Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken
@ Irene - Fragen zu Amigo (Gelesen: 35304 mal)
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #200 - 27. Januar 2018 um 11:41
 
Das stimmt, das Wetter in diesem "Winter" ist weder was für morsche Knochen noch für angeschlagene Lungen  Augenrollen Momentan ist es neblig-trüb und es sieht nicht so aus, als ob es heute nochmal schöner wird. Meinetwegen könnte es für paar Wochen mal richtig knackig kalt werden...


Tja ich kann nur abwarten wie sich das Ganze entwickelt... Im Frühjahr wollte ich eigentlich einen Kontroll-Termin machen, um  die Sehne nochmal schallen zu lassen. Mal sehen was bis dahin ist  Augenrollen

Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #201 - 05. Februar 2018 um 12:18
 
Ich kann dich und deine Gedanken nur zu gut verstehen. Aber wenn es schon etwas besser ist als gestern, ist das immerhin positiv. Vielleicht dauert es einige Tage und wird schnell wieder gut. Er kann sich ja tatsächlich einfach nur blöd vertreten haben.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #202 - 05. Februar 2018 um 12:30
 
Das stimmt schon. Aber es fuchst mich unheimlich, das ich nicht weiß wo genau das Problem liegt! Es würde an der Tatsache an sich zwar nichts ändern, aber das man so gar nichts weiß macht mich kirre. Aber wem sag ich das  Traurig
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6579

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #203 - 05. Februar 2018 um 13:41
 
Ist vielleicht ein nicht ganz passendes Beispiel, aber ich hatte das mit meinem Hund. Vertreten, konnte 2 Stunden nicht auftreten. Die TA sagte telefonisch, das könnte schon mal passieren. Ich solle erstmal abwarten. Nach 3 Stunden und einer Gabe Arnica  lief sie wieder. Ob das auf Ponys übertragbar ist, weiß ich nicht. Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #204 - 08. Februar 2018 um 15:42
 
Wenn das Ponys sich so aufführt, weiß man nicht, soll man sich jetzt freuen, weil es so gut drauf ist, oder soll man die evtl. schmerzhafen Folgen fürchten. Schockiert/Erstaunt
Es ist ja schön, dass er so wild laufen und hüpfen kann.  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #205 - 09. Februar 2018 um 13:28
 
@Ayra
Ja so wie´s aussieht hatte er sich tatsächlich „nur“ vertreten, was dann aber gleich mal ein paar Tage lang weh getan hat.
Ich wüsste nur zu gerne was er da wieder ausbrütet, aber ich bin jetzt erstmal erleichtert, das er sich so schnell wieder gefangen hat. Bis zum nächsten mal... Augenrollen Lippen versiegelt


@Bjalla
So sieht´s aus... man steht da mit Herzrasen und weiß es nicht wirklich zuzuordnen... freut man sich? Möchte man losheulen? Oder alles gleichzeitig??
Wenigstens hab ich ihn mal ordentlich angemotzt  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3103

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #206 - 17. Februar 2018 um 14:36
 
Wie traurig  Traurig

Ich würde den stallbesi offen ansprechen und ihm die mögliche Option aufzeigen. Vielleicht ist er froh wenn er sich keine Gedanken machen muss?! Bin da immer für offene Karten  Smiley

Hoffe ihr findet schnell eine gute Lösung!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #207 - 20. Februar 2018 um 08:29
 
So würde ich das auch machen. Selbst wenn die Besitzerin von Amigos ehemaligem Kumpel sich ein neues Pferd anschaffen sollte, heißt das ja noch lange nicht, dass es zu ihm passt. Deine Freundin und ihr Pferd kennst du. Da freut sich vermutlich auch der Stallbesitzer.

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #208 - 27. Februar 2018 um 14:27
 
Positiv denken und abwarten!
Wer weiß, vielleicht entpuppen sich der neue Wallach plus Besitzer doch noch als passender als gedacht... oder aber es gibt eine andere Entwicklung, die am Ende gar nicht so schlecht ist. Oder der Besitzer ist immerhin kompromissbereit.
Ich drücke dir die Daumen!
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3103

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #209 - 27. Februar 2018 um 14:43
 
Seh ich auch so- vielleicht kann man den anderen wallach zb mit heucobs zufüttern.  Du könntest zb anbieten ihm eine Portion zu geben während du mit Amigo unterwegs bist.
Vielleicht entwickelt sich das durchaus positiv- ich wünsche es euch  Smiley

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #210 - 27. Februar 2018 um 14:45
 
Ja vielleicht hast du Recht... vielleicht wird das alles toll und alles super. Ich lass mich überraschen  Durchgedreht

Übrigens... sehr schön das du hier noch aktiv bist! Nicht nur hier bei mir im Tagebuch, sondern allgemein im Forum! Das freut mich Smiley
Und danke fürs Daumendrücken Kuss


Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #211 - 19. März 2018 um 09:56
 
Ich hoffe mit dir, dass die Behandlung gut anschlägt, damit ihr den irgendwann eintretenden Frühling auch genießen könnt.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6472

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #212 - 12. April 2018 um 22:56
 
Oh man! Was für ein Abenteuer...

Meine Stute wollte nach der Untersuchung in der Klinik auch nicht nach Hause, obwohl sie sonst immer gut auf den Hänger geht... Aber wir brauchten zum Glück nicht so lange.

Ich kann Dich sehr gut verstehen, dass Du ihn nicht in die Box sperren möchtest. Ich möchte das auch nicht und meine Tierärztin respektiert das zum Glück.

Ich drücke Euch die Daumen,dass die Behandlung anschlägt!!

Gute Besserung!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1766

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #213 - 13. April 2018 um 08:18
 
Meine Güte, das klingt nach einem echt anstrengenden Tag für alle Beteiligten!

Ich kann auch gut verstehen, dass du ihn nicht einsperren möchtest. Wenn er sich einigermaßen vernünftig verhält, würde ich das an deiner Stelle auch nicht tun. Jetzt bin ich aber auch keine Expertin...

Meiner Erfahrung nach, sind Pferde, die lange eingesperrt waren, hinterher mehr als feurig und hüpfen erst recht. Da ist schon manche in Boxenhaft geheilte Sehne schnell wieder beschädigt gewesen. Das wären meine Gedanken. Abe das muss man natürlich mit den Tierärzten besprechen.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1769
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #214 - 13. April 2018 um 19:38
 
Boa wie anstrengend und aufregend...ich würde trotzdem versuchen auch wenns Pferd schwer fällt Augenrollen Boxenruhe zu halten, klar wenns gar nicht geht muss man eben abwägen, nutzt ja nichts wenn er dann bei Krankenhaft ausflippt und sich noch mehr weh tut. Allerdings heilt es eben schlechter, bzw "bricht" die alte Verletzung ggfs stetig wieder neu auf unentschlossen.....würde das für und wieder genau mit dem TA besprechen. lg cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #215 - 17. April 2018 um 11:18
 
Ja Abenteuer ist wohl der richtige Ausdruck... Durchgedreht

Ich bin hin- und hergerissen was Pony angeht... Unsere Spazierrunde habe ich zumindest eingestellt und zeitweise überlege ich daran, den Paddock zu verkleinern.


@Cheyenne
Bzgl. TA bin ich momentan nicht 100%ig überzeugt... Die Aussagen waren konträr zu dem, was mir die Klinik-Mitarbeiterin (die das MRT ausgewertet hatte) sagte. Seine Aussagen waren eher schwammig bis unsicher und durchweg pessimistisch.
Was ich außerdem immer im Hinterkopf habe... bei einer der Voruntersuchungen fragte er mich mal, ob ich Pony nach der letzten Sehnengeschichte (Sommer 2017) überhaupt jemals nochmal fit bekommen habe.  Das klang schon ein bisschen nach „abgeschrieben“.
Und jetzt kommt außer „Ruhe und Kortison“ nicht mehr viel.
Von daher weiß ich grad nicht, was richtig oder falsch ist  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1769
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #216 - 17. April 2018 um 19:45
 
Hol Dir am Besten eine Zweitmeinung, ich kann "schwammige" Auskünfte auch nicht leiden Lippen versiegelt aber was mich stutzig macht...Cortison bei Sehnen? Ich arbeite selbst in Orthopädischer/ Chirurgischer Praxis...und Cortison ist eigentlich ein " no go" bei Sehnen, da es die Sehenstruktur verändert, aufraut und sie somit leicht einreissen oder reissen kann  Schockiert/Erstaunt....aber ich will da dem TA nichts reinreden oder mich zu weit aus dem Fenster lehnen...wir haben mit Zeel / Traumeel ,an den Entzündungsherd gespritzt 2x wo ( bei Pferden  als Tbl  gängig ) sanfte manuelle Therapie ( damit die Sehnen nicht verkleben) die besten Erfahrungen beim Heilungsprozess, das sollte sich auch auf Pferdebeine umsetzen lassen hä? Da muss echt Ruhe in die Beine, was nicht heißt das sich Dein Amigo nicht bewegen darf, auf graden , festen Wegen würde ich ihn erstmal für Anfangs 5 min für eine Woche führen, dann 10 min nicht länger, keine weichen Böden nehmen! Danach etwas Lymphdrainage machen, kannst Du Dir zeigen lassen, sowas braucht echt Zeit glaub mir, es muss ja auch Zeit haben anständig zu heilen, das dauert leidert...auf die Aussage der Mitarbeiterin würde ich mich ebenfalls nicht verlassen wenn sie keine TÄ war, würde erstens ein Gespräch mit einem der dort arbeitenden TÄ führen wollen, oder die Bilder einer anderen Klinik vorlegen zur Zweitmeinung.. hast Du irgendwelche TÄ in der Umgebung die sich rein auf Pferde spezialisiert haben? Auf jeden Fall sollte rumbuckeln, hüpfen, in die Halle ( weicher boden) erstmal tabu sein...für mehrere Wochen..aber das ist nur meine Meinung..möchte Dir da nicht reinreden  Zwinkerndlg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Trüffel
Junior
**
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 17

30974, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #217 - 18. April 2018 um 08:56
 
Ich bin da ganz bei Cheyenne. Zweitmeinung, wenn man unsicher ist, ist immer gut. Du kannst die MRT-Bilder auch an die TiHo senden, die sind da total nett. Hab ich mal mit Röntgenbildern gemacht.

@Cheyenne: im jetzigen Fall handelt es sich ja um ein angeschlagenes Band und keine Sehne. Nun bin ich da nicht so bewandert, ob es überhaupt einen Unterschied gibt. Aber vielleicht will der TA deswegen Cortison anwenden.
Zum Seitenanfang
  

Viele Grüße

Trüffel
 
IP gespeichert
 
Irene
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 833

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #218 - 18. April 2018 um 12:02
 
@Cheyenne
Ja ich tendiere auch zur Zweitmeinung.
Wie gesagt... ich bin nicht grundsätzlich gegen Kortison, aber Ponys Sehnen sind bereits schrottig genug, als das ich jetzt noch weitere Verkalkungen riskieren möchte Traurig

Zeel hatten wir vor Jahren mal wegen einer Gelenksentzündung gespritzt. Der damalige TA sagte mir, das er damit genauso gute Erfahrungen gemacht habe wie mit Hyaluron (was nur wesentlich teurer ist).
Uns hatte es damals gut geholfen. Mein jetziger TA scheint aber nicht mit diesen Mitteln zu arbeiten  unentschlossen
Im Übrigen bekommt Pony auch Zeel ins Futter.

@Trüffel
Genau es handelt sich hier um das äußere Seitenband.
Das Kortison möchte er nochmals einsetzen, um endlich die Entzündung in den Griff zu bekommen (seine Aussage).
Ansonsten unterscheidet es sich nicht wesentlich zu einer Sehnenbehandlung. Also Ruhe, irgendwann mäßige Bewegung auf hartem, ebenem Boden, etc.


Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Amigo *Sehnen- und Lungenpatient*


Fragen zum Tagebuch von Amigo


Fütterung:
Heu 12kg gewässert, Alpengrün-Müsli 300g, Plantagines 70g, Magnobuild 25g, Magnokollagen 20g, Lamin 15g, Teufelskralle 25g, Leinöl
...und nun inhalieren wir auch täglich...
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6472

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Irene - Fragen zu Amigo
Antwort #219 - 13. Juli 2018 um 08:50
 
Oh je, Schnodder aus der Nase ist ja schon ziemlich heftig, aber gut, dass ihr das jetzt (hoffentlich) los seid!
Meine hustet auch immer ab und an mal. Manchmal sogar 40 x hintereinander. Da kriege ich schon Angst und nächsten Tag ist wieder gar nichts. Es ist durch die Trockenheit aber extrem staubig und unser Heu staubt auch gerade heftigst (wird im Rundballen gefüttert und die Pferde stecken ihre Köpfe direkt dort rein...  unentschlossen

Ich drücke euch die Daumen!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken