Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Shetty Lene (Gelesen: 21053 mal)
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #20 - 19. Oktober 2010 um 14:26
 
Meine Shettystute hat leichte Reheschübe. Um nicht das teure Hippopalazon vom TA zu kaufen, wollte ich es einmal mit Aspirin probieren. Ich hatte mal irgendwo gehört ( und auch gelesen-) dass es auch helfen soll.

Danke für eure Unterstützung.
Ich werde Lene mal mit Aspiringespickten Äpfeln beglücken und den Fall beobachten. im Moment geht sie etwas fühlig, was mir nicht gefällt und auf einen Reheschub hindeutet.
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #21 - 19. Oktober 2010 um 15:46
 
Ich habe Dir auch mal in Deinem Vorstellungsthread http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779748/0#10 geantwortet.

Mit Aspirin oder Weidenzweigen ist es nicht getan, wenn Lene schon seit August nicht mehr richtig aus dem Schub rauskommt.  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #22 - 19. Oktober 2010 um 19:16
 
Tja , ist doch wohl besser den TA mal anzurufen. Ich werde ihn mal wegen der Test´s fragen. Ich habe den Eindruck, dass die Meinung der TÄ dahingeht, dass so ein Aufwand sich bei einem Shetty nicht lohnt.
Da Lene aber so lieb ist und mir sehr ans Herz gewachsen ist, werde ich einen TA suchen, der sich wirklich dafür einsetzt. unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #23 - 19. Oktober 2010 um 19:41
 
Ich kann Dich so gut verstehen...
Mein Shetty wollte mein TA ja gerne einschläfern... und nun läuft sie wieder...  Zwinkernd
Ich freue mich, wenn Du die Tests für Lene machst...  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
is-pony
User ab 500 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 754

D-84  Raum LA (Bayern), Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #24 - 20. Oktober 2010 um 23:01
 
Hi,
uns hat der Ta  auch Aspirin mal empfohlen bzw. sogar so ne große Dose von dem Pulver verschrieben.
Aber geholfen hat's beim Reheschub gar nix!  Griesgrämig

Ich denke auch, dass bei Deinem Shetty eine richtige Diagnose und dann eine vernünftige Behandlung her muss. Da hilft alles nix.

Das kenn ich auch... dieses "Herabwerten" eines Ponys. Mir ist's sogar mit meiner Isi-Stute bei einem Großpferde-TA mal so gegangen.
"Ach, diese Ponys, die haben doch andauernd Rehe."
Ärgerlich

Wenn ich sowas schön höre... grrrr.....
Auch ein Pony hat ein Recht auf ein schmerzfreies Leben und eine gute Behandlung!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sina ist im Oktober 2011 gestorben
http://www.facebook.com/profile.php?id=10000026323 is_pony1971  
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #25 - 04. Juli 2011 um 07:41
 
Hallo ihr Lieben,
ich bin total traurig. Lene war nun über ein Jahr Rehefrei. Seit gestern geht sie aber recht steif. Ein neuer Reheschub  weinend
Ich bin total verzweifelt.
Ich muß nun doch Lene von der Miniherde trennen und in einen Teil der Koppel stellen, wo kein Gras steht. Die Nachtweide ist vollkommen abgefressen. Trotzdem sind die Nasen nur unten. Ich habe ertsmal zwie Aspirin aufgelöst und Lene gegeben. Ich hoffe, dass der TA heute noch kommt. weinend
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3108

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #26 - 04. Juli 2011 um 19:01
 
Och mensch...

Wie ist es Euch denn in dem Jahr ergangen? Ist sie wieder auf´s Gras gekommen? weißt Du, wo der Schub herkommt?

Bis der TA kommt kannst Du ganz viel Hufe kühlen, wenn das möglich ist. Sie sollte sich möglcihst nicht bewegen, sondern ganz weich stehen. Du kannst auch nasse Polsterverbände um die Füße machen.

Bitte ausschließlich gewaschenes Heu füttern!

Meld Dich mal, wenn der doc da war - ich drücke die Daumen!

LG KErstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #27 - 04. Juli 2011 um 20:06
 
Das ist ja traurig...
Aber hattest Du nicht auch im Oktober wg. Aspirindosierung für Lene gefragt, weil sie immer wieder leichte Schübe hätte....? Im August 2010 kamst Du wg. des ersten Schubs.... hm... unentschlossen

Ich glaube, da musst Du nun wirklich mal ganz konsequent in der Fütterung sein.
Ich würde diesen Thread gerne mit deinem ursprünglichen zusammenlegen, damit man gleich alle Fakten zusammen hat. So kann man dann ab besten helfen.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #28 - 10. Juli 2011 um 06:52
 
Hallo,
ich bräuchte mal euren Rat.

Meine Shettys stehen die meiste Zeit auf einer enorm kurzgefressenen Fläche. Die Schnuten sind trotzdem immer unten. Nun meine Frage: wäre es sinnvoll einen Teil zu einer Sandkoppel zu machen - umpflügen ? Bekommen die Shettys dann nicht eine Staublunge ? Sie husten schon ab und zu.
Die richtige Weide wird nur stundenweise genutzt.
...

Die Fläche ist gepachtet !!! Daher steht dort diese Ruine. Die Obstbäume sind ausgekoppelt.

...

Ich würde eine Seite ev. umpflügen und abeggen. Oder beide Seiten umbrechen. Eine neu ansäen und die andere als Auslauf nutzen. Was meint ihr ? Die Bäume stehen z.Teil in der Mitte. Früher waren das mal zwei kleine Felder.

Irgendwie habe ich keine richtige Idee.  unentschlossen
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #29 - 11. Juli 2011 um 08:00
 
huhu,
ich habe einen teil meines paddocks mit holzhäkseln befüllt! das ist im winter super, weil die nicht einfrieren  Zwinkernd
leider ist es (zumindest hier bei uns in der nähe) etwas schwierig geworden, holzhäksel zu bekommen, da die sägewerke sie für pellets o.ä. weiter verarbeiten  Griesgrämig
mein auslauf wurde damals wie folgt "errichtet": erstmal ne menge boden abtragen, dann mit einem erdbohrer ein paar löcher bohren und mit kies auffüllen (damit bei regen das wasser besser abfließen kann und nicht so schnell pfützen entstehen), danach den paddock mit sand auffüllen (oder eben mit holzhäkseln)!  Zwinkernd
du solltest nur darauf achten, dass die holzhäksel sehr, sehr grob sind, da sie sich sonst schnell vertreten und es matschig wird....
wenn du trotzdem zu sand greifst, dann schau dich vielleicht mal nach guten sand um. ist zwar schon etwas teurer, aber wird sich lohnen. ich kenne viele reitplätze hier in der gegend, die wurden mit "waldboden" aufgeschüttet. DAS ist richtig gut! ab und zu nass machen/ befeuchten und fertig!

lg, sandra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
MeinHerz
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Soviel wie nötig, Sowenig
wie möglich :-)


Beiträge: 223

Flensburg, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #30 - 13. Juli 2011 um 09:55
 
hallo,
die fläche ist gepachtet schreibst du. meine auch und mein verpächter erlaubt kein aufbringen von häckseln oder sand, da weiteres verpachten dadurch schwer wird.
als erstes also mit dem verpächter besprechen,was erlaubt wird.
beim häcksel genau erfragen, welches holz verwendet wurde. eibe z.b. ist völlig ungeeignet, auch in beimischungen.


lg
Zum Seitenanfang
  

Stefanie

EMS Tagebuch Lancer
 
Fragen zu Lancer


Dartmoor, ca 1.32 Stkm, 25 Jahre
1 leichter, 1 mittlerer reheschub april/mai 2011, EMS +IR diagnose danach erhalten
gewicht z.Zt ca 300kg
fütterung: 5,5 kg heu 1. schnitt 2015 , auf 4 x verteilt.
gang: energiesparmodus Smiley, aber unauffällig für mich,
bewegung:  nur gemächlich mit den kumpels lungern
auslauf: sandpaddock mit 1 dartmoor und einem shettykumpel, ca. 600qm, 10 m2 Hütte als unterstand mit gummimatten,  davor 10m2 überdachte terrasse
Fell: glänzend, glatt, wenige restschubberstellen am schweif, bei bedarf tageweise eingedeckt mit regendecke
Psyche:gemächlich
hufwachstum: ok, raspele selbst nach.
 
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #31 - 20. August 2011 um 22:07
 
Hallo,

nun habe ich die Röntgenbilder von Lenes Hufe bekommen und die niederschmetternde Nachricht"Chronische Hufrehe" erhalten.

Ergebnis : leichte Rotation des Hufbeines
- die Spitze des HB bildet einen "Schabel"

Meine Frage : - welche Mittel kann ich einsetzen um die Verformung des Hufbeines zu stoppen ?
- ist die Gabe von Aspirin über einen längeren Zeitraum möglich und in welcher Dosis bei einem 200 kg Pony ohne Leberschäden und Kolikgefahr machbar

Lene lebt in einem Offenstall mit Caro und Bubi. Die Lauffläche ist mit raspelkurzem Grasaufwuchs.
Ab und zu wird sie angespannt.

Ich hoffe ihr könnt mich etwas aufbauen und ein paar Tipps geben.
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #32 - 20. August 2011 um 22:23
 
Es ist immer Hoffnung..... Smiley
Wäre es ok für Dich, wenn wir Deine verschiedenen Anfragen zusammenführen würden...? Ich fände es gut, wenn wir das dann in ein Tagebuch umwandeln würden, so dass alle Infos zusammen wären, und Du dann Deine Antworten im Diskussionsthread hast.

Magst Du die Röntgenbilder einstellen...?
Und dazu wären dann aktuelle Hufbilder gut, von vorne von der Seite und von der Sohle.
Wie war die Fütterung in den letzten Monaten...?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #33 - 21. August 2011 um 02:15
 
Hallo,

das ist eine gute Idee von Ayra, all deine Fragen in ein Tagebuch zusammen zu fügen.
Hab mich jetzt mal durch deine ganzen Posts gelesen.
Die letzte Fühligkeit war vor einem 3/4 Jahr. Und davor auch regelmäßig mindestens 1 x im Jahr.

Ich würde ganz schnell einen Sandpaddock anlegen und das Pony überhaupt nicht auf die "richtige" Weide stellen. Auch nicht mit Fressbremse. Wenn, dann nur stundenweise auf die angefressene Fläche.
Finde das allerdings schwierig, so zu beurteilen. Die Röntgenbilder konnte ich nicht finden.

Wenn das Hufbein bereits eine Krempe bildet, wäre meine geringste Sorge, was ich der Leber mit den Medi´s an tue. Ich weiß aber, was du meinst, da wir erst kürzlich in einer ähnlichen Situation waren.

Wichtig ist jetzt erst einmal, dass du den Schub in den Griff bekommst.
Mit Aspirin haben wir persönlich keine dollen Erfarhungen gemacht. Bei uns haben sie ausnahmslos auf Hippo... angesprochen. Auch Metacam wirkte nicht.
Und sowie alles wieder einigermaßen in Bahnen lief, sind wir auf Kräuter umgestiegen. Teufélskralle, Mädesüß, Weißdorn, Weidenrinde etc.

Drücke die Daumen!
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #34 - 21. August 2011 um 17:35
 
ok ich versuche es mal.
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3108

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #35 - 22. August 2011 um 21:55
 
Prima, dass Du ein TB angelegt hast!
Ich habe jetzt mal Deine letzten Beiträge alle zu diesem Antwort-Threat zusammengefügt. So ist alles übersichtlicher und alle Infos sind gesammelt.
So können wir uns auch einen bessern Überblick über Eure Situation verschaffen und besser Tipps geben!

Ich schaue jetzt gleich nochmal alles in chronologischer Reihenfolge durch!

LG Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3108

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #36 - 22. August 2011 um 22:10
 
So, ich habe mir jetzt alles nochmal durchgelesen, da scheint ja wirklcih was im Argen zu sein...
Ich habe direkt ein paar Fragen:
- war der TA inzwischen mal da?
- wurden die Tests gemacht?
- Bitte stell die Röntgenbilder mal ein, wenn das möglich ist.
- ebenso stell bitte mal aktuelle Fotos von der Maus ein, wie Ayra schon geschrieben hat.
- bitte schreib mal genau auf, was und wieviel sie aktuell zu fressen bekommt - wieviel kg heu und was sonst noch

Wenn es irgendwie möglich ist, das Pony aktuell nicht auf die Wiese stellen, auch nciht auf die kurzgefressene! Am besten ein stück vom Auslauf mit Unterstand abtrennen udn Sand aufschütten, dass sie weich steht! Wenn sie schlecht läuft, kannst Du auch Hufpolster anlegen!
Und an futter bitte aktuell nur gewaschenes Heu füttern, ca. 1,5 % des Zielgewichts, am besten aus einem engmaschigen Heunetz.

So, und jetzt hoffe ich, ich hab Dich nciht erschlagen mit meinen Fragen und warte auf Deine Antworten!

Kopf hoch - mit der richtigen Haltung und Fütterung und Hufbearbeitung ist vieles machbar!!!

LG Kerstin (wenn irgendwas unklar ist, frag bitte einfach!)
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #37 - 23. August 2011 um 17:30
 
Hi,

Ich schließe mich mal meinen Vorgängern an. Falls sie noch im Schub ist, stenge Diät und möglichst wenig Bewegung, Hufverbände und Hufe kühlen.
Wie wird sie jetzt behandelt?
bzw. ist Sie noch im Schub?

Und so leid es mir tut, du wirst Dir eine Dauerhafte Veränderung überlegen müssen, da sie ja schon mehrere Schübe hatte. Mit jedem Schub riskierst Du eine weitere Rotation.
Mir ist aufgefallen, das Du mehrfach nach Aspirin gefragt hast. Ich glaube nicht das da Aspirin etwas hilft, solange der Grund der Reheschübe nicht bekannt bzw. abgestellt ist.
Ich hoffe das hört sich jetzt nicht zu hart an, ist nicht böse gemeint, soll nur ein kleiner Denkanstoss sein.

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bonsaikaltblut
Themenstarter Themenstarter
User ab 20 Beiträgen
***
Offline




Beiträge: 73

Drebkau, Brandenburg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #38 - 27. August 2011 um 19:41
 
Hallo,

ich muß mich erstmal entschuldigen, dass ich so lange nicht reagiert habe (gesundheitliche Probleme). Und dann möchte ich euch recht herzlich für eure Hlfe danken.

Die Röntgenbilder kann ich leider nicht einstellen.

Lene werde ich demnächst von allen Seiten fotografieren.

Welchen Bluttest soll ich machen lassen?

LG Kati
Zum Seitenanfang
  

Grüße aus der Niederlausitz


Und das Leben ist doch ein Ponyhof.
Hier geht es zu Frage zu Lene
http://hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1281779749/40
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6594

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Shetty Lene
Antwort #39 - 27. August 2011 um 19:49
 
Ich würde nur Heu geben, kein abgemähtes überständiges Gras.... unentschlossen
Auf die Fotos freue ich mich. Mach auch gleich welche von den Hufen, von vorne, von der Seite und von der Sohle.
Röntgenbilder kann man ganz gut abfotografieren, wenn man sie gegen ein Fenster lehnt oder mit etwas Tesa anklebt.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken