Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 40 41 42 43 
Thema versenden Drucken
Fragen zu Bjalla (Gelesen: 106103 mal)
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #820 - 21. Juni 2017 um 08:52
 
Die Rezeptur kenne ich. Dazu müsste ich mir aber erstmal die Öle besorgen. Deshalb nehme ich Badeöl.
Franzosenöl will ich nicht mehr verwenden. Das hatte ich vor Jahren schon. Es stank bestialisch und wirkte auch nicht besser bei Bjalla als andere Sachen. Außerdem finde ich den Gedanken, Öl von toten Tieren auf mein Pferd zu sprühen, nicht so toll. Angesichts der ausbleibenden Wirkung bei uns erübrigt sich das sowieso.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5250

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #821 - 21. Juni 2017 um 22:18
 
Ich benutze das

Rokale BC forte (ersetzt Rokale BremsenClean) ist ein Pferde-Deo, das für seine besonders überzeugende Wirkung von Reitern und Pferden geliebt wird.

Eigenschaften:

natürliches Deodorant
mit Dosiersprüher
überdeckt den Eigen- und den Schweißgeruch des Pferdes
verhindert den gezielten Anflug und die Belästigung durch Fliegen, Bremsen, Kriebelmücken und andere lästige Insekten
mit milden und pflegenden Ölen aus Walnuss und Orange
mit natürlichem Zedernholzöl, Limonengrasöl und Geraniol
riecht kräftig, jedoch nicht unangenehm
wirkt auf der Weide oder im Offenstall ca. 35- 40 Stunden, wenn es nicht regnet
wirkt bei der Arbeit ca. 3 Stunden, auch wenn die Pferde stark schwitzen
Rokale BC forte ist besonders geeignet:

als zuverlässiger Schutz vor stechenden und saugenden Insekten (Kriebelmücken Schnaken und Bremsen etc.)
als optimale Pflege für besonders schwierige Fälle
zum Auftragen mittels Sprühflasche oder oder mit einem Schwamm
für Ekzempferde
Achtung: Zum sicheren Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.


Für mich die einzige Alternative zu Steinöl! Ich finde es hilft super.

Vg Karin
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #822 - 22. Juni 2017 um 08:41
 
Na, das kann ich ja mal im Hinterkopf behalten, wenn meine Spezialmischung so gar keine Wirkung zeigt.

Bjalla ist leider ein Fall, der alle Bremsen in der Umgebung anzieht, während die anderen Pferde neben ihr gemütlich frei von Plagegeistern sind. Ich habe schon so gut wie alles probiert und bin dann irgendwann auf Ekzemerdecke und Ausreitdecke umgestiegen, weil ich Bjalla schließlich nicht vergiften will.

Daher verspreche ich mir von jeglichen Anti-Bremsen-Mitteln bei ihr nur eine geringe Wirkung, ob sie gekauft oder selbst gemischt sind. Aber wenn sie von 5 von 10 Bremsen nicht mehr angeflogen werden würde, wäre das ein großer Erfolg.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 5250

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #823 - 22. Juni 2017 um 09:24
 
Ehrlich  Zwinkernd  stinkt wie Hupe..... Augenrollen selbst nach diversen handwäschen und duschen riecht man noch danach.....
Es riecht wie geräuchert mit einem hauch Teer. Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : Heu unbegrenzt, 100 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 große Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
OsieW
YaBB Moderator
*****
Offline


Tavli


Beiträge: 2311

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #824 - 28. Juni 2017 um 17:36
 
Au wei! Zu dumm!
Aber gut, daß Du gute Mittel weißt!
Viel Erfolg und gute Besserung!!
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #825 - 29. Juni 2017 um 09:05
 
Danke  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Danni-Bär
Moderator
Offline




Beiträge: 3076

Neuss, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #826 - 29. Juni 2017 um 13:13
 
Oh je- von mir auch schnell gute Besserung  Kuss
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Danni-Bär
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Einziger Reheschub im Mai 2009
Zahnprobleme Anfang 2016 und Oktober 2016 (insgesamt 3 Extraktionen)

Fütterung:
3x täglich 1,3 kg Heucobs plus Mash und 50g Pronutrin
Morgens zusätzlich 1 Rippe Palmin und 100g SES
Heu zur freien Verfügung (kann er kaum noch kauen)

das Pferd wird nicht mehr gearbeitet :
Kinderpony, Spaziergänge zum Spielplatz und Bodenarbeit


Weide:
Seit der Zahngeschichte diesen Sommer 24h Zugang zu portionierter Weide

LG Kerstin und der Danni-Bär
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1510

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #827 - 29. Juni 2017 um 13:15
 
Arme Bjalla, arme Kerstin, es reißt nicht ab!  Traurig Schockiert/Erstaunt Aber Heilerde ist prima. Vielleicht geht es ja schnell wieder zu.
Gut, dass wenigstens der Blähbauch weg ist!
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Irish
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 545

88179 Oberreute, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #828 - 05. Juli 2017 um 23:47
 
Oh man - warum kann es nicht einfach mal gut sein? Traurig

Gut das du Urlaub hast und dich ganz um deine Pferde
kümmern kannst. Denk aber auch an dich, nicht das du zu kurz kommst.

Hoffentlich wird es bald wieder besser!

Bei Pia ist es auch wieder schlechter geworden, TA meint auch es ist eine Lederhautentündung.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1693
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #829 - 06. Juli 2017 um 19:11
 
Wie geht es denn Bjalla heute? lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1693
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #830 - 05. August 2017 um 06:35
 
Huhu,
Du, ich kann nur wärmstens einen Heutoy empfehlen. Unsere EMS/Rehelein kommt damit super zurecht, sie war wie ein Staubsauger, und von Stroh ( was ja meist gespritzt ist) bekam sie Nesselsucht. Mit dem Toy haben sie die ganze Nacht zu tun, immer was zu knabbern, auch das Minishetty hat einen Miniheutoy. https://www.googleadservices.com/pagead/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjf5fPyoL_VAhXxMtMKHb...
lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #831 - 07. August 2017 um 08:45
 
Ich habe einen Heukorb. Das ist ein engmaschiges Heunetz, in das so ein Drahtgestell eingearbeitet ist, wie es in zusammenfaltbaren Gartenabfallsäcken steckt. Daraus fressen die Ponys sehr langsam. Im Grunde ist das das Pendant zum Heu Toy, nur als Netz. Wenn ich den Heukorb abends fülle, kommen sie damit bis zum nächsten Vormittag. Das bedeutet aber, dass sie von mittags bis abends kein Heu mehr haben. Daher will ich das automatische Tor bauen, das den Zugang zu einer Mittagsportion freigibt.
LG
Kerstin
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Lugi
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1510

Hünstetten, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #832 - 25. August 2017 um 13:11
 
Ich drücke sehr die Daumen, dass das Prinzesschen ihre Mahlzeiten auch weiterhin brav einnimmt! Euer Plan klingt gut!
(Wenn Du Bjalla alles ganz genau und überzeugend genug erklärst, wird sie sicher Deiner Argumentatation folgen können  Laut lachend)
Zum Seitenanfang
  

Hufrehe Tagebuch

Fragen zum Tagebuch


DRP, * 1996, Wallach, 146 cm, 430 kg (noch etwas zu dünn)

Versteckte Reheschübe: Mai u. Oktober 2011; Hufgeschwüre Juli, September, Oktober 2011
EMS-Diagnose 2013

Er wird regelmäßig 3-4 mal/ Woche bewegt. Meist 1 bis 2 Stunden Ausritte entweder geritten oder als Handpferd in allen Gangarten und ein bis zweimal/ Woche Equikinetic

Aktuelle Fütterung:
z.Zt rund um die Uhr Heu unter engmaschigen Netzen ,
zudem ca. 200g Hafer, 200g getreidefreies Müsli v. Agrobs +  wechselnde Kräuter-Mischung, 50 g Mineral plus v. NHC, 25 ml Omega-Öl-Mischung (NHC) + unterschiedl. Kräuter v. pernaturam

Pony ist barhuf, hat harte, kernige Hufe, geht nicht fühlig - bei Bedarf mit Hufschuhen.
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #833 - 25. August 2017 um 14:00
 
Zitat:
Wenn Du Bjalla alles ganz genau und überzeugend genug erklärst, wird sie sicher Deiner Argumentatation folgen können   Laut lachend


Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.  Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1693
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #834 - 25. August 2017 um 18:26
 
Dein Plan hört sich gut an, mit Kräuterkuren kann man eine Menge bewirken wenn sie richtig eingesetzt werden. Bin gespannt ob sie weiterhin alles brav frisst Laut lachend
lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #835 - 01. September 2017 um 16:20
 
Eines ist sicher: Für MykoTox muss ich mein Geld nicht auszugeben.  Augenrollen
Nur 8 g davon in ihrem Futter versteckt (sie sollte eigentlich 36 g bekommen) und Bjalla frisst verdächtig langsam. Erhöht man die Dosis leicht, spuckt sie ihr Futter einfach wieder aus und frisst gar nicht mehr  Laut lachend

Sehen wir es so: Ich habe Geld gespart. Durchgedreht Hoffen wir, dass sie N-Sulin weiterhin frisst. Davon habe ich jetzt nämlich einen Eimer bestellt.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #836 - 08. September 2017 um 09:38
 
Vielleicht muss ich mir doch noch einen Heutoy anschaffen. Mal sehen...

Das Heu ist dieses Jahr so fitzelig klein, dass die Ponys es teilweise nicht aus dem engmaschigen Netz des Heukorbs gezupft bekommen. Aber das beobachte ich erst, ehe ich schon wieder Geld ausgebe.

Im Zweifel könnte ich dann je nach Heuballenkonsistenz entscheiden, ob ich den Heukorb oder das Heutoy verwende. Aber wie gesagt... wir wollen es nicht überstürzen. Zwinkernd

Die Strohqualität ist dieses Jahr grauenhaft... es ist ganz grau. Das kann ich nicht verfüttern.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
Nucki Nuss
YaBB Moderator
*****
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6424

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #837 - 19. September 2017 um 13:56
 
Bjalla sieht klasse aus!
Ich drücke Euch die Daumen, dass sie stabil bleibt und Ihr den Herbst genießen könnt.

Ich war neulich mit meiner Stute auf einem Lehrgang. Da meinte die Kursleiterin, dass Wellys Zehe auch viel zu lang sei. Mein Schmied, der dann sowieso eine Woche drauf kam meinte, dass eine Beurteilung von außen nicht eindeutig sei. Man müsse den Huf als Ganzes betrachten. Wenn man nämlich von unten auf den Huf guckt, ist da gar kein Spielraum mehr.
Nur mal so als Meinung zum Thema Huf  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bjalla
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 1643

Taunus, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #838 - 19. September 2017 um 14:11
 
Das stimmt absolut. Bei Bjalla ist die Sohle sehr dünn, so dass der Schmied sagt, das Material gibt nicht mehr her. Deshalb habe ich den gemeinsamen Termin von Tierarzt und Schmied organisiert, damit wir bei Unsicherheiten röntgen können und der Tierarzt seine Meinung sagen kann. Wobei ich glaube, dass man auch nicht einfach nach den Röntgenbildern gehen darf, weil die bei Bjalla die Sohle dicker erscheinen lassen als sie ist. Ich habe es schließlich schon erlebt, dass der Schmied mit dem Messer durch die Sohle schnitt, obwohl er wirklich vorsichtig war.
Ich kann den Schmied verstehen, dass er seit diesem Erlebnis bei Bjalla sehr vorsichtig ist. Wenn ich selbst Larrys Hufe bearbeite, ist mir auch immer etwas unwohl, obwohl der Schmied bestätigt hat, dass ich alles richtig mache. Das soll sich der Tierarzt aber auch noch angucken. Ich bin sehr vorsichtig geworden nach diesem Rehejahr für meine Ponys.
Zum Seitenanfang
  

Bjallas EMS-Tagebuch

Fragen zu Bjalla


Aktueller Gesundheitszustand:
Ataxie, 3. Reheschub innerhalb von 6 Jahren im Juni/Juli 2010, daraufhin Diagnose EMS, IR.
September 2015 Diagnose Cushing, ACTH: 257, Prascend 1 Tablette, später reduziert auf ¾ Tablette (ACTH: 6,2)
November 2016 Hufrehe/Huf zu kurz ausgeschnitten, Juli 2017 noch ein Reheschub (Bjalla ist aufgeschwemmt, wurde wegen des Schubs im November vermutlich zu lange geschont)


Haltung/Fütterung:
Bjalla lebt zusammen mit Larry/Shetty im Offenstall, Holzpellets als Einstreu. Gemeinsam bekommen sie 12 kg Heu und etwas Knabberstroh über 24 h verteilt aus engmaschigen Heunetzen, zusätzlich je 1 – 2 Handvoll Heucobs, kurweise Bierhefe ohne Treber/diverse Stoffwechselkräuter. Ab August 2017: N-Sulin als Ergänzungsfutter. Keine Weide.

Bewegung:
tägliche Bewegung (Longieren/Intervalltraining ganze Bahn, Equikinetik im Schritt, Spaziergänge)


Larry - Bjallas neuer Freund
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1693
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Bjalla
Antwort #839 - 19. September 2017 um 21:41
 
Also zum Thema Huf kann ich nur sagen, vertraue Deinem Schmied.  Nur mal als Beispiel...mein Bub hat einen Sichelfuß (Huf) , Spat, und einen Knorpelschaden durch Tritt vor 7 Jahren. Jeder TA der die Hufbearbeitung sieht schlägt die Hände über dem Kopf zusammen...wie sieht das denn aus??? ABER...wäre nicht unser Schmied...gäbe es meinen Bub nicht mehr....er bearbeitet jeden Huf so, das es mit der gesamten Körper Statik stimmt, nimmt da mehr ab,,dort gar nichts, um Druck und Fehlbelastung entgegen zu wirken. Nur ein (!) TA und zwar einer von der  Klinik hat gesagt, " ja...genauso muss Hufbearbeitung sein, sieht zwar  echt scheiße aus, aus Sicht vom Mensch...aber ist  genau richtig, das dass Pferd gut laufen kann!"  Was ich sagen will..jeder Huf ist einzigartig, und jeder von  den vieren hat eine Aufgabe, und nach Rö-bilder kann man das nicht so entscheiden. Das Gesamtpaket muss stimmen. lg Cheyenne
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                               www.f-h-a-g.de     www.happy-kids-projekt.de
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 40 41 42 43 
Thema versenden Drucken