Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 5
Thema versenden Drucken
Er nimmt einfach nicht ab! (Gelesen: 33297 mal)
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Er nimmt einfach nicht ab!
28. Dezember 2011 um 18:18
 
Guten Tag zusammen,

ich besitze einen kleinen Spanier, schon seit 12 Jahren. Leider hatte ich in den letzten drei Jahren nicht viel Zeit  zum Reiten und mein Pferd hat trotz sparsamer Fütterung mehr als gut ausgelegt. Er ist ca. 1, 53 m groß und war schon immer eher der barocke Typ. Als er vor einigen Jahren mit guter Figur mal auf einer Pferdewaage stand, wog er 450 kg, was wahrscheinlich sein Idealgewicht wäre.
Pepe frisst im Sommer zwischen drei und sechs Stunden lang magere Grassorten auf der Koppel und bekommt abends je nach Weidezeit zwischen 1,5 und 2,5 kg Heu (gewaschen, da Allergiker).
Im Winter füttere ich knapp 5 kg Heulage auf drei bis vier Mahlzeiten verteilt, manchmal stehen die Pferde auch ein paar Stunden auf der Winterweide, dann fällt die Heulage aus.
Kraftfutter bekommt er in dem Sinne nicht, lediglich Mineralfutter (HBD), versteckt in 100 g gehäxelte Heucobs, angereichert mit maximal 50 g geflockter Gerste und Mais (ebenfalls HBD) pro Tag. Selten füttere ich mal einen Ü-Ei großes Brotstückchen oder eine Möhre. Leckerlis sind auch tabu.
Pepe lebt mit einem zweiten Pferd gemeinsam in einem Offenstall bei mir zuhause. Nachts und zu Fütterungszeiten sind die Pferde getrennt - Grund sind die unterschiedlichen Bedarfansprüche (Pferd Nummer zwei ist ein berennteter Pololeistungssportler mit hohem Vollblutanteil aus Argentinien).

Ich vermute, dass Pepe unter EMS leidet, allerdings gibt es keinen Diagnose. Gibt es auch verfettete Pferde, die NICHT positiv sind?

Er ist soweit unauffällig, lediglich glaube ich wahrzunehmen, dass sein Sehvermögen abnimmt bzw. abgenommen hat.
Einige Jahre hatte er schwer unter Sommerekzem gelitten, es hat sich dann herausgestellt, dass er auf die Milben der Schwalben im Stall hochallergisch reagierte. Ein Umzug in sein jetziges Domizil brachte den Juckreiz zum Stillstand.

Ich habe mich hier angemeldet, um mich näher über das Krankheitsbild zu infomieren und vielleicht den einen oder anderen Tipp zu bekommen, wie ich dem Pferd helfen kann, ich weiß nämlich nicht, wie ich noch Futter einsparen kann und reiten wird definitiv bis Mai nichts.
In zwei Wochen will ich mich mit einer potentiellen Reitbeteiligung treffen, aber so einfach ist das auch nicht, da das Pferd für schwächere Reiter überhaupt nicht geeignet ist.

So, das wars fürs erste, glaube ich!

Allen hier im Forum einen guten Rutsch wünscht
Pepe


 



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #1 - 28. Dezember 2011 um 21:18
 
Hallo Nachbar Smiley
Herzlich Willkommen in unserer Mitte. Schön, dass Du Dich informieren möchtest, bevor etwas gravierendes passiert.

In der EMS-Ecke hast Du Dich schon umgeschaut?
Guck mal:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1168601062

Was mir noch einfällt: Kannst Du das Heu in engmaschige Netze geben? Das verlängert die Fresszeit. Evtl. kannst Du noch etwas Stroh mit ins Netz packen.
Gerste und Mais würde ich weglassen. Vielleicht frisst er das Mifu auch so.

Wie sehen denn die Haltungsbedingungen aus? Muss er am Tag viel laufen oder steht er meist rum. Vielleicht kannst Du die Koppel etwas bewegungsattraktiver gestalten?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #2 - 29. Dezember 2011 um 06:42
 
hallo und herzlich willkommen auch von mir!

schön, dass du dich informieren willst, bevor vielleicht sogar noch eine rehe dazu kommt  Smiley

ich würde auch ALLES bis auf heu/ heulage weglassen! das hilft am besten beim abspecken. hierfür solltest du 1,5% des zielgewichtes füttern. ich denke, wenn er mit 450 kg damals eine gute figur gemacht hat, dann sollten es gute 6,5 kg heu am tag sein. bzgl. heulage solltest du dich echt nochmal genau durch den ems-bereich lesen, das habe ich jetzt nicht im kopf.

wie nucki nuss schon schrieb, eignen sich engmaschige heunetze super gut um die fressdauer zu verlängern und für beschäftigung zu sorgen! meine pferde haben die netze auch super gerne angenommen und stürzen sich sogar lieber auf die kleineren als auf die größeren maschen  Laut lachend
wenn du einen größeren paddock hast, könntest du die netze sogar verteilt aufhängen (falls die möglichkeit besteht), damit die pferde ein bisschen mehr laufen müssen. somit ist etwas mehr bewegung auch schon gewährleistet.

hat denn dein süßer irgendwelche fettpolster?

ansonsten würden wir uns sehr über fotos freuen  Durchgedreht *neugier*

bis dahin, bei fragen immer her damit!  Smiley

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #3 - 29. Dezember 2011 um 08:38
 
Hallo, hallo,

danke für die schnellen Feedbacks!  Smiley Schwierig, schwierig, das Ganze, das Mineralfutter braucht mein Pferd, da er als Allergiker und KPUler (davon gibts hier im Forum, meine ich entdeckt zu haben, noch weitere) ist, sonst gehen die Zinkwerte in den Keller und die Psyche dreht hoch. Und er findet sein Kraftfutter sowie schon öde.
Ich kenn mich wie gesagt noch nicht aus, aber sind selbst zwei Esslöffel Getreide zu viel für ein gefährdetes Pferd? Fettpolster hat mein Pferd in jedem Fall, allerdings weniger an Hals und Kruppe, sondern vielmehr auf den Rippen, diese sind definitiv NICHT zu spüren.
Das mit den Netzen ist eine gute Idee, ich hab schon mal ein wenig geschaut. Welche Maschengröße würdet ihr empfehlen? Und auch preislich gibt es ja ganz schöne Unterschiede, ist es egal, ob ich ein Netz unter 10 € oder über 38 € kaufe?  unentschlossen Lieber eines im Taschenformat oder lieber Beutel? Und welches Fassungsvolumen ist das beste für ein sparsam zu fütterndes Kleinpferd? Und hängt ihr die in die Bäume und in welcher Höhe? Wehen die nicht im Wind hin und her?
Mein Beistellpferd, der Senior, braucht auf gar keinen Fall ein Heunetz als Fressbremse, ich bin froh über jeden Halm, den er mampft. Er frisst drei Mal langsamer als mein Pepe und letzterer innerhalb meines Miniherdenverbandes die Poolposition. Konsequenz ist, dass die zwei Pferde viel getrennt stehen. An Bewegungsanreizen kann ich dem Pferd gerade nicht mehr bieten, dafür müsste ich es arbeiten und in der notwendigen Regelmäßigkeit klappt das ganz sicher nicht vor Anfang Mai.

Einen schönen Tag wünscht
Pepe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #4 - 29. Dezember 2011 um 08:50
 
hi,

also ich würde anfangs nicht zuuuu kleine maschen nehmen. am besten die 4x4 cm.
und wenn du auf heunetze umsteigst, dann besorg dir auf jeden fall das hier:
http://www.kraemer-pferdesport.de/Heunetzhalter.htm?websale7=kraemer-pferdesport...
(heunetzhalter)! ist super praktisch  Zwinkernd sonst wird man irgendwann wahnsinnig  Durchgedreht

ich finde mehrere netze besser. da kann man sie an verschiedenen orten aufhängen und die pferde stehen auch nicht alle an einem netz  Zwinkernd

anfangs würde ich die netze nicht freischwingend an einem baum befestigen... das ist wahrscheinlich eher frustrierend für deinen süßen... lass ihn sich erst einmal daran gewöhnen, sonst verliert er gleich die lust  Griesgrämig
ich habe mir an meine boxen(außen)wand haken befestigt, an denen ich die netze aufhänge! habe aber auch u.a. ein echt großes netz und das muss an zwei haken befestigt werden.
du solltest nur darauf achten, die netze nicht zu tief zu hängen, sonst können die pferde mit den füßen reintreten und hängenbleiben - und das kann echt übel ausgehen  unentschlossen

u.a. kannst du hier bestellen:
http://www.heunetzshop.de/

aber bei krämer und loesdau gibt es auch ganz gute teile. aber soviel ich weiß, gibt es dort nur bis 4x4cm maschenweite... was kleiner ist, musst du dann woanders bestellen.
es muss nicht immer das teuerste sein.

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #5 - 29. Dezember 2011 um 09:17
 
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Gut, daß du dich schon vorab informieren willst! Das sollten definitiv mehr Leute machen!

Ich würde dir auch raten, das Heu aus engmaschiegen Heunetzen zu verfüttern. Welche Sorte Netz du nimmst, ist eine glaubenssache Durchgedreht. Ich habe für meine beiden Isis als erstes welche mit 4 x 4 cm Maschenweite gekauft, da sie noch keine Netze kannten und ich sie nicht zu sehr verärgern wollte. Die erste Zeit fanden sie es total doof. Mittlerweile haben sie eine so gute Technik entwickelt, daß ich inzwischen auch Netze mit 3 x 3 cm angeschafft habe. Habe die Netze von Loewers. Mit denen bin ich echt zufrieden, sind recht haltbar. Die ersten Netze sind jetzt gut ein halbes Jahr alt und täglich im Gebrauch. Zwar haben sie  einzelne Löcher, da im Anfang sehr daran gerissen wurde, doch das kann man leicht flicken.

Die Heumenge, die du fütterst, finde ich persönlich etwas wenig, soviel bekommen meine auch in etwa und das sind Isis mit einem Gewicht von 380 Kg.
Hab mal irgendwo gelesen, daß Pferde, wenn sie zu wenig Raufutter bekommen, wirklich alles in Fettdepots speichern und somit klappt es mit dem abnehmen auch nicht. Ob das stimmt, weiß ich allerdings nicht.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #6 - 29. Dezember 2011 um 09:27
 
Unsere Pferde bekommen ihr Heu auch aus 3 x 3 cm Netzen. Sie haben auch eine gute Technik entwickelt und fressen sehr relaxt.

Ayra füttert ihre Ponys mit einem freischwingenden Heunetz. Das ist dann für Fortgeschrittene.

Ich glaube nicht, dass Dein Pferd zu wenig Raufutter bekommt. Den "Rest" holt er sich bestimmt von der Winterweide.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #7 - 29. Dezember 2011 um 14:48
 
Soo, 

Heunetze sind bestellt.  Zwinkernd Ich glaube auch nicht, dass mein Pferd zu wenig Rauhfutter bekommt, so wie er ausschaut ...

Aber weniger geht nicht, von daher ist die Idee, die Fresszeiten zu verlängern, eine gute. Hoffentlich klappt das mit der Befestigung.

Ich lese hier immer wieder was, dass Leute Fotos vom Kopf ohne Schopf machen sollen, es geht irgendwie um die Augen ..., was soll denn da zu sehen sein, das ist neu für mich?!?

Danke für eine Antwort. VG Pepe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #8 - 29. Dezember 2011 um 14:53
 
bzgl. der fotos geht es um "beulen über den augen"... häufig bei cushing vorzufinden  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #9 - 29. Dezember 2011 um 15:45
 
Wenn ihr Heuraufen im Stall habt, dann könntest du die Netze evtl. in der Raufe befestigen. Dann ist die Gefahr, das er reintritt oder sonst hängenbleibt gering.

Was mich jetzt noch interessieren würde ist, warum kannst du ihn nicht bewegen? Gesundheitliche Gründe (bei dir oder ihm) oder einfach keine Zeit? Wie groß ist denn der Paddock? Du könntest vielleicht dicke Baumstämme in den Paddock legen um ihm den Weg zu versperren um von A nach B zu kommen, würde etwas mehr Bewegung bringen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #10 - 29. Dezember 2011 um 21:44
 
Mein Kleiner bekommt seine Frühstücksportion aus einem Heunetz (3x3 cm), das ich mit drei Karabinern befestige. Zwei jeweils an den unteren Ecken des Netzes und in Ringe eingehakt, die am Boden in einem Balken verschraubt sind. Der dritte Karabiner hält das zugebundene Netz oben an einem langen Seil, das vom Stalldach hängt. Das Netz ist also wie ein Dreieck gespannt und schwingt nicht so sehr, damit der Frust nicht zu groß wird. Es darf allerdings nicht so hängen, dass es ihm im Weg ist, wenn er seine Gänge durch den Paddock macht, damit er nicht drin hängen bleibt.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #11 - 30. Dezember 2011 um 11:48
 
Hallo und danke soweit!

Ich werde bis Mai einfach keine Zeit zum Reiten haben und ich besitze kein Pferd, dass man alle 14 TAge sonntags für einen kleinen Spazierritt aus dem Stall zieht..., aber ab Mai hoffe ich, dass Pferd wieder antrainieren und kontinuierlich arbeiten zu können. Weder Pepe noch ich sind krank, sieht man von seiner Sehschwäche und seiner Fettleibigkeit einmal ab.
Mein Auslauf lässt keinen Platz für Baumstämme, aber für kleine Spurts reicht er. Außerdem ist der Stall quasi als Rundlauf konzipiert, da geht es immer im Kreis, von einer leeren Krippe zur nächsten ...

Wie kann ich denn messen, wie und ob mein Pferd abspeckt? Ich arbeite bisher mit Augenmaß, habe aber irgendwo was vom Messen des Bauchumfangs gelesen ...
Wo setz ich denn das Maßband genau an? Wie viele Kilos entsprechen einem Zentimeter weniger Umfang?
Gibt es noch andere "Messarten", um herauszufinden ob und wie viel das Pferd verliert, wenn man KEINE Pferdewaage auf dem Hof hat?

Verregnete Grüße aus dem Nordosten
Pepe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
attilla
Moderator
Offline


Meine große Liebe


Beiträge: 2107

Trier, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #12 - 30. Dezember 2011 um 12:07
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #13 - 30. Dezember 2011 um 12:43
 
Huhu,
die Formel, die attila dir genannt hat, kenne ich auch. Habe aber meine Zweifel, ob der Wert dann wirklich stimmt.
Ich messe bei meinen regelmäßig, also ein mal pro Monat, den Bauchumfang mit einem Maßband. Damit kannst du dann wenigstens sehen ob er vom Umfang her abnimmt.  Zwinkernd
Mir reicht das erstmal als Anhaltspunkt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
attilla
Moderator
Offline


Meine große Liebe


Beiträge: 2107

Trier, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #14 - 30. Dezember 2011 um 13:09
 
GLAMPI schrieb am 30. Dezember 2011 um 12:43:
Huhu,
die Formel, die attila dir genannt hat, kenne ich auch. Habe aber meine Zweifel, ob der Wert dann wirklich stimmt


Also bei uns hats fast gestimmt. Zwinkernd

Seit März 2010 kommt die mobile Pferdewaage regelmäßig 2x im Jahr zu uns (März und Oktober).
Hab dann nach dem Wiegen extra mal wie oben nachgemessen, und es war nur ein Unterschied von + 8 - kg. Smiley

LG Moni
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1569

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #15 - 30. Dezember 2011 um 23:18
 
Es gibt auch Gewichts-Massbänder für wenig Geld zu kaufen.
z.B. hier:
http://www.shop.reitsportschulte.de/Stall-Weide/Pferd-fuettern/Gewichts-Ma%C3%9F...

oder hier: http://www.der-auktionsladen-kl.de/afterbuy/shop/storefront/start.aspx?seite=/af...

Da muß man nur in der Gurtlage das Maßnad anlegen und kann direkt die Kilos ablesen. Bei uns hat das auf das Gramm genau gestimmt, als die Waage kam. Ich habe meins im Futterladen geschenkt bekommen  Zwinkernd.

Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
takrima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #16 - 02. Januar 2012 um 12:52
 
Hallo,
ein herzliches Willkommen auch von mir und ein frohes neues Jahr!

Hier sind ein paar Fotos von Fettpolstern bei EMS-Pferden: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133291242, die Erklärung zu den Polstern findest du in Antwort 4. Diese Fettpolster sind die gefährlichen, denn ein "dicker Bauch" kann auch nur ein Heubauch sein - aber diese krankhaften Polster übersieht man oft.

Zum Abspecken sollte man 1-1,5% des Pferde-Soll-Gewichts an Heu füttern, am besten gewaschen (1h eingeweicht in Wasser und das Wasser nach jedem Waschgang entsorgen). Da dein Pepe nicht akut krank ist, sind wohl 1,5 % des Soll-Gewichts ideal.
Viele Pferde nehmen von Heucobs ziemlich schnell zu - vielleicht wären hier unmelassierte Rübenschnitzel besser (Speedy Beets oder KwikBeets - nicht die normalen!).
Hier findest du eine Diskussion zu Heulage-Fütterung bei EMS-Pferden: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1309185612

Eventuell könnte dir der Speedi Balancer als MiFu beim abnehmen helfen - da müsstest du dich aber am besten selbst informieren, ob er speziell für dein Pferd passt. Hier ein paar Infos dazu: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1158679107

Vielleicht magst du auch ein paar Fotos von Pepe einstellen?

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #17 - 03. Januar 2012 um 20:21
 
Hallo, hallo,

danke für die Links und alle guten Tipps. Habe nun ein Heunetz. Der erste Versuch ging daneben, ruckizucki war das gute Ding vom Balken gepflückt und hurtig über den Paddock verteilt. Da muss ich noch an der Aufhängung arbeiten. Aber seit Sylvester fressen meine Pferde Besorgnis erregend verändert, nämlich kaum etwas, da fang ich jetzt nicht mit Fressbremsen an, ich warte, bis hier wieder Normalität herrscht.
Mein Pferd hat definitiv keinen Heubauch, sondern ordentlich Speck auf Schultern und Rippen, allerdings keine Beulen über den Augen, keinen ernstzunehmenden Speckhals und auch keine übermäßig verfettete Kruppe. Foto ist schwierig, aber er würde in die Reihe der EMS-Pferde Photos gut reinpassen.
Mein Mineralfutter möchte ich auf gar keinen Fall wechseln, da ich endlich ein passendes gefunden habe, das halte ich nicht für eine gute Idee und Rübenschnitzel mag mein Pferd nicht, was meiner Meinung nach nichts macht, denn er braucht auch nichts weiter, meiner Meinung nach. Und es sind wirklich soo wenig Heucobs... Aber schön dass viele sagen, dass meine Heumenge ganz angemessen scheint - waschen tu ich ja sowieso schon seit vielen Jahren. Ich werde die TAge mal so ein Maßband besorgen...

Einen guten Start ins neue Jahr
Pepe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pepe
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 63

Potsdam, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #18 - 05. Januar 2012 um 19:56
 
Eine Sache vielleicht noch - gähnen tut mein Pferd auch oft, es trinkt auch mehr als das zweite Pferd bei mir. Mein Pepe schüttelt auch oft den Kopf, so als säße was zwischen den Ohren, was er loswerden will.
Kommt Letzteres jemandem bekannt vor? Außerdem hat er sich in den letzten Jahren zu einem Wind-und-Wetter-Nacht-Glotzer entwickelt, ein wenig psychomäßig und seine Stresstoleranzgrenze ist auch deutlich gesunken, was aber auch daran liegen kann, dass ich so super wenig Zeit für ihn habe.

Hier bei uns in Brandenburg, südwestlich von Berlin, ist es sehr windig!

Stürmische Grüße
Pepe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Er nimmt einfach nicht ab!
Antwort #19 - 06. Januar 2012 um 08:16
 
Mein gesundes RB-Pferdchen gähnt auch oft. Meistens vor oder nach dem Reiten. Hat aber keinerlei Krankheitssymptome oder so. Den Kopf schüttelt er aber nicht.
Gibts bei Pferden auch Milben im Ohr?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 5
Thema versenden Drucken