Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken
TT = Tonis Tagebuch (Gelesen: 43092 mal)
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #80 - 15. Januar 2012 um 19:31
 
die sorgen um toni werden irgendwie nicht weniger. im großen und ganzen war er die letzten tage wieder gut drauf aber heute nacht hat es dann das erste mal sehr stark gefrohren und der boden war natürlich sehr uneben hartgefroren. und dummerweise taute der über tag auch nicht wirklich auf. und heute abend lief toni wieder sehr schlecht und stand eigentlich nur rum. habe dann überlegt was ich am besten machen kann da ihm seine hufschuhe ja leider nicht mehr passen und ich auch noch kein polstermaterial habe um die auszustopfen. und unglücklicherweise sind gerade alle boxen belegt. aber eines der ponys das im stall steht bekommt auch heulage und die beiden vertragen sich einigermaßen auf der weide. und toni ist es gewohnt zusammen mit anderen in der box zu stehen, und die andere stute ebenfalls. also stehen die beiden nun zusammen in einer box. hoffe das geht gut. da die stute recht viel heulage bekommt hat toni einen maulkorb drauf bekommen und dann morgen früh mal schauen wie es aussieht. hoffe da kommt nun durch den boden keine rehe auf uns zu, so wie er lief ist er letztes jahr auch gelaufen und da hat es auch mit dem harten boden angefangen. morgen früh werde ich auch mal schauen wie der boden ist und wenn der immer noch hart ist bleibt er entweder in der box oder ich polster die schuhe mit watte auf. etwas verbandswatte habe ich noch, aber es reicht nicht mehr für hufverbände. und die styrodurplatte die ich hier noch habe ist leider zu dick um die unten in die hufschuhe zu legen. ich muss ganz dringend schaumstoff oder teppichreste bekommen um damit die schuhe auszupolster. neue schuhe kann ich mir leider gerade nicht leisten also muss das irgendwie so klappen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #81 - 16. Januar 2012 um 23:27
 
toni war heute eigentlich ganz ok drauf. die nacht in der box hat ihn nicht gestört, eher im gegenteil. seinen maulkorb hat er allerdings leider verlohren in der box. oder soll ich sagen gott sei dank das er diese klettsicherung hat, toni ist damit nämlich im heunetz hängen geblieben. aber nichts ist passiert und morgends war tatsächlich auch noch heulage da. habe mir total gewundert. da der boden leider weiterhin hart und uneben ist habe ich ihn dann auch drin gelassen und nur die anderen pferde rausgestellt. aber das stört ihn ja gott sei dank nicht weiter, solange es was zu fressen gibt ist alles ok. heute nachmittag habe ich ihn dann raus geholt und habe ihn mir genauer angeschaut. die hufen waren alle wärmer (er stand aber ja auch nur im stall und da hat er das häufiger) aber keine trachtenfußung, wendeschmerz oder pulsation. habe dann mal den blutzucker per hand bestimmt und der wert lag bei 68. also nicht so sehr erhöht aber wir hatten den schon niedriger. dananch habe ich ihn dann doch noch für ne stunde zu den anderen raus gelassen da der boden angetaut war. aber viel bewegt hat er sich nicht. aber auch nicht gar nicht bewegt, relativ normal für ihn. über nacht ist er nu wieder drin und ich schaue morgen mal. wenn das laufverhalten dann nicht besser ist dann gebe ich wieder ein paar tage aspirin und schaue was sich verändert. metacam hilft ihm nicht so sehr und da ist mir die schmerzstillende wirkung an sich auch zu starl in diesem fall.

aber was ist das für ein fall. ist da ein reheschub schon da oder im kommen? oder ist das das wetter was ihm auf die "knochen" schlägt. aber wenn rehe, woher? futter kann ja kaum das bekommt er ja nu schon länger und was extra gibt es eigentlich nicht. also könnte ich mir nur eine belastundrehe durch den harten boden vorstellen. aber schon nach einem tag? die anderen laufen da ja auch alle drauf. ok die sind nicht vorbelastet aber die laufen alle normal und reiten tun wir ja auch wenn der boden angetaut ist (nur toni wird gerade nicht gearbeitet ).

hat vieleicht von euch einer eine idee oder was sagt ihr zu meinem plan?
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #82 - 18. Januar 2012 um 19:09
 
so, meinem kleinen frechdachs geht es doch noch zu gut. gestern mittag bin ich mit ihm spazieren gegangen da er die ganze zeit in der box stand. und das wetter war toll so das der boden leicht angetaut war. die erste strecke musste ich ihn noch hinter mir herziehen. und als der boden dann ganz gut war und er an sich auch gut lief bin ich auf ihn raufgekrabbelt (ohne kappe und nur mit strick am halfter......... war eigentlich auch nicht so geplant, aber zum hinterherziehen hatte ich keine lust mehr). und das erste was er macht war angaloppieren und als mein hund kam erst mal losbocken, der kleine sausack. nachmittags musste er dann noch mal los, war eigentlich nicht geplant aber hat sich dann so ergeben. und was macht der frechdachs dann? er bockt erst mal rum, das hat seine reiterin noch ausgesessen und er wurde ausgebunden. aber dann raste er einfach ohne wirklichen grund los und wollte seine reiterin absetzen. dann wurden erst mal ponys getauscht und er hat eine starke reiterin bekommen aber auch da hat der kleine aus lauter übermut versucht diese runterzubekommen. naja nu weiß cih auf jeden fall das es ihm sehr gut geht (eigentlich schon fast zu gut, so kann es mit ihm im gelände ja nicht weitergehen, da kan ich ja bald keinenmehr draufsetzen wenn er so einen blödsinn macht).
heute musste er dafür dann auch zur strafe mit mir wieder los. da war er relativ brav, nicht gebockt aber er hätte gerne. leider war der boden heute wieder härter so das es mit dem laufen draußen etwas schwerer war. aber hufen sind verhältnissmäßig kühl und sonst ist er auch nicht auffällig.

er steht aber weiterhin erst mal in der box und geht nur kurz nach draußen wenn der boden so hart ist. ich habe heute wzar versucht den platz zu schleppen aber der iste infach schon zu hart gefrohren und ich habe da nicht so viel ausrichten können. aber jetzt regnet es ja schon wieder, also kann ich hoffen das die temperaturen wieder steigen und ich wieder einen weichen boden bekomme. dann kann er auch wieder mit raus. obwohl es ihm in der box auch nicht schlecht gefällt. nur leider frisst er so viel stroh und bläht davon immer so sehr auf in letzter zeit.heute beim reiten war auch auch kein schönes gefühl, der dicke bauch aber trotzdem die rippen am bein. das kenne ich so gar nicht von ihm.

medikamente musste ich aber gott sei dank nicht einsetzen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #83 - 19. Januar 2012 um 18:52
 
toni geht es super. der boden ist wieder weich und der kleine strotzt nur so vor energie. habe ihn heute longiert und der war nur am rennen, brauchte ausnahmsweise mal gar keine peitsche um ihn zum laufen zu bekommen. leider hat der einen mega bauch heute nachmittag (hat aber auch den ganzen tag heulage gefressen da die anderen heulage satt hatten und er noch nicht zu den anderen kam. aber ab heute steht er mit den anderen kleinen ponys auf der diätkoppel. ich musste nämlich meinen schönen großen winterpaddock unterteilen da ein teil der mir nicht gehörte verkauft wurde und der liegt dummerweise mitten drin. also habe ich nu zwei sandpaddocks. das passt auch ganz gut, so kann ich nämlich die diäter anders füttern als die sportponys.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #84 - 28. Januar 2012 um 20:38
 
so meine hoffnung mit den gepolsterten schuhen sind leider nun recht abgebaut. irgendwie klappt das immer noch nicht, die schuhe vorne wollen nicht halten. habe nun schon teppichreste und solche dünnen schaunstoffmatten versucht. eigentlich brauche ich ja auch nur seitlich ein polster damit die schuhe enger werden, aber er verliehrt erst die polster und dann die schuhe. heute nach habe ich sie ihm noch mal angezogen da es ordentlich frieren wird hier und für diese woche sind temperaturen bis -15 grad angesagt. ich muss mir nu wirklich was überlegen. entweder ich schaffe es morgen noch die schuhe passend zu bekommen (montag und dienstag bin ich nämlich den ganzen tag unterwegs und sehe die ponys kaum) oder ich stelle ihn hier in den stall. das würde aber heißen das er die box wieder mit der anderen stute teilen muss und zu viel futter bekommt. oder allternativ vieleicht noch machbar das er für eine woche (bis der boden wieder weich ist) zu meiner mutter kommt. aber da wird heu gefüttert und er würde alleine stehen (der ganze stall ist noch leer, nur der offenstall ist belegt und leider nicht von dem boxenstall einsehbar). also alles irgendwie mist. ich muss wohl doch anbauen, einfach zu wenig platz hier  Laut lachend .

nun warte ich erst mal ab wie es morgen aussieht, vieleicht bekomme ich den boden ja auch noch mal geschleppt und dann ist der wieder weich. und außerdem stehen die ponys nun auf einer anderen fläche, die ist trockenere und gefriehtr somit auch nicht so schnell und so stark wie die andere fläche.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #85 - 07. Februar 2012 um 21:29
 
seit knapp einer woche haben die ponys nun heu(lage) satt auf der weide (der ballen steht drauf). seit gestern sind die ponys auch weidetechnisch wieder umgezogen. sie stehen nun wieder auf der weide am haus mit den anderen ponys zusammen da es mit der wasserschlepperei einfach zu anstrengend wurde. nun ist nur das problem das der boden hier relativ uneben ist und natürlich sehr hart. toni konnte heute aber noch sehr gut (weg)laufen. als wir mit den schuhen gekommen sind (die hatte er nun die ltzte zeit nicht mehr an da er sie nicht gebraucht hatte, aber nu ist es doch sicherer hoffe ich) ist er flott weggetrabt. und dann hat er heute wieder einen maulkorb bekommen (er hat mega zugenommen leider, aber hungern lassen mag ich die pferde nicht bei diesem wetter, die ponys schlafen ja auch druaßen, ohne strohbett und stall) und als ich den anziehen wollte ist er auch wieder weggelaufen. also gehe ich im moment noch davon aus das es ihm gut geht. ich hoffe nun das es auch mit dem maulkorb klappt und der dicke nicht zu viel futter abbekommt. mal sehen wie es die nächsten tage wird. ich hoffe es wird bald wieder wärmer. -15°C sind einfach nicht schön.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #86 - 11. Februar 2012 um 08:43
 
ich habe toni gestern auf der weide deutlicher angeschaut. die schuhe hatte er leider wieder mal verlohren, echt mist das ganze aber ich weiß mir langsam nicht mehr zu helfen wie ich die fest bekommen soll. denke ich muss die platte entfernen und dann mal schauen ob ich einen anderen steg einbauen kann.

ansonsten lief er gestern auf dem gefrohrenen boden doch sehr steif. meine mutter hatte davon auch am donnerstag schon berichtet, da wurde er von den mädels geritten und lief sich ein und am ende lief er sehr gut. und gestern war es auf der weide auch sehr mäßig, steif und unwillig. habe ihn dann doch gepackt und runtergenommen um zu schauen wie es mit trachtenfußung und wendeschmerz aussieht (hufen waren nämlich normal warm und keine pulsation vorhanden) aber es war nichts. auf dem pflaster lief er auch gleich besser. habe ihn dann doch in die box gepackt, da ich nicht genau weiß ob da nu was im kommen ist oder nicht. heute morgen werde ich mal mit ihm losziehen und schauen wie er auf längerer strecke läuft.

wegen der steifheit habe ich ihm gestern erst mal noch rüschnis mit ingwer und bierhefe gegeben. habe auch so das gefühl das die steifheit vieleicht aus den knochen kommt und deswegen der ingwer. er ist ja au ch nicht mehr der jüngste und ich denke auch die vielen reheschübe haben spuren hinterlassen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #87 - 12. Februar 2012 um 13:12
 
so ich glaube nu ist es soweit, wir rutschen wieder ab in eine rehe. heute morgen bin ich mit toni noch fahrrad gefahren. da lief er ok, zum schluss fing er sogar freiwillig an zu galoppieren und bockte auch zwei mal. aber als ich ihn dann noch mal eine halbe stunde später aus der box zog war er gar nicht mehr so begeistert. er lief sehr langsam und auch eine trachtenfußung war zu vermuten, wendeschmerz und warme füße sind aber immer noch eine fehlanzeige. aber seine psyche ist auch wieder auffällig. er ist so abwesend und nicht zu begeistern. das war vor zwei jahren auch so als er die schleichenden schübe hatte. habe ihm nun wieder homöophatika gegeben und auch metacam. und hoffe das ich die anfänge abwehren kann.

und eins habe ich nun gelernt, 24 h futter zur verfügung sind einfach nichts für ein ems pferd. auch wenn das ganze im heunetz ist und die futteraufnahme langsam erfolgt aber so wie es aussieht brauchen die ems pferde längere fresspausen um auch die insulinmenge wieder runterfahren zu können. so zumindest meine vermutung.

na gut, der harte boden jetzt wird auch sicherlich ein grund mit sein das er auffällig wird.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #88 - 13. Februar 2012 um 15:11
 
so, der kleine läuft heute schon besser. und er ist auch wieder aufmerksamer und wacher. er bekommt trotzdem weiterhin seine homöopatika aber auf das schmerzmittel habe ich heute verzichtet. ist das so gut?

ich habe ihn heute für ca zwei stunden nach draußen zu den anderen gelassen (boden war gut angetaut und heulage liegt keine mehr da). da hat er sich erst mal sehr ausgiebig gewälzt und hat sich dann etwas bewegt. getobt hat er aber nicht mit den anderen, also so ganz normal ist er noch nicht.

was mir noch einfällt, wir haben seit einiger zeit einige tannenzweige auf der weide liegen, können die auch zu einem problem werden? die pferde fressen da alle sehr gerne dran. die tannen sind von unserem grundstück, also nicht gespritzt oder ähnliches.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #89 - 14. Februar 2012 um 20:13
 
toni geht es glaube ich so langsam wirklich wieder besser. der boden wird weicher und toni wird frecher. heute war  ich wieder nicht da und meine mutter musste sich um meine pferde kümmern. sie ist mit dem kleinen frechdachs etwas spazieren gegangen und war nur froh das sie den strick zwischendurch feste in der hand hatte, er soll nämlich ordentlich gebockt haben an der hand. aber da er ja kein schmerzmittel mehr bekommt denke ich nicht das es so schlimm ist. von einer richtigen rehe gehe ich nach dem verlauf nun auch nicht wirklich aus, denke eher das war so etwas wie eine huflederhautreizung oder so ähnlich, wirklich auffällig war er ja nie, nur psychisch merkte man etwas.

morgen werde ich ihn mal wieder genauer sehen und vieleicht auch kurz an die longe nehmen. mal sehen wie er dann läuft.

und ihr glaubt gar nicht wie froh ich da drüber bin das wir wohl doch noch mal wieder richtig glück hatten.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #90 - 16. Februar 2012 um 21:54
 
wie es aussieht haben wir die kriese überstanden. so ganz aufmerksam ist der kleine noch nicht aber heute waren meine reitmädels da und er wurde auch geritten und war extrem flott so das seine reiterin ihn wirklich fordern konnte und auch musste damit er kein blödsinn machte. am ende war er sogar am schwitzen aber er ist super gelaufen. ich war die ganze zeit dabei und er ist willig und gut gelaufen, aber am ende war er dann doch müde (gut so, der wurde zwischendurch nämlich schon frech und wollte trotz reiter meinen hund jagen  Zwinkernd )

leider hatte es heute nach schon wieder ordentlich frost gegeben und somit waren die böden morgends alle hügelig und hart gefrohren. fand ich nicht so toll, also musste der kleine drin bleiben, war sicherlich für sein gemüt bzw sein übermut nict so gut, aber es war für mich sicherer. mal sehen wie es morgen aussieht.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #91 - 20. Februar 2012 um 20:08
 
toni geht es wieder gut. er steht nun auch wieder bei den anderen und ist so gut es geht auf diät. alleine stellen will ich nicht und kann ich auch nicht wirklich da es hier einfach sehr nass ist und nur im stall will ich ihn nicht lassen. also steht er wieder draußen und ist glücklich. auch wird er wieder geritten wenn die kinder da sind und er ist super zugange. bin wirklich glücklich das es so gut geklappt hat.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #92 - 29. Februar 2012 um 13:10
 
toni ist im moment wieder komisch drauf. beim letzten mal reiten mochte er gar nicht wirklich laufen, aber da waren die füße kühl. allerdings musste er nach dem reiten sehr dringend pinkeln, könnte also auch da dran gelegen haben das er nicht laufen wollte. auch sonst wirkt er matt und etwas unwillig wenn er laufen soll. habe heute vormittag mal wieder angespannt und ihn so etwas bewegt. dabei lief er relativ gut, nicht sehr flott aber er lief freiwillig und ich habe so gut wie gar nicht treiben müssen. war ganz zufrieden.

was mir im moemnt gar nicht gefällt ist der dicke bauch den er hat. er ist ja schon seit längerem aufgebläht (ok, etwas zu dick ist er auch wieder, aber nicht so extrem). letzte woche war eine bekannte da und die meinte auch das er extrem dick ist. aber halt nur am bauch. und die rippen sind deutlich spürbar und wenn er das fell nicht hätte, auch sichtbar. das beunruhigt mich doch sehr so langsam. es wird ja auch durch arbeit nicht besser. die beiden mädels mit denen er zusammen steht sind alle sehr schlank und sportlich. und entwurmt wurde er mitte januar. weiß mir nicht mehr zu helfen. er bekommt weiterhin heulage und hat immer noch tannenzweige zum knabbern da. stroh bekommen sie keines da ich weiß das er davon gerne aufbläht.
hat noch jemand einen tipp was ich geben kann bzw was das sein könnte?

seine mattigkeit kann auch durch den fellwechsel kommen. er ist hier bei mir der erste der ponys der anfängt zu wechseln. seit etwas über einer woche haart er nun schon. noch nicht etxtrem stark aber die haare fallen sichtbar.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #93 - 01. März 2012 um 19:39
 
heute meinten meine reitmädels das tonis bauch schon etwas weniger geworden ist. nun hatte er am montag gutes laufprogramm, mittwoch noch mal kutsche fahren und heute wieder viel laufen. erst wurde er wieder geritten und war wieder sehr träge und faul, musste aber auch wieder pinkeln. mal sehen. morgen kommt wieder eine reiterin für ihn. die ist etwas stärker (reiterlich weiter) als die heute. mal schaun wie es dann aussieht. und wie wir ihn dazu bekommen vor dem reiten pipi zu machen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #94 - 02. März 2012 um 21:08
 
heute musste toni sogar zwei mal pinkeln. einmal während des reitens (ich habe so etwas schon vermutet und das mädel vorbereitet, und als man hinweise sah stand sie einfach mal so kurz rum und dann stellte er sich hin). und nach dem reiten musste er noch einmal. irgendwie komisch. ich habe aber nu beschlossen das er am montag mal ohne sattel geritten wird. ich kann mir zwar nicht vorstellen das es am sattel liegt, aber man weiß ja nie.

aber, sein bauch wird dünner. ich habe jetzt seit vorgestern etwas stroh unter die heulage gemischt und merkwürdigerweise wird nun der bauch schlanker. auch meine mädels meinten das heute. und nach dem reiten sah man es wirklich deutlichst, der bauch ist so einige cm schlanker geworden. könnte mir vorstellen das vieleicht doch etwas trockensubstanz fehlte durch die reine heulagefütterung. oder aber auch durch das vermehrte training diese woche. mal schauen wie es am mo ist. dieses we wird er frei haben. wenn es an der bewegung liegt dann müsste der bauch eigentlich am mo wieder dick sein.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #95 - 05. März 2012 um 20:33
 
toni ist weiterhin sehr dick (besser gesagt, wieder geworden) und immer noch recht faul. außerdem pinkelt er relativ viel. heute hat er vor dem reiten gemacht und kurz danach auch wieder. die mädels hatten gar keine lust ihn zu reiten da er so faul war. aber er fällt gerade auch auß seiner winterwolle. der haart wie verrückt. denke das macht ihm auch zu schaffen. wenn er immer noch so träge bleibt wenn er die wolle halbwegs los ist dann werde ich mir sorgen machen. ansonsten macht er aber einen guten eindruck, außer den dicken bauch. der ist schon komisch.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #96 - 09. März 2012 um 19:11
 
toni haart extrem. ich glaube so schlimm bzw so schnell hat er noch nie seine haar abgeworfen. er kann es mit samira deutlichst aufnehmen und die wird nur ein oder zwei mal die woche geputzt und ist auch noch eingedeckt. und toni wird fast tgl. geputzt. freut mich total. letztes jahr hat es ja doch sehr lange gedauert bis er seine winterwolle los geworden ist. hoffe das dieses tempo nun anhällt und er in ein paar wochen seine wolle los ist. samira ist schon fast blank aber toni hat einfach deutlich mehr fell.

zu seinem bauch. er wird weniger. heute lief er auch sehr nett, nicht so extrem triebig und pipi musste er auch nicht während oder nach der arbeit. denke so langsam das es wirklich mit der heulage zusammenhängt. aber das wird nicht mehr so lange gefüttert. wenn er bei mama ist muss ich das nicht mehr füttern, da ist auch heu vor ort. hatte ich ja am anfang auch hier, nur hatte es sich im winter nicht mehr gelohnt als es so kalt war haben alle nur noch heulage gefressen und da habe ich keine neuen heuballen von mama geholt, dort lagern die nämlich. aber mama hat mir auch schon zugesagt das sie wieder waschen würde. das werden wir auch am anfang machen und dann mal schauen, wenn der fellwechsel durch ist und er sonst auch stabiel ist, dann werden wir es noch mal mit trockenem heu versuchen. der schub ist ja nu über ein jahr her.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #97 - 12. März 2012 um 19:12
 
die ponys werden am WE umziehen. mir wird das zu riskant mit toni. habe heute mal wieder blutzucker gemessen. nach ca einer halben stunde reiten war der wert immer noch bei 67 mg/dl. danach haben die kinder die ponys noch etwas gescheucht und toni ist etwas mehr galoppiert. habe dann ca zehn min nach dem scheuchen noch mal gemessen und da lag der wert bei 81 mg/dl. also eindeutig viel zu hoch. also zeien die ponys am we zu mama und dann wird wieder heu gewaschen.

die füße sind aber kalt und auch keine pulsation. aber minimale trachtenfußung auf hartem boden sonst ist er soweit ganz ok zufrieden. etwas schlappi aber besser als vor kurzem. der dicke aufgeblähte bauch wird auch weniger, statt dessen setzt er gerade wieder fett an. denke jetzt rutscht er doch wieder ab in richtung ems. die heulage funktionierte als es sehr kalt war und er mehr energie brauchte aber nu wird es wärmer und da scheint es wohl zu viel energie zu sein.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #98 - 15. März 2012 um 22:13
 
heute wieder blutzucker gemessen, vor dem reiten lag der wert bei 81 mg/dl und es hat mir ein mal wieder mehr gezeigt das es zeit wird das er wieder auf diät kommt, der wert ist für ihn eigentlich zu hoch. nach dem reiten lag der wert dann bei 50 mg/dl und da war ich zufrieden. aber ich bin schon froh das er am sa umzieht und ab dann wieder auf diät kommt. und wenn er dann wieder stabiel ist wollen wir noch mal schauen ob wir es schaffen das heu wieder trocken zu füttern, aber erst mal muss er von den hohen zuckerwerten runter.

beim reiten war er aber imme rnoch halbwegs unauffällig. er ist etwas triebig und faul aber sonst läuft er ganz gut.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: TT = Tonis Tagebuch
Antwort #99 - 17. März 2012 um 00:47
 
morgen ist umzugstag. mal sehen wie sich das dann entwickelt. heute nachmittag habe ich mal wieder zuckerwerte gemessen. vor dem reiten bei 78 mg/dl und danach bei 53 mg/dl.

toni war heute mal wieder richtig frech, hat seine reiterin so übel abgesetzt das die nachher eine dicke lippe hatte. mitten im galopp fängt der an zu bocken, als das mädel trotzdem oben blieb hat er abrupt abgestoppt und den kopf runter genommen. und da flog die kleine dann kopfüber runter und bremste mit dem gesicht. richtig fies der kleine. und was macht der als die reiterin unten ist, stellt sich hin zu pinkeln. so langsam finde ich die pinkelei beim reiten doch sehr komisch. mal schauen ob das besser wird wenn wir das heu wieder waschen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 
Thema versenden Drucken