Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 41 42 43 44 45 ... 47
Thema versenden Drucken
Fragen zu Bjalla (Gelesen: 110718 mal)
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5276

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #840 - 19. September 2017 um 22:01
 
Vorne finde ich die Hufe garnicht so schlecht, hinten finde ich die Zehe etwas zu lang und die trachten zu kurz ( was man so auf dem Bild sehen kann).
Ist der Hals fest oder weich?

LG Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #841 - 20. September 2017 um 11:23
 
@cheyenne
Ich misstraue dem Schmied nicht, sondern will nur auf Nummer sicher gehen. Dieser Termin ist nicht dazu gedacht, ihn zu kritisieren, sondern um ihn zu unterstützen. Bjallas Hufe sind durch die vielen Reheschübe wirklich nicht einfach.

@Karin
Hinten finde ich die Zehe definitiv zu lang. Ich denke, da geht der Schmied von zu viel Abrieb aus und lässt die Hufe zu lang. Das kann ich aber notfalls zwischendurch selbst mit etwas Raspeln beheben. Diese kurzen Trachten hatte Bjalla schon immer. Deshalb gibt es kaum Hufschuhe, die ihr passen. Vorne werden wir sehen, was der Tierarzt dazu sagt, wenn die Eisen ab sind.
Der Mähnenkamm ist nicht hart, war zwischendurch aber noch weicher - als die Diät noch strenger war. Ich will den ACTH-Wert abwarten, der diese Woche bestimmt werden soll. Außerdem würde ich gerne warten, ob die Umstellung auf N-Sulin in dieser Richtung etwas bewirkt. Seit gestern bekommt Bjalla die volle Dosis N-Sulin. Bisher habe ich es noch eingeschlichen. Mir ist aufgefallen, dass ihr Fell seit der Futterumstellung richtig weich geworden ist. In den letzten Jahren wurde es nämlich immer borstiger, was ich auf das Cushing geschoben hatte. Notfalls werde ich mir Chromhefe besorgen müssen, falls der Mähnenkamm fester wird.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1720
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #842 - 20. September 2017 um 19:40
 
Das hast Du falsch verstanden Lippen versiegelt  hatte ich doch so geschrieben  unentschlossen ich würde eben auch dem Schmied mehr vertrauen, da er die Hufe genau kennt...aber viele TÄ manchmal ganz anderer Meinung sind....hab ich das so doof ausgedrückt.. Lippen versiegelt  sorry....lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1535

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #843 - 21. September 2017 um 08:57
 
Bjalla sieht sehr gut aus, finde ich. Man sieht ihr die vergangene lange Krankheits- und Rekonvaleszens-Phase überhaupt nicht an. Du hast recht, der Hals ist vielleicht noch etwas viel, aber das ist ja schon länger eine kleine "Problemzone" bei ihr, vielleicht bekommt man das Pölsterchen auch gar nicht weg, ohne dass das Pony zu sehr abmagert. Zumal du ja im vergangenen Jahr sehr wenig sportliche Aktionen starten konntest, wegen der Rehe.

Aber sag' mal, was ist mit Winterfell? Neisti ist schon komplett puschelig, er haart nicht mehr und scheint mit dem Fellwechsel durch zu sein. Ab jetzt wachsen die Winterhaare nur noch in die Länge, glaube ich. Bjalla sieht hingegen noch so schön sommerlich aus.

Wie war der Schmied/TA-Besuch? Bin sehr gespannt, wass die Profis gesagt haben.
LG Antje
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #844 - 21. September 2017 um 13:58
 
@Lugi
Die Fotos sind ca. 2 Wochen alt. Seitdem hat Bjalla schon etwas Winterfell geschoben. Sie vierliert keine Haare mehr, hat ihr Winterkleid aber noch lange nicht fertig.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Kerstin79
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 343

Ba-Wü, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #845 - 22. September 2017 um 09:51
 
Klingt doch super.

Kleine Anmerkung am Rande: Falls Du auf Corticosal umsteigst, würd ich aber das N-Sulin wieder streichen oder reduzieren, da N-Sulin ja auch ein Cushing-Futter mit Mönchspfeffer ist und beide teils die gleichen Zusatzstoffe enthalten (Selen und Vitamine usw.).

Bezüglich Corticosal: also Prascend reduzieren konnte ich damit zwar nicht, bzw. ich würde mich auch nicht trauen es zu versuchen, aber ich habe auch angefangen vor 3-4 Monaten Corticosal zu geben und ich hab doch den Eindruck, dass es zumindest eher positive Auswirkungen hat als das N-Sulin...zumindest das Fellkleid meiner Stute war seit der Cushing Diagnose noch nie so gut.

Ich hatte vor ein paar Jahren schon mal Corticosal probiert, da mochte meine Stute es aber nicht, damals waren das noch primär ganze Mönchspfeffersamen und andere Kräuter, die man in relativ großer Menge unterfüttern musste. Das fand sie geschmacklich doof  Zunge Jetzt sind es Pellets, die sehr konzentriert sind, so dass ein relativ kleiner Messlöffel reicht und es riecht auch nicht mehr so streng, damit ist meine Stute einverstanden  Zwinkernd

Das N-Sulin hatte bei meiner Stute innerhalb von 2 Jahren Fütterung keine merklichen Auswirkungen auf Blutbild oder sonst was (und einen Schub hat sie in der Zeit auch trotzdem bekommen).

Ich füttere jetzt Corticosal und eine reduzierte Menge eines Basis-Minerals.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #846 - 22. September 2017 um 15:26
 
@Kerstin79
Danke für den Hinweis mit dem Corticosal. Das werde ich mir auf alle Fälle merken, denn es klingt sehr interessant, was du da schreibst. Wenn es Pellets sind, würde Bjalla es auch eher fressen.

Jetzt habe ich aber erstmal den Eimer N-Sulin und füttere das weiter. Es macht ja keinen Sinn, ständig etwas zu ändern. Wenn der Eimer leer ist, denke ich neu nach, denn dann sehe ich etwaige Veränderungen oder Nicht-Veränderungen.

@Cheyenne
Kein Problem, ich vertraue sowohl dem Schmied als auch dem Tierarzt, weil beide ihre Sache echt gut machen.  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5276

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #847 - 23. September 2017 um 14:54
 
Bei bieros gibt es Chromhefe sehr günstig, 500gr 78€

Vg karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #848 - 24. September 2017 um 13:00
 
Danke, das merke ich mir für den Fall, dass ich Chromhefe brauche.

LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6437

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #849 - 29. September 2017 um 12:18
 
Ich denke mit so einem ACTH-Wert kann man zufrieden sein.
Wieviel Prascend bekommt sie aktuell?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #850 - 29. September 2017 um 12:56
 
Sie bekommt 3/4 Tablette.
Letztes Jahr im September hatte sie bei 1 Tablette einen Wert von 6,2. Aber dafür hatte sie auch mehr Nebenwirkungen.

Von daher bin ich mit dem jetzigen Wert zufrieden.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1535

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #851 - 29. September 2017 um 18:32
 
Hey, das ist ein tolles Ergebnis!  Durchgedreht Durchgedreht
Da freue ich mich echt mit Dir! Sehr schön! Besser geht's doch gar nicht, oder?
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5276

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #852 - 29. September 2017 um 19:34
 
Der Beschlag sieht super aus, auch hinten bin ich zufrieden!  Zwinkernd
Super Ergebnis, da passt alles!

Lg karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1720
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #853 - 30. September 2017 um 20:32
 
Super, find ich wie meine Vorschreiberinnen Durchgedreht Durchgedreht lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #854 - 06. Oktober 2017 um 19:03
 
Danke  Smiley

Bjallas Reitbeteiligung hat diese Woche einen kleinen Ausritt über Wiesenwege gemacht - mit Genehmigung von Schmied und Tierarzt. Larry war als Handpferd dabei. Sie sagt, es klappte sehr gut.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1535

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #855 - 16. Oktober 2017 um 12:29
 
Wow! Wieder mal eine super-Kerstin-Tüftelei!  Durchgedreht
Seit wann ist es in Betrieb? Wie haben die Ponys drauf reagiert? Haben sie es gleich verstanden? Stehen sie mittags um 12 schon an und drängeln ungeduldig?

Das bringt Spannung in den Ponyalltag. Ein aufregender Tagesordnungspunkt  Laut lachend für die zwei und für Dich echte Arbeitserleichterung.
Hoffentlich funktioniert das Tor zuverlässig.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1682

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #856 - 16. Oktober 2017 um 14:08
 
Das Tor ist seit einer Woche in Betrieb. Allerdings öffnete es in den ersten Tagen nachts, weil ich die Bedienungsanleitung der Zeitschaltuhr falsch verstanden hatte.  Laut lachend Man kann daran Öffnungs- und Schließzeiten einstellen (es ist ja ursprünglich ein Hühnerklappenöffner), was die Sache etwas komplizierter macht. Aber wenn man es mal verstanden hat, ist es kinderleicht.  Zwinkernd

Ob die Ponys mittags vor dem Tor stehen, kann ich nicht sagen. Ich denke aber schon, dass sie inzwischen schon warten, dass das Tor sich öffnet. Nun hoffe ich nur, dass auch der Langzeitbetrieb störungsfrei klappt.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6437

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #857 - 16. Oktober 2017 um 23:35
 
Lugi schrieb am 16. Oktober 2017 um 12:29:
Wow! Wieder mal eine super-Kerstin-Tüftelei!  Durchgedreht


Das unterstütze ich voll! Klasse, Kerstin!!!
Der ultimative Bastler würde 1 x stündlich eine Drohne starten lassen, um zu filmen was gerade so passiert  Augenrollen Cool Laut lachend Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1535

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #858 - 10. November 2017 um 16:22
 
Ach Mensch, das darf doch nicht wahr sein!!  unentschlossen Traurig Griesgrämig

Was kann denn da schon wieder passiert sein?
Läuft sie denn mit Verband und ohne Eisen besser? (hat der TA nur das eine Eisen abgenommen oder beide?)
Bekommt sie Entzündungshemmer?
Dass sie auf die Beugeprobe reagierte, spricht aber doch eher für ein Problem mit Bändern oder Gelenken?????
Ultraschall gemacht? Gut, dass wenigstens das Röntgenbild unauffällig ist!
Wenn sie doch nur sprechen könnten, unsere Ponys!

Mensch Kerstin, das tut mir so leid - Eure Pechsträhne scheint noch immer nicht abzureißen!
Ich denke an Dich und das arme Bjalla-Tier!
Schreib mal von Deinem Eindruck, wenn Du heute Abend da warst.
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1720
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #859 - 10. November 2017 um 19:53
 
Huhu...
also ich denke auch, das Problem liegt nicht am Huf, sondern an Sehne oder Gelenk. Was nie schadet, einen dicken Quarkwickel um das Bein anlegen, oder Heilerdewickel,kalt angerührt, mit dieser haben wir so manches dickes Bein wieder hinbekommen, grad nach ungewollten "Ausfallschritten" oder der gleichen. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 41 42 43 44 45 ... 47
Thema versenden Drucken