Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Thema versenden Drucken
Fragen an Verena zu Paddy (Gelesen: 30948 mal)
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #60 - 21. Mai 2012 um 17:32
 
Aber Spitzwegerich fressen die Pferde doch auch auf der Koppel!! Hab ich noch nie gehört, dass Allergien durch Spitzwegerich ausgelöst werden.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #61 - 22. Mai 2012 um 11:02
 
Spitzwegerich ist ein häufiger allergieauslöser. Aber nicht in dem Sinne, das er Allergien auslösen kann, sondern in dem Sinne das es sehr viele Menschen/Tiere gibt, die darauf Allergisch sind....
Öl würde ich einem Pferd das gerade eine Rehe hat/hatte nicht unbedingt geben  unentschlossen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #62 - 22. Mai 2012 um 13:21
 
Ich selber habe auch eine Allergie gegen Spitzwegerich, hatte ihm letztes Jahr Hustensaft mit Spitzwegerich gegeben, den musste aber mein Vater füttern, weil ich sonst keine Luft mehr bekomme und einen ganz fiesen Ausschlag. Hat aber auch nicht wirklich was gebracht, da ich nicht die Möglichkeit hatte, das Heu zu waschen. Da war der Auslöser ja nicht ausgeschaltet.
Die letzten Tage (gew. Heu) hat er nicht mehr gehustet Laut lachend.
Habe gestern bei unserem Futterhändler mal nach Sabol gefragt, der kann es aber leider auch nicht besorgen unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #63 - 22. Mai 2012 um 13:32
 
Hallo,

mein Pferd reagiert auf den Sandstaub auf dem Paddock mit Husten, aber nur im Sommer wenns so trocken ist. Die Ursache kann ich da auch nicht abstellen. Daher füttere ich von Frühling bis Herbst Schwarzkümmel (Granulat) zu, das stärkt das Immunsystem. Die letzten Jahre habe ich damit gute Erfahrung gemacht. Allerdings hab ichs nicht im Sommer das akuten Schubs gefüttert.
Gibt es auch als Öl und Pellets, wobei das Öl wohl das beste und teuerste in Sachen Schwarzkümmel ist. Bei uns reicht Granulat aus dem SK-Kuchen.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #64 - 22. Mai 2012 um 13:35
 
Bei Schwarzkümmel bin ich immer skeptisch...mein Ta sagt man soll bei einem Allergiker nicht das Immunsystem stärken. Ich finde das macht Sinn...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #65 - 22. Mai 2012 um 13:57
 
also ich füttere joey jetzt schon seit ein paar wochen ca. 70g schwarzkümmelpellets täglich und ihm scheints gut zu bekommen *dreimalaufholzklopf*

aber ich denke auch das ist wie bei uns menschen: jeder verträgt es anders.... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #66 - 22. Mai 2012 um 14:02
 
Karino bekommt ab und zu ein kleinen Schucker Schwarzkümmelöl, allerdings bei akuter rehe wäre ich mit Öl und sowas sehr vorsichtig, lieber getrocknete Hustenkräuter wie schon geschrieben Thymian, Hufflattich, Salbei, Süßholz... Allerdings wenns allergisch bedingt ist dann hilft meiner Meinung nach nur frische Luft und nasses Heu bzw. feuchter Auslauf, also Staubminimierung wo es nur geht und vielleicht was Schleimlösendes.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #67 - 23. Mai 2012 um 08:15
 
Habe die neuen Bilder gestern ins TB gestellt
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #68 - 23. Mai 2012 um 09:26
 
Sabol, und die Dosierung, ist nicht vergleichbar mit den Zufütterungsempfehlungen für Öle, wie z. B. Sonnenblumenöl.
Es wird nicht als zusätzliche Energie verabreicht, sondern als Therapeutikum. Es ist ein Pflanzensamenöl aus Schwarzkümmel, Borretsch und Nachtkerze und enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Deshalb wird es nicht nur bei allergischen Atemwegsproblemen, sondern auch bei Hauterkrankungen und bei Hufrehe, die durch Endotoxine verursacht wurde, gegeben.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #69 - 23. Mai 2012 um 09:28
 
P.S.
Sabol kannst Du bei Lexa bestellen.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #70 - 23. Mai 2012 um 11:28
 
hm... ich finde den huf nicht wirklich gut bearbeitet  Traurig.
Und auf dem Bild vorne rechts, sieht man das sich die Hufstellung ändert. Ich würde Dir schon zu Röntgenbildern raten, auch damit der Huf mal richtig bearbeitet werden kann.
War das jetzt noch der gleich Schmied, wie das letzte mal?
Ich finde da ist immer noch alles viel zu lang..Zehe, Seitenwand und Trachten. Bin aber kein Hufprofi.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #71 - 23. Mai 2012 um 11:46
 
Hallo,
ja, dass ist der gleich HS.
Habe mit ihm auch nochmal bzgl. der Zehe und Beschlag gesprochen.
Er sagte mir, dass er unter den Vorraussetzungen, dass Paddy generell sehr platte Hufe hat und auch noch nie Eisen hatte und so wie die Hufe derzeit aussehen, er ungern einen Beschlag drauf machen würde.
Die Zehe ohne Beschlag noch weiter zu kürzen währe schlecht, da er dann alles fühlen würde und dann wahrscheinlich garnicht mehr läuft.
Er ist aber sonst ganz zufrieden und meinte auch, dass er schon schön abgenommen hat Laut lachend
Ich selber finde das eigentlich nicht, da ich ihn aber auch jeden Tag sehe, wobei der Kleine schon einiges abgenommen hat, auch viel Fell Zwinkernd
Lg Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #72 - 23. Mai 2012 um 14:47
 
Hallo Verena,
ich würde dir dringend raten Röntgenbilder machen zu lassen, dann kann der HS den Huf auch besser bearbeiten! Ich schließe mich im übrigen Zoey an!  unentschlossen
Warte nicht mehr all zu lange!  Traurig
Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #73 - 23. Mai 2012 um 14:56
 
diese Aussage habe ich auch immer von meinem Schmied gehört... oder der hat halt Herzförmige Hufe....
Don's Füße sahen auch so aus. Dann hab ich mal Röntgenbilder machen lassen. Dabei kam raus das mein Pferd, das die Rehe ohne irgendwelche Veränderungen am Hufbein überstanden hatte, jetzt eine Hufbeinsenkung hat. Ich habe zu einer Ho gewechselt und siehe da, schon nach der 1. Berabeitung hatte er keine Plattfüße mehr.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #74 - 26. Mai 2012 um 00:41
 
hallo
ich kann mich auch nur anschließen. ich finde die Hufe auch nicht gut bearbeitet und würde Dir auch dringend Röbis machen lassen, denn was gar nicht gut aussieht sind die roten Stellen (Einblutungen) an der Sohle. Man muss unbedingt wissen wieviel Hornmaterial da noch drauf ist. Evt. musst Du beschlagen lassen mit einem Rehebeschlag und vielleicht mit Platte um die Sohle zu schützen.
Auch die Wände mit den Rillen und den Einblutungen deuten 100% auf Rehe hin.
De Hufe müssen unbedingt tip top korrekt bearbeitet werden, damit es wieder gut wird! Vielleicht kann Din TA Dir nen guten Schmied nennen.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
attilla
Moderator
Offline


Meine große Liebe


Beiträge: 2107

Trier, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Paddys Tagebuch
Antwort #75 - 29. Mai 2012 um 13:14
 
Verena schrieb am 29. Mai 2012 um 07:35:
Seit 2 Tagen gibt es nun 1x täglich 20 ml Sabol gegen den Husten.
Heu wird nach wie vor gewaschen.
Paddy ist momentan sehr träge und eher gemütlich unterwegs.
Werde versuchen heute Abend noch mal auf den Reitplatz zu kommen, damit er sich mal wieder austoben kann.
Momentan wird er fast täglich geduscht und wenn einmal die Beine naß sind, steht er ohne festhalten wie eine Eins Laut lachend
Ich glaube er geniest es, der einzige Nachteil, er liebt es auch, sich danach schon im Sand zu panieren
Durchgedreht
Bronco findet das Duschen nicht so doll und er wälzt sich auch nicht, aber bei ihm bin ich immer der Meinung, dass er Angst hat nich schnell genug hoch zu kommen wenn Paddy kommt.
Er setzt sich immer erst und dann dauert es noch etwas bis er aufsteht, die alten Knochen halt Augenrollen


Das siehst Du echt als Nachteil???  hä?

Wir duschen unsere bei dieser Hitze komplett ab und stellen sie dann auf den Reitplatz, DAMIT sie sich panieren.  Augenrollen So spüren sie auch die lästigen Fliegen nicht so sehr.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #76 - 29. Mai 2012 um 13:35
 
Nein, nicht wirklich
Finde es halt nur schön, wenn er dann mal richtig glänzt
aber solange es ihm gut geht, darf er eh tun und machen was er will!!
Man muss ja auch gönnen können.

LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Melanie
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 205

Bremen, Bremen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #77 - 06. Juni 2012 um 10:27
 
Hallo Verena,
ich habe mich grade mal in dein Tagebuch eingelesen Smiley

Zum Thema Röntgenbilder und Preis: Bei meinem Tierarzt haben die RöBis (Aufnahme mit mobilem Gerät + Diagnostik) knapp 75€ gekostet. Hinzu würde dann noch evtl. Anfahrtskosten kommen. Aber so hast du vielleicht schon mal ein Preis vor Augen.

Meine Stella hatte nach dem Reheschub direkt einen Rehebeschlag bekommen der am vergangenen Mittwoch abgenommen wurde. Danach ging sie wieder total lahm, traben geht überhaupt nicht und als der Schmied ein 2. mal kam hat er beim Ausschneiden genausolche "Flecken" im Huf entdeckt wie bei deinem Paddy.
Und ehrlich gesagt: Ich bin sehr beruhigt, dass das anscheinend "normal" ist bei so einem Krankheitsverlauf, ich bin hier schon wieder Amok gelaufen und kann schon wieder nur Magen-Tee trinken weils mir nicht so gut geht.

Fühl dich gedrückt, wir leiden alle zusammen...
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch von Stella


Fragen zum Tagebuch


Gewicht von August 2012: 504kg
Fütterung: 8kg Heu (+  Stroh) auf 3 Mahlzeiten verteilt [für Erhaltungsgewicht]und abends ca. 500 gramm Marstall Vito (aufgeweicht)
138219359  
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #78 - 06. Juni 2012 um 13:54
 
Danke, das ist lieb von dir!!
Bei uns in der Nachbarschaft sind die Patienten alle nach max. 3 Monaten wieder voll geritten worden (wobei ich das nicht wirklich gut finde, weil ich auch der Meinung bin, dass die Hufe schon lange brauchen um sich vollständig zu generieren) Aber die Patienten wahren zumindest beschwerdefrei.
Wenn ich dann aber meinen Dicken sehe, der jetzt schon vor 4 Monate seinen Schub hatte und immer noch lahm ist, könnte ich weinen weinend
Ich glaube, dass kannst du auch gut nachvollziehen, wir leiden halt mit!!!
Geht es unsern Hottis nicht gut, werden wir auch krank und Magentee hilft ja leider auch nur bedingt.
Ich selber finde das momentane Wetter (bei uns regnet es heuter wieder den ganzen Tag) einfach nur doof, aber wie schon gesagt, Paddy geht es dann besser, dann ist mir auch das Wetter egal.
Ich fahre auch ein wenig entspannter zum Stall.
Ich gehe davon aus, dass es ihm besser geht, weil er quasi den ganzen Tag im Wasser steht und die Hufe so direkt gekühlt werden, da der Paddock unter Wasser steht und er einfach nicht ins trockene will.
Wobei ich nicht weis, ob es wirklich so gut ist unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #79 - 06. Juni 2012 um 19:07
 
Hallo Verena,

was macht denn Paddy´s Husten?
Kommt er mit dem Sabol gut klar?

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Thema versenden Drucken