Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 24
Thema versenden Drucken
fragen zu Joy Rehe-Stute mit Fohlen (Gelesen: 128651 mal)
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #60 - 15. Juni 2010 um 16:14
 
Vergessen: Ich denke, wie gesagt nicht, dass sie was mit der Gebärmutter hat, aber ich werde es natürlich trotzdem mit dem Tierarzt besprechen.
Die Entzündungswerte im Blut waren ja auch nur leicht erhöht. Und sie hat ja auch Entzündungshemmer bekommen, die würden dann ja bestimmt auch auf die Gebärmutter wirken, aber mal sehen, was der Doc dazu sagt.

Ich glaube, sie wird auch wieder rossig, sie ruft sehr viel und hat großes Interesse an den anderen. Die verrückte Nudel, die würde sich das glatt nochmal antun...

Wie war das jetzt mit dem Hyppopalazon, geben oder lieber nicht?


Ach schön, ich kann sie ansehen, ohne dass mir die Tränen kommen!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #61 - 15. Juni 2010 um 17:38
 
huhuuu,
hab deine Frage mal rot markiert, damit die besser auffällt  Zwinkernd Ich kann da nicht so direkt was zu sagen, sorry  unentschlossen Traurig

Mmmh, natürlich kann man auch ohne Röntgenbilder beschlagen, aber besser ist auf jeden Fall mit! Komisch...  hä? Eigentlich sollte man vorher wissen, was im Huf los ist und die Hufbearbeitung dementsprechend anpassen...

Find, das hört sich doch gut an, dass sie so wach ist... neee neee nix nochmal, das treib ihr mal aus! Einmal solche Sorgen reichen völlig aus   Augenrollen

LG
Gabi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Angela




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #62 - 15. Juni 2010 um 17:57
 
Hi,
ich denke die Frage zum Hippopalazon haben schon
einige gelesen. Nur wird sich keiner soweit aus
dem Fenster lehnen wollen, Dir aus der Entfernung
in der jetzigen Situation dazu raten wollen  Zwinkernd

Meine Meinung :
Auf KEINEN Fall ohne Absprache mit TA geben !

Erstens ist es auch nicht ohne Nebenwirkung.
Kann auf den Magen schlagen und Neigung
zur Kolik geben und zudem weiss glaub ich
nur der TA ob das in der derzeitigen Situation
mit einem Fohlen an der Seite angebracht ist
oder nicht doch auf ein anderes Mittel ausgewichen
werden muss. Also ich würde mich nicht trauen,
daim im Alleingang im Moment Mittelchen
zu verabreichen.

Weiterhin alles Gute
Gruß
Angela
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #63 - 15. Juni 2010 um 18:40
 
Im Alleingang würde ich sowieso kein Medikament verabreichen, auch ohne Fohlen nicht!!!
Der Tierarzt hat mir gestern zu Hippopalazon geraten. Hab aber auch mal gelesen, dass es Rehe begünstigen soll. Der Doc hat da abgewinkt, deswegen wollte ich hören, was ihr hier dazu meint.
Sie hat es ja auch schon mal bekommen und es hat von allen Schmerzmitteln am besten geholfen. Auf die Gefahr von Magengeschwüren wurde ich hingewiesen, aber sie hat das gut vertragen.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
maeja
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Mæja


Beiträge: 1877

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #64 - 15. Juni 2010 um 20:10
 
Hi, frag mal deinen TA nach Metacam, das geht nicht so auf den Magen und ist verträglicher.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Maeja

fragen zum Tagebuch

...
An jenem Tag, der Dir gegeben, schenke Deinem Pferd Sonnenschein,
dann wird in Deinem ganzen Leben, kein Tag für Dich und Dein Pferd einsam sein.
Homepage 404102837  
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #65 - 15. Juni 2010 um 21:48
 
Metacam hatte sie schon, hilft aber nicht so gut.

Morgen 17uhr ist Termin!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
idylle
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Alles wird gut...


Beiträge: 737
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #66 - 16. Juni 2010 um 08:03
 
Hallo Joy!
Eine Gebärmutterentzündung kannst Du glaub ich fast ausschließen, diese geht meist einher mit schleimigem, meist bräunlichem AUsfluss, Fieber und später auch Pulsation.
Finde die Erklärung vom Schmied sehr plausibel. Hoffentlich geht es schnell bergauf. Habt ihr es mal mit einem Fohlenschlupf probiert? Gibt viele Züchter, die sowas nutzen, z.B.  wenn die Fohlen zugefüttert werden müssen.
Drücke Euch feste die Daumen!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
idylle
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Alles wird gut...


Beiträge: 737
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #67 - 16. Juni 2010 um 11:21
 
Achja, und viel Durst ist auch dabei... Sorry, war vorhin noch nicht wach...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #68 - 16. Juni 2010 um 20:42
 
Kurz vorweg, besonders gut sieht es nicht aus. Die Sohle ist nur noch sehr dünn und mit dem Finger leicht einzudrücken.
Laut Schmied eine 50/50 Wackelnummer...
Allerdings hatte ich heute zum ersten mal seit dem Beginn der Rehe das Gefühl, dass da jemand (der Schmied) wirklich Ahnung hat. Ich denke, wenn er mir sagen würde, es hat keinen Sinn mehr, könnte ich das akzeptieren.

Wir haben keinen Beschlag gemacht, sondern ein Polster untergeklebt, was eine ähnliche Wirkung haben soll (ich glaube Luwex-Rehe-Polster, wenn ich das in der Aufregung richtig verstanden habe). Hilft das nicht, können wir uns auch die Tortur mit dem Beschlag sparen, da der dann auch nicht helfen würde.

Es ging auch mit betäubten Hufen und Sedierung.
Was sehr merkwürdig ist, der linke ist der Schlimmere, da war auch ein Abzess in der Sohle. Die größeren Schmerzen hat sie aber eindeutig im rechten. Auf dem konnte sie trotz der Betäubung kaum stehen.
Bei dem hatte sie auch lange eine starke Schwellung am Kronrand, kann das damit zusammenhängen? Oder kann durch die Rehe noch irgend etwas anderes in Mitleidenschaft gezogen werden?
Oder anders herum, könnten am linken Huf vielleicht Nerven kaputt sein, dass sie einfach nicht so viel fühlt?

Die eigentlich wirklich gute Nachricht, die Hinterhufe sehen gut aus.

Sie soll jetzt zwei Tage Schmerzmittel bekommen zum Umgewöhnen. Der Schmied sagt, sie sollte sich Anfang der Woche ohne Schmerzmittel zumindest ein wenig bewegen können. (wobei sie das jetzt ja auch schon kann)

Gegen 18.30uhr waren wir so weit fertig, um 19.30uhr stand sie draußen und hat sich tierisch über ihr Abendbrot gefreut. Aber da wirkte ja bestimmt noch die Beteubung. Schmerzmittel hatte sie auch gleich bekommen, wo die Nadel schon mal drin war.

Hat sonst noch jemand eine Idee, was ich ihr noch gutes tun könnte, während wir auf Anfang der Woche warten?
Ich habe gelesen, dass Mangan (beim Menschen) im Zusammenhang mit Vitamin C besser aufgenommen wird. Ob ein Sprizter Zitronensaft überm Futter schadet?
Wie ist das mit Blutegeln? Da hatte ich zu Anfang mal dran gedacht, ging aber nicht wegen der Trächtigkeit.

Ach Mann, so wirklich überzeugt und beruhigt bin ich noch nicht. Trotzdem habe ich jetzt endlich mal das Gefühl, wir machen was sinnvolles!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #69 - 16. Juni 2010 um 20:48
 
les bitte das Tagebuch von Seyga und die fragen dazu
dort findest du viele wichtige Tipps
unter anderem zur Gabe von Aspirin
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #70 - 16. Juni 2010 um 22:37
 
Uih  hä?

schade das Ihr keinen entlastenden Beschlag machen konntet  Traurig,so ein Sohlenpolster ist zwar langfristig eine prima Sache,aber für den akuten Zustand wo ja jeglicher Druck auf der Sohle für das Pferd Schmerz bedeutet  hä? ??

toi toi toi

Grüssle
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #71 - 17. Juni 2010 um 08:22
 
Ich könnte mir vorstellen, daß sie den rechten Huf stärker belastet hat, wenn sie durch den Abszeß im linken Huf starke Schmerzen hatte und somit eine Überlastung des rechten Fußes über längere Zeit nun die vermehrten Schmerzen rechts verursacht hat.

Nur so eine Vermutung  -  wissen tut man´s einfach nicht  unentschlossen

Aber der Schmied hört sich nach viel Erfahrung an. Das ist doch schön  Smiley
Ich würde Euch so sehr wünschen, daß das jetzt so klappt!

Daumen werden auf jeden Fall feste gedrückt!!!

Ach so, ich glaube, ich würde keinen Zitronensaft über´s Futter tun.   Denke der Magen/Organismus hat genug mit Schmerzmittel und Betäubungsmitteln zu tun, man sollte ihn nicht noch zusätzlich belasten.
Bisher hat bei vielen die alleinige Mangan-Gabe schon gut geholfen  Smiley
Ich weiß, ist so schwer, weil man einfach so viel wie möglich Gutes tun will, aber manchmal ist echt weniger mehr  Zwinkernd

LG
Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #72 - 17. Juni 2010 um 09:42
 
Das mit dem Polster haben Schmied und Tierarzt so abgesprochen, da ich den Schmied auch für recht kompetent halte, hab ich mich da raus gehalten. Und so ging es ohne ablegen, ich glaube, nageln wäre schwierig geworden.

Sie hat über längere Zeit ASS bekommen, 10x500mg-Tabletten morgens und abends. Ich habe da keinen Unterschied gemerkt, aber ich gebe ihr gerne wieder welche, wenn ihr damit gute Erfahrungen gemacht habt.

Sie hat von Anfang an den linken Huf mehr belastet, deshalb war ich gestern echt überrascht, als der Schmied sagte, links sei schlimmer...

Momentan würde ich sagen, unverändert, auf jeden Fall nicht schlechter. Sie ist in Mini-Schrittchen viel unterwegs, rein und raus. Sie hat guten Appetit und kam mir entgegen, als ich mit Futter kam.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Angela




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #73 - 18. Juni 2010 um 21:29
 
Hi,
wie geht es Deiner Stute ?

Gruß
Angela
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Hufbeschlag Frank
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Orthpädischer Hufbeschlagschmied


Beiträge: 73

25868 Norderstapel, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #74 - 18. Juni 2010 um 21:51
 
Zitat:
Uih  hä?

schade das Ihr keinen entlastenden Beschlag machen konntet  Traurig,so ein Sohlenpolster ist zwar langfristig eine prima Sache,aber für den akuten Zustand wo ja jeglicher Druck auf der Sohle für das Pferd Schmerz bedeutet  hä? ??

toi toi toi

Grüssle
Conny

Hallo ich habe mir lange Gedanken da drüber gemacht ob gleich ein Beschlag oder erst einmal Polstern
Für Polstern war ich :
1 Optimale Bodenverhältnisse  etwa 15 cm Teppichschretter
2 das Hufgeschwür können wir so besser unter Kontrolle halten.
Gepolstert haben wir die hinteren zwei drittel und das Geschwür an der Strahl Spitze mit einem desinfektions- Schwamm  .
ausgelegt und dann eingepackt schon deswegen ist es im Moment besser mit Aufpolstern
3 Werden wir sicher noch mal Röntgen  (Das Röndgengerät war zu unserem ersten Termin defekt ) innerhalb der nächsten 14 Tage oder je nach Verlauf.
4 Wir konnten auf eine Vollnarkose verzichten den unter Vollnarkose im liegen einen Rehebeschlag zu machen ist auch nicht gerade einfach  und wenn das Pferd unter diesen Schmerzen eine geschwächten  Kreislauf hat und nach dem Beschlagen nicht wieder aufwacht haben wir verloren bevor wir auch nur ansatzweise gewinnen konnten.
Denn selbst unter der Standnarkose mit örtlicher Betäubung  der Hufe war das anlegen der Polster schwierig genug.

Ich denke wir können  Beschlagen so bald das Geschwür es zuläst und das Pferd etwas Standhafter ist dann sicher auch nicht ohne Narkose aber vielleicht etwas leichter.  .

Zum Seitenanfang
  

Manchmal verdirbt die Intelligenz den Sinn für das Wesentliche...
Homepage  
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #75 - 18. Juni 2010 um 22:03
 
Danke Frank Smiley....super verständlich nach deinen Ausführungen

Ich drücke weiter feste die Daumen  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #76 - 19. Juni 2010 um 08:37
 
Danke auch von mir! Infos aus erster Hand sind doch was anderes, als wenn es immer über dritte weitergegeben wird.

Es geht ihr unverändert, würde ich sagen. Aber ich habe nach einer so kurzen Zeit auch keine Wunder erwartet. Auf jeden Fall geht es ihr nicht schlechter, das finde ich schon mal positiv, da ja doch ein bißchen was an der Stellung und am Huf geändert wurde.

Vielleicht kam der zweite Schub jetzt gar nicht von den zwei Eimern Gras? Vielleicht sind wir einfach zu oft mit ihr über den harten Hof gegangen, raus und rein...
Könnte ich mir gut vorstellen, es war ja gerade erst eine kleine Besserung eingetreten. Mit dem harten Boden war der Huf bestimmt überfordert, könnte ich mir vorstellen.

Ich ringe mit mir, wegen dem Hippopalazon, aber ich denke ich muss es ihr geben, da sie allein schon wegen dem Hufgeschwür einen Entzündungshemmer kriegen sollte.

Ich werde doch noch mal einen Homöpaten hin zu ziehen. Wer weiß, was es noch für Möglichkeiten gibt. Er kommt am 25.6.
Wahrscheinlich muss er als aller erstes mich behandeln, damit ich das weiter durch stehe!

Im nachhinein finde ich die Aussage unseres Tierarztes, sie ginge auf der Lederhaut, ganz schön unqualifiziert. Er hat sich den rechten Huf angesehen, da war nach dem Ausschneiden die Sohle dünn, aber es war noch Sohle! So kenne ich meinen Doc gar nicht, finde ihn ansonsten super kompetent.
Seine Kollegin, die Joy die letzte Zeit betreut hat, sagte beim letzten Besuch (als der schmied da war) wir hätten ja eigentlich schon ganz gute Bedingungen, der weiche Boden in der Halle, der kleine Paddock davor, so muss der kleine schon mal nicht in der Box aufwachsen und Mama steht weich. Bei Ihr hatte ich nicht das Gefühl, dass sie aufgeben wollte!

Aber er hat mit dieser Aussage ordentlich was bewirkt, insofern war es ja gar nicht so schlecht... Aber mir geht es seit dem nicht unbedingt besser, ich weiß nicht, ob ich hoffen soll oder nicht. Die Angst vor Enttäuschung ist doch sehr groß!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #77 - 20. Juni 2010 um 14:08
 
wie geht es euch denn heute??

und Joy klar ist das jetzt alles ungewiß....
aber Kämpfen kann sich lohnen, auch wenn man nicht weiß wie es ausgeht...
Einschläfern ist entgültig

drück euch die Daumen
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #78 - 20. Juni 2010 um 17:07
 
Ich drück Euch auch soooooo feste die Daumen!!!

LG
Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #79 - 20. Juni 2010 um 17:53
 
Hallo Joy,

vielleicht kannst du ja auch vorher schon mal bei Christina/Sarotti anrufen... die Nr. steht oben rot im Forum   Smiley  Ich hab immer sehr gute Erfahrungen mit Belladonna und Arnika gemacht  Zwinkernd

Natürlich drück ich euch auch ganz ganz fest die Daumen!!!!
Ihr schafft das!!!

LG
Gabi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 24
Thema versenden Drucken