Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 15 16 17 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Lancis (Gelesen: 52835 mal)
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12344

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #320 - 17. Mai 2015 um 13:20
 
Das klingt gut bei euch, freue mich!!!! Wenn man  bedenkt, wie schlecht es ihr zum Anfang ging und dass es so rein gar nicht bergauf gehen wollte, bzw die ständigen Rückschläge. Achman, ich hab Gänsehaut, wenn ich dran denke, wie toll es mit Rjelle geworden ist  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12344

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #321 - 10. Juli 2015 um 13:05
 
Schande und Verrat, hab grad gesehen, dass du am Dienstag Geburtstag hattest! Alles Gute nachträglich!!!!!

...

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12344

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #322 - 01. April 2016 um 20:50
 
Fein, dass ihr so gut durch den Wintergekommen seid  Durchgedreht  Ja, der Fellwechsel macht vor allem alten Pferden oft echt zu schaffen, sie legen ihre ganze Energie da rein. Erhöhte Heuration sollte denke ich helfen, und ich kann auch die Zugabe von Sojaextraktionsschrot (SES) empfehlen, geht auch bei EMS-Pferden. Ist eigentlich ein Mastfutter für Kühe und Schweine, aber zum Aufpäppeln ist das auch toll bei Pferden. Mein Hicki hat das damals in seinem letzten Winter erfolgreich bekommen und Madahn hab ich es diesen Winter auch gefüttert. Kennst du SES?

In Abständen ein BB machen zu lassen ist nie verkehrt, um den Status Quo zu haben. Bin gespannt  Smiley

Wünsche euch ein schönes Frühjahr  Durchgedreht

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12344

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #323 - 05. Mai 2016 um 19:48
 
Huhu  Smiley
Seh grad, dass noch keiner geantwortet hat, und ich war länger nicht hier  unentschlossen

Ja, das stimmt, einmal Diabetes - immer Diabetes (also EMS), da hast du Recht. Aber auch EMS-Pferde können zu dünn werden. Das ist nicht schön, wenn sie trotz erhöhtem Futter nicht zunimmt. Ja, und mehr als Fressen kann sie ja auch nicht. Meine IDee ist, dass etwas mit dem Stoffwechsel weiterhin nicht stimmt, nur dass sie halt jetzt nicht zu dick sondern zu dünn ist. Habt ihr das Blut schon genommen? ECS wird eigentlich genauso getestet wie EMS, d.h. man kann gut beide Parameter zusammen testen lassen. Ich habe Madahn auch vorher nüchtern gehabt, also 12 Std vorher hat er zum letzten Mal etwas Heu bekommen.

Sind dir denn typische ECS-Anzeichen aufgefallen? Meist ist es ja, dass die Pferde das Winterfell nicht gut verlieren und dass das Fell im Winter kringelig wird. Aber abmagern, Muskulatur verlieren und dabei einen Hängebauch haben ist auch typisch. Alle anderen Symptome gleichen eigentlich denen von EMS.... Das zu testen ist auf keinen Fall verkehrt!

Ich bin vor allem auf das rote BB gespannt. Evtl kannst du ihr schon mal eine Kur mit Vitamin-B-Komplex geben. Das gebe ich meinen immer zum Fellwechsel im Frühjahr und Herbst. Das schlaucht vor allem die Alten ja doch ganz schön....

Hm, wenn SES nicht so gut anschlägt hilft es natürlich nichts.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6543

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #324 - 18. Mai 2016 um 22:53
 
Schönes Foto von den Dreien.... Smiley
Und herzlichen Glückwunsch auch nachträglich... Smiley

Macht weiter so und bitte, bitte vorsichtig mit dem Anweiden...
Derzeit knallt es überall, die Hufbearbeiter können den Ansturm an Notfällen gar nicht mehr bewältigen. Also lieber ein bisschen langsamer und sicher...  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 411

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #325 - 19. Mai 2016 um 08:44
 
Danke Ayra  Smiley

Durch das Anweiden sind wir schon lange durch, da haben wir früh und vorsichtig mit begonnen. Jetzt gibt es jeden Tag wirklich nur ein Stück Weide und damit kommen die drei gut klar. Ich passe aber natürlich weiterhin gut auf!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12344

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #326 - 19. Mai 2016 um 21:44
 
Sie sieht wirklich deutlichst besser aus!!! Das freut mich  Smiley  Super, dass ECS negativ ist. Aber Vorsicht mit dem Insulin. Wenn sie gut eingestellt ist - also futtermässig - dann ist es eigentlich immer so, dass der Insulinwert im Normalbereich ist. Es heisst aber nicht, dass sie "gesund" ist. Manche Pferde reagieren auf den kleinsten Grashalm. Aber du hast das im Blick, und kennst dein Pony ja am Besten  Zwinkernd

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1510

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #327 - 09. August 2016 um 17:08
 
Du hast es offensichtlich super im Griff. Freut mich, wie gut Rjelle da steht!
(Meine Ponys wehseln übrigens auch schon seit einiger Zeit das Fell).

Was Du beschreibst, wie sie sich verändert hat - das erlebe ich jetzt mit Lugi auch seit einiger Zeit. Er ist auch dieses Jahr 20 geworden.  Und ich merke, dass er das Reiten deutlich ruhiger angeht. Er scheint seine Kräfte zu schonen. Ich habe ihn  - auch weil ich mich um den kleinen moppeligen Isländer-Zuwachs vermehrt kümmern musste - in letzter Zeit weniger gearbeitet als früher. Und es scheint ihm gut zu tun. Auch wenn er mal eine Woche lang nicht gesportelt hat, ist er anschließend überhaupt nicht explosiv, so wie früher häufig. Sondern geht die Dinge ruhig und gelassen an. Ich habe zwar anfangs immer mal ein etwas schlechtes Gewissen gehabt, wenn ich nicht jeden oder mindestens jeden zweiten Tag etwas mit ihm mache, eben auch wegen Lugis EMS. Aber er bleibt erstens dennoch eher schmal, wird nicht zu dick. Und zweitens scheint es ihm auch ganz recht zu sein, nicht mehr so viel machen zu müssen. Er bewegt sich ja dennoch viel im Paddock - und so wird es mit Rjelle ja auch sein. Sie hat ihre kleine Herde und damit auch ihre sozialen Aufgaben. Ich glaube, wenn wir sie gut im Blick haben, dann werden sie uns schon klar machen, was sie brauchen. Im Alter darf man es langsamer angehen lassen. Ich muss mir immer klar machen, mit 20 sind viele Pferde längst in Rente!
Und noch was hat sich verändert: Er ist - im Gegensatz zu früher - sehr, sehr schmusig geworden. Kannst Du das bei Rjelle auch beobachten? Er stellt sich häufig neben mich und drückt seine Backe an mich, oder streckt mir die Kruppe zum Kratzen hin. Irgendwie scheint er jetzt im Alter doch ruhiger und gelassener zu werden.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 411

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #328 - 10. August 2016 um 10:44
 
@Lugi: danke für deinen Beitrag, du hast genau das beschrieben was ich auch empfinde und erlebe und meine ist ja jetzt auch 20.
Kurz habe ich mal überlegt ob sie sich zurückgesetzt fühlt wegen den anderen beiden, aber das ist quatsch, denn sie leben ja schon 4 Jahre zusammen und bekommen doch alle gleich viel Aufmerksamkeit.

Verschmust ist sie selten. Ich merke eher ein wenig Alterstarrsinn Laut lachend sie muss öfters einfache Regeln nochmal mit mir disskutieren und verändert einfach ein wenig ihr Wesen.
Ich erlebe das zur zeit auch mit unserem älteren Hund. Es sind schleichende Prozesse, die erst nicht so auffallen aber auf einmal denkt man sich oh ok jetzt ist was anders.

Rjelle hat aber auch die letzten jahre viel mitgemacht.
2009 gedeckt
2010 Fohlen
Ende 2010 Griffelbeinbruch mit anschließender OP und Genesung
2011 langsam fetter geworden, Hufgeschwüre, Sehne, sie kam nicht richtig ins Training und dann Anfang 2012 die Rehe und Diagnose EMS

Ich muss sagen 2013/2014 und 2015 hatten wir gute Jahre und sie war fit, richtig fit, vorallem letztes Jahr war sie richtig, richtig gut drauf.
Diesen Winter fing es dann an, dass sie abgebaut hat und ich es nicht so schnell kompensieren konnte wie noch letztes Jahr.

Mit der Geschichte und wenn man bedenkt, dass sie seitdem sie 4 ist geritten wird, mit mal ein paar Monaten Pause dazwischen, ist es vielleicht auch klar, dass sie nun von selber weniger verlangt.
Früher immer vorne am Zaun, wann komme ich dran, steht sie nun hinten und wird erst munter wenn sie meint es wäre Zeit, dass ich füttere Zwinkernd

Sie hat ja auch nur noch am longieren und ausreiten Spaß...das hat sich auch im Laufe der Zeit verändert.

Viele Gedanken gehen einem durch den Kopf...ich denke ich werde bis sie zum nächsten Mal zum Schmied muss, 2x die Woche ausreiten und mal was longieren, laufen lassen. Dann kommen die Eisen ab und dnan kann ich mit Hufschuhen ausreiten wenn es passt und im Winter muss ich gucken was ihr Körper macht.
Zum Frühjahr hin mal sehen...entweder kommt sie nochmal und wir können noch was im Gelände Spaß haben so 1-2x die Woche oder eben nicht.

Ich denke wir kennen unsere Pferde gut und lange genug, dass wir wissen wann das Reiten vorbei ist.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5250

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #329 - 10. August 2016 um 19:37
 
Evtl würde ich mal den ACTH Wert schecken lassen, wie wir hier beobachten können entwickelt sich oft aus EMS ECS.

LG Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 411

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #330 - 10. August 2016 um 22:03
 
@Karin: wurde ja bereits gemacht. Alle Werte in Ordnung...Cushing, EMS und großes Blutbild, Physio war da...medizinisch ist sie durchgecheckt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5250

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #331 - 12. August 2016 um 13:24
 
Ok, super!
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1510

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #332 - 23. November 2016 um 12:03
 
Interessant, dass Du diese Entscheidung so bewusst angehst und tatsächlich einen "letzten Ritt" gemacht hast. Bei Lugi bin ich momentan auch am Zweifeln, was das richtige ist. Er ist in der letzten Zeit schon sehr triebig, oder kraftlos? Ich weiß nicht, ob es vielleicht am warmen Wetter und zu dickem Fell, am gerade überstandenen Fellwechsel oder noch was anderem liegt? Jedenfalls scheint er zwar gerne etwas mit mir machen zu wollen, aber mich tragen eher weniger. Ich steige bei Ausritten immer öfter ab, weil er so triebig ist. Auch das Longieren macht ihn momentan nicht wirklich froh. Er hat gute und temperamentvolle Tage, aber häufiger geht er es ruhig an. Und er ist sehr souverän und brav geworden.
Ob ich ihn auch in Rente schicken soll? Aber eigentlich fand ich immer, dass 20 bei den Ponys ja noch nicht unbedingt Rentenalter sein muss. Meine vorherige Idee, einfach weniger zu machen, ist vielleicht auch nicht die Beste, denn die Muskulatur verabschiedet sich dann in seinem Alter doch recht schnell, wenn sie nicht trainiert wird.
Es fällt mir sehr schwer, diese Entscheidung zu treffen. Ich fühle mich auf ihm so zuhause! Das ist ein bißchen wie eine Trennung. Oder wie ging es Dir?

Entschuldigung, dass ich Deinen Thread für meine Überlegungen nutze, aber ich denke, Du bist in diesem Punkt doch deutlich weiter und kannst  vielleicht davon noch mehr berichten?
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 411

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #333 - 24. November 2016 um 09:17
 
@ Lugi: Kein Problem, ich verstehe dich wirklich zu gut  Smiley

Ich dachte ja 2012 nach der Rehe ich könnte Rjelle nie wieder reiten. Aber wir haben uns zurück gekämpft und hatten noch 3 tolle Reitjahre zusammen. Letztes Jahr war sie so super fit und top trainiert. Einfach toll.
Aber schon da im Frühjahr war sie das erste Mal zu wenig und ich habe früh angefangen sie an der Hand grasen zu lassen, mehr zuzufüttern...ich meine wir EMS Geschädigten kennen das ja, dass man immer so sehr guckt wie viel geht an Futter etc.
Es klappte und ich konnte sie arbeiten und sie blieb schlank aber eben sportlich schlank. Sie konnte sogar ab Ende Juni wieder ganz mit den Jungs auf die Weide.
Über den Winter gab es wie immer bei mir wenig Arbeit und zum Frühjahr hin ging es langsam wieder los. Sie gefiehl mir aber nicht wirklich und immer einen Tag nachdem wir was gemacht hatten sah sie gleich 10 kg leichter aus. Sie wurde immer weniger und ich bin erstmal nicht mehr geritten und habe Blut abnehmen lassen und nochmal EMS und Cushing testen lassen.
Blut war top!
EMS weg...also sofern das geht.
Cushing hat sie keins.
Also wieder früh angeweidet, viel gefüttert, wobei sie auch aufhört wenn sie meint sie hat genug. Dann haben wir wieder mit reduzierten Programm angefangen, sprich nur noch 2 oder 3x reiten oder arbeiten, mehr freie Tage dazwischen. Das ging ganz gut, sie blieb an der Grenze von zu dünn, aber es ging.
Nur ihr Verhalten, das änderte sich. Stand sie früher immer als erste am Zaun vom Paddock und schrie förmlich ich zuerst, stand sie nun immer hinten mit dem Popo zu mir.
Beim Ausritt ging sie erst ziemlich langsam und nicht mehr so motiviert wie ich sie kenne.
Klar Galoppstrecken die hat sie drin, aber das war kein Maßstab, denn da würde sie auch mit Rehehufen galoppieren Zwinkernd
Ich begann zu grübeln und die ganzen Zeichen zu deuten.
Erst dachte ich noch sie ist vielleicht sauer weil ich mehr mit den Jungs machte, aber nein ich kenne sie 12 Jahre und man kennt sich.
Sie hat mir einfach vom Verhalten her nach und nach zu verstehen gegeben, dass es ok ist sie in Rente zu schicken und das sie genug hat.
Zumal auch ihr Körper es einfach nicht mehr kompensiert bekommt.
Nach einem der letzten Ritte stand sie danach auf dem Paddock und als ich sie auf die Weide lassen wollte war sie so schrecklich steif, da habe ich auch gedacht ok die Knochen machen auch nicht mehr so mit.

Es ist mir wahnsinnig schwer gefallen, weil wie du sagst, es ist wie eine Trennung, all die Jahre auf dem Rücken, es ist DEIN Pony, ein zu Hause im Sattel.
Aber Rjelle hat es mir gezeigt und ich habe mir gedacht lieber noch 10 Jahre das Pony haben als noch 3 reiten und sie verschleißen.
So kam es dnan zu dem letzten Ritt Smiley
Es war verdammt schwer...aber es fühlte sich auch verdammt richtig an!

Sie hat ihre Aufgabe als Herdenchefin, wir gehen spazieren oder machen was vom Boden. Mittlerweile ist es für uns beide gut so Smiley
Alldings habe ich die letzten 3 Male longieren auch gemerkt, dass das nix mehr für sie ist, auch hier hat sie mir das wieder gezeigt.
Ich werde es anch der Winterpause nochmal versuchen, aber wenn nicht dann lassen wir das auch weg.

Ihre Figur kann sie nun gut halten, ist aber immer noch sehr dünn. Würde ich sie weiter arbeiten wäre sie nix mehr.

Es kommt aber hinzu, dass Rjelle schon 3 jährig langsam angefangen hat zu arbeiten. 4 jährig wurde sie nicht sonderlich freundlich, damals noch nicht in meinem Besitz, eingeritten. Seitdem ist sie durchgängig geritten worden, außer mal hier und da kleinere Pausen.
Sie hatte 2010 das Fohlen und den Griffelbeinbruch, dann Sehnengeschichten, EMS und Rehe und auch wenn 20 an sich kein Alter für so ein Pony ist, so muss man das doch individuell entscheiden Smiley

Ui, jetzt habe ich viel geschrieben, aber ich hoffe es hilft dir vielleicht Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1510

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #334 - 24. November 2016 um 13:09
 
Vielen Dank für Deinen langen Erfahrungsbericht! Eine Menge von dem, was Du über Rjelle schreibst, kann ich eins zu eins auch bei Lugi beobachten. z.B. Auch diese Gewichtsabnahme! Ich füttere inzwischen rund um die Uhr Heu und sogar etwas Hafer und viel Lucerne zu, dennoch bleibt er sehr schlank.
Aber ich will es noch nicht so wahr haben, dass ich ihn in Rente schicken soll, es fällt mir unendlich schwer.
Denn jetzt, wo ich den kleinen Neisti habe, der in vielem viel weniger schwierig ist, viel rittiger usw., jetzt merke ich erst richtig, wie klug und souverän mein Lugi ist. Wir haben so viel miteinander diskutieren müssen, weil er so intelligent und charakterstark ist. Inzwischen sind wir ein so gutes Team geworden. Aber ich habe das Gefühl, er macht die Dinge immer öfter nur mir zuliebe und wirklich Spaß hat er nicht mehr so häufig am Sport. dafür ist er im Umgang viel viel entspannter geworden - als müsse er als gutes Vorbild für Neisti fungieren, so wirkt es manchmal Zwinkernd.
Er ist augenscjenlich froh mit seinem Kumpel und lebt seine Chefrolle  souverän. Es scheint eine wichtige Aufgabe für ihn zu sein, seinem kleinen Kumpel die Welt zu erklären - so scheint es mir oft.
Ich werde ihm diesen Winter ein bißchen Pause gönnen und nur noch zwei oder dreimal pro Woche gechillte Ausritte oder Spaziergänge oder etwas Bodenarbeit machen, damit er nicht einrostet. Im Frühjahr sehen wir dann weiter.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #335 - 04. September 2017 um 14:00
 
Super, dass bei euch alles so gut läuft!  Smiley

Ja, es gibt immer Leute, die die Gefahr trotz Warnungen nicht sehen, wenn ihr Pferd dick ist.
Ich wünschte, mich hätte früher jemand mal eindringlich gewarnt. Hinterher ist man dann immer klüger.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1693
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #336 - 02. Oktober 2017 um 20:06
 
Huhu...
kannst Du mal Fotos einstellen ? Wie sieht es denn mit Raufutter aus? Auch auf der Weide? Ist da genug vorhanden?
Durch das warme Wetter ist das Gras nochmal konzentriert gewachsen, leider auch die Pflanzen, die Pferde eigentlich nicht anrühren wenn sie ausreichend Ausweichfutter ( Heu) haben, das könnte schon die angelaufenen Beine erklären. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 15 16 17 
Thema versenden Drucken