Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Shetland-Pony Max (Gelesen: 28820 mal)
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #60 - 30. September 2012 um 11:43
 
Hallo Jenny, vielen Dank für deine Auskunft. Der Wicht hatte vor 8 Jahren einen Leberinfekt, seitdem sind die Werte immer schon sehr hoch. Allerdings sieht man es ihm nicht wirklich an. Einen Infekt hatte er nicht, er hat zwar kein Sommerekzem, ist aber sehr in Mitleidenschaft gezogen von Kribbelmücken u.s.w. er trägt immer eine Decke und hat Kopfschutz an, aber dennoch belastet es ihn sehr und er hat eine chronische Sinusitis. Dagegen gebe ich ihm B-Vetsan von der DHU. Vielleicht liegt es auch daran. Das mit den Würmer sagte mir auch der TA, habe ihnen dann auch gleich eine Wurmkur gegeben. Letzte Wurmkur war Anfang April.
Magnesium habe ich auch schon besorgt und gebe es seit gestern.
Allerdings ist mein Problem das ich nicht gesehen habe, das dort auch Zink enthalten ist, im Heparal ist auch Zink enthalten. Soll ich liebe warten bis ich mit der Dose Heparal durch bin? Kann es zu einem erhöhtem Zinkmangel führen, oder wird überschüssiges Zink einfach wieder ausgetragen???
LG Sarah
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #61 - 30. September 2012 um 14:12
 
Also bei zu viel Zink, kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen: Kreislaufkollaps, Kolik,....

Schau mal hier, allerdings steht da jetzt nichts von Zinküberversorgung, aber immerhin der Tagesbedarf an Zn von einem Pferd.
http://www.st-hippolyt.de/de/beratung-und-aktuelles/futterjournal/ausgabe-2/85-z...
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #62 - 30. September 2012 um 16:42
 
hm ich habe gleich bei der grossen Futteranalyse herausgefunden bekommen, dass die Zinktoleranz relativ hoch ist...
aber was genau fütterst du ihm sonst genau? Heu hat auch relativ Zink und je nach dem was du noch gibst?
was für ein Magnesium hast du geholt?
Das müsste man allgemein berechnen was dein Pferdle braucht. Aber der Wert muss extrem überschritten werden, dass es ein Problem darstellt.
Ist Zink nicht noch gut bei Sommerekzem?
(sorry da bin ich überfragt...)
Yvonne

das hab ich noch gefunden:
In der Regel ist beim Pferd bei einer ausgewogenen Fütterung die Zink-Versorgung gewährleistet. Der Tages- bedarf für ein 600 kg-Warmblutpferd beträgt etwa 400 bis 450 mg (je 100 kg Lebendgewicht ca. 70 mg). Allerdings kann eine Reihe von Faktoren zu einem erhöhten Zink-Bedarf führen:


•hohe Gehalte von Phytinsäure (bindet Zink) im Futter (Getreide-Nachprodukte oder -körner)
•hohe Eiweißgehalte (z.B. bei Weidehaltung)
•Phasen der Wundheilung
•Stress-Situationen.

Die Toleranz erwachsener Pferde gegenüber erhöhten Zink-Gehalten ist groß, (Prof. Meyer: 6000 mg/Tag je 600 kg/LG). Dosierungen von über 100 mg/Tag je 100 kg/LG sollten jedoch nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt verabreicht werden.

Allerdings ist das fast unmöglich... im Heu oder Heucops hat es schon so viel Zink... je nach dem halt, im Heu ists schwierig. Also ich habs überschritten... aber gemäss den Gurus total unproblematisch! Bei diesen Berechnungen wird Heu nicht mit einberechnet .... also so schnell passiert nichts!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Flurry
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 721

Hilden, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #63 - 05. November 2012 um 09:45
 
Hallo!
Ich habe mir heute mal Dein TB durchgelesen und musste feststellen, dass wir scheinbar ähliche Probleme haben Augenrollen.
Wenn ich richtig gelesen habe, stimmen oder stimmten bei Deinem Pony u.a. auch die Leberwerte nicht, richtig? Und Pronutrin hat er wegen Magenproblemen bekommen? Darf ich fragen, wie ihr das mit der Wurmkur gehandhabt habt?
Ich hatte meinen vor ca 6 Wochen in der Klinik wegen akuter Magen- und Leberprobleme und nun steht bei uns am Stall nämlich leider die WK an Lippen versiegelt.
Machst Du noch was ausser Heparal füttern?

LG Vanessa
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Reheschub in 09/2011. Schlechte Leberwerte/Magengeschwür 09/2012.


Aktuelle Pergolid- Dosis: 
Sind akt. bei 0,75mg
Fütterung:
Charly steht im Offenstall und hat dort freien Zugang zum Heu,welches 24h zur freien Verfügung steht. Dazu zwei mal tägl. ca. 200g Equigard, Leinöl, Mineralfutter und eine Mischung aus Mariendistel, Artischocke und Schwarzkümmelsamen.
Das Pferd wird gearbeitet :
Gymnastizierende Arbeit auf dem Platz, Bodenarbeit, Longe/Doppelonge, spazieren gehen und Ausritte.
 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #64 - 06. November 2012 um 09:49
 
Hallo Vanessa, ich habe trotzdem die Wurmkur gegeben. Beim letzten Blutbild wurde auch gesagt, das man erkennen kann das er Würmer hätte. Das Pferd mit dem Cushing hat die Leberwerte nur leicht erhöht (er hatte allerdings die Magenprobleme), mein anderer aber hat sie, durch einen vor Jahren vorhanden Leberinfekt, sehr hoch. Laut TA reicht es wenn ich Heparal gebe!!???

Ich habe mir jetzt aber zusätzlich von Allkraft Leinsamenpellets bestellt, da ja oft eine Magen-Darm Problematik mit einem Leberschaden zusammen hängt (sind besonders geeignet: zur Steigerung des Wohlbefindens, zur Verbesserung der Verdauung, als zusätzliche Kraftfutteraufwertung zur Leistungssteigerung, zur Pflege der Magen - Darm - Schleimhaut, als wertvolle Unterstützung für den empfindlichen Verdauungsablauf , für eine optimale Futterverwertung auch besonders für Stuten, Fohlen, alte, kranke, fütterungsempfindliche, nervige, gestresste und Problem Pferde)

Ich habe mir dann noch Dr. Weyrauch Nr. 5 Frühlingserwachen (bei Leberproblematik) bestellt, das gebe ich aber erst seit gestern. Ist eine Kräutermischung, er frist es super und das Produkt macht von der Qualität einen sehr guten Eindruck

(http://www.stroeh.de/shop/Pferdefutter/Dr-Weyrauch/Dr-Weyrauch-Nr-5)

http://www.dr-susanne-weyrauch.de/aktuell/testergebnis-f%C3%BCr-die-nr-5-fr%C3%B...

Von dieser Marke gibt es auch die Mischung Nr. 13 Siegfried (es wurden aromatische einheimische, aber auch weltweit vorkommende Kräuter und Pflanzen kombiniert. Siegfried empfiehlt sich vor allem zur unterstützende darmpflegenden Ernährung, wenn Pferde sehr häufig Wurmkuren benötigen).

Ich weiß nicht was andere für Erfahrungen damit gemacht haben, aber ich probiere es einfach mal aus. Heparal ist bei mir seit einem Monat alle und ich wollte jetzt zwischendurch etwas anderes geben.

Eine Freundin von mir ist Apothekerin, sie sagte mir das ich auch mal Hepeel (3x tägl. 10 Tabletten) geben soll. Darüber habe ich auch schon viel von anderen gelesen.

Wenn dein Pferd viel gähnt, kann das auch ein Zeichen für Magengeschwüre sein. Dann kann man immer mal Pronutrin geben. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und stehe gerne für weiter Fragen zur Verfügung

Zwinkernd  Liebe grüße Sarah
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Flurry
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 721

Hilden, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #65 - 06. November 2012 um 10:01
 
Huhu!
Im Moment bekommt er ja alles mögliche unentschlossen. Gegen die Magengeschwüre Magnogard( Pronutrin hat er nicht mehr gefressen) für die Leber hat er bis vor 2Tagen auch das Heparal bekommen ich habe aber nun auf Hepatosan umgestellt. Da sind u.a. noch Hefen für die Darmflora drin, da mein Pony leider auch noch Kotwasser hat und leicht aufgebläht war/ist. Das bekommt er aber wie gesagt erst seit 2Tagen und ich kann zum Behandlungerfolg noch nicht viel sagen Zwinkernd. Als er aus der Klinik kam habe ich zudem noch Hepa comp. gespritzt.
Hast Du denn die Wurmkur in einer akuten Krankheitsphase gegeben? Wie war Dein Pony da drauf?
Danke für Deine Infos Smiley.

LG Vanessa
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Reheschub in 09/2011. Schlechte Leberwerte/Magengeschwür 09/2012.


Aktuelle Pergolid- Dosis: 
Sind akt. bei 0,75mg
Fütterung:
Charly steht im Offenstall und hat dort freien Zugang zum Heu,welches 24h zur freien Verfügung steht. Dazu zwei mal tägl. ca. 200g Equigard, Leinöl, Mineralfutter und eine Mischung aus Mariendistel, Artischocke und Schwarzkümmelsamen.
Das Pferd wird gearbeitet :
Gymnastizierende Arbeit auf dem Platz, Bodenarbeit, Longe/Doppelonge, spazieren gehen und Ausritte.
 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #66 - 06. November 2012 um 10:16
 
Da machst du ja auch schon einiges. Mein Cushing Pony hatte sehr viele Wurmkuren bekommen, da er total Verwurmt war (trotz Magengeschwür u.s.w.)

Bei Wicht sind die Werte ja schon seit Jahren immer hoch, (er zeigt jetzt aber erst Probleme mit dem Fell, kann aber auch alles mit dem Eiweißmangel und Zinkmangel zusammenhängen, den beide hatten), da seine Leber schon sehr in Mitleidenschaft gezogen ist. Ich habe aber auch immer dann die regelmäßigen Wurmkuren gegeben!
Das haben sie eigentlich immer gut weggesteckt und ich habe keine Veränderung festgestellt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #67 - 28. Mai 2013 um 21:32
 
Das klingt ja richtig gut bei Euch!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #68 - 30. Mai 2013 um 10:58
 
Hallo Lotts, ja das stimmt. Ich bin auch total zufrieden und glücklich. Toi toi toi das es so weitergeht  Smiley
Liebe Grüße Sarah
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5347

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #69 - 04. Juli 2013 um 05:59
 
...
...
Feier schön und genieße den Tag!
Lg Karin


Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6499

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #70 - 04. Juli 2013 um 09:17
 
Liebe Sarah,

alles, alles Gute zu Deinem Geburtstag! Viel Spaß und viele Geschenke heute Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #71 - 04. Juli 2013 um 22:37
 
Von mir auch alles alles Gute!

Lg jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #72 - 15. Juli 2013 um 13:46
 
Ihr lieben, ich danke euch herzlich für die Glückwünsche! Ich habe mich sehr darüber gefreut, vielen vielen Dank  Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #73 - 08. November 2013 um 18:35
 
Schön, dass es Euch gut geht.
Noch schöner wäre es wenn Deine Freundin auch Pracend geben würde...vielleicht kannst Du sie noch überzeugen, dass die Lebensqualität und auch -Erwartung ihrer Pferde extrem sinkt, wenn sie kein Pracend gibt!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #74 - 21. November 2013 um 19:07
 
Hallo Jenny, da ist leider nichts zu machen! Sie hat einfach zu viele Pferde und hängt an den wenigsten, sie hätte allerdings das Geld, das ist ein Zustand den ich noch weniger verstehen kann, da ich mir selber alles aus den Rippen schneide um meine beiden Fit zu halten....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #75 - 22. November 2013 um 12:07
 
wie traurig ist das denn  weinend weinend weinend
da stellt sich die Frage ob das schon tierschutzrelevant ist....wahrscheinlich nicht...aber zumindest hat sie die Verantwortung und die Sorgfaltspflicht vernachlässigt
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #76 - 25. November 2013 um 19:43
 
Ja, noch nicht Tierschutz relevant. Durch mein Einwirken hat sich zum Glück schon einiges geändert.... aber eben nicht alles und man ist ja nicht verpflichtet Prascent zu geben....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #77 - 06. Dezember 2013 um 22:42
 
Hallo,

der ACTH ist doch ok so. Wie sind denn die Referenzwerte?
Das Hepatosan ist ok. ich würde das dem Kleinen auch geben, wenn die Leberwerte so hoch sind.

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Wicht und Max
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 133

Bonn, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #78 - 07. Dezember 2013 um 14:23
 
Hallo Jenny, nächste Woche hole ich die Ergebnisse ab, dann habe ich es schwarz auf weiß und weiß mehr  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6499

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetland-Pony Max
Antwort #79 - 15. März 2014 um 17:29
 
Das hört sich toll an bei euch! Smiley freut mich!

Kraß finde ich die Bilder, man darf sich wirklich nicht täuschen lassen: auf dem ersten Bild sieht er gut genährt aus, auf dem zweiten nach dem Reiten eine perfekte Figur, wenn das dicke Fell so anliegt. Wahnsinn!

Macht weiter so  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken