Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 7
Thema versenden Drucken
Fragen an Verena zu Paddy (Gelesen: 35428 mal)
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mine Schatzi‘s :)


Beiträge: 5359

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #40 - 13. Mai 2012 um 15:14
 
Huhu,
Das hatte ich mir fast schon gedacht, das er ein "plattfußindianer" ist.  unentschlossen
Alle  6 Wochen finde ich auch ok! Vielleicht solltest du mal über Röbis nachdenken, dann kann dein HS auch gezielter arbeiten.  Augenrollen
Und sooooo teuer sind die dann ja auch nicht!!  Cool

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #41 - 13. Mai 2012 um 15:20
 
Hallo,

Ich habe keine Ahnung, was Röbis kosten, mein TA hat kein Rö- Gerät, müsste mich dann erstmal schlau machen, wer das bei uns macht

LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #42 - 15. Mai 2012 um 13:11
 
Es kommt vor, dass altes Sohlenhorn ausbricht. Also kein Grund zur Besorgnis. Solange Paddy Schmerzen zeigt, so wenig wie möglich bewegen.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #43 - 15. Mai 2012 um 20:21
 
Ich hatte das auch schon, dass etwas von der Sohle ausbricht. Nicht schlimm, ist einfach zuviel und wird abgestoßen. Bei einem Rehepferd ist es auch ganz gut (glaube ich), wenn der Schmied nichts oder nur ganz wenig von der Sohle weg nimmt.

Hm, aber warum lahmt Dein Pferd noch? Der Schub ist ja schon lange her? Habt Ihr mal nach einem Hufgeschwür geguckt (Zange)?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #44 - 15. Mai 2012 um 22:15
 
Hallo,
ich weis auch nicht, warum er noch lahmt  unentschlossen, werde nochmal mit dem HS sprechen, wenn er das nächste mal kommt.
Werde ihn auch mal fragen, ob es nicht vieleicht besser ist ihn zu beschlagen, weil er halt noch lahmt.
Bin zwar nicht wirklich für einen Beschlag, da er auch noch nie einen hatte, aber der HS wird mir schon sagen, was er davon hält Zwinkernd.
Ich meine gelesen zu haben, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, bis er wirklich Beschwerdefrei ist Traurig
Er hatte heute abend auch wieder vorne rechts einen warmen Huf  weinend, alle anderen waren kalt.

Ich glaube ich muss Gedult haben, dass ist aber nicht gerade eine meiner Tugenden, bin eher ungeduldig, vor allem wenn es um die Gesundheit geht!!! unentschlossen
LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #45 - 16. Mai 2012 um 10:21
 
Hi Verena,

mein Pferdchen hatte fast ein Jahr lang Wendeschmerz und ging sehr fühlig auf Asphalt - auf Sand- und Waldboden aber richtig flott im Schritt. Pulsation hatten wir ebenso lang. Wir hatten von Anfang an Rehebeschlag.
Frag doch mal deinen Hufschmied, ob er einen TA mit Röntgengerät kennt, vielleicht weiß er wen. Mußt ja nicht gleich komplett den TA wechseln, wenn du deinen kompetent findest Zwinkernd

LG, Tanja

PS.: Mein Pferdchen läuft wieder wie eine 1 - Warten, Hoffen und Bangen lohnt sich! Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #46 - 16. Mai 2012 um 14:45
 
Ich würde einen Beschlag drauf machen lassen. Er nimmt den Druck von der Sohle und der schmerzenden Zehe und verlagert das Gewicht auf Ballen und Trachten.
U. U. heilt die Geschichte so einfach besser aus und ihr könnt dann irgendwann wieder auf einen Beschlag verzichten. Sicher ist das aber nicht.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #47 - 17. Mai 2012 um 20:49
 
Hallo, werde erst mal abwarten, was mein Schmied sagt.
Habe gestern seiner Frau bescheid gesagt, dass er wieder kommen muss (6 Wochen sind rum) und habe ihr auch gesagt, dass er immer noch lahmt.
Gehe mal davon aus, dass er morgen nach Feierabend kommt, (ist der Nachbar meiner Eltern) Zwinkernd
Nur leider sehe ich ihn nur selten, (ist immer noch arbeiten wenn ich beim Pferdi bin), sonst würde ich ihn viel mehr ausquetschen Laut lachend
Aber ich glaube schon, dass ich seinem Urteilsvermögen trauen kann Cool
In der Nachbarschaft baut man keinen Mist, auch wenn ich nichts zahlen muss, außer Material Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #48 - 18. Mai 2012 um 22:36
 
Mach bitte gleich mal Bilder von den frisch bearbeiteten Hufen. ich könnte mir vorstellen, dass paddys hufstellung die rehe noch begünstigt hat und evt. geht er auch deswegen weiterhin lahm.
LG
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #49 - 19. Mai 2012 um 13:40
 
Hallo,
Schmied war leider nicht da  weinend
muss ich wohl noch ein paar Tage warten.

Meinst du dass es tatsächlich mit seinen Plattfüßen zusammenhängen kann, dass er immer noch lahmt?
Aber warum ist denn nie vor dem Schub etwas aufgefallen, er war vorher noch nie lahm und ist wie gesagt immer Barhuf gelaufen.

Habe da noch was am rande, er hustet wieder stärker, was kann ich ihm unters MiFu geben, ohne gleich in die Medikamentenkiste zu greifen, will seinen Stoffwechsel nicht noch mehr belasten.

Lg Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #50 - 19. Mai 2012 um 14:19
 
Gegen das Husten kannst Du Sabol geben oder Plantagines C.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #51 - 20. Mai 2012 um 14:04
 
Hallo,

ich denke schon, dass die hufstellung v.a. wenn es dann zu einer rehe gekommen ist, sehr viel ausmacht und die sollte bei paddy echt verbessert werden soweit man das kann.

Gegen Husten könntest Du Thymian geben oder Spitzwegerich erstmal. Weiterre Kräuter: Huflattich, Salbei, Süßholz.

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #52 - 21. Mai 2012 um 07:19
 
huhu,

ist der husten trocken? läuft ihm denn etwas schmodder aus der nase - wenn ja: welche farbe hat dieser?

du hast ja schon ein paar gute tipps für kräuter bekommen  Zwinkernd

aber lass den husten bitte nicht zu lange anstehen - wenn du merkst dass es sich nicht bessert bzw. sogar verschlechtert, dann hol bitte gleich den tierarzt bevor es chronisch wird (und das ist leider sehr schnell passiert)  unentschlossen

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #53 - 21. Mai 2012 um 08:32
 
Hallo,
Der Husten ist trocken und gelegentlich hat er auch klaren bzw. sehr hellen weißen Schnodder.
Ich gehe davon aus, dass es tatsächlich vom Heu kommt, denn wenn er es trocken bekommt, hustet er.
Habe gedacht, dass unser neues Heu ( kaum Staub, richt super, ist schön grün und auch nicht zu fein) ihm auch trocken ganz gut bekommt, da er ja aus dem akuten Schub raus ist.
Das letzte Heu war eher Sch...  (Wasser war immer schwarz, voller Dreck, Ästen und Steinen), jetzt sieht es eher aus wie Tee
Aber da er halt immer so Probleme damit hat, werde ich wahrscheinlich trotzdem mal etwas für den Husten geben, überlege halt nur noch, was da am besten geeignet ist.
Allergiker und Rehe weinend
LG Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #54 - 21. Mai 2012 um 08:44
 
dann würde ich das heu in zukunft immer waschen!!!

es muss ja nicht so lange gewässert werden - für einen allergiker reichen normalerweise 20-30 min!

aber das ist ganz wichtig - der staub im heu sammelt sich sonst wieder über die zeit und dann wird es nur noch schlimmer!!!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #55 - 21. Mai 2012 um 09:14
 
Hallo Sandra,
ich denke auch, dass es für die Zukunft nur nasses Heu gibt.
Und was hälst du von der Idee, ihm trotzdem mal eine Zeitlang was gegen Husten zu geben?
Kann doch eigentlich nicht schaden Zwinkernd
Muss ich da noch was besonderes beachten?
Er bekommt ja auch seit Anfang Mai MiFu (Actom Rehe Vital),
da ist ja auch schon einiges drin.
Lg Verena
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #56 - 21. Mai 2012 um 09:17
 
also ich kann dir nur sagen, dass in einem "akuten" fall von husten bei meinem pferd die kräuter nie wirklich geholfen haben... ich denke, dafür braucht es einfach mehr zeit....

wenn meiner einen trockenen husten hat dann geb ich meist gleich venti !

venti plus löst den schleim und ventipulmin entkrampft die bronchien....

dabei ist aber auch bewegung (auch trab und evtl. galopp) nicht ganz unwichtig, denn der festsitzende schleim muss ja auch raustransportiert werden....

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Verena
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 71

Moenchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #57 - 21. Mai 2012 um 10:25
 
aber Trab und Galopp unentschlossen
Er ist doch noch lahm.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #58 - 21. Mai 2012 um 10:28
 
ja das ist ja das blöde an der sache... unentschlossen

so geht das lösen des schleims halt einfacher und auch schneller...

aber es hilft auch so  Zwinkernd

hat schonmal ein ta nach dem husten geschaut?
zieht er eigentlich auch nach luft oder ist es "nur" husten?

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen an Verena zu Paddy
Antwort #59 - 21. Mai 2012 um 10:56
 
Ein trockener Husten mit Bildung von klarem Schleim, nicht zu viel, deutet auf eine Stauballergie hin. Da würde ich nicht gleich mit Venti rangehen, weil es keinen festsitzenden Schleim gibt, sondern er wird nur produziert, wenn der Kontakt mit dem reizenden Auslöser da ist.
Wie die anderen schon sagen, Heu wässern und Sabol-Öl eingeben. Spitzwegerich steht leider in der Kritik, Allergien verursachen zu können.
Wie Du richtig sagst, nicht zu viel geben und nicht zu viel herumdoktern bei einem Rehepferd mit anderweitigen Problemen. Wenn Du sicher gehen willst, lasse Dein Pferdle vom TA abhören.
Mit dem Öl machst Du aber nichts verkehrt. Man gibt 2 x 15 ml.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 7
Thema versenden Drucken