Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 14
Thema versenden Drucken
Groggy, der Ponywallach (Gelesen: 68617 mal)
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #20 - 17. Januar 2011 um 23:10
 
Ich finde es super super gut, dass Du Dich um ihn kümmerst. Der Kleine hat echt Glück, dass er Dich getroffen hat!
Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird! Und IHR schafft das! Und wir hier im Forum helfen, okay!?
Zur Blutuntersuchung:
ACTH-Wert ist der Wert um ECS zu bestimmen und mit Glucose und Triglyceride kann man EMS feststellen. Sonst würde ich sagen ist es erstmal ok, was Du untersuchen lassen willst!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #21 - 17. Januar 2011 um 23:12
 
Hallo Mädels, habe mal einige fragen,
1. wie merkt man denn den puls am - im huf?
2. was ist ein bockhuf?
3. wie warm darf der huf sein?
4. wie soll der huf geschnitten werden?
5. darf groggy jetzt bewegt werden oder besser nicht?
6. wo drücke ich hin ob zu sehen ob er schmerzen hat?
7. kann ich ein reheschub verhindern?

Viele fragen, ich weiß,  Traurig , um so dankbarer bin ich für eure antworten.  Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #22 - 17. Januar 2011 um 23:37
 
hier mal meine Meinung und Wissen zu Deinen Fragen:
1. wie merkt man denn den puls am - im huf?
außen und innen am Fesselkopf eher Richtung hinten laufen Blutgefäße hier kann man Pulsation fühlen wenn man die Finger auf/an die gefäße legt. Finde ist nicht ganz einfach das zu fühlen. ich hoffe Du findest die Stelle!
2. was ist ein bockhuf?
Ein Bockhuf ist ein sehr steiler Huf mit hohen Trachten.
3. wie warm darf der huf sein?
kann man pauschal nicht sagen, aber du solltest nicht das Gefühl haben, dass er heiß ist. Denke lauwarm ist ok. Vergleiche doch mal alle 4 Hufe und/oder mit nem anderen Pferd.
4. wie soll der huf geschnitten werden?
Das kommt auf den Huf an. Das kann man so nicht sagen. Normalerweise sollte man bei Rehehufen nicht zu viel von der Sohle wegmachen, aber wenn das Pferd dann nur auf der Sohle läuft und nicht aufm Tragrand das ist auch nichts! Bei einem Rehebeschlag sollte die Zehe frei schwebend sein, um die Strahlspitze herum ebenfalls. Der Ballen-/Strahlbereich sollte mit einem Steg und Silikon oder ähnlichen unterstützt werden.
5. darf groggy jetzt bewegt werden oder besser nicht?
Besser ist ihr bewegt ihn nicht, solange man nicht weiss was und v.a. wie schlimm die Rehe ist, falls es eine ist.
6. wo drücke ich hin ob zu sehen ob er schmerzen hat?
Du kannst den Huf mal abklopfen vielleicht mit nem Hufauskratzer und schauen ob irgendeine Reaktion kommt. Ansonsten hat der TA und manchmal auch der Schmied eine Hufzange. Der TA wird an der Strahlspitze drücken.
7. kann ich ein reheschub verhindern?
Um einen Reheschub zu verhindern, muss man erstmal den Grund/ Auslöser kennen, dewegen auch das Blutbild. Sonst wäre noch wichtig zu wissen, wann eine akute Rehe immer aufgetreten ist und was kurz vorher vielleicht anders war. Aber mit den Besis ist das glaube ich schwierig, denn die wissen das bestimmt nicht weil sie einfach nicht drauf achten!
Ansonsten erstmal mit dem Futter aufpassen, also nur Heu, evt. gewaschen, kein Kraftfutter, Gras nur limitiert und keine Karotten, Äpfel oder Brot.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen! LG J.
P.S.: Wenn der TA zum Blut nehmen kommt, würde ich ihm das Ponyle unbedingt mal vorführen!

Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #23 - 17. Januar 2011 um 23:38
 
Liebe Magda,
eigentlich wollte ich Deinen Beitrag in die Hufbearbeitungsecke verschieben, aber da sich nicht alle Fragen auf die
Füße beziehen und ich Deinen Beitrag nicht einfach ändern wollte, empfehle ich Dir mal eben, daß du vielleicht Deine
speziellen Huffragen bei "Hufbearbeitung" stellst - weiter unten auf der Übersichtsseite.

Zu zwei Fragen mag ich Dir gerne direkt etwas sagen.

Zu fünf:
Ich würde es nicht tun. Der Gute hat Schmerzen und das schon länger. Das Gewebe freut sich, wenn es mal völlige Ruhe hat.
Auch würde ich von jeglicher Roundpen - oder Longierarbeit absehen, dies auch noch eine längere Zeit,
also, ich würde das Pony dieses Jahr nicht im engen Kreis laufen lassen.

Zu sieben:
Schwierige Frage, Ja und nein. Es gibt natürlich Auslöser für Hufrehe. Wer also sehenden Auges erkennt, daß sein Pony rund ist wie das Heidelberger Faß, der dürfte sich nicht wundern, wenn das Tier irgendwann einmal Rehe bekommt.
Oftmals, wie vielleicht auch bei Euch, kann man den direkten Auslöser zunächst einmal nicht feststellen und damit weiß
man auch nicht, wann die nächste Rehe fällig sein wird.

Bei Groggy sieht es mir so aus, als hätte er wirklich ein inneres Problem. Die Traurigkeit ist typisch für Cushingpferde.
Was Du über den tiefen Hals schriebst, kommt mir sehr bekannt vor.
Falls er ECS haben sollte, dann kann das Medikament Pergolid recht gut die Symptome verbessern, also auch das Hufreherisiko senken. Auch tragen sie dann den Hals wieder höher und wirken frisch und munter.

Hoffentlich findet Ihr bald heraus, woran es liegt.
Dauernde Rehe ist schon nervenaufreibend.
Gute Besserung !!!
Ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #24 - 18. Januar 2011 um 08:42
 
Ich danke euch, osie und lotts271 und den anderen mädels sowieso auch,  Smiley , also, ich werde der besi schreiben, dass sie EMS und ECS nicht untersuchen brauch , somit lasse ich : Mangan, ACTH, EMS,Glucose,Triglyceride,Leberwerte,Schilddrüse, großes Blutbild untersuchen. Ist das ausreichend? Und dann muß ich mich noch ins zeug legen, dass die hufe geröntgt werden. Das mit dem röntgen wird bestimmt ein problem, aber gut, wenn er nicht will, werde ich es eben bezahlen, punkt um!
Fahr gleich zu ihm, werde den zwergen von euch grüßen ! Durchgedreht
lg , magda
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #25 - 18. Januar 2011 um 12:29
 
ja meistens ist Glucose und Trigyceride sowie Leberwerte in einem gr. Blutbild enthalten
Extra geht auf alle Fälle ACTH, Mangan und Schilddrüsenwerte

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
di78
Moderator
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #26 - 18. Januar 2011 um 22:04
 
hallo,
na du machst ja nägel mit köpfen, wie schön für den kleinen mann.
vielleicht schaust du mal die themen hier durch:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=240209
da gibts auch nen beitrag zur pulsation fühlen und kurzfassungen zu den reheauslösenden grungerkrankungen und viele basisinfos dir dir vielleicht weiterhelfen.
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #27 - 18. Januar 2011 um 22:19
 
Traurig Traurig Traurig , ochhhhhh, mädels ließt mal bitte, habe ich eben von der besi. bekommen, per e-mail!  Traurig Traurig Traurig Traurig

habe gerade mit C gesprochen und ihr Deine Email weitergeleitet. C schaut mal, was die Laboruntersuchungen kosten würde, meint aber die Schilddrüsenwerte müßte man ca. 3 Mal kontrollieren, da es da ziemliche Schwankungen gibt und dann erst einen besseren Wert ermitteln kann.

C meint auch bei den Ponys kann man davon ausgehen, daß es eine Futterrehe ist und den Stoffwechsel stört. Sie besorgt mir jetzt noch einen extra Saft zur Stoffwechselverbesserung und Blutreinigung. Ich habe auch noch Globuli "cardus marianus" für eine 6 Wochenkur, die ich Krocki jetzt geben soll.

Gruß C

ich könnt kotzen!!!  Smiley , sind die denn nur dooof??

Denen ist der kleine wohl ganz egal !!  Smiley Smiley, glaubt ihr mir, dass ich hier sitze und die bittersten tränen weine ??

Ich schreibe ihr sofort ! " leise flüstern, " "diese blöde kuh "!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #28 - 18. Januar 2011 um 23:00
 
Jetzt mal nicht gleich aufgeben und liebe magda bitte nicht weinen.....bringt nicht und weiterhelfen tuts Groggy auch nicht.
So, wenns dann nicht so teuer werden soll, könnt ihr ja erstmal einfach ein großes Blutbild machen, dann habt Ihr EMS und die Vergiftung drinne.
Die Globuli sind ok. Das ist Mariendistel, gut bei Leberproblemen, allerdings ohne zu wissen, ob die Leber überhaupt nen Problem hat, würde ichs nicht geben. Da fällt mir was ein, Du hast gesagt, dass er immer so apathisch ist...könnte von der Leber sein!!!
Was soll das für ein Saft sein? 
Wer ist übrigens Claudia?
Ich drücke Dir die daumen, dass sich alles beruhigt und Groggy bald einem TA vorgestellt wird!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
di78
Moderator
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #29 - 18. Januar 2011 um 23:12
 
nein, bitte nicht weinen...
versuch doch das blutbild und vielleicht röntgenbilder (huf seitlich, hauptsache erst mal die vorderhufe) durchzuboxen. und fotografier für uns mal die hufe, bitte.
nicht aufgeben, ohren steif und durch
das wird schon werden wenn du ruhig bleibst
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #30 - 18. Januar 2011 um 23:51
 
ich glaube es handelt sich um die C. über die wir hier nicht schreiben dürfen!!

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1268211356

könnte das sein??
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #31 - 19. Januar 2011 um 00:29
 
hallo  Traurig , ich bin zwar immer noch traurig, aber ich werde nicht aufgeben. Ich hoffe doch nicht, dass das diese CN sein sollte. Ich frage mal morgen nach !
Nein, ich werde es auf jeden Fall weiter machen. Das kriegen wir schon hin.
Wünsche euch noch eine gute Nacht !!  Smiley ,

eure Magda
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3108

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #32 - 19. Januar 2011 um 09:46
 
Hallo Magda -

wer wird denn gleich die Flinte ins Korn werfen  Zwinkernd

Grundsätzlich sind die Besi doch recht offen und haben verstanden, dass sich was tun muss, oder? Versuch mal, zumindest Röntgenbilder zu bekommen. Denn auch wenn es "nur eine Futterrehe" ist, ist das für die weitere Hufbearbeitung und evtl. Bewegung sehr wichtig!

Kopf hoch - ich drück mit Dir die Daumen!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #33 - 21. Januar 2011 um 20:27
 
hallo, entschuldigt, dass ich mich solange nicht gemeldet habe. Ich war in der eilfel bei meiner tochter und bei meinem norikerfohlen.
Ich war heute wieder bei dem groggy und habe ihn zum erstenmal geputzt. Habe gleichzeitig mit dem besi gesprochen, der mir sagte, dass er mit einer blutuntersuchung immer noch einverstanden wäre, aber die kosten!! Ich kann ihn ja verstehen, habe selbst eben für die trakenerstute bis jetzt 500€ für TA ausgegeben.  Smiley,
aber es hilft einfach nichts, der groggy muß versorgt werden. Ärgerlich ,
Ritschi hat mir gesagt, dass er morgen wieder die Hufen von dem Zwergen macht. Ich werde dabei sein und die frisch geschnittenen hufen fotogaphieren. Ritschi sagte, dass wenn er die hufen schneidet man die rote stellen sieht, die im huf drinnen sind.  Schockiert/Erstaunt , bin mal gespannt.  Smiley ,
ich habe trotzdem heute nochmal bilder von den hufen gemacht, guckt mal bitte  hä? ,

linker huf vorne

...

re. huf vorn

...

re. huf hinten
...

vorne links
...

hinten links
...

der zwerg  Zwinkernd , er hat ein sehr dickes und dichtes fell,
aber nicht gelockt.

...

ich vermute, dass dieser huf ihm am meisten schmerzt
...

was sagt ihr??


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #34 - 21. Januar 2011 um 20:29
 
boahh, bei diesen bildern jetzt sehe ich gerade, dass die hufen garnicht richtig sauber sind. kann man wohl nicht viel sehen.

Sorry,  Traurig , morgen aber besser ! ( mist)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
di78
Moderator
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #35 - 21. Januar 2011 um 20:40
 
hallo magda,
also nur kurz auf die schnelle und weil ich dann morgen auf die neuen bilder gespannt bin...
die hufe sehen nicht so schlimm aus wie ich erwartet hätte nach mehreren reheschüben (?). grad wenn du sagst morgen will ritchie wieder was dran machen scheint er das ganz gut hinzubekommen. meißt sehen rehehufe viel schlimmer aus. also morgen nach der pediküre mehr, aber so verkehrt ist die hufbearbeitung nicht.
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #36 - 22. Januar 2011 um 00:12
 
ja dina, ich bin auch mal gespannt, wie die füße morgen aussehen. Vielleicht sind es doch keine rehe sondern eine entzündung, oder so was !!

ach mal sehen, hoffe, dass es nicht so schlimm ist. vielleicht hat der kleine zwerg ja glück.

drücke dich, magda
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #37 - 22. Januar 2011 um 17:03
 
Hallo Mädels, die Bilder von den hufen, ganz frisch geschnitten ! Traurig ,

vorne links
...,
...
vorne rechts
...
der ritschie sagte, dass in diesem huf wahrscheinlich ein hufgeschwür hatte ! stimmt das ??
...

die Hufen hinten kommen gleich !!  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #38 - 22. Januar 2011 um 18:21
 
so, meine lieben, so sehen die hufe hinten aus !

links,

...

rechts

...
...

sieht wohl nicht so toll aus!!  Griesgrämig ,

lg magda
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
magda
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 200

Saarland, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Groggy, der Ponywallach
Antwort #39 - 22. Januar 2011 um 18:23
 
Vielleicht ist dieses bild besser !

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 14
Thema versenden Drucken