Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 
Thema versenden Drucken
was zahlt ihr für das Prascend (Gelesen: 83052 mal)
Teddy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Versuch macht klug...


Beiträge: 576

Wolfsburg, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #220 - 12. Juni 2017 um 16:43
 
Ich schicke immer eine Email als Bestellung und hänge gleich eine Kopie vom Rezept an. Bezahlung per Paypal. Das klappte immer. Über das Portal bestellen geht aus dem Ausland eher nicht, weil sie da eben das Original des Rezeptes benötigen. Das war aber eigentlich auch schon länger (immer?) so. Per Email bisher kein Problem.

Kann Dir gerne die Email Adresse und Mustertext senden PN.
Zum Seitenanfang
  

Jerziba's Cushing Geschichte
   
Diskussion


Aktueller Gesundheitszustand:
Pferd ist für ihren Zustand normal belastbar.  Selten bzw. wetterbedingt noch mal hinten rechts etwas Probleme nach der Trittverletzung auf der Kruppe sowie wetterbedingt Matschkot und Kotwasser.

Das Pferd wird gearbeitet:
5mal pro Woche. Wir gehen 45-90 Minuten zügig spazieren bzw. 30 Minuten Longenarbeit/Bodenarbeit. Gelegentlich reite ich auch mal bis zu 20 Minuten, je nachdem, wie sie es anbietet. Geht wieder fleißig vorwärts, obwohl sie sehr schlecht nur noch sehen kann.

ACTH Aug. 2017 = 53
         Aug. 2016 = 48,
         Dez. 2015 = 83, Jan. 2016 = 19
         Nov. 2014 = 63, Anfang 2013 = 12,9
Pergolid 1 mg.

Fütterung:
4 mal Heu, 1,2 l Eggersmann Revital, 1 l Mühldorfer Low Glycaemic, 400 gr Rübenschnitzel, 130 gr Sojaschrot,  1,8 l Luzerne, 1/2 Apfel, einige Möhren, einige rote Beete, einige Leckerli, über 6 Grad 15 Min. Grasen.
.
 
IP gespeichert
 
Sissi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 323
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #221 - 13. Juni 2017 um 10:22
 
Ja, ich habe auch schon seit einem Jahr nicht mehr bestellt. Daher meine Sorge - der Hinweis ist recht neu *seufz*
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
spice
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 61

Koblenz, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #222 - 18. September 2017 um 21:58
 
Hallo, mein TA stellt jetzt keine Rezepte mehr aus mit Hinweis auf Arzneimittelgesetz. Ist das bei euch auch so? Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1069

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #223 - 20. September 2017 um 20:37
 
Hallo, ich habe bis jetzt nach wie vor immer das Pergolid gehabt. Jedoch hat die Apotheke das jetzt im Moment nicht auf Lager.
Das Prascend habe ich bis jetzt noch nicht getestet. Hat jemand eine Ahnung woher ich das Pergolide bekommen kann ?
Rezept ist natürlich vorhanden.
Habe jetzt noch für max 3 Wochen Tabletten weil wir so hoch dosieren müssen. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Teddy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Versuch macht klug...


Beiträge: 576

Wolfsburg, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #224 - 25. Oktober 2017 um 17:05
 
Hallo Karisa, du kaufst das Pergolid in DE? Das kriegst Du doch in fast jeder Internet Apotheke. Da liegt der Preis im Internet gerade bei 309 Euro  Schockiert/Erstaunt. Das ist ja mega teuer geworden.

Bei Hyperdrug habe ich vor ca. 6 Wochen um die 250 Euro bezahlt. Der Pfundkurs liegt also wieder günstiger.
Zum Seitenanfang
  

Jerziba's Cushing Geschichte
   
Diskussion


Aktueller Gesundheitszustand:
Pferd ist für ihren Zustand normal belastbar.  Selten bzw. wetterbedingt noch mal hinten rechts etwas Probleme nach der Trittverletzung auf der Kruppe sowie wetterbedingt Matschkot und Kotwasser.

Das Pferd wird gearbeitet:
5mal pro Woche. Wir gehen 45-90 Minuten zügig spazieren bzw. 30 Minuten Longenarbeit/Bodenarbeit. Gelegentlich reite ich auch mal bis zu 20 Minuten, je nachdem, wie sie es anbietet. Geht wieder fleißig vorwärts, obwohl sie sehr schlecht nur noch sehen kann.

ACTH Aug. 2017 = 53
         Aug. 2016 = 48,
         Dez. 2015 = 83, Jan. 2016 = 19
         Nov. 2014 = 63, Anfang 2013 = 12,9
Pergolid 1 mg.

Fütterung:
4 mal Heu, 1,2 l Eggersmann Revital, 1 l Mühldorfer Low Glycaemic, 400 gr Rübenschnitzel, 130 gr Sojaschrot,  1,8 l Luzerne, 1/2 Apfel, einige Möhren, einige rote Beete, einige Leckerli, über 6 Grad 15 Min. Grasen.
.
 
IP gespeichert
 
Babs99
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 32

Datteln, Nordrhein-Westfalen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #225 - 25. Oktober 2017 um 21:21
 
Hallo, so wie ich gehört habe, soll das Pergolid aus dem Handel genommen werden. Hab jetzt auch mal nach Bestellung von Prascend geguckt. Viovet ist wohl günstiger als Hyperdrug. Hat jemand in letzter Zeit mal dort bestellt? Wie genau funktioniert das? Kommen noch andere Gebühren dazu, z.B. Porto, Zoll o.ä.?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
skeiti
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 55
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #226 - 01. Dezember 2017 um 22:30
 
Hallo,
bei meinem Internetanbieter habe ich das Pergolid jetzt nochmal bekommen. Allerdings sehen die Tabletten jetzt GANZ anders aus. Das heißt sie waren jetzt dieses Mal nicht mehr im original Blistier, sondern in einer Dose. Es war auch kein Beipackzettel dabei. Auf der Dose steht durch die Apotheke ein Aufdruck mit Pergolid 1 mg. Mir kommt das alles sehr komisch vor. Die Tabletten sind auch rund und nicht rechteckig. Sie haben auch keine Bruchkerbe.
Was haltet ihr davon?
Ich bestelle bei diesem Anbieter schon seit 2 Jahren und hatte nie Probleme. Jetzt wurden dort auch länger die Pergolid nicht angeboten.
Erst Anfang November waren sie wieder verfügbar.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1069

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #227 - 02. Dezember 2017 um 03:10
 
In einer Dose und nicht in der Verpackung ?  hä?
Hätte da schon nochmal nachgefragt bei der Apotheke...nicht dass die da was vertauscht haben oder falsch etikettiert.
Bis jetzt hatten meine Tabletten alle das quadratische Format mit Bruchkerbe egal von welchem Hersteller die waren...
Ich habe jetzt auch wieder eine Bestellung getätigt mal sehn wie die bei mir ankommen ... Traurig ich hoffe normal.
Hey Teddy die Prescend kosten bei uns zwischen 300 und 309 € für 160 Tabletten. Das Pergolid kostet 309 € für 100 Tabletten. Also wäre es noch teurer.
Habe das Pergolid jetzt wo anders bestellt da ist es schon günstiger.
Mit 100 Tabletten komme ich keine 2 Monate aus  Traurig weinend
Das kann ich einfach nicht bezahlen bei der Menge die wir brauchen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1720
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #228 - 02. Dezember 2017 um 06:08
 
Huhu,
also ich finde den Versand OHNE Blistier, ohne Beipackzettel und nur mit Aufkleber einer "Apotheke" und auch noch ohne Bruchkerbe mehr als fragwürdig. Ich denke nicht das es sich tatsächlich um Prascend handelt. Ärgerlich  lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
skeiti
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 55
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #229 - 02. Dezember 2017 um 08:08
 
Ja ich habe auch die schlimmsten Befürchtungen. 
Ich bestelle dort allerdings schon seit 2Jahren und hatte noch nie Probleme.
Können uns ja mal per pN austauschen.
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6546

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #230 - 05. Dezember 2017 um 21:09
 
Finde ich nun auch sehr seltsam.
Warum per  PN?
Interessiert die anderen doch auch....
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Hnysa
Newbies
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1

Hamburg, Hamburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #231 - 07. Dezember 2017 um 12:39
 
Hallo zusammen. Nach detektivischer Ermittlung kann ich berichten, das Pergolidemesilat im Humanbereich vom Markt genommen wird, da es inzwischen bessere Parkinsonmedikamente mit weniger Nebenwirkungen gibt. D.h. vor allem die günstigen Generikafirmen wie Teva und Mylan (die es bis zum Sommer in Holland gab) produzieren Pergolide nicht mehr.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
skeiti
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 55
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #232 - 12. Dezember 2017 um 22:32
 
So ich habe das Medikament ja nun erhalten und da die Tabletten ja nun ganz anders aussahen habe ich ja bei der Apotheke nochmal angefragt und als Antwort erhalten, dass sie die Tabletten jetzt selber herstellen. Ein Beipackzettel wurde mir auch nochmal zugesandt.

Ich werde jetzt erstmal darauf vertrauen und dann in 6 Wochen den ACTH Wert kontrollieren.








Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Karisa
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1069

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: was zahlt ihr für das Prascend
Antwort #233 - 12. Dezember 2017 um 23:39
 
Ich finde es interessant das es jetzt bessere Parkinsonmedikamente gibt mit weniger Nebenwirkungen.
Vielleicht wäre das auch eine bessere alternative für die Pferde die bezahlbarer wäre da das Prescend und Pergolid schon auch starke Nebenwirkungen hat.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 
Thema versenden Drucken