Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
Flohsamenschale gegen IR (Gelesen: 33571 mal)
Jimmy
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Flohsamenschale gegen IR
27. April 2011 um 13:13
 
Anmerkung: Psyllium = Flohsamenschale

http://www.thehorse.com/ViewArticle.aspx?ID=18144

Zitat:
Veterinarians often recommend psyllium for use as a laxative, specifically for clearing sand out of horses' intestines to minimize the chances of sand colic. But new research indicates there might be another use for the phytogenic (plant-based) supplement: the control of blood glucose and insulin concentrations.

Research performed in humans indicated that oral psyllium supplementation reduced blood sugar and insulin response after eating, but psyllium's effects on horses' blood glucose and insulin levels had not previously been examined. Shannon John J. Moreaux, DVM, assistant professor of equine science at Montana State University, and a team of researchers set out to determine whether psyllium would have the same effect on horses.

Both insulin and glucose play a role in equine insulin resistance (IR), a hormonal disorder that most commonly occurs in horses with equine metabolic syndrome and in those with equine Cushing's disease (pituitary pars intermedia dysfunction, PPID). Insulin's main function is to control blood sugar (glucose) levels by signaling fat, muscle, and liver cells to take up glucose (a simple sugar resulting from the digestion of food) from the blood and store it as glycogen (stored complex carbohydrates--essentially, a main source of fuel for the horse). Insulin resistance is a reduction in a horse's sensitivity to insulin that makes it harder for the fat, muscle, and liver cells to transport the glucose out of the bloodstream and store it as glycogen.

The team employed 16 stock horses (eight mares and eight geldings) that were 7 to 16 years old. The horses were healthy with no known medical or soundness conditions. All of the horses were fed a diet of mixed grass hay and a commercial whole grain feed twice daily.

Moreaux and colleagues separated the horses into four groups, each containing two mares and two geldings. Each group received one of the following supplement courses:

    90 g of psyllium per day;
    180 g of psyllium per day;
    270 g of psyllium per day; or
    An isocaloric control (an untreated control group).

The psyllium pellets were added to the horses' daily grain rations for 60 days.

On Day 60 the researchers fasted the horses overnight and drew a blood sample before feeding the next morning's rations. After they fed the animals their normal morning feed, team drew blood samples every 30 minutes for six hours to monitor the horses' glucose and insulin levels.

Upon reviewing their results, the team found that the horses that received psyllium for 60 days had lower average blood glucose levels after feeding and lower average peak glucose levels. Additionally, the psyllium-fed horses had lower average post-feeding insulin levels and lower average insulin concentrations than the nontreated control horses. Of the horses that received psyllium, the dosage made only a minimal difference on the levels of glucose and insulin present in their bodies.

"Psyllium could be especially beneficial to obese, insulin-resistant horses, or horses that are predisposed to developing laminitis because of metabolic syndrome," Moreaux said in the study. "It is commercially marketed and readily available to horse owners, and when fed daily, may help to maintain lower postprandial (post-feeding) blood glucose and insulin levels."

The researchers noted that additional trials that encompass "larger populations of horses, obese horses, and horses exposed to pasture forages" would be beneficial to further the understanding of the supplement's effects.

The study, "Psyllium Lowers Blood Glucose and Insulin Concentrations in Horses," was published in the March 2011 Journal of Equine Veterinary Science.


http://www.j-evs.com/article/S0737-0806%2811%2900074-8/abstract
Zitat:
A total of 16 mature healthy horses (body weight: 515.3 ± 37 kg [mean ± SD]) were used in two experiments to determine (1) how psyllium affects postprandial blood glucose and insulin concentrations, and (2) how psyllium affects blood glucose and insulin concentrations after an intravenous glucose infusion. Psyllium was fed along with a grain and hay ration (given twice daily) for 60 days. Treatments were as follows: (1) 90 g psyllium/d, (2) 180 g psyllium/d, (3) 270 g psyllium/d, (4) an isocaloric, no supplemental psyllium control. Pre- and postprandial blood samples were collected on day 60 for experiment 1, and blood samples collected before and after intravenous glucose infusion were analyzed for experiment 2. In experiment 1, horses fed with psyllium for 60 days had lower (P < .01) mean postprandial blood glucose concentrations and there was a treatment × time effect for glucose (P < .001) and insulin (P = .03). Plasma glucose was lower at 90 minutes (P = .05) and 120 minutes (P < .001) after a meal in horses fed with psyllium as compared with an isocaloric control. Postprandial serum insulin concentrations were lower at 90 minutes (P = .002) and 300 minutes (P < .001) after a meal in horses fed with psyllium as compared with an isocaloric control. In experiment 2, peak glucose concentrations were lower (P = .01) in horses fed with psyllium for the previous 60 days compared with untreated horses and there was a treatment by time effect for glucose (P = .05). Peak blood glucose response was lower (P = .01) in horses fed with psyllium as compared with an isocaloric control after intravenous glucose infusion, whereas peak insulin concentrations and average insulin concentrations remained similar. Psyllium fed daily for 60 days alters postprandial glycemia and insulinemia in normal, nonobese, and unexercised horses.
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #1 - 28. April 2011 um 07:57
 
Huhu,

hab mal ne Frage...  Zwinkernd

Ich hab jetzt schon öfters gelesen, dass man Flohsamenschalen nur kurweise füttern sollte...
Hotte bekommt sie momentan so quasi mit als Vorbereitung wenn es denn dann bald zum Anweiden geht..

Kann man Flohsamenschalen auch über einen längeren Zeitraum (also ruhig ein paar Monate  Zwinkernd ) füttern?

Gerade dem Artikel nach zu urteilen, sind die Flohsamenschalen bei nem EMSler wohl nicht so verkehrt..., oder?

LG
Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
Jimmy
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #2 - 28. April 2011 um 09:35
 
Genau das hab ich mich auch gefragt. Das einzige was ich bisher dazu gefunden hab, ist das man Flohsamen nur kurweise füttern soll, weil die Wirkung des "Sandabbaus" nachlassen soll. Wenn dem so wäre, scheint es aber die Wirkung der Blutzuckersenkung nicht zu beeinflussen.
Zumindestens eine 60 tägige Kur scheint lt. dieser Studie nicht problematisch zu sein. Ich schau mal ob ich was zu Langzeitgabe finde.
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #3 - 28. April 2011 um 10:19
 
hab gerade auch nochmal gegoogelt..

hier das Ergebnis  Zwinkernd
http://pferdekunde.de/flohsamenschalen/masterhorse.htm
Und der Satz steht im Artikel : "Von einer Dauerfütterung ist allerdings abzuraten, da der Flohsamen sonst seine Wirkung verliert."

Hier steht dann wieder nix von einer kurweisen Fütterung:
http://www.pferdefuttershop.de/index.php?cat=Noesenberger&art=0065
hier auch nicht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Flohsamenschalen

und hier http://www.pflegewiki.de/wiki/Flohsamenschalen steht dann noch das "Die Dauer der Einnahme ist bei guter Verträglichkeit nicht begrenzt"

Also ich glaube die langfristige Gabe der Dinger sollte nicht soo schlimm sein, oder?

LG
Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #4 - 28. April 2011 um 11:16
 
also beim menschen ist eine dauerhafte einnahme von flohsamen nicht bedenklich. es gibt krankheiten wo die auch sehr hilfreich sind. ob sich das so auch auf die pferde übertragen lässt weiß ich nicht genau aber beim menschen sind die nicht bedenklich im "dauergebrauch"
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Jimmy
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #5 - 28. April 2011 um 19:24
 
Ich kanns mir eigentlich auch nicht vorstellen, da es sich hauptsächlich um Balaststoffe handelt.
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #6 - 29. April 2011 um 07:58
 
also da mein "Eimer" mit Flohsamenschalen noch halb voll ist, wird Hotte es zuerst mal weiter bekommen.. Gerade jetzt wenn das Anweiden anfängt kann es denke ich nicht schaden.
Bei Glona (Hotte`s Frau mit ECS) haben die Samen zumindest bewirkt, dass das Kotwasser weg ist.. von daher bekommt sie es auch weiter und fertig  Durchgedreht

LG
Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #7 - 29. April 2011 um 11:42
 
@ hotte   wieviel flohsamenschalen gibst du?
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 368

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #8 - 29. April 2011 um 11:45
 
Das ist ja spannend.

Ich hatte mir eh ein bisschen Sorgen gemacht wegen Sandaufnahme, weil unsre Pferde ja jetzt auf Sand&Lehmpaddock stehen und da teilweise auch Heu kriegen und immer die Grasreste am Rand ausgraben.

Wenn die Flohsamenschalen zum "Entsanden" gut sind und bei EMS nicht schaden, sondern evtl. sogar hilfreich sind, werd ich glaub auch mal ne Flohsamenschalenkur machen. Über ne langfristige Gabe werde ich dann ggfs. später nachdenken.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #9 - 29. April 2011 um 11:56
 
Hotte bekommt einen Esslöffel täglich...natürlich mit Wasser aufgequollen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #10 - 29. April 2011 um 12:30
 
ok, du lässt vorher quellen. auch bei dem Pferd mit Kotwasser? ungequollen helfen sie beim menschen gut gegen durchfall. denke beim pferd wird es ähnlich sein.

und wie lange lässt du quellen? und mit wieviel wasser?
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #11 - 29. April 2011 um 12:34
 
so genau kann ich das gar nicht sagen  unentschlossen

Ich nehm nen Esslöffel von dem Zeugs, schmeiß das in ein Pesto-Glas (die Sauce - war mal grünes Pesto drin  Durchgedreht  - ich tippe so auf ca 100ml Wasser) und fülle mit Wasser auf.. kräftig schütteln und bis zum nächsten Abendessen stehen lassen... so ist es am einfachsten für mich..
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #12 - 29. April 2011 um 19:49
 
danke hotte, das reicht mir schon. werde ich mal austesten ob es toni auch guttut. nun habe ich auch die neuen blutzuckermessscheiben und das währe doch auch mal einen test wert was passiert. mal sehen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #13 - 30. April 2011 um 08:54
 
super!

Also ich muss echt nochmal sagen, dass die Leute hier im Forum echt der Hammer sind..
Wir testen was das Zeug hält  Durchgedreht

Und wer weiß, vielleicht haben wir irgendwann die ultimative Lösung für unsere Rehekandidaten ?!?! Zwinkernd

Ich glaub zwar noch nicht dran, aber wer weiß Laut lachend

LG
Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
Jimmy
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #14 - 30. April 2011 um 12:34
 
Ich werde mir auch den Krams bestellen und probieren. Leider hab ich noch kein Blutzuckermessgerät. Wenn ich aber eins hätte würde ich vor der Fütterung, 30 Minuten und 1 stunde danach und 3 Stunden später testen. (einmal die Woche)

Gut wäre es wenn man es vorher genauso ohne Flohsamenschale macht um Referenzwerte zu haben.

Bei EMS- und/oder IR-Pferdchen bleibt der Blutzuckerspiegel ja länger hoch, als bei normalen.

Wenn der nach Fütterung von Flohsamenschale schneller wieder fällt ist es m.E.n. ein Indiz dafür das es tatsächlich hilft.
Ich glaube anders kann man sonst nicht wirklich sagen ob es was bringt.

Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #15 - 30. April 2011 um 21:06
 
ok, jimmy dann habe ich ja eine gute angabe wie sich sowas gut testen lässt. werde das mal versuchen. heute abend wollte ich mal wieder blutzucker messen aber toni wollte mir einfach kein blut geben. werde morgen noch mal schauen ob es dann besser ist. allerdings dann ohne flohsamenschalen. werde erst mal den test ohne machen und dann mit.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 368

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #16 - 01. Mai 2011 um 19:25
 
Meint ihr es schadet etwas die Flohsamenschalenkur statt 30 Tage am Stück täglich, stattdessen ca anderthalb Monate lang immer 4 Tage die Woche zu geben?!?!

Ich hab das heute mal getestet und das gibt ja einen ganz schönen Glibber...Gletta braucht halt deutlich länger zum Fressen (Begeisterung sieht auch anders aus  Laut lachend ) und das Vorbereiten ist auch etwas aufwändiger als nur bei Kwik-Beets. Deshalb möchte ich das meiner Reitbeteiligung ungern auch noch aufhalsen. Selber füttern kann ich Gletta aber nur 4x die Woche.

Ich hab das heute mit 2 Handvoll Kwikbeets in Wasser aufgelöst. Ich finde aber die Masse war relativ fest (so gelatineartig), ist das normal oder ist das ein Zeichen, dass ich zuwenig Wasser genommen habe?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
toni
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #17 - 01. Mai 2011 um 21:15
 
@ kerstin,

ja du wirst wohl etwas zu wenig wasser genommen haben. vorbereiten kannst du es auch einen tag vorher und dann unter die kwik beets mischen. die werden nicht so schnell schlecht wie die rübenschnitzel. aber an sich könnte 4x die woche auch schon einen effekt haben. währe das denn dann immer 4 tage am stück und dann drei tage nicht oder wie ist das aufgeteilt?
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 368

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #18 - 02. Mai 2011 um 15:10
 
Ja, wäre Donnerstag bis Sonntag, eventuell auch Donnerstag bis Montag, wenn meine Mutter montags mitfüttert.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Flohsamenschale gegen IR
Antwort #19 - 19. Mai 2011 um 09:36
 
hab da mal ne Frage....

Wenn Flohsamen gegen eine IR wirken, kann es dann auch sein, dass die Hottis dadurch wieder abnehmen???  hä?
Ist ja bei Zimt auch so...

Ich hab so das Gefühl, dass Hotte wieder ein paar Gramm weniger auf den Rippen hat und das Futter hat sich nicht geändert... auch was die Arbeit angeht, tut er nicht mehr oder weniger als die letzten Wochen...

Hat jemand ne Ahnung?

LG
Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken