Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Samurai (Gelesen: 38857 mal)
Themen Beschreibung: Fragen
Christiane
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 300
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #120 - 22. Juli 2013 um 09:20
 
Hallo Ihrs !
Ups- da hab ich ja was losgetreten !
Bitte nicht böse sein, ich finde nur keinen logischen Grund extrem zu schonen.
Ich schreib mal wie ich darauf komme, so langsam die "Reha" zu beginnen (mal ganz abgesehen von Sams Kopf der vermutlich inzwischen reichlich Verblödet ist durch die Langeweile als Patient  Zwinkernd).

1. Ich habe gelernt dass Bewegung das aller- allerwichtigste ist bei Rehehufen (um die Blutzirkulation anzuregen weil der Huf wie eine "Pumpe" wirkt). Geradeausgehen auf festen Böden ist dafür ideal, als Kompromiss auf Asphalt mit Hufpolstern.
Sam tritt jetzt schon energisch auf, lediglich v.l. tritt er noch etwas kürzer (= dort war das Hufbein tiefer abgesunken als v.r.). In seinem Paddock geht er von alleine täglich ca. 1 km (hochgerechnet).

Wenn er gleichmässige Schritte zeigt sagt mir das, dass die Sohle unter dem Hufbein dick genug ist bzw. das Hufbein "angehoben" ist um ihn führen zu können. Solange warte ich noch ab.

Was ich sehe (ich mache die Tage mal Bilder, die Cam ist verliehen ) vom oberen Teil des Hufes: er wächst nach Bilderbuch nach.

2: Die Hufbearbeitung sieht so aus, dass das Hufbein (also das ganze Pferd) NICHT AUFGEHÄNGT ist, weil der Tragrand rundgeraspelt ist auf Sohlenniveau. Sam läuft auf der Sohle und dem Strahl. Sollte er Schmerzen dadurch haben (Druck aufs Hufbein) würde er keinen Schritt weitergehen! Dadurch wird die inzwischen nachgewachsene, gesunde Blättchenschicht und die zerklüftete Reheschicht NICHT beansprucht.
Risiko sind enge, schnelle Wendungen (Hebelkräfte durch Drehung) sowie unebener Boden (so dass der Tragrand gezerrt werden kann wenn er z.b. mit der Hufkante seitlich auf einen dickeren Stein kommt), aber bei geradeaus gehen auf flachem, ebenen Boden nicht!  --> meine Spazierrunde auf und um den Hof ist auf ebenem Ziegelmehl bzw. Pflaster.

Bitte nicht falsch verstehen, das sind meine Kenntnisse, dazu die Beobachtungen wie Sams Heilungsprozess vorangeht. Mir geht es nicht darum dass das Pony schnell "nutzbar" wird. Sondern dass er schnell gesund wird (soweit es geht mit EMS und evtl. Hufbeinschäden, das sehe ich dann ja auf den Röbis).

LG von Christiane  Smiley

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #121 - 22. Juli 2013 um 09:47
 
Ich finde, es ist immer sehr schwer zu sagen, wann ein Pferd soweit ist - das ist ein Balanceakt. WIr alle haben ja unsere eigenen Erfahrungen - weil jedes Pferd individuell ist  Smiley  Ich hätte spontan auch gesagt, dass in einer Woche noch zu früh ist für die Schwere seines Reheschubes. Aber du kennst ihn ja am besten, du hast das Pferd vor Augen. Ich kann immer nur sagen, dass wir Erfahrungs-Tipps geben können, aber entscheiden muss ja jeder Pferdebesitzer selber  Zwinkernd

Ich hoffe und wünsche euch ganz doll, dass deine Erfahrungen, die du bisher gemacht hast, für Sam okay sind  Durchgedreht

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #122 - 24. Juli 2013 um 20:30
 
Bei dem schweren Reheschub ist weniger mehr.  Lippen versiegelt

Meine Meinung!
Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1783
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #123 - 24. Juli 2013 um 20:59
 
Ganz ehrlich...ich würde da auf jeden Fall noch warten! Finde das echt zu früh. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #124 - 25. Juli 2013 um 00:09
 
Ich sehe das genauso...noch zu früh, denn die Veränderung an den Hufbeinen ist schon ziemlich gravierend!!!
Und er läuft ja schon 1 km am Tag, wie Du schreibst. Das reicht erst mal, somit ist die Blutzirkulation im Huf auch angeregt. Er steht ja nicht nur in der Box, sondern kann sich auf seinem Paddock bewegen.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Maus
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 978

Rhein-Neckar-Kreis, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #125 - 26. Juli 2013 um 12:50
 
Ich denke, Mensch denkt zuviel, was Pferd findet (jetzt auf niemanden speziell bezogen, sondern allgemein).

Denn wenn die draußen stehen und Gesellschaft, Futter, Licht und Luft haben sind die idR gut unterhalten. Dieses "beschäftigenmüssen" ist eher ein menschliches Problem, weil viele Menschen sich nicht mehr vorstellen können einfach mal "Nix" zu machen.
Meine Arabermix-Stute (die immer arbeiten will/wollte) hat jetzt eine Sehnenverletzung und darf nix tun. Sie steht mit den Kollegen draußen und lebt tatsächlich immernoch. Obwohl sie im Moment und auch noch ganz lange da "rumstehen" wird. Bei reiner Boxenhaltung würde sie den Stall zerlegen, aber so lange sie sich draußen die Beine vertreten kann scheint alles gut zu sein. Obwohl ich das nie für möglich gehalten hätte.

Ich gehöre auch zu denen, die ein ausgeprägtes Helfersyndrom  haben und schlecht nur zukucken können. Aber sie kommt damit gut klar und deshalb werde ich solange es witterungstechnisch geht, nur zukucken. Den Luxus einer Halle haben wir leider nicht und wenn es längere Regenperioden gibt, dann müssen wir spazieren gehen, weil sie nicht in matschigen Boden soll. Aber bis dahin darf sie einfach draußen Pony sein.

Solange der Kleine Ruhe gibt und nicht auffällig randaliert würde ich ihn auch einfach stehen lassen. Ich habe ein Pferd, das einen Reheschub hatte (lange vor uns) und danach wohl zu schnell wieder bewegt wurde, mit Schäden, die sich nicht mehr beseitigen lassen.

Mein Rat wäre deshalb auch: gut Ding will Weile haben. Was sind ein paar Wochen Schonfrist mehr im Vergleich mit irgendwelchen Langzeitschäden für's restliche Ponyleben?  Zwinkernd

Und haltungsmäßig seid Ihr ja gut aufgestellt. Der langweilt sich ja nicht zu Tode weil der die Stallwand anstarren muß.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Christiane
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 300
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #126 - 26. Juli 2013 um 17:11
 
Hallo zusammen  Smiley !
Puh, was für eine Hitze- Sam mag das garnicht. Der steht unter seinem Baum und rührt sich nicht. Die Shettys hängen daneben herum.

Zu Sams Bewegung: Noch geht es nicht, er tritt immer noch verkürzt- d.h. das Bein (huf)  schmerzt noch.
Mal abgesehen davon dass ich bei jedem unnötigen Schritt vermutlich einen Hitzeschlag kriegen würde ...
Anheben kann ich alle Viere ohne Probleme, und auch mal länger halten ohne dass es ihm schwerfällt.

Die Essigbäder genießt er inzwischen, er steht ganz brav in den inzwischen hufhoch gefüllten Eimern.
Wehe ich lasse einen Tag zuviel Pause dazwischen, sofort riecht es unangenehm. Aber das ist ja auch gut, so bekommt er täglich eine Abkühlung von unten Laut lachend

Die Rippen kann man jetzt fast überall gut fühlen, der Halskamm ist insgesamt weich, es scheint langsam an den "Kernspeck" zu gehen.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #127 - 29. August 2013 um 20:42
 
Hallo Christiane,
ich frage mich: Wie geht es Euch, was macht der hübsche Sam-Zausel?
Lange nichts von Euch gehört!
Schreib mal wieder  Smiley

L.G. Antje
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Themenstarter Themenstarter
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6499

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #128 - 02. September 2013 um 16:55
 
Schön, von euch zu hören!

Er sieht wirklich klasse aus! Weiter sollte er aber nicht abnehmen! Gerade für die kommende kalte Jahreszeit sollte er jetzt abgewogenes - aber nicht mehr reduziertes - Heu bekommen.

Freut mich, so tolle Erfolge zu sehen Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #129 - 02. September 2013 um 17:21
 
@ Nucki, das sehe ich nicht so! Der hat noch ordentlich Reserven!

@ christiane, der hat schon Super abgenommen, die hautfallten gehen dann später bestimmt noch weg!  Zwinkernd

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Christiane
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 300
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #130 - 02. September 2013 um 18:52
 
Hallo zusammen !
Also ich muss Euch beiden Recht geben, obwohl es ja eigentlich nicht geht ...
Sam zeigt jetzt, wo es nachts kühler wird, Unwohlsein, er friert schnell ! Ich habe auch schon überlegt, die Diät auf wärmere Tage zu verschieben.
Aaaber: Sobald die Pferde in den Stall kommen, zumindest nachts, wird er wieder vermehrt Stroh fressen. Und wir wissen ja wie schnell das Fass zum Überlaufen gebracht wird ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Themenstarter Themenstarter
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6499

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #131 - 02. September 2013 um 22:58
 
Tja, da haben wir wieder unterschiedliche meinungen Smiley Vielleicht melden sich ja noch andere zu Wort.

Hast du vielleicht eine leichte regendecke für ihn? Mit Stroh wäre ich auch vorsichtig!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1783
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #132 - 03. September 2013 um 06:10
 
Hallo, ja er hat schon einiges abgenommen, hat aber noch zuviel drauf..eigentlich dürften ihm diese Temperaturen überhaupt nix ausmachen unentschlossen   die Diät auf "wärmere" Tage zu verschieben ist Quatsch, sie muss kontinuierlich eingehalten werden  Augenrollen würde kein Stroh füttern und ihm ne Decke auflegen wenn er friert. lg cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Christiane
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 300
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #133 - 03. September 2013 um 09:20
 
Hallo nochmal  Smiley
Ich HATTE viele intakte Decken- seit Samurai sie aufbekam ziemlich zerfetzt  Ärgerlich . Leider fehlt mir einfach die Zeit täglich die Nadel zu schwingen, deswegen kommt er jetzt halt ab und zu in den Stall. Und Stroh frisst er von seinem Einstreu, ich kann leider keine Späne nehmen weil ich den Mist sonst nicht abgenommen bekomme. Aber das hält sich inzwischen im Rahmen, vor ein paar Wochen war  morgens kein Hälmchen mehr drin, jetzt ist es im grünen Bereich.
D.h. wenn er wieder ganz raus kommt (soll ja ab morgen nochmal wärmer werden) kriegt er etwas mehr, im Stall etwas weniger Heu. Klingt plausibel, oder ?
Also an Mähnenkamm und Popo sind noch ein paar Pölsterchen, die Rippen sind aber deutlich zu fühlen und wären bestimmt sichtbar im Sommerfell.
Ich halte mich bei der Diät nicht genau an die z. zt. 4,5 kg Heu, sondern beobachte dazu, wie gierig (hungrig) das Pony ist. Sam ist erstaunlicherweise nicht so verfressen (wie z.b. diese kleinen Puschelmonster nebenan). Wir haben auch sehr verschiedene Rundballen, manchmal sehr "häckselig", manchmal schön lang mit vielen Blüten. Allein hier gibt es vermutlich genügend Unterschiede im Nährwertgehalt. Nützt also nicht viel, pingelig zu sein.

Am Rande eine Frage: Ich habe bei einer Radtour ein Pony gesehen das wirklich klapperdürr in seinem Paddock stand, aber die Fettpolster an Po und Mähnekamm waren prall und dick. Kann mir jemand das erklären? Wieso bilden die sich nicht zurück, obwohl das Pony ganz offenbar unterernährt war????
LG von Christiane  Smiley
P.S.: hab nur noch unregelmässig Zeit hier zu schreiben wegen akuter Arbeitsflut
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #134 - 03. September 2013 um 14:46
 
Hallo Christiane,
da ist auf jeden Fall ein voller Erfolg zu verzeichnen!!! Ja, die Rippen sind mir auch aufgefallen. Sam wird eines der Pferde sein, dass echt dürr aussieht und trotzdem noch Fettpolster hat  unentschlossen  Das ist leider nicht leicht. Joschi von Sandra/Sam ist auch so ein Kandidat. Hier ist die Balance sehr wichtig.

Ich denke, dass das Abbauen der Fettpolster erst einmal Vorrang haben sollte, auch wenn das Pferd furchtbar aussieht! Aufpäppeln kann man dann später immernoch wieder. Das Stroh, was Sam frisst, müsste auf die Heuratin angerechnet werden. Gut, dass er nicht mehr so viel davon frisst. Ich würde die Heuration nicht erhöhen, lieber eine Decke auflegen, wenn er friert! Ist nur sch... wenn er die immer kaputt macht. Wie macht er das denn? Reisst er daran oder scheuert er sich? Konntest du das beobachten?

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #135 - 03. September 2013 um 17:58
 
Das mit den verbliebenen Fettdepots ist so ne Sache. Dort im Fett lagern sich leider auch eine Menge Giftstoffe ein (z.B. v. medikamenten, Schwermetalle, Spritzmittel aus Stroh usw.). Wenn man nun weiter hungern lässt, muss der Körper an die Reserven. Geht das zu radikal, kann der Organismus deutliche Entgiftungsschwierigkeiten, Leberprobleme z.B., bekommen. Das ist auch nicht zuträglich. ich bin insofern für eine schonende Diät.
Sam hat super abgenommen, man sieht tatsächlich sogar auf einigen Fotos die Rippen und ich teile entsprechend Nuckis Meinung - jetzt sollte er nicht mehr zu streng diäten. Und entsprechend wäre ich allerdings auch mit Stroh vorsichtig - das ist häufig sehr belastet durch Spritzmittel (Halmverkürzer, Pestizide, Fungizide).

Christiane, Du bist auf dem richtigen Weg! Alles Gute!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1783
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #136 - 03. September 2013 um 19:21
 
Hi,
also zu dem unterenährten Pferd mit Fettdepot, bekommt ein Pferd zuwenig Raufutter, hungert also, greift der Körper zuerst auf die Muskeln zurück, erst im "Notfall" geht er an die Fettreserven. (Beim Menschen bei Radikaldiäten zu beobachten, alle Muskeln weg, Schwabbelarme und Hintern bleiben erstmal), besonders wenn man sich nicht bewegen darf um die Muskelatur zu halten. Fett ist nämlich für den Stoffwechsel viel schwerer zu verbrennen. Das wird noch eine Weile dauern, deshalb nicht zu wenig (auch wenn er noch bissl abnehmen muss) an Heu füttern, so das der Stoffw. schön gleichmäßig "brennt". Das wird schon noch...aber Du musst Geduld haben Zwinkernd lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1783
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #137 - 03. September 2013 um 19:34
 
ach so, wielange braucht er denn im stall um sein heu zu fressen? Frisst er lieber gleich das Stroh, oder erst wenn kein Heu mehr da ist? Denn dann würde ich lieber im Stall ein bissl mehr Heu ins Netz (kleinstes Heunetz) geben, wir hatten schon eine Stopfkolik durch Stroh, das war damals kurz vor knapp.. Griesgrämig  und mit den Decken auch meine Frage, zerpflückt oder zerscheuert er sie? Augenrollen  Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #138 - 09. September 2013 um 23:02
 
Sam hat echt super abgenommen. Der Hals schwindet bestimmt auch noch!
Zu schnell abnehmen ist nicht gesund und er hat jetzt doch ziemlich schnell abgenommen, finde ich. Wie groß ist Sam? Ist 4,5 kg Heu zu wenig? Er sollte 1,5% des Sollgewichts bekommen. Im Winter wenn es wirklich strenge Minusgrade hat evt. auch 2%.
Bis jetzt würde ich noch nicht mehr geben, dann doch eher die Decke rauf.
Mit Stroh wäre ich vorsichtig wg. Kolikgefahr vor allem auch. Bisschen ist ok, aber nicht wenn er sich voll stopft.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Samurai
Antwort #139 - 06. Oktober 2013 um 14:30
 
Hallo Christiane,
toll, dass es Samurai so gut geht  Durchgedreht

Hm, ich persönlich hätte allerdings Bedenken, ihn auf Gras zu stellen, auch wenn es sehr abgefressen ist. Denn gerade dieses Gras ist gefährlich. Das Gras auf meiner Koppel sah genau so aus wie das bei dir - ich habe meine Shettys vor 2 Wochen total vom Gras genommen, weil sie nämlich genau von dem Gras ganz heftig zugenommen haben!!!

Auf den Fotos sieht man gut, dass vor allem an Hals und Hinterhand noch ordentlich abnehmbedarf ist. Allerdings sieht man auch, wie viel er schon abgenommen hat! Aber das wird schon, es braucht halt seine Zeit  Smiley

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 
Thema versenden Drucken