Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
die Uhr tickt... (Gelesen: 56756 mal)
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag die Uhr tickt...
15. Oktober 2011 um 11:56
 
Hallo Leute,

mein Name ist Jacqueline und ich habe eine 20 jährige Pintostute Namens: Mandy Letztes Jahr im März begann erst meine Geschichte mit ihr ich Anfänger, darf durch Zufall auf ihr reiten lernen. Aus finanziellen Gründen habe ich sie Anfang diesen Jahres übernommem, damit das Schicksal der Maus nicht im ungewissen endet.
Ich liebe dieses Pferd. Sie hatte vor sechs Jahren wohl einmal Rehe und gut überstanden. Letztes Jahr hatte sie auch einen leichten Schub nach 3 Wochen war alles o.k.. Sie wurde aus diesen Gründen nur teilweise auf der Weide gehalten und musste sonst leider mit einer weiteren Stute auf den Paddock. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen hat es uns Anfang September voll erwischt.
Wir kämpfen jetzt seit 5 Wochen ein Bluttest vom 12.09. ergab leider Cushing und EMS. Sie bekommt nun Prescant / Hipopalazone (oder wie es heißt), 0 Diät nasses Heu / Heucobs und ein paar Mineralien.
Gestern war der Schmied da und wollte den Spezielbeschlag wieder etwas niedriger setzten. Leider ging es ihr auf einmal wieder so schlecht, dass wir sie nicht bearbeiten konnten.

Diese blöde Enzündung geht leider nicht weg Griesgrämig..die Röntgenbilder sehen gut aus, deswegen wollen wir ja alles versuchen.

Helft uns bitte mit Tips was ich machen kann.

Lg Jacky

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Angie24
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Sind wir nicht alle ein
wenig Schlani?


Beiträge: 4136

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #1 - 15. Oktober 2011 um 12:03
 
Hallo Jacky,

herzlich Willkommen im Forum, auch wenn der Anlass nicht schön ist.

Ich habe direkt ein paar Fragen:

Hast du die Werte der Blutergebnisse?
Wieviel Prascend bekommt deine Maus? Seit wann?
Wieviel wiegt sie ca.?

Hast du Fotos für uns? Komplett von der Seite, mit gut sichtbarer Halspartie, der Kopf (den Schopf gerne wegbinden, damit die Augenpartie gut sichtbar ist) und ganz wichtig: von den Hufen? Von vorne, von der Seite? Die Kamera dazu am besten auf den Boden stellen, damit die Perspektive stimmt.

Sie hat keine Rotation oder Senkung? Wann wurden die RöBis gemacht?
Hat sie aktuell Pulsation und warme Hufe?

Du schreibst du gibst ihr nasses Heu, wäschst du es richtig (1 Stunde)? Wieviel Heu bekommt sie denn? Und welche Mineralien? Oftmals verstecken sich in Zusatzfuttern böse Dickmacher, die einem Pferd mit EMS und gerade im Hufreheschub gar nicht gut tun.

Steht sie denn derzeit in der Box?

Ich weiß, furchtbar viele Fragen  Augenrollen  Aber die Antworten können unter Umständen sehr hilfreich sein  Zwinkernd

LG Angie
Zum Seitenanfang
  
Tine Pepunkt 572156393  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #2 - 15. Oktober 2011 um 12:08
 
sie ist 1,51 m groß und wog letztes Jahr im April genau 493 kg, jetzt wird sie sicherlich ein paar kg weniger haben.
sie bekommt eine Tablette seit 2 Wochen 1mg / Blutergebnisse habe ich jetzt hier allerding vom 12.9. Nächsten Freitag kommt eine neue Blutprobe..

Morgens und abends bekommt sie ein volles Heunetz die haben so 3kg / Morgens das lag dann die ganze Nacht im Wasserbottich (Wasser wird gewechselt). Das Abends ca. 2 Stunden wenn ich das bin. Komme ich nachmittags an den Stall bekommt sie 2 Schippchen eingeweichte Heucobs mit 30 mg Mineralen von Derby (blaue Dose / Algen und so etwas) der Tierarzt meinte es ist ok.
Ich muß ihr irgend etwas geben da sie sonst anfängt zu weben wenn sie weiß das ich da bin aber Heu erst einweichen muss.
Sie steht in einer Padockbox (innen 3/4 Gummimatten der Rest ganz dick Leinstroh)
Aussen Holzhäcksel dick und fett eingestreut.

Sie war jetzt ein paar Tage gut drauf... wir sollten jetzt anfangen (lt. Tierarzt am Mittwoch) 5 Minunten mit ihr auf Sandboden zu gehen.

Kann man vergessen ihr gings gestern auf einmal wieder richtig Scheiße.. Griesgrämig

TA sagt dann ab heute wieder 10 mg/l Hippopalazone statt der 8 morgens und abends , fahre jetzt erst mal zu ihr und schaue  nach Fotos. Röntgenbilder hat mein TA muss mal schauen wie schnell ich da rankomme..
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #3 - 15. Oktober 2011 um 12:37
 
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! Der Anlaß ist  zwar blöd, aber wir werden versuchen zun helfen.
Wie du das Heu wässerst, hört sich doch schon gut an. Hast du die Netze mal wirklich abgewogen, man kann sich manchmal ganzschön vertun mit der Menge. Denke 6 kg bei dem Gewicht sind vielleicht etwas wenig, wie ist denn ihr Zielkörpergewicht? Sie sollte ca 1,5 % davon an Heu bekommen. Kannst du ihr in der Zeit des Heuwässerns nicht Stroh zum knabbern geben oder sie anderweitig ablenken?

Ich würde noch versuchen, die Fresspausen zu verkürzen indem sie mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt bekommt, falls es möglich ist.

Mit Rehe selber kenne ich mich jetzt nicht aus, da kann ich dir keine Tipps geben Griesgrämig. Bei EMS ist ja Bewegung das A und O, doch das kannst im Moment ja knicken.

Ansonsten, wenn Fragen auftauchen, immer her damit.
LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #4 - 15. Oktober 2011 um 13:02
 
sag mal aus welcher Ecke von Deutschland kommst du
ich könnte mir vorstellen das die Polster Probleme machen

auch bitte mal alles weglassen außer das gewaschene Heu ..

wie war denn der Cushing Blutwert .. könnte mir auch Vorstellen das die Dosis zu hoch ist

wie war der EMS Wert

ruf doch mal bei Christina an die betreut  das Notfall Telefon und steht mit guten Tipps dir zur Seite

Tel: 09373-99180

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #5 - 15. Oktober 2011 um 16:55
 
hi

kannst du ihr vieleicht hufpolster machen? das würde die füße etwas entlasten wenn es wirklich an den schmerzen in den füßen liegt. die heucobs würde ich vieleicht auch weglassen und gegen unmelssierte rübenschnitzel eintauschen wenn du das kannst. da sind die kwikbeets oder die speedy beets auf dem markt. die kannst du auch den ems pferden geben. heucobs können da bei einigen auch problematisch werden.
die heumenge finde ich jetzt bei dem gewicht nicht so schlecht. vieleicht etwas wenig. aber bist du dir bei dem gewicht sicher? mein kleiner ist 128 cm groß und wird auf 300kg geschäzt und er bekam in der abnehmphase schon 5 kg gewaschenes heu. jetzt ist er schon fast zu dünn und aufgrund des wetter bekommt er nun 7 kg heu pro tag.

arbeiten bzw bewegen würde ich ihn jetzt noch nicht. wenn du eine paddockbox hast, dann schafft er sich bewegung genug, so wie er selber will. zusätzlich würde ich nur bewegen wenn er will.

bezüglich ecs kenne ich mich leider nur wenig aus, könnte mir aber vorstellen das dein pferd zu viel von dem prascent bekommt. eigentlich wird das doch langsam eingeschlichen und wenn du jetzt bei gleichbleibender fütterung wieder eine starke verschlechterung hast könnte ich mir vorstellen das die dosis zu hoch ist. aber wenn du einen bluttest wieder machen lässt weißt du in der ecke ja bescheid (ob zu wenig oder zu viel bzw wie die insulinwerte aussehen).
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #6 - 15. Oktober 2011 um 18:16
 
ich kann nicht wirklich viel mit dem test anfangen

insulin 138,6   <23,4;   µU/ml   +

ACTH   347       20    50 pg/ml   +

Glucose  7,5   3,05    4,99   mmol/l  +
Fructosamine  349,5   < 280 (vorl,); µmol/l  +

Insulin/Glucose Verhältnis   18,5  <6,0 (vorl,);  +

Segmentkernige 79    45    70   %      +


Das sind so die Werte die leider aus dem Rahmen fallen.


Ich war gerade da ihr geht es beschissen, jetzt werden hinten auch noch die Füße dick und sie hat ein riesen Exem (Eiterbeule) die ebenfalls nicht weggehen will.

TA sagt 15 mg/l Hippopalazone er kommt Montag abend ihr Leben hängt am seidenen Faden *heul...Ich bin fertig will sie aber nicht weiter unötig quälen  Griesgrämig weinend weinend weinend Griesgrämig Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #7 - 15. Oktober 2011 um 18:49
 
hast du Christina angerufen

wo ist die Eiterbeule??
am Huf ??
dann ist das ein Hufgeschwürr was da die Schmerzen verursacht...

also der Cushing Wert sollte bei 50 sein euer ist bei 347 .. aber es ist Winter und dein Pferd hat Schmerzen also deswegen auch die Höhe .. ECS schließe ich nicht aus

EMS ist auch erhöht also bitte nur noch gewaschenes Heu !!!
unmelassierte Rübenschnitzel

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #8 - 15. Oktober 2011 um 21:39
 
oh je, die werte sind wirklich deutlich zuhoch. rufe wirklich mal christina an. die hat mir mit meinen pferden auch extrem gut geholfen. ich glaube ohne sie und das forum hier hätte ich meinen toni auch nicht mehr.

vieleicht währe es auch mal eine möglichkeit das schmerzmittel zu wechseln. bei einigen pferden wirkt was anderes besser. mein kleiner bekommt z.b. nur metacam und das wirkt gut.

was hat dein pferd denn für beschwerden? liegt es oder läuft er "nur" klamm? wendeschmerz? sind die füße warm und/oder ist pulsation fühlbar? wie ist der allgemeinzustand sonst so (wach aufmerksam, niedergeschlagen müde etc)?

zu fressen würde ich jetzt auf alle fälle nur noch lange gewaschenes heu geben (wasser jedes mal wechseln, also auch zwischen morgends und abends) und wenn es umbedingt sein muss eine minihandvoll unmelassierte rübenschnitzel. auf gar keinen fall mehr heucobs und schon gar nicht das minerafutter. da ist unter garantie traubenzucker oder ähnliches drin und das ist gift bei ems. wegen den rübenschnitzel würde ich aber auch schauen. leiber gar keine aber bevor es richtig ärger gibt, dann doch eine wirkliche miniportion geben. meiner verträgt z.b. in einer akuten phase nicht mal die rüschnis. also bekommt er nichts mehr. und er hat es auch gelernt. wenn die anderen futter bekommen steht er daneben (ok, etwas abseitz) und schaut zu. früher hätte er sich die füße weggekratzt wenn die anderen was zu fressen bekommen und er nicht. aber heute hat er es gelernt. allternativ bekommt er während die anderen fressen schon mal sein heu. ich weiche das heu immer über tag bzw zwei netze über nacht ein. bei den jetzigen temperaturen kannst du das auch ganz einach machen, da passiert nichts. im sommer habe ich das nicht umbedingt gemacht da das heu dann angefangen istzu gären. aber nu ist es ja kalt genug. vieleicht ist das ja auch für dich eine allternative. dann hast du direkt heu zum füttern fertig wenn du kommst.

und lass den kopf nicht hängen. ihr schafft das schon. ruf mal christina an und dann wirst du sehen das sie auch für euch was passendes findet.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #9 - 16. Oktober 2011 um 20:49
 
Ich habe schon mit Christina gesprochen, sie sagte es auch mit den Heucobs.
Habe mir jetzt noch Heunetze mitbringen lassen. Morgens bekommt sie jetzt ein volles war die Nacht im Wasser. Dann legen sie mir ein halbes ins Wasser (neues Wasser kommt hinzu) das liegt dann ca. 2 Std. im Wasser. Das bekommt sie wenn ich in den Stall komme. Dann lege ich wieder eins in komplett frisches Wasser. Dieses liegt dann auch zwei Stunden im Wasser das bekommt sie abends. Und dann der ganze Akt von neuem.

Morgen kommt wieder der TA wir nehmen dann schon eine Blutprobe.
Ich hoffe sie ist bis Freitag nicht mehr ganz so schlimm dran, dann kommen der Hufschmied und der Tierarzt zusammen.

Wegen ihrer Entzündung (Rehe und Exem) wir haben erst Eqipalazone dann Hippopalazone (ist glaube ich gleich Hippo ist stärker). Ich überlege nun noch homoäpatisch vorzugehen hat da jemand Erfahrung???

Leider ist mein Pferdchen schon 20 Jahre und jetzt geht es ihr seit 6 Wochen schlecht, ich mache mir Gedanken wie lange man es ihr überhaupt zutrauen kann alles mögliche auszuprobieren.

Das Exem kam schon vor drei Wochen weil sie wohl gelegen hat. Es ist eine riesengroße Beule im Bereich Unterarm / Ellenbogenhöcker (vorne rechts). Der TA hat es aufgemacht und mit Kochsalzlösung gespült. Dann hat er uns schwarze Zugsalbe dagelassen.

Problem ist die Beule kommt jeden Tag wieder. (Rötl. / gelbes Sekret ) tritt aus.

Sie kommt gegen diesen Entzündungsherd wohl leider auch nicht an  Ärgerlich Griesgrämig Ärgerlich Griesgrämig.

Heute war  sie übrigens wieder fitter aber das wird an der hohen Schmerzmitteldosis liegen, machen wir uns nichts vor.

Sie hat leichte Pulsierung, keine Hitze an den beiden betroffenen Vorderhufen.

Allerdings ihr Exem ist immer heiß.

Laufen geht eigentlich garnicht, mit den Schmerzmitteln steht sie.

Aufgrund ihrer Fellverschmutzung gehe ich aber davon aus, dass sie zwischenzeitlich auch liegt.

Neues Problem ist jetzt das sie durch das Stehen hinten im Fesselbereich die Beine stark angeschwollen sind.

Ich kühle und mache ihr Compagangel drauf. Jetzt seit zwei Tagen aktuell.

Vielleicht gibt es ja hier auch noch ein paar Tipps.

Danke schon mal für die vielen Antworten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 553

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #10 - 16. Oktober 2011 um 21:40
 
Zur kleinen Aufmunterung Smiley: Meinem Pferd ging es auch über 10 Wochen
ziemlich schlecht, aber sie hat den Reheschub überstanden. Jetzt
geht es ihr gut, die Zeit hat sich doch gelohnt. Ich war damals auch immer
am zweifeln wie weit man gehen kann.
Wie verträgt sie den das Prascend? Meine hatte auch eine Zeit lange dicke
Beine, weil der Stoffwechsel mit der Umstellung auf das Medi. zukämpfen
hatte. Beine kühlen tut auf jeden Fall gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #11 - 16. Oktober 2011 um 21:45
 
Danke Irish,


ich werde brav weiterkühlen. Sie bekommt das Prascend etwa 2 Wochen. Da sie so viele Baustellen hat kann ich nicht sagen, ob ihre Beschwerden vom Prascend kommen.

Hat deine nur Cushing oder auch noch EMS???

Was fütterst du, jetzt wo sie gesund ist???

Habe jetzt hier gelesen, das der rote Minaralleckstein schlecht ist.

Ich habe den. Ärgerlich

Welchen soll ich denn nehmen wenn ich ihr einen neuen hole????

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 553

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #12 - 16. Oktober 2011 um 21:56
 
Irish hat nur ECS.
Habe das ganz letzte Jahr gewaschenes Heu gegeben. Diese Jahr jetzt nur Heu.
Bei Anweideversuchen hatte sie immer gleich wieder Pulsation.
Das war mir zu gefährlich, einen neuen Reheschub wollte ich nicht mehr riskieren.
N-Sulin für Cushingpferde als Mifu.
Irish hatte übrigens auch einen so hohen Acth-Wert.

Ich kann gut verstehen wie du dich im Moment fühlst. Traurig Zu einer Baustelle kommt
eine neue und man denkt es ist kein Ende in Sicht.
Trotzdem würde ich noch nicht aufgeben, mit 20 Jahren ist sie ja auch noch nicht
so alt.

Im Moment braucht sie jetzt mal keinen Leckstein, würde später ein Rehegeeintes
Mifu füttern und einen Salzleckstein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #13 - 16. Oktober 2011 um 22:01
 
Wo kann man eigentlich die Kwik beets oder die speedy beets beziehen???

Ich gebe nur noch Heu, aber meine Süße ist schon sehr eingefallen und ich muss irgendwie ein paar Mineralien in sie reinbekommen.

@ irish ...sollte meine dieses Dilemmer überstehen was ich hoffe kommt sie nie wieder auf die Wiese.... Das ist schon geklärt.

Ich hoffe jedoch das ihr zumindest mit Heu und einem großen Paddock und Gesellschaft ein lebenswertes Leben ermöglichen kann.

Bloß selbst da wird es mit dem nassen Heu schwer. Die anderen bekommen Heu auf dem Paddock, ich kann ja nicht die Besitzer der anderen beiden Paddock Pferde, wo sie ja schon zeitweise tagsüber stand, zwingen nur noch gewaschenes Heu zu füttern.

An deiner Stelle würde ich mir das mit dem Anweiden und der Wiese überlegen, ich habe natürlich leicht reden weil meine Stute mit Paddock auch zufrieden wäre.
Sie hat zumindest nie gemeckert als sie nach kurzem Weiden wieder auf das Paddock musste, hauptsache Heu war da.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 553

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #14 - 16. Oktober 2011 um 22:15
 
Schau mal hier: http://www.bestesfutter.de/pferde_spezialfutter/index.html

Hier gibt´s mebosyn für EMSler bzw. N-Sulin für ECSler:
http://www.natural-horse-care.com/catalogsearch/result/?q=mebosyn
Zu diesen beiden Produkten gab es hier im Forum auch eine Testreihe.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #15 - 16. Oktober 2011 um 22:25
 
Noch ein kleiner Mutmacher von mir:
mein Pony hatte einen ACTH-Wert von über 1.000 Schockiert/Erstaunt
Er wurde anschließend erfolgreich 3 Jahre mit Pergolid behandelt und es ging ihm richtig gut.

Kopf hoch!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Steffi84
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1211

Konstanz, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #16 - 17. Oktober 2011 um 02:00
 
Hallo,

meinem Pony ging es mit Heucobs immer wirklich schlecht, ich habe damit sogar einen Schub ausgelöst.
Was ich auf jeden Fall gelern habe ich würde nie wieder Eisen auf meinen Lukas machen gerade im Schub sind Hufverbände viel besser gewesen bei uns.
Ich habe ihm 4erlei Hufeisen aufnageln lassen, mein Luki ist zusammengebrochen vor Schmerzen...
Verbände sind zwar aufwändiger, ersparen aber viele Schmerzen.
Gipse sind für mich so ziemlich das schlimmste was ich meinem Pferd angetan habe...

Ich drück euch die Daumen

LG Steffi
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #17 - 17. Oktober 2011 um 09:41
 
wenn du schreibst das sie iengefallen ist, dann würde ich schauen ob die heumenge vieleicht etwas erhöht wird. und immer abwiegen, man vertut sich da extrem schnell mit das man zu wenig oder auch zu viel gibt. ansonsten würde ich gerade in dieser angespannten situation nichts zusätzlich geben. keine kwikbeets oder irgendwelche mineralien. damit wird der körper gerade jetzt nicht fertig. und auch den leckstein würde ich rausnehmen aus der box. die roten sind sowieso nicht gut geeignet.

zur behandlung. ich habe damals bei toni auch homöophatisch unterstützt und das hat ihm extrm gut getan und wohl auch den entscheideneden faktor gebracht das er es geschafft hat. ich würde es jederzeit wieder anwenden und tue das auch.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #18 - 17. Oktober 2011 um 10:17
 
Bitte keine Eisen draufnageln lassen, solange Deine Süße Schmerzen hat. Besser sind Hufpolster und dicke Hufverbände. Viel kühlen, Hippopalazone ggf. erhöhen. Gut wäre, wenn man Acepromazin dazu gäbe, um die Durchblutung der Huflederhaut anzuregen. Auch ist es nicht schlecht, wenn das Pferdchen öfter liegt, um die Hufe zu entlasten. Homöopathisch kannst Du Ginkgo biloba geben und Staphylosal oder Hepar sulfuris in hoher Potenz (die genaue Potenzierung darf ich aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht angeben), um die Eiterung zu bekämpfen.
Der Fütterungsempfehlung mit viel Heu schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an.

Viel Glück - und bitte nicht aufgeben

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #19 - 17. Oktober 2011 um 12:24
 
was mir noch eingefallen ist, vieleicht solltest du die box stärker einstreuen. wenn dein pferd liegt ist das nicht umbedingt immer schlimm. dadurch werden die füße entlastet. wenn ihr durchs viele stehen schon die hinterbeine anlaufen dann mag sie sich vieleicht nicht hinlegen oder zumindest nicht in dem maße wie es eigentlich gut währe.

wegen dem homöophatischen mitteln hast du von christina sicherlich eine empfehlung bekommen oder? ich würde arnica und belladonna geben und zum entgiften vieleicht noch hepar sulfuris. die dosierung kann ich dir auch geben wenn du magst. darf sie halt hier nicht schreiben.

bezüglich der hufbearbeitung. solange dein pferd starke schmerzen hat würde ich auch hufverbände machen. eine anleitung findest du dazu hier im forum. ansonsten musst du selber überlegen was du machst nachdem dein pferd wieder halbwegs schmerzfrei ist. ich habe mich damals gegen eisen entschieden da mein kleiner noch nie welche hatte und er auch so wieder gut auf die beine gekommen ist. aber das thema eisen wird hier im forum auch sehr unterschiedliche gehandhabt. viele haben gute erfrahrungen gemacht. aber auch wohl ähnlich viele habe mit barhuf gute erfahrung gemacht.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Zebra
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 447
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #20 - 17. Oktober 2011 um 12:52
 
Hallo Jacky.x,

halte durch es lohnt sich, auch wenn es jetzt nicht so aussieht. Meine lag auch sehr viel und der TA sagte sie ist austherapiert und auch ich dachte von Zeit zu Zeit daran sie zu erlösen. Es hat lange gedauert, aber sie hat es geschafft und es geht ihr gut.

Lg
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


Futter: 5 kg Heu/Tag, Kwik Beets mit bisschen Hafer, Mineralfutter, Bierhefe, Stroh als Einstreu, 1/2 Pracsend in einem Stück Brötchen
Bewegung: reiten, longieren, laufen lassen oder vor der Kutsche
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #21 - 17. Oktober 2011 um 13:34
 
Hallo

mein süßer lag auch ca. 4-5 Wochen fast den ganzen Tag. Jeder hat mir gesagt ich solle ihn erlösen und das würde er nicht schaffen. Seine Blutwerte waren eine Katastrophe. Mein TA war der einzigste, der ihn nicht aufgegeben hat.
Und heute geht es ihm wieder gut.
Ja, es war eine sehr schwere Zeit. Aber ich muss sagen es hat sich gelohnt. Wenn ich damals auf andere gehört hätte, wäre mein Dicker jetzt seit 6 Jahren tot.
Du schreibst, dein Schmied wollte den Beschlag niedriger setzten? Wie sieht denn sein Beschlag aus?
Könntest Du evtl Fotos davon einstellen, am besten von vorne, von der Seite und von unten.
Wäre es denkbar das deine Süße evtl wegen dem Beschlag noch solche schmerzen hat? Es gibt z.B. Pferde die mit Keilen  sehr starke Schmerzen haben.
Ich würde auch evtl. die Eisen abmachen und einen Verband drauf machen. Was sagt denn dein Schmied zu den Schmerzen?

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #22 - 18. Oktober 2011 um 14:12
 
Hallo ihr Lieben,

die kwik beets habe ich bekommen sie bekommt davon 50 gr. einmal morgens und einmal abends, mit ihren Medikamten.

Heucobs sind ganz weg, jetzt bekommt sie drei gewaschene Heunetze über den Tag.

Die Box ist noch dicker eingestreut, sie bleibt nachts komplett drin darf nur tagsüber kurz auf den Paddock davor.

In das Heuwasser mache ich auch etwas Salz rein.

Sie lief gestern besser  Smiley kleiner Lichtblick.

Sie bekommt nun tägl. auch noch die Hufe in Tonerde eingepackt.

Ich glaube das mit den Heucobs war super wichtig Danke nochmal.

Also an alle KEINE HEUCOBS!!!!!

Ich habe nun noch gelesen das sich Zimt gut auf den Insulinspiegel auswirken soll. Angeblich senkt Zimt den Insulinspiegel.

Stimmt das und hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?

Wenn ja wieviel füttert ihr davon.

Neuer Bluttest ist auf dem Weg.

Ich hoffe ihr geht es in 14 Tagen besser dann werde ich noch einen machen um zu sehen was die Fütterung bewirkt.

Und danke für die Mutmacher Smiley Smiley ein Wert von 1000 ist der Hammer, mein TA sagte ja schon das 375 hoch sind.

Es ist ganz schön wichtig von euch zu hören wie lange ihr es probiert habt.

Alles wird gut, ich glaube dran.

LG Jacky


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #23 - 18. Oktober 2011 um 14:21
 
hi,
das hört sich doch schon super an!
mach weiter so!  Zwinkernd

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #24 - 18. Oktober 2011 um 15:15
 
Wie lädt man sich hier eigentlich nen Profilbild hoch ?? Ich weiß nicht wie ich mein vorgesehendes Foto umwandele.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
HanniAlisha
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 271

Spangenberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #25 - 18. Oktober 2011 um 18:32
 
Hallo...

du bist ja bestens mit allen Tipps und Ratschlägen versorgt... ich möchte dir nur noch mal Mut machen. Ich hab über viele Jahre ein Rehe-Pony begleiten dürfen. Er wurde ganz oft als hoffnungsloser Fall bezeichnet und hat es trotzdem immer wieder geschafft. Wahrscheinlich weil sein Frauchen an den entscheidenden Stellen genug Sturheit für zwei hatte. Er ist über 30 Jahre alt geworden. Also nicht aufgeben! Es ist hart und man will seinem Pferdchen einfach nur helfen, aber kann es nicht immer so wie man möchte.
Ihr seid auf einem guten Weg! Immer die kleinen Erfolge sehen und nicht aufgeben.  Zwinkernd

Ich wünsch deiner Süßen gute Besserung und dir viel Kraft!
LG
Danni
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #26 - 18. Oktober 2011 um 19:05
 
na siehst du, diese kleinen lichtblicke kenne ich. da freut man sich schon wenn das ony etwas besser läuft. ich habe mich schon gefreut wenn toni wacher geschaut hat. der war psychisch auch relativ down. durch die homöophatika haben wir das aber wieder hinbekommen. und wenn du jetzt schon eine leichte beserung feststellst, dann drücke ich die daumen das es aufwärts geht. das du die heucobs weggelassen hast ist schon mal gut, und auch das andere was du schreibst klingt gut. du wirst sehen, es kann wieder werden.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
sunnygirl
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 21

Hamburg, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #27 - 18. Oktober 2011 um 21:30
 
Hey

Ich kann Dir leider keine guten Tipps geben. Traurig

Aber ich möchte Dir auf jeden Fall agnz viel Mut machen durchzuhalten. Hier im Forum gibt es schließlich genug Beispiele bei denen alles wieder ins Lot gekommen ist.

Also, lass den Kopf nicht hängen und mach weiter!!! Zwinkernd

Liebe Grüße
Sunny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jumanji
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


mein ganz privates Vergnügen
hier


Beiträge: 2795
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #28 - 18. Oktober 2011 um 23:19
 
EMS-Pferde zeigen gerade auch im akuten Fall ein "falsches Cushing" im Blutbild an.
Erstmal strikte Diät und dann lieber nochmal nachprüfen, bevor Medikamente gegeben werden.
Für mich sieht es eher nach schlichtem EMS aus.
Und das ist ! in den Griff zu kriegen, auch wenn dem Pferdebesitzer im Moment das Herz blutet: Das geht vorbei und kommt-bei konsequenter Fütterung- auch nicht mehr wieder.
Durchhalten-das haben schon einige-Gott sei Dank-getan!
Zum Seitenanfang
  

Wo kämen wir denn dahin wenn alle nur sagen würden "Wo kämen wir denn dahin", und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen wenn wir gingen ?
Homepage Jumanji  
IP gespeichert
 
Maren
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


... mittlerweile 8 Jahre
rehefrei !


Beiträge: 255

Norderstedt, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #29 - 21. Oktober 2011 um 19:15
 
Hallo Jacky,

ich kann Jumanji nur beipflichten: durchhalten - auch, wenn es schwerfällt. Ich war auch kurz davor, alles abzubrechen - weil es eben sehr lange dauerte - aber heute sind wir 4,5 Jahre absolut rehefrei ! Meine damalige TA hatte auch auf ECS getippt - Gott sei Dank habe ich auf alle hier im Forum gehört, die mich hier echt überzeugt hatten, daß es bei uns EMS und nicht ECS ist. Dennoch: hätte  ich auf die TA gehört, wäre Adina heute mit Sicherheit nicht mehr da.

Und der ACTH-Wert kann ja auch durch viel Streß nach oben gepuscht werden ( habe ich mal gelesen, aber wo ? ) - und wenn Hufrehe kein Streß ist ... was dann. Der letzte Test war vom 12.09., wenn ich richtig gelesen habe. Aktuelle Werte sind jetzt sehr wichtig ! Gerade wegen der Prascend-Dosierung. Vielleicht - wie Jumanji schon sagte - erstmal weglassen, bis es eindeutig bewiesen ist, daß ECS vorliegt. Ich selbst habe 3 Tests in den Monaten danach machen lassen, um wirklich sicher zu gehen. Bei uns alle negativ, GsD.

Wünsche Euch viel Glück und ganz viel Durchhaltevermögen - das wird schon ... wirst sehen !

Herzliche Grüße

Maren & Adina
Zum Seitenanfang
  

Adina`s Tagebuch EMS
 
Fragen zum Tagebuch

Adina's Tagebuch Eperythrozoonose
 
Fragen zum Tagebuch
 
Physiotherapie bei Pferden

Aktueller Gesundheitszustand mit 28 Jahren: die EMS macht keine Probleme. Sie ist immer noch dünn - aber wieder im Aufbau
Fütterung: Heu satt, z.Z. 15 Minuten Gras täglich - Zufutter: Hippolyt Equigard und SES 2 x täglich. 1 x täglich Mineralfutter: Dr. Weyrauch Nr. 4 Goldwert


http://katzentante-norderstedt.de
Homepage  
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #30 - 23. Oktober 2011 um 15:04
 

aus meiner Sicht ist der ACTH-Wert vollkommen eindeutig Cushing Positiv und die Behandlung mit 1mg Prascend genau richtig.

Wunder kann man allerdings nach 2 Wochen Behandlung noch nicht erwarten, also halte durch! Das wird schon wieder, auch wenn es wenn es Euch natürlich ganz schön erwischt hat (zusätzlich noch mit der Eiterbeule usw.).

Die Kontrolle des ACTH-Wertes und der anderen Werte ist sehr wichtig, auch über längere Zeiträume.

Habe selbst ein Cushing-Pferd, der ist dieses Jahr 30 Jahre geworden. Wird seit 6,5 Jahren behandelt und hat keine Rehe mehr. Nur Mut!

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #31 - 24. Oktober 2011 um 23:29
 
Hallo,
wie geht es Euch denn nun? Die Blutwerte sind echt abnormal hoch und ich denke es ist ECS und EMS. Also ich würde auf alle Fälle Prascent weitergeben. Wenn man eine Pause macht, kann alles nur noch schlimmer werden und zwar ruck zuck.
Habt Ihr Rö-bilder? Kannst Du diese einstellen?
Bitte geb nicht auf! Karino ging es 3 Monate ziemlich schlecht, max. Standzeit 2 std.
Unterstützend denke ich wäre ASS zur Blutverdünnung nicht so verkehrt. Übrigens das mit dem Zimt stimmt. Ich füttere eine Brise am Tag. Würde ich dir auch vorschlagen.
Und wg. Schmerzmittel: es ist ok wenn Schmerzmittel gegeben werden, allerdings sollte es nicht zuviel sein 1. wg. dem magen und 2. ist des besser die Pferde liegen, als dass sie zu viel stehen oder laufen...
LG und gute Besserung
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #32 - 25. Oktober 2011 um 13:59
 
Sorry das ich so lange nicht mehr geschrieben habe..
Mich hat es jetzt selber voll erwischt, bin leider seit Jahren Schuppenflechte Patientin und nu hab ich den Hammer Schub.

3x die Woche Chemiedusche, Bestrahlung und nun soll ich auf Medikamente eingestellt werden.

Ironie des Schicksals bei der Medikamention für den Kopf steht in den Nebenwirkungen ...kann das Cushing Syndrom auslösen Smiley Smiley Smiley

Ich sag ja Mandy und ich wir sind uns zu ähnlich...

So jetzt zu Mandy..sie ist gestern 5 Min. gelaufen ..sie hat einen starken Rechtsdrall. Von letzter Woche Dienstag die Proben haben gezeigt, das die Werte sinken.

ACTH 146  Der TA will das sie jetzt 1 1/4 Pracents bekommt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #33 - 25. Oktober 2011 um 14:52
 
so ich versuche es mal......

Röntgenbild ...hoffe es klappt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #34 - 25. Oktober 2011 um 14:55
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #35 - 25. Oktober 2011 um 15:11
 
...              ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #36 - 25. Oktober 2011 um 15:13
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #37 - 25. Oktober 2011 um 15:15
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #38 - 25. Oktober 2011 um 15:17
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #39 - 25. Oktober 2011 um 15:19
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #40 - 25. Oktober 2011 um 15:20
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #41 - 25. Oktober 2011 um 19:29
 

Hi,

wow, das ist doch total super, nach nur 2 Wochen Prascend (seit ca. 1.10.) runter von ACTH 347 (am 12.09.) auf 146  (am 18.10.)        Smiley  Smiley  Smiley
siehst Du, da tickt die Uhr doch gar nicht mehr so bedrohlich.  Zwinkernd ich finde das schon einen super Erfolg!!

jetzt sollst Du also 1,25 Tabletten geben? Kann man machen, um ganz sicher zu sein (dunkle Jahreszeit, akute Rehe) und den Wert noch weiter zu drücken. Du kannst dann mit Hilfe von weiteren Bluttests im Frühjahr ggf. wieder etwas reduzieren, wenn ihr aus dem Gröbsten raus seid.

Sag mal, die Röntgenbilder und die Huffotos - kannst Du da noch ein Aufnahmedatum dazuschreiben? Da liegt noch ein Hufbearbeitungstermin dazwischen, oder?

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #42 - 30. Oktober 2011 um 22:24
 
Seit 4 Tagen läuft sie für jetzt 5 min.    Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Es sieht gar nicht so schlecht aus.

Sie bekommt nun nur noch ein  Equi morgens.

Ab wann hab ihr angefangen wieder normales Heu zu füttern ??

Sorry das ich wenig geschrieben habe, aber die Maus, mein Studium und meine vielen Arzttermine schlauchen ein wenig.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #43 - 31. Oktober 2011 um 00:44
 
hi jacky,

na das klingt doch gar nicht schlecht. denk aber dran das zu viel bewegung nicht gut ist für dein pferd gerade. bekommt sie noch schnerzmittel? wenn ja dann würde ich über die 5 min auch nicht drüber weg gehen. sie merkt ja nicht das es doch unter umständen noch weh tut. bei toni habe ich es damals so gemacht das ich ihm einen kleinen sandpaddock abgesteckt habe und dort konnte er sich nach belieben bewegen. er hat das auch super eingeteilt und erst als er wieder fitter wurde hat er sich mehr bewegt. allerdings hat er auch nur minimal schmerzmittel bekommen. meistens habe ich ihn ohne gelassen da er sonst blödsinn gemacht hat.

wegen dem heu. ich gebe nun seit einen dreiviertel jahr das gewaschene heu und toni verträgt das ungewaschnene auch noch nicht. ich hatte auch immer gefragt wie lange das so gegeben wird und ein halbes jahr geben fast alle das nasse. ich versuche gerade wieder ein auslassversuch und habe auf heulage umgestellt. die verträgt er im moment ganz gut aber sicher kann man da nicht sein und ic würde diesen winter bei deinem pferd auch noch gewaschen weiterfüttern. du willst ja keinen neuen reheschub provozieren.

ich habe es nun gerade nicht im kopf, ist deiner ems positiv? mein toni ja. da unterscheidet sich die fütterung glauge ich auch noch mal ein bischen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #44 - 01. November 2011 um 21:12
 
Hallo Toni,

ja sie ist EMS und ECS positiv. Sie bekommt noch ein Equi morgens. So langsam fängt sie an in der Box zu weben. Sie will immer raus. Da alle Pferde über Winter auf die Paddocks kommen, hat sie keinen für sich alleine. Sprich sie muss irgendwann in nächster Zeit auf das Paddock und sie wird auch wollen. Nur da gibt es eben nur normales Heu. Es ist unmöglich für mich es zu waschen. Ich habe schon Glück sie wird jetzt für das kleinste Paddock eingeteilt, welches sie hoffentlich dann nur mit einer weiteren, älteren Stute teilen wird.

Es gibt spezielles Futter für ECS Pferde von St. Hypolyt / einmal das Equi Gard und Mineralien Glucogard.

Mit diesem Futter und Heu habe ich vor sie weiterhin zu versorgen und sie wird ein Leben als Paddockpferd führen.

Hat jemand schon Erfahrung mit dem Futter????

Ich kann Mandy ja leider nur ein paar Minuten führen.  Griesgrämig Griesgrämig
Sollte jemand gute Ideen für Kopfarbeit haben und Übungen die ein Pferd machen kann ohne sich viel zu bewegen, dann wäre ich für Anregungen sehr dankbar  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht.

Zur Zeit baue ich Gassen auf und Pilonen und mache einen Miniparcour wo sie nur langsam durchgehen muss.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #45 - 01. November 2011 um 21:37
 


bei einem Rehepferd das noch Schmerzmittel bekommt brauchst Du über Krippenfutter noch nicht wirklich nachdenken..  Zwinkernd Heu muss reichen.

bei dem Parcour enge Wendungen vermeiden, das schmerzt in der Regel besonders (sogenannter Wendeschmerz) - und sowieso erst nach Ende der Schmerzmittelgabe damit anfangen.

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jumanji
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


mein ganz privates Vergnügen
hier


Beiträge: 2795
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #46 - 01. November 2011 um 21:46
 
Naja,die übliche Zirkuslektionen wie etwa nicken und verneinen,sich selbst die Decke abnehmen, lachen/grinsen,zählen
Zum Seitenanfang
  

Wo kämen wir denn dahin wenn alle nur sagen würden "Wo kämen wir denn dahin", und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen wenn wir gingen ?
Homepage Jumanji  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #47 - 01. November 2011 um 23:25
 
Hallo,
solange sie noch Schmerzmittel bekommt würde ich noch gar nicht viel bewegen. Wie lange führst Du denn?
Kraftfutter würde ich ebenfalls noch nicht geben, falls es sich nicht vermeiden läßt, dann wirklich nur ne Hand voll. Equigard hat meiner nach einiger Zeit nicht mehr gefressen, sonst kann ich zu dem Futter nichts sagen. Hier im Forum gibt es Erfahrungberichte...musste mal schauen unter geeignete Futtermittel auf dem Markt.
Hier sind einige Ideen zum Bewegungsprogramm: wie Jumanji schon geschrieben hat und hier noch einige andere Anregungen: Pylone umwerfen und wieder aufstellen, Teppich ausrollen, Füsse auf Fingerzeig anheben.....

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nine192
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 723
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #48 - 02. November 2011 um 15:51
 
Hey Smiley

Schön zu hören, dass es bei euch bergauf geht!! Der ACTH-Wert ist doch schon mal sehr gut, ihr bekommt das schon hin. Auf jeden Fall seid ihr auf dem richtigen Weg.

Als Futter kann ich dir die ReVital Cubes von Eggersmann empfehlen. Ich fütter die schon seit der Diagnose Cushing vor zwei Jahren und bisher hat meiner die immer sehr gerne gefressen. Wenn du davon die Mindestfuttermenge fütterst, brauchst du auch kein Mineralfutter mehr extra geben. 

Am wenigsten falsch machst du aber auf jeden Fall mit den Speedy Beets, die machen schön satt und sind unbedenklich bei Rehepferden.

Also macht weiter so, ich freue mich über weitere so tolle Nachrichten Smiley

Liebe Grüße!
Zum Seitenanfang
  
Janina Schwarzmaier  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #49 - 21. November 2011 um 19:03
 
Hallo ihr Lieben,

ein aktueller Bluttest vom Donnerstag ergab einen ACTH Wert von 96 Durchgedreht Smiley Durchgedreht.
Sie bekommt seit ca. 2 Wochen normales Heu. Ich habe es nach und nach ersetzt.
Es musste sein da ich sie nicht weiter in der Box halten. Wir haben zuviele Pferde und zuwenig Paddocks. Jetzt teilt sie sich einen Paddock mit einer weiteren älteren Stute.
Weiterhin ist sie Momentan Schmerzmittelfrei seit ca. 1 1/2 Wochen.

Wir gehen 5 bis 10 Min. in der Halle tägl. in der Halle spazieren. Sie findet den großen AOK Ball toll.
Der Wendeschmerz ist noch stark sichtbar. Aber geradeaus läuft sie gut und sie will auch laufen.
Leider haben wir zuviel Asphalt und Berge ich kann ihr also nur die weiche Halle bieten.
Bis zum weichen Waldboden sind zuviele Hindernisse.

LG Mandy und Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Emo Pony
Moderator
Offline




Beiträge: 879

Erfde, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #50 - 21. November 2011 um 21:40
 
Das sind doch mal tolle Neuigkeiten! Smiley
Das ihr nur in der Halle laufen könnt, ist natürlich doof, aber besser als gar nix.
Fürn Kopf kann man immer gut Zirkuslektionen machen, aber nur so welche, die die Beine nicht beanspruchen. Man kann z.B. Flehmen, Ja/Nein sagen, Sachen aufheben, Taschentuch ins Maul und winken und all sowas machen. Das Pferd muss aber auch Interesse an sowas haben. Zwinkernd

LG Anni
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Danny

Fragen zum Tagebuch

Danny aktuell:
Gesundheitszustand: deformierte Hufe, chronische Rehe, Arthrosen in Fesseln, Karpalgelenken, Ellenbogen & Rücken
Training: gemütliche Schrittspaziergänge - auch mal am langen Zügel, Zirkuslektionen/Kopfarbeit
Fütterung: morgens 5kg Heu aus engmaschigem Heunetz, Speedybeets, rote Beete, MSM und Glucosamin; abends 5kg Heu aus engmaschigem Heunetz, Agrobs Leichtgenuss, Champ Wellness Low Carb oder Eggersmann Revitalcubes, Marstall Force oder Agrobs Seniormineral
Ekzem-/Ausbildungstagebuch Jogi Lucky Viking (Quasselforum)
http://www.facebook.com/?ref=home#!/Annix33  
IP gespeichert
 
takrima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #51 - 22. November 2011 um 10:43
 
Hey,
super!! Dein Bewegungsprogramm finde ich gut: schön langsam, weich und gerade aus. Die Schmerzen wird sie wohl noch einige Wochen/Monate haben, je nachdem, wie schnell die Hufe wachsen, wieviel passiert ist und wie empfindlich sie ist.
Weiter so! Smiley
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #52 - 22. November 2011 um 16:47
 
Hey, das klingt aber schon ganz gut so. Solange sie Wendeschmerz zeigt, würde ich nur geradeaus gehen bzw. in der Halle halt ganze Bahn, sobald der Wendeschmerz besser wird kannste mal anfangen nen Zirkel zu laufen im Schritt.
Also gutes Gelingen erstmal und viel Spass....
LG
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #53 - 27. November 2011 um 14:38
 
Hallo Leute,

da bin ich wieder. Wir laufen immer noch nur 5 bis max. 10 min. Mehr ist noch nicht drin. Die erste Runde läuft sie gut aber man merkt von Runde zu Runde, dass es dann schlechter wird. Da ich Angst habe zu übertreiben mache ich auch nicht mehr. Mandy ist leider ein neutras was die Zirkuslektionen angeht. Ich habe mit dem TA gesprochen, da Mandy sich leider nur mit Futter motivieren läßt. Wir haben beschlossen dass sie eine halbe Möhre haben darf. Diese schneide ich dann in ca. 6 Scheiben und nutze sie als Leckerli.
Seitdem geht es ein wenig besser und sie spielt auch schon mal mit  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht.
Mit Sachen aufheben tut sie sich schwer, ehrlich gesagt klappt es garnicht Augenrollen Augenrollen. Pilonen schmeißt sie immer um. Auf den Ball wollte sie raufklettern * Panik  Schockiert/Erstaunt Schockiert/Erstaunt aber jetzt stößt sie ihn mit dem Kopf vorwärts. Den Teppich findet sie aber klasse  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht. Den rollt sie auf und auch so wie ich es mir gedacht habe..... Smiley Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #54 - 27. November 2011 um 14:45
 
...nun zum Futter abgesprochen mit dem TA bekommt sie morgens,

200 gr. Equigard     (St. Hippolyt)
50 gr. Glucogard     (St. Hippolyt wird jedoch demn. durch 30
                             gr. Bierhefe ersetzt) und
100 gr. Rehe Vital

abens gibt es das gleiche mit 200gr. unmelassierte Rübenschnitzel.

Ich hoffe das es mit dem Heu o.k. ist.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #55 - 27. November 2011 um 15:08
 
So und zum 1. Advent möchte ich euch auch nochmal allen Danken.
Um mal Klartext zu reden.. mittlerweile haben mir so ca. 80 Prozent Pferdehalter vom Stall (ca. 25 Pferde und Ponys) gesagt, dass sie es nicht probiert hätten. Ich habe Mandy seit Anfang des Jahres. Anfang September ist sie erkrankt. Im Oktober habe ich Panik geschoben und mich hier angemeldet. Weiterhin habe ich den TA und den Hufschmied gewechselt. Ende Oktober / Anfang November ging es ihr so beschissen (muß man mal sagen) das ich zum Teil nachts an den Stall (30 km) fahren musste und der TA nochmal Schmerzmittel geben musste.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #56 - 27. November 2011 um 16:11
 
Die Dosis Schmerzmittel war da so hoch das ich dachte sie schafft es nie. Am Samstag 22.10. ging es ihr so schlecht, dass sie sich noch nicht mal nach mir umschaute als ich kam.
An diesem Tag habe ich geheult wie ein Schloßhund. Sie wollte sich vor Schmerzen überhaupt nicht bewegen. Den TA angerufen, ich habe ihm wortwörtl. gesagt, dass ich nicht weiß ob ich es noch verantworten kann. Der TA erhöhte die Schmerzmittel auf 15 mg. Wie lange kann das ihr Körper mitmachen dachte ich? Wann wird es mal besser?

Ich wollte aufgeben...

Aber da habt ihr mir alle geschrieben, mir Mut zugesprochen, gesagt dass auch ihr wochenlang, Monate gekämpft habt.
Das Mandy ja auch noch nicht so alt ist...Kopf hoch etc.............

Am 2. 11 wurde dann auch noch ein Pferd bei uns eingeschläfert.
Alle sprachen davon das es human und eine gute Entscheidung war. War es auch in diesem Fall er hätte ohne Schmerzmittel (viel Kortison) nicht mehr schmerzfrei leben können.


Sprich ohne euch wäre MANDY nicht bei bei uns. Ich habe immer mit euch gecontert und gesagt es gibt viele Pferde die mit der Krankheit leben.

Vielen Dank dafür......ich wünsche euch allen eine schöne
Vorweihnachtszeit und schöne Stunden mit euren Lieben.

Danke Danke Danke Danke

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #57 - 28. November 2011 um 13:39
 
Oh das hast Du aber schön geschrieben...bin ganz gerührt!!!
Ich denke, solange Dein Pferd Dir nicht eindeutig sagt: " ich kann nimmer" solange hat es das recht darauf, dass man kämpft, so wie Du und ich und auch viele andere hier!!! Ich bin sicher, dass man es merkt, wenn es nicht mehr geht.
Ich wünsche Euch, dass jetzt stetig aufwärts geht und auch wenn mal nen schlechterer Tag dabei ist, lass Dich dadurch nicht verunsichern. Das kommt vor!!!
Und ich finde es völlig ok, wenn Du 5-10 min mit ihr läufst, so wie es geht! Lieber weniger als zu viel! Und supi, dass das mit dem Teppich so gut geht!  Smiley Die anderen Sachen werden vielelicht auch bald gehen... nicht aufgeben!!!!!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #58 - 28. November 2011 um 15:41
 
Schön das es ihr so gut geht.
Ich glaube ihr habt das jetzt gut im Griff Smiley.
Wie Jenny schon gesagt hat, ihr habt bestimmt ab und zu einen schlechten Tag, aber nicht entmutigen lassen. In dem Fall kann man wirklich sagen, wer nicht wagt, der nicht gewinnt Smiley.
Und du wirst auch merken, das euch diese Geschichte zusammen geschweißt hat. Das fällt einem aber erst so nach und nach auf (z.B. merke ich oft wie sehr mir mein süßer vertraut. Wenn andere Pferde panisch wegrennen, steht meiner da und schaut mich so nach dem Motto an: und was machen wir? ).
Wünsche euch das weiterhin alles so gut klappt und sich die süße schnell erholt.

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #59 - 09. Dezember 2011 um 21:18
 
Hallo Leute,

Heute gab es wieder neue Schuhe. Hat ganz gut geklappt. Wir haben beim Hufe machen rechts vorne ein Hufgeschwür festgestellt.
Der Schmied hat es aufgemacht. Es wurde trotzdem das Hufeisen drunter gemacht. Er meinte normalerweise würde er es nicht machen und das Pferd erstmal drei Tage stehen lassen. Bei Mandy wäre es aber besser so. Jetzt hat sie Hufeisen einen Verband und ich habe zum ersten Mal Rivanol angegossen. Der Schmied sagt soll ich drei Tage so machen. Doof ist nur das ich gar nicht sehen kann ob es dann besser wird wenn das Eisen darüber ist. Naja mal schauen....
Ansonsten geht es ihr gut.
Ich versuche mal ein paar aktuelle Fotos vom Handy einzustellen.

LG Jackyhttp://www.uploadmyfile.de/bild.php/6364,005smallQW7Y4.jpg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #60 - 09. Dezember 2011 um 21:19
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #61 - 09. Dezember 2011 um 21:21
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #62 - 09. Dezember 2011 um 21:24
 
...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 553

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #63 - 10. Dezember 2011 um 06:42
 
Schön, dass es Euch besser geht und das du den Kampf nicht
aufgegeben hast. Du hast das echt schön geschrieben, wie Du mit
ihr mitgelittet hast. Ich glaub mein Pferd verdankt auch diesem
tollem Forum sein Leben. Smiley
Abzeße sind nach oder wärend einer Rehe keine Seltenheit. Hoffentlich
heilt er ohne Probleme ab.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #64 - 17. Dezember 2011 um 21:18
 
Hallo ihr Lieben,

Mandy geht es soweit ganz gut. Wie bereits letztens erwähnt hatte sie rechts, vorne ein Hufgeschwür.  Der Hufschmied hat es bei beschlagen festgestellt. Sie lief und läuft rechts sowie schlechter als links, es ist mir daher unmöglich zu sagen ob es jetzt nur am Geschwür lag oder immer noch mit der Rehe zusammenhing. Der Hufschmied hat trotzdem wieder Rehebeschlage draufgemacht. Er sagte bei ihr ist es besser so. Andere Pferde hätte er erstmal barfuss gelassen. Wir haben dann einen Verband drum gemacht und vier Tage lang Rivanollösung angegossen. Heute lief sie wieder ganz gut, wir sind ca. 15 min. gegangen. Ich habe aber jetzt das Problem, dass ich nicht genau weiß ob dieses Hufgeschwür weg ist. Momentan beschäftige ich mich mit der Frage ob ich die Eisen  überhaupt drauflassen soll. Ich überlege ob ich die Eisen abmachen lasse und ihr die Easy Boots anziehe mit Gelpads.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #65 - 17. Dezember 2011 um 21:23
 
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? An unserem Stall sind alle anderer Meinung. Mandy hat immer Eisen gehabt. Ich denke jedoch, wenn sie diese Schuhe immer an hat steht sie weich und ich kann auch mal auf härteren Boden mit ihr gehen. Momentan gehe ich immer nur in der Halle, aber so wären vielleicht kleinere Spaziergänge möglich und diese kann ich dann in Länge und Zeit steigern.
Die Schuhe sind mit Bildern im Netz unter Easyboot RX. Was würdet ihr tun????
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #66 - 17. Dezember 2011 um 22:01
 
Puh schwierig! Ich glaube ich würde die Eisen dran lassen, denn Du brauchst das unterstützende Polster am Strahl wie es bei einem Rehebeschlag vorhanden ist.
Nach einer Rehe ist es nicht selten, dass Hufgeschwüre auftreten.
Ein Hufeisen schützt m.M. nach besser vor Hufgeschwüren, da kleine Steinchen und Dreck sich nicht so leicht durch die geschädigte weiße Linie hoch arbeiten können, wenn die weiße Linie durch das Eisen geschützt ist.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #67 - 06. Januar 2012 um 18:51
 
So hier bin ich wieder, der Urlaub ist vorbei  Griesgrämig Griesgrämig...

Mandy geht es sehr gut, sie hat heute sogar ein paar Bocksprünge in der Halle gemacht und ich hab nen halben Herzinfarkt erlitten Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd.

Ich habe mit dem TA gesprochen er rät mir von Schuhen ab, also weiter Eisen.

Nun aber ein neues Problem. Ich habe hier ja schon Mandys dicke Eiterbeule erwähnt. Sie befindet sich vorne rechts in Höhe des Ellenbogenhöcker. Leider kann ich immer noch jeden zweiten Tag Eiter entfernen und sie verhärtet sich. Die Beule ist ca. Tennisballgroß. Mein TA meint nun sie muss wegoperiert werden und dies geht nur in der Klinik. Er möchte das ich mit Mandy nach Leichlingen in die Klinik gehe. Er sagt die OP und mind. 3 Tage Aufenthalt. Habe keine Ahnung was so etwas kosten wird. Hat hier jemand schon Klinikerfahrung?? Machen die auch Ratenzahlung bis jetzt bin ich schon ca. 2500 Euro seit September los.

Ich möchte das so schnell wie möglich hinter mich bringen. Mein TA will sich wegen der Kosten erkundigen.
Das nächste Problem ist Mandy geht wohl nicht auf den Hänger.
Ich habe es noch nicht probiert. Lt Vorbesitzerin ist es aber so.
Jetzt will ich am WE mit Hängertraining starten und bin für sämtliche Tips dankbar.

Also her mit Euren Erfahrungen wie gehen eure Pferde auf den Hänger?????  hä? hä? hä?

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #68 - 06. Januar 2012 um 20:18
 
wegen der eiterbeule kann ich dir leider keine großen tipps geben. warte mal ab was der ta sagt wegen den kosten. mal ganz stumpf gefragt, hast du mal zugsalbe probiert um das ganze rauszubekommen? oder kann der TA nicht einen kleinen schnitt mit drainage machen damit das ablaufen kann?

aber bezüglich des anhängertrainings kann ich dir vieleicht weiterhelfen. wie verfressen ist dein pferdchen denn? und wie viel darfst du schon füttern? ansonsten mache ich es immer mit futter auf dem hänger (erst auf der klappe, dann immer weiter in den anhänger wandern) und keinen druck, davon wird sie wahrscheinlich schon viel zu viel bekommen haben in ihrem leben und den anhänger damit verbinden. also musst du den anhänger in ein positives gefühl umpolen und das klappt am besten mit futter. problem natürlich wenn du noch nichts füttern kannst. dann würde ich vieleicht versuchen den anhänger an eine enge stelle zu fahren so das sie links und rechts eine begrenzung hat und dann versuchen die neugier zu wecken und sie so rauflocken. und am anfang alles ohne trennwand, dann mit weitgestellter trennwand und erst wenn das alles problemlos klappt würde ich alles wieder einbauen. meistens klappt das dann auch auf dauer. und auf den anhänger sollten pferde eigentlich immer gehen, es kann ja immer mal was sein.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #69 - 06. Januar 2012 um 23:34
 
Hallo,

bist Du sicher dass das am Ellenbogen eine Eiterbeule ist??? Ist das Ding schmerzhaft? Kann es sein, dass es ein Atherom ist. Das ist sowas wie eine verstopfte Talgdrüse (kennt am evt. von der Sattellage) bzw. ein Pickel mit Talk drin. Sieht ähnlich aus wie Eiter nur ist es krümeliger. Meiner hatte sowas auch am Ellenbogen, da er immer auf dem blanken Beton gelegen hat. Bei ihm war es ca. walnussgroß und nicht schmerzhaft, aber haarlos und ab und an konnte man da den talk rausdrücken, aber nicht komplett, da der rest total hart war. Wir haben das dann auch irgendwann mal rausoperiert, aber im Stall mit lokaler Anästhesie und Sedierung. mein TA hat das mandelförmig raus geschnitten und dann wurde es wieder zusammengenäht. Karino durfte dann 2 Wochen nur Schritt ohne Sattel oder anderen Gurt gehen. dann kamen die Fäden raus und er durfte auch wieder auf Koppel und zack war die ganze Naht aufgeplatzt. Dann mussten wir warten bis es von innen heraus zusammenwächst. Er hat jetzt eine größere Narbe, aber sonst ist alles gut.
So und zum Hängertraining: wie Toni schon geschrieben hat. Mit viel Ruhe und Futter und ohne Druck muss und sollte man es hinbekommen. Wichtig ist dass man gerade auf die Rampe zu geht. Und wenn das Pferd vor der rampe stehen bleibt ist auch schonmal ok. dann kann man versuchen sie mit Futter auf die rampe zu locken und auch in den Hänger hinein. Dazu würde ich die Trennwand auch erstmal quer stellen, wenn Mandy ein Problem mit der Enge hat. Falls sie gar nicht alleine auf die Rampe geht, würde ich versuchen ihre Beine mal raufzustellen. Wichtig ist auch immer ganz viel loben, wenn sie vorwärts Richtung Hänger gegangen ist. Wenn sie mal im Hänger ist, würde ich auf alle Fälle Futter anbieten und die ersten male auch nicht gleich die Klappe oder die Stange zu machen. Erst wenn sie gelernt hat ruhig im Hänger stehen zu bleiben.
Karino geht mittlerweile alleine auf den Hänger, d.h. ich leg ihm vor der rampe den strick übern hals und er marschiert rein. Er bekommt immer was zu Fressen im Hänger und wenns nur ne handvoll Müsli ist. Früher ist er nicht so einfach eingestiegen. Da hat er mich regelmäßig die rampe runter gezogen weil er wie wild rückwärts gerannt ist. Wir haben ihn damals einfach mit zwei Longen um ihn herum verladen, aber nicht zum druck zu machen, sondern ihn einfach nach hinten einzugrenzen, denn mit Druck ging gar nichts!!! Also sprich wenn er rückwärts wollte, dann waren da halt die Longen die das nicht zugelassen haben und dann ist er vorwärts in den Hänger marschiert. Irgendwann haben wir nur noch eine longe gebraucht und mittlerweile ohne irgendwas! wenn er es eilig hat , ist er auch schonmal die Rampe hochgetrabt!
Aber diese methode kann man nur anwenden wenn man sich 100ig sicher ist dass das Pferd keine Angst vorm Hänger hat und nicht anfängt wie wild zu Toben, wenn die Begrenzung der Longen da ist. Mache steigen bei sowas oder versuchen seitlich über die rampe auszubrechen und da können sie sich schon verletzten, was das vertrauen zum Hänger dann auch nicht besser macht. Also wenn Du Zeit und Muse hast, ganz in Ruhe und Schritt für Schritt.
Gutes Gelingen
Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #70 - 07. Januar 2012 um 08:58
 
Hallo!

Du hast ja von den andern schon einige Tipps bezüglich des Hängertrainings bekommen. Wichtig ist wirklich viel Ruhe und Geduld. Ich mache mit meinen regelmäßig Hängertraining , ca 1 mal pro Monat oder so und baue es ganz einfach in die normale Bodenarbeit mit ein. Der Hänger ist auf meiner Wiese geparkt, von daher also immer zum Üben bereit Zwinkernd.

Weißt du warum sie nicht in den Hänger geht? Manchen Pferden ist es einfach unheimlig und beengt sie. Geht sie mit dir durch eine Strohballengasse? Wenn nicht würde ich das erstmal üben und erstmal nur eine niedrige Gasse aus eine Reihe Ballen bauen, dann eine zweite Reihe drüber und so weiter. Vielleicht kannst du dann noch eine Plane drüber packen, so daß ihr darunter durchgehen könnt. Das kommt dem Hängerinneren schon ziemlich nahe. Wenn ihr erst nur durchgeht, kannst du später auch üben in die Gasse rein und rückwärts wieder raus zu gehen.

Hat dein Hänger eine Rampe? Wenn sie Angst vor dem Geräusch der polternden Hufe hat, wäre eine Wippe oder Brücke super zum üben.Wichtig ist auch, das du wirklich Zeit zum Training hastn und das deinem Hotti auch zeigst Laut lachend. Nimm ein Buch mit und setz dich in den Hänger, Hotti darf vor dem Hänger stehen und sich das ganze anschauen aber nicht weglaufen. Nimm sie alos an einen Strick. Du mußt Ewig Zeit haben, irgendwann wird es ihr vielleicht zu blöd und macht einen Schritt auf die Rampe, dann loben und Feierabend machen am nächsten Tag weiter üben etc.

Hoffe das hilt dir etwas und viel Spaß beim Üben. Smiley

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #71 - 19. Januar 2012 um 18:04
 
Hallo ihr lieben, hier bin ich wieder. Mandy geht auf den Hänger  Smiley Smiley Smiley Durchgedreht Durchgedreht
Danke für die Tipps. Wir haben alles ganz langsam gemacht. Sie dürfte auch immer sofort runter, wenn sie wollte.
Nun geht sie drauf, ist auch ganz drin und bleibt kurz stehen. Dass klappt ohne Probleme.
Weil ich alles ganz langsam machen soll, habe ich den Hänger noch nicht zu gemacht.
Sollte ich das jetzt üben???
Ich denke ich belasse es jetzt so und wenn wir im Februar fahren müssen, muss sie da durch.
Sie geht fast entspannt drauf, aber sie schaut immer nach hinten. Ich habe angst, wenn ich zumache, dass ich diesen Fortschritt kaputt mache.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #72 - 19. Januar 2012 um 18:14
 
Die OP soll zwischen 1200 und 1500 Euro kosten.

@ lotts 271

Es könnte so ein Atherom sein. Es ist jetzt schon fast ganz hart aber es kommt immer noch Eiter.

Nach dem TA Wechsel bin ich sehr zufrieden und ich traue ihm. Er sagte die OP wird eine große Wunde an einer man darf es mal sagen beschissenen Stelle hinterlassen. Deswegen möchte er es nicht selbst machen. Ich soll in die neue Klinik nach Leichlingen NRW. Versuche jetzt schnellstmöglich einen Termin zu bekommen. Ich will das jetzt alles hinter mich bringen und im Frühjahr eine ganz gesunde lebensfrohe alte Mandy haben  Smiley Smiley Durchgedreht Durchgedreht Sie macht zur Zeit echt Spaß wir gehen schon fast eine Stunde spazieren, bei schlechtem Wetter wird sie ca. 25 - 35 min logiert. Viel Schritt und zwischendurch mal eine bis zwei Min. Trab.
Wenn sie frei laufen darf, macht sie oft schon ein paar Galoppsprünge.
Durchgedreht Durchgedreht
LG an alle Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #73 - 20. Januar 2012 um 08:27
 
Hallo!

Das mit dem Hängertraining hört sich doch super an Zwinkernd. Geduld bringt Rosen!
Würde jetzt trotzdem noch weiter üben, ihr etwas Heu im Hänger anbieten, damit sie sich richtig entspannt. Dann würde ich erstmal die hintere Stange einhängen und gucken, wie sie reagiert, ist sie da entspannt, dürfte die Klappe eigentlich auch kein Thema mehr sein.

Was du auf jeden Fall vermeiden solltest ist, daß wenn ihr soweit seid, daß ihr losfahren könnt, das ein ihr bekanntes Auto dem Hänger folgt. Meine Bekannte ist dem Hänger immer mit ihrem Auto hinterhergefahren und ihr Hotti hat sich die ganze Fahrt über umgeguckt, da er das Geräusch ihres Autos ja kannte. Er konnte nicht verstehen, warum sie nicht zu ihm kommt und wurde daraufhin sehr nervös. Sie macht das nun nicht mehr und siehe da, Hotti ist völlig enspannt, wenn er aus dem Hänger raus darf und guckt sich während der Fahrt auch nicht ständig um Durchgedreht.

Für die OP drück ich euch auf jeden Fall beide Daumen!!

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #74 - 20. Januar 2012 um 17:20
 
Hallo!
ja das klingt ja super super gut mit dem Hängertraining! Wie Glampi schon geschrieben hat, würde ich weitermachen. Also Heu füttern und dann mal die Stange einhängen. Wie lange bleibt sie denn so bei offener Stange auf dem Hänger stehen? Würde mal mit 3-5 min anfangen hinten zu zumachen, aber sobald sie unruhig wird, würde ich sie wieder raus lassen. Am besten Du machst das Training zur Fütterungszeit, also wenn sie Hunger hat und das Heu sie eher ruhig im Hänger hält.
Ja Ellenbogen ist eine sch.. Stelle. Machs nicht so wie ich und lass sie nach 2 Wochen auf Koppel oder Freilaufen! Warte lieber 4 Wochen, damit die Naht auch wirklich verheilt ist, sonst platzt es evt. auch auf wie bei uns.
Also wenn es ein Atherom ist, dann kommt da kein Eiter raus! Wie sieht das Zeug denn aus? Stinkt es? Mach doch mal ein Foto von dem Teil!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #75 - 24. Januar 2012 um 11:27
 
Hallo hier bin ich mal wieder  Durchgedreht

Folgendes ist passiert, als ich mit der Tierklinik gesprochen habe, bekam ich direkt einen Termin. Mandy konnte schon Sonntag angeliefert werden.
Da ich diese blöde OP schnellstmöglich hinter mich bringen will habe ich auch zugesagt.
Meine Mädels haben mich super unterstützt. Mandy wurde (nicht schimpfen jetzt) mit Banane gelockt.
Sie dürfte ja keine Banane mehr fressen, aber ich wollte ihr es so angenehm wie möglich machen.
Sie ist auch voll drauf abgefahren und wie bereits geübt auf den Hänger gestiefelt.
Meine Mädels haben schnell zugemacht.
Mandy dacht wohl  Ärgerlich und drückte ihr Hinterteil natürlich nach hinten an die Stange. Gleichzeitig versuchte sie jedoch noch vorne die Reste der Banane zu ergattern, was mir zeigte so groß kann der Stress nicht sein.
Wir haben dann auch beschlossen sofort los zu fahren. Mandy wieherte zweimal laut, war während der Fahrt ca. 40 min. aber ruhig.
Angekommen an der Klinik haben wir zuerst vorne aufgemacht und mussten sie kaum beruhigen, sie nahm sehr freundlich  Zwinkernd ihre Belohnung an.
Als ich sie vom Hänger führte hat sie mich mit Stolz erfüllt. Sie ging ganz brav hinunter und war wohl von der fremden Umgebung etwas eingeschüchtert  unentschlossen.
Ich führte sie in die Box, sie wieherte einmal als Antwort auf ein anderes wiehern, war jedoch ausgesprochen  Cool cool, was mich selbst erstaunte.
Meine angst, dass sie stark schwitzt vor Auffregung oder so hat sich nicht bestätigt.
Gestern liefen dann die Voruntersuchungen und heute findet die OP statt. Ich sitze jetzt hier zu Hause und denke ganz doll an sie.
Das Handy werde ich heute wohl nicht aus den Augen lassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #76 - 24. Januar 2012 um 20:02
 
Das Warten hat ein Ende... Sie hat die OP gut überstanden *pfreu.
Sehr große Wunde wie befürchtet, aber der Knochen war nicht in Mitleidenschaft gezogen.
Alles spricht dafür, dass der Sch..ss nicht wiederkommt.

Olè Olè, morgen fahr ich sie besuchen, mit einem schönen gebundenen Möhrenstrauß. Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #77 - 24. Januar 2012 um 22:55
 
Ja super. das klingt aber insgesamt sehr gut!
Dann drücke ich die Daumen, dass die Wunde nun schnell verheilt!
Lg jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #78 - 25. Januar 2012 um 08:59
 
Das hört sich doch gut an. Nun habt ihr es hinter euch Zwinkernd. Ich drücke euch die Daumen, dass die Wunde ganz schnell wieder verheilt. Berichte bitte weiter, wie es Mandy geht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #79 - 28. Januar 2012 um 12:08
 
Hallo Leute,

Mandy ist seit gestern abend wieder @home. Leider lief das Verladen auf dem Rückweg nicht so gut.
Nur mit Hilfe der TÄ, Sedirung, verbundenen Augen und Manneskraft haben wir sie auf den Hänger bekommen.

Sprich für das Frühjahr ist Hängertrainig mit professioneller Hilfe angesagt. Werde mir jemanden buchen.

Nun hat sie für Tage Boxenruhe auferlegt bekommen. Aber was soll ich euch sagen ein Problem kommt selten allein.
Sie webt wie bescheuert. Spielzeug und ein Boxennachbar helfen nicht.
Sie will absolute Zuwendung, am liebsten putzen aber ich kann sie ja nicht 24 h putzen.
Sie webt so stark, dass sie total verschwitzt ist.
Wenn ich gleich wieder hinfahre und sie wieder webt, kommt sie auf den Paddock zu ihrer Paddockmitbewohnerin.
Mir fällt leider nichts anderes ein.
Es könnte ja auch mal einfach sein.

Für anregende Tipps bin ich mal wieder dankbar...

Versuche mich so oft wie möglich zu melden, bin jetzt aber auch noch in der Klausurphase.

LG Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
di78
YaBB Moderator
*****
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #80 - 28. Januar 2012 um 20:07
 
hallo,
schön das sie gut zuhause angekommen ist. das verladen würde ich in ruhe üben wenn du wieder mit ihr was tuen kannst, ist doch auch ne prima und sinnvolle beschäftigung und abwechslung.
weben ist echt blöd, aber ich verstehe unter boxenruhe auch nicht unbedingt box sondern da geht doch auch nen minipaddock (vorsausgesetzt es kommt kein drack an die wunde). vielleicht noch engmaschige heunetze, obst-oder weidenzweige zum knabbern. mal nen anderes pferd daneben stellen. und vielleicht statt nur putzen ein bischen kopfarbeit wie was vom boden aufheben, hufe/beine heben wenn sie angetickt werden, bein hochhalten...
alles gute euch
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #81 - 29. Januar 2012 um 23:45
 
Hallo,

oh schade, dass sie in der Klinik nicht so gut in den Hänger gestiegen ist, aber vielleicht war einfach auch zuviel Trubel, zu viele Menschen und so ne gewisse Hektik in der Luft. Dann kann es sein, dass es dann nicht mehr klappt, wenn das noch nicht gefestigt ist/war. Ich würde einfach nochmal zu Hause üben, wie ihr es gemacht habt.
Ach ich könnte mir vorstellen, dass sein Minipaddock ok ist. Sie sollte halt nicht rumdüsen können, damit die Naht nicht aufgeht.
Ansonsten wie Di geschrieben hat: Zweige, Heunetz und ein wenige Übungen für den Kopf: Leckerchen unter nem Eimer suchen, Pylon umwerfen, Teppich ausrollen,.....vielleicht auch ne Massage.
Mach mal nen Foto von der Stelle, würde mich interessieren wie das aussieht!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #82 - 30. Januar 2012 um 10:17
 
lotts271 schrieb am 29. Januar 2012 um 23:45:
Hallo,

Mach mal nen Foto von der Stelle, würde mich interessieren wie das aussieht!
LG jenny


Ich versuche mal nen Handyfoto einzustellen, es ist aber nicht gut. Es war leider zu dunkel und ich konnte die Inneseite nicht knipsen.http://www.uploadmyfile.de/bild.php/6744,086smallGPDYO.jpg

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #83 - 30. Januar 2012 um 10:22
 
und näher......
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #84 - 30. Januar 2012 um 10:31
 
Das war einen Tag nach der OP in der Klinik. Nicht schimpfen ich war erschrocken, dass soviel Heu drin war, sie bekommt bei uns Heu im Netz und das tun wir ganz aufgelockert da rein.

Tja gestern, natürlich Sonntag war die Wunde dicker und heiß..
Morgens war noch alles in Ordnung und am frühen Nachmittag fiel uns das auf.

Wir haben sofort den TA angerufen, seine Vertreterin kam
auch.

Sie sagte es sei Wundwasser, da kein Ablauf gelegt wurde und Mandy sich ja kaum bewegt, kann es vom Körper schlecht absorbiert werden.

Mandy bekam was gegen Schmerzen und gegen eine Entzündung gespritzt.

Ein Salbe soll nun aufgetragen werden, die hilft das Wasser zu absobieren.

Morgen kommt der TA nochmal.

Ich habe wg. diesem Ablauf gefragt und sie sagte da gibt es verschiedene Meinungen. Manche TA machen es weil Wundwasser raus kann. Allerdings kann auch Dreck rein. Deshalb wird es von TÄ unterschiedlich gehandhabt.

Zum Weben sagte sie, dass es auch Stressabau sein kann. Es wird bestimmt wieder besser. Auf dem Paddock geht es auch und Mandy will immer ihre Boxennachbarin Tara bei sich haben. Taras Besitzerin ist sehr nett. Tara steht bei Mandy und ist jetzt ihre Krankenschwester  Zwinkernd Zwinkernd Zwinkernd Smiley.

Ich hoffe dass alles bald verheilt ist.

LG Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #85 - 30. Januar 2012 um 11:12
 
Oh Mann, das sieht schon gewaltig aus,aber eine fesche Rasur haben die ihr verpasst Zwinkernd.Würde sie auch auf den Paddock stellen, damit sie nicht ständig webt. Wie sauber ist denn der Paddock? evtl. kannst du die Wunde etwas abdecken mit einer Kompresse oder so, damit kein Dreck dran kommt. Wenn sie in der Box steht würde ich das auf jeden Fall aber wieder abmachen, damit Luft dran kommt.
Kannst du die Stelle denn berühren oder rastet sie da aus? Was für eine Salbe sollst du denn auftragen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #86 - 09. Februar 2012 um 14:00
 
So jetzt gleich mal zum Stall..

Heute kommt der TA und entfernt die Klammern. Morgen kommt der Schmied.

I hope......das wir dann endlich mal wieder spazieren gehen können.

Das wird bestimmt ne` harte Nummer, ein Pferd was nahezu  5 Monate stand, in dem Alter wieder fit zu bekommen.

Ich werde berichten.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #87 - 09. Februar 2012 um 14:22
 
das klappt bestimmt Smiley.
Ihr habt ja Zeit. Bei Don dauert das wegen seiner Lunge auch immer ewig.

lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #88 - 09. Februar 2012 um 14:56
 
Drücke die Daumen, dass es klappt. Wie sieht die Wunde denn aus, ist sie immer noch dick?
Laßt euch doch Zeit, hauptsache sie spackt nicht rum, weil sie so lange gestanden hat Zwinkernd.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #89 - 09. Februar 2012 um 23:41
 
Hallo,
wow das Ding ist ja echt groß gewesen. Bei Karino war das aber an der gleichen Stelle, nur nicht so groß.
Und wie gings so bis jetzt? Hoffentlich hält die naht und geht nicht auf wie bei uns damals.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #90 - 23. Februar 2012 um 04:40
 
Hallo ihr Lieben,

sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Die Wunde ist jetzt gut verheilt. Wir hatten erst leichte Probleme, sie schwoll an und Wundwasser sammelte sich.

Gestern war die Abschlussuntersuchung. Mandy ist wieder fit. Ich darf sie jetzt bewegen. Habe sie sofort in die Halle gepackt, sie hat 10 min. getobt  Durchgedreht Durchgedreht das war total schön...

Wir haben beschlossen ihr jetzt 1 Tablette Prascent zu verabreichen sie hat ja bisher ein einviertel Tablette bekommen.

In ca. 2 Monaten werden wir einen erneuten Bluttest machen.

Jetzt werden wir uns im Frühjahr erstmal fit machen.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #91 - 23. Februar 2012 um 04:43
 
Noch eine Frage, sie betrifft mich Gott sei Dank nicht.

Wir haben z.Z. einige Pferde mit hohen Leberwerten am Stall, es sind mehrere Tiere betroffen.

Sie nehmen ab und sind nicht ganz so fit wie sonst.

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.
Was könnten die Ursachen sein????
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #92 - 23. Februar 2012 um 08:40
 
Hallo, meine beiden haben auch immer wieder mit erhöhten Leberwerten zu kämpfen. Warum? Keine Ahnung, konnten noch keinen Grund feststellen. Futter, Wasser sind in Ordnung. Keine Giftpflanzen auf der Wiese oder im Heu. Griesgrämig

Mein TA sagte aber, daß das völlig ok ist, solange die Pferde abnehmen. Der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und Giftstoffe müssen raus, das schafft die Leber dann oft nicht. Bekommen die Pferde denn irgendwas um die Leber zu unterstützen? Habe mit Mariendistelsamen gute Erfahrungen gemacht. Das Mittel vom TA brachte irgendwie nix, war glaub ich Legaphyton von Equistro.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #93 - 23. Februar 2012 um 08:48
 
huhu,

ich dachte eben auch zuerst ans heu! gerade wenn mehrere pferde aus einem stall betroffen sind! habt anderes heu bekommen?
gab es eigentlich einen bestimmten grund, warum die pferde untersucht wurden, d.h. bluttests gemacht wurden?

und bzgl. mariendistel schließe ich mich carola an  Smiley

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #94 - 23. Februar 2012 um 08:49
 
hab es gerade gelesen  Augenrollen (sorry - das alter)  Laut lachend
die pferde nehmen ab und sind nicht so fit wie sonst...

mit würmern gibt es keine probleme?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #95 - 23. Februar 2012 um 13:30
 
Das haben wir bei uns am Stall auch gelegentlich.
Es wurde nie eine Ursache bei uns gefunden. Aber es gab schon die wildesten Vermutungen...von Wasserandern bis verschimmeltes Stroh (welches mein Pferd nur zu fressen bekommt und seine Leberwerte sind ok.)
Ich habe da so eine Theorie.
Wir haben sehr nahrhaftes Heu, und betroffen sind eigentlich immer die Pferde, die zusätzlich jede Menge Müsli bekommen obwohl bei uns kein Pferd wirklich arbeitet. Wenn sie dann vom TA auf Diät gesetzt werden, also nur Heu und Stroh wird es dann besser. Sobald sich die Leber wieder erholt hat, bekommen sie dann wieder Müsli, weil ja so dünn und rate mal was passiert....

Aber Mariendistelsamen und ich glaube Artischoke helfen gut dagegen Smiley
LG
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #96 - 23. Februar 2012 um 22:13
 
Hallo
ich hab auch gleich an schlechtes Futter gedacht. Oder evt. auch ein Infekt, welcher bei Euch im Stall rum geht.
Dass die Pferde bei erhöhten Leberwerten unfit sind, ist völlig normal. Wenn Pferde Leberprobleme haben, gehts denen gar nicht gut: sind müde, abgeschlagen, apathisch.
Als meiner hohe Leberwerte hatte ist er als ich die Boxtür aufgemacht habe auf Paddock gerannt...das hat der sonst nie gemacht und macht er jetzt auch nicht mehr...normalerweise wollte er gleich zur Box raus und was tun.
Mariendistel ist sehr gut, Artischoke auch, Löwenzahn und Fenchel ist auch noch  gut. Man kann auch das Leber- und Nierenfutter von St. Hippolyt "Metadiät" eine Zeit geben statt das normale Kraftfutter. Da sind die Kräuter auch drin. Ich finde das Futter gut! Ist aber nicht unbedingt was für Rehekandidaten!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #97 - 28. Februar 2012 um 10:40
 
Hallo Leute,

Danke für die zahlreichen Antworten. Zunächst ist es bei zwei Pferden aufgefallen, daraufhin haben mehrere einen Bluttest machen lassen. Folglich mussten mind. 6 Tiere behandelt werden. Bei zwei waren die Leberwerte sogar bedenklich. Wir hoffen, dass es sich jetzt wieder einrenkt und es an der Silage lag, die auch teilweise gefüttert wird.

Gut das Mandy immer Heu bekommt   Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht.

Wir gehen jetzt schon seit einigen Tagen mind. eine Stunde spazieren.
Dank Tensovelgel (oä) ist auch die Beule nach der OP deutlich abgeschwollen.

Ich werden mal ein paar aktuelle Fotos von ihr machen und hier reinstellen.

Mit TA abgesprochen haben wir jetzt die Prascent Dosis reduziert. Sie bekommt jetzt eine Tablette statt  eine und einviertel.  Bei einer werde ich es auch belassen. Ich hoffe sie kommt damit klar. Ich dachte je weniger desto besser, vor allem wenn sie noch mind. 10 Jahre lebt. In ca. 2 Monaten, werde ich dann neue Bluttests machen lassen.

Das war es erst einmal.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #98 - 28. Februar 2012 um 12:17
 
Huhu,
das hört sich doch super an bei euch. Ja, mach bitte mal Fotos....bin schon gespannt, wie die Wunde nun aussieht. Auf den anderen Bildern fand ich es schon erschreckend.

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #99 - 14. März 2012 um 20:46
 
Hallo Leute,

was lange währt wird endlich gut, hoffe ich. Ich versuche mal aktuelle Fotos von gestern hochzuladen.

Es folgt zunächst eine Ganzansicht von meinem Dreckspatz. Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #100 - 14. März 2012 um 20:48
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #101 - 14. März 2012 um 20:52
 
So einmal die ganze Ansicht, sie ist leider ein Dreckspatz....
Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Nun die OP Stelle von nah.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7131,326smallPS5IP.jpg



Die Beule könnte kleiner sein...aber ich befürchte ganz wird sie nicht mehr weggehen.


Cool Cool Cool Naja ich kann die Maus dann halt leider nicht mehr für Tausende, Millionen Euro verkaufen *lach.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #102 - 14. März 2012 um 20:53
 
Nun mal die Vorderhufe, die Ringe sind echt mächtig, da sieht man mal wie schlimm sie dran war. Hinten hat sie auch Ringe aber ganz leichte.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7133,324smallBYHZ9.jpg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #103 - 14. März 2012 um 21:17
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #104 - 15. März 2012 um 10:56
 
Hey, das sieht ja echt super aus!!! Zwinkernd Wenn man die anderen Bilder dagegen sieht, ist das Ergebnis doch super.
Wie du willst sie verkaufen???? Schockiert/Erstaunt Meine Jungs wären auf ne hübsche Scheckendame bestimmt scharf Cool.
Frag mich grad, wo du einen Dreckspatz siehst, kenne da ganz andere Bilder Zwinkernd

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #105 - 17. März 2012 um 00:13
 
Hey,
also ich seh auch keinen Dreckspatz!!!  Smiley
Die OP-Stelle sieht ja gut aus. man sieht gar nicht viel mehr davon.
Die Rille in den Hufen ist echt krass, aber es kommt von oben ja ganz gut nach, oder?
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #106 - 03. April 2012 um 22:05
 
Hallo ihr Lieben,

@ Dreckspatz ..... ihr müßt sie ja nicht jeden Tag putzen. Smiley Smiley Smiley

Erst mal Sorry, dass ich so selten hier bin. Ich schreibe bald wieder Klausuren, habe die Maus und muss auch noch irgendwie meine normale Arbeit erledigen. Da ich schon älter bin brauche ich mehr Lernzeit *lach. Ich kann nur jedem abraten mit über 30 noch mal die Schulbank zu drücken.

Aber dafür läuft es mit der Maus super wir reiten schon oft ca. eine bis zwei Stunden gemütlich aus, Unterricht hatten wir schon und longiert wurde auch schon. Ist zwar noch etwas steif, aber sie ist willig und zeigt mir auch das es o.K. sind.  SmileyLetzten Donnerstag waren die Hufe wieder dran. Sie bekommt weiterhin den Rehebeschlag. Meine Hufschmiedin befürchtet, dass wir Probleme bekommem, wenn die Rillen unten rauswachsen.

Am Osterwochenende ist wieder Hängertrainig angesagt. Ich kann es der Maus leider nicht ersparen aber wir ziehen am 21. April um. Sie kommt in einen kleinen  (Mini) Privatstall. Bekannte von mir haben einen Hof und vier eigene Pferde / Ponys eins auch mit ECS. Da sie selber über Weiden verfügen, darf ein Teil total abgegrast und mehr Sand/ Erde als alles andere sein. So kann ich Mandy auch über die Sommermonate artgerecht mit anderen Pferden halten. Die anderen müssen alles Plattmachen und dann dürfen die ECS Pferde auch mal  Zwinkernd Smiley Zwinkernd.

Wir werden regelmäßige Tests durchführen.

Drückt die Daumen für den Umzug, scheiß Hänger aber auch hä? hä? hä?.

Das schaffen wir auch noch und dann den ganzen Sommer Hängertraining, Hängertraining .........

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #107 - 03. April 2012 um 22:08
 
GLAMPI schrieb am 15. März 2012 um 10:56:
@ Carola.....Wie du willst sie verkaufen???? Schockiert/Erstaunt Meine Jungs wären auf ne hübsche Scheckendame bestimmt scharf Cool.
Frag mich grad, wo du einen Dreckspatz siehst, kenne da ganz andere Bilder Zwinkernd

LG Carola


Ich werde sie natürlich nicht verkaufen.... Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht ich denke für Tausend Billionen einen Käufer zu finden, wird nicht einfach.
Aber danke dass du sie nehmen würdest *lach....

Zum Putzen würde ich sie mal abgeben, aber mehr nicht  Zwinkernd Zwinkernd

Lg Jacky

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #108 - 03. April 2012 um 22:16
 
Smiley Smiley Smiley
Ein Billion, kein Problem!

Tausend Billion? Neeeeeee...... Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #109 - 03. April 2012 um 22:18
 
Wann war denn die Rehe? Ist Reiten nicht noch ein bisschen früh? Vor allem 1-2 Stunden?

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
ponyx
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 927

Hannover, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #110 - 04. April 2012 um 22:30
 
ui, also wenn du noch lange was von der süßen haben willst, dann würd ich die reiterei auf eis legen, bis der huf komplett gesund nachgewachsen ist... ich kanns verstehen wenn es eilt, aber geduld nach ner rehe zahlt sich wirklich aus!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
attilla
Moderator
Offline


Meine große Liebe


Beiträge: 2107

Trier, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #111 - 05. April 2012 um 09:00
 
GLAMPI schrieb am 15. März 2012 um 10:56:
Frag mich grad, wo du einen Dreckspatz siehst,
kenne da ganz andere Bilder
Zwinkernd
LG Carola


Ich auch....  Zwinkernd

...

LG Moni

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #112 - 18. April 2012 um 13:53
 
Huhu,

da kann ich sagen ok dass sind wirklich Dreckspatzen  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht.

Bzgl. des reitens, Mandy hat auch EMS, Bewegung ist für sie lebenswichtig.

Das Reiten besteht zu 90 % aus Schritt gehen. Es tut ihr gut. Sie will von sich aus mal traben oder galoppen. Galoppieren will sie immer von alleine, wenn ich sie frei laufen lasse. Es dauert nicht lange an, aber ich lasse sie.

Sie ist ein reines Freizeitpony, sie selbst bestimmt das Tempo ich glaube einfach sie weiß selbst was gut für sie ist. Wenn ich mal Reitunterricht nehme, dann ist es immer eine Einzelstunde, die jetzt immer darauf abzielt sie zu gymnastizieren und meine Reitlehrerin zeigt mir wie ich sie schonend und altersgerecht reite.

Ihre Rehe war im September, sie war lange krank und ist über zwanzig Jahre alt. Durch ihr EMS werde ich sie nie Gnadenbrotmäßig einfach irgendwo hinstellen können.

Würde ich sie nicht leicht arbeiten / beanspruchen, dann hätte ich sie direkt in den Himmel lassen können. Ich verstehe eure Sorgen, aber ihr müsstet sie sehen. Endlich wieder ein wenig Muskeln. Sie hatte nichts mehr und je länger man wartet, desto geringer werden die Chancen sie auch wieder aufzubauen.

Smiley Smiley Smiley Sie hat wieder richtig Spaß am Leben. Und ihr könnt mir glauben sie ist mein Kuschelpony, wenn ich so wenig arbeiten müsste wie sie, dann wäre ich glücklich.

Ich werden noch mal aktuelle Fotos machen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #113 - 22. April 2012 um 16:37
 
Hallo Leute,

es ist vollbracht, Mandy ist gestern umgezogen. Dank meiner tollen RB einer Freundin, ist sie nach ca. 25 min. sogar von alleine auf den Hänger gegangen.

In ihrer neuen Box scheint sie sich wohl zu fühlen. Nachmittags steht sie auf einen Matschepaddock neben den anderen. Diese stehen auf einer im Winter, zerstörten Wiese ohne Graß  Smiley Smiley Smiley. Sie beschnuppern sich schon freundlich über die Litze. Ich werde dies noch eins, zwei Tage machen und dann werden wir mal schauen, ob sie in ihre neue kleine Herde momentan 4 Ponys eine Warmblutstute kann.

Sie ist ruhig wenn sie alle sieht. Beim Rausbringen, muß sie mit der Gruppe gehen, sonst schiebt sie Panik und denkt sie darf mit den anderen nicht mit. Habe dieses WE auch nichts weiter mit ihr gemacht.

Ich hoffe das ich sie morgen in Sichtweite der anderen mal putzen und ein wenig herumführen kann. Am Mittwoch habe ich einen Mitstreiter gefunden und wir werden mal zusammen spazieren gehen. Zumindest schon mal die ganz Nahe Umgebung vom Stall erkunden.

Ich hoffe sie spielt mit ....

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #114 - 22. April 2012 um 16:48
 
so versuche es mal wieder mit Bildern...http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7484,008small018OS.jpg


Natürlich keine Wiese  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht, aber so schön grün könnte es aussehen.... *lach

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7485,009small187L9.jpg

...so sieht es natürlich aus, ich hoffe es hat geklappt die Bilder sind von heute es hat leider immer wieder geregnet....
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #115 - 26. April 2012 um 21:42
 
Hallo!
Die Bilder sind ziemlich weit weg, aber sie sieht sehr knochig aus. Stimmt das?
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #116 - 27. April 2012 um 19:33
 
Ich stelle mal von heute eins rein.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7504,017smallU4GU5.jpg

ich hoffe doch sie ist nicht zu dünn...
aber schlank soll sie ja sein  Augenrollen Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #117 - 27. April 2012 um 19:39
 
Heute habe wir mit meiner RB (auf dem Foto) zuvor zu sehen, die neue Gegend erkundet. Zwei Menschen ein Pferd, Mandy war erstaunlich relaxt..
Morgen wollen wir sie zu den anderen stellen.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7507,013FI6GG.jpg

..das bin ich mit der Maus...... Smiley

und das noch mal mein RB heute....

...


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #118 - 27. April 2012 um 23:41
 
Hallo,
nein finde sie doch nicht zu dünn...würde sagen genau richtig!  Smiley
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #119 - 29. April 2012 um 21:38
 
Hallo ihr Lieben,

Lagefortbeschreibung  Smiley Smiley Smiley:

Mandy geht es fantastisch, der Umzug war das Beste was ich machen konnte. Seit gestern steht sie in ihrer neuen Herde.
Seit September endlich wieder andere Ponys. Die Zusammenführung lief so toll ich kann es immer noch nicht glauben. Nach ca. 2 Std. hat sie sich schon inmitten der Herde gewälzt.
Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht ja sie hat wieder Spaß..
Wie ihr schon gesehen habt, haben wir zuvor schon die Gegend erkundet, toll ist es dort. 

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,7512,009smallUCSQJ.jpg

Und so sieht der EMS und ECS / der nur ECS (mit im Bild) und der nur EMS Bereich aus.

Tja garnicht so einfach eine artgerechte Unterbringung, ohne Weide bzw. absolut rationiert max. 2 Std. am Abend (wenn die Wiese durch die anderen abgegrast ist, zu finden.

Ich hoffe sie wird noch lange "gesund" bleiben, aber ich gebe mein Bestes. Im Juni mache ich wieder einen Bluttest. Kann aufgrund der Kosten nicht ständig testen, werde aber versuchen 2 x im Juni und Dezember regelmäßig zu testen.

LG erstmal von Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #120 - 29. April 2012 um 22:00
 
Das hört sich ja nett an für Dein Pferd! Schön, dass Du einen so tollen Platz gefunden hast.

Ihre Figur finde ich auch gut Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #121 - 25. Mai 2012 um 08:29
 
Guten Morgen und alles Liebe und Gute zum Geburtstag!!!
Laß dich schön feiern und genieße den Tag. Smiley Smiley Smiley

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #122 - 25. Mai 2012 um 08:45
 
Alles Liebe & Gute auch von mir! Genieße den Tag und mach etwas schönes Cool

Wir wärs mit einem Sektfrühstück  Smiley Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #123 - 25. Mai 2012 um 12:05
 
happy birthday to youuuu !!!

Smiley Smiley Smiley

feier schön bei diesem tollen wetter!!!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #124 - 25. Mai 2012 um 22:36
 
Fast verpasst!......  Smiley
Happy birthday!
...

Feier schön!
Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #125 - 26. Mai 2012 um 00:33
 
....und verpasst!


Aber trotzdem alles liebe nachträglich, hoffentlich hattest Du einen schönen Tag!

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #126 - 17. Juli 2012 um 03:32
 
Hallo Ihr Lieben... Mandy und ich wir müssen uns mal dringend wieder melden.

Uns geht es super super gut. Mandy fühlt sich sauwohl in ihrer neuen  Herde.

Krankheitsmäßig merkt man eigentlich garnichts mehr. Die Ringe in den Hufen müssen jetzt nur noch ganz raus wachsen.

Sie wird ca. 5 x die Woche für ca. eine Stunde im Gelände geritten (hauptsächlich Schritt wg. der Hufe) aber so wie es aussieht ist sie wieder die Alte.

Ich werde bald mal wieder aktuelle Fotos einstellen.

Sie darf immer von 19:00 h bis 21:00 Uhr auf die Weide (durch Rinder abgegrast) ansonsten steht sie ab morgens 09:00 Uhr mit ihren Kumpels auf dem Riesen Matsche Paddock.  Ich hoffe das wir nie wieder etwas mit Rehe zu tun haben werden. Mein Hufschmied ist begeistert, er sagt von Trachtenfußung oder so ist nichts mehr zu sehen  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht. Ich denke noch ca. 3 x beschlagen dann sind die Ringe weg.

Zu Futtern gibt es Möhrenscheiben, 200 gr. Equigard 150 gr. Natures Best (Pavo) und ca.100 gr. unmellassierte Rübenschnitzel, sie findet alles lecker und nimmt auch morgens brav ihre Prascent Tablette.
Wir sind sehr optimistisch und freuen uns auf die nächsten mind. 10 Jahre  Durchgedreht Durchgedreht

LG von Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #127 - 10. August 2012 um 04:17
 
Hallo ihr lieben, ich verabschiede mich in meinen wohlverdienten Urlaub.

Aber nicht ohne noch ein paar super Nachrichten dazulassen.

Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Mandy geht es klasse und sie bekommt jetzt noch ne neue Aufgabe.

Sie wird Oma  Smiley Smiley Smiley zwar nicht die Eche aber immerhin.

http://www.mountain-hill-farm.de/zucht/index.html

Unter diesem Link könnt ihr euch Mandys zukünftige Begleiterin anschauen.

Ich freu mich schon im Oktober zieht sie zu uns.

Lg Mandy & Jacky

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #128 - 10. August 2012 um 07:49
 
Glückwunsch!  Smiley das ist ja eine wirklich tolle Zeichnung! Wünsche dir ganz viel spaß mit dem Nachwuchs! Smiley
(im Quasselforum gibt es eine Rubrik "Unsre gesunden Pferde" da kannst von Zeit zu Zeit mal von der kleinen berichten! Ich würd mich freuen!) Zwinkernd

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #129 - 10. August 2012 um 07:50
 
Das hört sich ja super an bei Euch! Toll!

Ich wünsche Dir einen schönen erholsamen Urlaub!

Magst Du nicht ein Tagebuch anlegen? Wir verschieben dann diesen Bereich dorthin. Dann kannst Du dort Deine Einträge machen; wir anderen schreiben dann nur noch im Fragen-Thread.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #130 - 10. August 2012 um 08:36
 
Schön, dass es euch so gut geht!!!
Wünsche dir auch einen super tollen Urlaub, erhol dich gut!

Lg Carola Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
di78
YaBB Moderator
*****
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #131 - 10. August 2012 um 21:38
 
hallo,
oh gott die kleine ist wunderwunderwunderschön.
herzlichen glückwunsch dazu und einen schönen urlaub
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #132 - 11. August 2012 um 21:29
 
Hallo,

ist die Kleine süss!  Kuss Kuss Kuss

ich wünsche Dir einen schönen Urlaub!

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #133 - 28. September 2012 um 19:18
 
Hallo ihr lieben,

Mandy geht es super  Smiley Smiley Smiley. Wir warten auf das Fohlen und genießen den Herbst.

Ich hänge mal ein ganz aktuelles Foto von Mandy und meiner Reitbeteiligung, die stolze Fohlenbesitzerin an Smiley Smiley Smiley.

Das Foto ist von heute, das Fohlen kommt nächste Woche Mittwoch. Dann habe ich wieder was zu erzählen und versuche auch öfter hier rein zu schauen. Smiley Smiley Smiley

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,9236,3654147218852280275484766020nNBXHH.jp...

Lg Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #134 - 03. Januar 2013 um 11:36
 
Hallo ihr Lieben Forumleutchen..... Durchgedreht

Ich wünsche euch erst mal allen ein frohes, gesundes neues Jahr für euch und eure lieben Vierbeiner.

So nun mal die Statusmeldung: Mandy und unserem kleinen Zuwachs April geht es gut. Der ganze Regen nervt nur etwas.

Aber natürlich habe ich auch wieder ein kleines Problemchen. Mandy ist natürlich sehr futterneidisch uns meckert, zickt in ihrer Box rum, dass sind wir ja beim fressen gewohnt  hä? Nur neuerdings bekommt sie scheinbar mitten in der Nacht solche rumzickattacken. Sie bollert dann wie bescheuert vor die Boxenwand und ich weiß nicht warum  Griesgrämig. Jeden Tag kommt sie auf den leider sehr matschigen Wiesenteil. Sie wird fast täglich eine Stunde bewegt (reiten oder spazieren gehen) hauptsächlich Schritt da wir ins Gelände müssen und noch keinen Platz haben.

Sie hat von Anfang an eine Aussenbox und nur einen Nachbarn mit dem sie sich eigentlich versteht. Ist das Altersstarrsinn. Wir wollen nun noch eine neue Box bauen ohne seitliche Nachbarn, sondern unmittelbar gegenüber aber ob das hilft. Ich hatte schon überlegt die Box mit Gummimatten zu verleiden aber die Stallbesi hat Angst das dann die Holzlatten drunter faulen könnten.

Eigentlich gibt es schlimmere Probleme als ein Drachen in der Box, nur da auf dem Hof auch noch Menschen leben die von ihren nächtlichen Attacken geweckt werden ist es doch ein Problem. Ende des Monats ist TATermin (impfen, Zähne) da werde ich auch mal um Rat fragen.

Hat jemand mal ein ähnliches Problem gehabt? Und wenn ja, ne Lösung gefunden.

So das war es erstmal wieder. Versuche mal nen aktuelles Schneefoto einzustellen.

Lg Mandy & Jacky


http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,10135,image4Y2PE.jpg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #135 - 03. Januar 2013 um 11:59
 
Hm, ich kann leider nur das letzte Bild sehen? Ist dass das Fohli? Sieht so riesig aus  Schockiert/Erstaunt Sehr hübsch Kuss

Gibt es die Möglichkeit, ihr ein Paddock zu bauen? Vielleicht wäre das etwas Abwechslung und sie kommt nicht auf so "doofe" Ideen.
Vielleicht kannst Du auch ihr Heu in Netze stopfen, dann ist sie lange beschäftigt und klopft evtl. nicht beim Nachbarn Augenrollen
Ich denke solche Unarten bei Boxenhaltung sind sehr zu beseitigen unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #136 - 03. Januar 2013 um 12:10
 
Hallo Natalie,

hat auch nur ein Foto gekappt  Durchgedreht. Sie hat ja im Prinzip tagsüber Bewegung auf einer großen Matschewiese mit den anderen zusammen. Abends kommt sie in die Box und hat ein volles Heunetz drin.Morgens bekommt sie auch eins, was ich Tags zuvor vollmache. Sie hat einen Salzleckstein und auch immer etwas Stroh zum knabbern in der Box.

Gegen 11 Uhr nach dem Frühstück geht es raus. Gegen 15:30 h gibt es Besuch und Beschäftigung ab 17:30 h ist wieder Box angesagt. Man hoffentlich ist bald Sommer dann dürfen sie viel länger raus Durchgedreht.

lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #137 - 03. Januar 2013 um 12:13
 
Hallo, eine Stunde spazierengehen täglich lastet ein Pferd nicht aus, ihnen wird langweilig, und sie gewöhnen sich solche Unarten an. Du kannst Gummimatten dranmachen, wenn es nicht mehr bollert lassen es die meisten Pferde bald von sich aus sein, und Du kannst die Matten wieder entfernen. Allerdings würde ich es erst mal mit auspowern versuchen, auch viel "Kopfarbeit" machen, lg
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #138 - 03. Januar 2013 um 12:16
 
die stehen dann aber schon recht lange in der Box, klar, das ist natürlich langweilig für sie.
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #139 - 03. Januar 2013 um 12:25
 
cheyenne schrieb am 03. Januar 2013 um 12:16:
die stehen dann aber schon recht lange in der Box, klar, das ist natürlich langweilig für sie.



Da geb ich dir recht  Smiley aber so ist es leider Wiesen müssen geschont werden und dieses Jahr ist echt Mistwetter. Der Stall ist erst letztes Jahr gebaut worden. Ein Platz und so kommt erst noch, da könnte man sie ja mal rennen lassen.  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #140 - 03. Januar 2013 um 12:32
 
das ist echt nicht so toll, ist das dann immer so wenn schlechtes Wetter ist, dürfen die Pferde nicht raus? Also, ehrlich gesagt, das wäre nix für mich unentschlossen   ja, ein Platz zum rennen wäre nicht schlecht, nur lastet sie das auch nicht aus.
Und wenn sie sonst nicht groß bewegt werden, ist da das Verletzungsrisiko erhöht, weil sie dann...natürlicherweise...ihre Energie loswerden wollen/müssen und dann rumflitzen und rumhampeln, mit Kaltstart. Wie gesagt, keine erfreuliche Situation für die Pferde. Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #141 - 03. Januar 2013 um 12:46
 
Hm, 18 Stunden Boxen-Haltung für ein Lauftier ist wirklich nicht optimal unentschlossen
Ein Pferd kommt damit klar, ein anderes langweilt sich und fängt an Macken zu entwickeln.

Für mich käme das auch nicht in Frage Smiley

Selbst wenn ihr sie noch länger bewegt, die Stehzeit ist einfach zu hoch
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #142 - 03. Januar 2013 um 13:02
 
Ich habe sie erst zwei Jahre im alten Stall kam sie auch nur tagsüber im Winter raus auf einen ca. 35 qm Paddock mit einer anderen alten Stute. Hier ist es eine ganze Wiese 50 m x 70 m die sie im Winter nutzen dürfen in ihrer kleinen Herde. Sie dürfen nur nicht auf die anderen Wiesen da nichts gefroren ist. Ich habe euch die schlechtesten Zeiten aufgeschrieben an nem Tag wie heute. Die stehen eh nur im Matsch, reitet ihr bei solchem Wetter zwei bis drei Stunden?  Sie werden immer reingeholt wenn es dunkel wird. Bald ist es ja länger hell und morgens zwischen 09:00 h und 11:00 Uhr rausgebracht. Ich bin ja nicht immer dabei.

Das ist hier fast überall hier so. Ich weiß es geht immer besser. Ich kenne Ställe da kommen sie nur 2 h raus oder so. Mein Dilemmer ist der Stall muss auch im Sommer passen sprich Herde,viel Auslauf aber keine Wiese. Das muss man erstmal finden. Man kann leider nicht alles haben Kuss.

Ich will aber auch nichts beschönigen, hätte ich nen tollen Offenstall, ohne Wiese und nen großen tollen trockenen Steppenboden mit anderen tollen Pferden die auch keine Wiese  haben dürften, eine Riesenhalle für Regentage, hätte ich das Problem nicht  Smiley Smiley Smiley Smiley Smiley.
Ich sag euch dann Bescheid vielleicht zieht ihr ja zu mir. Oder kennt jemand so einen Stall in meiner Nähe Ennepe - Ruhr Kreis  Zwinkernd.

Ich danke für eure Anregungen, dies soll auch nicht sarkastisch klingen, es soll nur zeigen es ist halt auch nicht einfach mit EMS und ECS eine artgerechte Haltung zu finden.

Lg Jacky

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #143 - 03. Januar 2013 um 13:12
 
Erst mal, ja wir reiten auch bei schlechtem Wetter 2-3 Stunden Zwinkernd, und sooooogroß ist die Wiese auch wieder nicht Zwinkernd Zwinkernd natürlich kann man nicht alles haben, und natürlich ist es woanders vielleicht noch schlimmer, grade deshalb würde ich alles versuchen, das es meinen Pferden eben richtig gut geht, und mich da nicht an anderen orientieren. Das ist allerdings rein meine persönliche Meinung, wenn ich mir Pferde halte, dann sollen sie auch Artgerecht gehalten werden. Nicht böse sein, aber 18 Stunden Box ist halt mal nicht Pferdegerecht. Kuss
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #144 - 03. Januar 2013 um 21:23
 
Weiss net aber irgendwie sagt mir mein gefühl, das es nicht an den 18 std. in der Box liegt. Wenn ich das richtig verstehe hat sie das ja früher nicht gemacht. Haut sie mit vorne oder hinten gegen die Wand?
Könnte es doch am nachbarn liegen?
Lg jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #145 - 04. Januar 2013 um 12:39
 
Hallo Jenny,

Es fing vor ca. Zwei Monaten an. Sie steht seit April mit ihrem Nachbarn zusammen. Sie stehen in der Herde auch draußen zusammen. Sie war schon immer futterneidisch und giftet beim Fressen egal wer da stehen würde Augenrollen. Jedoch nach dem Fressen aus dem Trog haben sie sich an ihre jeweiligen Netze gestellt und gemümmelt.

Laut der Stallbesitzerin bekommt Mandy aber alle paar Nächte einen Spleen. Sie hat dann am nächsten morgen ihre ganze Einstreu an die Boxenränder verteilt (dick Holzspäne mit Stroh gemischt) dass sie mittig nur noch den blanken Beton hat.  Und dann bollert sie für ca ein viertel Stunde herum und schlägt dabei mit ihrer Hinterhand vor die Boxenwand zum Nachbarn.

Jedes einzelne Brett hat schon was abbekommen. Wir haben erst ein Tier oder so vermutet, da mal ein Heunetz beschädigt war. Aber die anderen sind alle ruhig. Und das dies ne Maus auslösen könnte kann ich mir nicht vorstellen.

Ich werde jetzt erstmal das Stroh wieder weglassen. Sie hatte vorher wegen ihrer Erkrankung keins. Aber weil es Winter ist und ich sie ja mehr beschäftigen wollte habe ich etwas drunter getan. Vielleicht pikst sie es ja. Sie ist bei Fliegen ja auch extrem fühlig.

Sie ist aber jetzt über ein Jahr nach Sept. 2011 Rehefrei trotz EMS und ECS  Augenrollen Augenrollen Augenrollen

Sie bekommt morgens und abends ein Heunetz abends ca. 4 kg trocken morgens ca. 3 kg.

Morgens gibt es ca. 200 gr. Equigard, 50 gr. Natures Best von Pavo, 3 getrocknete Hagebutten  und ein paar Stückchen Möhren wo ihre Prascent Tablette eingebaut wird.


Abends bekommt sie ebenfalls 200 gr. Equigard, 50 gr. Natures Best mit ca. 200 gr. aufgeweichten Kwik Beets, 3 getrocknete Hagebutten und etwas Bierhefe.

Sie kommt damit scheinbar sehr gut zurecht und muß nun wahrlich nicht zusehen beim fressen. Nur Mash kann ich ihr leider nicht bieten. Da wird sie richtig grantig wenn ihr Nachbar es bekommt. Ich versuche schon das sie es nicht mitbekommt aber ich bin leider nicht immer am Stall.


Zum Fellwechsel gibt es dann immer noch etwas Leinöl. In der Box hat sie noch einen normalen Salzleckstein. Einen Spielball hatte ich mal drin aber den nimmt sie nicht zur Kenntnis. Naja ist ja auch schon ne Oma  Cool.

Vielleicht hat ja die Tierärztin noch ne Idee.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #146 - 04. Januar 2013 um 12:43
 
Wie ist dir das aufgefallen? Ist die Box durchwühlt, hörst du es oder hat es jemand gesehen?
Eigentlich ist die genaue Frage, weißt Du ob sie mit den Vorderbeinen oder den Hinterbeinen tritt?
Und hat sie evtl. Mauke?
Meiner hatte das als er kam. Es hat 1 Jahr gedauert bis es auffiel, das er mit den Hinterbeinen Nacht an die Boxenwand tritt. Tagsüber war davon nichts zu sehen. Nur das er hinten ganz leichte Mauke hatte.
Des Rätsels Lösung war, er hatte Milben in der Fesselbeuge.
Durch den Juckreiz treten die betroffenen Pferde an die Wand.
Es handelt sich dabei um Grabmilben, die sieht man so nicht.

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #147 - 04. Januar 2013 um 13:12
 
Hallo Yvonne,

danke für den Hinweis ich werde die TÄ fragen. Sie hat ja tatsächlich ganz viel Fell in der Fesselbeuge.

Und dann auch noch so viel in der Matsche stehen. Unsere Stallbesi ist schon so nett das jeder abends beim reinholen abgespritzt wird.

Gesundheitlich scheint es ihr ja töfte zu gehen. Habe aber auch schon gehört das älter Pferdchen irgendwo ne Ziste haben können die nie auffällt außer bei bestimmten Bewegungen. Mandy legt sich immer hin und dabei könnte sie ja was stören, dann kann sie nicht schlafen und dann wird sie bekloppt. Würde ich ja auch werden Cool. Nun habe ich schon mal mehrere Sachen die ich ausprobieren und abklären kann.

Smiley vielen Dank schon mal ich werde berichten.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Flurry
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 721

Hilden, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #148 - 04. Januar 2013 um 13:35
 
Hi,
Habt ihr schonmal überlegt evtl den Boxennachbarn zu wechseln? Oder hab ich was überlesen  Augenrollen?

LG Vani
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Reheschub in 09/2011. Schlechte Leberwerte/Magengeschwür 09/2012.


Aktuelle Pergolid- Dosis: 
Sind akt. bei 0,75mg
Fütterung:
Charly steht im Offenstall und hat dort freien Zugang zum Heu,welches 24h zur freien Verfügung steht. Dazu zwei mal tägl. ca. 200g Equigard, Leinöl, Mineralfutter und eine Mischung aus Mariendistel, Artischocke und Schwarzkümmelsamen.
Das Pferd wird gearbeitet :
Gymnastizierende Arbeit auf dem Platz, Bodenarbeit, Longe/Doppelonge, spazieren gehen und Ausritte.
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1083

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #149 - 04. Januar 2013 um 13:58
 
Hi,
Hast du schon mal beobachtet ob sie Schmerzen hat ?
Pferde räumen oft ihre Box um wenn ihnen was weh tut.
Wir hatten eine Stute im Stall, die hatte Rückenprobleme und wurde trotzdem geritten. Die hat gleich ganze Betonbrocken aus der Wand geschlagen bis man mal nachgeschaut hat warum sie das tut.
Oder es ist wirklich der Boxennachbar so wie Vani meint, und sie nervt.
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #150 - 04. Januar 2013 um 23:33
 
Hallo,
für mich klingt das nach Boxnachbarproblem! V.a. wenn sie in Richtung Nachbar mit den Hinterbeinen tritt.

Fütter finde ich übrigens gut so!

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #151 - 23. Januar 2013 um 19:48
 
Hallo Leute,

da bin ich mal wieder. Mandy wohnt jetzt in der anderen Box und nun ist Ruhe.

Aber was wäre, dass langweilig, wenn es nicht immer wieder was Neues gäbe. Bin gerade ein wenig  weinend Mandy geht es zwar soweit gut aber sie hat heute eine neue Diagnose bekommen.


Zu ECS,EMS kommt nun auch noch EOTRH (Equine Odentoclastic Tooth Resoption Hypercementosis.

Schockiert/Erstaunt nächste Woche Donnerstag also wieder ab in die Klinik Zähne müssen raus weinend weinend.

Habe mich jetzt schon eingelesen. Was mir echt Sorgen macht, das sie nun ein Futterzusatz braucht EquineDent Matix. Jetzt erstmal 10 Tage 20 Gramm und dann immer 10 Gramm.

Das Schlimme daran 300 Gramm kosten ca. 80 €. Wenn sie das jetzt immer nehmen muss weiß ich kaum weiter. Das wären mit den Prascent Tabletten ca. 150 € im Monat nur für ihre Medis, da ist kein Futter, TÄ, Hufschmied Box etc, dabei.

So langsam wird es Kostenmäßig kritisch. Falls irgendjemand die Krankheit kennt und ne Alternative kennt...bitte bitte melden.

Das kommt davon, wenn man aus Mitleid nen altes Pferdchen nimmt. Aber ich liebe sie  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht.

Das war es erstmal ..

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #152 - 23. Januar 2013 um 20:03
 
Och Mensch.... Son Schiet!!!  Griesgrämig Schau mal unter neue User da hat sich grad jemand angemeldet der auch ein Pferd mit EROTH hat und gerade operiert wurde.
Leider hab ich davon keine Ahnung!

Vg Karin

Hier ist der link!  Zwinkernd http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1358678697
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #153 - 23. Januar 2013 um 20:39
 
Ach Du je! Leider kann ich Dir gar nicht helfen, denn ich kenn mich damit gar nicht aus!
Ich drücke die Daumen, dass ihr das alles in den Griff bekommt! Ich wünsche Euch alles alles Gute!
Ganz liebe Grüße Jenny und fühl Dich fest gedrückt
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #154 - 24. Januar 2013 um 16:41
 
Danke für den Tip Karin, habe Michi direkt auf mich aufmerksam gemacht  Smiley.

Erster Schreck verdaut Smiley Smiley Jenny und du ihr begleitet mich ja nun schon lange.

Mit dem Schei.... werden wir mit eurer Hilfe auch noch fertig Durchgedreht Durchgedreht.

Wenn viele sich umhören bekommen wir bestimmt noch nen paar gute Tips zusammen um Mandys restlichen Beißerchen zu erhalten. Auf jeden Fall werde ich ihr Zähne putzen beibringen und zwar täglich  Laut lachend Laut lachend Laut lachend.

Wenn sie nächste Woche in die Klinik kommt werde ich berichten.

Und schon wieder Hänger fahren diesmal nach Dortmund, die erlebt noch was auf ihre alten Tage.

Lg und Danke für euer Auge (Ohr kann man ja nicht sagen  Durchgedreht)
Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #155 - 24. Januar 2013 um 18:06
 
Gerne  Zwinkernd auch wenn wir dir da nicht wirklich helfen können. Manchmal tut es einfach gut "Gleichgesinnte" zu haben!  Zwinkernd

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #156 - 01. Februar 2013 um 16:34
 
Hallo ihr Lieben,

Mandy ist nun in der Klinik, die Röntgenbefunde sind leider sehr schlecht.  weinend weinend Mehrere Schneidezähne wurden heute entfernt, es war nicht schön für sie. Am Montag kommen die Feinarbeiten. Mit diesem Befund wird sie wohl keine 35 Jahre alt. Ich leide mit es tut mir im Herzen weh. Was ich nicht verstehe ich habe jedes Jahr nach ihren Zähnen schauen lassen, letztmalig in der Klinik als sie am Abzess operiert wurde. Wie kann das auf einmal so schlimm werden? Ich mache mir große Vorwürfe. Sie hat normal gefressen sich immer gut Trensen lassen und war gut drauf. Erst vor drei  /vier Wochen fing sie an sich nicht so gut Trensen zu lassen, daraufhin habe ich direkt den Arzttermin gemacht. Sie muss doch vorher schon Schmerzen wie Sau gehabt haben. Wie kann ich es in Zukunft erkennen?  unentschlossen Zahnarzt ab jetzt halbjährlich ich hoffe es reicht.

Zum Thema Blutwerte gibt es auch Neues,..Insulin/ Glukose etc. Im grünen Bereich. ATHC leider bei 129 sie bekommt ein viertel Tablette mehr, bleibt wohl für immer bei ein ein viertel Tabletten ...eine ist zuwenig.

Morgen fahre ich sie besuchen, ich werde berichten.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #157 - 01. Februar 2013 um 17:39
 
Hauptsache ist das sie später nicht mehr so große Schmerzen hat. Pferde sollen auch sehr gut mit nur backenzâhne klar kommen! Ich hoffe deine Maus steckt das gut weg. Ich denke du hast sie schon gut beobachtet, Pferde sind halt stark im nehmen, leider können sie nicht schreien wenn ihnen was weh tut! Mach dir keine Vorwürfe!

Gib ihr ein Streichler von mir! Kuss

Lg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #158 - 06. Februar 2013 um 10:39
 
Hallo ihr Lieben,

Mandy musste zunächst fünf Zähne lassen unentschlossen.. Ich wollt sie heute abholen aber der Schnee hat uns nicht gelassen gleich muss ich zum Spätdienst Traurig klappt ja wieder alles wie am Schnürchen. Bin jetzt dann wieder um mehr als zwei Mille ärmer. Wovor ich echt Angst habe ist, dass im Laufe der Zeit wohl immer wieder Zähne gehen müssen.

Ich habe sie erst zwei Jahre, als ich sie übernahm damit sie nicht wer weiß wo hin kommt hatte ich keine Ahnung von Pferden. Wie ihr ja hier lesen konntet ging es dann Schlag auf Schlag.

Keine OP Versicherung würde so ein Pferd versichern und mit Zähnen jetzt schon so wie so nicht. Ich hatte leider keine Chance noch eine abzuschließen da sie ja direkt krank wurde bzw. schon war.

Momentan bin ich gerade echt nicht optimistisch gestimmt, dass ist schon ganz schön harter Toback, überlegt euch gut ob ihr ein Rehepferd übernehmt solltet ihr es vorher schon wissen.

Ich hoffe es klappt morgen vor dem Spätdienst mit dem nach Hause holen.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #159 - 06. Februar 2013 um 19:33
 
Na ja, man sollte IMMER überlegen, wenn man sich ein Pferd holt Augenrollen egal ob Rehe oder nicht, es kann immer was sein, wo man wissen muß, das kostet richtig Geld.  Es kann jahrelang nix sein, oder eben ständig mal was. Und wie schon geschrieben wurde, einzelne Zähne können auch am Stall vom Pferdedentist entfernt werden, wenn es soweit kommt. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #160 - 08. Februar 2013 um 11:36
 
Da bin ich wieder,

Mandy ist seit gestern wieder zu Hause. Es war jedoch leider ein kleines Drama. Wir hatten so schön immer mal zwischendurch die Maus kurz in den Hänger gelassen und sie lies sich hin ganz toll verladen in fünf Minuten war alles gegessen. Zurück war wieder eine Katastrophe. Mittwoch wollte ich sie vor dem Spätdienst holen, leider fiel das Vorhaben ( nicht ins Wasser) aber in den Schnee. Nachmittags waren die Straßen frei in und meine RB und Stallbesi wollten mich überraschen. Also machten sie sich auf um Mandy zu holen. Keine Chance ..sie haben sie nicht in den Hänger bekommen. Sie blieb also da.
Gestern habe ich dann über zwei Stunden gebraucht. Mit Geduld, Liebe und Mash  Laut lachend konnten wir sie mehr oder weniger überrumpeln. Was natürlich nicht die beste Lösung ist. Selbst die Leute aus der Klinik hatten so etwas noch nie erlebt, aber sie hatten viel Verständnis. Ich bin einfach nur glücklich das sie wieder da ist.

Sie wird nicht böse aber zwei Hufe auf die Rampe...mehr ist nicht...dann Rückwärtsgang. Druck würde nichts bringen...macht alles nur schlimmer. Es ist eine Mischung aus Angst und blödem Sturkopf. Sie ist ja leider auch noch schlau. Man darf auch nicht loben mit Futter etc., wenn sie ein Stück höher geht. Dann macht sie dich zum Spielball ein Stück hoch, Belohnung zurück und dass könnte sie Stundenlang Ärgerlich Ärgerlich.

Ich habe sie weg vom Hänger geschickt und sie gearbeitet, um es ihr unbequem zu machen, war dann am Hänger ganz lieb und hab die Option gemütlich oder ungemütlich versucht... war aber auch nix.

Wenn ich jetzt zu Hause übe geht sie sicherlich bald wieder anstandslos auf den Hänger und ich könnte sie überall hinfahren. Nur geht es in eine Klinik bekomme ich sie danach wieder nicht weg und ich glaube es wäre sogar noch schlimmer Ärgerlich.

Bin da echt ratlos und alle anderen die Mandy kennen mittlerweile auch.

Zumal sie ja noch Schneidezähne hat und leider bei dem Krankheitsbild sicherlich der ein oder andere noch gehen muss.

Augenrollen Augenrollen man meint es ja nur gut. Verstehe einer dieses Pony.

So werde weiter berichten. Montag kommt die TÄ und dann schreibe ich ob die Heilung gut läuft.

Durchgedreht Durchgedreht jetzt genieße ich erstmal das Glücksgefühl sie zu Hause zu haben.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #161 - 13. Februar 2013 um 10:58
 
Huhu,

gestern war die TÄ da und hat Tamponaden (oder wie auch immer) gewechselt. Heilungsprozess läuft ihrer Aussage nach gut.

Laut lachend Laut lachend  aber ihre unmelassierten Rübenschnitzel pur, frisst sie die nicht  Ärgerlich. Körner (Natures Best  / Equigard darf ich nicht druntermischen).

Diätmash funktioniert auch nicht.

Jetzt sind mal wieder die Futterexperten gefragt:

Mandy bekommt abends 3 kg Heu und morgens 2,5 kg Heu. Sie frisst ihr Heu trotz Zahn OP gut, es ist immer alles leer.

Jetzt hatten wir noch ne Futterprobe von AGROBS ( Alpen Grün Mash). Lt. Hersteller ist es ohne Getreide und Melassefrei. Das Zeug riecht irre gut nach Heu und dass mag meine Puppe auch mit Medis  Durchgedreht Zwinkernd .

Die zeigt halt immer was sie will und was sie nicht will Schockiert/Erstaunt und hat mich natürlich voll im Griff Durchgedreht.

Es soll auch für EMS und ECS Ponys ok sein. Ich habe jetzt einen Sack bestellt.

Sie würde dann neben dem Heu morgens und abends eine kleine Portion davon mit ihren Medis bekommen.

Leckerlies gibt es eh nicht aber ein kleines Stück Banane morgens mit ihrem Prascent.
Ob es wohl so ok ist? Sie wird zurzeit nur spazieren geführt, meist ca. eine Stund lang.

Das war es erstmal wieder,

Lg Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #162 - 14. Februar 2013 um 13:23
 
Wird sie denn zu dünn? Oder warum möchtest du was zufüttern?

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #163 - 14. Februar 2013 um 13:51
 
Huhu Karin,

Weil sie ihre Rübenschnitzel pur nicht will. Und bei dem Zeug bekomme ich die ganzen Medis untergemischt die sie wegen den Zähnen bekommt.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #164 - 14. Februar 2013 um 15:22
 
Gerade habe ich von Euren Zahnproblemen gelesen.
Probiert habe ich es noch nicht, aber mein früherer Schmied hat bei Zahnfleischentzündungen Hexoral empfohlen. Man massiert einfach die betroffenen Partien damit etwas ein. Die Pferde sollen es wohl mögen.
Tavli wurde mit Equident behandelt, das kostet 60 Euronen und hält drei Wochen ca. Equident basiert auf chinesischen Heilpilzen.
Ob es nachhaltige Wirkung hatte, kann ich leider nicht sagen, da mein Pony verstorben ist, aber jedenfalls ist es im letzten halben Jahr nicht schlimmer geworden und Tavli hatte die gleiche Diagnose (PD).
Gute Besserung!
wünscht
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #165 - 14. Februar 2013 um 19:39
 
Hallo,

ich hab das Agrobs Alpengrün Mash auch gefüttert. ich denke das ist ok, wenn Du Ihr da ne kleine Portion gibst.
Was verstehst Du unter einer kleinen Portion?

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #166 - 14. Februar 2013 um 19:56
 
Ok, Handvoll ist bei mir 120 g, wenn Jenny meint das ist ok, dann mach es, schließlich sind die Medis auch sehr wichtig!

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #167 - 14. Februar 2013 um 20:27
 
bei mir ist ne Handvoll 100g
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #168 - 15. Februar 2013 um 15:46
 
Huhu ihr Lieben,

nur soviel, dass die Medis reinkommen. 100 gr. denke ich reichen. 

@ Osie Mandy bekommt diese Pilze auch 10 gr. am Tag. Laut TÄ muss sie diese auch dauerhaft nehmen, da sie ja noch Schneidezähne hat.

Ich hoffe auch, dass sie die Krankheit ein wenig aufhalten. Ansonsten sieht es schlecht für die Maus aus, denn dauerhaft Zähne ziehen und demnach dauerhaft Schmerzmittel sind in dem Alter auch keine Lösung.

Ich wollt ihr später wenn alles verheilt ist Merettich zufüttern, dass ist natürlich und soll auch Entzündungshemmend sein. Sollte sie es fressen (einige Pferde von Bekannten) tun dies  Durchgedreht. dann könnte ich den sicherlich auch dauerhaft zufüttern.

Danke für eure lieben Antworten.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #169 - 17. Februar 2013 um 21:13
 
Das Alpengrün Mash füttere ich auch am WE. Das wäre auch ok. Aber da sind Flohsamenschalen drin und die binden Giftstoffe...leider unterscheiden die nicht zwischen Medikamenten und Giftstoffen Griesgrämig. Wenn Du Medikamente mitführten musst, würde ich eher das Alpengrün Müsli füttern. Meiner mags genauso gern und man kann es bei Bedarf bestimmt auch einweichen...

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #170 - 15. März 2013 um 12:38
 
Hallo ihr Lieben,

mein Gott schon fast wieder ein Monat rum seit ich hier war. Mandy geht es gut. Zahnziehwunden sind fast vollständig verheilt sie darf lt. TÄ sogar wieder geritten werden. Wir waren aber erst zweimal ne kleine Runde draußen, ansonsten gehen wir immer brav unsere Runde spazieren.

Der ATHC Wert ist von 129 auf 57 gesunken. Sie bekommt jetzt schon mehr als einen Monat die 1 1/4 Tablette. Meine TÄ hatte nun die Überlegung angestellt die Dosis eventl. noch um eine viertel Tablette zu erhöhen.
Ich habe sie erst mal gebeten noch ein wenig abzuwarten immerhin ist es ja ein Hammermedikament und im Winter sind die Werte ja eh erhöht.

Was würdet ihr machen?


Dann habe ich noch eine andere Frage:

Ich habe eine Bekannnte die hat nen 26 jährigen Opa (Kaltblutmix) er stand bis vor kurzem im Offenstall und baut unheimlich ab.

Er frisst Heucobs / Heu und wird immer dünner. Außerdem hat er viel Kotwasser.

Ich habe ihr einen ECS Test empfohlen. Sie wird ihn denke ich auch machen.

Nun würde ich gerne wissen mit welchem Futter könnte man ihn bei einem positiven Ergebnis päppeln und was wäre möglich wenn der Test negativ ist.

Ich weiß das er kaum noch Zähne hat und im Alter bauen ja alle ab.....aber wenn wir ihm helfen können machen wir das  Smiley. Also alle die Erfahrungen mit liebenswerten Rentnern haben schreiben.

Durch Mandy habe ich bis jetzt nur Erfahrungen mit sehr sehr leichtfuttrigen Pferden  Laut lachend Laut lachend Laut lachend.

Lg Mandy und Jacky



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1779
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #171 - 15. März 2013 um 20:17
 
Hallo,
da er kaum noch Zähne hat, kann er ja nicht ausreichend Heu zu sich nehmen, was bekommt er denn an Heucobs und Heu?
Wenn er soweit gesund ist, würde ich ihm in die Heucobs SES
geben, anfangs so 50-60 g, untermischen, evtl mit Malzbier.
Steigere die Menge wöchentlich um 50 g (bis es ca 300g sind).
Unsere "Rentner" bekommen auch ne gute Schippe Hafer (sind aber auch soweit gesund). Man verschätzt sich gerne bei der Menge an Heucobs da sie so aufquellen, und denkt das wäre zuviel. lg
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #172 - 15. März 2013 um 22:33
 
Hm wenn sie die Erhöhung gut verträgt kannst dus probieren obschon der Wert ja eigentlich nur minimal erhöht ist. Von dem her...

Ja dem Pferd das so abnimmt würde ich auch vor allem mehr Heucobs geben. Meiner hat dazumal mit viel Heu auch abgenommen, da ers einfach nicht mehr gut verwerten kann. Mit Heucobs ist er super im Schuss  Durchgedreht - und ich bin halt etwas kompliziert  Augenrollen, ich wäge jeden Tag seine Rationen ab und so weiss ich exakt vieviel er kriegt und kann so varieren wenn er zu oder abnimmt  Cool
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #173 - 16. März 2013 um 11:45
 
Hallo,
ich würde mit der Erhöhung von Pracend warten bis zum nächsten Winter und evt. davor nochmal einen Test machen lassen. Denke zuviel Pracend kann auch nicht gut sein.

Und wg. dem Rentner: Heucobs ist erstmal gut. ECS-test würde ich auch machen lassen und wenn kein ECS besteht würde ich evt. noch Maiscobs füttern oder Maisflocken sowie Rübenschnitzel. Man sollte auch beaachten, dass ein altes Pferd mehr Mineralien und so braucht weil sie nicht mehr alles verwerten.

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Tekki
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 26

Aargau, Aargau, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #174 - 19. Mai 2013 um 12:24
 
weiss nicht ob noch relevant, aber meiner mag Rübenschnitzel auch nicht pur. Aber zusammen mit 2 Löffeln Rapsöl wird die Schüssel ausgeleckt. Muesste nicht mal mehr sauber machen Zwinkernd und ein paar zusätzliche Kalorien schaden meinem auch nciht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #175 - 25. Mai 2013 um 09:23
 
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag!
Ich hoffe es geht euch gut und ihr könnt feiern und Spaß haben Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #176 - 20. Juli 2013 um 04:55
 
Huhu ihr Lieben,

ich war ja schon lange nicht mehr hier Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht. Mandy geht es soweit ganz gut. Ende Juni habe ich noch mal nen Bluttest gemacht da war der ATHC Wert wieder höher (76) sie bekommt jetzt 1 1/2 Tablette. Hoffentlich gewöhnt sich der Körper nicht so daran, dass jetzt jedes halbes Jahr die Dosis gesteigert werden muss.

Ich hoffe euch geht es auch allen gut.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #177 - 14. Oktober 2013 um 20:09
 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #178 - 15. Oktober 2013 um 08:15
 
Hey, ein Foto Augenrollen
Sieht super aus deine Maus! Pass auf, dass sie zum Winter hin nicht zu dünn wird. Erfahrungsgemäß brauchen Pferde in dieser Zeit etwas mehr Heu, sonst nehmen sie schnell ab.

Wie gehts ihr so?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #179 - 15. Oktober 2013 um 18:16
 
Hallo,

bissle wenig Muskeln (Rücken, Po) hat sie. Sonst sieht sie gut aus. Wie wird bzw. kann sie bewegt/trainiert werden?

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #180 - 22. Oktober 2013 um 20:57
 
Hallo Jenny,

ja sie ist weniger geritten worden Griesgrämig. Sie ist jetzt so ca. 23 Jahre alt.
Ich habe zwei Mädels die machen was mit ihr, ich kann leider aufgrund einer Erkrankung nicht reiten.

Ärgerlich Griesgrämig
Aber wir gehen viel spazieren. Es geht ihr gut sie bekommt 1 1/2 Tabletten tägl.. Im Januar ist wieder eine Blutprobe und auch der Zahnarzt fällig  Smiley.

Sie mochte im Sommer die Kwik Beets nicht. Jetzt frißt sie die wieder mit Merrettich oder Ingwer um Entzündungen bei den Zähnen vorzubeugen.
Zu den Kwik Beets kommt eine Handvoll Natures Best von Pavo und nach bedarf Bierhefe oder etwas Leinöl.

Als Lekkerlie gibt es mal ein Stück Möhre. Heu bekommt sie ca. 7 - 8 kg.

Ich hoffe sie bleibt noch lange fit. Meine süsse Maus.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #181 - 22. Oktober 2013 um 21:01
 
Aber immerhin jetzt 2 Jahre Rehefrei Smiley Smiley !!!!!!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #182 - 22. Oktober 2013 um 21:34
 
Das ist SUUUUPEEEER Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #183 - 27. Oktober 2013 um 18:41
 
Vielleicht kannst Du mit Handarbeit oder Langzügel anfangen, um ein wenig die Muskulatur zu kräftigen. Es gibt ganz tolle Bücher über dieses Thema oder vielleicht gibt's ein Trainer bei Dir in der Nähe.
Ich denke dass es Ihr gut tun würde. Man kann nämlich auch schon im Schritt Muskulatur aufbauen!
Lg jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #184 - 15. Dezember 2013 um 16:28
 
Hallo ihr Lieben,

da sind wir mal wieder und lassen von uns hören. Mandy und ich wünschen allen einen schönen 3. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,118630853745965,imageTQ83H.jpg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #185 - 15. Dezember 2013 um 16:32
 
http://www.uploadmyfile.de/bild.php/118630853745963,imageZMPOV.jpg

Hallo ihr Süßen,

Mandy und ich wir wünschen euch einen schönen 3. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #186 - 06. Februar 2014 um 15:46
 
Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder. Ein neuer ATHC Test vom 28.01.14 ergab einen Wert von 72,2 pg/ml  Griesgrämig.

Sie bekommt bereits seit Juni 3013 1 1/2 Tabletten. Es geht ihr soweit gut.  Smiley

Soll ich jetzt nochmal erhöhen oder lieber abwarten?

Wie hoch ist überhaupt so eine Maximaldosis?

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #187 - 06. Februar 2014 um 19:14
 
Wenn es ihr gut geht, würde ich vorerst nicht erhöhen. Im Winter ist der Wert oft höher und das darf er auch Smiley
Wenn du es genau wissen willst, kannst du im späteren Frühjahr einen neuen Test machen.
Die richtige Einstellung ist eine Gradwanderung. Es muss eine Mischung aus Wohlbefinden, ACTH-Wert und körperlicher Verfassung sein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5344

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #188 - 06. Februar 2014 um 20:08
 
Lies mal bei fayka, die bekommt ich meine 2,5 Tabletten. Vielleicht kannst du dich mit ihr mal austauschen?!

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #189 - 07. Februar 2014 um 17:49
 
Danke Karin  mach ich  Smiley ...

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Fayka
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 536

Mülheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #190 - 08. Februar 2014 um 19:30
 
Hi Jacky,

ich antworte Dir auf deine PN mal hier öffentlich, vielleicht interessiert ja noch jemanden meine Antwort bzw. hat etwas zu ergänzen  Zwinkernd

Sie bekommt seit Juni 2013 1 1/2 Tabletten weil sie am 05.06. einen ATHC Wert von  76 hatte.

Aktuell 28.01. hat sie einen Wert von 72.

Alle sind von dem Wert erschrocken, weil der ja unter 29 liegen sollte. Du bist ja anderes gewohnt    . Meinst du er könnte sich bei ca. 75 eingependelt haben?


Faykas Wert lag bei der letzten Messung etwas über 80 und das unter mittlerweile 3 mg Pergolid!!
Immerhin hatte die Erhöhung von 2,5 auf 3 mg bewirkt, dass der Wert von über 200 noch deutlich gesunken ist.

Ich bin mit dem Wert sehr zufrieden, ganz einfach, weil ich mittlerweile mehr auf das Befinden vom Pferd schauen und nicht nur auf die Zahlen  Augenrollen

Fayka ist fit wie ein Turnschuh, rennt rum wie eine 3 jährige, aufmerksam, arbeitswillig usw.

Wenn sich bei Euch eine Erhöhung der Pergolidgabe nicht übermässig in den Werten wiederspiegelt, würde ich persönlich nicht weiter erhöhen.

Schau Dir dein Pferdchen an, wie sie sich fühlt!
Welche Symptome hatte sie ausser der Rehe?
Sind die weg? Dann ist doch prima  Smiley

Bei Fayka waren unter zu geringer Pergolidgabe oft die Augen am Tränen = komplett weg.

Aber vorallem das Allgemeinbefinden bestärkt mich, nicht nur auf den reinen Wert bzw. den Referenzwert zu schauen!

Kannst du mir sagen wann man am besten testet und wie oft?

Wann? Morgens bis vormittags. Genau wie die Pferde jahreszeitlich mit den Werten schwanken, ist es wohl auch Tageszeit abhänig. Morgens höher, zum Abend abnehmend.
In den "dunklen" Monaten ist ein höherer Wert normal (da stimmt auch meines Wissens er Referenzwert von < 29 nicht).

Ich würde trotzdem eine halbjährige Kontrolle befürworten. Habe selber eine Zeitlang geschluddert und das Ergebniss war der Reheschub mit Werten über 600  Griesgrämig.

Was darf deine Maus so futtern?

Fayka bekommt ausreichend Heu, mittlerweile ungewaschen ca. 7 - 8 Kilo über 4 Mahlzeiten am Tag verteilt (Idealgewicht um die 400 kg) + je nach Jahreszeit bis zu 3 Stunden Weide (mit Fressbermse (AS), dann etwas weniger Heu) + Stroh aus dem Einstreu + ein bisserl Marstall Vito (ganz geringe Mengen) und im Winter unmellasierte Rübenschnizel + SES damit sie nicht zu sehr abbaut. Das Sojaschrot zwischen 50 - 300 gr. je nachdem wie sie ausschaut bzw. wie kalt es ist, wieviel sie arbeitet.
Das SES wirkt Wunder  Durchgedreht und mein Pony liebt es!

Habe jetzt deine Beiträge nur überflogen  Traurig, aber schaut doch ganz gut aus bei Euch?! Bis auf das "dämliche" EORTH, aber auch damit können die Pferdchen glücklich alt werden  Zwinkernd

Übrigens: Maximaldosis Prasend laut Böhringer bei 5 mg  hä?

LG

Birgit
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #191 - 08. Februar 2014 um 23:22
 
Liebe Birgit,

Danke für die schnelle Antwort  Smiley Smiley. Ja Mandy geht es eigentlich gut.

Ihr fehlt leider etwas Training  Griesgrämig..ich suche dringend eine RB. Eigentlich wollte ich fast alles selbst machen. Bin aber selber leider schwer erkrankt und kann mich nicht mehr alleine um sie kümmern.

Erst fand ich es nicht so schlimm, ich dachte sie ist alt und freut sich wenn sie in Rente kann aber sie zeigt mir jeden Tag, dass sie etwas tun will.

Ich habe ein schlechtes Gewissen aber ich kann selbst zur Zeit kaum laufen (schlimme Artritis) und ich war im letzten halben Jahr dreimal für mehrere Tage im KH und wurde auch operiert.

Mandy ist zwar immer draußen und es schaut jemand nach ihr aber sie ist es gewohnt, dass sich fast jeden Tag jemand sich mind. ein bis zwei Stunden nur mit ihr beschäftigt.

Zur Zeit kann ich es ihr leider nicht bieten Griesgrämig. Ich hoffe ich finde auch so eine tolle RB wie du sie hast.

Meine Angst war schon, dass sie so schlechte Werte hat, weil sie weniger geritten wurde.

Als ich die Bilder von deiner Maus gesehen, habe ich viele Ähnlichkeiten entdeckt. Mandy rosst übrigens auch mehr seit sie Prascent bekommt. Sie ist wacher und auf so manchem Spaziergang zeigt sie ....ich will rennen.

Dann erkläre ich ihr, dass ich jetzt Hufrehe hab, aber sie versteht es nicht. Am WE geht mein Lebensgefährte mit. Da machen wir immer was. Heute hat sie auch schon am Tor gewartet obwohl sie mit den anderen zur Weide konnte. Da ist sie aber erst hingetrottet, nachdem wir was mit ihr gemacht haben.

Ansonsten liebt sie es sich zu wälzen und die Ponys zu ärgern. Sie ist glaube ich gerne mit ihren Artgenossen zusammen aber extrem Futterneidisch. ....beim Fressen hört die Freundschaft auf.

Ich füttere auch Kwik Beets aber im Sommer will sie keine. Da gibt es etwas Natures Best von Pavo. Das frisst sie gerne.

Ich werde hier weiter berichten.

Lg Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Fayka
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 536

Mülheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #192 - 09. Februar 2014 um 19:00
 
Jacky.x schrieb am 08. Februar 2014 um 23:22:
Mandy ist zwar immer draußen und es schaut jemand nach ihr aber sie ist es gewohnt, dass sich fast jeden Tag jemand sich mind. ein bis zwei Stunden nur mit ihr beschäftigt.

Zur Zeit kann ich es ihr leider nicht bieten Griesgrämig. Ich hoffe ich finde auch so eine tolle RB wie du sie hast.

Gib die Suche nicht auf! Man erwischt anfangs auch mal ein paar Pappnasen, aber es laufen auch genügend liebe Menschen rum, die sich auch gerne mit einem "älterem" Pferd beschäftigen!
Fayka's RB ist echt Gold Wert!! Ohne sie stände ich manchmal blöd da (gerade wenn ich arbeittechnisch mal ein paar Tage weg muss etc..).
Auf der anderen Seite hätte meiner RB damals kaum jemand eine Chance gegeben, weil sie eigentlich kompletter Anfänger war (nicht nur reiterlich, auch im Umgang mit den Ponies) und einiges an Unterstützung brauchte um so zu werden, wie sie nun ist  Zwinkernd die konnte ich Anfangs nicht alleine lassen mit meinen Pferden  Augenrollen und nun schmeisst sie zur Not den kompletten Laden mit meinen 3 Zossen  Cool


Meine Angst war schon, dass sie so schlechte Werte hat, weil sie weniger geritten wurde.


Bezüglich EMS wäre es natürlich wichtig, dass sie regelmässig bewegt wird, aber für ECS bzw. den Wert ist es eigentlich schnuppe.



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #193 - 16. Februar 2014 um 16:31
 
Hallo ihr Lieben.

http://www.uploadmyfile.de/bild.php/2,118630853746576,imageRVZC1.jpg

So mal ein aktuelles Bild von Mandy....Schade das ich nichts mit ihr machen kann. Selbst spazieren gehen fällt mir so schwer, dass sie irgendwie nur rumsteht.

Naja vielleicht wird es ja irgendwann besser und ich kann wieder richtig laufen. Sollte zufällig jemand aus NRW / EN / W / WIT / dass lesen und nen, liebes, stures Pony zum ausreiten bespassen suchen....ich könnte Hilfe gebrauchen.

LG Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #194 - 28. Februar 2014 um 14:06
 
weinend weinend weinend weinend


Brauche dringend Hilfe.....bitte unter Verkauf schauen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #195 - 18. März 2014 um 20:08
 
Huhu,

Mandy hat eine Zweitmama gefunden. Sie zieht am 29.03. noch mal um. Bitte Daumen drücken. Es ist im Nahbereich sie bleibt meine Maus sie kommt in einen Offenstall mit ihrer alten Freundin Clydsdale auf dem allerersten Foto und einem lieben Hafiwallach den sie hoffentlich auch lieben lernt.

Ich berichte weiter.

LG Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #196 - 18. März 2014 um 22:48
 
Hej super, das freut mich aber riesig!! Ich drück euch ganz dolle die Daumen!!  Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #197 - 10. September 2014 um 19:52
 
Huhu,

Mandy wohnt jetzt schon über ein halbes Jahr im neuen Heim.

Sie ist weiterhin Rehefrei und wird sehr kurz gehalten. Sie bekommt viel Bewegung, dennoch ist sie jetztbbei zwei Tabletten.

Ich versuche mal nen aktuelles Bild zu posten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #198 - 14. September 2014 um 11:31
 
Und wie geht's Dir?
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #199 - 18. März 2015 um 00:58
 
Huhu ihr Lieben,

man ist das lange her, dass ich hier geschrieben habe.

Mir geht es jetzt endlich wieder besser, man mag es kaum glauben aber nach drei stationären Krankenhausaufenthalten der letzte im Nov. 2014 kann ich endlich wieder laufen. Ich bekomme nun Biologicals so nennen sich die Medikamente und seither geht es mir super.

Mandy geht es auch gut. Leider sind wir weiterhin bei zwei Tabletten, der nächste Test steht Ende des Frühjahres an.

Sie wird von ihrer Zweitmama auch geritten und hat noch viel Spaß daran ins Gelände zu gehen.

Leider ist sie extrem Futterneidisch (Verständlicherweise). Sie kann zwar für zwei Stunden auf die Weide mit Fressbremse und kommt da auch klar, aber auf engerem Raum (Paddock mit Heunetzen) wird sie zum Drachen.

Es ist schwierig sie hat eine Paddockbox und kommt auch täglich viele Stunden raus aber sie sollte nachts auch in eine Kleingruppe, dass geht leider nicht die anderen beiden haben dann nix zu lachen.

Der Charakter ändert sich da leider doch. Ist ja auch blöd, wenn man immer Hunger schiebt.

Ich selbst bin seit letztem Jahr im März nie mehr geritten. Durch dass viele Kortison habe ich zugenommen 15 Kg Ärgerlich. Damit würde ich mich nie mehr draufsetzen.

Jetzt ist abspecken abgesagt seit zwei Tagen bin ich jetzt ohne Kortison. Ich war bereits schön spazieren mit Mandy und ihren neuen Kumpels.

Ich wünsche euch allen ein schönes Frühjahr und viel Sonne.

Lg senden Mandy & Jacky
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #200 - 27. Mai 2015 um 13:42
 
Liebe Mandy,

alles, alles Gute noch nachträglich zu Deinem Geburtstag! Ich hoffe es geht Euch gesundheitlich gut und Ihr könnt das angenehme Wetter gemeinsam genießen!

Viele Grüße Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #201 - 06. Oktober 2015 um 17:27
 
Huhu ihr Lieben..

Mandy geht es soweit gut, allerdings seit Anfang Sept. 2015 nun bei 2 1/2 Prascent tägl..

Was soll ich euch sagen, sie kommt gut damit klar. Aber der Stall wo sie nun stand will nächstes Jahr auf 24 h Wiese ohne Ausnahme umstellen  Ärgerlich Ärgerlich. Jetzt suchen wir wieder was neues.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #202 - 06. Oktober 2015 um 18:46
 
2,5.... aber, wenn es so gut läuft....
In welcher Gegend suchst du...?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #203 - 06. Oktober 2015 um 23:31
 
NRW rund um Wuppertal, morgen schauen wir uns was an.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #204 - 07. Oktober 2015 um 08:53
 
Mist! Stallwechsel sind blöd - gerade, wenn es dem Pferd gut geht. Aber 24 h Wiese? Nee, geht gar nicht Griesgrämig

Viel Erfolg bei der Suche! Vielleicht findet Ihr ja was tolles!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Arco29
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 737

Rastede 26180, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #205 - 08. Oktober 2015 um 13:50
 
Ohje 24 Stunden Weide geht ja garnicht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6493

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #206 - 25. Mai 2016 um 14:25
 
Meinen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag! Hab viel Spaß heute und lass Dich verwöhnen! Smiley

Habt Ihr denn etwas Neues gefunden? Oder einen Kompromiss?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jacky.x
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 150

Schwelm, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #207 - 02. November 2018 um 03:49
 
Hallo Leute,

lange ist es her. Hier mal ein Update. Mandy geht es gut. Sie hat Sage und Schreibe oben keinen Schneidezahn mehr und dennoch kann sie noch super fressen.
Sie bekommt tägl. zwei Tabletten Prascent / Heu / Heucobs / getreidefreies Mash von Agrobs.
Sie hatte nie wieder einen Reheschub.

https://www.bilder-uplload.eu/bild-bad2fb-1541131661.jpghtml

Allerdings kostet mich ihre Rente ein Vermögen. Der Preis von Prascent ist echt hart mittlerweile.

[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-bad2fb-1541131661.jpg[/IMG][/URL]
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Trüffel
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 20

30974, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #208 - 10. November 2018 um 07:22
 
Leider funktioniert der Link zu den Bildern irgendwie nicht....

Lieber ohne Schneidezahn leben, als mit Schneidezahn, der weh tut oder wackelt. Schön, dass es gut läuft.

Zum Seitenanfang
  

Viele Grüße

Trüffel
 
IP gespeichert
 
Steffi84
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1211

Konstanz, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: die Uhr tickt...
Antwort #209 - 11. Dezember 2018 um 12:48
 
Schön, dass es euch du gut geht.

Ich finde die Preise auch echt übertrieben aber man kann ja nichts machen.
Hast du sie im Moment wieder auf der Wiese?

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken