Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
fragen Talyn (Gelesen: 135247 mal)
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag fragen Talyn
05. Oktober 2010 um 12:37
 
Hallo alle zusammen,
ich heiße Tanja und habe seit Sommer diesen Jahres definitiv ein Rehe-Pferd. Die ersten Anzeichen kamen spätesten schon 2006, aber ich wollte es nicht wahrhaben.
Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht ein paar hilfreiche Tipps geben, insbesondere zu ihrem gesundheitlichen Zustand jetzt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Tierarzt rufen sollte, vielleicht hat sie einen Nährstoffmangel, zu Eiweismangel habe ich auch schon das ein oder andere gelesen. Vielleicht ist es aber auch eine rein seelische Sache, denn momentan kommt sie sich bestimmt einfach nur "weggestellt" vor. Daher beginnen wir diesen Monat mit leichter Bodenarbeit. Unsere bisherige Krankengeschichte stelle ich noch in ein Tagebuch und in ein paar Tagen kommen dann auch Fotos dazu (hab ja regelmässig geknipst, um meine Eltern auf dem laufenden zu halten)

Name: Talyn
Geschlecht: Stute
Rasse: Lusitano-Pony-Mix
Alter: 15 Jahre
Stockmaß: 145 cm
bis 2006 barhuf, ab 2007 Eisen vorn
Allgemeines:
Talyn kenne ich seit 15 Jahren als aufgewecktes, barockes, sportliches Pferdchen. Sie hat einen ziemlich großen Rumpf (von Pony-Mama) und ziemlich kleine Hufe (vom Lusitano-Papa). Sie ist schon immer etwas fühlig vorn auf Asphalt und spitzen Steinen gewesen, aber harter Lehmboden macht ihr nichts aus.


Haltung:
Seit 2007 ist Talyn Paddockpferd mit Boxenübernachtung in der nassen/kalten Jahreszeit. Mitte Mai bis Anfang/Mitte Oktober steht sie 24 Stunden auf der Koppel. Inzwischen ist sie ein Robustpferd und steht bei jedem Wetter draussen.

Futter vor der Rehe:
Nach etlichen Versuchen während denen Talyn nur abmagert, kamen wir zu folgender Ration, bei der sie ihr Gewicht hält und zufrieden ist (gelassen im Umgang und lauffreudig im Gelände) In der Box 2x täglich ca. 4 kg Heu, dazu 2x täglich 1 l Pellets, 0,25 l Hafer, 0,25 l Rübenschnitzel (Menge der Trockenmasse) und 75 g Reformin. An Stroh frisst sie wohl über Nacht 1 bis 1,5 kg. Von Herbst bis Frühjahr bekommt sie 1 Sack Futtermöhren pro Woche. Leckerlies bekommt sie meines Wissens nur von einer Stallkollegin ca. 5 Stück am Wochenende.
Während der Koppelsaison (Mitte Mai bis Mitte Oktober) bekommt sie kein Zusatzfutter, bei wenig Gras Heu zur freien Verfügung für alle Pferde.
Ab April wird sie rund 2 Monate lang täglich angeweidet, angefangen bei 10 Minuten und gesteigert bis 6 Stunden.

Bewegung vor der Rehe:
Geritten wurde Talyn 1 bis 2x die Woche jeweils 1,5 bis 2 Stunden ins Gelände (Wochenende) und je nach Wetter 2 bis 3x die Woche 0,5 bis 1 h auf dem Platz oder im Gelände (unter der Woche).

Aktueller Reheschub und Röntgenbilder:
Juni 2010: Talyn steht auf einer abgegrasten Koppel, Heu steht zur Verfügung, wird aber nicht gefressen. Alle Pferde sind trotzdem kugelrund. Die Sonne brennt und es ist sehr heiß. Hätte ich da gewußt, wie schlimm das ist...!
29.06.2010, 1. Tag an dem ich was bemerke: Talyn geht vorne rechts leicht lahm, ich beschränke mich auf Schritt führen auf Sandboden
30.06.2010: Immer noch rechts leicht lahm, links scheint das Bein leicht angelaufen. Ich mache nichts mit ihr.
02.07.2010: Talyn steht am Putzplatz, scheint müde, entlastet hinten nicht. TA wird gerufen: Hufrehe! 5l Aderlass, Entzündungshemmer gespritzt. Ab jetzt 3,5 kg Heu täglich, "Einzelhaft" auf dem weichen Paddock. Kalte, gequollene Leinsamen als Hufverband (nicht vom TA verordnet, aber erlaubt).
03.07.2010: Talyn läuft schlechter, entlastet die Beine abwechselnd und hat Hunger. Sie steht aber nicht in Rehehaltung
08.07.2010: Es geht besser, vor allem das stehen. Röntgenbilder ergeben 2° Rotation auf beiden Beinen. 3 kg Heu, keine Bewegung ausser Paddock. Progose: Wenn sie so weitermacht, könnten die Hufe in 6 Monaten gesund sein.
16.07.2010: Talyn trabt beim Füttern ärgerlich herum, daraufhin darf sie beschlagen werden.
18.07.2010: Hufschmied macht einen Rehebeschlag mit Gummifüllung, hochgestellten Trachten und Steg im Eisen
31.07.2010: Lahmheitskontrolle im Schritt auf Asphalt, im Trab auf tiefem Sandboden. Ich darf mit ihr spazieren gehen und könnte in 3 Monaten wieder reiten, im Schritt und gerade aus. Beim nächsten Beschlag könnte man sie wieder "runter stellen".
09.09.2010: Lahmheitskontrolle und Röntgen. Befund: Talyn läuft schlecht im Trab auf Asphalt, da humpelt sie deutlich, besonders vorne rechts. Die Röntgenbilder sind gut, der Huf ist 1 cm parallel nachgewachsen. Der Beschlag soll so bleiben.
16.09.2010: Hufschmied erneuert den Beschlag wie gehabt
Die nächste Untersuchung soll Ende Oktober/Anfang November sein.

Gesundheitszustand jetzt, Oktober 2010:
Die Hufe scheinen unverändert, Talyn belastet die Vorderhufe im stehen auf Beton voll. Die hinteren Fesselgelenke könnten etwas angelaufen sein, ich bin mir aber nicht sicher. Alle vier Hufe und Beine sind kalt, Talyn lahmt nicht. Sie wirkt seit Ende September matt und desinteressiert beim putzen und spazieren gehen. Auf dem Paddock benimmt sie sich scheinbar normal und sucht auch noch die letzten verdreckten Strohhalme aus dem Schlamm oder steht bei ihrem Kumpel. Sie war schon immer sehr ruhig, ausgeglichen und nervenstark, daher scheint sie normal.
Das Fell beginnt etwas zu glänzen und ist nicht mehr ganz so struppig wie im September, als sie noch kein Mineralfutter bekam.

Futter jetzt:
Aufgestockt auf ca. 4-5 kg Heu und 1 kg Stroh, dazu täglich 1/3 Mineralbrikk, 2x pro Woche ersetzt durch 0,2l Rübenschnitzel (Maß der Trockenmasse) mit 75g Reformin

Bewegung jetzt:
Wir gehen alle 2-3 Tage 30-45 min spazieren. Auf Asphalt sehr vorsichtig, auf Waldboden normales Tempo im Schritt, so schnell oder langsam wie sie gehen möchte. 1x die Woche 1,5 Stunden spazieren gehen in normalem Tempo.

Vorerkrankungen:
Oktober 2001: Talyn bekommt einen Schlag auf den Nerv (lt. TA) des rechten Vorderbeins, sie kann das Bein lange nicht vernünftig nach vorn bewegen. Geritten werden kann sie erst im Frühjahr 2002 wieder.
Sommer 2006: wochenlange Lahmheiten: eingetretener Stein hinten, anschließend aufgerissener Ballen hinten. Darauf entdeckt der Hufschmied ein ausgewachsenes Hufgeschwür am selben Huf. Nach wenigen Tagen lahmfreien laufen Nervenschaden (lt. TA) vorne rechts (Tritt? Schlag? Gestoßen?). Talyn kuriert dies alles wochenlang auf der Koppel aus.
Herbst 2006: Kaum kann sie wieder gut laufen, geht sie vorn leicht klamm, die Beine sind minimal angelaufen. Sie steht auf Anweisung vom TA 3 Wochen lang auf der Koppel, danach läuft sie wieder wie gewohnt.
Anfang Winter 2006: Talyn soll das erste Mal Eisen bekommen, da sie das letzte Jahr über deutlich fühliger geworden ist. Der Hufschmied stellt beim Ausschneiden einen leichten Reheschub fest, der schon wieder rauswächst. Die weiße Linie ist rot an den Zehen. Sie bekommt normale Eisen. TA stellt keine Schmerzen und Lahmfreiheit fest.
ca. Juni 2009, ungeklärte Lahmheit: Talyn hat plötzlich starke Schmerzen, vorne rechts (...) muss das Eisen abgenommen werden, TA spritzt Entzündungshemmer, Boxenruhe und Rivanolverband am Huf. Vermutung Hufgeschwür. Es wird besser, aber der Huf scheint gesund. Röntgenaufnahmen ergeben gesunde Hufe. Das Bein wird schrittweise betäubt, aber ohne Besserung, sie lahmt und kann sich auf den Vorderbeinen nicht drehen. TA tippt auf Beugesehnenschaden, die Sehne war minimal angelaufen. Talyn hat Pause bis zum Herbst, ab dann Koppelurlaub und Schrittausritte.
Mai 2010: Nervenschaden vorne rechts (sie belastet das Bein voll, kann es schlecht nach vorn bewegen), diesmal kurieren wir 2 Wochen ohne TA. Danach Koppel.


Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #1 - 05. Oktober 2010 um 12:38
 
Ups, entschuldigung, ist ganz schön lang geworden...
Viele Grüße und ein Dankeschön an alle, die sich die Mühe machen es zu lesen!!!
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #2 - 05. Oktober 2010 um 13:58
 
Hallo Tanja,
herzlich Willkommen im Forum der Fußkranken.
Ich habe Deine Vorstellung mal direkt zu einem Fragenthread zu deinem Tagebuch umgewandelt.
Hälst du es für möglich, daß deine Holde evtl. Cushing hat?
Vor allen Dingen ihre gedämpfte Gemütslage läßt mich aufhorchen.
Auch haben Cushis gerne schonmal Sehnenprobleme.
Fotos sind auch schön!
Alles Gute und weiter gute Besserung
wünscht
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #3 - 05. Oktober 2010 um 14:42
 
Hallo Osie!
Ich hoffe nicht, dass sie Cushing hat! Das Pony meiner Schwester (Talyns Mutter) hat Cushing und deren Fell war vor der Behandlung wesentlich länger und üppiger. Talyns Fell ist momentan eher etwas dünn, obwohl schon Winterfellansatz da ist. Die gedämpfte Gemütslage hat sie seit ca. 1 Monat, wobei es mir letzte Wochenende erst richtig deutlich auffiel und ich dann mal genauer überlegte, seit wann es so ist.
Ja, Sehnenproblem keine Ahnung. Nachdem der TA beim letzten akuten Reheschub die Aussage "Da sieht man die Rehe schon das Bein entlang laufen" tätigte, bin ich mir nicht so sicher, ob sie jemals Sehnenprobleme hatte...
Aber danke für den Denkansatz, ich werde mich jetzt auf jeden Fall mal über Cushing genauer informieren!
Fotos kommen im Laufe der Woche noch nach.
Gruß, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #4 - 07. Oktober 2010 um 12:11
 
wegen dem Reformin les bitte mal hier

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1169738560

und kannst du mal schauen ob sich die Zusammensetzung geändert hat??

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #5 - 07. Oktober 2010 um 14:00
 
Vielen Dank für den Hinweis!
Am Reformin liegt der Schub definitiv nicht, denn seit 1,5 Monaten hatte Talyn kein anderes Futter ausser Gras bekommen.
Ich werde mir jetzt wohl sowieso ein anderes Futter suchen müssen, wenn in Reformin soviel Melasse drin ist.
Gruß, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #6 - 08. Oktober 2010 um 08:44
 
Hallo Tanja,

ein sehr hübsches Stütchen hast Du da!!!
Die Haltung sieht doch auch alles super aus und wenn sie jetzt eine Kumpel hat, ist doch prima!  Smiley
Du wirst schon sehen, dass wird wieder!

Ein Tipp noch von mir - ich finde Eure Heuraufe extrem hoch! Sie muss mit gestrecktem Kopf nach oben fressen, oder? Was hälst Du davon, an dieses "Ungetüm" von HEuraufe (nicht falsch verstehen  Zwinkernd) engmaschige Heutnetze zu hängen. Dann kann die Süße in einer natürlicheren Fresshaltung fressen und ist auch länger beschäftigt!

Freu mich auf weitere Berichte und Fotos von Euch!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #7 - 20. Oktober 2010 um 02:38
 
...

alles liebe und gute zu deinem Geburtstag
wünscht Dir
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #8 - 20. Oktober 2010 um 08:02
 
...


... wünscht Dir
Claudia  Smiley
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Danke!
Antwort #9 - 21. Oktober 2010 um 11:06
 
Das ist aber nett!!!
Danke schön!

Viele Grüße,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
donni
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


don


Beiträge: 1284

25582 Hohenaspe, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #10 - 25. Oktober 2010 um 18:33
 
Hallo Tanja,
dass mit der Decke ist eine gute Idee,dann verbraucht sie nicht so viel Energie,um sich warmzuhalten Smiley.Ich kenne das auch von meiner Stute,die im Offenstall steht,die hat jetzt auch eine Regendecke drauf.
lG Nicole
Zum Seitenanfang
  

Sharuna *19.03.1988  +21.03.2012


Don *07.04.1979  +20.07.2010


Alles Große in der Welt geschieht nur,weil jemand mehr tut,als er muss.
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #11 - 28. Oktober 2010 um 09:50
 
Hallo Tanja,

das hört sich doch alles ganz gut an bei Euch  Smiley

Hm, sind die letzten Fotos aktuell? Also sooo klapprig finde ich sie da nicht... Also schon dünn, ohne Frage - aber jetzt nicht beängstigend. Ich weiß, die "Nicht-Rehe-Pferde-Besitzer" sehen das durchaus schonmal anders  Zwinkernd

Wieviel Heu bekommt sie denn aktuell? Wenn meiner nicht 24 h Heu bekommt, baut er auch ab...

Ich würde es erstmal mit ganz viel Heu probieren - frisst sie denn Speedys? Mit Müsli bitte ganz vorsichtig sein - Soja kann man füttern zum Aufbau, wenn sie gar nicht zulegen will. Ob man das allerdings nur kurzmäßig geben soll, weiß ich leider nicht - das wissen aber bestimmt die Futterexperten  Zwinkernd

Mit der Decke finde ich auch in Ordnung, wenn sie denn friert und dadurch Energie verbraucht...

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #12 - 28. Oktober 2010 um 13:18
 
Hallo Kerstin,
ja so macht sich Talyn echt gut. Meine Stallkollegen meinen zwar, es ist komisch, dass man sie noch nicht reiten kann, denn andere Rehepferde bräuchtenja auch nicht so lang(...), aber da verlass ich mich ganz auf meinen TA und dieses Forum!!
Die Bilder sind von letztem Wochenende. Ich kann nur sagen, in den letzten 15 Jahren sah sie nie so aus! Unter dem Fell, dass jetzt schön dick ist, kann man alle Knochen sehen uns ohne Mühe fühlen: Schultern, die gesamte Wirbelsäule, Beckenknochen, Rippen. Ist das wirklich normal? Selbst wenn ich mich drauf setzten dürfte, momentan hätte ich Angst, sie klappt zusammen.
Ich weiß es wirklich nicht und kann es auch nicht abschätzen. Der TA hat nur gesagt "Hungerstoffwechsel ist ganz gut, weiter so", das war 2 Monate nach der Diagnose. Widerrum 2 Monate später hieß es, sie dürfte wenn, dann etwas mehr Heu. Wochenende sind wieder 2 Monate mehr um, dann kommt er ja erneut und ich frage.
Sie bekommt derzeit so um die 8-10 Kilo Heu. Gefüttert wird bei uns nach Augenmaß, aber ich schau mal, ob ichs am WE gewogen kriege.
Speedys bekommt sie nicht, aber wir haben im Stall unmelassierte RüSchnis, die sind sozusagen kostenlos.
Ja, die Decke ist auch nur als Regenschutz gedacht, wenns mehrere Tage lang nasskalt durch regnet. Hab auch extra eine ohne jegliches Futter geholt, denn Talyn soll ja Robustpferd bleiben.
Gruß, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #13 - 28. Oktober 2010 um 15:16
 

Okay, also wie gesagt, auf dem Foto wirkt sie dünn, aber nciht bedenklich - in Natura kannst Du das natürlich viel viel beser beurteilen! Wie gesagt, mein Bärchen war ja auch mal zu sehr abgemagert (bei 6 kg Heu). Bei 24 h geht´s ihm prima.

Also wieg das Heu bitte mal ab, das wär echt gut zu wissen! Denn grob von der Größe her würde ich sagen, sind 9-10 kg schon ausreichend... Kommt natürlich immer auf die Verwertung an, auf die Qualität des Heus, und und und... Ach Mensch, manchmal wäre pauschal echt einfacher  Zwinkernd

Übrigens -  lass Dich nicht irritieren - "nicht-Rehe-Pferde-Besitzer" verstehen vieles nicht... Ist auch total normal eigentlich - also ICH hab vor 2 Jahren auch ncoht nichts´über Rehe gewusst... Und nochwas: Mein Pony sah die letzten 20 Jahre nicht so aus wie heute! Und er war nie fitter als heute  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #14 - 30. Oktober 2010 um 08:25
 
Hallo Kerstin,
ich glaube, mein Futter-Problem hat sich erst mal gelöst: Talyn hat zugenommen! Nicht viel und meiner Meinung nach kann sie so bleiben, deshalb werden wir Pellets und/oder Möhren wieder reduzieren.
Hatte mich über SES informiert und konnte mich nicht entscheiden, ob ichs holen sollte, darum bin ich ganz froh, dass es jetzt so geklappt hat.
Ja, Nicht-Rehepferdebesitzer sehen die Welt ein bißchen anders - eben genau wie ich vor 4 Monaten!!! Ich hab mir keine Gedanken über Futter und Nährwerte gemacht, sondern darauf vertraut, was die anderen machen und sagen. Ich hoffe, Talyn und ich kommen nochmal glimpflich davon. Aber so scheint es ja im Moment.

Viele Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #15 - 06. November 2010 um 18:53
 
Hallo Tanja,

ich finde, auf den Fotos sieht sie gut aus! Vor allem das letzte bei Eurem Spaziergang im Wald ist total schön  Smiley

Beim Futter hast Du Dir ja ordentlich Gedanken gemacht! Ich wäre immer noch dafür, die Möhren zu streichen und mehr Heu zu füttern - hatte irgendwie im Kopf, dass sie 9-10 kg bekommt? Aber hauptsache, sie hat schon wieder etwas zugenommen - ihr seid auf einem guten Weg!!!

Was das Reiten betrifft - Erfahrungswerte hier aus dem Forum sind, dass der Huf einmal komplett runterwachsen sollte, um wieder ganz stabil zu sein. Also ungefähr 1 Jahr... Leider geben meiner Meinung nach die meisten TÄ viel zu früh Entwarnung für´s Reiten  unentschlossen Hör auf Dein Gefühl, aber Spazierengehen ist erstmal prima  Smiley

Bitte weiterhin Gute NAchrichten und so schöne Bilder  Smiley

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #16 - 08. November 2010 um 11:20
 
Hallo Kerstin,
vielen Dank erstmal für deine Gedanken und Ratschläge!
Ja, beim Futter bin ich ziemlich unsicher, vor allem, weil ich mich ja jetzt erst richtig rein arbeite und die anderen bei uns im Stall eher so nach Gefühl anstatt nach Werten füttern...
Also tatsächlich bekommt Talyn etwa 7-8 Kilo Heu und frisst über nacht ihre Box fast bis auf den letzten sauberen Halm leer. Wir streuen schon recht wenig ein und versuchen das dreckige Stroh unterzumischen, darum sollte die angegebene Menge hinkommen.
Heu können wir leider nicht den ganzen Tag anbieten, vielleicht wäre es dann anders.
Was micht etwas irritiert ist, dass Talyn theoretisch allein schon durch das Heu mit Energie und Eiweiß überversorgt ist – und damit trotz 1 kg RüSchnis abgenommen hat! Ich weiß allerdings auch nicht, welche Rolle Kohlehydrate (dazu habe ich bisher noch keine Inhaltsangaben in den Grundfuttermitteln gefunden) bei der Verdauung spielen. Oder ob bei gleichmäßiger Verteilung über den Tag weniger Futter wäre als bei 2 oder 3 Mahlzeiten. Vielleicht liegt es daran.
Optisch jedenfalls hat sie seit letztem WE nicht oder zumindest nicht viel zugenommen. Das mit dem Gewichtsunterschied (430 kg am 31.10. und 442 kg am 7.11.) kann auch gut an meiner Schusseligkeit...
Ich beobachte jedenfalls nochmal genau die nächsten Tage und messe am WE wieder das Gewicht (erst dann bin ich wieder auf dem Hof vor Fütterungszeit).
Hast du eigentlich ausser spazieren gehen was mit deinem Pferdchen gemacht in den ersten Monaten? Hab schon daran gedacht, ein paar zirzensischen Lektionen zu vertiefen, aber ob spanischer Tritt, Knien (und wieder Aufstehen vor allem) oder Podestarbeit so angenehm für die Füße sind?
Stangenarbeit im Schritt für Muskeln und Dehnung ist ja wahrscheinlich auch noch nicht so gut.

Viele Grüße erstmal,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #17 - 09. November 2010 um 20:00
 
ich bin total interessiert daran wie du deinen futterplan genau berechnet hast und ihr gewicht. kannst du mir da ein paar adresse geben? das wäre ganz prima. Smiley

ich drücke euch weiterhin die daumen das es so gut läuft.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #18 - 11. November 2010 um 10:45
 
Hallo,

hier meine Futterquellen, aus denen ich mir die Nährstoffe per Dreisatz zusammengerechnet habe (falls jemand einen Fehler entdeckt, bitte schreien!!!).

Hier gibt es eine Online-Rationsberechnung, wo neben Grundfutter auch verschiedene Futtermittel von vielen Herstellern miteingerechnet werden können:
http://pferdefuttercheck.de/

Und hier ist die Übersichtseite mit den unten genannten PDFs der DLG:
http://www.dlg.org/fachinfos-pferde.html

Nährstoffbedarf von Pferden:
http://pferdefuttercheck.de/
http://www.dlg.org/fileadmin/downloads/fachinfos/futtermittel/ponyfuetterung.pdf
http://www.dlg.org/fileadmin/downloads/fachinfos/futtermittel/mineralstoffe.pdf
http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/pferdehaltung/...
(ich habe den Energiebedarf von der DLG für ein 400-kg-Pony genommen, das war mehr als bei Masterhorse für 430 kg und ebenfalls mehr als bei der Landwirtschaftskammer vom 600-kg-Pferd runtergerechnet! Denn mein Pferdchen nimmt ja nur ab trotz hoher Futtergabe)

Nährstoffe im Heu:
http://www.dlg.org/fileadmin/downloads/fachinfos/futtermittel/fumiSommer1.pdf
http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/pferdehaltung/...

Nährstoffe in Möhren:
http://pferdefuttercheck.de/

Nährstoffe in Rübenschnitzel:
http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/barsnickr_ws03.pdf
(Tabellen auf S. 17 und 18)
http://www.nordzucker.de/fileadmin/NordzuckerCorp/Internet_Struktur/Partner_Serv...

Und die Nährstoffe der Futtermittel (jeweils vom Hersteller):
Für Derby Balance:
http://www.derby.de/webs/webs_deployment/de/derby/naviderby/produkte_21/produktd...

Für Höveler Reformin:
http://www.hoeveler.com/produkte/spezialitaeten/spezialitaeten2/original-reformi...
(oder aus dem neuen Katalog, das weiß ich nicht mehr)


Ich habe immer alles erst pro Kilo ausgerechnet (falls nicht angegeben) und dann auf die gefütterte Menge umgerechnet.

Achten muss man auf die verdauliche Energie und das verdauliche Eiweiß, da ja nicht alles Rohprotein vom Pferd verdaut werden kann. Darum muss man auch darauf achten, den Wert des verdaulichen Rohproteins (VRP) für Pferde zu nehmen und nicht von Rindern oder so; die verdauen nämlich ander. Außerdem schwanken die Werte der Grundfuttermittel, da sie von Faktoren wie Standort, Wetter, Lagerung, etc. anhängig sind.

Schade ist es, dass zum Zucker- und Stärkegehalt meist keine Angaben zu finden sind, wobei die ja für uns alle sehr wichtig wären.

Es gibt bestimmt auch noch andere Rationsberechnungs- und Nährstoff-Seiten im Netz, aber dies hier sind die, die ich persönlich gefunden bzw. gelesen habe. Falls ihr andere Seiten findet mit vielleicht abweichenden Werten oder noch mehr Online-Rationsberechner, dann bitte schreiben!

Viele Grüße,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Gewicht messen
Antwort #19 - 11. November 2010 um 11:17
 
Und hier noch mal zum Gewicht: Die Formel nach Carroll u. Huntington ist schon im Forum erklärt (Antwort Nr. 13):
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1288000426/10#10

Es heißt, dass Bandmaß muss direkt am Pferd anliegen, also alle Erhebungen und Vertiefungen müssen mitgemessen werden – hab ich auch erst heut herausgefunden, werde Talyn gleich am Wochenende noch mal messen...
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #20 - 23. November 2010 um 11:19
 
Oh Oh was sehe ich da im Hintergrund
wer füttert Reformin??

ich würde das keinem meiner Pferde geben, aber den Hinweis hattest du ja schon bekommen

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #21 - 23. November 2010 um 11:34
 
Nein, nein, keine Angst!
Talyns Tränke funktioniert nicht und das war der einzig leere Eimer, in den ich sauberes Wasser füllen konnte!!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #22 - 23. November 2010 um 11:38
 
es steht doch auf deiner Futterliste die du eben mit eingestellt hast
Zwinkernd
glaube der Ring kommt von dem Schub oder aber ein Hufgeschwürr was da aufgehen will
ist die Stelle warm und weich??

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #23 - 23. November 2010 um 11:45
 
Ja, und zu Reformin bin ich schon informiert. Bis jetzt bin ich damit allerdings gut gefahren, ebenso wie die Leute aus meinem Bekanntenkreis. Hinsichtlich Selen müsste ich die richtige Dosis füttern, nämlich lt. Hersteller 40 mg, das passt auch mit meinen spärlichen Recherchen bzgl. Nährstoffgehalt im Futter zusammen.
Im Moment halte ich es für vertretbar.

Aber nochmal Danke für den Hinweis!

Gruß, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #24 - 23. November 2010 um 11:48
 
Ups, zu langsam gewesen...

Hm, also die Rille ist an beiden Hufen gleich und hart. In den letzten 4 Wochen (seit der TA da war) hat sich Talyns Verhalten und Bewegung nicht verändert, was auf einen erneuten Schub hindeuten könnte.

Wölbt sich bei einem Schub denn nicht der Huf nach vorn? Sie war ja sonst eigentlich schmerzfrei. Am besten, ich fahr heut abend nochmal hin.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #25 - 23. November 2010 um 11:57
 
Die Hufe an sich waren warm, aber nicht übermässig, also im normalen Bereich. Die Rillen hatten keine andere Temperatur.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #26 - 23. November 2010 um 12:07
 
ich bin nicht so der Huf Profi

aber es kann auch vorkommen das der Huf sich nicht richtig entfalten kann und es zu Einschnürrungen durch den Beschlag kommt

könnte es sowas sein??
das Bild ist auch nicht wirklich gut um es Beurteilen zu können

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #27 - 23. November 2010 um 12:32
 
Ja, ich weiß, es ist nur ein Handy-Bild, hatte die Kamera leider nicht dabei.

Der Schmied war letzte Woche Dienstag da, alsq 6 Tage vor der Fotografie (wächst so schnell der Huf?). Laut meiner Anweisung (vom TA weitergegeben) sollte der Beschlag wie die 2 Male davor aussehen, was er nach meiner Ansicht auch tut - Ich bin aber auch kein Profi und muß meinem Schmied vertrauen. Die Zehe vorn ist allerdings über dem Eisen weiter nach vorn versetzt (als normaler Beschlag) und an den Trachten ist rechts und links nach aussen noch Platz (wie normaler Beschlag bei diesem Schmied). Ansonsten Rehebeschlag mit Steg, Gummisohle, Gummifüllung und hinten etwas höher gestellt.

Ich seh es mir heut abend nochmal genauer an und mache bessere Fotos.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #28 - 23. November 2010 um 13:36
 
gehst du bitte auch nochmal in den Wichtel Thread du wolltest doch mitmachen oder??
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #29 - 23. November 2010 um 13:49
 
ja, hab schon eine PM an Lugomare geschickt, ich hoffe, es ist noch nicht zu spät...!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #30 - 23. November 2010 um 19:34
 
boah ich bin so beeindruckt von deinem futterplan... Smiley das sieht profimäßig aus...
kann man dich buchen und du machst das dann auch für mein pferd? wahnsinn! Smiley
vielleicht liegt dort eine job-lücke... ein gedanke wäre es wert. Smiley

freut mich zu lesen das es talyn soweit gut geht! weiter so! alles gute!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #31 - 24. November 2010 um 11:56
 
Hallöchen,

... gestern war ich leider nicht am Stall (länger Arbeiten, kein Auto da... Griesgrämig), aber laut Telefonat mit einer Stall-Kollegin ist alles im Grünen Bereich: Hufe, Laufen, Gesamteindruck.
Ich muss zusehen, dass ich heute unbedingt hinkomme, und wenns erst um 23 Uhr ist... Im Moment häuft sich aber auch echt alles... 3 Kreuze, wenn endlich Februar ist!


@Askja:
Ich hoffe ja, dass es so einfach ist mit der Rationsberechnung... hinsichtlich Beeinflussung der Nährstoffe untereinander im Pferdekörper kenne ich mich nämlich gar nicht aus - das zeigt ja auch schon die jetzige Futtermenge, die gerade ausreichend zu sein scheint damit Talyn nicht weiter abnimmt! Obwohl sie theoretisch viel zu viel bekommt  hä? ?? Oder mein Pferd hat irgendwo ein Loch, wer weiß   Zwinkernd

Gruß,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #32 - 25. November 2010 um 10:54
 
Hallo Tanja,

keine Panik!
Bei meinem Pony war unter den Haaren am Kronenrand auch so eine Rille. Als ich die das erste Mal so deutlich gesehen habe, war ich auch geschockt. Mein Pony lief aber gut und es gab keinerlei Anzeigen auf irgendeinen Schub oder dergleichen. Ich glaube an dieser Stelle wächst der Huf einfach so frisch runter.

Beobachte einfach ganz fleißig weiter und...Ruhe bewahren.
Vielleicht melden sich ja auch noch ein paar Hufexperten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #33 - 25. November 2010 um 12:49
 
Hallo Nucki Nuss,
danke für die beruhigenden Worte!

Dass dort der Huf frisch runter wächst, glaube ich mittlerweile auch. Hab mal nachgeschaut: Wenn man  davon ausgeht, dass 1.) nicht die Rille das "Problem" ist, sondern die Wulst darunter und 2.) dass die Wulst auf Veränderungen von vor 2 - 6 Wochen hindeutet, könnte diese Wulst durch die Pelletfütterung entstanden sein (1 Woche lang). Danach wäre dann die Derby-Balance-Fütterung und Futterreduzierung. Weiß aber nicht, ob das so stimmt.

Aber mein Pferdchen läuft auch gut und unverändert, daher dürfte es nicht schlimm sein.

Schrecklich - noch 1 Monat bis zum nächsten RöBi!!!

Gruß,Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #34 - 25. November 2010 um 18:57
 
bloß nicht unter druck setzen...soweit alles momentan in ordnung ist kann man doch erstmal kurz durchatmen und sich freuen. Smiley
also:kurz verschnaufen und sich freuen das es talyn zurzeit gut geht! was möchte man momentan mehr?

liebe grüße von askja und mir Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #35 - 26. November 2010 um 10:59
 
Guten Morgen,
ja, ihr habt ja recht, ich mache mich wegen jeder Kleinigkeit verrückt - auf der anderen Seite hab ich mir bis zum Sommer um so ziemlich nix Gedanken gemacht und mein Pferd so gehalten wie die anderen auch: nach Bauchgefühl und wie's eben so üblich ist... Welch ein Fehler.  Griesgrämig
Ich bin unheimlich froh, dass Talyn den Schub so gut überstanden hat und hoffe, dass ich einen weiteren verhindern kann (nicht auslösen werde!) - aber Gott sei Dank gehts mir nicht alleine so, wir alle haben ja unser Päckchen zu schleppen - sonst würde ich denken, ich werde verrückt!

Smiley Ja ich freue mich! Und ich wünsche euch allen, dass auch ihr erschnaufen und euch freuen könnt!  Smiley

Nichts desto trotz muss ich mir morgen erstmal einen Maulkorb besorgen, denn bei uns hats jetzt auch gefroren. Und wenns der Boden richtig hart und die Matschkoppel zum Beinebrechen ist, kommen die Pferde - auf die Koppel!!! Oder Talyn bleibt drinnen und reißt die Box ab.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #36 - 07. Dezember 2010 um 10:31
 
Hey, das hört sich doch alles prima an bei Euch  Smiley

Freu mich auf die neuen Fotos vom Schimmelchen im Schnee  Zwinkernd

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #37 - 08. Dezember 2010 um 22:47
 
hört sich wunderbar an bei euch! Smiley ich bin auch gespannt auf neue fotos. so mit schnee und plüschig sehen momentan alle sooo knuffig aus. Smiley

alles gute euch weiterhin!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #38 - 13. Dezember 2010 um 23:38
 
Mein Hü ist auch immer sehr entspannt beim Spritzen. ich bin davon überzeugt, dass die alle die Spritze merken! Manche sind empfindlicher als andere, manche wissen, das sie lieb sein sollen und andere wiederrum vertrauen so stark dem was da passiert, dass sie kienen Mucks machen. Ich spritze meinen grad jeden Tag, danach bekommt er grad immer ein kleines Stück Karotte!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung Talyn
Antwort #39 - 14. Dezember 2010 um 09:24
 
Also Danni-Bärchen ist auch das tapferste Pony der Welt!  Smiley

Wenn ein TA Auto auf dem Hof steht, geht er immer gucken (also der Dackel sieht das und geht  Laut lachend)

Habe ihn auch während der Rehe selbst gespritzt und er macht keinen Mucks. Meine TÄ kam bei der Rehe auch alleine zum blut abnehmen und so "Der ist ja so lieb und kennt mich - das mach ich alleine, wenn Sie arbeiten müssen"  Zwinkernd

Aber es gibt halt immer kleine Anstellerinnen - Prinzessin halt  Zwinkernd

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag fragen zu Talyn
Antwort #40 - 14. Dezember 2010 um 10:07
 
Da werd ich ganz neidisch!!!   Griesgrämig

Ich fange Talyn immer schon ein, bevor der TA kommt, denn ich fürchte, sie würde uns sonst nur den Hintern zudrehen. Und den TA allein an sie dran lass ich nicht, den macht sie zu Kleinholz! Das ist ganz schön peinlich!  Traurig
Allerdings hab ich sie wohl ganz gut im Griff: Ich dachte immer, sie wär ganz lieb und keiner hätte mit ihr Probleme, bis zu dem Tag, andem sie notfallmässig einen Rivanol-Verband bekommen sollte und ich in Urlaub war. Hab gehört, da hingen drei Leute an meinem Pferd und haben es trotzdem nicht geschafft. Ich habs dann abends allein gemacht und Talyn hat nur ein bißchen rumgeschnorchelt...  Augenrollen
Bescheuert oder? Dabei kann ich sagen, dass ihr vorher noch nie jemand weh getan hat, weder TA noch Hufschmied (bei dem sie auch schon mal stieg und ne Bremse brauchte als ich nicht da war...) und sie trotzdem beim Spritzen schon immer so war - zumindest seit ich sie hab, ich glaub die Vorbesitzerin nahm das nicht so erst mit dem Impfen.
Aber immerhin schaffen wir Impfen mittlerweile schon ohne nach vorn kicken, ohne Hintern zu drehen, ohne kurz angebunden zu sein, sondern nur noch mit Kette. Vielleicht bekommen wir den Rest in den nächsten 15 Jahren ja auch noch hin?  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #41 - 14. Dezember 2010 um 13:04
 
da vertraut Dir dein Hü aber schon ein Stück weit wenn es immerhin soweit klappt wenn Du dabei bist! Ihr bekommt das hin! Immer schön ruhig bleiben!
Von meiner Freundin das Hü rennt immer aufs Paddock wenn der TA kommt und spritzen sowie Wurnkur eingeben geht auch nur mit Mühe und Not und Flaschenzug mässiges angebunden sein und sowas. Wenn der echt mal ernsthaft krank ist, dann wirds echt bitter!
Bei meinem hab ich immer das Gefühl der freut sich wenn der TA kommt, der mag ja auch bekrabbelt zu werden und och röngten...alles ganz toll! Und alles dreht sich um ihn! Hufschmied mag er allerdings auch nicht so arg, allerdings hab ich jett ne Schmiedin und da gehts besser!
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #42 - 14. Dezember 2010 um 14:47
 
Dem Wegrennen beuge ich ja schon immer vor  Zwinkernd, das wär ja noch peinlicher, wenn der TA wieder abfahren müsste...!

Und Vertrauen ist schon da. Zumindest wissen wir beide, wie weit wir gehen können, bis der andere ausrastet - und soweit lässts (meist) keiner kommen!
Bei allen anderen Sachen sag ich mir: Wir müssen da jetzt durch, egal wie und das hat bis jetzt immer geklappt.
Ich wunder mich nur immer wieder, was für eine Hexe (Spitzname bei uns im Stall  Griesgrämig) ich hab, denn ich hielt sie ja für eine Engel...
Zum Röntgen kommt auch immer die Kollegin vom Chef-TA, weil bei ihm würde sie nie still halten. Allerdings ist das wahrscheinlich auch vorbei, wenn die Kollegin mal ne Spritze setzt!
Seit wir den Schmied gewechselt haben (der ganze Stall vor einem Jahr) ist auch nichts mehr vorgefallen, aber dieser Schmied hat gleich Verständnis und Samthandschuhe ausgepackt  Laut lachend (zum Mitarbeiter: "Lass den Schimmel mich mal machen, der hat Angst!"  Durchgedreht - wohlgemerkt: noch nie vernagelt, geschlagen, grob behandelt, ungerecht bestraft, etc). Dem alten hätt ich so einen Rehebeschlag auch nicht zugetraut, ein Glück.

Aber ein TA-frommes Pferd wär auch schon schön...  Augenrollen
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #43 - 16. Dezember 2010 um 01:14
 
Mach mal nen Bild von der Sohle von Deinem Beschlag!
Meiner hat nur nen Steg mit Silikon drunter und habe letztes Jahr Grips reinmachen lassen. Ging super!
Vielleicht brauchst man mit Gummiplatte keine Grips, schon mal getestet, obs stollt?
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #44 - 17. Dezember 2010 um 19:43
 
Hallo,
ein Bild vom aktuellen Beschlag hab ich nicht (bin mal wieder krank geschrieben - Grippe), sieht aber genauso aus wie der erste im Tagebuch: http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1286275809, Antwort 6. Die Pferdis sind ja momentan tagsüber auf der Koppel und zumindest unter der Zehe ist soviel aufgestollt, dass ich damit lieber nicht spazieren gehen möchte.

Aber vielleicht hab ich ja dann doch noch Hoffnung  Smiley - bis Ostern nur Putzen wär ganz schön doof!!!  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #45 - 17. Dezember 2010 um 21:03
 
Echt? Mit dem Steg in der Mitte stollt das auf???

Also meiner hat einen ähnlichen Beschlag, aber der Steg ist ganz hinten... Hat auch gestollt, er hat jetzt zusätzlcih Grip drin, das hilft gut  Smiley

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #46 - 18. Dezember 2010 um 00:52
 
Meiner hat auch nen ähnlichen Beschlag und es stollt nicht! Probier mal die Hufgrips!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
is-pony
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 754

D-84  Raum LA (Bayern), Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #47 - 19. Dezember 2010 um 21:49
 
Hallo,
so, jetzt hab ich mich auch mal in Ruhe durchgelesen.
Also, ich finde auch, dass Talyn doch schon wieder recht gut zugenommen hat. Und wenn man die Rippen fühlt, aber nicht direkt sieht, dann ist das doch optimal, genau so wie es sein soll. Heißt es zumindest immer.  Zwinkernd
Was mir auf den letzten Bildern aufgefallen ist... kann es sein, dass sie Fettpolster auf der Kruppe hat? Oder täuscht das?
Über den Augen ist sie aber eher eingefallen, oder? Komisch.. *grübel
Ansonsten... Respekt dafür, was Du mit Deinem Pferd alles vom Boden aus machst!!!! Da krieg ich wieder das voll schlechte Gewissen...
Und die Futterberechnung sieht echt total professionell aus! Klasse!  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sina ist im Oktober 2011 gestorben
http://www.facebook.com/profile.php?id=10000026323 is_pony1971  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #48 - 30. Dezember 2010 um 10:08
 
Hallo,
nach ein paar Rechnerproblemen und den Feiertagen bin ich wieder online!

Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten und ein paar stressfreie Feiertage!

Hab inzwischen nun auch "Aufstollerfahrung mit Rehebeschlag" gemacht und es ging eigentlich ganz gut: Vor gestreuten Asphaltwegen hab ich das Eis rausgeklopft und im tiefen Neuschnee im Wald macht es sowieso nichts. Der Eisballen wurde nicht allzu groß.  Smiley  Und jetzt ist auch wieder alles festgetreten, da kann ich eh nicht raus. Aber nach Hufgrips frag ich den Schmied auf alle Fälle!

Ja, soweit sieht Talyn ganz gut aus, allerdings bin ich mir immer noch sehr unsicher und überprüfe jedes Mal eventuelle Fettpolster, fühle nach den Rippen und vergleiche sie mit den anderen Pferden. Bis jetzt hat sich ihre Figur nicht geändert, also wird wohl die momentane Ration der aktuellen Belastung (also keine) entsprechen  Smiley.
Talyn hat keine Fettpolster, sie hat so einen eckigen Hintern!!! Hab gestern noch mal genau gefühlt: Vom Widerrist aus bis zur Schweifrübe fühlt man deutlich die Knochen, inklusive der Knochen rechts und links der Wirbelsäule am höchsten Punkt der Kruppe. Vor der Diät hatte Talyn immer rechts und links der Wirbelsäule Muskeln / Fett, die Wirbelsäule war immer eine Rinne  Lippen versiegelt, daher auch meine ständigen Zweifel. Deshalb will ich auch einiges mit ihr machen bevor ich wieder reite, weil ich mich gar nicht traue, mich auf dieses dürre Gestell zu setzen...!  Laut lachend Auch wird sie ganz schön giftig, wenn sie nicht ausgelastet ist. Sich selbst bewegen ist nämlich nicht so ihr Ding: andere stellen ihre Pferde auf einen Auslauf und die buckeln los, mein Pferdchen steht nur rum und weiß nicht, was es machen soll. Augenrollen

Gruß,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #49 - 30. Dezember 2010 um 12:56
 
Hallo,
schön dass es euch gut geht! Ich finde es auch super, dass Du viel Handarbeit machst..mache ich auch!  Smiley
Ich wäre froh, wenn mein Hü nur rumstehen würde, wenn ich den in nen Auslauf stelle, aber der dreht ja voll ab dann. Sei Froh, dann passiert schon nix!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #50 - 03. Januar 2011 um 15:59
 
hab mir grad deine neuen fotos von talyn angeguckt und find das sie sehr zufrieden aussieht. Smiley schön das es nur gutes von euch zu hören gibt, ich drück euch beide daumen das es auch im neuen jahr so bleibt!

liebste grüße
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #51 - 04. Januar 2011 um 11:24
 
Hallo Jenny,
ja, so wegen Verletzungen ist es schon ganz gut und auch, wenn ich nach längeren Zwangspausen die ersten Male wieder Schritt führe. Allerdings muss ich mir auch immer neue Sachen überlegen...

Hallo Askja,
schön, dass sie so aussieht! Die Langeweile merkt man schon ganz schön deutlich, auf der Koppel können die Pferde ja auch nur rumrutschen. Aber das bißchen Gesause im tiefen Schnee hat Talyn wirklich sehr genossen.

Liebe Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #52 - 17. Januar 2011 um 16:06
 
Hej Tanja,

ich finde sie fast schon etwas zu dünn unentschlossen Liegt aber vielleicht auch am Foto.

In den Vorderhufen war ja ganz schön was los. Kann es sein, dass die ganz schön lang sind? Von wann war der Beschlag? Oder anders: wann wird wieder beschlagen?

Hast sie aber schön sauber gekriegt Kuss
Ich hatte ja auch ein Schimmel. Hab mich immer gefreut, wenn ich im Frühjahr den Schweif mal wieder weiß waschen konnte... Laut lachend

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #53 - 17. Januar 2011 um 16:46
 
Ach, du sprichst mir aus der Seele!!!
Ich finde sie ja auch immer zu dünn, aber jeden Monat frage ich die Tierärzte (Chef und die Dame vom Samstag) und beide sagen immer, sie solle in der nächsten Zeit nicht mehr bekommen. Hinzu kommt auch, dass sie abends 2h nach dem Füttern, wenn ich dann in den Stall komme, nicht mal annähernd so dünn ausschaut wie auf dem Foto. Das ist ca. von 14:00 Uhr und Talyn müsste ziemlich nüchtern sein, morgens wird gegen 8:30 Uhr gefüttert.
Sie ist schon ziemlich dürr, aber die letzten 15 Jahre war sie immer ein Moppelchen und mir fehlt vielleicht einfach der richtige Blick??
Falls ich nach der Auswertung der RöBis das OK zu mehr Bewegung bekommen, will ich auch die Ration daran anpassen, also nach Bedarf zufüttern.


Aber danke, danke, danke für deine Meinung zu Talyns Figur - ich überleg mir jetzt doch noch ein paar lustige Sachen zum Futter, so Richtung Heucobs oder doch mal ein wenig SES.


Ja, Hufschmied kommt Anfang nächster Woche, wäre aber noch ok laut TÄ. Ich wollte unbedingt die RöBis dazu abwarten, die letzten sind - glaub ich - über 2 Monate alt.

Schweif geht ja noch recht gut zu waschen, wenn man nicht bis oben hin nass macht. Viel schlimmer finde ich Mähne und Schopf, wenn die am Haaransatz ganz klebrig, schwarz und stinkig vom Dauerregen sind - bäh!!  Laut lachend Da muss man dann wirklich bis Frühling mit warten!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #54 - 19. Januar 2011 um 22:25
 
Hey,
das klingt doch ganz gut alles!  Smiley
Würde das Futter so belassen, wenn alles gut ist. Wieso wolltest Du wechseln?
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #55 - 20. Januar 2011 um 09:17
 
Hi Jenny!
Ich dachte, von der Zusammensetzung her wären die ReVital Cubes vielleicht besser für ein Rehepferd geeignet, da in Balance 2x Melasse drin ist. Ausserdem hätte ich dann Angaben vom Hersteller bezgl Verdauliche Energie und verd. Protein und wäre somit nicht am Raten, wieviel mein Pferd darf. Und es ist etwas günstiger.
Aber durch meine Überlegungen zum Huf bleib ich dann wohl doch lieber bei Derby.
Vielleicht frag ich auch erstmal den Hufschmied, das wär wahrscheinlich ganz gut.
Liebe Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #56 - 27. Januar 2011 um 16:05
 
Klingt super, was Ihr da macht......also die Handarbeit meine ich!
Freu mich, dass es Euch gut geht
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #57 - 01. Februar 2011 um 00:36
 
tolle Fotos!  Smiley
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #58 - 01. Februar 2011 um 09:06
 
Danke schön! Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Askja
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 532

Buchholz, Niedersachsen, Germany Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #59 - 04. Februar 2011 um 12:00
 
nach dem schweinischen wetter bei uns denke ich das askja auch zur gruppe "Misthaufen" gehört. :-D
hört sich gut an bei euch zwein, ich hab mich gestern auch so gefreut das der boden so toll war und heut steht alles unter wasser,ein bisschen blöd ist das ja schon aber nun gut...
euch weiterhin alles gute!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehetagebuch Askja
   
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
nach 3 Monaten Stationsaufenthalt (im Jahr 2011) wieder topfit; Diagnose EMS; schlank und sportlich zur Zeit

Fütterung:
Heu mehrmals am Tag, 1x tgl. Heucobs (von Agrobs, Protein Light) da sie zurzeit so dünn ist und nach getaner Arbeit 3-4 Hände Müsli (Marstall Vito) und 2 Hände Hafer, wenn das Immunsystem Unterstützung braucht gibt es Lapacho Tee übers Futter (500 ml am Tag), ansonsten ab und zu Leckerlies oder mal ne halbe Möhre, keine Weide mehr seit 2011.

wird das Pferd gearbeitet?:
fast täglich, meistens 6 Tage die Woche, viele und längere Ausritte, Doppellonge, normale Longenarbeit auch mit dem Kappzaum und Spaziergänge; alles wird überwiegend mit Hufschuhen gemacht, zur Zeit haben wir die Cavallo Trail, damit sind wir sehr zufrieden, ab und an klappt es auch ohne Hufschuhe super.
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #60 - 08. Februar 2011 um 10:00
 
Hi
könnte da ein Hufgeschwürr euch Probleme machen

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #61 - 08. Februar 2011 um 10:06
 
Darf ich fragen, wie du darauf kommst?

Die Hufe waren gestern weder vor noch nach dem kurzen Probelaufen heiß, sondern eher lau, was sie auch vor der Rehe öfters waren, zum Beispiel abends im Stall - so auch gestern.
Beim Spaziergang Sonntag sind wir zwar etwas hügeliger gelaufen als die letzten Monate, aber ich habe auf weiche, ebene Wege und sanfte Steigungen geachtet.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #62 - 08. Februar 2011 um 10:07
 
Die Hufe vorn waren gleichmässig warm, ebenso wie hinten. Gleiche Temperatur.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #63 - 08. Februar 2011 um 10:19
 
wie ich da drauf komme
ein Bauchgefühl beim lesen wie du es beschreibst

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #64 - 08. Februar 2011 um 10:35
 
Ich werde heut abend die Hufe nochmals genau ansehen und sie nochmal im Schritt führen und schauen, wann sie auf welcher Seite Probleme hat!
Gestern wars undefinierbar, es hat mich aber beruhigt, dass sie keinen Wendeschmerz hatte. Auch lief sie nach dem Schub anders lahm und setze die Hufe kürzer. Dort schien der Schmerz in der Mitte der Vorderhufe zu liegen (so setzte sie die Füße), jetzt fand ich, lief sie aus der Schulter komisch.
Kann aber sein, dass das nur Wunschdenken ist...
Da ich noch keinen Anruf bekommen habe (jetzt kommt auch keiner mehr), scheint es heute ganz gut auszusehen (meine Stallbesis sind da sehr zuverlässig, Gott sei Dank!)

Danke nochmals für den Tipp, ich werde darauf achten!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #65 - 08. Februar 2011 um 21:26
 
oh das ist aber nicht schön! Wie sieht es heute aus?
hast Du mal Fieber gemessen? Beim Hufgeschwür haben die Tierchen öfters auch mal Fieber.
LG jenny und gute besserung
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #66 - 09. Februar 2011 um 08:54
 
Hi Jenny,
Fieber hab ich nicht gemessen, habs jetzt erst gelesen. Aber sie benahm sich normal, nicht matt oder müde.
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #67 - 09. Februar 2011 um 21:08
 
Hey,
und war der TA da. Was hat er gesagt?
Willst Du den ACTH-Wert testen lassen, wenn Du den verdacht auf ECS hast? Ich hoffe nicht, dass es stimmt, aber immerhin kann man ja medikamentös was machen.
Alles Gute LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #68 - 11. Februar 2011 um 09:09
 
Hi hi, kenn ich! Da macht man sich tagelang Sorgen und das Hü läuft komisch und dann kommt der Doc und alles ist super! hatten wir auch schon oft genug! Aber besser so als anders!  Smiley
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #69 - 11. Februar 2011 um 09:23
 
Ja, besser so als anders!!
Zum unnötigen TA-Besuch kam gestern auch noch ein unnötiger Hausmeisterbesuch hinzu: der sollte einen verkalkten Wasserhahn austauschen, welcher allerdings ausgerechnet gestern zum erstenmal seit Woche wieder richtig funktionierte... Erfolg auf ganzer Linie also!

Den Cushing-Test schiebe ich erstmal vor mir her, aber ich werd ihn im Hinterkopf behalten - der TA kommt ja sowieso irgendwann wieder...

Talyn haart momentan auch wie verrückt, die friert bestimmt wieder, wenns kalt wird  Augenrollen  und darf sich dann über ihre Decke freuen  Laut lachend

Erleichterte Grüße,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 368

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #70 - 11. Februar 2011 um 12:47
 
Ich hab auch schon 2x den Tierarzt gerufen, weil Glettas Hufe plötzlich wieder komisch warm waren oder etwas leichte Pulsation da war und wenn der Tierarzt dann wenige Tage später kam, waren die Symptome beide Male wieder komplett verschwunden  Augenrollen

Er findet aber glücklicherweise dass es sowieso Sinn macht immer mal wieder zu kontrollieren und hält mich nicht für hysterisch  Laut lachend Und besser so als einmal zu wenig den Tierarzt angerufen...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #71 - 11. Februar 2011 um 12:53
 
Genau das hab ich auch gedacht, immerhin hatte ich ja schon 24 h gewartet, als ich Dienstag abend anrief - es halten mich trotzdem alle am Stall für hysterisch... Egal. Und gut war auch, dass er erst gestern gekommen ist - wenn ich mir vorstelle, er hätte Mittwoch das Eisen abgenommen und eine Zangenprobe gemacht... oder schlimmer... Oh Mann!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #72 - 14. Februar 2011 um 22:16
 
Komische Sache... aber ich freu mich, dass es ihr besser geht!

Mit dem ACTH Test würde ich mir allerdings echt nochmal überlegen. Wenn einige Zeichen darauf hindeuten, bist Du nach dem Test auf der sicheren Seite! Ich habe damals einen machen lassen (negativ)... Eigentlich kannst Du nur gewinnen (meine Meinung) Also entweder negativ - das ist doch super - oder bei positiv kannst du behandeln...

Wünsche Euch alles Gute!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #73 - 02. März 2011 um 01:05
 
schön, dass es Euch gut geht  Smiley
Die Rillen sind ja schon krass in Euren Hufen, v.a. so viele Rillen. Aber sieht ganz gut aus, was sa runter wächst.
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #74 - 02. März 2011 um 21:58
 
Smiley
Ja, die Rillen sehen ganz schön böse aus, aber laut TA normal für eine Rehe - so schlimm sehen die allerdings hier im Forum nicht aus, habe ich den Eindruck.
Ich denke, sie kommen in erster Linie von meinen Futterexperimenten kurzfristig nach der Rehe, denn jetzt scheint sich der Huf einigermaßen beruhigt zu haben.
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #75 - 03. März 2011 um 13:13
 
Hey,
hab grad Deinen TB-Eintrag gelesen... Das hab ich auch oft: Hufe vor Bewegung warm und danach kühl!
Lg jenny So jetzt muss aber weiter arbeiten!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #76 - 03. März 2011 um 14:42
 
Das mit den warmen Hufe haben wir recht oft, allerdings auch vor der Rehe. Solang Talyn allerdings einen fitten Eindruck macht, die Hife nicht heiß und die Beine kühl sind und sie nicht lahmt, bewege ich sie trotzdem normal. Die warmen Hufe scheinen vom Stehen in der Box zu kommen. Nach der Bewegung sind sie dann immer kühl.
Gruß,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #77 - 03. März 2011 um 21:53
 
genau so ist bei uns auch oft. Mein ta hat auch gemeint solange die Hüs gut laufen: keine Panik!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #78 - 11. März 2011 um 12:56
 
In Eurem TB klingt das sooo toll was ihr macht und wie es Euch geht ....Ich freue mich mit Euch!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #79 - 11. März 2011 um 13:43
 
Hi Jenny,
danke schön! Ich fiebere auch jedesmal mit, wenn bei euch was los ist - wir sind ja beide etwa gleich weit (auch gleich weit weg vom letzten Schub). Ich wünschte nur, ich könnte so oft wie du zum Pferd, das finde ich sooo toll!
Liebe Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #80 - 12. März 2011 um 00:36
 
Hallo Tanja,
ja das stimmt! und wir machen mit unseren Hüs auch ähnliche Sachen...echt nett!
Ich muss nochmal bei euch lesen, so von Anfang an!
Woher kommst Du eigentlich?
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #81 - 17. März 2011 um 09:14
 
Hach, hab deinen letzten Eintrag ja ganz übersehen!
Mein Hü baut zwar sichtlich noch keine Muskeln auf (dazu bekommt sie glaub ich zu wenig Futter...), aber sie ist deutlich biegsamer, reaktionsschneller und durchlässiger geworden. Aber wir mussten ja auch lange Pause machen, weil wir nur einen Reitplatz haben und der ja wochenlang zugefroren war.
Ich komme eigentlich aus Frankfurt, stehe aber seit 4 Jahren zwischen Recklinghausen und Münster.
Gruß, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #82 - 17. März 2011 um 12:01
 
Möchtest Du denn was anderes füttern? Oder warum "Gedanken machen"?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #83 - 17. März 2011 um 15:11
 
Hallo,
ach, ich bin so unschlüssig!
Von dem Derby Balance kann ich persönlich bis jetzt nichts Negatives sagen und Talyn ist auch nicht mehr so extrem eckig damit. Allerdings gibt es keine Angaben zu Kohlehydrat-, Eiweis- und Energiegehalt, ich fütterte halt so nach Gefühl mal 400g und musste dann schauen, wies anschlägt.
Außerdem habe ich 2 Futter im Hinterkopf, die etwas günstiger sind und von denen die Nährwerte angegeben sind. Ich schwanke wie letztes Mal zwischen "weiter gut wie bisher" und "optimieren wo's möglich ist".
Letztens las ich noch  (bei Meike und Pilli??): "Never change a running system"...
Auch finde ich Talyn ein ein bißchen zu dünn, zumindest zum wieder drauf setzen (bin mit 56 kg wahrscheinlich nicht zu schwer... aber meine arme Maus!!! ). Ich denk auch schon über Heucobs nach... die sollen wohl manche auch dick machen.
Oder ich behalt das Derby so bei und füttere etwas mehr RüSchnis? Momentan haben die RüSchnis einen Anteil von 7,2 % an der Tagesration - ich glaube bis zu 10 % dürfen sein, oder?
Mehr Heu wird nämlich eher schwierig.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Jimmy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #84 - 17. März 2011 um 18:41
 
Hier ist die Zusammensetzung des Futters:

Rohprotein 13,50 %
Rohfett 3,00 %
Rohfaser 21,00 %
Rohasche 9,00 %

ausgerechnet (bei einer angenommenen Restfeuchte von ca. 10%) wären das dann 43,50 % Stärke- und Zuckergehalt

Zusammengesetzt ist es aus:

Obsttrester, Luzernegrünmehl, Weizenkleie, Leinschrot, Melasseschnitzel, Hefe, Rübenmelasse, Biertreber, Calciumcarbonat, Pflanzenöl (Sonnenblumen, Palm, Kokos, Raps), Natriumchlorid, Ca-Na-Phosphat

Man beachte das die Reihenfolge der Aufzählung auch die mengenmäßige Reihenfolge ist...sprich ist Obsttrester am meisten enthalten....
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #85 - 18. März 2011 um 10:28
 
Hallo Jimmy,
diese Zusammensetzung hab ich auch gefunden, aber der sagt ja leider nichts direktes über den Nähwert für Pferde aus!

Ist denn zwangsläufig alles, was nicht Rohprotein, Rohfett, Rohfaser und Rohasche ist, gleich Stärke und Zucker?
Das wäre ja fast die Hälfte!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #86 - 18. März 2011 um 11:10
 
Entscheidend ist die Menge an verdaulichem Rohprotein und an verdaulicher Energie (MJ/kg). Gibt es bei dem Futter keine Angaben zum Energiewert?

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jimmy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #87 - 18. März 2011 um 11:51
 
takrima schrieb am 18. März 2011 um 10:28:
Ist denn zwangsläufig alles, was nicht Rohprotein, Rohfett, Rohfaser und Rohasche ist, gleich Stärke und Zucker?
Das wäre ja fast die Hälfte!


Ja, man muss nur noch etwaige Restfeucht mit reinrechnen...

Ich kann dir die Energie berechnen....

Formel:

Verdauliche Energie (MJDE je kg Futtertrockenmasse)
   = - 3,54    (= fester Wert)
      + 0,0209 x g Rohprotein
      + 0,0420 x g Rohfett
      + 0,0001 x g Rohfaser
      + 0,0185 x g N-freie Extraktstoffe

(Quelle: http://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierproduktion/pferdehaltung/...)

Das heißt für diese Futter:

+Rohprotein 0,0209 x 135g = 2,8215
+Rohfett     0,0420 x   30g = 1,26
+Rohfaser    0,0001 x 210g = 0,021
+NfE           0,0185 x 435g = 8,0475
-fester Wert                    = 3,54

Total verdauliche Ernergie =  8,61 MJDE (ca.)

Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #88 - 18. März 2011 um 12:37
 
@ Maedchen:
Nein, Renate, leider nicht, nur die Roh-Stoffe ( Zwinkernd) sind angegeben, aber nicht die Nährwerte für Pferde.

@ Jimmy:
Danke! Diese Formel hatte ich auch gefunden, in irgendeinem Thread, ich glaube bei den "Fachartikeln Futter".
Und von den Roh-Zutaten her ists ja durchaus vergleichbar mit anderen "Rehe"-Futtermitteln.

Hätte ich allerdings vor ein paar Monaten eine andere Wahl gehabt, hätt ich es nicht gekauft. Aber ich war verzweifelt und brauchte was. Und da es Talyn damit glänzend geht und die Hufe schön gleichmässig nachwachsen, werd ich es vorerst doch nicht ersetzen. Gestern abend das Hufe-Fühlen hat mich wieder überzeugt!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Maedchen
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 680

Neu-Ulm, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #89 - 19. März 2011 um 09:23
 
Es heißt immer: never change a winning team. Dies gilt auch für die Fütterung von Rehepferden. Zuviel hin und her wechseln ist nicht gut. Und wenn - dann langsam.
Meine Rehefütterungsempfehlung lautet fast immer: Glucogard von St. Hippolyt und wenn das Pferd zu mager wird oder schon ist, Öl als Energielieferant in dosierter Menge dazugeben. Basisfütterung ist und bleibt Heu.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #90 - 21. März 2011 um 10:21
 
Hallo Renate,
ja, im Prinzip scheint das mit dem Heu richtig zu sein, zumindest ist das die Empfehlung aller, mit denen ich bisher gesprochen habe.
Mein Pferd allerdings nimmt von nur Heu ab, egal wieviel wir ihr bis jetzt gefüttert haben (schon nach der 1. Rehe 2007 haben wir "rumexperimentiert", allerdings ohne sich vorher genau zu informieren). Zufüttern von Pellets half nichts. Zeitweise hat sie Heu, Pellets und Mais bekommen und trotzdem Gewicht verloren. Erst mit einer Handvoll Hafer wurde es besser, wir konnten sogar die Pellet-Ration halbieren und den Mais weglassen, damit lief es 2 1/2 Jahre lang gut bis zur Fructan-Rehe (24h Koppel + Heu frei).

Den Glucogard hab ich mir noch nicht genau angesehen, aber ich schau mal nach, Danke für den Tipp!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #91 - 21. März 2011 um 10:45
 
Hallo Tanja,

wie groß war Dein Pferdchen nochmal? Ich frage nur, denn mein Bärchen (1,35m) würde von 7 kg Heu auch abnehmen - er bekommt aktuell 24 h zur freien Verfügung und futtert gut 8 kg bei einem Gewicht von 325 kg.

Nimmt Dein Pferd bei Heu satt audh ab? Ich würde nicht unbedingt ein Müsli füttern, das hilft ihr meiner Meinugn nach nicht beim Zunehmen. Auch die Möhren würde ich weglassen.

Die Frau beim Futterhändler hört sich doch gut an! Bin gespannt, was sie Dir empfiehlt! Wenn sie wirklcih zu dünn wird, sind Heucops vielleicht wirklich eine alterntive für Euch!

Eine Frage hab ich noch - bei den Hufbildern - wann war der Schmied das letzte Mal da? Das sieht so aus, als ob die Zehe nach vorne driftet, oder? Es sieht so aus, als müsse sie mehr gekürzt werden - der Huf wächst oben steiler nach!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #92 - 21. März 2011 um 12:25
 
Hallo Kerstin,

Talyn ist 145 cm groß und Heu zur freien Verfügung geht leider nicht, vom Stall her. Hier gibt es nur 2 Mahlzeiten, da alle "nebenbei" berufstätig sind.  unentschlossen
Mein erster Gedanke war ja auch, die Ration mit Heucobs (Struktur für den Darm) oder Luzerne (Protein zum Muskelaufbau?) aufzupeppen.
Im alten Stall (bis 2007) bekam Talyn - ich schätze mal - 1/2 kleinen Ballen Heu auf 3 Portionen verteilt und 2x Pellets und Hafer, wurde aber auch jeden Tag gearbeitet. Und seit dem neuen Stall (nach der 1. Rehe) haben wir erstmal Kraftfutter komplett weggelassen und dann gings mit abmagern und dickwerden los. Idealgewicht haben wir nie getroffen, auch wenn nur geringfügig geändert wurde.
An dem Derby (ohne/wenig Getreide, mit Luzerne) überleg ich ja auch immer wieder rum und bin nicht ganz glücklich damit, aber es hat (zeitweise) den Gewichtserlust gestoppt.
Möhren - hm! Würd ich nur sehr ungern weglassen, darin sehe ich momentan auch kein Problem.
Ich setze auch alle meine Hoffnungen in die Futter-Dame!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #93 - 21. März 2011 um 13:06
 
Dann drück ich mal die Daumen, dass Ihr was passendes Für Talynchen findet! Heucobs fände ich jetzt für Euch auch nicht so verkehrt!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #94 - 21. März 2011 um 13:29
 
Hey Tanja, ich jetzt nochmal!

Also die Hufe finde ich auch ein wenig lang und die Zehe etwas vor geschoben. Denke, dass die Zehe zurück geraspelt gehört!

Wenn man Talynchen so anschaut, sieht sie jetzt gar nicht so dünn aus. Sie hat wie auch meiner keine Muskulatur mehr! Von was auch!!!???? Vom rumstehen und mal ein bisschen spazieren gehen?! Ich denke, wenn man da weiter arbeitet, so wie wir es tun mit Langzügel und Gymnastik! Dann wird die Muskulatur wieder kommen und Dein Talynchen wird auch wieder runder werden!

Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #95 - 21. März 2011 um 14:34
 
Hallo,
ich weiß, auf den Bildern sehen die Hufe schon wirklich schrecklich aus, ich war auch sehr (negativ) überrascht! So extrem fand ich es bis jetzt in natura nicht, aber ich schau heut nochmal nach. Am Schmiedetermin sind wir dran, wir suchen schon nach nem passenden Termin!
Die steile Hufwand oben finde ich so als Laie ganz in Ordnung, ich gehe davon aus, dass ab dort die weiße Linie deutlich weniger verbreitet ist. Mal sehen, was der Schmied sagt!
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
di78
Moderator
Offline


I Love my Horse


Beiträge: 1150
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #96 - 22. März 2011 um 20:38
 
hallo tanja,
zu den steiler nachwachsenden hufen:
die hufwand wächst vom kronrand aus parallel an der neuen stellung des hufbeins entlang, das ist gut.
aber: wenn die hufwand im unteren bereich wegdriftet, da sie ja in dem bereich keine wirkliche anbindung mehr ans hufbein hat (verbreiterte weiße linie), entsteht ein hebel. bei jedem abhufen/abrollen über die hufspitze wird der huf stark mechanisch belastet was bei einer zu langen zehe die am oberen hufwandteil grade nachwachsende neue anbindung ans hufbein schwächt. deshalb ist es bei der bearbeitung von rehehufen so wichtig die zehe kurz zu halten, bzw. den hebel auszuschalten/wegzuraspeln. und zwar wenn möglich so steil wie das neue horn oben nachwächst.

zum auffüttern:
hast du schon mal sojaextraktionsschrot probiert. sehr eiweißhaltig (ähnlich luzerne nur noch mehr) und gut verdaulich und man braucht echt nur wenig.
bei meinem fütter ich das nur nach bedarf zu wenn er abbaut (meißt im winter) und es funktioniert echt gut, ist günstig, wird gern gefressen. wenn er zuviel wird lass ich es einfach weg.
aber bei 400kg pferd würde ich grundsätzlich in den dünnen phasen mehr heu füttern.
lg dina
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #97 - 23. März 2011 um 10:27
 
Hallo Dina,
Aaaah - ich schau, dass ich so schnell es geht einen Schmiedtermin bekomme!!
Danke für die ausführliche Info!
Nein SES hab ich noch nicht probiert, aber stimmt zum Reiten anfangen wäre es bestimmt eine Möglichkeit, wenn gar nix mehr geht. Bin wirklich gespannt auf Samstag, dann fahr ich wieder zum Futterhändler, dann ist dort auch die Expertin, die ich letztens leider nicht mehr angetroffen habe.
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #98 - 24. März 2011 um 23:49
 
Schön, dass es gut geht!

Versuch doch mal bei der Handarbeit im Trab 1. innen nicht den Trensenring zu greifen sondern den Zuügel weiter hinten. Denke das ist einfacher! Und 2. entwickle den Trab aus einem Schulterherein oder Schultervor, denn dann ist die Versammlung schon besser. Karino stürmt ab und an auch los, aber er hat es schon gut begriffen, aber flott sind wir teilweise auch!  Laut lachend

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #99 - 28. März 2011 um 13:38
 
Und das alles bekommt sie zum Fressen täglich! Wow!!  Schockiert/Erstaunt

Und mein Kleiner......macht Hungerdiät!!!

Alles Gute für Euch!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #100 - 28. März 2011 um 16:27
 
...ja...

Und momentan sieht sie (noch) aus wie ein Gerippe: Wirbelsäule sticht heraus, Rippen kann man wieder zählen, den Rippenbogen sieht man deutlich, sowie die eingefallenen Flanken.  Traurig

Ich hoffe, es wird jetzt mit den Cobs besser!

...Allmählich hab ich nämlich das ganze Halbwissen von Nichtbetroffenen satt! - WICHTIG: Das betrifft nicht dieses Forum!!!

Bei einer Futterberatung (bietet ja so gut wie jeder Hersteller an) sagte mir noch letztens jemand im Plauderton: "Heu, das ist das A und O und dazu vielleicht etwas hiervon, das bekommt meiner auch, wenn er im Sommer so kugelrund ist - dann kann ich manchmal gar nicht reiten, so ein Moppelchen wird er!" - und so jemand schimpft sich Experte! Oder die glorreiche Idee, reines, "gutes" Getreide zu füttern. Oder: "Du bist nicht sicher, ob sie dein Gewicht schon aushält? Leg doch einfach mal n 50kg-Sack drauf und schau, wie sie aussieht!"  Ärgerlich - Der Tipp kam aus dem Bekanntenkreis - Wie will man da noch höflich bleiben?? Ich habs so satt mich dauernd erklären zu müssen - wenigstens ist der TA auf meiner Seite!

Entschuldigung, musst mal sein. Bin froh, dass es dieses Forum gibt!  Smiley Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #101 - 29. März 2011 um 23:20
 
Ja so sind die Hüs verschieden!
Karino brauch glaub nur Futter anschauen und wird dick! Bin grad bissi gefrustet weil jeder mir sagt, dass karino zugenommen hätte. Aber warum? Er bekommt gleiches oder fast (statt Natures Best halt das Low Glycaemic) hat mehr Bewegung und nimmt zu! Komisch oder?

Ich hoffe, dass Talynchen zu nimmt jetzt und Du machst das schon richtig! Und ich muss Dir echt recht geben: die meisten Futtermittelhändler wollen echt nur ihr Futter verkaufen. Krass, finde ich auch die Mengenangaben auf den Futtersäcken!

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #102 - 31. März 2011 um 13:01
 
Hallo Jenny,
ja, dass Karino zunimmt ist schon sehr komisch...  hä?Vielleicht hat er die ganze Zeit über so wenig zugenommen, dass es jetzt erst auffällt? Vielleicht hat mein Pferd die ganze Zeit über so wenig abgenommen, dass es jetzt erst auffällt?!?  unentschlossen

Keine Ahnung, auf jeden Fall kann man die Viecher nicht verallgemeinern, jedes ist anders (also könnte ich mir meine ganze Rechnerei sparen...)

Jetzt, da ich mich damit auseinandersetze (vorher hab ich das Futter genommen, dass in der Stallmiete inbegriffen war), fallen mir manchmal fast die Augen aus dem Kopf: 2-3 kg Kraftfutter kommen da bei 400 kg Pferd schon zusammen - soviel hab ich früher nie gefüttert! Es wurde zwar nicht gewogen, aber soviel war es bestimmt nicht.
Momentan liege ich mit meinen Mengen auch weit unter der "empfohlenen Mindestmenge im Erhaltungszustand".
Kein Wunder, dass es so viele dicke Pferde gibt! Und richtig arm kann man dabei auch noch werden.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #103 - 31. März 2011 um 14:12
 
ja so hab ich das auch im Kopf mit fast 3 kg Kraftfutter für ein 400 kg Pferdchen...Aber meiner hat das auch nie bekommen! Auch nicht als wir noch aufs Turnier gedüst sind!! Ich find ja Heu eh das aller wichtigste!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #104 - 01. April 2011 um 23:36
 
ich füttere auch Bierhefe. Ich finds super. Karino nicht so, aber es geht, irgendwann ist dann auch die Bierhefe ausm Trog weg.
Wozu willst Du das Mg füttern?

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #105 - 02. April 2011 um 10:25
 
Hallo Jenny,
ich bin immer noch am Recherchieren, aber Magnesium kann wohl zum Teil den Insulinspiegel regulieren und in "Rehe-Mineralfuttermitteln" ist recht viel Magnesium enthalten. Ausserdem sollte das Ca:Mg-Verhältnis 2:1 betragen, derzeit ist es bei uns fast 3:1. Und Calcium "konkurriert" wohl in der Verdauung mit Magnesium, daher dachte ich...
Also die Bierhefe bestelle ich auf jeden Fall demnächst, aber mit Magnesium bin ich noch am nachlesen.
Vielleicht wäre es auch besser, calciumärmer zu füttern  unentschlossen

Laut lachend "irgendwann ist dann auch die Bierhefe ausm Trog weg" - ist bei uns mit dem Schwarzkümmel so: die Nacht muss nur lang genug sein... Zwinkernd

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #106 - 03. April 2011 um 22:17
 
Hallo Smiley

Deine Stute ist ganz schön schlank aber ich finde, dass sie einen guten Hals hat (nicht zu dünn) und die Rippen stechen auch nicht hervor.
Wollte mir gerade nochmal Fotos von Früher ansehen = sind leider nicht mehr sichtbar.
War sie früher runder?
Wir haben auf unserem Hof ein Araber-Stütchen, die bei fast Dauerheu auch super schlank ist aber eben nicht dürr.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #107 - 04. April 2011 um 10:07
 
Hallo,
die Rippen erkennt man auf dem Foto nicht so gut, Schimmel halt.
Ja, die Fotos haben sich verabschiedet, ich hab erst recht spät den Unbegrenzt-Button gefunden... aber ich stell die Tage nochmal zwei Vergleichsbilder von vor und während des Schubs ein. Als Jungpferd war sie schon recht schlank und kam nach ihrem Lusitano-Papa, erwachsen dann eher vom Bauch her nach der Pony-Mama (Welsh? Connemara??).
Früher hatte sie auf jeden Fall immer mehr "Masse" auf dem Rücken, die Wirbelsäule sticht jetzt schon recht arg hervor und die Rippen hat man auch nie gefühlt, selbst wenn der Rest schlank war. Aber die Kruppe gehört so eckig Zwinkernd. Bin mir auch nicht sicher, was Muskeln waren und was Fleisch.
Allerdings fand ich ja gestern, dass sie vll doch etwas zugenommen hat, das muss ich noch genau beobachten. Sie soll ja nicht dick werden, aber ein bißchen mehr wäre schon ganz gut, damit ich mit dem Striegel nicht so auf den Rippen rumschrubbe.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #108 - 04. April 2011 um 14:56
 
Hey,

ein bisschen mehr auf den Rippen könnte sie vielleicht schon vertragen, aber so schlimm finde ich es jetzt nicht. Ich denke, dass natürlich auch viele Muskeln weg sind.Und so ein Muskelaufbau brauch auch seine Zeit. Also dann ran und schön weiterüben mit der Handarbeit! Smiley

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #109 - 04. April 2011 um 15:26
 
Find ich auch, so eine dünne Schicht einmal rundherum. Sobald sich was verändert, will ich auch das Futter wieder reduzieren.
Weitermachen mit Handarbeit muss ich sowieso, sonst brauch ich auch nicht mehr spazieren gehen, weil sie ihre Manieren vergisst und die Frühlingsgefühle Überhand nehmen  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #110 - 05. April 2011 um 12:26
 
oh ja kenn ich nur bei meinem ist das wurscht ob wir da Handarbeit machen oder nicht! Der ist draußen so oder so blöd, wenn er lange nicht draußen war und er war ja seit Juli nimmer draußen, also weder Koppel, Paddock oder Spazieren! Auf dem Hofgelände ja aber sonst.... ui ui schweirig aber wir üben ja schon!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #111 - 08. April 2011 um 23:08
 
Also ich würde auch schauen, dass ich bald einen Schmied her bekomme, um das Polster wieder rein machen zu lassen!
LG Jenny
Schöne Fotos! Du packst ja dein Hü auch ein mit Gamaschen und Springglocken und so...ich auch Smiley
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jimmy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #112 - 09. April 2011 um 12:40
 
Ich möcht ja nicht rum-unken, aber auf den beiden letzten Fotos ist eine deutlich Schmerzrinne am Bauch zu erkennen. Irgendwas scheint da noch zu schmerzen. Die hatte Jimmy auch lange Zeit und war ein deutliches Zeichen für aua, auch wenn der sonst einigermaßen lief.

...
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #113 - 11. April 2011 um 10:42
 
Hallo Anke,
diese Rinne ist nicht unbedingt eine Schmerzrinne.
Man sieht sie unter anderem auch bei Dämpfigkeit ("Dampfrinne") oder bei schlanken Sportpferden. In erster Linie sind es Bauchmuskeln, die arbeiten. Da Talyn ansonsten locker läuft, keine Schmerzen zeigt und sich auch von sich aus bewegt, wird diese Rinne wohl mit den generell fehlenden Muskeln und Fettgewebe zusammenhängen. Immerhin "stand" sie monatelang und wir fangen jetzt erst wieder an ein bißchen zu arbeiten - das ist anstrengend so ganz ohne Kondition. Zudem ist sie recht dünn, da sieht man natürlich Knochen, Muskeln und Sehnen sowieso vermehrt.
Keine Angst, ich achte schon genau daruf, ob sich auch nur ein klitzekleines bißchen verändert (Gesicht, Beine, Gang), hab ja selbst Angst vor einem Rückfall!!  Zwinkernd


Hallo Jenny,
ja, volle Montur, wg der Seitwärtsgänge! Hinten ist sie sowieso ein bißchen schusselig und vorn ists besser die erste Woche mit neuen Eisen, die tritt sie sich sonst ab.


Liebe Grüße,
Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #114 - 11. April 2011 um 14:57
 
Liebe Tanja,

ich denke, dass Du doch gut nach Deinem Hü schaust und sie gut kennst und somit Schmerzanzeichen gleich siehst. Ich denke nicht, dass die Rinne ein Zeichen von Schmerz ist. Ich kenne die Rinne auch nur als Dampfrinne. Hat/hatte Talyn eigentlich Probleme mit COPD oder so was?

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Jimmy
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 647

Friesland, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #115 - 11. April 2011 um 15:14
 
Sorry, wenn ich das falsch interpretiert haben sollte. Ich kenne diese Rinne von Jimmy immer nur als ein Anzeichen von Schmerzen oder eben als Dampfrinne.
Zum Seitenanfang
  



Wir Modernen, wir Kurzatmigen in jedem. Sinne, wir krepieren an übermäßiger Fütterung. und sterben an mangelnder Verdauung.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900)
Homepage  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #116 - 11. April 2011 um 16:49
 
Anke, kein Ding! Ist ja gut, dass du auf sowas achtest hier im Forum Smiley! Anfangs hatte ich mir auch Sorgen gemacht, da Talyn die Rinne seit letztem Jahr hat und je dünner sie ist, desto mehr sieht man sie. Aber nach all den o.g. Faktoren und Hufschmied- und TA-Besichtigung dürften es keine Schmerzen sein. Beim Nageln z.B. tritt die Rinne vermehrt hervor, aber da ist auch noch der Rücken verkrampft und das Gesicht verzerrt. Im Gelände dagegen ist Talyn fit wie ein Turnschuh und ich muss immer hinterherhechten, so schnell läuft sie.  Laut lachend

Jenny, ...hm, ich hab COPD mal schnell gegoogelt - keine Ahnung. Aber seit wir hier im Münsterland stehen (Sandboden und Wald mit recht hoher Luftfeuchtigkeit) hustet Talyn immer mal wieder im Sommer. Seit ich Schwarzkümmel füttere ist es jedoch nur noch, wenn es sehr trocken ist und der Paddockboden sehr staubt. Voher in Frankfurt (Lehmboden, kein Wald, milderes, trockeneres Klima) hatte sie damit keine Probleme. Talyn hat allerdings von Geburt an einen verengten Kehlkopf, verschluckt sich relativ häufig (im Gegensatz zu anderen Pferden) und soll nicht in zu eng werden beim reiten. Wobei sie rassebidignt gern eng und mit hoher Aufrichtung gehen möchte, dann muss sie aber röcheln... Ist manchmal etwas schwierig...
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #117 - 11. April 2011 um 17:19
 
Bei meinem Pony war auch so eine Rinne zu sehen. Er hatte aber auch keine Schmerzen. Ihm ging es super-gut. Allerdings war er auch ziemlich dünn. Vielleicht sieht man dann so etwas mehr?
Er hatte auch kein Luftproblem o. ä.
Ist nur mal so ein Gedanke von mir...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #118 - 11. April 2011 um 22:11
 
Wahrscheinlich hat es damit zu tun, dass Talyn relativ dünn ist und wenn Du sagst, dass der Kehlkopf zu eng ist und sie ab und an röchelt und nen "Ton" hat, dann bekommt sie bestimmt auch schlechter Luft und muss sich beim Atmen mehr anstrengen. Dadurch kommt die "Dampfrinne" dann auch mehr zum Vorschein. Die COPDler (chron. Husten, Astma) müssen sich ja beim Atmen auch anstrengen, damit sie genug Luft bekommen. Da spielen sicher diese beiden Faktoren eine Rolle.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #119 - 12. April 2011 um 11:09
 
Ich glaube auch, dass es was mit der Figur zu tun hat, immerhin fehlt ja so gut wie alles Fettgewebe.
Auf dem Bild mit der Rinne atmete sie nicht auffällig, man hörte nix, sie lief ein schönes Tempo, locker im Rücken und nüstern nicht übermässig gebläht.
Das Röcheln hat Talyn nur, wenn sie bei "Dressur" mal zu eng wird, deswegen bin ich nie gern auf dem PLatz geritten. Aber unsere neue Reitlehrerin achtet supergenau darauf, dass der Kopf kurz vor der Senkrechten bleibt  Durchgedreht, somit haben wir mit dem Kehlkopf keine Probleme.
Mit dem Husten würde ich eher auf Staub-Allergie oder -Empfindlichkeit (ist das dann schon COPD??) tippen. Sie wird ja regelmäßig abgehört (vor dem Impfen 1x Sommer wenns schlimmer ist, 1x Winter wenns weg ist) - da war nie was auffällig.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #120 - 12. April 2011 um 13:03
 
nein sowas ist noch kein COPD. bei COPD hat man eigentlich ein Dauerhusten und auch ein Dauerrasseln auf der Lunge. Es gibt da auch verschiedene Stufen. Wenn man die Dampfrinne im Stehen sieht ist eigentlich die höchste Stufe erreicht.
Also COPD hat Talyn nicht! Wie gesagt vielleicht tut sie sich beim Atmen durch den Kehlkopf schwerer auch wenn sie nicht zu eng im Genick geht.
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #121 - 12. April 2011 um 14:15
 
Puh *schweißvonderstirnwisch*, dann ist ja gut!
Mag sein, dass sie sich im Sommer schwerer tut, das werden wir sehen. Den schwarzkümmel füttere ich ja erst seit letztem Sommer, da kam dann ziemlich schnell Koppelsaison (da hustet sie nicht) und dann Rehe, da war nix mit Staub, weil sie mehr oder weniger allein war und nicht viel lief.
Hab auch schon gedacht, dass der neue Stall mit Schuld hat, denn seit dem hat sie eine Innenbox, allerdings ist immer ein großes Fenster auf der Stallgasse auf (aber keine Zugluft) und die Pferde sind jeden Tag draussen.
Ich schieb es einfach mal aufs Klima (oder Klimawandel?!?) - übrigens huste ich hier auch mehr! ...oder wir zwei werden einfach nur alt Laut lachend!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #122 - 20. April 2011 um 11:32
 
Hallo alle zusammen...
...es lässt mir natürlich keine Ruhe mit der (Dampf?-)Rinne Lippen versiegelt und ich achte jetzt sehr genau darauf: Ich sie ist nur im Trab zu sehen, ich denke von der dann notwendigen Bauchmuskelanspannung - galoppiert sind wir erstmal nicht - zumindest nicht auf mein Kommando  Augenrollen

Hab grad noch ein älteres Bild von Talyn in ihrer "Jugend" entdeckt, da war sie so etwa 6 oder 7 Jahre alt. Da sieht man die Rinne auch schon, obwohl sie damals noch nicht hustete. Vielleicht sieht man die Rinne immer in Bewegung?

...

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #123 - 20. April 2011 um 21:35
 
Hey,
hab mir doch grad mal Bilder von Karino angeschaut: also bei ihm ist keine Rinne zu sehen weder im Trab noch im Galopp. Aber ich hab noch ein Bild von einem Dülmener, die ich mal geritten bin und da sieht man auch die Rinne! Also ich glaub ich würde mir da jetzt keine Gedanken machen!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #124 - 22. April 2011 um 19:32
 
Super Super klingt das bei Euch! Bitte für den Tipp: gerne geschehen!
Ich lasse weiterhin 20 min grasen (seit gestern). Aber viel kriegt der eh nicht ab, denn die Wiese ist nicht saftig und es hat einige karge Stellen drin.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #125 - 26. April 2011 um 21:23
 
Hej,

freu Dich, dass sie etwas zugenommen hat. Sie war doch ganz schön dünn, oder?

Die Sache mit der Weide ist wirklich knifflig. Ich hoffe du findest eine gute Lösung für sie. Schade, dass sich kein weiteres Pferd findet (oder gar mehrere), die nur stundenweise auf die Wiese dürfen. Das ist bei uns im Stall aber auch nicht möglich. Macht zu viel Arbeit unentschlossen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #126 - 26. April 2011 um 21:42
 
Hallo,
Ja, Talyn war eine Zeit lang wirklich sehr dünn, aber jetzt ist es ganz gut, finde ich. Heute kam sie mir wieder ziemlich perfekt vor, der dicke Bauch war weg, fand ich. Also hab ich erstmal doch kein Futter gekürzt... Augenrollen

Koppel ist echt doof... Allerdings geht demnächst ein Pferd und ein neues kommt vielleicht doch noch - da könnte man ja ein geeignetes aussuchen... Rehepferde gibts hier in der Gegend (leider) ja genug.

Liebe Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #127 - 26. April 2011 um 22:35
 
Ohhhh klingt das alles toll bei Euch! Smiley
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #128 - 27. April 2011 um 09:18
 
Hallo,
ja, bis jetzt läuft alles echt top  Smiley (wenn die Sorgen um die Koppel nicht wären  Griesgrämig)!
Ich muß mich jetzt etwas bremsen, damit ich nicht zu viel mache, möchte nun erst den TA-Termin abwarten.
Momentan arbeite ich daraufhin, dass Talyn vll schon im Sommer eine Reitbeteiligung haben kann, damit sie mehr arbeitet und so die Koppelsaison besser übersteht.
Hab gestern erstmal Zimt bestellt, ich hoffe, das kommt an, wir ziehen ja die Tage definitiv um... Magnesium (Favorit: Eggersmann) noch nicht, hab noch ein weiteres Produkt (Epona) gefunden, das von der Zusammensetzung ganz gut ist - nur Preis und Menge ist zum Testen ein bißchen viel.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #129 - 27. April 2011 um 14:27
 
Was ist das Epona?
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #130 - 27. April 2011 um 15:23
 
Ich dachte an das Headvit von Epona (google: Epona Horsefeed), muss mir aber nochmal die Inhaltsstoffe genau ansehen, denn zuviel ausser Magnesium wollte ich nicht zufüttern. Ausserdem gibts da nur einen 1,5 kg Eimer - und falls Talyn es nicht frißt oder sogar müde wird (ich hoffe, dass es in dieser Hinsicht nicht anschlägt... Zwinkernd), müßte ich es entsorgen, das wäre schade.

Hab jetzt den MagnesiumMix von Eggersmann bestellt. Bin gespannt!

...Übrigens regnet es heute und die Sonne ist weg  Durchgedreht!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #131 - 28. April 2011 um 21:28
 
oh toll ihr habt Regen!!! Bei uns hats Wochen nicht geregnet und alles ist super trocken und staubig! Und Regen weiterhin nicht in Sicht!
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #132 - 06. Mai 2011 um 10:10
 
Hallo Tanja,

hm, warum "muss" Dein Pferdchen denn 24h auf die Wiese? Was hat sich denn mit dem evtl. noch kommenden Pferd ergeben? Hast Du nicht die Möglichkeit, sie auch im Sommer auf den Paddock zu stellen?

Erzähl doch mal ein wenig, wie das bei Euch im Sommer abläuft - eigentlcih findet sich fast immer eine Alternative!  Zwinkernd Mir persönlich wären 24h für ein Rehepferd zu heikel...

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #133 - 06. Mai 2011 um 14:02
 
Bis jetzt ist kein weiteres Pferd dazugekommen, die Box ist noch frei.

So läuft es normalerweise bei uns ab:
Unsere Koppel ist 20 Gehminuten weit weg und alle im Stall (2 SB, 1 Einsteller und ich) sind voll berufstätig. Die anderen sind ab dem späten Nachmittag auf dem Hof, ich erst ab 19:00. Daher 24h Koppel, es ist einfach nicht möglich, die Pferde morgens rauszubringen. Auf dem Paddock am Stall soll Talyn nicht allein bleiben (fänd ich ja auch nicht sooo toll), ich denke aber in erster Linie ist es wegen der Heukosten und dass die SBs solch eine Haltung nicht für artgerecht halten (allein, kein Gras, nur Staub, wenig Schatten). Außerdem müßte man dann immer 2 Pferde von der Koppel zum Stall führen wenn man reiten möchte, so wäre Talyn eine prima Gesellschaft (fragt sich, ob sie mit hoch genommen wird, wenn beide anderen geritten werden...???). Am Stall hätte Talyn den ganzen Sommer über nur 2 Shettys, die sie aber auf den Tod nicht ausstehen kann.

Die Koppel besitzt einige dichte Sträucher und Bäume in einer Ecke, die zu einem regendichten Dach zusammengewachsen sind, so groß, dass alle Pferde (inkl. Friese) bequem drunter Platz haben. Sonst ist die Koppel ziemlich schattenfrei, bis auf nachmittags in einer anderen Ecke noch. Wasser gibt es über Pumpe mit Badewanne. Die Koppel an sich ist nicht eben, dort wurde wohl mal Sand abgebaut: Der Zaun steht auf einem ca 2 Meter breiten Streifen, dann geht es steil 2-3 Meter in die Tiefe und die meiste Fläche liegt dort unten auf einer Ebene in der Mitte. Am Tor ist der Streifen wohl so 7 Meter breit, hier werden Heuhaufen und Brötchen verteilt, so dass jedes Pferd in Ruhe fressen kann.
Es ist somit also eigentlich auch nicht möglich, dass man einen Teil der Koppel abtrennt um einen Mini-Paddock daraus zu machen, denn dieser müßte in der Mitter der Koppel liegen (ebenerdig) und dort wäre kein Schatten. Dann wäre der Weg für morgens zum Füttern allerdings sehr weit, denn die Koppel ist recht groß. Und man müßte Wasser schleppen - würde ich alles machen, aber ich bin auf Bus und Bahn angewiesen und unsere Koppel liegt mitten im Feld fernab vom Autolärm...

Talyn über nacht dortdrinnen einsperren würde vll noch geradeso gehen (ich könnte abends Heu füttern, das ich selbst kaufe), aber da hat sie keinen Witterungsschutz.

Selbst mit Maulkorb ist blöd, denn 2x am Tag müßte sie trotzdem gefüttert werden - und denn ganzen Tag Maulkorb und den Attaken der anderen ausgesetzt ist auch nicht das wahre.

Ich weiß grad nicht mehr so wirklich weiter. Paddock wäre ideal, aber da darf sie wohl nicht bleiben. Schonfrist habe ich mir noch bis zum TA-Besuch nächsten Samstag ausgehandelt - bis dahin brauche ich die ultimative Lösung!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #134 - 06. Mai 2011 um 14:30
 
Hui, sehr gute Beschreibung  Smiley Was ich nicht ganz verstanden habe - warum müsste man immer 2 Pferde holen, wenn man reiten möchte, wenn Talyn auf dem Paddock bleiben würde??

Ist aber zur Beurteilung nicht so wichtig, denke ich - das hört sich in der Tat schwierig an  Traurig Aalso - ich weiß auch nicht genau, was ich machen würde - aber - 24 h Wiese wären es nicht... Ideal wäre sowas wie - tagsüber mit den Shettys auf´s Paddock (oder vielleicht vielleicht findet sich ja doch noch ein Beisteller????) und nachts mit Mauli auf die Wiese?

Das mit dem Abtrennen auf der Wiese finde ich auch nach wie vor nicht so schlecht - man müsste halt irgendwie abtrennen können, dass sie sich auch unterstellen kann. Dann würde ich z.B. tagsüber mti Heu abtrennen und nachts mit Mauli auf die Wiese.

Hm, ich würde mir das gut überlegen und sie notfalls - nach Ablauf der Schonfrist doch erstmal im Paddock lassen, bis es eine Lösung gibt. Ich überlege auch nochmal, ob mri was einfällt  Zwinkernd

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #135 - 06. Mai 2011 um 21:25
 
Hallo,
das ist ja echt eine saublöde Situation bei Euch! Aber 24h Koppel wäre mir auch zu riskant, v.a. so wirklich angegrast ist sie ja jetzt auch noch nicht.
Muss aber auch ehrlich sagen, mir fällt da absolut keine Lösung ein außer nen Stallwechsel, so hart wie es auch klingt, aber eigentlich gibt es ja nur 24h Koppel und sonst keine wirkliche Alternative!
LG Jenny und ich hoffe für Talynchen und Dich auf einen "Geistesblitz"
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #136 - 07. Mai 2011 um 19:04
 
Hallo,
ja, es ist blöd! Morgen schau ich mal, ob ich die SBs erwischen, dann will ich nochmal mit ihnen über meine Gedanken sprechen.

Kerstin, 2 Pferde müsste man immer holen, weil wir nur noch 3 Pferde im Stall haben und keiner auf der Wiese allein bleiben soll. Fremde Pferde sind dort nichtmal in Sichtweite. Wobei 2 Pferde führen bei uns kein Problem darstellt, denn alle sind gut erzogen und strassensicher - ist nur eine Kopfsache von ein, zwei RBs...

Das mit dem Abtrennen scheint wirklich dann die beste Lösung, man müßte nur einen Weg finden, wie und wo das Heu gelagert wird, so dass ich den größten Teil der Arbeit übernehmen kann und dass die Arbeitswege ziemlich kurz sind. Und natürlich der Unterstand. Alles andere kann man ja ohne Probleme besorgen.

Stallwechsel, ich weiß... hab auch schon diesen Gedanken im Kopf gehabt, aber eigentlich möchte ich da gar nicht weg, weil alles andere ist dort total super: Wir liegen alle auf einer Wellenlänge und Einsteller und SB helfen und unterstützen sich gegenseitig und haben auch Ahnung - das hab ich in den vorherigen Ställen noch nie erlebt - Talyn ist in ihren ersten 4 Lebensjahren mit der Vorbesitzerin 4x umgezogen und da bin ich wirklich überhaupt kein Freund von, vor allem, weil sie beim letzten Umzug in den jetzigen Stall (6.) sehr lang getrauert hat.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #137 - 07. Mai 2011 um 20:38
 
Hallo,
ich hoffe, dass Ihr echt eine gute Lösung findet!
ich weiss einen guten Stall zu finden, wo soweit alles passt ist super super schwierig!! Ich bin mit Karino auch viel durch die Gegend gezogen! Wenn Du mit den SBs reden kannst, dann werdet ihr bestimmt irgendeine Lösung finden.
Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #138 - 09. Mai 2011 um 09:23
 
Ich verstehe Dich auch sehr gut... Ich hatte ja das gleiche Problem mehr oder weniger - weil unsere auch im Sommer 24h auf die Wiese können. Wir stecken zwar selbst weiter, aber mir war und ist es zu riskant.

Ich wollte dort aber auch nicht weg und habe sehr viel und intensiv mit dem SB geredet. Als er dann merkte, dass mir das wirklich ernst ist und ich auch viel in eigenregie mache, hat er nachgegeben. Seither unterstützt er mich wirklich gut - ich mache allerdings (auch wenn ich Einstaller bin) eigentlcih alles selbst - ich hole selbst Heu und STroh vom Stall, ich tränke selber, ich miste selber und ich lasse ihn nur selbst auf die Wiese. Den Offenstall hab ich auch selbst bezahlt... Aber es hat sich gelohnt und mein Bärchen fühlt sich in seiner Sommerresidenz pudelwohl!!! Er steht separat neben den anderen während der Weidesaison und das klappt viel besser als erwartet! Auch dieses Jahr ist er wieder umgezogen vor 1 Woche und er fand´s vom ersten Tag an prima!

Ich drück Dir die Daumen, dass ihr eine Lösung findet, mit der alle leben können!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #139 - 09. Mai 2011 um 11:02
 
Danke schön fürs Daumen drücken!
Also theoretisch sollte es so klappen, wenigstens die erste Möglichkeit (s. Tgebuch). Vielleicht sogar die zweite, das wäre natürlich schöner, da Talyn dann nicht dauernd den doofen MK auf hat. Ich würde auch viel selbst machen, aber mir fehlt leider die Zeit und ein Auto, daher der Einfall mit der Kiste. Wochenende könnte ich sie auffüllen und Werktags mich daraus bedienen. Solch eine aufzustellen, dafür hab ich auch schon das ok, ist ja auch weniger Aufwand für die SBs. Sie fahren sowieso jeden Tag zur Koppel und dann füttern, medikamente geben oder Wunden versorgen wenn man selbst nicht kann ist für sie selbstverständlich. Vor allem möchte ich ihnen ja auch nicht meine Arbeit aufhalsen, sie sind so nett und unterstützen mich schon wirklich viel! Nach der ersten Rehe dachte ich ja auch "Keine Koppel mehr? Nee, mein armes Pferd, das braucht doch Gras!" und "Dünne Talyn?, Nee, Mama ist doch Pony und Papa Barockpferd!" (Meine Blödheit und Unwissen halt!).
Ich tüftel noch ein bißchen gedanklich an meinen Koppelüberlegungen rum, vor allem wg Angras- und Weidezeit und Heu(cobs)menge..., muß ja alles einkalkuliert werden, damit die momentane Figur erhalten bleibt.
Samstag TA-Termin ist jetzt fest Smiley, wenn ihm nix dazwischen kommt - ansonsten freut sich mein Chef wieder über einen Urlaubsantrag  Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #140 - 12. Mai 2011 um 00:14
 
Hallo,

ich finde Talyn übrigens überhaupt nicht dick!!!!!

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 368

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #141 - 12. Mai 2011 um 08:59
 
Ich finde Talyn auch überhaupt nicht mal ansatzweise dick, auch für ein Rehepferd nicht.



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #142 - 12. Mai 2011 um 10:50
 
Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Oh, OK, SUUUUUPIIIII  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht

Ich steh nur immer vorm Bauch und seh nix anderes...

ICH STREICHE NIX  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #143 - 12. Mai 2011 um 15:32
 
Hallo,

ich hab auch so einen blöden Mauli mit Loch und ich denke Karino kann damit auch nicht fressen! Ich habe es ja noch gar nicht ausprobiert. Habe jetzt erst diesen Greenguard gesehen und den fand ich gar nicht so schlecht.
Also so viel Heucobs würde ich nicht füttern, lieber Heu wenns geht. So wirklich begründen kann ich es nicht außer: irgendwie unnatürlich denen so nen Heubrei zu geben, die Menge, die Du füttern willst fressen die meisten gar nicht auf einmal, machen total fett (zmindest bei Karino so gewesen, ok für Talyn im moment nicht relevant),.. Ich finde es irgendwie nicht gut! Kann man denn Talyn, wenn sie ein abgetrenntes Stück hat nicht pro Tag ein gr. Heunetz rausbringen? Da gibt es doch Netze die 5-7 kg oder so fassen. Und wenn man das Netz nicht aufhängen kann, dann leert man es halt auf dem Boden aus! Wg. nem Unterstand: Da gibt es doch so Pavillons. Wäre das nicht was, was Ihr für sie auf ihrer "Privatkoppel" aufstellen könntet? Müsste halt gut befestigt sein! Dann hätte sie Regen- und Sonnenschutz und ein trockenes Plätzchen für das Heu. Und ich denke ich würde sie dann eher nachts einsperren und dann am mittag wenn möglich bis abends zu den anderen lassen. Nach Möglichkeit sollte sie nicht zu viel nasses Gras abbekommen, denn das ist mit unter am gefährlichsten.
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #144 - 13. Mai 2011 um 09:31
 
Mal so auf die Schnelle:
Von der großen Menge Cobs bin ich ebenfalls nicht wirklich begeistert, daher ja meine Idee mit dem Abtrennen und dem Heu. An so 5-7 kg Heu hab ich auch gedacht, dann hat sie ihre "Erhaltungs-Ration" und abends eben nochmal Cobs und Bierhefe-Mg-Zimt. Wäre so auch besser für die Zähne!
Unterstand durchzusetzen wird sicher schwierig, daher die Überlegung, sie nachts zu den anderen zu lassen, dann kann sie sich unterstellen. Weiß auch noch nicht, ob der Busch genügend Schatten wirft, davon hängt es natürlich ab.
An nasses Gras oder Nachtfrost hab ich natürlich erstmal nicht gedacht!
Beim Maulkorb sprichst du mir aus der Seele! Jetzt im hohen Gras kann sie damit nicht fressen, es biegt sich alles weg. Nur an abgegrastes käme sie dran, dann ist es aber gestresst... Dachte auch an Greenguard oder den AS Fressregulator - vielleicht gibts auch noch andere mit Schlitzen? Das Gummi vom jetzigen um das Loch herum aufzuschneiden wird bestimmt nix, wenn sie wütend über den Boden schrammt, reißt bestimmt alles auf und dann haben wir den Salat!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #145 - 13. Mai 2011 um 09:55
 
Puh, also die Heucob-Menge auf einmal gefällt mri auch überhaupt nciht... ICh bin ohnehin irgendwie schon kein Heucob-Freund (einfach so ein Gefühl) - nur zum aufpäppeln in kleinen Mengen... Als Alleinfutter  unentschlossen

Würde auf jeden fall versuchen, das mit Heu hinzubekommen!!!

Mit dem Loch-Mauli frisst mein Pony auch gar nichts, er versucht es auch nciht - läuft nur missgelaunt einmal zur Wiese und stellt sich dann provokant in den Offenstall bzw. versucht, das Teil auszuziehen... Now way... Habe auch mal überlegt, den AS zu holen, um ihm ein wenig längere Fresszeiten zu gönnen... Mal überlegen.

Aber Deine Stallbesis hören sich doch super kooperativ an - da findet ihr schon eine Lösung!  Zwinkernd

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #146 - 13. Mai 2011 um 11:40
 
Jaaaaa, ihr habt recht!
Ich werde mir selbst einen Tritt in den Hintern geben und meine Vorstellungen genau schildern!  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #147 - 18. Mai 2011 um 13:38
 
Puh, das ist echt schwierig mit der Koppel bei Euch. Aber Deine letzte Idee mit den verschiedenen Maulkörben und dann abends Heu fressen finde ich gut. Nur blöd, dass dann zum Reiten oder Pferd bewegen keine Zeit ist. 1. Muskelaufbau kannste so vergessen und 2. musst Du aufpassen, dass sie nicht zu dick wird bzw. der Stoffwechsel wieder schlapp macht, wenn sie nicht bewegt wird! Ich denke dass wird das größere Problem. Mhhh, könnte Sie nicht nachts in den Stall? Und wenn die SB eh morgens zur Koppel geht, könnte sie sie ja mitnehmen oder?

Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #148 - 18. Mai 2011 um 14:28
 
Hi Jenny,
meine größere Sorge ist, dass Talyn überhaupt genügend zu fressen bekommt - 2 kg Cobs + 2-3 kg Heu finde ich schon recht wenig, da sie je erst Figurprobleme hatte. Mehr Heu ist aber nicht drin, da ich sie abends erst zum Stall führen und nachher schauen muss, dass ich den letzten Bus noch bekomme - für das alles hab ich abends nur 1 1/2 Stunden! Ich hoffe halt, dass Koppel + Cobs + Heu gerade so den Erhaltungsbedarf decken und das dies ausreicht, um eine weitere Rehe zu verhindern.  Traurig
Die SBs fahren zur Koppel mit dem Auto, sonst hätte ich auch nicht das Problem, dann könnte man sie einfach mitnehmen, sie ist eigentlich ganz einfach zu händeln (es sei denn, man ist TA... Laut lachend)
Mit dem Reiten ist das dann halt so, läßt sich nicht ändern. Ist Schade, da sie ja im besten Alter ist, aber eine angemessene Ernährung ist mir dann doch wichtiger. Auf der anderen Seite soll sie ja eh noch 4 Monate geschont werden.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Goldino
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Goldino


Beiträge: 106

Lüneburg, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #149 - 24. Mai 2011 um 14:58
 
Hallo,
also wir haben letzte zwei Jahre die Erfahrung gemacht, dass die Pferde durchaus mit dem üblichen Maulkorb mit Loch durchaus fressen können. Ich habe es Goldino am Anfang gezeigt, indem ich Gras rupfte und ihm durch das Loch steckte. Trotz Maulkorb wurde er dann kugelrund auf der Weide... Und so sah der MK aus, wenn er mal wieder auf halb acht hing...

... 

Anderes Bild habe ich leider nicht, aber ich denke, von dieser Art der Maulkörbe sprechen wir...
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Goldino

Fragen zum Tagebuch

Fütterung (seit 01.02.2013): Heulage (ca. 12 kg) + Equi Guard + eingeweichte Heucobs oder Masch (2 Kaffeebecher voll im trockenem Zustand) + Salvana Mineral (1 Messbecher) + Leckerlies: etwa 3 Möhren, 1-2 Woche 1 Apfel, ab und zu 1 trockenes Brötchen.
alexandrahh1 http://www.facebook.com/profile.php?id=10000162170  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #150 - 24. Mai 2011 um 15:43
 
Hallo Alexandra,
...jammer!... Ja, so einen hab ich auch... hoffentlich momentan am Pferd Traurig
Bis gestern konnte Talyn damit noch nicht fressen, aber sie übt fleißig, dass weiß ich. Wahrscheinlich ist das Gras noch zu hoch, aber nicht mehr lang, die anderen beiden sind voller Eifer dabei. Einige Tage war sie ja schon draussen und hat den Maulkorb nicht abgemacht.
Ich wünschte, es gäbe eine andere Lösung  Griesgrämig
Ich versuche noch einen bezahlbaren Greenguard zu bekommen, falls Talyn doch mehr Gras verträgt - ich glaub ja nicht, dass ihr die neue Ration ausreicht  Griesgrämig
Auch will ich noch einen 2. Maulkorb wie den jetzigen besorgen um diesen dann über Nacht zukleben zu können, falls sie doch zuviel Gras bekommt...
Ach - es muss einfach klappen!  Traurig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #151 - 27. Mai 2011 um 13:32
 
Hm, also bei meinem hält kein Mauli ohne Halfter... Aber bei Euch scheint´s ja zu klappen! Und wenn sie damit frisst, ist doch auch gut!  Smiley

Kannst Du bitte nochmal genau Euren TAgesplan aufschreiben? Ich blicke da noch nicht ganz durch - ich versuche mal:

- Pony steht mit Maulkorb auf der Wiese
- mittags Heucobs, dann wieder mti Mauli auf die Wiese
- abends Heucobs und Heu, dann wieder mit Mauli auf die Wiese

Richtig soweit?
Hm, ich finde, das liest sich so nach vollstopfen am Abend - nicht böse sein, aber wenn sie schon so träge zum Stall läuft und dann nciht alles frisst, das klingt irgendwie, als wäre die Menge zuviel auf einmal? Schwierig...

Wann wolltest du den Mauli jetzt noch zukleben? Damit wäre ich sehr vorsichtig, gerade im Sommer. Ich hätte Bedenken, dass die Pferde genug Luft bekommen und natürlich auch Wasser, wenn´s richtig warm wird... Und die Futterkarenzzeit sollte ja auch nciht zu lang sein... Ich glaube, ich würde nochmal überlegen, sie z.B. von Mittags bis abends einzusperren in einem abgetrennten Stück und Heu zu füttern. Du hattest doch mal überlegt, an diesem Busch, oder?

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #152 - 27. Mai 2011 um 14:14
 
Hallo Kerstin,
ja, so ist der Tagesplan!
Vormittags wird gegen 11:00 (Heucobs, 250 g Vito, Bierhefe und Magnesium) gefüttert, abends um 19:00 (Heucobs, 250 g Vito, Magnesium und 2,5 kg Heu), da hat sie 2 Stunden Zeit, dann bring ich sie wieder mit Maulkorb zur Koppel.
Wegen der nicht vorhandenen Karenzzeiten momentan bin ich auch sehr froh, allerdings hab ich auch Angst, dass sie doch zu viel Gras erwischt.
Dazu muss man sagen, dass sie im Sommer über auf dem Paddock auch nur 2x am Tag was zu fressen bekäme - natürlich dann mehr Heu, das sie sich einteilen kann.
Ich habe mit den SBs in der letzten Zeit öfters über die Koppelsituation gesprochen - dies ist der einzig praktikable Weg. Alles andere darf nicht, soll nicht oder kann nicht...
Zukleben wollte ich nur das Loch vom MK und darum herum in die Bodenplatte kleine Löcher machen, siebmässig - damit kein Gras durchkommt, aber Wasser. In der Nüsterngegen werde ich nichts machen!
Ich weiß, es ist alles andere als ideal - vor allem, weil ich am Feierabend nur am Füttern und Rumrennen bin, damit ich noch einigermaßen Schlaf abbekommen, muß ja morgens wieder früh raus. Alles andere bleibt dabei auf der Strecke  Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #153 - 27. Mai 2011 um 14:22
 
Okay, dann hab ich´s verstanden  Zwinkernd

Hm, ich würde das trotzdem nicht zukleben. Ich finde diese Maulis mit der Gummieplatte ohnehin schon sehr zu - also meiner hat damit geschnauft wie sonstwas. Ich habe schon 2 von diesen Längsstreben (halt dieses Gurtband, was über den Nüstern liegt) rausgeschnitte, damit es etwas luftiger wird... Und ob durch so ganz kleine Löcher genug Wasser durchkommt? Probier das bitte unbedingt vorher aus!!!

Hört sich in der Tag etwas schwierig an - ich drück die Daumen, dass sich das alles irgendwie einpendelt und ihr den Sommer so gesund und fit übersteht!  Zwinkernd

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #154 - 27. Mai 2011 um 16:47
 
Hey,
irgendwie finde ich die Fütterung echt nicht optimal so. Denn das klingt Abends nach "Ich stopfe mein Pferd voll, damit es von 21-11 Uhr durchhält"! Wieviel Heucobs bekommt sie nun pro Mahlzeit? Meine Erfahrung ist, dass die Pferde auf einmal keine gr. Menge Heucobs fressen.
Ich würde den Maulkorb auch nicht zukleben. Ich denke so viel Gras wird sie mit dem Ding nicht fressen können, oder?
Es ist so schade, dass es keine andere Möglichkeit gibt, weil irgendwie ist es ja auch blöd für Dich, denn Du kannst Dich so wirklich gar nicht mit Deinem Tier beschäftigen, also ich meinte damit jetzt bewegen. Wenn Du da bist muss sie ja fressen!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #155 - 29. Mai 2011 um 14:24
 
Hallo!
Kerstin, bis jetzt schnauft Talyn nicht mit dem MK. Auch scheint sie damit sonst keine Beschwerden zu haben, ausser, dass schon einige Haare an den Seiten abgescheuert sind. Sonst scheint es ihr nicht viel auszumachen, sie zickt noch nicht mal rum beim Anziehen. (Ich lege sehr viel wert auf "Rumzicken", denn nur so weiß ich ja, was gerade los ist und ob es ihr gut geht. Sie ist also nicht so gut erzogen, dass sie sich immer beherrscht... Zwinkernd)

Jenny, genau das ist meine Absicht! Unter meiner Aufsicht vollstopfen, damit sie den Tag übersteht und ich weiß, was sie zu fressen bekommt. Ich weiß nicht, wie es anders gehen soll, damit sie genug energiearme Rauhfaser abbekommt. Griesgrämig

Aber vielleicht habt ihr recht, dass ich den MK nicht zukleben sollte. Ich habe es noch nicht getestet, denn am WE kam wieder alles anders als geplant... Lippen versiegelt

Mehr zu diesem Thema im Tagebuch, denn darüber hab ich die letzten Tage nachgedacht.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #156 - 31. Mai 2011 um 22:51
 
Hey, die Röntgenbilder sehen doch wirklich gut aus - Supi  Smiley

Und die Aussage Deines TA gefällt mir auch! Schön langsam und abwarten - hach, würden das doch mehr TÄ so empfehlen  Augenrollen

Hi hi, die Bäume hab ich nach Deinem Nachtrag dann auch gefunden  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #157 - 01. Juni 2011 um 12:15
 
Ja, findest du sie sehen gut aus? Das ist schön! Smiley

Ich hätte mir vll alle RöBis zum Vergleich geben lassen sollen... egal, Hauptsache, der Schmied weiß diesmal, was er machen soll.
Vielleicht hat er ja eine etwas günstigere Variante neben dem Silikon, die noch besser hält? Gibt es nicht eine Füllung aus Bast? Das würde bestimmt nicht so flutschig sein wie Silikon.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Goldino
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Goldino


Beiträge: 106

Lüneburg, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #158 - 01. Juni 2011 um 22:33
 
Ich möchte Euch die Vorbehalte und Unsicherheiten bei dem MK nehmen. Aus unserer Erfahrung (bei uns auf der Weide stehen mittlerweile mehrere Pferde mit eben diesen MK) bekommen die Pferde genug zu fressen und auch genug Wasser ab. Das Loch kann sich mit der Zeit vergrößern, da manche Pferde sehr eifrig dabei sind Smiley. Ansonsten kann man den ja mit Schere größer schneiden. Allerdings kann ich empfehlen, die Nylonstücke überden Nüstern aufzutrennen. Bei Goldino haben wir es immer gemacht. Gerade bei Hitze war es ihm dann einfacher. Sonst kann die Atmung tatsächlich etwas erschwert werden.
Grüße Smiley
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Goldino

Fragen zum Tagebuch

Fütterung (seit 01.02.2013): Heulage (ca. 12 kg) + Equi Guard + eingeweichte Heucobs oder Masch (2 Kaffeebecher voll im trockenem Zustand) + Salvana Mineral (1 Messbecher) + Leckerlies: etwa 3 Möhren, 1-2 Woche 1 Apfel, ab und zu 1 trockenes Brötchen.
alexandrahh1 http://www.facebook.com/profile.php?id=10000162170  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #159 - 02. Juni 2011 um 16:02
 
Hallo,
Talyn kommt auch sehr gut mit dem Maulkorb zurecht - im Moment eher zu gut! Sie hat nun raus, wie man damit fressen kann und ist scheinbar sehr geschickt darin. Den Klettverschluss habe ich mit Textilklebeband gesichert, denn letztens war ein Streifen aufgegangen - vom Wälzen schätze ich. Momentan bekommt sie leider wieder etwas Speck... Griesgrämig

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #160 - 03. Juni 2011 um 10:44
 
Hallöchen,

muss jetzt auch mal wieder was schreiben. Bin die ganze Zeit nicht dazu gekommen und wenn ich im geschäft sitze kann ich die Bilder teilweise nicht sehen. Aber jetzt hab ich die RÖbilder gesehen und die sehen ja echt super aus! ich freue mich, dass es Euch so gut geht.
Wenn ich was kürzes würde vom Futter wären es die Heucobs.

ganz liebe Grüße jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #161 - 17. Juni 2011 um 22:17
 
Hallo,

ich glaube noch nicht einmal, dass es Minerlienmangel ist/war sondern vielleicht nur Salzmangel.
Aber eine Schlappheit kann schon von einem minerlienmangel sein, allerdings denke ich müssten die Werte dann schon sehr im Keller sein und ob die sich so schnell wieder erholen von der kleinen Menge Mineralbrickets, weiss nicht, glaub ich eher nicht. ich denke eher dass das Wetter schuld ist an der Schlappheit!

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #162 - 20. Juni 2011 um 10:40
 
Hi Jenny,
ich glaube auch eher, dass das Wetter schuld war - immerhin war Talyn schon immer genauso lustlos bei heißem/schwülem Wetter wie ich  Zwinkernd
Das mit dem Lecken kam auch nicht wieder vor, obwohl ich die Mineralwürfel nicht mehr füttere, seit es kühler ist. Vielleicht war es ja doch ein Anfall von Liebe??  Durchgedreht Aber da zwickt sie ja eher...  Laut lachend
Egal, ich begalte es im Hinterkopf. Momentan ist jedenfalls alles supi!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #163 - 20. Juni 2011 um 10:48
 
Efeu ist giftig. Waren denn die Pferde da am mümmeln?

*kopfschüttel* Warum fragen die Leute nicht, ob sie ihr Grünzeug abgeben können...?

Drücke die Daumen, dass da nichts nachkommt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #164 - 20. Juni 2011 um 11:05
 
Boah... ich glaube, da würde ich persönlich vorsprechen...  und zwar sehr nachdrücklich! Ärgerlich
Efeu und solchen Schmodder bei den Pferden zu entsorgen.... Ärgerlich
Echt eine Frechheit...

Sowas macht mich sehr sauer. Da bemüht man sich um die Tiere und macht sich viele Gedanken, und dann kommt so ein Neunmalklugerabfallentsorger und macht (um ein Haar) alles wieder kaputt. Ärgerlich

Ich hoffe, der SB klärt das nachhaltig, so dass ihr euch drauf verlassen könnt, dass das nie wieder passiert. hä?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #165 - 20. Juni 2011 um 11:58
 
Hallo,
ja, ich hab mich auch wirklich sehr geärgert. Unsere SBs waren auch nicht gerade erfreut, als ich berichtete. Ich bin sicher, sie finden den richtigen Ton! Hab auch gleich noch die andere Einstellerin benachrichtigt. Alle wissen bescheid. Wir wissen leider nicht, wo der Nachbar wohnt, denn er hat nur seinen Garten dort. Also müssen wir Zettel aufhängen oder ihn persönlich abpassen. Griesgrämig

Die Pferde haben - soweit wie ichs sah - nicht davon gefressen, sie standen am anderen Ende einträglich zusammen. Erst als ich kam, kamen sie an und haben probiert, aber ich konnte es schnell zusammensammeln. Weiß allerdings nicht, was in den 2 Stunden vorher passiert ist... Allerdings sah der Haufen noch sehr ordentlich aus, daher haben wir Hoffnungen. Heut morgen war auch noch von uns jemand da zur Gesundheitskontrolle - bis jetzt scheint alles gut gegangen zu sein!

Unsere Pferde sollen nun diese Woche endlich auf die andere Koppel. Die liegt versteckt hinter einem Autohaus mit einem Hundezwinger vor der Zufahrt (armes Schäferhundi - es wird sich gut um ihn gekümmert, aber ich mag Zwinger trotzdem nicht). Da traut sich keiner hin - findet auch keiner Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #166 - 20. Juni 2011 um 12:14
 
Erschreckend finde ich übrigens, dass so viele hier mit Fremdfütterern zu kämpfen haben.  Griesgrämig

Gibt es denn nur Bekloppte? Haben die nie gelernt, dass Tiere beißen und unberechenbar sind (hält sich ja sonst auch hartnäckig unter Nicht-Tierbesitzern)? Wie fänden die es denn, wenn ich als Fremde ihren Kindern tafelweise Schokolade schenken würde, weil ich es gut meinte?
Aber ich glaube, die Leute denken nur: "Wir machen uns einen schönen Tag und tun eine gute Tat, indem wir mal fremde Pferde füttern (uns an fremden Eigentum vergreifen), weils sooo romantisch ist..." Ärgerlich

Puuuh - musste mal raus - jetzt ist es wieder gut!

Mich fragte mal ein Bekannter, als wir das Problem hatten, dass Hundebesitzer auf unserer Koppel spazieren gingen: "Was ist denn so schlimm daran, der macht doch nix?" Was soll man da drauf antworten?! Das einzige Argument, dass er verstanden hat war: Das ist Privtabesitz mit mehreren tausen Euro drauf und einem fest verschlossenen Zaun drum rum. Man geht ja auch nicht einfach so auf fremden Vorgärten spazieren, selbst wenn kein Zaun da ist!
Dieses Gassi-Problem haben wir mit einer guten Weidebatterie, Eisentor (*bizzzzzzzzzl* Durchgedreht Zunge) und Vorhängeschloss gelöst.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #167 - 20. Juni 2011 um 14:58
 
Der Hammer! Boah ich wäre auch wütend!

Wie bei Euch gehen die Hundebesitzermit ihren Tölen (wie schreibt man denn das?) Gassi?

ich finde es immer schon so schlimm beim Ausreiten, wenn die Köter einem hinterher rennen und so was. ich brülle immer schon von weitem, dass die ihre Hunde anleinen sollen...ach der macht nichts... ich muss dann aber immer sagen: mein Pferd aber und ich übernehme keine Garantie...... Ich muss dazu sagen ich bin wg. einem Hund samt Karino schon schwer gestürzt und 1x nen Asphaltweg runter galoppiert und noch andere kleinere Zischenfälle gab es auch noch. Karino reagiert auf Hunde ängstlich und auch agressiv (schlägt und beißt!). Hat den Hofhund früher mal in den Rücken gebissen über die Boxwand hinweg. Der Hund ist nur an seiner Box vorbei gelaufen! Sonst ist Karino ja nicht so aber auf Hunde hat der echt nen Brass.
Ich drücke die Daumen dass alles gut gegangen ist bei Euch!
Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #168 - 20. Juni 2011 um 21:14
 
Hi Jenny,
ja, manche Hundebesitzer sind echt nicht ganz bei Trost! Um uns sind auch schon mehrfach Hunde knurrend rumgesprungen und den Spruch "der tut nix", den kenn ich auch. Allerdings hatten wir selbst jahrelang einen Hund und wieviel ein knurrender oder wütend bellender Hund tun kann, das weiß ich, habs leider auch schon am eigenen Leib gespürt. Davon hab ich ein paar lustige Zähnchen an Bauch und Arm (war allerdings nicht unserer).
Furchtbar witzig finde ich auch, wenn sie sich samt Hund im Gebüsch verstecken, weil sich das arme Pferd ja erschrecken könnte, wenn es einen Hund sieht - und der unerzogene Köter dann unverhofft zu bellen anfängt...!!! Ärgerlich

Und: Daumendrücken kann weitergehen, heut war ich zu spät... Griesgrämig Ärgerlich
Bis jetzt ist aber alles gut gegangen.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #169 - 20. Juni 2011 um 21:35
 
Hatte der SB noch nicht mit dem Nachbarn geredet oder hat er sich einfach drüber weggesetzt...?
Gut, jedenfalls, dass Du ihn erwischt und gleich mit ihm geredet hast.
Nun kann er ja eigentlich nichts mehr über den Zaun werfen....
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #170 - 20. Juni 2011 um 21:47
 
Hi Suse,
ich gehe davon aus, dass der SB den Nachbarn heut früh nicht erwischt hat, wir wissen ja nicht, wo er wohnt. Der Nachbar klang auch sehr einsichtig, ich denke, er wird nichts mehr rüber werfen.
Ich ärgere mich nur, dass diesmal von uns keiner da war, als der Haufen Gras noch dort lag - ich schätze mal, er sah so aus wie gestern: Gras frisch und welk-braun-matschig zu gleichen teilen vermischt mit Eichenblättern, Efeu und Brennnesseln... und wenns vielleicht noch der Rest von gestern war, den er nur so lang gelagert hatte... Darf gar nicht dran denken! Denn heut waren nur noch die Efeublätter und einige wenige Halme übrig. Traurig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #171 - 20. Juni 2011 um 22:09
 
Oh mann, so ein Ärger... Es gibt auch echt Idioten und die denken auch noch, sie tun den Tieren was Gutes, weil die bösen Besis denen ja nichts füttern  Griesgrämig

Ich drück die Daumen, dass nichts nachkommt...

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Julia
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 708
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #172 - 28. Juni 2011 um 09:33
 
Oh wei, so ein Mist!
Ich hab auch ständig Angst davor, dass Arina sich mal den Maulkorb auszieht und ich es erst spät merke.
Hoffe ihr übersteht alles gut!
LG
Zum Seitenanfang
  
300579165  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #173 - 28. Juni 2011 um 12:13
 
Danke!
Seit 6 Wochen gab es bezgl Maulkorbausziehen keine Probleme, auch als Talyn das Gras nicht mehr fressen konnte, weil es zu kurz war. Und jetzt das perfekte Timing!
Hoffentlich ist alles gut gegangen - immerhin war sie Gras gewöhnt, das Gras war sehr hoch, seit 2 Tagen ist es heiß und sonnig aber der Boden immer noch schön feucht. Außerdem ist Talyn eher mager (zumindest für ein gesundes Pferd). *bittebittebitte*
Nichts desto trotz hat sie sich bestimmt in den ersten paar Stunden den Bauch richtig voll geschlagen... Traurig
Vielleicht kommen wir ja noch einmal davon...? Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #174 - 29. Juni 2011 um 23:30
 
Ich drücke Euch ganz ganz fest die Daumen, dass alles gut wird und Talynchen wg. dem Wetter so schlapp ist.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #175 - 30. Juni 2011 um 08:59
 
Meine Daumen sind auch gedrückt...

Nur Paddock mit Heu und schön fleissig Hufe kühlen ist auf jeden fall gut!!!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #176 - 30. Juni 2011 um 09:56
 
Dankeschön!!

Oh Mann, ich bin soooo unsicher! Ich hoffe, dass ich am Samstag vom TA als Panikmacher bezeichnet werde! Es gibt in meinen Augen so viele Möglichkeiten, warum Talyn sich momentan so verhält...
Leute, die ich gefragt habe, ob Talyn nicht komisch wirkt oder läuft, sehen nix - oder können nix sehen. Keine Ahnung.
Und dann muss ich noch Urlaubsvertretung machen und länger arbeiten - keine Chance früher zu gehen - dem TA wäre nämlich Freitag lieber gewesen...
*jammer*
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #177 - 01. Juli 2011 um 12:26
 
Hi hi, diese unterschiedlichen Begrüßungen kenne ich auch vom Bärchen! Geht bis zu empört-hysterischem Schreien  Durchgedreht

Die Hufe sehen wirklich noch nicht ganz so dolle aus, kann natürlich am Handy liegen...  unentschlossen Das sie noch nicht wirklich traben will, ist eher auch nicht so schön, sie ist doch sonst auch eher ne flotte, oder?!

also ich glaube, ich würde sie vorsichtshalber noch ein paar TAge auf dem Paddock lassen bei gewaschenem Heu. Lieber ein paar Tage als einen neuen Schub riskieren! Dann würde daraus nämlich viel zu schnell wieder der ganze Sommer  unentschlossen

Aber das hoffe ich wirklich nciht! Und ich glaube es auch nicht! Aber ihr müsst weiterhin aufpassen!!!

Wann wolltest Du denn Wiese wieder probieren?

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #178 - 02. Juli 2011 um 09:00
 
Hi Kerstin,
naja im Schritt war Talyn nie die schnellste, dafür aber im Galopp... Cool
Bei der Lahmheitskontrolle und dem letzten Rö-Termin Mitte Mai lief sie allerdings super, viel besser als jetzt, im Schritt und auch im Trab. Dann folgte Hitze und wir musste lange auf den Schmied warten, da lief sie schlechter, aber ohne sichtbares Au. Dann der neue Beschlag und Hitze, da lief sie nicht besser, aber durchgängig auf weichem Boden flott (Wald mit Schatten), nur auf Asphalt war sie langsam.
Vorgestern dann seeehr verhaltenes Traben auf Asphalt, nach wenigen Schritten hab ich auch sofort aufgehört.  unentschlossen
Heut ist ja TA-Termin.

Koppel würde ich nach der Diagnose entscheiden, aber ich werd schon wieder genervt, dass ich sie raus stellen soll  Traurig, aufm Paddock würde sie ja gut laufen.  Lippen versiegelt Die Leute haben nicht den ernst der Lage begriffen, obwohl ich es dauernd versuche zu erklären. Hinzu kommt, dass das Heu nur noch für wenige Tage reicht...

Wäre die neue Wulst nicht, sähe ich es auch nicht ganz so ernst.

Und die Rillen, hmmmm... Nach der ersten Rehe 2006 (?) gingen die Rillen auch nie ganz weg. Damals gab es keine Veränderungen im Huf, bis auf Einblutungen in der weißen Linie, sonst nichts. Die jetzigen Rillen sind seit diesem Jahr bis jetzt parallel, TAs und Schmied meinen dazu, so sei es  normal beim Rehepferd.
Die unterschiedliche Neigung der Hufwand liegt wirklich am Handy, es verzerrt total.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #179 - 03. Juli 2011 um 22:53
 
Und was hat der TA gemeint?

Das Bangen ist schlimm. Ich kenn das! Man versucht doch jedes noch so kleine Anzeichen zu deuten um die rehe früh genug abzufangen bzw. zu erkennen, um entgegen wirken zu können.

Ich hoffe, dass sich bei Euch alles bald normalisiert!

Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #180 - 04. Juli 2011 um 11:10
 
Hallo Jenny,

der besuch vom TA verlief ganz gut, mit der Diagnose bin ich zufrieden (siehe Tagebuch). Smiley Bin auch sehr froh, dass der Chef persönlich da war, somit werden meine Bedenken  nun doch in anderem Licht betrachtet - ich hatte recht mit meinen Vorsichtsmaßnahmen!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #181 - 04. Juli 2011 um 12:29
 
Hallo,
das klingt ja erstmal so ganz ok! Jetzt warte mal ab wie es sich so entwickelt! Du weißt: es braucht 2 Tage bis keine Wirkung vom Metacam mehr da ist!
Ach bei Talyn war es gestern auch genau 1 Jahr her mit der Rehe! bei Karino ja auch! Mir war das gar nicht bewußt, dass es auf den Tag genau war bei den beiden!
Ich freue mich wahnsinnig Dich aufm Treffen dann persönlich kennenzulernen....ich glaube wir haben ziemlich viel auszutauschen!
Lg und alles Gute Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #182 - 05. Juli 2011 um 10:03
 
Hi Jenny,
ja, ich freu mich auch sehr auf das Treffen!  Durchgedreht

Ich wußte auch nur noch, dass Karinos Rehe irgendwann Juni/Juli war, aber dass es wirklich auf den Tag genau passt, wußte ich auch nicht!  Schockiert/Erstaunt

Ich hoffe ich hab jetzt nicht auf den Tag genau noch einen Schub... Traurig

Das mit 2 Tage warten bis die wirkung weg ist dachte ich mir schon, Pferde sind erst essbar 3 Tage nach der letzten Dosis, steht in der Beschreibung... Wenn Talyn Mittwoch morgen die letzte Portion bekommt, sollte Freitag abend, spätestens Samstag die Wirkung weg sein. Ich glaube aber nicht, dass sie dann besser läuft, ich hoffe ja immer noch, dass es am Beschlag liegt  unentschlossen

Liebe Grüße, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #183 - 14. Juli 2011 um 15:17
 
Hallo Tanja,

also ich finde die Futtermenge völlig ok so.
Irgendwie klingt das echt nicht nach Rehe, wenn nix pulsiert und warm ist! Vielleicht doch Rücken?
Bin ja mal gespannt, ob das klappt ohne Eisen bei Euch! War sie vor der Rehe beschlagen? Bei meinem würde ich es nicht wagen!

LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #184 - 19. Juli 2011 um 10:12
 
Hi Jenny,
Talyn lief 12 Jahre barfuss, dann wurde sie immer fühliger. Es wurde ein leichter Reheschub festgestellt. Daraufhin normale Eisen vorn für 4 Jahre.
Keine Ahnung, ob es klappt, aber TA und Schmied sind beide ratlos. Ein Versuch ist es bestimmt wert, solang sie auf weichem Boden keine Schmerzen hat und sich normal bewegen kann, finde ich.
Wenn es klappt, wäre es natürlich auch eine tolle finanzielle Erleichterung, da ich ja nun regelmässig Futter zukaufen werden. Aber das soll auf keinen Fall ausschlaggebend sein!
Rücken? ...hmmm ...ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf. Könnte wahrscheinlich sein, da sie ja nun sehr schief ist duch das Jahr Pause.
Bin auch etwas ratlos zur Zeit... unentschlossen

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #185 - 29. Juli 2011 um 14:47
 
Hallo,

das ist ja nicht cshön mit dem anderen Pony! Traurig Ists arg schlimm?
Wg. Talyn....evt. läuft sie wg. der Umstellung auf Barfuss so schlecht auff Asphalt und Steinboden und es hat gar nix mit Rehe zu tum evt. eine Huflederhautreizung durch die Umstellung!
Ansonsten finde ich das Futter ok, vielleicht sogar recht viel. Wieviel Heu bekommt sie? Könnte es nicht auch sein, dass sie so dünn erscheint, da jegliche Muskeln weg sind? Karino ist übrigens auch recht dünn, aber bei ihm sind noch recht viele Muskeln da.
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #186 - 30. Juli 2011 um 18:07
 
Hallo,
also wie das mit Rocky ist, weiß ich im Moment auch noch nicht. Der Schmied heut hat gemeint, es wäre keine Rehe, hat aber vorsichtshalber nicht ausgeschnitten, Hufe sahen auch ok aus. Danach war nochmal der TA da, weiß aber nicht, was dabei rausgekommen ist. Lahm ist der Kleine auf allen 4 Füßen, aber Schmied vermutet eher Rückenprobleme, vor allem, da die Haltung optimal und das Futter energiearm ist. Sonst gehts ihm aber nicht so schlecht, Talyn gings deutlich schlechter letztes Jahr.

Talyn hat zwar auch überhaupt keine Muskeln, aber sie ist trotzdem dürr. Die Rippen sieht man deutlich, ebenfalls ein kantiges Loch hinter dem Rippenbogen.
An Heu bekommt sie ca 6 kg und dazu noch 1 kg Stroh. Laut meiner Futtertabelle ist sie auch überversorgt mit allem, daher müsste sie eigentlich runder aussehen.

Heut bekam sie Eisen und lief gleich besser. Nun warte ich die nächsten Tage ab, bin aber ganz zuversichtlich - wenigstens etwas!
Alles weitere im Tagebuch!

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #187 - 31. Juli 2011 um 12:19
 
Karino hat wenn er längere Zeit nicht gefressen hat oder die Heumenge ein bisschen weniger war auch ein Loch in der Flankengegend. Kannst Du die Heumenge erhöhen? Vielleicht gehts so?
An Hals und Po fehlt Talyn meiner Meinung nach Muskulatur. Ist aber auch klar, denn viel können wir ja nicht mit den Hüs arbeiten.
LG
Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #188 - 31. Juli 2011 um 18:37
 
Hi,
ich werde es versuchen, obwohl Talyn die selbe Menge bekommt wie im Frühling vor der Koppelsaison, plus RüSchnis plus wesentlich mehr Müsli plus Bierhefe unentschlossen. Das Loch hinter den Flanken macht mir auch nicht so sehr die Sorgen, sondern eher die Rippen und entlang der Wirbelsäule. Da sieht sie schon sehr klapprig aus. Wenn sie was gefressen hat, geht das Loch an den Flanken auch wieder weg - ist ja dann voll Zwinkernd.

Ich stell demnächst nochmal Bilder ein. Heut hab ich mir die Handybilder der letzten Tage angeschaut, die sind wieder total verzerrt und auf dem Hof hatte ich die Kamera mit, da war der Akku leer  Augenrollen. Hatte Talyn zum Fototermin natürlich vorher Schweif und Schopf gewaschen (sie war begeistert!!). Egal, ich lad den Akku auf.

Rocky hat übrigens wirklich Rehe, TA-Chef war ja gestern nochmal da Griesgrämig. Wir hatten alle gehofft, das er so steif läuft, weil er was im Rücken hat. Diagnose: Allgemeine Stoffwechselprobleme, da auch Ekzemer.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #189 - 01. August 2011 um 10:17
 
Hallo Tanja,

ich würde auch die Heumenge erhöhen. Frisst sie ihr Heu auf? Wenn ja, ist das die einfachste Lösung sie mit Mehr zu versorgen.
Auf das aktuelle Foto bin ich gespannt Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #190 - 01. August 2011 um 10:28
 
Hi,
ja, sie frisst ihr Heu auf, allerdings nicht auf einmal, sondern hebt sich eine Teil für die Nacht und/oder für den frühen Morgen auf. Da sie allein steht, weiß ich, dass sie auch wirklich alles allein frisst.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #191 - 03. August 2011 um 14:36
 
Habt Ihr Mangan mal testen lassen...?
Ich habe gerade überraschende Erfolge mit Schüssler Salz No. 17 gehabt, nachdem Gusti fühlig und auch muskulär irgendwie steif war...
Lies Dir doch mal den Mangan-Thread durch. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #192 - 04. August 2011 um 09:18
 
Hi Suse,
danke für die Info, werd ich gleich mal machen.
Ist Mangan bei einem normalen Blutbild dabei? Dazu bekomme ich heut mittag nämlich das Ergebnis - ich hoffe, dann weiß ich mehr!
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #193 - 04. August 2011 um 09:29
 
Ok, habs grad gelesen, Mangan wird wohl nicht getestet woden sein. Aber ich sprech den TA drauf an. Einiges passt ja wirklich auf Talyn: Verspannung, Fühligkeit, Neigung zu Hautkrankheiten (dieses Jahr nicht, aber sonst Scheuern im Sommer), Neigung zu Infekten (die letzten Jahre Husten im Sommer/Stauballergie).

Suse, hast du vorher auf Mangan testen lassen? Wenn nicht, wieviel von dem Schüsslersalz fütterst du? Gibt es irgendwo Angaben zum Mangan-Bedarf von Pferden?

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #194 - 04. August 2011 um 09:51
 
Eigentlich sollte man testen lassen. Muss leider extra in Auftrag gegeben werden und kostet so knapp 30 Euro. Ich habe nicht getestet, sondern mit dem SchüsslerSalz No. 17 gearbeitet. Dosierung kommt per PN. Ich habe mal gegooglt und hier http://www.hipposport.de/shop/futtermittel-pferde-ergnzungsfutter-gesund-vital-d... eine Zufütterung von 250 - 500 mg für ein Großpferd pro Tag gefunden. Was der tatsächliche  Bedarf ist, weiß ich nicht. Ich möchte dieses Ergänzungsfutter auch nicht empfehlen, sondern nur als Quelle für die Zufütterungsmenge erwähnen.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #195 - 04. August 2011 um 10:36
 
Hallo Tanja,

ich finde, dass sie im Vergleich zu den letzten Bildern (13.07.) noch dünner geworden ist. Kann das sein? Oder sind sie bloß ungünstig geschossen?
Der Hals sieht jetzt richtig mager aus - sorry, aber ich war etwas erschrocken Traurig
Vielleicht täuscht es aber auch, weil die Mähne drüber hängt und man den Hals nicht allein sehen kann.

Hast Du das Heu erhöht? Ich denke, dass wäre ganz wichtig.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #196 - 04. August 2011 um 13:25
 
Hi Suse,
danke für die PN!
Ich spreche erstmal mit meinem TA bevor ich das Schüsslersalz ausprobiere (und noch weiter auf eigene Faust rumdoktore  Augenrollen), aber so hab ich schon mal einen Anhaltspunkt. Im Moment sieht es ja so aus, als ob die Fühligkeit tatsächlich mit dem Beschlag zusammenhinge.

Hab auch mal noch einen Blick auf meinen Futterplan geworfen, Cobs und Müsli zusammen haben schon einen Mangangehalt von 180 mg, vom Rest habe ich keine Angaben. Aber eigentlich sollte ich mindestens 250 mg mit dem Rest erreichen, denke ich.




Hi Nucki,
also den Hals finde ich am "normalsten" von allem... Auf den älteren Fotos kamen häufig nicht so sehr die Rippen raus (Schattenfall beim Schimmel ist schwierig...), aber sie waren immer leicht sichtbar gewesen. Das zweite Bild nur vom Bauch ist in einer etwas übertriebenen Perspektive fotografiert, hier sieht der Bauch dünner aus als er ist. Aber die Löcher stimmen schon, die sieht man ja auf dem Ganzkörperfoto schlecht. Jetzt ist sie dünner, da hast du recht - obwohl sie ja mehr Futter bekommt. Seit ein paar Tage hab ich jedoch das Gefühl (???), es bessert sich.

Talyn bekommt nun eine normale Heumenge von 7-8 kg, dazu ca 2 kg Stroh.  unentschlossen Ich hatte das Problem vor ein paar Jahren schon mal, da hat 1/2 Kilo Hafer pro Tag bewirkt, was vorher Mengen an Rüschnis, Pellets und Mais nicht gebracht haben. Irgendwie scheint sie das Zeug einfach nicht aufzunehmen... Traurig

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #197 - 05. August 2011 um 21:45
 
Hallo,
Talyn ist echt dünn. Die Rippen sieht man echt ziemlich. Und am Po fehlt Muskulatur. Mhhh aber was füttern?! Ich würde es mit mehr Heu versuchen und Heucobs.
Hast Du die Ergebnisse vom Blut schon?
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #198 - 08. August 2011 um 10:30
 
Hi,

igendwie bringt Heu nicht wirklich was, sie bekommt jetzt tagsüber 1 Portion mehr (ca. 1-2 Kilo plus Stroh) und seit der ganzen letzten Woche auch schönes, weiches Heu von diesem Jahr. Davor hatten wir recht "strohiges" Heu von letztem Jahr. Bringt aber nichts.
Heucobs... unentschlossen hm, bei der momentanen Menge an Heu dürfte es daran nicht liegen. Heucobs hab ich ja extra reduziert und dafür Rüschnis erhöht, weil sie abmagerte. RüSchnis sind auch in der Stallmiete mit inbegriffen (Geld wird langsam auch ein Thema... unentschlossen).
TA meldet sich nicht wg Blut. Ich hoffe, sie faxen mir die Ergebniss heut mittag trotzdem.

LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #199 - 08. August 2011 um 11:05
 
Hallo Tanja,
jetzt warte mal ab, so schnell nimmt sie dann auch nicht zu, also innerhalb von ner Woche geht das nicht. Ich denke man kann mal in einem Monat schauen, in wie weit die erhöhte Ration angeschlagen hat.
Sind die Rüschnis bei Euch im Stall unmelassiert oder sind das die normalen?
Mais (aber nur der aufgeschlossene, also z.B. Flocken oder gepoppt) macht auch noch dick, aber wg. der Rehe wäre ich da vorsichtig!
Lg Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #200 - 08. August 2011 um 14:19
 
Hi,
seit Juni/Juli haben wir umgestellt auf die normalen RüSchnis. Von den 600 g will ich auch wieder runter, doch dazu wollte ich erst Rückmeldung zum Blutbild haben  unentschlossen.
Figurtechnisch sollte sich nun doch zügig was tun, denn jetzt soll es kühler und regnerischer werden und dann friert sie wieder  Traurig, vor allem, da wir ja nun schon länger das Problem haben.
Mais hatte ich schonmal vor der Rehe, das brachte nichts. und jetzt möchte ich ihn nur ungern zufüttern.
Die Erhöhung des Hafers ist pro Mahlzeit nun 1/4 Zahnputzbecher mehr (insgesamt 3/4 Zahnputzbecher - ich hab einen Reforminbecher als Maß), da bin ich schon vorsichtig.
Na gut, ich reiße mich noch ein paar Wochen zusammen, so lang sie nicht dünner wird.
Seufz!
LG,Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #201 - 08. August 2011 um 15:05
 
Hab noch ne Idee: Viele nehmen hier zum Auffüttern Sojaextraktionsschrot. Vielleicht wäre das noch ne Option. Ansonsten fällt mir nichts mehr ein, denn ich hatte das Problem nie! Vielleicht bringen ja die Blutwerte Aufschluss warum sie so dünn ist.
LG Jenny und ich wünsche Dir viele Erfolg....
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #202 - 08. August 2011 um 15:31
 
Ja, ich weiß, SES wäre meine letzte Option. Davon hab ich bis ich mich hier angemeldet habe noch nie was gehört und was der Bauer nett kennt... Ach ich weiß auch nicht. Ich will ja nichts falsches oder zuviel fütter, deshalb schraub ich immer hier und da ein bißchen.
Ich erhoffe mir wirklich viel von den Ergebnissen. Je nachdem wie die Leberwerte ausfallen, rückt SES dann wieder in die engere Wahl. Würde halt gern nochmal mit dem TA sprechen, aber der hat irgendwie keine Zeit... Griesgrämig
Als "sanften" Dickmacher hab ich auch schon mal an Luzerne gedacht, die ist doch auch proteinhaltig, oder? ... und dann will ich auch nicht tausend Säcke rumstehen haben, die alle nichts bringen... Kein anderer Besi hat in der Futterkammer soviel Zeug rumstehen wie ich Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #203 - 08. August 2011 um 22:51
 
Ich kann Dich gut verstehen! deshalb würde ich jetzt mal das füttern was da ist und dann das Ergebnis beurteilen und je nachdem wieder das gleiche füttern oder umsteigen. Ich versteh Dich zu gut: da hat man ein Rehepferd was dünn ist und traut sich dies und das nicht zu füttern! Meines Wissens hat Luzerne viel Protein. Also eher ungeeignet!
Wieso willst Du die Leberwerte abwarten wg. SES? Ich würde mich eher auf Glucose und Triglyceride versteifen!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #204 - 09. August 2011 um 09:53
 
Hm, ok.
In Sachen Blutbild und Blutwerte hab ich noch gar keine Ahnung, deshalb warte ich auch sehnsüchtig auf den Anruf vom TA, in der Hoffnung, dass er es mir erklärt.
Ich dachte, da SES so eiweißreich ist muß man auf eine gesunde Leber achten. Oder?
Wären Glucosewerte zu hoch, würde ich die RüSchnis reduzieren und dann TA nach einem Insulinresistenz-Test fragen, ob der sinnvoll wäre (bei dürrem Pony??).
Was sagen denn die Triglyceride aus?
...ich glaub ich google mal ausgiebig heut abend...

Ich tue mich zurzeit etwas schwer mit warten, weil ich schon so lang gewartet hab und Talyn so schrecklich dünn aussah. Jetzt haben wirs vielleicht endlich raus, da sie gestern abend trotz kurz vor der Fütterung nicht so schrecklich ausgehungert schien. Bleibt es so, fällt mir das warten auch leichter.
LG, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #205 - 09. August 2011 um 13:21
 
Hey,
die Leber hat nicht soviel mit dem Eiweissstoffwechsel zutun eher Glucose- und Fettstoffwechsel. Aber die Leberwerte sollten trotzdem nicht erhöht sein!
Wenn Glucose zu hoch ist würde ich wie Du sagst Rüschnis kürzen.
Triclyceride sind im Blut erhöht bei Störungen im Fettstoffwechsel, Diabetes und Übergewicht, evt. auch bei Nierenerkrankungen und Hypothyreose.
Warten fällt so schwer, aber das musst durchhalten! Ich drücke die Daumen!
LG Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #206 - 10. August 2011 um 10:47
 
Hey,
also wg. dem Leberwert würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn die Referenzwerte so wie bei mir sind < 30, dann ist 35 ein klacks. Wir haben ja mal wieder 102!!!!
Ich würde allerdings Glucose und Triglyceride nochmal anschauen in welchem Bereich sie liegen und mit dem letzten Blutbild vergleichen. Klar gibt es Schwankungen, aber wenn sie rel. nieder sind, dann brauchst Du Dir nicht so viele gedanken machen, dass Du sie vielleicht doch zu gut fütterst!
Ansonsten klingt es doch ganz gut bei Euch, finde ich!
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #207 - 10. August 2011 um 14:32
 
Also ich bin mir nicht richtig sicher, was "35" ist - auf 35 erhöht, um 35 erhöht, ums 35-fache erhöht... Keine ahnung. Die 35 hat mir der TA mir auf die Mailbox (in schlechter Qualität) gesprochen, die hab ich nach dem Telefonat erst abgehört. Das Gespräch selbst klang so, als ob man auf den Wert achten müßte, aber nicht so, als ob Talyn gleich tot umfällt - Eine spezielle Diät müßte ich nicht machen und ein Mittel geben bräuchte man auch noch nicht, aber die Kontrolle hält er schon für sinnvoll.
Mit der neuen Kürzung ist Talyns Ration immer noch ziemlich gehaltvoll für ein 450kg-Pferd im Erhaltungszustand, am oberen Ende dessen, was solch ein Pferd theoretisch bekommen sollte. Das schlimmste ist das Ca-Ph-Verhältnis, es entspricht jetzt 1,49 : 1 anstatt 1,5 : 1.
Wenn der Wert nur um 5 erhöht wäre, hätte er mich doch bestimmt nicht drauf angesprochen, oder? hä? unentschlossen
Egal, den ollen Blutbild-Nachtest lass ich noch machen, dann muss der Pferdezahnarzt her (oder beides mein TA???) und dann im September (hoffentlich) das Abschluß-Röbi. Wenns dann nicht gut ist, machen Talyn und ich als nervliche Wracks Frührente!!  Zunge Laut lachend

LG, Tanja

*wieso ist denn im Schreibfeld alles so klein?  Schockiert/Erstaunt Sooo gut ist meine Brille auch wieder nicht ... Bin ich das gewesen?? hä?
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird