Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 20 21 22 23 24 
Thema versenden Drucken
fragen Talyn (Gelesen: 135246 mal)
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #420 - 15. Mai 2014 um 13:45
 
Passiert schon mal im Übereifer  Zwinkernd

Maedchen schrieb am 15. Mai 2014 um 11:02:
Ich würde an Deiner Stelle zur Sicherheit eine Röntgenaufnahme machen lassen.
Wenn keine Einblutungen an der Sohle sichtbar waren, wäre das schon mal gut. Aber wie Du weißt, ist bei einem Rehehuf immer Alarmstufe rot, wenn ein Pferd plötzlich stark lahm geht.
Drücke die Daumen - und nochmal: am besten röntgen.

LG
Renate
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #421 - 23. Mai 2014 um 17:12
 
Hallo Renate,
Ich bin ja nun (leider auch und unfreiwillig) Rehe-erfahren und konnte schnell handeln mit sofortiger Futterreduktion und ASS. Und natürlich habe ich jeden Tag die Fusse gekuehlt und von oben bis unten gruendlich befuehlt - die Angst sitzt einem ja schon sehr im Nacken! Gott sei dank wurde aber die Symptome so schnell besser - Talyn scheint wieder voll auf dem Damm, doch nun musste ich mich auskurieren (*schnup*). Naechst Woche starten wir wieder langsam und vorsichtig durch, aber Talyn lief diese Woche schon Rekorde beim schrittspaziergang ;-D Ich denke, wir haben alles folgenlos ueberstanden!!!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #422 - 31. Mai 2014 um 17:50
 
Hallo,

vielleicht schlägt das ASS ihr auf den Magen. Evt. hat Talyn schon Magengeschwüre und die werden durch das ASS gereizt. Magengeschwüre beim Pferd ist nicht selten und bleiben auch oft unbemerkt/unentdeckt.

LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #423 - 12. August 2014 um 13:15
 
Hey, das hört sich ja alles super an bei euch- wie schön  Smiley

Was wird euch denn im neuen Stall erwarten? Wenn er wirklich direkt vor eurer Haustür ist frag ich mich warum du erst jetzt dorthin wechselst?  hä?

Ich drück die Daumen dass talyn es gut weg steckt!  Ich denke aber sie wird es zu schätzen wissen wenn du aufgrund der nähe mehr zeit für sie hast oder öfter mal kurz vorbei schaust  Zwinkernd

Bin gespannt was du berichtest!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #424 - 12. August 2014 um 13:44
 
Ja, mich würde auch interessieren, was Euch im neuen Stall erwartet. Davon träume ich ja, einen besseren Stall zu finden und dann noch in direkter Nachbarschaft!!
Alles Gute für das Schimmelchen - sie sieht prima aus (für eine Frührentnerin ganz schön fit  Durchgedreht)
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #425 - 13. August 2014 um 15:04
 
Hallo zusammen,
die Frage ist eher, was man nicht mehr im alten Stall erwarten kann.... Nein, so schlimm ist es dort nun auch nicht, sonst wäre ich gar nicht so lang da geblieben. Aber es haben sich in den letzten Monaten einige Dinge so entwickelt, das ich den Stall unter diesen Umständen für mein (nun) altes Mädchen nicht mehr ganz so optimal finde. Ein großer Grund ist, dass dorthin zukünftig unter der Woche nur mit dem Rad fahren könnte und das würde im Winter ein echtes Problem. Nun kann ich einfach über die Strasse hüpfen. Und er kostet auch weniger Zwinkernd
Im neuen Stall war bisher auch keine Box frei.
Was uns dort erwartet (theoretisch, die Praxis wird sich erst zeigen...): eine riiiesige Box, das ganze Jahr über nutzbar (gerade bei den Unwettern dieses Jahr!); tagsüber Paddock in einer 4er Herde; kontrollierte Fütterung in der Box; Longierzirkel; Reitplatz; privat organisierte Vollpension (das war auch länger ein Problem, da Selbstversorgerstall); nächsten Sommer die Option für halbtags Weide und: ich kanns Talynchen von unserem Garten aus sehen!
Im alten Stall war es halt so schön, als man noch zusammen ausreiten konnte, als alle Einsteller gleichgesinnt waren und wir auch Grillen, samstäglichen Kaffee, Geburtstage, Reiterspiele und Urlaube organisiert oder gemeinsam an Veranstaltungen teilgenommen haben. Das ist nun leider alles nicht mehr. Das Fehlen ist bei weitem kein Grund zum Ausziehen, aber diese Sachen waren ein großer Grund zum Bleiben. Und natürlich auch, dass sich Talyn dort gut eingelebt hatte - immerhin ist sie ja die meiste Zeit dort und ich komme nur ein paar Stündchen lang vorbei.
Wie ihr merkt, der Auszug fällt mir trotz allen Vorteilen nicht leicht Griesgrämig
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #426 - 13. August 2014 um 21:28
 
Ich kann Dich voll verstehen...Zeiten ändern sich halt und manchmal nicht zum Guten...Die ganzen Jahre habe ich auch die Vergangenheit gesucht irgendwie....
Und manche Dinge passieren so weil sie so passieren müssen
Bei mir steht ja auch ein Stallwechsel an... Und wer weiss für was das gut ist.
Alles Gute für den Umzug! Jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #427 - 01. September 2014 um 21:18
 
Das Foto sehe ich jetzt erst. Ich finde Talyn sieht gut aus, nicht mehr so kantig.

So ein stallwechsel ist immer aufregend und es dauert bis sich Pferd und Mensch eingewöhnt haben. Aber es lohnt sich manchmal. Wir hatten großes Glück und haben genau DEN Stall gefunden. Dem Pferd geht es richtig gut, sie ist bestens versorgt und ist zu Hause. Das finde ich wichtig. Ich fühle mich auch sehr wohl und hoffe es bleibt alles lange so.

Super ist ja, dass du sie sogar von zu Hause aus sehen kannst! Das ist noch das I-Tüpfelchen... Augenrollen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lotts271
YaBB Moderator
*****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 5003

bei Stuttgart, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #428 - 21. September 2014 um 09:26
 
Und wie klappte im neuen stall? Versteht sie sich gut mit den anderen? Ich finfde talyn sieht super aus.
LG jenny
Zum Seitenanfang
  

 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #429 - 25. September 2014 um 13:10
 
Hallo, Dankeschön!  Ja, sie ist etwas runder geworden - ich denke, ich reduziere das futter leicht, damit sie nacher nicht noch Diät machen muss. Momentan hat sie leider etwas kotwasser - zwar nicht abends, wenn ich da bin,  aber man sieht es am po.
Mit den ponys auf dem paddock hat sie sich arrangiert,  sie macht aber scheinbar kein fellkraulen mehr. Aber die ponys sind alles jungs und kleiner als sie. Samstag kommt eine ruhige stute in ihrer Größe dazu und ihr boxennachbar,  noch ein Shetty,  mit dem sie sich abed gut versteht. Das gefällt ihr bestimmt besser als jetzt.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #430 - 02. Dezember 2014 um 09:13
 
Au ja, neue Fotos! Smiley
Wie habt Ihr Euch denn im neuen Stall eingelebt? Habt Ihr nette Leute/Pferde?

In welcher Form hast Du das Vitamin E gegeben und woher hattest Du die? Ein Bekannter von mir hat auch ein Pferd mit extremen Kotwasser, da wäre das ja evtl. einen Versuch wert.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #431 - 03. Dezember 2014 um 19:20
 
Hallo Smiley
Ja, Talyn hat sich sehr gut eingelebt, es hat ungefähr 5 Wochen gedauert, bis sie sich heimisch fühlte. Mit ihren 2 Paddock-Gefährten versteht sie auch sehr gut: Sie steht an oberster Stelle in der Herde und die Rangfolge wurde ohne Verletzungen oder Schrammen geklärt - ganz anders als im letzten stall. Ich habs da schon etwas schwerer, da ich unter der woche so spät bin, dass kein anderer mehr da ist.aber die, die ich am wochenende treffe, sind nett Zwinkernd

Talyn hatte das kotwasser und deutlich mehr urin mit vitamin E. Kurze zeit nach dem absetzen normalisierte sich alles wieder.
Auf anraten der TA sollte ich ein muskelaufbaumittel für sportpferde füttern. Die fand ich allerdings alle etwas teuer und habe mir im internet eine mischung aus Vitamin E,  Selen und noch einigem mehr bestellt, welche dem empfohlenen Futter am nächsten kommt. Ich kann zu hause nochmal genau nachschauen.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #432 - 29. Januar 2015 um 09:22
 
Dir - wenn auch etwas spät - auch alles Gute für das Jahr 2015!

Ups, auch die letzten Bilder sehe ich jetzt erst... Augenrollen

Ich finde, dass Talyn richtig toll aussieht. So gefällt sie mir wirklich gut. Sie ist nicht mehr so kantig. Da scheint der neue Stall ihr richtig gut zu tun.
So soll es sein Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #433 - 11. März 2015 um 08:57
 
Oh nein! Kolik...! Schockiert/Erstaunt

Das muss ja wieder am Wetter liegen Ärgerlich
Ich Glück, dass es zeitig entdeckt wurde und nun alles überstanden ist! Bitte weiter so!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6504

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #434 - 12. Mai 2015 um 22:47
 
Talyn sieht richtig toll aus! Tolle Figur, zufriedenes Gesicht  Smiley
Ich denke der Stall tut euch richtig gut . Das freut mich für euch  Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
takrima
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1091

Haltern am See, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #435 - 13. Mai 2015 um 16:22
 
Hi Natalie,
Freut mich, dass auch andere diesen Eindruck haben Smiley
Ja, ihr geht es dort richtige gut: heu soviel wie will (oder wie ich möchte), weich eingestreute, saubere Box, täglich paddock mit unterstand und nicht zuletzt Kumpels mit denen sie sich blendend versteht: Sie hatte in diesem Stalll nicht ein Mal einen Kratzer. Obwohl sie manchmal ihre "Untergebene" aus dem Weg scheucht, stehen doch alle bei Regen einträchtig zusammen unter dem Dach.
Einfach toll.
Lg, Tanja
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch Talyn
 
Fragen zu Talyn


Reheschub Anfang Juli 2010:
Aktueller Gesundheitszustand:
leichte Hufbeinabsenkung beidseits, symptomfrei + fit!
Staub-/Pollen-Allergie, symptomfrei
Fütterung:
12 kg Heu, 0,25 kg Rehe-Müsli, Mineralfutter
Wird das Pferd gearbeitet?
1-2x pro Woche: Longieren, Spazieren o. Ausritt
Koppel:
2013 + 2014 keine Koppel, ab 2015: tw. mit Maulkorb


Was lange währt wird endlich gut!
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #436 - 15. Mai 2015 um 09:25
 
Das ist ein Pferdeleben, wie es man sich nicht nur für sein eigenes wünscht!!
Freut mich sehr, dass Du Talyn diese Möglichkeit bieten kannst!!!
LG Antje
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
YaBB Moderator
*****
Offline




Beiträge: 3109

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #437 - 19. Juni 2015 um 08:45
 
Wie traurig  weinend

Aber es hört sich so schön friedlich an- einfach hinlegen und im Kreis der lieben einschlafen...

Ich denke sie ist inzwischen angekommen und galoppiert über die immergrüne Wiese...

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Bjalla
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1787

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #438 - 19. Juni 2015 um 08:53
 
Das hört sich nach einem friedlichen Tod an, auch wenn der Abschied traurig ist.
Ich finde, sie hat ein schönes Alter erreicht.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Bjalla ist am 10. Februar 2018 gestorben. Ihre Krankengeschichte:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)
Bjalla lebte zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekamen sie 12 kg Heu über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1570

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen Talyn
Antwort #439 - 19. Juni 2015 um 09:57
 
Ja, es ist immer traurig, wenn man Abschied nehmen muss.
Aber so wünsche ich mir eigentlich das Ende von meinem Pony - ohne Schmerzen auf der Weide begleitet und im Arm gehalten. Das wäre schön. Es ist leider so selten, dass ein langes Pferdeleben so enden darf.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 20 21 22 23 24 
Thema versenden Drucken