Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 18
Thema versenden Drucken
Fragen zu Lancis (Gelesen: 83110 mal)
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #20 - 28. November 2011 um 13:27
 
Da in der Regel ältere Pferde diese Krankheit bekommen, ist irgendwie logisch, daß sie irgendwann sterben...
Ich persönlich finde überhaupt nicht, daß EMS die "bessere " Krankheit wäre. Ein EMS-Pferd darf nicht auf die Weide, ein ECS-Pferd kann, wenn es nicht zusätzlich EMS hat, sehr wohl auf die Wiese.
Natürlich muß man die teuren Pillen verabreichen, aber für mich ist es das kleinere Übel.
Ich würde übrigens auch ACTH testen lassen.
Da Du Kunde vom TA bist, kannst Du ihn einfach darum bitten.
Alles Gute
wünscht
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #21 - 29. November 2011 um 09:57
 
Danke euch allen!

Sind der EMS Test und der ECS Test unterscheidlich?oder kann man beides mit einem Test machen lassen?

Ich werde, wenn der TA in 3 Wochen kommt, den Bluttest machen lassen. Notfalls kann man ihn im Januar nochmal machen.

Ich möchte halt einfach Gewissheit haben.

Gestern hat sie hinten die Hufe gemacht bekommen, die zum Glück völlig ok sind!Das war mal etwas anderes, ihr ist es ja doch sehr langweilig.

Könnte es sein, dass das Hufgeschwür vom September, dass nie aufgegangen ist und auch die Sehnenscheidenentzündung, ebenfalls auf eine der Krankheiten zurückzuführen ist?

Würde mich in so fern beruhigen, dass wir dann trotz Sehne hoffentlich bald wieder richtig arbeiten können Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #22 - 29. November 2011 um 10:07
 
ja, du kannst den kombi-test machen lassen!
sprich einfach mal deinen tierarzt dbzgl. an  Zwinkernd

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #23 - 29. November 2011 um 12:03
 
Soviel ich weiß, muß das Tier allerdings bei einem EMS Test nüchtern sein.
Bei einer reinen ACTH-Bestimmung ist das nicht notwendig.
Ich würde - das ist meine persönliche Einstellung - übrigens nicht drei Wochen warten. Dann kannst du auch bis Januar warten...
Im Moment ist die blödste Jahreszeit für Cushis.
Es wird jeden Tag dunkler. Es gibt irgendwo Untersuchungen, die besagen, daß Lichttherapie auch hilft und die Werte beeinflusst, mindestens aber den psychischen Zustand.
Wenn Du den Eindruck hast, es geht ihr ganz gut, dann ist die Feststellung ob ECS oder nicht vielleicht nicht soo dringend. Denkst Du aber: Hm, sie gefällt mir überhaupt nicht., dann würde ich nicht warten.
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #24 - 29. November 2011 um 16:06
 
Für den kombinierten EMS-/ECS-Test muss das Pferd nicht nüchtern sein. Es kann zumindest etwas Heu gefressen haben. Ich habe z. B. morgens um 9:00 Uhr Blut abnehmen lassen. Um 7:00 Uhr hatte es die normale Morgenportion Heu gegeben. Die Tierärztin sagte, das sei so in Ordnung.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #25 - 29. November 2011 um 21:42
 
Hallo Lancis ich habe diesen habe den Test jetzt in kurzer Zeit dreimal machen müssen und Mandy sollte nüchtern sein. Der TA kam morgens ganz früh und hat die Probe genommen.

Diese mußte dann auch sofort ins Labor ohne Umwege.

Sprich einfach vorher mit dem TA nicht das er umsonst kommt.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #26 - 29. November 2011 um 22:35
 
Bei ACTH-Tests war mein Pony noch nie nüchtern (und er hat schon mehrere hinter sich). ACTH hat mit Verdauung nichts zu tun.
Anders verhält es sich, wenn Du eine Insulinresistenz nachweisen möchtest. Alles, was irgendwie etwas über den Glukosehaushalt aussagen möchte, muß nüchtern sein.
So ist mein Wissensstand, der kann natürlich falsch sein.
Ligrüs Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #27 - 30. November 2011 um 07:26
 
meines wissens nach ist es so, wie osie es geschrieben hat! beim acth-wert muss das pferd nicht nüchtern sein.
bzgl. dem nachweis insulinresistenz muss das pferd meines wissens nach nüchtern sein.
wie sich das beim kombi-test verhält, kann ich dir leider nicht sagen, müsste ja aber ein kompetenter tierarzt wissen!  Zwinkernd

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #28 - 30. November 2011 um 12:57
 
Danke euch Smiley
Aber ist es denn nicht eigentlich so, dass wenn ECS ausscheidet sie "automatisch" EMS hat?

Wenn ich hier im Forum so lese, habe ich das gefühl, dass wir, trotz der leichten Rehe, wirklich ganz am Anfang der Krankheit sind.

Wie sie so psychisch drauf ist, ist schwer zu sagen, da sie eh immer etwas beleidigt ist wenn ich nichts mit ihr mache.
100% gefällt sie mir nicht Augenrollen

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #29 - 30. November 2011 um 13:35
 
Sie muss nicht unbedingt EMS haben. Es kann ja auch sein, das sie einfach nur etwas zu dick ist. Das heißt dann, das sie stark gefährdet ist, es aber noch nicht hat. Ähnlich wie beim Mensch Diabetes Typ 2 (ist es glaube ich). Deshalb würde ich den Test machen.
An der Diät würde das vorerst aber nichts ändern. Die muss sie schon wegen ihrer Rehe machen.
Wegen ihres Verhaltens würde ich mir zur Zeit nicht allzu viele Sorgen machen, durch die Rehe hat sie im Moment ein Stoffwechsel Problem und vermutlich Schmerzen, das sie da vielleicht etwas ruhiger ist oder sich nicht so verhält wie sonst, finde ich schon Möglich.

LG
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #30 - 30. November 2011 um 19:25
 
Leider hat Rjelle heute links den Gipsschuh nicht mehr angehabt. Sie hat in auf dem Paddock verloren Augenrollen
Am linken und schlimmeren Rehehuf sitzt er aber nach wie vor gut, sie lief links auch nicht besonders fühlig oder vorsichtig.
Da heute Mittwoch ist und der TA nachmittags zu hat, werde ich gleich morgen früh anrufen. Zum Einen wegen dem Verband und zum Anderen dann gleich nachfragen wegen dem Bluttests. Ich mag nun Sicherheit haben Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #31 - 30. November 2011 um 23:46
 
Viel Erfolg!
Grüßli,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #32 - 09. Dezember 2011 um 09:50
 
Ich wollte mich auch nochmal melden, mir fehlt einfach zu Zeit ein wenig die Zeit Augenrollen

Also der TA war wegen dem abgegangenen Gipsschuh links nochmal dagewesen. Er hat abgedrückt, sie vortraben lassen und wir haben entschieden, dass sie links keinen neuen Gips braucht.
Rechts hat er auch abgedrückt und gefühlt, deutlich besser alles!

Am Montag hatte sie dann leider auch den Gipsschuh rechts verloren Augenrollen
Sie lief aber super toll an dem Tag und war gut drauf Zwinkernd
Also habe ich beschlossen (auch ein wenig im Hinblick auf das liebe Geld) sie so erstaml laufen zu lassen, zumal der Boden ja nun auch schön matschig und kühl ist.

Mittwoch lief sie dann aber leider wieder stocklahm vorne rechts Griesgrämig
TA angerufen, erstmal gekühlt und gestern kam er dann wieder.

Wir haben zum Glück "nur" ein Hufgeschwür gefunden Smiley Dieses ist etwas auf, aber noch nicht genug. Also bis Montag einen Angußverband, der Kühlt und schützt den Huf ja auch nochmal.
Der TA hat auch die "rehestellen" abgedrückt, da hat sie fast gar nicht reagiert.
Wir waren beide froh, dass es kein Reherückfall war!

Den Bluttest werde ich nun Anfang Januar machen lassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #33 - 22. Dezember 2011 um 07:54
 
Ich wollte auch nochmal von uns berichten:

Das Hufgeschwür sollte ausgeheilt sein. Sie läuft jetzt gut, nur hat sie sich das Schleichen etwas angewöhnt Zwinkernd
Ich war jetzt schon 2x ein kleines Stück mit ihr "spazieren", was sie natürlich super fand und da lief sie auch sehr gut.
Abgenommen, auch wenn das unter dem Pelz schwer zu erkennen ist, hat sie auch schon. Ich kann die Rippen wieder gut fühlen und auch die "Problemzonen" sind weniger geworden.
Außerdem haart sie schon stark. Sie fängt immer mit der Sonnenwende am 21.12. an, diesmal sogar schon ein wenig früher Zwinkernd

Ich bin auch am überlegen, ob die Lahmheit vorne rechts nicht die ganze zeit vom Hufgeschwür her kam und die Rehe wirklich nur gaaaanz leicht war.

Ich hoffe einfach, dass wir nun heil ins neue Jahr kommen und dann nach dem Bluttest weiter wissen Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Themenstarter Themenstarter
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #34 - 22. Dezember 2011 um 08:30
 
Das klingt ja sehr schön bei Euch!
Möglich ist es, dass das Lahmen vom Hufgeschwür kam. Ich habe mein armes ECS-Pony schon mit 4 furchtbar schmerzenden Hufen erlebt und hinterher war es scheint´s doch "nur" eine böse Lederhautentzündung. An den Hufen zeigten sich keine Rillen, wohl aber Einblutungen.

Ich drücke Euch heftigst die Daumen für die bestmögliche Variante...  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #35 - 28. Dezember 2011 um 13:31
 
huhu,

solange dein pony schmerzfrei und auch freiwillig geht, dann sollte es auf weichem boden kein problem darstellen, etwas spazieren zu gehen  Smiley
bei allem anderen wäre ich erstmal sehr vorsichtig. weniger ist mehr  Zwinkernd
du solltest auf jeden fall darauf achten, möglichst nur geradeaus zu gehen und nicht zu longieren o.ä.! die einseitigen belastungen wären dann eher kontraproduktiv!

ich drücke euch die daumen, dass es jetzt langsam immer mehr bergauf geht!!!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #36 - 11. Januar 2012 um 07:09
 
huhu,
na jetzt hast du endlich gewissheit und kannst dementsprechend auch handeln  Zwinkernd

vielleicht magst du mal das komplette blutergebnis hier einstellen bzw. sogar ein tagebuch anlegen?
so kannst du alles festhalten und die fortschritte und evtl. rückschläge immer gut nachlesen  Smiley

ihr bekommt das schon in den griff!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #37 - 11. Januar 2012 um 08:24
 
Finde ich auch gut, dass Du nun weißt was Dein Pferdchen hat.

Wenn Du ein TB in dem EMS-Ecke anlegst, wird das hier geschriebene in den Fragenbereich verschoben.
Ich würde mich freuen, wenn Du das machst (TB anlegen) Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #38 - 13. Januar 2012 um 12:34
 
Danke euch!

Ich werde sicher bald ein Tagebuch anlegen, habe aber zur zeit nicht so die Zeit dafür Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lancis
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 421

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Lancis
Antwort #39 - 08. Februar 2012 um 12:46
 
Hallo liebes Forum!
Ich komme leider zeitlich nicht dazu mal in Ruhe ein Tagebuch anzulegen Griesgrämig

Trotzdem gibt es Neuigkeiten bei uns:
Pony lief wieder echt gut und ich wollte ab Februar langsam mal wieder mit dem "Reiten" anfangen.
Nun lief sie aber die letzte Woche nicht so klar und der harte Boden dazu...auf jeden Fall kam gestern der TA und meinte wieder gaaanz leichte Rehe und ich soll sie beschlagen lassen, damit der Huf mal zur Ruhe kommen kann.
Der Schmied ist schon kontaktiert, ich warte auf einen Rückruf.

Sie bekommt nun erstmal Equi 8 Tage lang.
Dann soll ich 2x die Woche Asperin füttern.
Chromhefe ist beim TA zur Zeit aus, wo kann ich die noch bekommen?

wie sieht es mit Äpfeln aus um Medikamente zu verabreichen?ist ein halber Apfel am Tag ok?

Soweit das Neuste bei uns Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 18
Thema versenden Drucken