Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Tagebuch Little Charlie (Gelesen: 8064 mal)
Themen Beschreibung: Tagebuch Little Charlie
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Tagebuch Little Charlie
17. August 2012 um 11:28
 
Charlie kam im Frühling letzten Jahres zu mir zu dem Zeitpunkt hat man ihm schon angesehen das er nicht gesund ist, er hat das Winterfell nicht abgeworfen war sehr trantütig vom Wesen hatte einen Senkrücken sehr viel Fettpolster, hat auch sehr viel Wasser gelassen und einen Hängebauch also habe ich gleich den TA angerufen er vermutete das es Cushing sein kann also nahm er Blut ab und 3 Tage später hatte ich dann auch schon das Ergebnis sein ACTH-Wert lag bei 206
der TA besorgte mir also gleich die Pergolid-Tabletten wir finden gleich von anfang an mit der Menge 1.0mg!!
Da dann auch das Wetter schöner wurde und heißer habe ich ihn geschoren weil er bis dahin immer noch kein einziges Haar verloren hat..
Nach 6 Wochen Pergolidgabe (nochmal Blut abgenommen Wert liegt bei 37)  fing er dann auch an das Fell runter zu werfen und es kam auch ein sehr schönes Sommerfell nach , er wurde vom Wesen her sehr fit !
Manchmal denk ich mir ich hab ein ganz anderes Pferd vor mir stehen Smiley dann als es mit dem Fellwechsel von Sommer auf Winter losging hat er das auch ohne Probleme gemacht
aber es war ein ganz anderes Winterfell als vor der Behandlung ( nicht so lang und schlapp sondern eher wie ein Teddybärfell Smiley )
im Herbst bekam er dann Strahlfäule aber die hatte ich innerhalb von einer Woche wieder im Griff (durch eine Paste die ich in der Apotheke herstellen hab lassen)
als es dann wieder soweit war mit dem Fellwechsel hatte ich schon angst das es nicht klappt, vorsichtshalber hab ich ihm dann eine Mischung aus Kieselgur und Bierhefe gegeben und der Fellwechsel ging einwandfrei über die Bühne
Mittlerweile benimmt er sich wie ein junger Hengst, er hat wieder Lebensfreude total munter , arbeitet gerne, ärgert die anderen Pferde ich bin richtig froh das das so gut geklappt hat
Er bekommt immer noch die gleiche Dosis an Pergolid mein TA meinte das wenns ihm damit so gut geht soll ich nichts an der Dosis verändern ( die bekommt er jetzt seit 1 1/2 jahren)


Am Anfang war es schon sehr schwer für mich diese Diagnose zu bekommen, aber als ich sah wie nach und nach mein Pferd munterer wird und es ihm besser ging, war ich einfach nur total glücklich
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #1 - 17. August 2012 um 11:36
 
In der Herbstzeit :

...

Das ist das aktuellste Bild von ihm :

...
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #2 - 17. August 2012 um 11:49
 
So kam er letztes Jahr zu mir

...

...




die anderen Bilder sind nach der Pergolidgabe
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #3 - 31. August 2012 um 08:03
 
Heute wird beim Charlie Blutabgenommen (ACTH-Wert+großes Blutbild )
Hoffen wir mal das alles im grünen Bereich ist

In den letzten Tagen hat er angefangen Winterfell zu schieben,
Ist das um die richtige Zeit oder ist es zu früh?!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #4 - 08. September 2012 um 06:21
 
Also hab gestern mit meinem TA telefoniert der ACTH-Wert liegt momentan auf 60 also zu viel Griesgrämig
Er sagte das das zu dieser jahreszeit durchaus normal ist weil er ja sonst gut ausschaut
Was denkt ihr?
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #5 - 08. September 2012 um 08:42
 
Gten Morgen
Ich bin total beunruhigt seit ein paar Tagen ist bei ihm oberhalb des Fesselkopfes eine Schwellung die auch warm ist
Er geht aber nicht lahm
Durch Bewegung ist es dann wieder besser aber sobald er länger steht wirds wieder dick
Ich hab jetzt einbandagiert und eine arnikasalbe sowie kühlgel drauf
Was könnte es denn sein
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #6 - 14. Oktober 2012 um 20:52
 
Hallöchen
Ich mal eine gaaaannnzz wichtige frage
Charlie steht zur zeit auf eine abgefressen koppel um ein bisschen rum zu zupfen
Jetzt will mich der stallbesitzer zwingen mein pferd auf eine noch extrem dicke gras koppel zu stellen , noch dazu gesagt mein bube hat ja noch eine erhöhung vom acthwert
Jetzt meine Frage : darf der sb einfach darüber entscheiden auf welcher weide er jetzt steht???
Weil meiner meinung nach wäre das wohl nicht so gut und könnte vllt auch vieles schlimmer machen
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #7 - 29. Oktober 2014 um 13:11
 
Hallo,

nach langer zeit meld ich mich auch mal wieder.

Charlie gings bis dato ziemlich gut nie iwas gehabt.

Aber plötzlich ist alles anders dazu brauch ich eure Hilfe.

und zwar:

Erstmal um ungefähr zu sagen was es vllt sein könnte oder was euch dazu einfällt .

Mein Bubi und ich waren am Abend spazieren in der Dämmerung auf n Weg zurück zum Stall war es dann schon ziemlich dunkel und er erschrack und spreitze seine beiden vorderbeine auseinander der eine war auf der Wiese der andere kam auf harter Kiesstraße auf (Hatte aber Hufschuhe an) er ging aber dann wieder flott mit.

Am nächsten Tag war sein Schritt etwas klamm ich dachte mir vllt liegts an seinen Hufen weil er sich die Hufe immer zu sehr hinten abläuft und so die Zehe dann zu lang wird.
also hab ich ihn stehen lassen hab ihn n bisschen aufn Paddock gestellt und dann wieder in die Box (Alles mit Hufschuhen)
so Fazit am nächsten Tag war es noch schlimmer Bubi war vorne Rechts deutlich lahm im schritt. also Tierarzt gerufen und der meinte "Reheähnliche Symptome". Drückte mit der Zange ab keine Reaktion von Charlie auf keinen. Pulsation war zu dem Zeitpunkt an allen 4 zu spühren.

Er gab mir Schmerzmittel (ohne Cortison) und Entzündungshemmer. Und wir packten die Füße ein und Wässerten sie mit kalten wasser 2 Tage lang
(Die Lahmheit wurde nicht besser)
danach machten wir einen trockenen Polsterverband
(Die Lahmheit immer noch vorhanden).

Tierarzt kam dann wieder. Wir machten Röntgen aufnahmen der Hufe keine Rotation und keine Senkung vorhanden.
Immer noch keine Reaktion auf die Zange.
Der Tierarzt meine durch die zu kurze Tracht tun im einfach die Füße weh . Also machten wir einen Gips um beide Vorderhufe um seine Sohle zu entlasten in der Hoffnung es wird dadurch besser . Er bekam dazu dann wieder Schmerzmittel und Blutverdünnung. Pulsation auf dem Rechten Vorderbein gering zu spühren.
(Er liegt öfter und entlastet den rechten Fuß streckt ihn aus -doch beim aufstehen auch keine Rehehaltung er steht wirklich auf allen 4en nur das laufen macht ihm schmerzen)

jetzt nach 2 Tagen immer noch keine Besserung immer noch lahm teilweise möchte er gar nicht aus der Box raus sobald er auf Harten Boden mit dem Fuß auftreten muss bleibt er stehen . Er hat jetzt erstmal Boxenknast stört ihn auch nicht weiter.

Ich bin schon richtig am Ende weil ich nicht mehr weiter der Tierarzt überlegt auch schon was es noch sein könnte....

alles was ich im Internet eingebe was für die symptome sprechen könnte hat mich bis jetzt nicht weiter gebracht vllt. habt ihr ieine Idee .
Ich bin echt am Ende ich will nur das es mein Pony so schnell wie möglich wieder gut geht . Bitte helft mir .

Lg Alex

Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #8 - 04. November 2014 um 10:58
 
Hallöchen,

Pferd läuft immer noch ganz schlecht Griesgrämig trotz Schmerzmittel und Entzündungshemmer und Blutverdünner Griesgrämig

Habe jetzt auch nen Osteopathen kontaktiert die kommt morgen am Abend und schaut sich den Bubi mal an ...

mittlerweile weiß ich schon gar nicht mehr was es sein kann.

was mir aufgefallen ist das er auch wieder sehr sehr biestig ist wenn man an Rücken fassen möchte.
und wenn er sich hingelegt hat und wieder aufsteht geht er mit dem Kopf erstmal ganz hoch und drückt sein Rücken weg .... vllt ist doch iwo weiter Oben was Blockiert hoffe der Osteopath findet was ..

gebe mittlerweile zu dem Equinixin und dem ASS , Traumeel dazu... aber jetzt die letzten 2 Tage gings ihm wieder bisschen schlechter er lag auch wieder vermehrt ...

Hab auch dem TA gesagt das einen Tag bevor die Lahmheit auftrat das Pferd so erschrocken ist, aber er meinte das das zufall sei und mein Pferd "Reheähnliche Symptome" hat ...

ich denk mir halt das es schon komisch ist so eine Diagnose zu stellen weil der Bubi ja auch auf gar keine Therapie die gegen Hufrehe unternommen wird iwie im geringsten  angeschlagen hat .... nicht mal der Gips um die Hufe hat ihm milderung bereitet .

Haltet mich für verrückt aber kennt ihr das wenn euer Bauchgefühl sagt das die Lahmheit von woanders kommt... Ich zweifle mittlerweile an der Glaubwürdigkeit des Tierarztes weil das iwie alles nicht zusammen passt .....
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #9 - 18. November 2014 um 13:17
 
Hallöchen,

also mal der stand der Dinge der letzten wochen

die Ostheopathin war ja da und hat mein bubi behandelt das blöde es kommt nicht von Muskeln etc. -.-
sie sagte auch läuft reheähnlich aber das es hat halt schon seltsam ist! so dann haben wir Akupunktiert dann sagte sie schon komisch weil er die huf und bein punkte nicht anzeigt was sehr seltsam ist wo er doch so schlecht läuft 
sie meinte kann auch von dem Gips kommen das er so scheps läuft
so am nächsten Tag kam der Tierarzt und wir haben den Gips abgemacht wieder auch die Hufzange verwendet wieder null reaktion ...
ich sollte dann mit hufschuhen weiter machen mit einer polsterung ging auch wirklich gut
und diese erste verschlechterung war wohl echt das traumeel er ging auch bis gestern wirklich besser trat auch gut auf
so jetzt wo aber das schmerzmittel abgesetzt wurde ist es wieder schlechter
er liegt wieder mehr und läuft auch schlechter zwar nicht so wie davor aber nicht gut Griesgrämig
ich bin schon am rande der verzweiflung mittlerweile hab ich echt angst um meinen bubi 
und der TA meinte auch noch das es schon ne Hufbeinprellung sein kann mit hämathom aber das kann bis zu 3-6 monate dauern bis das weg ist.
iwie läuft doch was verkehrt -.-
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Doch Hufrehe :(
Antwort #10 - 27. November 2014 um 11:40
 
Hallöchen, ich meld mich mal wieder zurück
Also Bubi hat Rehe Griesgrämig
hab gestern die Bilder vom TA erhalten:
auf dem linken Fuß leichte Senkung.
auf dem rechten Fuß nix. wobei der Rechte wohl mehr schmerzt als der Linke ...
hier die Bilder dazu :
...
...

noch zu den RöBis : also Bubi hat schon seit dem ich ihn habe diese untergeschobene Trachten bzw auch Trachtenzwang. was mein Orthopäde nun versucht nach und nach zu bessern.
so nunmal zum Stand der Dinge:
er war jetzt ne Zeitlang etwas besser wollte auch raus aus der Box nur seit 4 Tagen mag er nicht raus beim stehen wackelt er hin und her. und liegen tut er seit 2 Tagen auch wieder mehr und das Teilweise 2-3 Stunden am Stück Griesgrämig
jetzt fangen wir heute wieder mit Schmerzmittel an und Entzündungshemmer Griesgrämig
gestern war auch ein Huforthopäde da ich denke das das auch ziemlich anstrengend für ihn war vorallem das längere stehen Griesgrämig
am Huf auf der linken seite hat man dann auch die einblutung in der weißen linie gesehen ...
nun mehr bin ich ja leider neu auf diesem Gebiet und um jede Hilfe wirklich sehr dankbar .
vllt habt ihr noch Tipps wie ich ihm das alles erleichtern kann. 

Zum Fressen er bekommt nur getränktes Heu
so wie für die Medikamente wie ASS usw Heucobs und n bissl Vito.--> damit er es frisst Smiley

Viele Grüße Alex
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #11 - 30. November 2014 um 10:56
 
Hallöchen,

so nachdem mein Bubi ja wieder schmerzmittel bekommt gehts ihm besser die hufpolster sind auch gut
jetzt fing er gestern in der früh an zu koliken Griesgrämig und dann auch noch ne gaskolik
hatte ta da hat mittelbekommen und musste mit ihm zwangsläufig 2 runden im schritt auf sand gehen wurde auch alles besser und dachte des wars
dann kam ich heute früh und er fing wieder an mit einer gaskolik er hat jetzt colosan und coffeea bekommen und jetzt gehtz wieder einigermaßen
der ta vermutet das es kreislaufbedingt ist da er nachts vllt zu lange liegt
armer bubi werde wahrscheinlich diese nacht im stall verbringen und schauen das er nicht zu lange am stück liegt Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #12 - 02. Dezember 2014 um 17:38
 
haihai,

heute war der Tierarzt zur Kontrolle da, und er sagte das Charlsi viel Frischer jetzt aussieht und Pulsation war heute nicht vorhanden Smiley und er sagte auch das er schon viel besser auf den Füßchen steht Smiley
er ist auch richtig gut drauf freut sich auch immer richtig wenn er raus aufn paddock darf Smiley

hoffe das es so bleibt oder sind das immer nur so gute Phasen zwischen drinnen?

lg Alex
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #13 - 07. Januar 2015 um 11:06
 
Hallo,

Ich meld mich mal wieder nach langer Zeit,

Charlsi war ein richtiger Fratzke in der letzten Zeit ihm ging es besser so das ich ihn zu meiner Jungen Stute auf den Paddock stellte.
Als ich nach ihm sehen wollte ging er nur noch rückwärts ausschlagen auf die Stute los also holte ich ihn raus und stellte ihn separat da war er so von übermut geplagt das er nur noch rumbuckelte ich fing ihn sofort ein und stellte ihn in die Box. Puh war das krass. Nun dacht ich oh man alles Kaputt was wir jetzt so gut aufgebaut haben Griesgrämig der nächste Tag war schon stachsiger vom Gangbild gut dacht ich mir kann ja sein nach so langer stehpause Griesgrämig 3 Tage später ging er Frühs wieder wie auf Rohen Eiern ich total verzweifelt --> kommt wohl der nächste Schub Griesgrämig ich hab ihn sofort raus in den Schnee gestellt am Nachmittag gings ihm dann wieder deutlich besser. wir sind mittlerweile mit dem Schmerzmittel runter gegangen auf 150 kg am Tag Flunidol 5%. nur läuft er frühs schon sehr stachsig auf den Paddock er will aber unbedingt raus. Nachmittags ist das schon deutlich besser wohl weil er untertags mehr bewegung hat.
mittlerweile hebt er die Füße beim stehen auch nur noch kurzzeitig eher Trachtenentlasten und das war anfangs ja ganz schlimm da wusste er nicht welchen Fuß er jetzt genau entlasten soll.
Kann mir jemand sagen wie lange so etwas dauert?
Iwie ist das immer so n auf und ab Griesgrämig
Immerhin will er jetzt immer morgens und abends raus aufn Paddock obwohl er nicht immer ganz rund läuft wobei es ja n gutes Zeichen ist oder?

Lg Alex
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #14 - 09. Januar 2015 um 11:13
 
Soo habe vor 4 Tagen die Schüchen in der Box runter und dann hat sich wohl durch den Druck eine Nekrotische Wunde am Ballen entwickelt Griesgrämig laut Ta Schuhe weg und ein Hufverband an beiden und mit Jodlösung einreiben
gut Abends Verband drauf schön eingepackt stell ich ihn in die Box am nächsten Tag komm ich kann er fast nicht laufen
also musste ich sie wieder runter tun
da gings ihm gleich viel besser!
ich wieder Ta gerufen er meinte feste Sohle mit rein
gut wieder Abends eingepackt mit fester Sohle und Polster
wieder am nächsten Morgen deutlich schlechter
jetzt soll er in der gut hoch eingestreuten Box ohne Schuhe laufen und wenn er nach dem Boxenknast wieder raus darf nur mit Schuhen!
an was liegt das denn das der Bube immer wieder so schlechte Phasen hat 😔 ?
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #15 - 10. Januar 2015 um 09:19
 
So
geschafft hier mal die Bilder:
hoffe passt so
Links
...
...

Körper
...


rechts
...
...

heute läuft er nicht so gut
aber er ist munter und verlangt nach Futter
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #16 - 11. Februar 2015 um 11:01
 
Haihai,

ich meld mich mal nach langer Zeit zurück.

erstmal zu den geschriebenen von euch
ja ich weiß das mein Pony zu dick ist daher ist er auch seit der Diagnose auf strengste Diät gesetzt.
Da mein Pony seit dem 20.Oktober in dem Schub steckt ist mir bewusst das an den Hufen mehrere Schübe erkennbar sind vom letzten halben Jahr..
er wird nun alle 2 wochen bearbeitet... die Zehe gekürzt etc.
Das Heu wasche ich selber es wird mehrer Stunden gewaschen
zum stehen lassen kann ich leider nur sagen mein Pony flippt in der Box regelrecht aus
er ist auch des letzte mal durch den Brustschutz gesprungen ....
also drinnen lassen bei ihm fatal...
genau so wie das hochstellen der Trachten, zehe schweben lassen, war für ihn eine qual da waren die schmerzen weit aus schlimmer als flach mit hufschuh....

so jetzt zum Stand der Dinge.. :
Wir haben immerhin einen Auslöser gefunden der da wäre von Eggersmann die Revital Cubes die verträgt er nicht...
es ging ihn auch von Tag zu Tag besser waren auch mit dem schmerzmittel fast bei 0
der Tierarzt gab grünes Licht das ich mit ihm anfangen könnte nun spazieren zu gehen . 
Es hieß wir sollen eine generelle Hufbearbeitung durchführen
was wir dann auch taten nur hatte ich einen Huforthopäden erwischt der regelrecht meinte 2 Stunden lang mein Pony zu bearbeiten und Pony konnte aber nicht lange auf harten Boden ohne schuhe stehen
der TA war mit dabei und sagte zu ihm er soll nur zehe und tracht kürzen
der HO aber meinte an der sohle rum zu schnibbeln....
nun hat man gleich paar stunden später gemerkt das mein pony lahmt ...
naja am nächsten Tag lag er dann hauptsächlich und jetzt seit Tagen klammer gang und wendeschmerz extremer....
ta war gestern da keine Pulsation... trotzdem lahm....
morgens schlechter als abends....
nun machen wir vor der nächsten Bearbeitung der Hufe ein röbi der hufe und arbeiten danach .... nur mit einem neuen hufschmied/ hufpfleger da dieser wohl unfähig war... geschweige denn was von rehe pferden verstand....
naja jetzt meine frage:
wenn er nicht pulsiert heißt das das problem sind keine rehe sondern?


Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #17 - 12. Februar 2015 um 09:09
 
Guten morgen zusammen,

ich bin grad am Grübeln vllt könnt ihr mir helfen.. 

also Pony konnte ja vor dem Bearbeiten der Hufe ziemlich gut laufen ...
nach dem Ausschneiden geht es ihm ja nun wieder schlechter
zumindest Frühs kann er fast nicht hatschen ...

so er wurde ja in seiner schlechten Phase immer nur mäßig bearbeitet da er wegen den Schmerz nicht lange auf 3 Beinen stehen konnte ....
nun ging es ihm ja vor 2 Wochen ziemlich gut mit seinen Füßen/ Hufen ...

meine Überlegung ist ,da er ja lange mit dieser Stellung lief, kann ja dieses schlechte gehen auch von den Gelenken kommen da sie sich ja an diese blöde Stellung gewöhnt haben ... vor dem Schnitt...

genauso wie die Bänder und Sehnen
da ja Tracht und Zehe dann doch mal deutlich gekürzt wurden (wurde aber nicht zu kurz geschnitten!!) würde mir das wohl einleuchten ...
denn in seiner Weichen Boxen so wie auf Gras läuft er als wäre nie etwas....

und helft mir mal auf die Sprünge
wenn keine Pulsation vorhanden ist bedeutet das dann das der Prozess unten abgeschlossen ist oder kann auch ohne Pulsation eine Rehe weiterhin vorhanden sein ...??

was auch noch ziemlich merkwürdig ist das er von Tag 1 an bis jetzt kein einziges mal auf die Zange reagiert hat.... nicht mal minimalst.... gibt es sowas?

zur Zeit reibe ich seine Beinchen immer mit Franzbranntwein ein scheint das dass auch Erleichterung verschafft...


ach ja was mir noch Eingefallen ist... beim ausschneiden kamen ja dann die Einblutungen zum vorschein die den Prozess wiederspiegelten .. und das nicht nur auf die 2 Vorderbeine sondern hatten wir eine Minieinblutung auch auf einen der Hinteren Beine das Bedeutet ja das er wohl hinten auch schon einen Entzündungsprozess hatte? Vermute mal durch die größere Belastung auf die Hinterhand um die Vorderhand zu entlasten oder? 
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #18 - 13. Februar 2015 um 11:54
 
Hallo zusammen,

gestern kam ich in der früh in den Stall und da stand mein Pony wieder mal mit schmerzverzehrten Gesicht vor mir Griesgrämig
ich dacht mir naja mh.. hufschmied halt
dann halt wieder paar Tage kühlen und warten das es besser wird Griesgrämig

ich hab mir den ganzen Tag gedanken gemacht wann es endlich besser wird ...

gut arbeit gefahren und gewartet ...

Ich schrieb einer bekannten vom Stall die meine Pferde immer mit auf den Paddock rausstellt das es Charly nicht so gut ging und er morgens nicht raus wollte und sie schauen soll wenn er nicht raus will soll sie ihn bloß drinnen lassen (Nachmittags)

Nachmittags dann die nette SMS, sie meinte: Charly wäre der Alte 
was so viel bedeutet das der werte Herr in seiner Box herumtop halb aus der Box springt weil er es nicht erwarten kann raus zu gehen ...
ich dachte mir mh... kann gar nicht sein nachdem ich ihn doch in der Früh gesehen habe und da konnte er nun wirklich nicht laufen -.-
naja er hat mich dann auch vom Gegenteil überzeugt ...
ich lass ihn meistens für 1 Stunde aufn Paddock und hol ihn dann mit meiner jungen Stute zusammen wieder rein ...
klappt immer ganz gut nur hatte er gestern so einen übermut das er auch wo er zurück kam vom Paddock wieder total rumsprang, weil ich böser Mensch ja noch kein Heu reingehangen habe -.- ich dachte mir echt ich bin im falschen Film
diese Veränderung von Früh bis Nachmittag war echt enorm

Heute früh war er wieder total gut drauf ( dachte erst das er wohl dann wieder schlechter wird wenn er so blöd ist in der Box) aber alles andere als das er wollte raus scharrte wie wild weil er es nicht erwarten konnte brummelte los
als wäre der gestrige Tag nie passiert ...

mein Pony hält mich ganz schön auf trap Smiley
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
charlielein
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 47

Röhrmoos, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Little Charlie
Antwort #19 - 20. Februar 2015 um 11:50
 
Hallöchen Smiley,

Pony geht es soweit ganz gut
jetzt sind wir grad wieder am Schmerzmittel ausschleichen lassen
habe vor 3 Tagen das Schmerzmittel etwas runter gefahren jetzt bekommt er für 100 kilo schmerzmittel ...
komischerweise hatte er als er für 150 kilo bekommen hat keine lahmheit etc.. gezeigt in der früh
nachdem ich jetzt runter gegangen bin läuft er frühs aus der Box erst mal nicht sehr prickelnd sobald er sich dann eingelaufen hat fängt er auf einmal an loszutraben oder schneller schritt und die lahmheit ist weg ?!? was da los
nachmittags sieht man dann gar nichts mehr da läuft er wunderbar raus ohne nur geringfügig zu lahmen. -.-

in seiner Box zeigt er sich dann auch
ziemlich frech und ist gemein zu seinen Boxennachbarn...
schnappt rüber oder rennt an der Boxenwand entlang um den anderen Pferden zu drohen -.-

auch wenn ein Pferd an seiner Box vorbei geht wird er richtig schnippisch -.-

naja lieber so als apatisch in der Box liegen oder?

werde bald mal wieder Bilder vom Bubi rein stellen Smiley

LG Alex Smiley
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Little Charly

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
besser
steht wieder morgens + abends auf Paddock insg. 5 Stunden draußen

wird das Pferd gearbeitet:
an der Hand spazieren gehen

aktueller ACTH Wert und Pergolid Dosis
wird demnächst neu gemessen, bekommt 1 1/2 Tabletten am Tag

Fütterung:3x pro Tag Handvoll Heucobs + Karotten für Tablette
1x pro Tag Bierhefe + kleiner schuss Schwarzkümmelöl
Rehekräuter Mischung(darunter Gingko, Ingwer, Birke, Weidenrinde...etc)
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken