Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken
Fragen an Verena zu Paddy (Gelesen: 33078 mal)
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #80 - 06. Juni 2012 um 21:18
 
Hallo,
Also ich finde es wird besser mit dem Husten auch wenn er ab und zu immer nochmal einen trockenen Husten hat, aber ich kann ihn ja leider auch nicht so bewegen wie ich das gerne hätte unentschlossen
Dann würde sich der ganze Mist wahrscheinlich auch besser lösen Griesgrämig
Aber zumindest frisst er es ganz gut Zwinkernd
Heu wird aber immer noch nass gefüttert und mittlerweile habe ich auch ein Heunetz und das findet Paddy super, er geht auch nicht mehr bei Bronco klauen  Durchgedreht

LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #81 - 09. Juni 2012 um 00:06
 
Hallo Verena,
ja doch sieht so aus als ob Paddy ein wenig abgenommen hat.
Allerdings denke ich, dass es v.a. an der Bearbeitung der Hufe liegt, dass er nicht aus dem Schub kommt bzw. immernoch lahmt. Ihr braucht dringend einen kompetenten Schmied, Röbis und eine korrekte Bearbeitung der Hufe anhand der Röbis. Vielleicht braucht Paddy auch einen Rehebeschlag.
LG Jenny und weiterhin gute Besserung
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #82 - 27. Juni 2012 um 22:05
 
Oh,oh Verena, ich finde die Hufe immer noch sehr schlecht bearbeitet!  Griesgrämig
Gibt es keine Möglichkeit einen anderen Schmied zu rate zu ziehen?  unentschlossen
Ein kleines bissel hat er schon abgenommen, ihr seit also auf dem richtigen weg! Zwinkernd
Allerdings sind immer noch keine Kuhlen über den Augen erkennbar..... was fütterst (wie viel) du im Moment?  hä?
Bronco ist wirklich noch sehr mobsig, wie viel bekommt er?

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Melanie
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 205

Bremen, Bremen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #83 - 28. Juni 2012 um 07:56
 
Hm, aber da sind doch grade noch keine neuen Bilder, oder?
Oder kann ich die einfach nur nicht sehen? Der letzte Eintrag ist bei mir vom 8.6. ...
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch von Stella


Fragen zum Tagebuch


Gewicht von August 2012: 504kg
Fütterung: 8kg Heu (+  Stroh) auf 3 Mahlzeiten verteilt [für Erhaltungsgewicht]und abends ca. 500 gramm Marstall Vito (aufgeweicht)
138219359  
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #84 - 29. Juni 2012 um 09:38
 
nein, neue Bilder gibt es noch nicht, muss aber unbedingt wieder ein paar neue machen und auch Bericht erstatten, wird so schnell wie möglich nachgeholt Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Melanie
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 205

Bremen, Bremen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #85 - 03. Juli 2012 um 08:40
 
Hallo,

Wenn er auf der rechten Hand an der Longe noch lahmt, dann ist die "enge" Wendung bestimmt noch nicht gut für ihn. Vielleicht lieber erstmal nicht mehr longieren und stattdessen spazieren gehen, da gibt es dann ja nicht so viele gebogenen Linien.

Zu den Hufen kann ich leider nicht so viel sagen weil ich davon zu wenig/keine Ahnung habe. Ich würde jetzt auch sagen, dass sie ganz gut nachwachsen, aber vielleicht kann da jemand anderes noch was zu sagen.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch von Stella


Fragen zum Tagebuch


Gewicht von August 2012: 504kg
Fütterung: 8kg Heu (+  Stroh) auf 3 Mahlzeiten verteilt [für Erhaltungsgewicht]und abends ca. 500 gramm Marstall Vito (aufgeweicht)
138219359  
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #86 - 03. Juli 2012 um 09:53
 
Melanie hat recht. Nicht longieren - die Wendungen zerren an der Huflederhaut und verursachen Schmerzen. Damit macht man nichts besser. Also lieber geradeaus.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #87 - 03. Juli 2012 um 14:37
 
Hallo,
also wenn er an der Longe lahm ist, würde ich auch auf keinen Fall longieren oder wenn dann nur ganze Bahn, also lange Seite Trab und kurze Seiten Schritt. Vielleicht ist es auch noch zu früh ihn zu traben?
LG
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #88 - 17. Juli 2012 um 07:27
 
Das ist schön, das er beschwerdefrei ist! Was machen die Hufe? Konntest du was beim Schmied erreichen? Immer schön vorsichtig mit dem bewegen! Meine hat ihren letzten Schub im Dezember 11 gehabt und ich lass sie immer noch nicht galoppieren!  Augenrollen

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #89 - 17. Juli 2012 um 09:08
 
Hallo,
Also der Schmied und ich sind der Meinung, dass er am Anfang mit den Eisen noch gelahmt hat, weil er noch nie welche hatte und sich erst mal dran gewöhnen musste.
Die Eisen sind heute 17 Tage drauf und es geht ihm wie schon geschrieben hervorragend Laut lachend
Daran war die letzten 6 Monate ohne Eisen nicht zu denken weinend
Also an der Longe lasse ich ihn eigentlich nur Schritt gehen und ein wenig traben, aber wenn er Frei auf dem Reitplatz rumtobt, dann legt er halt richtig los und dann lassen sich auch so einiges an Sprints nicht vermeiden, doch das entscheidet er ja selber  Zwinkernd
Er scheint es auf jeden Fall zu genießen und Schmerzen scheint er auch nicht zu haben, sonst würde er es glaube ich nicht tun unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #90 - 18. Juli 2012 um 20:35
 
Verena schrieb am 17. Juli 2012 um 09:08:
Hallo,
Also der Schmied und ich sind der Meinung, dass er am Anfang mit den Eisen noch gelahmt hat, weil er noch nie welche hatte und sich erst mal dran gewöhnen musste.


Ehrlich gesagt........  das ist totaler Quatsch! unentschlossen Dann müßte ja jedes oder jedes zweite Pferd lahmen wenn es zum ersten mal Eisen bekommt!  hä?
Ich bin immer noch der Meinung das seine Hufe extrem schlecht bearbeitet sind!!! Aber irgEndwie scheint es bei dir nicht richtig anzukommen! Sorry für die harten Worte!  Kuss aber manchmal muß man klare Worte sprechen!  Augenrollen nicht böse sein, ich meins nur gut!  Kuss aber ich glaube deinem Hufschmied kein Wort und ich finde ihn mehr als unfähig! Traurig

Tut mir leid!
Vg Karin


Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #91 - 19. Juli 2012 um 08:10
 
Hufe aus der Ferne zu beurteilen ist nie ganz einfach.
Trotzdem ... und da gebe ich Karin recht:
Ein Pferd, was nach dem Beschlag lahmt hat ein Problem, was vor dem Beschlag nicht da war. Wenn ich mir gute Schuhe kaufe, die mir wirklich gut passen, dann kriege ich keine Blase und laufe von Anfang an gut. Wenn die Schuhe nicht so optimal für meine Füße sind muss ich sie erst einlaufen. Bestenfalls richten sich die Schuhe dann nach meinen Füßen. Bei Eisen ist es leider andersrum, weil eben eisenhart...  Zwinkernd

Der Hufmechanismus wird durch die Eisen ja eingeschränkt bis lahm gelegt. Die Pferde haben dadurch dann (wenn die Eisen gut angepasst sind und richtig genagelt wurde) weniger Schmerzen. Die rehebedingten Schäden sind aber ja nach wie vor vorhanden. Besser wäre also, wenn Paddy trotz weniger Schmerzen (durch die Eisen) nicht allzu viele "Luftsprünge" machen würde, auch wenn man als Besitzer ganz erleichtert ist, wenn man sie dann wieder rennen sieht...  Augenrollen

Ich denke übrigens auch, dass Longieren noch zu früh ist....
Ich würde mal ab "Lahmfrei" (die Eisen zählen dabei nicht mit, weil sie ja nur etwas stabilisieren, aber keine Aussage zulassen, ob der Huf selber wieder stabil ist) + 6 Monate. Dann ist der Huf wenigstens zur Hälfte durchgewachsen, was schon etwas Halt gibt.

Gute Besserung!  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #92 - 20. Juli 2012 um 09:55
 
Also um das noch mal deutlich zu sagen,
Paddy war vor den Eisen vorne rechts im Trab seit dem Schub lahm und nicht erst, als er die Eisen bekommen hat.
Die Hufe waren ebenfalls vor den Eisen immer mal wieder heiß und nur zwischendurch mal ein paar Tage kalt.

Die Eisen hat er nun wie gesagt seit 30.06. und seit ca. 05.07 oder 06.07. lahmt er auch vorne rechts nicht mehr und seit dem hat er auch durchgehende kalte Hufe und ist sonst auch beschwerdefrei.
Ich finde das schon eine deutliche Verbesserung und bin auch ganz zufrieden mit dem momentanen Zustand.

Das wichtigste ist doch eigentlich nur, dass er keine Schmerzen hat, dass er sich frei bewegen kann und mann an seinem ganzen Verhalten und Erscheinungsbild deutlich erkennen kann, dass es ihm gut geht und er auch wieder etwas tun möchte und beschäftigt werden will.
Das ich ihn dieses Jahr auf keinen Fall reiten werde, steht für mich außer Frage, egal wie gut er läuft!!
Und wie es dann nächstes Jahr ist, dass wird sich zeigen.
Haupsache ihm geht es gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #93 - 20. Juli 2012 um 10:43
 
Das wichtigste bei einem Rehepferd (und natürlich auch bei allen anderen) ist eine korrekte hufbearbeitung und natürlich auch das Futter Management . In meinen Augen, das ist meine persönliche Meinung, läuft bei euch noch einiges quer!  unentschlossen
Aber dazu sag ich jetzt nichts mehr! Es ist alles gesagt!  Lippen versiegelt

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6499

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #94 - 10. August 2012 um 08:00
 
Liebe Verena,

alles Liebe zu Deinem Geburtstag! Genieße das herrliche Sommerwetter und feier schön.

Geht es Deinem Hübschen weiterhin gut? Über eine kleine Nachricht würde ich mich freuen Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #95 - 10. August 2012 um 08:09
 
...

Auch von mir!
Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #96 - 10. August 2012 um 15:41
 
Danke, Danke

Meinem dicken geht es weiterhin recht gut, er ist nach wie vor beschwerdefrei! Durchgedreht
Ab und zu geht es auch auf die Weide , jedoch mit einem Maulkorb, mit dem er nichts fressen kann.
Ist er zwar nicht wirklich glücklich drüber, aber er spaziert dann gemütlich die komplette Weide ab und jagt auch schon mal den kleinen Zwinkernd

Was mir wohl extrem aufgefallen ist, dass Paddy sich vom ganzen Wesen her sehr verändert hat.
Er nimmt nun alles gelassener und ist nicht mehr so ein Spring ins Feld wie vor dem Schub,
Mann könnte sagen, er wird erwachsen!
Habt ihr solche Veränderungen bei euren auch bemerkt?

Gruß verena

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #97 - 10. August 2012 um 15:50
 
happy birthday auch noch von mir!!!

Smiley Smiley Smiley

ich hab auch bemerkt, dass meine pferde nach ihren diversen krankheiten (egal ob rehe oder nicht) doch sehr verändert waren in ihrem wesen! ich denke, dass kommt von der ganzen tüddelei Smiley ich bilde mir ein, es ist ein zeichen von dankbarkeit ihren menschen gegenüber, die sie durch die schwere krankheitszeit begleitet haben Smiley

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #98 - 11. August 2012 um 22:08
 
Von mir auch noch alles Gute zum Geburtstag!
Was macht die Hufbearbeitung? Schön dass es Paddy gut geht!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Melanie
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 205

Bremen, Bremen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #99 - 03. September 2012 um 08:58
 
Hallo Verena,
wie läuft Paddy denn jetzt?

Du reitest ihn aber erst nur im Schritt, oder?
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch von Stella


Fragen zum Tagebuch


Gewicht von August 2012: 504kg
Fütterung: 8kg Heu (+  Stroh) auf 3 Mahlzeiten verteilt [für Erhaltungsgewicht]und abends ca. 500 gramm Marstall Vito (aufgeweicht)
138219359  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken