Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Tagebuch Winnie Poopsi (Gelesen: 1973 mal)
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Tagebuch Winnie Poopsi
22. Oktober 2010 um 17:18
 
...

Das ist unser Pracht-Pony Winnie, seit etwa 5 Jahren unser Eigen, gekauft als 15-Jährig, dann sehr schnell gealtert, neuester TA-Befund: So um die 30 Jahre.
Damals beim Verkaufs-Gespräch wurde uns allen Ernstes erzählt, es würde sich um ein -Achtung- Shetty-Island-Curly-Horse-Mix handeln  Laut lachend, welches mal ne Rehe gehabt hatte aber wo nu alles wieder gut ist.
Hatte mich damals kurz geräuspert und nochmal nachgefragt : ÄÄh, Curly oder Cushing??? Bestanden aber auf Curly...  Augenrollen
Widerstehen konnten wir ihm dann aber nicht Smiley
Nun dachte ich ziemlich lange, daß es ihm ja soweit gut geht, keine Rehe, nur ein bissl üppig behaart, kaum Muckis (hat auch nicht viel getan), und nie wirklich was auf die Rippen bekommen, egal was er gefuttert hat, aber soweit symptomfrei dachte ich.
Das natürlich das gerade aufgezählte ja genau die Symptome sind, darauf bin ich echt gar nicht gekommen. Er war ja auch immer munter und zu Blödsinn bereit...
Nun ja, als ich mich hier dann wegen unserem EMS Pony schlau gelesen hab, kam ich auch wieder zum ECS-Thema und hab das dann auch mal vertieft. Daraufhin haben wir ihn testen lassen und jetzt bekommt er seit knapp zwei Wochen Pergolid, und ich finde, er ist schon etwas runder geworden.
Ursprünglich sollte er mal mein Anfänger-Fahr-Pony werden, aber nun wird er gelegentlich ganz sachte von meiner Tochter geritten. Wenn man ihn wie einen Rentner behandelt, wird er depressiv, er will also was tun, und das soll er ja auch nach seinen Möglichkeiten.
Rehe hatten wir keine mehr, allerdings läuft er auf Schotter bisweilen etwas fühlig, drum hat er Klebeschuhe bekommen bis ich Hufschuhe in seiner Größe finde Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #1 - 22. Oktober 2010 um 19:07
 
...ein Foto noch zum jauchzen... Zwinkernd

...

...ich habs "Tierkommunikation" genannt...   Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #2 - 16. November 2010 um 19:29
 
So, der Winnie murkelt mit seinem Pergolid so dahin, scheint etwas teilnehmender in die Welt zu blicken und hat gelegentlich leicht wässrigen, wie sagt man denn beim Pony?... Stuhlgang.
Heut hab ich seinen ACTH-Wert gelesen: 331!!!  Schockiert/Erstaunt Da is das Pergolid wohl durchaus berechtigt...
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #3 - 06. Februar 2011 um 17:33
 
So, mal was Neues zum Winnie...
Sorgen macht er mir. Das mit dem Durchfall kam immer mal wieder, bevor man zum Behandeln kam, war er wieder weg. Zugenommen hat er immer noch nix, seit ein paar Tagen läuft er schlechter, heut definitiv lahm auf beiden Vorderfüßen mit Pulsation.
Also ich weiß nicht... gibts Fälle, wo die Cushing Symptomatik durchs Pergolid erst so richtig durchgebrochen ist? Bevor er Pergolid bekommen hat, hatte er nur "viel Fell" , und jetzt macht er langsam einen richtig kranken Eindruck... Werden den ACTH Wert nochmal bestimmen lassen und ggf. die Dosierung nochmal anpassen. Sonst haben wir ja nichts verändert, daß es ihm jetzt unbedingt schlechter gehen müsste...  Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #4 - 07. Februar 2011 um 19:36
 
So, TA war heute da, wollte aber über Dosiserhöhung nicht wirklich reden, da der Winnie ja eh schon immer mal Durchfall hat, wollte er nicht so richtig ran wg der Nebenwirkungen. Und mit weit über 30 "dürfe" er ja mal ne Rehe haben... ja klar, gönnt er sich mal so nebenbei auf seinem Altersruhesitz ne fette Rehe... nee, so wars bestimmt nicht gemeint, aber er war doch echt unwillig allein schon nur mal den ACTH Wert zu überprüfen... naja, bekommen wir aber, genau wie das Blutbild. Kann es denn auch sein, daß die Dosierung evtl. schon zu hoch ist? Rückblickend würde ich sagen, hat er insgesamt ohne dem Pergolid besser dagestanden, nur mit mehr Fell. Aber vielleicht isses wirklich zu wenig Pergo, und wir haben zwar im richtigen Moment angefangen, quasi zufällig bevor das Cushing wütete, sind aber tatsächlich noch unterm Level...
Hab nochmal Fotos von vor dem Pergolid (ca 2 Jahre alt das Bild)

...

Und das war heute, als er sichtlich im Eimer war...

...

Ich müsst nochmal genau nachgucken, aber ich glaube er bekommt seit Oktober 0,5 mg Pergolid, über knapp 2 Wochen eingeschlichen.
Ich weiß ja auch nicht... experimentier ich jetzt selbst mit der Dosierung rum? Aufn ACTH Wert warten? Oder gleich höher um den Schub abzupuffern?
Ganz so depressiv wie auf dem Foto heute kommt er allerdings nicht daher, etwas mehr teilnehmend ist er schon noch, aber er war auch schon fröhlicher... als die Füße noch nicht so geautscht haben... och der kleine Kacki der, wenn der was hat denk ich immer jetzt gehts zu Ende... Menno!  Traurig
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #5 - 08. Februar 2011 um 09:03
 
Futter und Hufbearbeitung (bin selber Huftante Smiley ) is wohl ok. Ergebnisse sollten spätestens übermorgen da sein. Ich hoffe er hat trotz seiner Motivation die Probe korrekt behandelt... Falls mir das Ergebnis komisch vorkommt, erhöhen wir vielleicht trotzdem langsam auf 0,75, nicht geholfen ist ihm ja schon.
Sollte dann über längeren Zeitraum keine Besserung oder gar noch Verschlechterung eintreten, wäre ja eine Möglichkeit, es ganz wieder auszuschleichen, dann käme mein Bauchgefühl mal zu Wort, daß es ihm ohne besser ging. Kann natürlich auchn gravierender Irrtum sein, deswegen würden wir auch erstmal die Erhöhung probieren. Ab wann müsste denn nach der Dosiserhöhung die Besserung eintreten? Seine Heucob Pampe mag er auch nimmer, Zähne sind aber soweit auf Felge daß er das Heu größtenteils nur noch lutschen kann... jetzt probieren wir uns durch den Senior Futter-Markt... irgendwas musser doch lecker finden...
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Hafel0
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 39

Königslutter, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Tagebuch Winnie Poopsi
Antwort #6 - 08. Februar 2011 um 21:42
 
Ergebnisse sind da!!
ACTH war bei 24,6. Blutbild oB. Muskelwerte leicht erhöht, woll wegen der Rehe sagt er.
Da hab ich als nächstes den Darm im Verdacht. Hat in letzter Zeit eher schlecht gefressen, und was er an Heu wirklich gemappelt und dann umgesetzt hat, sieht bei Heu satt für die ganze Bagage ja keiner. Vielleicht daher das Kotwasser (auch) und vielleicht kommt ja auch der Schub jetzt ausm Darm.            
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken