Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Fragen und Diskussionen um meinen Antek (Gelesen: 10784 mal)
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen und Diskussionen um meinen Antek
06. Juni 2013 um 18:56
 
Hallo ihr lieben.....
Habe heute nach langer Zeit mein Tagebuch begonnen und wie ganz unten zu lesen habe ich ein fettes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen oder mir Rat geben... Smiley Viel Spaß und danke schonmal im Vorraus ....

Marlene und Antek
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5346

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #1 - 06. Juni 2013 um 21:53
 
Hallo Marlene,

Da habt ihr beiden ja schon eine Menge mitgemacht. Wie hoch war sein ACTH Wert denn? Magst du mal das Luftbild einstellen?
Hier gibt es einige hoppas die EMS und ECS haben.
EMS kann auch eine Vorstufe zu ECS sein.  Traurig
Was fütterst du im mom? Sie hat ja mächtig abgebaut. Willst du neue Röbis machen lassen?

Hab mir noch mal eben deine Vorstellung aus 2011 durchgelesen, ich finde er sah da schon nach ECS aus! 6% der negativ getesteten ECS Ponys haben trozdem ECS! Ich glaube dein antek gehört dazu!  Traurig

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #2 - 06. Juni 2013 um 22:31
 
Also..
. werde das komplette blutBild die Tage mal abtippen ...
sein acth liegt nüchtern bei 55 und man bedenke dass er ja wie ein ems Pony ernährt wird.... gewaschenes heu und proütterung (2mal täglich) 1rippr normales heu...
ne will keine neuen Bilder machen lassen?da er keinerlei Anzeichen von gehe zeigt und trotz seines physischen Zustandes wie ein jünger Götz läuft....
bin etwas ratlos weil ems ja nicht verschwinden kann... sind ja zwei ganz unterschiedliche Krankheiten.
.

liegen Gruß Marlene
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6498

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #3 - 06. Juni 2013 um 22:46
 
Hallo,

Erstmal will ich dir Mut machen! Wenn dein Pferd mit dem Medi gut eingestellt ist, kann er damit uralt werden  Smiley

Wurden die Zähne mal proffessionell gemacht vom pferdezahnarzt? Die meisten TÄ raspeln nur und gut ist , die anderen machen mehrstündige ich Ber Meinung dass das schon ein großer unterschied ist.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #4 - 06. Juni 2013 um 22:51
 
Hallo,

es ist gar nicht so unüblich, dass EMS und ECS auftritt.
Bei meinem Karino konnte man es nie genau sagen: EMS oder ECS oder beides oder gar nix.....

Ich kann Dir nur sagen...ihr schafft dass und wenn er das Pergolid nzw. Pracend gut verträgt ist alles ok. Wieviel gibst Du?

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #5 - 07. Juni 2013 um 07:54
 
Also....
die Zähne wären jetzt wieder dran,aber erstmal musste er auf eben annähernd guten Zustand kommen damit er die sedierung auch gut packt... habe einen guten ta der das Macht...

momentan bekommt er 1/2 Tabletten ... gebe das ja aber erst weiß 4tagen...  er bekommt auch noch etwas rein pflanzliches gegen den huszen und blood support wegen einer beginnenden anämie ....
also voll bis oben hin momentan... Traurig

bin froh zu hören,dass es noch andere Kandidaten gibt
.. wobei das ja nicht so schön für Pferd und Besitzer ist... aber gut zu wissen damit nicht alleine zu sein....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6498

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #6 - 07. Juni 2013 um 08:39
 
Wenn ihr euch eingependelt habt und dein Pferd gut eingestellt ist, könnt ihr gut mit der Krankheit leben. Mein Pony konnte ich - bis er 31 Jahre alt war - reiten und er hatte viel Spaß an der Bewegung.
Kopf hoch!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maus
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 978

Rhein-Neckar-Kreis, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #7 - 07. Juni 2013 um 09:28
 
Guten Morgen,

ein sehr hübscher Haflinger!

Mein Wallach hat ebenfalls EMS und ECS und auch noch Arthrose. Bei uns vermutet der TA, daß sich das ECS aus/aufgrund des EMS entwickelt hat. Also EMS war zuerst da.
Wir haben ihn so übernommen und tun unser möglichstes.

Wenn Dein Wallach das Prascend gut verträgt, ist schon mal viel gewonnen.
Unserer verträgt es prima und das war die beste Entscheidung überhaupt. Wenn er nicht wegen seiner Arthrose gelegentlich etwas eingeschränkt wäre, würde man gar nicht denken, daß er schon älter und nicht gesund ist. Diät wird er wohl immer halten müssen, aber das geht ja fast allen (auch gesunden) Ponys so  Zwinkernd

Also Kopf hoch - das wird  Zwinkernd

LG Maus  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #8 - 07. Juni 2013 um 13:06
 
Hallo Marlene,
du hast auf jeden Fall Recht, dass das Prescend nicht so ganz ohne ist - es ist nun mal ein starkes Medikament. Aber trotz allem würde ich ein Cushingpferd nie ohne Behandlung laufen lassen! Find eich gut, dass du damit begonnen hast, auch, dass du das Medikament einschleichst. Super!

Ja, wie andere auch schon geschrieben haben, gibt es EMS und ECS in der Kombination. Hast du in der Cushingecke schon mal gelesen? Da gibt es ja viele Infos, auch wie es mit dem Medikament zu handhaben ist und auch Erfahrungsberichte - es gibt Pferde, die verändern sich im Wesen, muss aber nicht sein.

Mit der Dosierung muss man leider ein wenig "ausprobieren". Man kann sich nicht immer an die Angaben halten, manche Pferde kommen mit einer kleinen Dosis aus, andere brauchen mehr. Z.B. hat bei meinem Welsh-Isi-Mix bei 1,32m 0,375 mg ausgereicht, während Suses (Ayras) Shetty 1 mg braucht! Pi mal Daumen würde ich aber denken, dass dein Haffi 1mg als Enddosis brauchen wird.

Gruss Esther

P.S. Hab die Links in deinen Anhang gestellt.
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #9 - 10. Juni 2013 um 20:35
 
Hallöle....

Ich werde auf jeden fall das Prascend füttern...es bleibt mir ja keine andere Wahl... hoffe nur, dass er sich bis zum Winter berappelt hat...

Smiley
Aber er ist stark...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6498

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #10 - 11. Juni 2013 um 08:44
 
Auch da kann ich dir nur Mut machen! Meinem Pony ging es seit der Pergolid-Gabe wesentlich besser. Er war nicht mehr so phlegmatisch, sondern war wieder aufmerksam und lebenslustig.

Was fütterst Du denn aktuell?
Heucobs? Kraftfutter? Welches Mineralfutter?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #11 - 18. Juli 2013 um 16:41
 
Autsch, er hat wirklich ganz "schön" heftig abgenommen, da würde ich auch sagen, dass er zu dünn ist.

Zum Aufpäppeln kann man Heucobs geben und Sojaextraktionsschrot (=SES), das können auch EMS-Pferde haben. SES sollte man einschleichen, da es sehr eiweisshaltig ist, so mit ca 30 g am Tag (gibt es z.B. bei Reiffeisen).

Ansonsten muss man wirklich erst einmal das Blutbild abwarten, um zu gucken, was ihm fehlt und warum er so schlapp ist. Eine schnellere Atmung steht allerdings meiner Meinung nach nicht im Zusammenhang mit einem Magengeschwür, das klingt eher nach Lungenprobleme. Natürlich atmen Pferde auch bei starken Schmerzen mehr und schneller. Da müsste sich am besten jemand vor Ort die Art und Weise den Atmens anhören, dass kann man per Internet natürlcih leider nicht beurteilen...

Drücke euch die Daumen, dass ihr bald rausfindet, was ihm fehlt!!!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Fayka
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 536

Mülheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #12 - 18. Juli 2013 um 20:59
 
Schön was von Euch zu hören, aber was zu lesen ist (mit dem Bild) schaut ja ned so nett aus  Traurig.

Habt ihr den ACTH-Wert kontrolliert?

Ich drücke die Daumen, dass es wieder aufwärts geht!!

P.S.: ich schwöre auch auf SES zum Aufpäppeln  Zwinkernd (hat mein Cushing/Rehepony bis zu 300 gr. am Tag bekommen - mit Erfolg)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #13 - 20. Juli 2013 um 09:29
 
Also.....
Mein Pony hat schon seid ich denken kann COPD (wusste ich schon bevor ich ihn übernahm)
Daher schwächelt bei jeder Krankheit gleichzeitig auch die Lunge....  Griesgrämig

Ja der ACTH wurde vor 8 Wochen ja Kontrolliert, als man das ECS feststellte..... da lag er bei 56
Aber bei seinem Gewicht würde der TA der diese Woche da war nicht mehr als eine halbe Tablette geben.... Diesen Gedanken teile ich mit ihm...

Von dem SES habe ich noch nichts gehört..... Aber wenn das so Eiweißhaltig ist, kann ich mir leider nur schwer vorstellen dass das wirklich so gut ist.. unentschlossen weil alles was Stärke hat wird ja in Zucker umgewandlt... und als er noch ken EMS hatte hatt ich auch schon das Reheproblem und schon damals reagierte er ziemlich empfindlich auf Eiweiß Griesgrämig Weiß nicht ob ich das riskieren kann.....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #14 - 20. Juli 2013 um 09:34
 
Ach ja sein Futterplan....:

1/2 Ballen gewachenes Heu und 1 Rippe "normales" Heu pro Mahlzeit

Dann bekommt er von Atcom horse das EMS/ ECS Namens: Rehe Vital Mineralfutter

und ein Heunetz Stroh am Tag

Und im Winter unmelassierte Rüschnis.... Diese frisst er im Sommer leider nciht Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #15 - 22. Juli 2013 um 09:52
 
Ja, mit dem SES muss man vorsichtig sein, daher auch das "Einschleichen" mit ca 20 g am Tag, dass der Organismus sich daran gewöhnen kann. Bisher hat kein EMS-Pferd einen Rückschritt erlitten durch das SES.

Frisst er denn auch keine Heucobs im Sommer? Ansonsten würde ich die Heuration erhöhen. Ist schon ein echt schwieriger Balanceakt, mehr auf die Rippen zu kriegen ohne dass das Pferd gleich wieder Fettpolster anlegt. Sandras Joschi (username Sam) hatte auch ganz lange dieses Problem...

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #16 - 25. Juli 2013 um 13:56
 
Also.... das Blutbild ist da... sieht nicht ganz so toll aus....
Gebe jetzt nur die Werte an, die nicht in Ordnung sind...
Großes Blutbild:


Erythrozyten :  ist 5,84 T/l soll: 6.0- 12.0T/l
Hämoglobin : ist 107 g/l soll: 110 -170 g/l


Bei den Leberwerten ist fast alles normal ausser

LDH:  ist: 678 U/l soll: -639 U/l

Und die Muskulatur

CK (NAC): ist: 516 U/l soll: -408 U/l


Fettstoffwechse
l

Cholesterin:  ist: 1.68 mmol/l soll: 1.81- 3.88 mmol/l

Elektrolyte

Kalium: ist: 5.5 mmol/l soll: 2.8- 4.5 mmol/l


Proteinstoffwechsel


Albumin:
ist: 28.1 g/l soll: 29-44 g/l



Ansonsten ist sein körperlicher Zustand weiterhin sehr sehr schlecht... er wird von Tag zu Tag Dünner...

Der TA empfiehlt nun gequetschten Hafer zu füttern... Aber wie soll ich DAS verantworten?
Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt

Er hat zwar recht... Mein Pony muss seinen Stoffwechsel in Gang kriegen, sonst verhungert er... Aber Hafer???

Gibt es nciht irgendein anderes Proteinpräperat ohne Kohlenhydrate???

Ich habe nun die Wahl....
1. Hafer geben und Rehe riskieren.... Rehe= Einschläfern
2. Keinen Hafer geben und zusehen wie mein Pony verhungert.....
3. Direkt einschläfern...

Das sind 3 ganz beschissene Optionen!!!!
HILFE!!!!!!
weinend weinend weinend weinend weinend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maus
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 978

Rhein-Neckar-Kreis, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #17 - 25. Juli 2013 um 16:36
 
Warum wäschst Du das Heu, wenn er zunehmen soll? Dann wäre vielleicht eine komplett trockene Rauhfuttergabe erfolgversprechender. Oder ist es wegen der Lunge? Zur reinen Staubbindung würde ja auch ein kurzer Tauchgang genügen.

Frisst er die komplette Heuration oder bleibt was über? Meine fressen vom gewaschenen Heu nicht soviel, als wenn es trocken ist (also sie können insgesamt mehr trockenes als nasses Heu fressen *hoffentlichverstehtmandas*). Wenn er die Ration jetzt schon auffrisst, dann könnte man ja evtl. auf einen ganzen Ballen trocken aufstocken. Im Moment hat er ja kein Übergewichtsproblem (hab ja auch einen EMS-Cushi, ich kenn die Gratwanderung...).

Sojaschrot hätte ich auch empfohlen. Einen Versuch wäre es ja wert - bei den Alternativen...  Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Antek22
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 37

Göttingen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #18 - 25. Juli 2013 um 20:23
 
Da er so extrem reheanfällig war.... wurde mir empfohlen das heu weiterhin z waschen... habe da auch schon meine bedenken ubnd wasche es nur noch mit kaltem wasser...
habe eben angst dass er rehe bekommt und leider steht er momentan alleine im Stall /Paddock (alle anderen sind auf der Weide) und es ist keiner außer mir da der eine pulsationskontrolle durchführen könnte.... Daher auch miene Angst wegen dem Futter..
Er hart noch nie hafer oder ähnliches bekommen.... Nur mal so ne Handvoll Coolmix von Eggersmann zur Belohnung....
Bin also was Futter angeht sehr sehr unerfahren...war nie notwendig... Musste mich da mit den ganzen sachen auch erst reinfuchsen als er ems bekam....
Bin mir halt nicht sicher, ob ich ihm nicht noch mehr schade wenn ich ihm jetzt noch Futter gebe, was zu 99% eine rehe auslöst....  Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1781
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen und Diskussionen um meinen Antek
Antwort #19 - 25. Juli 2013 um 21:10
 
wurden die Zähne denn gemacht? Entwurmt ? Wenn Du ihn zufüttern willst, erhöhe die Heuration, unmel. Rübenschnitzel und gib ihm SES. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken