Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 10
Thema versenden Drucken
@ Glampi: Fragen zu deinen Isis (Gelesen: 57016 mal)
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
22. Februar 2011 um 08:33
 
Heyho!
Nachdem ich nun schon seid geraumer Zeit hier immer mal wieder mitlese, möchte ich mich nun mal kurz vorstellen:
Ich bin 33 Jahre alt und halte meinbeiden Jungs in Eigenregie.Die beiden, Smári & Glampi, sind bisher zum Glück von ECS, EMS, Hufrehe, etc. verschont geblieben.

Allerdings waren beide schon recht "fett" und somit wohl nahe dran. Doch Dank dieses Forums sind sie es nun nicht mehr.Habe sie vor ca. 2 Jahren auf Diät gesetzt und die Bewegung soweit es geht raufgeschraubt. Das Abnehmen ging zwar nur sehr langsam von statten, doch inzwischen gehöhren Fettplacken, dicker Mähnenkamm und Schlauch der Vergangenheit an. Glampi darf zwar noch etwas, aber das kriege ich schon hin Smiley.

Das soll´s für´s erste mal gewesen sein! Wenn ihr Fragen habt immer her damit.
Leider kann ich z Zt nur während der Arbeit ins Internet, also habt Geduld mit mir, ich melde mich auf jeden Fall immer mal wieder. Finde das Ganze nämlich extrem spannend.
Zudem brennt´s bei meinen ja zum Glück noch nicht. LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #1 - 22. Februar 2011 um 09:15
 
Herzlich Willkommen im Forum!!!

Toll, dass Du die Initiative ergriffen hast und Deine beiden auf Diät gesetzt hast  Smiley

Magst Du ein wenig mehr erzählen? Wie hälst Du die beiden? Im Offenstall? Gehen sie auf die Weide? Was fütterst Du den beiden?

Was mich noch interessieren würde, wären Bilder vor und nach der Diät! Vielleicht kannst du davon mal welche einstellen? Hast Du mal auf EMS getestet, wenn sie beide deutliche Fettpolster haben bzw. hatten?

Wenn Du Fragen hast, immer her damit!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #2 - 22. Februar 2011 um 09:18
 
Hej und herzlich Willkommen Smiley

Schön, dass Du hierher gefunden hast. Prophylaktisch ist immer besser Augenrollen

Wie alt sind Deine Isis denn?
Mein Isi musste in jungen Jahren auch nur das Futter sehen und schon hatte er zugenommen.

Was bekommen sie denn zu fressen? Und wieviel?
Werden sie häufig bewegt?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #3 - 22. Februar 2011 um 13:34
 
Danke für eure schnellen Rückmeldungen!!

Gekauft habe ich Smári zusammen mit seinem Kumpel Snotri im Frühjahr 2005. Beide waren 5 Jahre alt und seit ihrer Geburt zusammen. Im Sommer 2005 holt ich sie zu mir und alles schien perfekt. Dann am 23.11.2005 der Schock. Snotri hatte aus unerklärlichen Gründen eine schwere Kolik und mußte in die Klinik. Während der OP fand man einen riesigen Tumor und er wurde sofort erlöst weinend weinend weinend

Für Smári und mich brach eine Welt zusammen.Über Winter hatte ich einen "Leiisi" bei mir, damit Smári nicht komplett durchdrehte.Im Frühjahr 2006 kaufte ich dann Glampi. Die beiden verstehen sich ganz gut, aber so wie mit Snotri ist es natürlich nicht.

Zu dieser Zeit waren die Jungs tagsüber auf der Wiese, nachts im Offenstall mit Paddock und Heu satt.Bewegt wurden sie 2-3mal pro Woche im Gelände. Irgendwann fing Glampi an zu buckeln,durchgehen, das volle Programm eben. Es war lebensgefährlich, also stellte ich ie Bewegung ein, das Futter (leider) nicht.

2009 sagte der Ta,der zum Impfen kam, ich solle aufpassen wegen EMS, beide wären zu dick.

Ich googelte ein wenig und landete hier. Laß ein paar Tagebücher und bekam einen großen Schreck. Die beschriebenen Probleme kannte ich auch.
Habe die beiden aber nicht testen lasse. Warum nicht?????

Keine Ahnung,vllt weil ich Angst vor dem Ergebnis hatte und noch habe-> der Verlust von Snotri hat Spuren hinterlassen.....

Jedenfalls habe ich sie sofort auf Heu-diät gestzt. Heu wird seitdem abgewogen und nass verfüttert(verträgt Smári eh besser, da er immer mit Husten kämpft). Sie kommen regelmäßig auf die Wiese, aber nur noch stundenweise und im Frühjahr/Sommer nur portioniert.

z Zt gibts morgens 4kg Heu, mittags 2kg, nachmittags 2kg und abends 4kg +2kg Stroh. Zweige zum knabbern und wenn ich habe ein paar Äpfel oder Möhren. Dazu kommen ca 1 Std auf die Wiese, ist aber nur etwas altes Gras drauf.

Da es mit dem Reiten nicht klappt, gehen meine Schwester und ich 3-4mal pro woche für 30-45 min mit ihnen spazieren, ich lasse sie im Roundpen laufen. BA je nach Wetter und Bodenverhältnissen.
Ab nächster Woche kommen beide in Beritt, dann wird das mit der Bewegung wieder mehr Zwinkernd.

das war´s erstmal,muß mal wieder weiter arbeiten Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #4 - 22. Februar 2011 um 13:59
 
Hallo und herzlich Willkommen! Smiley
Schön, dass noch nichts passiert ist und die schon prophylaktisch informierst und noch schöner, dass Du auch danach handelst!

Ich würde mich auch über vorher-nachher Fotos freuen..!
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #5 - 24. Februar 2011 um 08:27
 
Hallöchen und guten Morgen!

Hab da mal ne Frage: Wie macht ihr das eigentlich mit dem Heu wässern, wenn es Stein und Bein friert? Oder füttert ihr dann trocken?

Würd mich echt mal interessieren, hatte nämhlich gestern eine Diskussion mit ner Bekannte. Ich fütter ja grundsätzlich nass, da Smári sonst hustet. Nun sagte die Bekannte nass und noch dazu gefroren wäre total gefährlich, wegen Kolik usw. und auf eine gefrorene Wiese dürften die Jungs auf gar keinen Fall!?!

Nun mache ich das bereits seit 2 Jahren so mit der Fütterung und raus gehen sie auch. Bisher gab es da nie Probleme. Im Gegenteil, wenn das Heu gefroren ict, schlingen sie nicht so Zwinkernd

Hab jetzt hier auch schon recht unterschiedliche Meinungen dazu gelesen.

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #6 - 24. Februar 2011 um 08:46
 
Hi  Smiley

Guck mal, es gibt schon vieles zu diesem Thema im Forum:

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1133902384

Mehr dazu in der EMS-Fütterungs-"Ecke" oder über die Suchfunktion  Zwinkernd

Ich persönlich finde es OK, wenn das gewaschene Heu gefroren ist und verfüttert wird.
Die Pferde schlingen es ja nicht eiskalt runter, sondern kauen langsamer und im Maul erwärmt es sich ja schon mal....
Das einzige Problem was es immer mal gibt ist, daß sich das Heu so an die Netze klebt (vereist), daß es  nicht mehr ordentlich raus geht. Dann muß man es eben ohne Netze verfüttern (m.M.).

LG
Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
sarotti
Moderator
Offline


nur Telefonische Beratung
Tel: 09373-99180


Beiträge: 1280
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #7 - 24. Februar 2011 um 08:48
 
Hallo,

mach dir keine Gedanken. Ich mach das seit über 30 Jahren so.
Beobachte mal wie Pferde Heu fressen. Die kauen so lange auf den Halmen rum das ich behaupte das gefrorene Heu kommt genau so warm im Magen an wie das ungefrorene.
Beim Kauen wird in der warmen Maulhöhle so viel Wärme an das Heu abgegeben und durch das zermalen ja auch, da passiert nix.

Anders ist es mit gefrorenen Möhren, Rüben oder anderen groben Stücke. Da wird schon mal was Unaufgetautes abgeschluckt, vor allem wenn Zahnprobleme da sind.

Also mach dir darüber keine Gedanken.
Ein anderer Aspekt ist aber das Füttern aus Heunetzen mit engen Maschen. Da kann soger der beste Raustüftler nichts mehr machen. Die kriegen das gefrorene Heu nicht mehr aus den kleinen Löchern raus.
Ich leg das bei tiefen Minusgraden einfach unters Netz oder daneben.

Liebe Grüße,
Christina
Zum Seitenanfang
  

Telefonische Beratung Tel: 09373-99180
TB Renata
                 
Fragen zu Renata

TB Sally
   
Fragen zu Sally

TB Schneewittchen
                 
Fragen zu Schneewittchen

ECS TB Sarotti
   
Fragen zu Sarotti
Homepage  
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #8 - 28. Februar 2011 um 15:49
 
Mal wieder ein kurzes hallo von uns. Am Samstag war der Schmied da. Meine beiden laufen seid ca 3 Jahren barhuf. Kommen damit auch super klar, vorletzten Winter hatten sie sich die Hufe etwas kurz gelaufen, bedingt durch den langen und extremen Frost. Seitdem haben sie Hufschuhe, die sie aber nur anbekommen, wenn wir längere Strecken unterwegs sind.
Diesmal hat der Schmied die Hufe nur etwas gerichtet und aufgehübscht, da die beiden ab Sonntag ja im Beritt sind, lt. Bereiterin brauchen sie dann zwar unbedingt Eisen, aber ich will´s erstmal ohne probieren. Beide haben so feste Hufe, daß der Schmied mit dem Hufmesser garnichts ausrichten kann Augenrollen, falls der Sand auf´m Platz also nicht total schxxxx ist, sollte es auch ohne gehen. Und ich bin ja auch da, wenn die beiden geritten werden, dann kann ich ihnen evtl. vorher die Schuhe anziehen.

Smári tritt sich gerne mal Steinchen in die Blättchenschicht, Glampi hat da überhaupt keine Schwierigkeiten. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie man die Schicht etwas stärken/festigen kann???
Hab schonmal Keralit probiert, brachte m M nach nichts. Aber ihr habt da bestimmt schon einiges probiert.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6513

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #9 - 28. Februar 2011 um 20:20
 
Bei meinem Isi waren auch nach jedem Ritt Steinchen in der weißen Linie. Ich habe die nur vorsichtig rausgepopelt, sonst nichts gemacht. Wir kamen damit gut klar.
Vielleicht postest Du mal im Hufbereich. Da können Dir die Fachmänner/- und frauen sicher gute Tipps geben.

Von dem Beritt musst Du mal berichten. Find ich spannend Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
IS
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 160
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #10 - 02. März 2011 um 22:08
 
Hallo Glampi, toll, dass du so rechtzeitig die Kurve bekommen hast!! Vielleicht magst du ja trotzdem ein Tagebuch anlegen, auch wenn du zum Glück (!) nicht von den klassischen EMS/ECS-Problemen berichten kannst. Aber dann hättest du ein "Zuhause" wo man deine Beiträge gut verfolgen kann und wo du vielleicht auch von euren anderen Erlebnissen wie z.B. dem Beritt berichten kannst. Und vielleicht magst du uns ja ein paar Fotos zeigen? Vorher-nachher-Bilder wären natürlich toll!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #11 - 04. März 2011 um 18:10
 
Heyho!
Hab auch schon überlegt ein Tagebuch anzulegen.
Manchmal passiert einfach soviel auf einmal,daß man gar nicht weiß, wann was war unentschlossen. Und die Sache mit dem Beritt ist für mich auch spannend zu verfolgen, wenn ich aufschreib, was gemacht wurde...
Doch unter welcher Rubrik soll ich das anlegen  Schockiert/Erstaunt?

Werde  am WE mal meine Fotos durchgucken, richtige vorher-nachher Fotos hab ich gar nicht. Na ja, die nachher sind kein Problem, kann ich noch machen.

Jedenfalls bin ich froh, daß es dieses Forum gibt, man sieht seine Pferde auf einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Mir hat es in jedem Fall die Augen geöffnet. Und ich will wenigstens versuchen, das Gewicht meiner Jungs besser im Griff zu haben, damit es nicht erst zum äußersten kommt.

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #12 - 07. März 2011 um 16:48
 
Heyho,
gestern habe ich also meine Beiden in den Hänger gepackt und zum Beritt gefahren. Hat auch alles super geklappt, sind artig rein, waren auf der Fahrt (20 min) ruhig und aussteigen auch kein Thema. Klar, waren etwas nervös, wegen fremder Umgebung und fremder Pferde. Blöd war der Hund, der Glampi um die Beine lief, fand er garnicht toll und hat dann mal getreten... macht er sonst nie, wir haben ja auch einen Hund und den ignoriert er. Hat zum Glück nicht getroffen.

Ihren Paddock finden sie ok,der Wasserbottich eignet sich prima zum umkippen Ärgerlich Ärgerlich, das man dann nichts mehr zum saufen hat, fällt erst später auf Schockiert/Erstaunt.

Also alles soweit prima! Nur mir geht´s bexxxxxxxen.
1. weis ich garnichts mit der Freizeit anzufangen Durchgedreht
2. konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen Griesgrämig, mache mir die ganze Zeit nen Kopp, ob´s ihnen gut geht und so. Laut lachend

Bin dann gleich heut morgen hin und meine Jungs waren doch froh, ein bekanntes Gesicht zu sehen, haben beide lauthals gewiehert!!!

Später stand dann die erste Beritteinheit an. Glampi hat sich recht gut benommen. Wär ich drauf gewesen, wär ich zwar unten gelndet, aber wenigstens hat er nicht gebockt.
Nach einer halben Std war er dann aber doch platt, da fehlt eben die Kondition. Hat morgen bestimmt Muskelkater. Laut lachend

Wünsch euch noch einen schönen Rosenmontag!!!!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
IS
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 160
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #13 - 14. März 2011 um 17:54
 
Hallo!

Und wie geht es euch so? Hast du dich mittlerweile an die Situation gewöhnt? Ich kann gut verstehen, dass du dir erstmal viele Gedanken gemacht hast, wie es deinen beiden so ergeht. Spannend dann auch den Beritt mitzuerleben! Ich hoffe, die zwei haben sich gut eingelebt und machen weiter Fortschritte...?!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #14 - 21. März 2011 um 14:49
 
Hallihallo,
hatte eine Woche Urlaub, also mal ein kleines Update von uns.

Meine Jungs haben sich so ganz gut eingelebt und es gibt auch Fortschritte beim Beritt.
Beide sind zwar etwas steiff und Biegungen fallen ihnen schwer, aber was will man auch nach fast 2 Jahren Reitpause erwarten! Smári macht gut mit und ist ganz lieb Smiley.

Glampi legt sein Macho-Gehabe an den Tag, läßt Moni aber aufsteigen und geht dann mal mehr mal weniger gut. Wenigstens bockt er nicht. Ist ihm vielleicht zu anstrengend Laut lachend

Ich hatte auch inzwischen 2 Reitstunden - erstmal auf Schulpferden. Bin sogar oben geblieben Durchgedreht.
War schon ein komisches Gefühl mal wieder auf´m Pferd zu sitzen. Mittwoch darf ich dann das erste Mal auf Smári, drückt die Daumen, das alles gut geht. Bin mit den Nerven schon am Ende, was mich ziemlich ärgert Griesgrämig.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #15 - 05. April 2011 um 09:28
 
Hallo! Habe meine beiden Süssen am Sonntag wieder nach Hause geholt! Die haben sich vielleicht gefreut,Smári ist vor lauter Übermut auf den Hänger gesprungen Laut lachend. Oder er wollte nur schnell weg von der bösen Frau, die immer soooo anstrengende Sachen von ihm verlangt Zwinkernd. Glampi ist dann auch ganz schnell rein in den Hänger.

Mit dem Reiten hat es eigentlich ganz gut geklappt, hoffe ich kann jetzt daheim weiter machen.

Habe da jetzt aber mal eine Frage,wie haltet ihr das mit den Wurmkuren. Gibt es besonders "schonende", die für EMSler besser geeignet sind?
Hab in der Forensuche nichts konkretes gefunden. Möchte die beiden jetzt entwurmen, da sie Kontakt zu so vielen fremden Pferden hatten. Man weiß ja nie wirklich, wie hoch der Parasietendruck ist. Die Pferde dort wurden zuletzt im Dezember entwurmt und waren dann die ganze Zeit auf ein und derselben Winterwiese. Von daher ist es doch wahrscheinlich das da Würmer vorhanden sind. Hab vor einiger Zeit mal mit meinem TA darüber gesprochen, ob es Sinn macht, nach einer Kotprobenuntersuchung zu entwurmen. Davon hat er mir eher abgeraten, weil diese Untersuchungen nicht wirklich aussagekräftig wären. Hab hier aber schon mehrfach gelesen, daß einige das so handhaben und scheinbar auch keine Probleme damit haben. Gibt es unterschiedliche Untersuchungsmöglichkeiten? Hätte jetzt 2-3 Tage lang einige Äpfel von beiden Pferden gesammelt und dann untersuchen lassen.

Beide haben bisher immer alle Wurmkuren vertragen und ich denke das bleibt auch weiter so, will nur kein Risiko eingehen, da ja EMS-Verdacht besteht und ich sie danach auch fütter und bewege. Ichentwurme üblicherweise 2-3 mal im Jahr. Nur wenn sie - wie jetzt - außergewöhnlichen Kontakt zu andern Pferden hatten, wird zusätzlich mal entwurmt.

LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #16 - 07. April 2011 um 14:27
 
Keiner eine Idee?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #17 - 07. April 2011 um 16:12
 
Zu Wurmkuren nach Kotuntersuchungen kann ich leider nichts beitragen.

Meine Tierärztin hat mir geraten, nach dem Entwurmen zur Entgiftung vorsichtshalber drei Wochen lang Mariendistelfrüchte zu geben. Da du auch Isländer hast: Bei meiner Stute reichte ein gehäufter Esslöffel pro Tag. Außerdem hat sie gesagt, ich solle ihr am Tag der Wurmkur Nux vomica geben. Man muss allerdings sagen, dass mein Pony schon mehrfach Hufrehe hatte. Ich bin mir also nicht sicher, ob diese Maßnahmen in deinem Fall überhaupt nötig sind. Schaden würden sie aber sicherlich nicht.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
GLAMPI
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 284

Soest, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #18 - 08. April 2011 um 08:43
 
Hi Kerstin!
Erstmal Danke für Deine Antwort.Wahrscheinlich bin ich einfach zu übervorsichtig?! Zwinkernd
Mit den Mariendistelfrüchten ist ein guter Tipp, haben meine schonmal bekommen, als die Leberwerte leicht erhöht waren. Nimmst du ganze Früchte oder das Pulver? Hatte damals die ganzen Früchte, später gingen dann im Mist die Mariendisteln auf Zwinkernd.
Was macht Bjalla?
LG Carola
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ Glampi: Fragen zu deinen Isis
Antwort #19 - 08. April 2011 um 08:54
 
Hallo Carola,

also zu der Kotuntersuchung kann ich Dir leider auch nichts sage... Aber meiner wird auch nach der Rehe ganz normal 2x im Jahr entwurmt - bisher gab´s da nie Probleme!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 10
Thema versenden Drucken