Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 29 30 31 32 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Poncho (Gelesen: 111963 mal)
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #600 - 30. Oktober 2017 um 09:28
 
Guten Morgen,

Vielen dank für die schnellen Antworten von Euch. Ein trändes Auge hat er zum Glück nicht. Er steht sonst gut da, Fellwechsel ist durch, Hufe sind laut Schmied super. Sonst hat er auch nur Quatsch im Kopf ist aber Kraft und Energielos.... Mineralfutter bekommt er aktuell keins. War jetzt aber echt am überlegen mal ein großes Blutbild machen zu lassen. Nur bin ich unschlüssig bei wem ob in der Klink oder bei unseren normalen Ta. Für die Leber bekommt er ja aktuell schon GladiatorPLUS, dort ist Mariendistel und Artischocke enthalten. PSSM und  Cushing waren negativ im Frühjahr.

Viele liebe Grüße
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #601 - 30. Oktober 2017 um 11:34
 
Lass ein Blutbild machen, dann weißt Du mehr. (Das macht doch der Haustierarzt auch gut, oder? Ich fahre dazu nicht in die Klinik, wäre mir zu aufwendig. Das Blutbild kannst Du dann ja auch von anderen interpretieren lassen, wenn er Dir diagnostisch nicht so gut erscheint, oder Dir eine zweite Meinung wichtig ist).
Lugi hatte auch zuvor schon eine Mariendistel+Artischocke-Kur hinter sich - trotzdem waren die Leberwerte sehr schlecht. Ich habe die Erklärung bekommen, dass das letztjährige Heu sehr schlecht war, weil es so lange geregnet hat und die Ernte sehr spät war. Das hat den Stoffwechsel sehr beansprucht, der Fellwechsel hat zudem viel Energie verbraucht. Schlechter Leberstoffwechsel macht müde Pferde - das weiß ich jetzt.
Das sehr gute Mineralfutter und Öl hat ihn endlich wieder auf die Beine gebracht.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #602 - 30. Oktober 2017 um 15:05
 
Ja unser Haustierarzt ist eigl. Schon super sonst hätten wir ihn ja nicht :-D. Aber bei so manchen Dingen ist mir Klinik einfach lieber Augenrollen. Hatte zwischendurch mit meiner Ta aus der Klink telefoniert, weil ich nochmal eine Meinung von ihr haben wollte. Sie kommt am Freitag und schaut ihn sich an, denke es wird auf ein Blutbild hinauslaufen. Und sie möchte gerne das Herz nach leichter kurzer Belastung abhören. War jetzt am überlegen Hafer zu füttern, so eine Hand voll aber werde bis Freitag erstmal nichts verändern.  Es freut mich sehr, das es deinem Pferd wieder besser geht. Könntest Du mir evtl. für den Fall der Fälle Schon mal die genauen Bezeichnungen zukommen lassen?

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #603 - 30. Oktober 2017 um 15:08
 
@ Lugi: Ich würde gerne einmal dein Tagebuch lesen, komme aber leider nicht rein. Gibt's dort einen Trick wie man reinkommt?
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #604 - 30. Oktober 2017 um 18:00
 
Achtung Öl ist bei EMS'lern kontraproduktiv!
Blutbilder sind immer nur eine Momentaufnahme, das sollte man bei geringen Abweichungen beachten.
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #605 - 31. Oktober 2017 um 13:46
 
Ja das stimmt, das Blutbilder nur eine Momentaufnahme sind, aber ich denke es wird uns zumindest einen Anhaltspunkt liefern denn irgendwo müssen wir ja leider anfangen und gucken was nicht stimmt. Darf man EMS 'ler Hafer füttern ? Gibt es inzwischen andere Mineralfutter außer Rehe Vital, Glucogard und Formula4Feet ? Denn ich denke, das Standartmäßige Kraftfutter wird ihn wieder fett machen, und das wollen wir auf keinen Fall. Nur eins ist sicher, das Pony brauch wieder mehr Energie.

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #606 - 31. Oktober 2017 um 18:56
 
Luzernestängel light vom semhof und als mifu liebäugel ich im mom mit mebosyn.
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #607 - 31. Oktober 2017 um 19:50
 
Vielen Dank. Ich  werde glaub ich, morgen mal da anrufen und mich beraten lassen... Und schauen was am Freitag beim Tierarzt raus kommt. Bin für weitere Meinung offen Smiley

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #608 - 01. November 2017 um 08:10
 
Es ist gut, wenn Du erstmal den TA-Besuch abwartest. Bei uns hat ein Mehr an Kraftfutter (Hafer und Luzerne) solange nicht geholfen, solange wir die Leber nicht saniert und die fehlenden Minerale und Aminosäuren zugefüttert hatten (in organischer Form!).
Viel Erfolg und gute Besserung.

(Wg Tagebuch habe ich Dir eine PN geschickt)
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #609 - 01. November 2017 um 08:20
 
Vielen lieben Dank.  Ja wird gucken erstmal was die TA sagt. Irgendein Stofffwechselproblem ist da eh leider noch vorhanden, denn er verträgt kein trockenes Heu, aber das ist das kleinste Problem dann bekommt er es eben gewaschen.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #610 - 01. November 2017 um 19:03
 
Huhu, ja als erstes kamen mir auch die Leberwerte in den Sinn, wenn Blut abgenommen wird, lass doch mal testen ob ein Mineralmangel vorliegt, auch mal an die Schilddrüse denken und das der Eisenwert ok ist etc....lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #611 - 01. November 2017 um 23:25
 
Ja würde dann ein großes Blutbild machen lassen mit: Nierenwerten, Leberwerten, Glucose,Cholesterin, Muskelwerten, Stoffewechsel mit Zink, Selen usw.,Mangan usw.

Und dann schauen was da los ist.... Und dann dementsprechend handeln, weil so ist er fit und auch frech wie sonst und auch interessiert an seiner Umweld.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #612 - 02. November 2017 um 07:09
 
Ich habe damals auch mal eine Osteopathin gerufen, um Rückenprobleme auszuschließen.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #613 - 02. November 2017 um 23:23
 
Das wird dann das nächste sein, sollte bei der Blutabnahme und dem Ta-besuch nichts rauskommen. Jedoch muss ich dann leider erstmal etwas sparen.... Aber zum Glück geht es ihm sonst gut.
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #614 - 03. November 2017 um 19:13
 
Sooooo unsere Tierärztin war: Poncho darf nicht weiter abnehmen, ihr ist er sogar schon etwas zu dünn. Hafer darf ich laut ihrer Aussage füttern, aber wir warten jetzt erstmal das Blutbild ab. Sein Fell ist irgendwie fettig, schuppig und so talgig.... Wisst ihr was ich mit talgig meine? Weiß leider nicht, wie ich es sonst beschreiben soll Griesgrämig.

Heute morgen war er beim Schmied und hat neue Eisen bekommen, dort stand er extrem fühlig und hat sich zwischendurch nach hinten fallen lassen. Dies legte sich sofort sobald die Eisen drauf waren.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #615 - 09. November 2017 um 05:30
 
Ui...Selen würde ich niemals mehr einem EMS / oder Rehepferd zufüttern. Wir hatten dadurch ( kleinste Menge Selen) eine Vergiftungsrehe auf allen vier Hufen, kurz vorm ausschuhen! Sie hat es damals grade noch so gepackt. Klinik meinte damals, bei EMS lern kann Selenzufüttern ganz bös enden. Und Selenmangel würde überbewertet werden, was wir auch immer wieder von verschiedenen TÄ die Fachvorträge bei unserem Verein halten bestätigt bekommen.
Ich würde es nicht füttern unentschlossen  lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #616 - 09. November 2017 um 05:58
 
Ich kann Cheyenne bestätigen!
Lugi hat immer niedrige Selenwerte. Vor Jahren habe ich deshalb ebenfalls von TÄ die Zufütterung von Selenpräparaten empfohlen bekommen. Lugi war damals weder EMS- noch Cushing-positiv, aber er entwickelte daraus seinen Reheschub.
Viel später habe ich von einem Zusammenhang gehört.

Es gibt Pferderassen - und die Robustrassen gehören dazu - die haben einfach niedrigeren Selenbedarf. Die Werte wurden von Laboren einfach irgendwann festgelegt und sind eher willkürlich.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #617 - 09. November 2017 um 10:05
 
Das Präperat was er bekommt, besteht nicht nur aus Selen. Der Selenwert liegt bei 48 Traurig.  Er hatte das schonmal in Anfang 2014 gut vertragen und in 2015 einen Reheschub.... Wenn der Wert  so bei 70 liegen würde, würde ich mir keine Gedanken machen aber soooo. Das Ponychen ist auch wieder sehr aggressiv sobald man ihn anfassen möchte oder in seine Nähe kommt...., dies hatten wir auch in 2014 unentschlossen

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #618 - 09. November 2017 um 11:13
 
Ein Selenwert von 48 ist keine Katastrophe. Lugi hatte schon einen Wert von 6!
Die Berührungsempfindlichkeit und daraus resultierende Aggressivität führst Du auf Selenmangel zurück? Habe ich, trotz intensiver Recherche über Selen und Selenmangel noch nie gehört.  unentschlossen
(Dass er, nachdem er 2014 das Selenpräparat bekam, 2015 einen Reheschub hatte, spricht nicht unbedingt für das Präparat - muss aber auch nicht zwangsläufig  dagegegn sprechen) - aber ich wäre sehr, sehr vorsichtig. 
Magst Du vielleicht, bevor Du das Präparat gibst, doch mal mit Thomas Kranz von NHC telefonieren? Schaden kann es nichts, kosten tut's auch nichts und ich fand die Gespräche mit ihm - auch was Mineral- und Spurenelementmängel angeht - immer sehr aufschlussreich!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #619 - 09. November 2017 um 11:53
 
Oh ok  Schockiert/Erstaunt. Naja sehr sehr komisch ist es schon das er aktuell so ist wie er ist. Na klar dies kann ich gerne tun Smiley. Werde Ihm mal schreiben, denn in seinen Zeiten bin ich auch an der Arbeit Laut lachend. Habe auch das komplette Blutbild nochmal meiner Bekannten weitergereicht, sie macht unabhängige Futterberatungen... Habe dies hier bei Hr. Kranz auf der HP gefunden: https://www.natural-horse-care.com/pferdekrankheiten/selen-pferd/. Leider sind genau diese Symptome beim Pony da  unentschlossen

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 29 30 31 32 
Thema versenden Drucken