Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken
Fragen zu Apollon (Gelesen: 36724 mal)
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Apollon
13. Januar 2011 um 09:52
 
Hallo zusammen,
ich lese schon seit Tagen hier ein wenig mit und möchte mich nun auch selbst anmelden um mich austauschen zu können.
Ich bin 22 Jahre alt und komme aus dem hohen Norden (Nähe Kiel). Seit 7 Jahren nenne ich Apollon, einen Norwegerwallach, mein eigen. Er ist mittlerweile 14 Jahre alt und hatte leider an Neujahr einen Hufreheschub. Dieser äußerte sich so, dass er kaum noch laufen konnte, Wendungen sowie Rückwärtsgehen war unmöglich. Zum Glück kam meine Tierärztin sofort am Neujahrsabend zu uns und gab uns ein entzündungshemmendes Medikament und Schmerzmittel (Equioxx?), sowie ein blutverdünnendes Mittel. Außerdem war natürlich Boxenruhe angesagt. Noch nie war es möglich, Apollon den ganzen Tag drinne zu lassen, da er normalerweile total randaliert. Doch diesmal akzeptiert er es klaglos, es musste ihm also wirklich sehr schlecht gehen  Griesgrämig
Am 04.01. kam meine Tierärztin wieder zu uns und diesmal konnte Apollon schon einen Huf für eine kurze Zeit hochhalten, sodass wir seine Vorderhufe mit einem Keil eingegipst haben. Diese Entlastung hat ihm sehr geholfen, das Laufen bereitet ihm kaum noch Probleme.
Bis Ende nächster Woche soll der Gips noch drauf bleiben, dann wollen wir Röntgenaufnahmen machen, ob sich etwas am Hufbein verändert hat.
Gestern morgen hat die Tierärztin Blut abgenommen, weil bei Apollon der Verdacht auf EMS gegeben ist. Dicker Hals, Fett auf der Kruppe, so "Beulen" über den Augen. Wir machen den EMS-ECS Test von Biocontrol, da habe ich hier schon viel drüber gelesen. Kann mir jemand sagen, wielange es ca. dauert, bis man ein Ergebnis bekommt?

So sieht es also bei uns aus, jetzt müssen wir noch die weiteren Tage Boxenhaft überstehen. Apollon ist davon nicht mehr allzu begeistert, man merkt, dass es ihm besser geht Zwinkernd

Jetzt will ich noch die wichtigen Fragen beantworten:

wie wird dein Pferd gehalten?
Apollon steht in einem Pensionsstall. Im Sommer stehen die Pferde 24h auf der Koppel und im Winter von ca. 9-17 Uhr.

Wurde schon einmal irgendetwas untersucht hinsichtlich der Ursache?
Bislang nicht, wir warten auf das Ergebnis des Biocontrol Tests.

Wie wird Dein Pony/Pferd gefüttert?
Vor dem Hufreheschub bekam Apollon jeweils morgens und abends eine Schaufel Müsli, ein paar Möhren, Kerabol und Bierhefe. Außerdem morgens, mittags und abends Heu.
Momentan bekommt er nur noch Heu.
   
Sind schon einmal Röntgenbilder von den betroffenen Hufen angefertigt worden ?
Bis jetzt noch nicht, wollen wir aber machen.

Wie und wie oft wird gearbeitet mit dem Pferd?
Normalerweise wird er ca. 4-5 mal die Woche gearbeitet. Dressur, Springen, Gelände, Bodenarbeit, ...
Leider konnte ich ca. seit Oktober nicht mehr viel mit ihm machen, da wir große Probleme mit seinen Hufen hatten. Weil er ständig seine Eisen verloren hat, habe ich mich dann entschieden ihn auf Barhuf umzustellen. Für die Übergangszeit wurden ihm Eisen geklebt (glue-on-shoe). Mit diesen kam er auch sehr gut klar, sodass ich Mitte - Ende Dezember, kurz vor dem Schub, wieder mit ihm arbeiten konnte.

war etwas auffälliges kurz vor den Schüben?
Nein, die glue-on-shoe Klebeeisen hatte er da auch bereits 4 Wochen drauf.


Sooo, das war also unser erster Hufreheschub  Griesgrämig
Fotos werde ich heute Abend nachreichen, wenn ich zuhause bin.

Viele Grüße
Nina
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Online




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #1 - 13. Januar 2011 um 09:58
 
Hallo Nina,

Herzlich Willkommen!

Das hört sich ja an, als hättet ihr das gut im Griff alles! Super, dass ihr direkt den Kombitest macht - dann bist Du auf der sicheren Seite! Wie lange das Ergebnis dauert, ist leider sehr unterschiedlich. Hat deine TÄ nichts dazu gesagt? Bin mal gespannt, was rauskommt.

RöBis sind auch wichtig - bitte stell sie hier ein, sobald Du sie hast!

Wenn er Verdacht auf EMS hat, kannst Du den Stoffwechsel ncoh mehr entlasten, wenn Du das Heu 1 Stunde wässerst, bevor Du es ihm gibst. Das wäscht nochmal Kohlenhydrate raus! Wieviel Heu bekommt er aktuell? Muss er abnehmen? Die empfohlene Heumenge richtet sich nämlich nach dem Zielgewicht. Wenn er noch deutlich abnehmen muss, kannst Du evtl. auch den Balancer (ggf. mit melassefreien Rübenschnitzeln als Träger) füttern. Das kurbelt den Stoffwechsel nochmal an.

Ich wünsche Euch schnell Gute Besserung und bin gespannt auf Fotos und natürlich die Ergebnisse!

Bei Fragen immer her damit.

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #2 - 13. Januar 2011 um 11:08
 
Hi Kerstin,
danke für Deine Antwort.

Ehrlich gesagt, habe ich gar nicht gefragt, wielange es dauert, bis das Ergebnis da ist  Traurig Aber sie will mich sofort anrufen, wenn sie was weiß. Dann berichte ich natürlich.

Ja, das mit dem Heu ist so eine Sache. Habe hier schon viel über das Waschen gelesen. Leider wäre das bei uns ein logistisches Problem, da ich nur abends im Stall bin und er morgens, mittags und abends Heu bekommt. Der "Stallbursche" würde es mir ganz sicher nicht eine Stunde ins Wasser legen...  Hmm, falls er wirklich EMS hat, werde ich da aber eine Lösung finden!!
Zur Menge kann ich nur sagen, dass er 3x am Tag die Hälfte eines kleinen Ballens bekommt. Davon frisst er aber nicht immer alles auf, manchmal lässt er was liegen.
Mit was für einer Waage kann man das Heu denn gut wiegen? Und wo bekommt man eine geeignete?
Wenn ich jetzt die Rübenschnitzel und den Balancer kaufe, kann er das auch weiter bekommen, wenn er kein EMS hat(Das ist ja noch meine größter Hoffnung...)?
Ist der Balancer ein Pulver? Meine Tierärztin sprach nämlich von einem Pulver, welches man bei EMS geben könnte...

Wie gesagt, heute Abend stell ich die Fotos rein. Habe mich bemüht, brauchbare mit dem Kopf auf dem Boden zu machen  Smiley

Liebe Grüße!
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Online




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #3 - 13. Januar 2011 um 11:21
 
Das verstehe ich, dass Du in der ganzen Aufregung ganz vergessen hast, zu fragen. Sie wird sich bestimmt melden, wenn sie was weiß. Erfahrungsgemäß würde ich sagen, dass es nicht länger als 1 Woche dauern sollte...

Zum Waschen - wenn er mit dem trockenen Heu bislang auskommt, wird das wohl auch so gehen müssen. Es entlastet halt zusätzlich. Meiner kommt z.B. auch mit trockenem Heu prima zurecht.

Puh, 3x am Tag ein halber Ballen erscheint mir - wenn er zu dick ist, sehr sehr viel für eine Norweger! Unsere kleinen Ballen haben so ca. 12 kg - d.h. er würde 18 kg Heu bekommen????  Schockiert/Erstaunt Also auch wenn eure Ballen evtl. kleiner sind - das ist viel zu viel, wenn er eher moppelig ist! Du sagst ja selbst, dass er nicht alles auffrisst! Wieviel ist ungefähr sein Zielgewicht? Man sagt, zur Erhaltung ca. 2% des Gewichts, zum Abnehmen ca. 1,5% des Zielgewichts. Sind natürlich nur Richtwerte, aber bei 15 kg Heut landest Du meiner Meinung nach nicht.

Bitte wiege es mal ab - am besten wiegst Du es im Heunetz mit einer Kofferwaage! Die gibt´s im Baumarkt für wenige EUR. Sofern Du noch keine Heunetze hast, empfehle ich dir unbedingt, engmaschige Heunetze zu holen. Es lässt sich prima portionieren und wiegen und auch für den nächsten Tag vorbereiten und das hotta ist viel länger beschäftigt.

Ja, der Balancer ist ein Pulver. Das kann man auch ohne EMS füttern. Es kurbelt den Stoffwechsel an und hilft so beim Abnehmen!

Ich freu mich auf die Fotos!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #4 - 13. Januar 2011 um 11:41
 
Hi und herzlich Willkommen im Forum,

die wichtigsten Dinge hat Dir ja Kerstin schon mitgeteilt.

Mit der Heumenge kann ich mich nur anschließen, in meinen Augen bekommt dein Pferdi zuviel...
Wenn dein Pferd allerdings in der Box randaliert, wenn er die ganze Zeit drin steht ist es natürlich auch besser, wenn er die ganze Zeit fressen kann... ich würde das Heu demnach mit ein wenig Stroh mischen und es über engmaschige Heunetze verfüttern. Somit braucht Pferd wesentlich länger bis es aufgefressen hat und ist dann logischerweise auch länger beschäftigt.

Die unmelassierten Rübenschnitzel würde ich Dir auch nach dem Schub (und auch ohne EMS) empfehlen... dein Pferd sollte - so wie Du es beschrieben hast - auf jeden Fall abnehmen und dafür sind die Rüschnis bestens geeignet (natürlich auch der Balancer, der kurbelt das nochmal so richtig an)...

Fotos wären natürlich super... dann können wir das ganze besser beurteilen...

LG und gute Besserung weiterhin

Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #5 - 13. Januar 2011 um 12:11
 
Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Ohje, soviel kann so ein kleiner Ballen wiegen? Da werd ich wohl heute mal den Baumarkt unsicher machen und mir so eine Waage besorgen.

Die unmelassierten Rübenschnitzel und diesen Balancer bestell ich mir dann auch gleich nochmal. Wieviel von den Rübenschnitzeln gibt man denn da?

Apollon ist ein sehr großer Norweger mit seinen 1,50m. Tatsächlich ist er kräftig, ob er sehr zu dick ist, könnt ihr sicherlich anhand der Fotos besser beurteilen als ich. Ich glaube, ich sehe das gar nicht mehr so  Augenrollen

Ich habe mir ein Heunetz bestellt mit 3x3 cm Maschen. Ist das für den Anfang zu klein?
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Online




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #6 - 13. Januar 2011 um 12:18
 
Hey, super, dass du das alles sofort angehst!!!!  Smiley

Vielleicht habt ihr auch andere Ballen - unsere wiegen soviel und mein Bärchen bekommt mit 1,35 m ca. 8 kg pro Tag. Also er frisst 2 Ballen in 3 Tagen...

Deshalb einfach mal wiegen und Fotos einstellen  Smiley

Das Heunetz mit 3x3 cm habe ich auch und meiner kommt damit prima zurecht. Musst Du ausprobieren!

Von den Rübenschnitzeln brauchst Du nicht viel geben. 1 Handvoll (trocken) in Wasser oder Tee einweichen. sie dienen eigentlich nur als Trägerstoff für den Balancer, der erfahrungsgemäß nciht so gerne genommen wird. Deshalb den Balancer auf jeden Fall ganz langsam untermischen und erst langsam erhöhen! Aber das macht ihr schon!  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #7 - 13. Januar 2011 um 14:03
 
Herzlich willkommen hier im Forum!
Euer Vorgehen und Euer Plan hört sich sehr gut an. Aber die Menge Heu ist echt zuviel. Ich habe ein DRP, 155cm Stockmaß und ca. 400 kg, sehr leichtfuttrig und der bekommt 5-6 kg am Tag und abends im Netz und er kein Stroh. Wiege Dein Heu, geht auch ganz einfach mit ner Personenwaage und nem Heunetz, musst halt dein Körpergewicht danach abziehen!....  Zwinkernd
Das Heu aus Netzen zu füttern finde ich gut, denn sie sind auch bei kleineren Mengen länger beschäftigt Mein Hü frißt lieber aus dem Netz als vom Boden, echt witzig!
Ich würde auch wenn die Rehe überstanden sind kein "normales" Müsli mehr geben, nur noch stärke und zuckerreduziertes, oder die unmelassierten Rübenschnitzel!
Ich bin schon gespannt auf die Fotos und auf das Ergebnis der Röngtenbilder! Hast Du auch Fotos von den Hufen gemacht?
Kamen die Rehe bei Euch von jetzt auf nachher oder hast Du schon ein paar Tage vorher was gemerkt (klammer Gang, Blutergüsse an den Hufen irgendwo,...)?
Alles Gute weiterhin bis bald Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #8 - 13. Januar 2011 um 19:28
 
