie sowieso nicht stellen und ich werde auch ein Heunetz mitnehmen, damit sie nachts langsamer frisst.
Meint ihr, es reicht, wenn ich jetzt das Heu nur trocken füttere, bis ich los reite? Ich weiß noch nicht, wann genau, nur, dass es im Juli ist! Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wanderritt mit EMS-Pony?
Antwort #5 - 28. Juni 2014 um 22:21
 
Ich würde mit Mischen anfangen, also immer mehr trockenes und immer weniger gewaschenes. Dabei gucken, wie sie es verträgt. Dann ist es denke ich okay  Smiley

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken