Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Paddys Tagebuch (Gelesen: 5563 mal)
Themen Beschreibung: 1. Reheschub am 04.02.12
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Paddys Tagebuch
12. Mai 2012 um 23:10
 
Also ich denke, dass ich nun auch mal ein Tagebuch für uns starte, da wir ja nun mit dem 1. Rehschub am 04.02.12 und der Anmeldung am 06.02.12 auch nicht mehr zu den "Neuen" gehören.

Unseren bisherigen Weg findet ihr hier:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1328508895

Nun noch ein paar Bilder vom 08.05.12
...
Paddy hatte einen schlechten Tag
...
VR
...
VL
...
HR
...
HL

Bin nach wie vor in vielen Dingen noch sehr unsicher, vor allem was den derzeitigen Zustand der Hufe betrifft.
Kann halt noch nicht beurteilen, ob sie nun nur so schlimm für mich aussehen, oder ob es vielleicht auch daran liegt, dass erst jetzt richtig zu sehen ist, was da überhaupt passiert ist, wo sie schon ein wenig gewachsen sind.
Würde mich halt auch über jeden weiteren Ratschlag von euch freuhen. Laut lachend
Sollte ich etwas vergessen haben Traurig, dann füge  ich es gerne noch hinzu

LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #1 - 15. Mai 2012 um 10:40
 
Aktuelle Fütterung:
Morgens: ca.200g Equigard, ca. 220g Heucops, 80g MiFu Actom Rehe Vital, gemischt Heu und Stroh
Abends: nur Heu und Stroh gemischt

Aktueller Zustand:
Seit 4 Tagen kalte Hufe  Durchgedreht, jedoch immer noch leichte Lahmheit vorne rechts  weinend

Bewegung:
Durchgehend im Offenstall mit Sandpadock und Gesellschaft.
Bronco wird von Paddy ständig auf Trab gehalten.
Täglich 20 Minuten führen auf weichem Boden.
mehr traue ich mich noch nicht, wegen der Lahmheit  Traurig

Beim führen sieht man auch noch gut den Wendeschmertz, bemühe mich, die Wendungen so groß wie möglich zu machen.
Gestern ist ein Stück aus der Sohle gebrochen, etwas größer wie ein 2 € Stück und ca. 0,5 cm dick und das stinkt auch ganz schön Zunge
darunter war alles weiß und ein wenig weich.
Weiß jemand, ob es normal ist?
Ich glaube, dass es damit zusammenhängt, dass der HS die letzten 2 male nichts an der Sohle selber gemacht hat und  dass nun einfach zuviel wahr???
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #2 - 17. Mai 2012 um 20:39
 
Die Heucobs scheint er nicht so gut zu vertragen, hatte sie zwischendurch mal ein paar Tage weg gelassen und danach waren die Hufe kalt Laut lachend, hatte jetzt 2 Tage wieder welche gegeben und promt war der rechte Vorderhuf wieder warm und heute morgen war er auch im Schritt vorn rechts lahm. weinend
Habe heute keine mehr gegeben und heute abend war der Huf zwar noch nicht kalt, aber auch nicht mehr so warm und er ist auch besser gelaufen, werde sie nun erstmal ganz weg lassen und nur noch Equigard und MiFu geben, mal schauen, wie das klappt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #3 - 22. Mai 2012 um 19:23
 
Der Schmied war da setze nun mal die neuen Bilder ein und meiner Meinung nach sieht man auch schon, dass es langsam nach unten raus wächst, oder?

vorne
...

vorne links
...

vorne links innen
...

vorne links unten
...

vorne rechts
...

vorne rechts innen
...

vorne rechts unten
...

hinten
...

hinten links
...

hinten links innen
...

hinten links unten
...

hinten rechts
...

hinten rechts innen
...

hinten rechts unten
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #4 - 29. Mai 2012 um 07:35
 
Seit 2 Tagen gibt es nun 1x täglich 20 ml Sabol gegen den Husten.
Heu wird nach wie vor gewaschen.
Paddy ist momentan sehr träge und eher gemütlich unterwegs.
Werde versuchen heute Abend noch mal auf den Reitplatz zu kommen, damit er sich mal wieder austoben kann.
Momentan wird er fast täglich geduscht und wenn einmal die Beine naß sind, steht er ohne festhalten wie eine Eins Laut lachend
Ich glaube er geniest es, der einzige Nachteil, er liebt es auch, sich danach schon im Sand zu panieren Durchgedreht
Bronco findet das Duschen nicht so doll und er wälzt sich auch nicht, aber bei ihm bin ich immer der Meinung, dass er Angst hat nich schnell genug hoch zu kommen wenn Paddy kommt.
Er setzt sich immer erst und dann dauert es noch etwas bis er aufsteht, die alten Knochen halt Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #5 - 29. Mai 2012 um 13:25
 
Neun, nicht wirklich Laut lachend
Finde es halt nur schön, wenn er dann mal richtig glänzt Zwinkernd
aber solange es ihm gut geht, darf er eh tun und machen was er will!!
Man muss ja auch gönnen können.

LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #6 - 06. Juni 2012 um 10:00
 
Ich finde es doch erstaunlich, wie stark mein Dicker auf den ständigen Wetterwechsel anspricht. An den warmen Tagen ist er sehr träge und mag sich auch kaum bewegen Traurig, sobald das Wetter aber schlechter ist, tiegert er gemütlich über den Paddock und ist auch viel aufgeweckter als sonst Smiley
Bei unserm Kleinen ist das eher anders rum.
Ist das bei euch auch so?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #7 - 08. Juni 2012 um 15:29
 
Hallo,
wollte mal ein paar aktuelle Bilder rein setzen.
Also ich finde, dass unser beiden schon recht gut abgenommen haben Laut lachend
Oder ist das eher wunschdenken?? Zwinkernd
Was sagt ihr??

...

...

...

...

...

...

...

...

...

Auch übrigends die Pferde von unserem Schmied fühlen sich auf unserer Weide recht wohl Smiley
Der hat da momentan 3 Stuten drauf stehen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #8 - 29. Juni 2012 um 20:16
 
Wollte mich auch noch mal melden Zwinkernd
Morgen kommt der HS und Paddy bekommt nun doch seine ersten Eisen  unentschlossen
Er läuft zwar wesentlich besser, aber immer noch nicht ganz lahmfrei weinend
Ich werde auf jeden Fall dann auch neue Bilder machen Smiley

Aber alles in allem, finde ich ist er auch viel besser drauf!
Habe ein recht munteres Pferdchen, der auch schon dem Futtereimer entgegen trabt Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #9 - 30. Juni 2012 um 22:22
 
So, der Schmied war da und was soll ich sagen,

Laut lachend ICH BIN SO STOLZ AUF MEINEN PADDY  Laut lachend

Er hat nun mit seinen 20 Jahren das erste mal Eisen bekommen und er hat sich soo toll benommen Durchgedreht
Er hat nur große Augen gemacht und mal kräftig geschnaubt, aber sonst hat er nicht einmal gezuckt.
Selbst der Schmied war total überrascht und begeistert.
Und mein Vater hat die Welt nicht mehr verstanden Smiley

Das habe ich noch nicht mal zu träumen gewagt!

So nun noch die neuen Bilder

...

...

...

Vorne
...

hinten rechts unten
...

hinten rechts innen
...

hinten rechts außen
...

hinten rechts
...

vorne rechts unten
...

vorne rechts innen
...

vorne rechts außen
...

vorne rechts
...

hinten links unten
...

hinten links innen
...

hinten links außen
...

hinten links
...

vorne links unten
...

vorne links innen
...

vorne links außen
...

vorne links
...

Ich finde, man sieht deutlich, wie weit der Huf schon nachgewachsen ist und ich finde auch, dass der nachgewachsene Teil recht gesund aussieht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #10 - 03. Juli 2012 um 07:10
 

So, waren gestern noch auf dem Reitplatz.
Und nun möchte ich doch mal berichten, wie er mit seinen neuen Schuhen läuft!  Smiley

Also wenn er frei über den Platz läuft, sieht man in allen drei Gangarten keinerlei Lahmheit.
Er schwebt nur so über den Platz und hat auch wieder traumhaft schwungvolle Bewegungen. Durchgedreht
Dagegen wenn er an der Longe ist, sieht man im Trab immer noch eine deutliche Lahmheit, aber nach wie vor nur auf der rechten Hand und nur das rechte Vorderbein  weinend
Links herum ist alles o.K.
Ich hoffe, dass es sich noch legt  weinend
Ich werde jetzt auch versuchen täglich mit ihm auf den Reitplatz zu kommen und ihn zumindest frei laufen zu lassen.
Wobei ich da ganz doll aufpassen muss, da die ganzen Ränder sehr gut mit Gras bewachsen sind und er natürlich nichts unversucht lässt, da einige Happen zu erwischen. Durchgedreht
Deshalb wäre die Longe eigentlich Stressfreier für uns beide unentschlossen
Aber ich möchte ihm natürlich nicht zu viel zumuten
Dennoch werde ich ihn jedes Mal nach dem laufen im Schritt an die Longe nehmen, damit er auch wieder ein wenig runter kommen kann Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #11 - 16. Juli 2012 um 22:22
 
ENDLICH BESSERUNG!!!

Paddy ist endlich lahmfrei  Laut lachend
Ob beim Spaziergang, beim toben oder auch an der Longe in allen Gangarten!
Er geht Klar und hat auch wieder einen tollen Schwung in den Bewegungen Durchgedreht
Die ganze Woche ist er ganz toll gegangen, die Hufe sind kalt und auch sonst ist er sehr gut drauf.

Aktuelle Fütterung:
80g Rehe Vital
Ca. 250g Equigard
Gewaschenes Heu nach Augenmaß
Stroh zum knabbern

Täglich ca. 20 Minuten Bewegung entweder an der Longe, frei laufen auf dem Reitplatz zusammen mit Bronco oder spazieren gehen.
Am Wochenende waren meine Stieftochter mit Bronco und ich mit Paddy im Feld spazieren und beide Hottis haben im Wasser schön die Beine gekühlt Zunge
Fotos stelle ich morgen ein

Bronco bekommt momentan Equipalazone, da er altersbedingt (Artrohse) sehr schlecht läuft.
Erste Woche tägl. und nun alle 2Tage
Jetzt ist er Beschwerdefrei und läuft wie ein junges Reh
Er darf auch täglich ca. 1/2 Stunde auf die Weide und am Wochenende wenn ich morgens und abends am Stall bin, auch 2 mal 1/2 Stunde

Auf jeden Fall haben beide toll abgenommen und ich bin super glücklich, dass es endlich bergauf geht Laut lachend Durchgedreht

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #12 - 24. August 2012 um 22:02
 
Hallo, wollte mich auch noch mal melden
Habe nun das ok vom Schmied und meinem Ta , langsam wieder mit dem reiten anzufangen
War heute auf dem reitplatz und der Schmied  hat sich paddy ganz genau angesehen
Alle drei gangarten wahren vollkommen lahmfrei und ich dürft nun langsam wieder anfangen mit reiten ich solle es jedoch ruhig angehen lassen, da er ja nun etwas über acht Monate gestanden hat

Ich bin super Happy

Lieben Gruß Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #13 - 11. November 2012 um 18:19
 
Nun die neuen Bilder:
...
...
...
...
nach dem Weidegang und mann sieht gut, dass er einen Maulkorb anhatte Laut lachend
Er kann übrigens immer noch nicht damit fressen, aber das finde ich nun nicht so schlimm, da er nie lange damit raus ist.
Doch ohne kommt er mir nicht raus
...
...

Heunetz morgens um neun Uhr
...

Heunetz Nachmittags gegen 4 Uhr
...


Und der Kleine hat auch schön abgenommen, wobei mann das leider durch sein dickes Fell nicht so gut sieht, aber mann kann deutlich die Rippen fühlen
...
...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #14 - 12. November 2012 um 16:02
 
nun in kleinen Schritten Zwinkernd

...

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #15 - 12. November 2012 um 16:07
 
...

nach dem Weidegang und man sieht gut, dass er einen Maulkorb anhatte
Er kann übrigens immer noch nicht damit fressen, aber das finde ich nun nicht so schlimm, da er nie lange damit raus ist.
Doch ohne kommt er mir nicht raus

...

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #16 - 12. November 2012 um 16:19
 
Heunetz Morgens gegen 9 Uhr

...

Heunetz Nachmittags gegen 16 Uhr
...

Und der Kleine hat auch schön abgenommen, wobei man das leider durch sein dickes Fell nicht so gut sieht, aber mann kann deutlich die Rippen fühlen

...

Das awrs erstmal
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #17 - 17. Mai 2013 um 22:20
 
Hallo,
da wir ja vor kurzem alle gebeten wurden uns noch mal zu melden und mal wieder zu berichten, wie es unsern Hottis so geht, möchte ich diesem gerne nachkommen.

derzeitige Fütterung:
ca. 500 g Höveler Puritan
ca. 80 g Reformin plus
und einen guten Schuss Leinöl morgens
dazu bekommen beide ausreichend Heu morgens und abends im Heunetz

Paddy ist beschwerdefrei und kann auch wieder ohne Einschränkung geritten werden, er zeigt keinerlei Lahmheiten mehr.
Selbst beim longieren, wo wir lange Probleme mit hatten, läuft er wieder schwungvoll.

Die Arbeit auf dem Platz und auch die Ausritte haben wir jedoch nach dem Schub grundlegend geändert.
Wir lassen es jetzt alles etwas ruhiger angehen, dafür aber intensiver.

Ich muss jedoch gestehen, dass ich mich nach wie vor scheue ihn wieder auf die Wiese zu lassen, er war bislang nur 4 oder 5-mal für ca. 10 Minuten drauf.
Nächste Woche kommen die Pferde unseres Schmieds erst mal drauf um den ersten Schnitt abzufressen und anschließend wenn wieder was drauf ist, sind erst unsere beiden dran.

Werde auch gern noch mal aktuelle Bilder machen, sobald das Wetter etwas schöner ist.

Lieben Gruß
Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken