Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 28 29 30 31 32 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Poncho (Gelesen: 129166 mal)
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #580 - 04. Juli 2016 um 22:23
 
Ich würde ihn auf keinen Fall bewegen! Gib ihm nichts außer gewaschenen Heu! Lass es einfach, das ist alles im mom zweitrangig! Hast du Elu erreicht?
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #581 - 04. Juli 2016 um 22:32
 
Nein leider hat sie sich noch nicht gemeldet.  Hoffe das die neuen Heunetze am Mittwoch oder Donnerstag kommen.  Neben dem Fesselgelenk (da wo die Sehnen herlaufen) ist es heute etwas dick vorne rechts aber nicht warm. Ta sagt es würden auch die Gipse reichen für die nächsten 2x Schmied.  Was sagt ihr? Ich weiß bald nicht mehr was ich glauben oder machen soll.  Wenn er raus geht dann freut er sich und trabt sogar abundzu mal freiwillig wirklich von sich aus. Meine Hufbearbeiterin sagte mal die Sohle würde so bröselig nachwachsen.... Aber was ich dagegen tun kann das es besser wird und das die Hufe wieder besser werden weiß ich nicht.  Er hatte mal so gute Hufe  weinend.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #582 - 10. Juli 2016 um 00:43
 
So die neuen Heunetze sind endlich da Smiley Kann evtl bitte jemand nochmal was zu den Röntgenbilder sagen?  Das wäre super. Meine Hufbearbeiterin meinte so schlimm wären die Bilder gar nicht. Ich bin irgendwie sehr verunsichert.  Als sie das letzte mal da war, meinte sie auch es wäre keine Rehe( sie hatte auch die Hufe abgedrückt usw.und das Pony hat nicht reagiert Und eine Woche später kommt der Ta drückt den Huf ab und sagt Reheschub). An beiden Hinterbeinen brechen die Hufe total aus unentschlossen, habt ihr evtl einen Tipp was ich dagegen tun kann. Am Montag kommt meine Hufbearbeiterin. Sonst geht es uns gut, bis auf das er sehr berührungsempfindlich ist und gerade in der Nähe der rechten hinteren Flanke. Und er möchte arbeiten,  aber da muss er sich wohl noch eine ganze Weile gedulden Smiley

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #583 - 11. Juli 2016 um 08:34
 
Ich bin keine Expertin für die Beurteilung von Röntgenbildern. Meiner Meinung nach steht das Hufbein steiler als bei den Aufnahmen aus Januar 2015. Das deutet entweder auf einen Reheschub oder auf schlechte Hufbearbeitung hin. Denn bei guter Hufbearbeitung und ohne weiteren Reheschub sollte das Hufbein nach dieser Zeit deutlich paralleler zur Zehenwand stehen. Das ist meine Meinung. Vielleicht kann ja noch jemand sich die Bilder ansehen.

Ich habe damals NACH der Rehe gute Erfahrungen mit dem Mineralfutter Formula4Feet gemacht. Bjalla hatte insgesamt drei Reheschübe. Nach den ersten beiden bröckelten die Hufe trotz Gabe von unterschiedlichem Mineralfutter. Nach dem dritten Reheschub gab ich ihr Formula4Feet und die Hufe bröckelten gar nicht, sondern wurden richtig fest. Aber ich würde es erst nach dem Reheschub füttern.

Gute Besserung weiterhin für deinen sußen Poncho. Schön, dass es ihm schon besser geht.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #584 - 12. Juli 2016 um 06:13
 
Danke für den Tipp und die Besserungswünsche. Mit dem Futter werde ich weiterhin vorsichtig sein. Gibt es evtl etwas Gutes für die Hufe zum auftragen?

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #585 - 12. Juli 2016 um 10:19
 
Hufwand und Hufbein sollten eigentlich parallel zueinander stehen. Da ist bei Poncho schon eine Rotation des Hufbeins zu sehen. Nach und nach kriegt ein guter Hufschmied das wieder hin.

Mein Schmied meinte mal, dass man den Kronenrand mit Leinöl einpinseln soll. Allerdings ist die Beschaffenheit des Horns nach der Rehe sowieso schlecht. Da hilft alles pinseln, schmieren und füttern nichts. Das muss rauswachsen.

Figürlich sieht er gut aus, finde ich!
Weiterhin alles Gute für Euch!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #586 - 12. Juli 2016 um 11:09
 
Ich weiß nicht, ob nur die Röntgenbilder schlecht sind, oder die Sohle tatsächlich so dünn ist, dass beim ersten Bild das Hufbein schon kurz vor dem Durchbruch zu stehen scheint.
Sehe das nur ich, oder habe ich einen Knick in der Optik?
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #587 - 12. Juli 2016 um 13:56
 
Danke euch. Die Sohle ist leider wirklich so dünn.  Warum auch immer weinend. Also er läuft zum Glück, weiterhin gut. Meint Ihr die Bearbeitung bekommt auch ein Hufpfleger wieder hin? Bis zum Durchbruch war zum Glück noch ein bisschen Luft. In ca 3 Monaten ist Kontrollröntgen, seit denn es ist vorher was(was wir nicht hoffen wollen) dann wird natürlich sofort danach geschaut. Gestern hat er sich warum und wie auch immer hinten am Sprunggelenk etwas abgeschürft.  Dort ist er super empfindlich und lässt sich nicht gerne anfassen dort.

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #588 - 13. Juli 2016 um 10:11
 
Grundsätzlich ist gegen die Bearbeitung durch einen Hufpfleger nichts zu sagen. Das hängt allerdings vom Können des Hufpflegers ab. Im Zweifelsfall schadet es nichts, sich eine Zweitmeinung einzuholen. Dann wird man entweder darin bestätigt, dass die Hufpflegerin ihre Sache gut macht, oder aber man kann sich überlegen, was anders laufen muss.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #589 - 15. Juli 2016 um 21:16
 
Hallo....... er hat schon einen schlimmen Befund...... ich würde da nichts aufs Spiel setzen und mal abwarten ob die was kann oder es schief geht.....
Hier muss ein Profi ran und zwar sofort!

Gruß Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #590 - 15. Juli 2016 um 22:56
 
Danke für eure ehrliche Antwort.

@ Karin:  das mit den Profi und Leute die wirklich Ahnung haben ist hier leider sehr sehr schwer, und dann noch jemanden zufinden auf den man sich verlassen kann ist fast unmöglich hier leider Traurig Griesgrämig. Dies geht schon Pferdebesitzern so die keine,, Problempferde" haben

LG
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #591 - 16. Juli 2016 um 13:42
 
Wann hast du ihn zuletzt geimpft?
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #592 - 16. Juli 2016 um 13:52
 
Am 8.5.2012 gegen Tetanus
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #593 - 15. November 2016 um 17:31
 
Kein Risiko! Rehebeschlag drunter!

VG Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #594 - 15. November 2016 um 20:36
 
Danke für deine Antwort . Genau das sagt mein Bauchgefühl auch,denn solange ist das ganze ja nun auch nicht her Griesgrämig. Aktuell läuft er super, möchte ich auch nicht riskieren dass er wieder in so einen schlechten Zustand kommt.

Liebe grüße
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #595 - 15. November 2016 um 21:32
 
Warum experimentieren? Wenn er mit Beschlag gut läuft, würde ich ihn weiter mit laufen lassen.  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #596 - 15. November 2016 um 22:39
 
Danke für deine Antwort Smiley. Aktuell läuft er mit Gipsen und diesen blauen Polster.  Leider kann er ja nicht dauerhaft mit den gipsen laufen, diese halten nicht lange und es kommt keine Luft an den Huf. Die Hufeisen mit der Platte und den Polster würden den Huf nochmal längerfristig unterstützen.

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
Pony 05
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 448

Vogelsbergkreis, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #597 - 18. November 2016 um 23:01
 
Heute gab's 2 Eisen mit Platte und Polster fürs Ponychen  Smiley

LG ich wünsche Euch ein schönes Wochenende  Smiley
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehe Tagebuch Poncho


Fragen zum Tagebuch von Poncho


Gesundheit:

EMS Diagnose am 14.03.2013
1. leichter Reheschub am 17.07.2013 ( Futterbedingt)
2. starker Reheschub am 03.01.2015 ( ursache unklar)
3. letzter Reheschub 04.06.2016

Aktuelle Fütterung:

6 kg gewaschenes Heu (halbe Std.), 2x tägl. handvoll Heucobs, 25ml GladiatorPLUS, 1x wöchentlich handvoll Glyx Mash
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #598 - 30. Oktober 2017 um 06:25
 
Hallo,
das gleiche Problem habe ich bei meiner Stute auch, blähbauch,tränende Augen, Muskelschwund und Kraftlosigkeit....grade jetzt in der Zeit zum fellwechsel.
Meine bekommt etwas luzernestängel dazu, die gibt es beim Semhof in light und bioqualität. Ich bin am überlegen ob ich die Bierhefe gegen das Atcom Rehe vital tausche. Welches Mineral gibt's du?
Vg
Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Poncho
Antwort #599 - 30. Oktober 2017 um 07:59
 
Hast Du mal die Leberwerte aktuell kontrolliert?

Das war bei uns sehr im Argen bei ähnlicher Symptomatik.
Ich habe mit Leber- und Nierenkräutern und dem Mineral +  und Omega-3-Öl von Natural Horse Care sehr gute Erfolge erzielt. Zudem habe ich HeuCobs vom Semhof zugefüttert. Natural Horse Care (Thomas Kranz) macht auch sehr engagierte und fundierte telefonische Ernährungsberatung.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 28 29 30 31 32 
Thema versenden Drucken