Huhu!
So, jetzt bin ich wieder da. Heu wiegen musste ich auf morgen verschieben, aber ich habe dem Stallburschen schonmal gesagt, dass Apollon nur noch so ein Drittel vom Ballen bekommen soll. Kann ja nicht schaden Smiley
Den Balancer habe ich jetzt bei Bestes-Futter gesehen. Der ist ja recht teuer... Gebt ihr die 100g am Tag, die da als Fütterungsempfehlung stehen?

Sooo nun habe ich hier ein paar (oder auch ein paar mehr) Fotos für Euch.

...

...

...

...

...

...

...

...

Was meint ihr?
Von den Hufen habe ich leider keine Bilder, noch sind sie ja eingegipst und vorher bin ich nicht auf die Idee gekommen  Augenrollen

Viele Grüße
Janina
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #9 - 13. Januar 2011 um 19:35
 
EMS wie aus dem Bilderbuch

mit den KwickBeets
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1185385788

und dem

Speedy Balancer
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1158679107

bei 2kg kommst du mit 30 g am Tag 66 Tage hin und würde dich am 0,30 Cent kosten

fährst du jetzt am besten

dein Pferd brauch von dem Balancer vielleicht 20 bis 40 g
und mal erlich ein TA Besuch bei Hufrehe ist teurer  Zwinkernd

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #10 - 13. Januar 2011 um 20:16
 
Da hast du natürlich Recht. Wenn es Apollon hilft, dann bekommt er das natürlich. Das ist klar!
Werd dann gleich mal die Bestellungen aufgeben  Smiley

Findest du auch, dass er allgemein sehr zu dick ist? Also ich mein, die Fettpolster sind klar, die sehe sogar ich. Leider!

Wie kann ich denn das Zielgewicht rausfinden, um die tägliche Heumenge zu ermitteln?
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #11 - 13. Januar 2011 um 20:45
 
also da ist schon einiges zuviel
z.b. die Kuppe und um die Augen

schau mal hier

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1235402741

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #12 - 13. Januar 2011 um 20:48
 
schau Dir das mal an.....so wird das bei euch auch bald gehen

...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Online




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #13 - 13. Januar 2011 um 20:53
 
Ei hübscher Kerl! Aber Puh, ganz ehrlich - ja, der ist einiges "zu viel"...

Aber mit der richtigen Fütterung und Konsequenz bekommt ihr das hin - Deine Maßnahmen gehen doch alle in die richtige Richtung!  Smiley

Das Zielgewicht - puh, gute Frage. Vielleicht hat da jemand anders Erfahrungswerte? Wieviel er momentan wiegt, weißt Du nicht, oder? Also meiner wiegt bei einer Größe von 1,35 m 330 kg. Deiner ist ja eine ganze Ecke größer und als Fjordi auch kräftiger...  unentschlossen Aber abnehmen muss er auf jeden Fall - von daher würde ich mal schauen, wie ihr mit der reduzierten Heumenge klarkommt! Besorg unbedingt eine Waage!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #14 - 13. Januar 2011 um 23:48
 
Hallo,
dein Fjordi ist viel viel zu dick!!!! Aber echt süss!!!  Smiley
Der muss dringend abspecken, aber ihr macht ja schon alles. Sehr gut!!!

mhhh, Zielgewicht: meiner hat ca. 400 kg bei 155cm und ist ein DRP und nicht dünn! Denke, dass deiner auch 400-450 kg als Zielgewicht haben könnte. Also ich denke, es wäre optimal wenn Du sein Heu langsam auf 5-6 kg reduzieren würdest. Aber ich denke, dass musst Du auch ein bisschen ausprobieren, welche Menge passt. Du musst aufpassen , dass er sich dann nicht mit Stroh vollstopft da er sicher erstmal Hunger haben wird wg. Kolikgefahr, wenn er jetzt ja nicht bewegt werden kann.
Gute Besserung...Jenny und hab Geduld, das wird schon!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nina1988
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 96
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #15 - 14. Januar 2011 um 07:38
 
Ohje, da habe ich wohl tatsächlich den Blick dafür verloren. Naja, wenn man ihn jeden Tag so sieht  Augenrollen

Petra, ich muss mir das nachher zuhause anschauen, hier in der Firma zeigt der mir keine Bilder an. Mach ich aber auf jeden Fall!

Ok, also wenn wir jetzt mal von 450 kg als Zielgewicht ausgehen, dann müsste er 6,75 kg Heu am Tag bekommen richtig? (Also 1,5% davon?)
Puh, das ist natürlich viel weniger als jetzt... Das muss ich dann mal testen, wie er damit klar kommt.

Kann ich statt den Kwikbeets genauso gut die Speedy Beets von Bestes-Futter nehmen oder gibt es da einen Unterschied? Dann könnte ich die gleich zusammen mit dem Balancer bestellen.

Vielen Dank für Eure super Hilfe!!!!
LG
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch  Apollon
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Topfit! =)

Fütterung: Morgens und abends ca. 3 kg Heu aus engmaschigem Heunetz (3x3). Stroh satt (davon frisst er allerdings kaum). Von morgens bis mittags hat er den Maulkorb auf, da ein klitzekleines bisschen Gras zugesteckt wird.

Bewegung:
Apollon wird so gut wie jeden Tag bewegt. Ca. 3-4 mal die Woche reiten, ansonsten Doppellonge, Spaziergänge, Bodenarbeit, Laufen lassen...
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #16 - 14. Januar 2011 um 07:47
 
Moin auch... Smiley
Klar kannst du die Speedi beets nehmen... ich merke da keinen Unterschied.  Zwinkernd
Die beets machen übrigens auch gut satt.  Sagen jedenfalls meine verfressenen Shettys, die ja auch eher knapp gehalten werden müssen Augenrollen
Am besten wiegst Du das Heu direkt im Heunetz an einer Federwaage aus dem Baumarkt ab.
Dann hast Du die Heumenge gut im Griff. Mit den 6,75 kg liegst Du richtig.   Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Online




Beiträge: 3114

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #17 - 14. Januar 2011 um 09:41
 
Finde die angedachte Heumenge auch gut!
Wenn Du das im engmaschigen Heunetz fütterst ist er gut beschäftigt - Du musst das natürlich ausprobieren, wie lange er damit hinkommt. Die Karenzzeiten sollten möglichst gering sein...

Einfach ein wenig ausprobieren! Und dann noch den Balancer - die Pfunde werden schon purzeln, wenn Du es konsequent angehst! Und das hört sich für mich so an  Smiley

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Hotte
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Ich bin Hotte...


Beiträge: 1572

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #18 - 14. Januar 2011 um 10:23
 
Hi... also mit 450kg Zielgewicht, solltest Du in meinen Augen recht gut liegen...

Mein Arabermix-Wallach hatte mit nem Stockmaß von 1,48 435kg im Sommer (denke im Moment wird er so ca 30 kg weniger haben und ist aber ein wenig zu dünn)...

Hauptsache ist jetzt, dass er abnimmt... aber da bist Du ja schon auf einem guten Weg!

LG und gute Besserung

Miriam
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Hotte
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:

Alles bestens... je oller je doller Durchgedreht

Fütterung:

*** Hotte steht tagsüber auf dem Paddock***

Hotte`s Menüplan wird immer im Tagebuch aktualisiert - bitte dort schauen


wie wird Hotte gearbeitet?:

***mehrmals die Woche Platzarbeit, Longe, Ausritte - voll einsatzbereit Smiley***

Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber so manches aus ihnen herausstreicheln...
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Apollon
Antwort #19 - 14. Januar 2011 um 13:09
 
Hallöchen,
bin vielleicht etwas spät, aber ich habe mein Heu folgendermaßen gewogen:
Einen Plastik-Einkaufskorb (wie im Supermarkt) befüllt und auf der Küchenwaage gewogen. Gut gestopft passen da 0,9 bis 1 kg Heu rein!
Viele Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken