Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 16
Thema versenden Drucken
@ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch) (Gelesen: 72270 mal)
Joy
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: ständig hufrehe, brauche hilfe
Antwort #20 - 04. Februar 2011 um 11:44
 
Augenrollen Danke! So viele Komplimente kann ich gar nicht verkraften  Augenrollen
Generell muss ich sagen, dass ich den Umgangston hier im Forum total nett finde.

Hippopalazon oder Equipalazon hilft meistens besser als Metacam, hat aber wie gesagt auch Nebenwirkungen.
Finadyne hat Joy aus der Klinik mitbekommen. Damit lief sie bombig, aber es stand drauf, dass es höchstens 5 Tage gegeben werden darf. Aber das wäre vielleicht eins, mit dem ein Transport (Klinik) möglich wäre.
Egal welches Schmerzmittel man gibt, man sollte die Bewegungsmöglichkeit des Pferdes unter Schmerzmitteln einschränken (Boxenruhe), da sie dann eben nicht mehr selbst spüren, wieviel sie sich zumuten können.
Stimmt, Heparin hat Joy auch bekommen, hatte das Gefühl, dass es hilft.

Ich habe aus den selben Gründn wie du mit dem Rehebeschlag gewartet. Mein Schmied sagte mir später, dass man das Absinken/Rotieren des Hufbeins oft nur mit einem Rehebeschlag verhindern kann (wobei ein WB aufgrund des höheren Gewichts noch schlechter dran ist als ein Pony). Deshalb sollte so früh wie möglich einer gemacht werden. Schmerzen kann man betäuben!
Aber auch dafür braucht man RöBis... Eigentlich kann man auch einen Barhuf nur gut bearbeiten, wenn man weiß, wo das Hufbein steht.

Es ist so schwierig, gute TAs und HS zu finden, das kann ich gut nachempfinden!  unentschlossen Schreib doch mal, aus welcher Gegend du kommst, vielleicht hat jemand einen Tip.

Daumen sind gedrückt!
liebe Grüße, Katrin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Joy
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: ständig hufrehe, brauche hilfe
Antwort #21 - 09. Februar 2011 um 06:30
 
Ich habe euer TB gefunden!
Jetzt brauchst du nur noch einen Diskussions-Thred unter "Fragen zu den Hufrehetagebüchern". Wie das genau geht, kann dir jemand anders bestimmt besser erklären. Katrin und Technik, das passt nicht wirklich... Augenrollen
Ansonsten hört es sich ja schon mal besser an bei euch, sehr schön! Zwinkernd
Liebe Grüße, Katrin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: ständig hufrehe, brauche hilfe
Antwort #22 - 09. Februar 2011 um 08:13
 
Habe mal den Vorstellungsthread in den Frage-Thread umgewandelt  Zwinkernd

LG
Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #23 - 09. Februar 2011 um 11:40
 
vielen dank claudia, nun sollte es ja klappen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #24 - 15. Februar 2011 um 19:02
 
hi

wie läuft das nu eigentlich? ich frage im tagebuch und bekomme hier antworten drauf oder ich frage hier und hier wird auch geantwortet?

würde nämlich gerne ein paar sachen wissen. habe es allerdings ins tagebuch geschrieben. soll ich das noch einmal hier?

vieleicht mag ja trotzdem jemand lesen und antworten...... Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6593

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #25 - 15. Februar 2011 um 21:16
 
Klar, lesen wir.... Smiley
Manchmal überlesen wir aber auch, und dann hilft, einfach nochmal nachfragen, so wie Du es jetzt getan hast...
Sorry, das soll nicht passieren, tut es aber manchmal... Augenrollen

Zur Frage, was EMS ist, hilft Dir vielleicht dieser Link weiter: http://equivetinfo.de/html/metabolisches_syndrom.html
Da ist es ganz schön erklärt. Ansonsten wirst Du vielleicht hier fündig: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=404

Ich finde Toni immer noch viel zu dick. Er erinnert mich an mein Pony... Zwinkernd
Er läuft ja schon etwas besser. Aber ihm wird nur ganz konsequente Diät helfen.
Die Empfehlung,  ihm nicht mehr als 1,5 % gewässertes Heu zu geben, hast Du ja schon mehrfach bekommen. So habe ich meine Kleene aus dem Schub bekommen und so hat sie auch ganz langsam abgenommen. Ich habe übrigens 1,5 Jahre gewässertes Heu gefüttert. Wenn die Hufe wieder belastbar sind, ist natürlich Bewegung angesagt. Am besten Spaziergänge auf möglichst weichem Boden. Nicht longieren, die Kurvenlage ist nix für die instabilen Hufe.
Du hattest Dich ja schon mit Joy über ReheVital unterhalten. Haben wir Dir auch schon MeboSyn oder den Balancer empfohlen...? Das sind Zusatzfutter für  EMS-Pferde, die den Stoffwechsel ankurbeln und so beim Abnehmen helfen. Die kann man in mit unmelassierten Rübenschnitzeln wie Kwik beets oder Speedi beets füttern. Macht satt und meinen schmeckt´s auch noch.
Gute Besserung!
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #26 - 15. Februar 2011 um 21:18
 
Hallo,
ich sehe das genauso wie Du: EMS mit Insulinresistenz.
Das heißt für Toni Diät und dringend abnehmen. Also erstmal nur gewaschenes Heu für ihn. Wenn die Rehe vorbei sind und er auch wieder ausreichend bewegt werden kann, kann man evt. über ein zucker und stärkereduziertes Futter nachdenken. Koppel würde ich erstmal streichen oder nur mit  Maulkorb wagen. Aber bis er wieder bewegt werden kann, dauert noch ein Weilchen. Zuerst muss das Hufbein wieder stabil werden, denn sonst kommt ihr aus der Rehe nicht raus.
Warum bei den vorherigen Schüben die Blutwerte noch normal waren, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich hat damals das Insulin noch den Blutzuckerspiegel senken können, so dass Glucose nicht erhöht war. Wie waren damals die Triglyceride?
Schau mal hier, da ist EMS gut beschrieben, finde ich: http://www.equivetinfo.de/html/metabolisches_syndrom.html
Ich hoffe ich konnte alles beantworten und ich habe nichts vergessen.
LG J.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #27 - 15. Februar 2011 um 21:50
 
ich verschiebe Euch mal in den EMS-Bereich!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #28 - 16. Februar 2011 um 00:24
 
ok, vielen dank schon mal für die antworten. ein paar fragen sind nun aber trotzdem noch offen, bzw haben sich mir wieder mal gestellt.

-wie ist das mit einem salzleckstein? darf er den oder nicht? frage nur weil er den himalayastein meiner stute so toll fand und sie den überhaupt nicht anrührt, dann würde ich den nämlich umhängen.
- darf er futterstroh dazubekommen oder ist das nicht so gut? im moment habe ich noch kein engmaschiges heunetz und er fängt langsam wieder an schneller zu fressen und nun ist morgends immer alles leer und abends ist nur noch sehr wenig vorhanden. würde deswegen gerne futterstroh dazugeben. oder lieber nicht da er sonst wieder zunimmt?
- wie ist das mit zusätzlicher bewegung. ab wann merke ich das ich das darf und woran merke ich das es noch zu früh ist?
- wie kommt es das er trotz diät immer noch so hohe werte hat? es ist ja nicht so das er erst seit gestern gewaschenes heu bekommt sondern schon über einen längeren zeitraum (auch im sommer)
- kann es sein das die homöophatischen mittel (arnica, belladonna und zeitweise sulfur) die werte verändern? meine mutter hat da so bendenken, aber ich halte das für unwarscheinlich.
- wie ist das bezüglich des abnehmens? wie stelle ich das passende gewicht den fest bzw. wie merke ich das er nun dünn genug ist? die TA die hier war (und auch die kollegin) fanden ihn gewichtstechnisch gerade total i.o. . wenn man ihn anfasst kann man sofort die rippen spüren und auch sonst sieht er recht schlank aus. das fell täuscht da doch etwas auf den bildern.
- kann ich irgendetwas machen damit er besser aus dem reheschub rauskommt?
- sollte ich den test im sommer noch mal wiederholen lassen um sicherheit zu haben? auf der equivet seite steht auch etwas von insulinresistenz durch stress und schmerzen. und die hat er nun im moment ja sicherlich noch bzw hat starke schmerzen gehabt. können dadurch vieleicht auch die werte zu stande kommen und nachher ist es doch was anderes und kein ems?
- das mit dem gewässerten heu habe ich mehrfach hier gelesen und ja auch umgesetzt. wie messt ihr die mengen eigentlich ab die eure pferde bekommen? dazu muss ich dann ja auch das endgewicht (also das schlanke gewicht) haben (frage s.o.). habe im moment eigentlich versucht nach "augenmaß" zu füttern. aber morgen werde ich mal unsere wage aus den haus umfunktionieren und dann mal sehen. denke aber das ich nahe dran liegen müsste. habe jetzt so auf 3-4 kg heu pro tag gerechnet. oder ist das noch zu viel? das pony ist 128 cm groß.
- metasyn und den balencer kenne ich noch nicht wirklich. der balencer ist in combi mit den speedy beets oder? aber so genau kenne ich die noch nicht. währe es sinnvoll das noch zu füttern? rübenschnitzel wollte ich ihn noch besorgen. hatte da an die von dodson und horrel gedacht da wir von denen noch mehr futter haben und ich das dann zusammen bestellen kann.
- rehevital steht auf meiner futterliste. gibt es noch andere vergleichbare produkte?
- ich brauche später auf jeden fall etwas was power ins pony bringt wenn er viel arbeiten soll. er ist nämlich eine verdammt faule socke und arbeiten ist nicht seine stärke. und leider wird er frech wenn man ihn dann zwingt etwas zu tun und er nicht mag.kann ich da dann die revital cubes von eggersmann geben? oder nicht? bringen die denn überhaupt power?
-dürfte ich die rübeschnitzel oder die anderen sachen auch jetzt schon füttern oder sollte ich damit warten bis der schub vorbei ist?

bezüglich der weide, die habe ich ihm dieses jahr schon gestrichen. seine freundin wird dann wohl auch mitdiäten müssen und der tut das sicher auch nicht schlecht. ist nämlich auch leicht übergewichtig.

zum blutbild damlas: ich habe noch einen wert vergessen der auch erhöht war und zwar das LDH war bei 602,5 U/l (<400)- Über Triglyceride habe ich leider nichts gefunden. kann es sein das das vieleicht einzelwerte sind? wenn ja, welche?

oh je, so viele fragen noch und mir fallen sicher bald noch mehr ein. hoffe ihr könnt wenigstens ein paar beantworten.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #29 - 16. Februar 2011 um 10:17
 
toni schrieb am 16. Februar 2011 um 00:24:
ok, vielen dank schon mal für die antworten. ein paar fragen sind nun aber trotzdem noch offen, bzw haben sich mir wieder mal gestellt.

-wie ist das mit einem salzleckstein? darf er den oder nicht? frage nur weil er den himalayastein meiner stute so toll fand und sie den überhaupt nicht anrührt, dann würde ich den nämlich umhängen.
Ich denke nicht, dass irgendwas gegen den Salzleckstein spricht. Nur kein Mineralleckstein.

- darf er futterstroh dazubekommen oder ist das nicht so gut? im moment habe ich noch kein engmaschiges heunetz und er fängt langsam wieder an schneller zu fressen und nun ist morgends immer alles leer und abends ist nur noch sehr wenig vorhanden. würde deswegen gerne futterstroh dazugeben. oder lieber nicht da er sonst wieder zunimmt?
Mmmhhhh, wenn er nicht bewegt wird wäre ich mit Stroh vorsichtig. Du könntest auch das Heu und das Stroh mischen. Aber ich würde nicht ad libitum füttern, sondern alles auch reduziert, siehe Eintrag von Ayra.

- wie ist das mit zusätzlicher bewegung. ab wann merke ich das ich das darf und woran merke ich das es noch zu früh ist?
Sind die Hufe noch warm? Ist noch Pulsation zu fühlen? Hattet Ihr RÖ-Bilder? Wie schlimm wr der Befund? Wenn er gut läuft und freiwillig läuft, könnt ihr meiner Meinung nach mal mit 5 min führen auf weichen Boden möglichst geradeaus, also keine engen Wenungen anfangen und dann langsam steigern. Beobachtet Toni gut: Wärme der Hufe vorher-nachher, Pulsation vorher-nachher. Wenn ihr merkt irgendwas wird schlechter oder er läuft schlechter sofort Bewegung kürzen.

- wie kommt es das er trotz diät immer noch so hohe werte hat? es ist ja nicht so das er erst seit gestern gewaschenes heu bekommt sondern schon über einen längeren zeitraum (auch im sommer)
Das dauert halt alles, auch bis sich der Stoffwechsel wieder umgestellt hat. Außerdem ist er ja immernoch zu dick. Vielleicht bekommt er zuviel Heu. Wiege doch mal die heuration ab. man verschätzt sich hier leicht!

- kann es sein das die homöophatischen mittel (arnica, belladonna und zeitweise sulfur) die werte verändern? meine mutter hat da so bendenken, aber ich halte das für unwarscheinlich.
Ich denke nein. Und wenn doch wären doch eher die Blutzellen betroffen und nicht der Glucose und/oder Insulinwert.

- wie ist das bezüglich des abnehmens? wie stelle ich das passende gewicht den fest bzw. wie merke ich das er nun dünn genug ist? die TA die hier war (und auch die kollegin) fanden ihn gewichtstechnisch gerade total i.o. . wenn man ihn anfasst kann man sofort die rippen spüren und auch sonst sieht er recht schlank aus. das fell täuscht da doch etwas auf den bildern.
mmhhhh, mein Pony ist ca. 152cm groß und wiegt ca. 400 kg und ich denke, dass ist ok für ihn. Vielleicht kannst anhand dessen Dich orientieren. Man kann das momentan gewicht auch ausrechnen indem man das Pferd vermisst, aber da weiss ich nicht näher bescheid drüber. Also auf den Bildern sieht er gar nicht schlank aus! Mag sein dass das fell so täuscht. Wenn man die Rippen fühlt ist ja schonmal gut, aber ich finde er hat schon noch Fettpölsterchen, die sollten noch weg!

- kann ich irgendetwas machen damit er besser aus dem reheschub rauskommt?
Gute und regelmäßige (alle 6-8 Wochen) Hufpflege am besten anhand eines RÖ-bildes. Diät strikt einhalten. Evt. Hufe kühlen. Evt. Blutegel ansetzen und Akupunktur. Das hat bei meinem sehr gut  geholfen.

- sollte ich den test im sommer noch mal wiederholen lassen um sicherheit zu haben? auf der equivet seite steht auch etwas von insulinresistenz durch stress und schmerzen. und die hat er nun im moment ja sicherlich noch bzw hat starke schmerzen gehabt. können dadurch vieleicht auch die werte zu stande kommen und nachher ist es doch was anderes und kein ems?
Schmerzen lassen den Cortisolspiegel ansteigen und somit auch Glucosewert und Insulin, deshalb gibt man in der ganz schlimmen Phase auch Schmerzmittel. Also ich denke, dass aber bei Euch auf alle Fälle EMS im Spiel ist. Klar, die Werte können sich bessern und es ist schon sinnvoll die Werte öfters mal zu kontrollieren. V.a. gibt es einen selbst auch mehr Sicherheit.

- das mit dem gewässerten heu habe ich mehrfach hier gelesen und ja auch umgesetzt. wie messt ihr die mengen eigentlich ab die eure pferde bekommen? dazu muss ich dann ja auch das endgewicht (also das schlanke gewicht) haben (frage s.o.). habe im moment eigentlich versucht nach "augenmaß" zu füttern. aber morgen werde ich mal unsere wage aus den haus umfunktionieren und dann mal sehen. denke aber das ich nahe dran liegen müsste. habe jetzt so auf 3-4 kg heu pro tag gerechnet. oder ist das noch zu viel? das pony ist 128 cm groß.
Ja wiege mal ab. Man verschätzt sich da echt leicht. Finde die Menge ok.

- metasyn und den balencer kenne ich noch nicht wirklich. der balencer ist in combi mit den speedy beets oder? aber so genau kenne ich die noch nicht. währe es sinnvoll das noch zu füttern? rübenschnitzel wollte ich ihn noch besorgen. hatte da an die von dodson und horrel gedacht da wir von denen noch mehr futter haben und ich das dann zusammen bestellen kann.
Es ist egal welche Rübenschnitzel du nimmst, nur unmelassiert müssen sie sein! Balancer oder MeboSyn finde ich sinnvoll zu geben. Je früher desto besser! Bis Du das besorgt hast, kannst Du ihm 1 Brise Zimt geben (ist im Balancer auch enthalten). Das senkt ebenfalls den Blutzuckerspiegel.

- rehevital steht auf meiner futterliste. gibt es noch andere vergleichbare produkte?
mmhhh, keine Ahnung. Aber Joy hat so gute Erfahrung mit dem rehe vital gemacht. Versuch es doch einfach. Oder stöber mal im Forum unter http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=2407

- ich brauche später auf jeden fall etwas was power ins pony bringt wenn er viel arbeiten soll. er ist nämlich eine verdammt faule socke und arbeiten ist nicht seine stärke. und leider wird er frech wenn man ihn dann zwingt etwas zu tun und er nicht mag.kann ich da dann die revital cubes von eggersmann geben? oder nicht? bringen die denn überhaupt power?
Die Revital Cubes ist en Hufrehe geeignetes Futter, ob die Energie bringen oder nicht, weiss ich nicht. der Energiegehalt ist recht niedrig. Z. B. Pavo Natures Best hat mehr Energie. Man kann dann später auch mit Öl als Energielieferant arbeiten. Dies wird von St. Hippolyt zumindest vorgeschlagen (siehe Equigard).

-dürfte ich die rübeschnitzel oder die anderen sachen auch jetzt schon füttern oder sollte ich damit warten bis der schub vorbei ist?
Die Rübenschnitzel und den Balancer oder MeboSyn würde ich auf alle Fälle jetzt anfangen zu füttern. Die Rübenschnitzel brauchst Du, um den Balancer geben zu können.

zum blutbild damlas: ich habe noch einen wert vergessen der auch erhöht war und zwar das LDH war bei 602,5 U/l (<400)- Über Triglyceride habe ich leider nichts gefunden. kann es sein das das vieleicht einzelwerte sind? wenn ja, welche?
nein, eigentlich steht dann da Triglyceride.

So ich hoffe ich konnte Dir helfen und es schreiben auch noch andere Ihre Meinung dazu.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #30 - 18. Februar 2011 um 21:51
 
lotts, vielen lieben dank für deine ausführliche antwort.

futtertechnisch habe ich mich wirklich verschätz, aber nun habe ich es soweit es gerade geht angepasst.

wie ist das mit dem zimt? geht da das ganz normale aus dem kaufhaus? und wie viel soll ich geben? eine priese ist etwas ungenau. ist das auch gewichtsabhängig?

bezüglich der anderen zusatzmittel muss ich noch etwas warten mit dem füttern. meine pferde fressen mich finanziell gerade auf.

zum thema akkupunktur und blutegel, das haben wir schon mal uim schub ausprobiert aber er hat es gar nicht akzeptiert.
zur hufpflege, mein schmied kommt so alle 6-8 wochen und zwischendurch mache ich die huffe selber auch noch. habe nun auch mit dem schmied gesprochen und er kommt bald vorbei und macht ihn da er ja beim letzten mal nicht mitgemacht werden konnte da er nicht stehen konnte, aber nu wird es gehen, dem kleinen geht es langsam wirklich wieder gut. hoffe das bleibt so mit den fortschritten.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #31 - 19. Februar 2011 um 00:14
 
Hey,

zu Zimt: schau mal hier: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1132770948/all

Ich habe Ceylon-Zimt verwendet und Pony schreibt man darf nicht mehr als 1 g am Tag geben.

Ich drücke Euch die daumen, dass es weiter bergauf geht!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jimmy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #32 - 27. Februar 2011 um 10:48
 
Stroh hat etwa 2/3 des Nährwertes von Heu. Das heißt 3 Kilo Stroh entspricht in etwa 2 Kilo Heu. Das muss bei der Erhaltungsbedarfrechnung mit eingerechnet werden.
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #33 - 27. Februar 2011 um 14:38
 
@ jimmy

ok, das erklärt warum er so schlecht abnimmt. dann bekommt er ja immer noch zu viel. aber wenn ich noch weniger füttere dann habe ich sehr lange fresspausen dazwischen. irgendwie schwierig gerade das dann zu überbrücken. stroh frisst er nämlich langsam genau so wie heu. also nix mehr mit fresszeitenverlängerung.

wie machen das den andere deren pferde die ganze zeit auf stroh stehen? es gibt doch sicher auch rehepferde in strohboxen. wenn ich meinen nun wieder rein stellen würde dann währe die box ganz schnell leer und das pony wieder dick und rund.

wie sieht es denn mit dem bewegeungsprogramm aus? mag dazu mal einer was schreiben?

und vieleicht auch im bezug auf rehevermeidung?
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #34 - 27. Februar 2011 um 19:53
 
Mein Pferd steht auf Späne und wird es auch immer tun. Er bekommt um 6, gegen 9, 12, 17 und gegen 20 Uhr Heu. Um 6 und um 9 sowie um 17 Uhr sind die Mengen gering. Er benötigt ca. 20 min zu Fressen. Um 12 Uhr bekommt er ca. 1,5 kg und dann abends im Netz ca. 3 Kg. Insgesamt sind es 5-6 kg. Mein Pony ist 150cm und ca. 350 kg schwer. Stroh hat er früher auch bekommen ca. 1-2 kg, aber momentan verträgt er das nicht.
Es gibt halt Pferde die fressen nicht viel Stroh und andere fressen Stroh wie Heu und so ist meiner auch und deswegen steht er auf Späne.
Bewegungsprogramm: Ich denke dass Du dass selbst rausfinden mußt wieviel  geht. Am 16.02. habe ich ja schonmal was dazu geschrieben.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #35 - 28. Februar 2011 um 20:14
 
@ lotts  ja die bewegung habe ich nun schon hochgesetzt. er verträgt es super. hatte ihn nun auch einmal mit im gelände (als handpferd an meiner stute) und das war zu viel. aber die hufe waren nicht warm oder so danach, ich glaube er war einfach müde weil er ja kaum trainiert ist. aber heute (tag danach) geht es ihn immer noch super.

zum heufüttern, auch wenn ich die pferde zu hause habe, so oft kann ich leider nicht füttern. ab april werde ich von morgends halb 8 bis abends um 6 weg sein und dann ist keiner mehr hier zum füttern. auch jetzt sind die dreimaligen fütterungen schon schwierig da ich auch noch was anderes zu tun habe  unentschlossen werde mal sehen wie es weiterghene kann. wenn die weidesaison anfängt (warscheinlich mitte ende april) dann werden eh zwei pony da stehen die gewaschenes heu bekommen werden, da dann seine freundin zu ihn ziehen wird zwecks beschäftigung und seelischem beistand. vieleicht besorge ich mir bis dahin dann noch mal so ein großraumnetz und schmeiße dort dann die heunetzte rein. dann müssten sie sich anstrengen um da ran zu kommen. aber im moment ist das ganze auf seinem kleinem paddock irgendwie nicht zu machen. habe da auch keine möglichkeit zum aufhängen. das währe sonst noch mal eine schöne möglichkeit um ihn am schnellfressen zu hindern. aber im moment liegt das heunetz in einem großen kasten und er frisst somit vom boden.

wie ist das eigentlich mit leckerlies? die normalen dürfen sie ja nicht und extra backen könnte ich theoretisch wenn ich die sachen bekomme (habe kein reformhaus hier in der näche). habe mir den passenden thread dazu hier schon durchgelesen. aber wie währe es denn mit zuckerfreien hustenbonbons? unsere pferde hier lieben hustenbonbons und wenn die zuckerfrei (also für diabetiker) währen dann könnte das doch gehen oder nicht?

und kann man die normalen blutzuckermessgeräte für menschen auch zum messen des zuckerwertes beim pferd umfunktionieren? würde zu gerne wissen wie sich seine werte in letzter zeit verändert haben.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #36 - 28. Februar 2011 um 22:43
 
puh also zu den zuckerfreien Bonbons kann ich nichts sagen. ich würde es jetzt meinem nicht geben. ebenfalls zum Blutzuckermeßgerät...keine Ahnung...sorry! Aber ist echt ne gute Idee, wenn das funktioniert, wäre das echt eine Option den Blutzuckerspiegel zu überprüfen! Wer kennt sich denn hier aus???

Also 3x Heu wäre für Deine Pferdchen schon optimal. Hast Du niemanden, der mal mittags geschwind das Heu rein werfen kann?

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #37 - 01. März 2011 um 21:30
 
wieso würdest du die hustenbonbons nicht geben? aus medizinischen gründen oder hat das andere gründe?

drei mal heu wird nicht gehen. im moment habe ich schon glück wenn er mittags noch etwas stroh zubekommt, aber auch jetzt ist nicht immer jemand da der füttern kann. leider sind hier alle tagsüber weg bzw. kommen erst gegen 4 wieder nach hause.

wegen dem blutzuckermessgerät habe ich hier mal gesucht, aber leider nichts passendes gefunden. werde dazu mal ein eigenes thema aufmachen falls sich hier keiner meldet.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #38 - 02. März 2011 um 00:33
 
das ist eine gute Idee ein Thmea zum Blutzuckermeßgerät aufzumachen!
Also ich bin gegen die Fütterung von Bonbons und zucker und sowas, auch medizinisch. Begründung: gehört nicht zum normalen Futter, ist unnatürlich!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
toni
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 921

Friesoythe, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: @ toni - Fragen zu TT (Tonis Tagebuch)
Antwort #39 - 02. März 2011 um 21:38
 
hi jenny,

habe das thema mal aufgemacht.

das bonbons nichts für pferde sind bzw nicht natürlich sind, da stimme ich dir zu. aber ist unsere fütterung heutzutage wirklich noch so natürlich? die sollen ja auch nur als belohnung sein (vieleicht einer oder so pro tag) und nicht als dauerfutter.

was gibst du deinem den mal als leckerchen? oder bekommt der nichts?

gibt es eigentlich irgendwelche richtwerte ab wann man die pferde wieder stärker bewegen darf? er wird hier langsam echt heftig im umgang. normalerweise ist er sehr gut erzogen und die kinder können alles mit ihm machen, aber so langsam wird er zum nervenbündel und explodiert immer mal wieder. gott sei dank nur bei meiner familie die alle pferde führen können und sich davon nicht einschüchtern lassen.
Zum Seitenanfang
  
279844636  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 16
Thema versenden Drucken