Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 24
Thema versenden Drucken
fragen zu Joy Rehe-Stute mit Fohlen (Gelesen: 133652 mal)
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12359

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #40 - 14. Juni 2010 um 18:38
 
Ach man, das tut mir so leid  weinend

Hat sie Polsterverbände an? Könnte man ihr sonst, wenn sie gerade liegt, welche ummachen? Dann muss sie nicht auf ihrem schlimmen Fuss stehen.

Ich bin da selber noch nicht so tief und lange drin in dem Thema, aber wäre Ingwer eine Alternative zu allgem. Schmerzmittel? Zumindest auf längere Sicht gesehen?

Ich würde so gerne besser helfen können...  Traurig

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #41 - 14. Juni 2010 um 18:40
 
oh man - Mangan ist heut vorm. verschickt und sicher morgen schon da! Dann sofort was geben!
Würd auch nicht aufgeben!
Was ist mit Röntgenbildern?
Ja genau Polsterverbände wären sicher hilfreich!

Ich drück euch die Daumen - ganz ganz fest!!!!!

Fühl dich gedrückt
Gabi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #42 - 14. Juni 2010 um 20:58
 
Hallöchen,

also bitte mal ganz dringend bevor Ihr aufgebt

1.Röntgenbilder einstellen
2.Hufbilder auf ebenen Untergrund ohne Späne drum herum

Ich denke man sollte die Problematik mal aussen suchen und handeln,also sprich am Huf/Hufbeinzustand.

Grüssle
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #43 - 14. Juni 2010 um 22:23
 
Oh Mann, damit hab ich nun gar nicht gerechnet. Wollte mich eigentlich schon in das Schicksal fügen.

Komisch, auf die Idee, den Kleinen zu einer Ammenstute zu geben und Joy nicht einzuschläfern bin ich gar nicht gekommen... Wäre natürlich auch ne Lösung.
Es gibt sogar eine Stute hier in der Nähe, die gerade ein Fohlen verloren hat. Da wollte ich morgen sowieso mal anrufen.

An alle, die so hilfsbereit ihre Stuten angeboten haben: GAAANZ, GAAAAAAAANZ VIELEN DANK!!!!!!
Die andere Stute steht nur ca 15km von hier, das wäre natürlich schön, ihn in der Nähe zu haben. Aber wenn die irgendwelche komischen Bedingungen haben, komme ich sehr gerne auf andere Angebote zurück.

Ab wann ist es denn aus eurer Sicht nicht mehr vertretbar? Ich finde sie trotz der irren Schmerzen irgendwie noch sehr wach, sie freut sich, wenn man mit Futter kommt und sie kommt ja auch mal raus und so. Also ich denke, wenn sie nicht mehr fressen mag, dann lasse ichs gut sein. 

Wie ist das nun mit dem Hippopalazon, kann ich ihr das geben? Soll nicht so gut sein bei Rehe, hab ich gelesen. Es hat ihr aber mal sehr gut geholfen.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #44 - 14. Juni 2010 um 22:27
 
ich denke der Hufbeschlag Frank könnte aus deiner Ecke sein oder ??

http://www.hufbeschlag-frank.de/

schau mal der kann bestimmt helfen
lg
Petra

über alles andere machen wir uns später Gedanken
du besorgst die Amme für das kleine und wir helfen bei der Mama
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Angela




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #45 - 14. Juni 2010 um 22:30
 
es wird sich so lange nicht dem Schicksal gefügt,
eh nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind Zwinkernd

Und Joy-wenn sie nicht mehr frisst, ist es
zu spät !!! warte nicht zu lange ab !

Telefoniere einfachmal mit Petra was weiter zu machen ist. Ich hab keine Erfahrung mit Mutter
und Kind. Aber aus meinem Bauchgefühl würde
ich sagen das es mit einer Amme nicht das
schlechteste wäre. Zumal wenn Du die Möglichkeit
hättest das Fohlen in der Nähe unter zu bringen.

Gruß, Kopf hoch und viel Erfolg !!!
Angela
un
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #46 - 15. Juni 2010 um 07:41
 
Das war eine Schlaflose Nacht mit vielen Gedanken. Zwischendrin war ich auch wieder so weit zu sagen, warum noch lange rumquälen.
Ihr das Fohlen wegnehmen ist ja eigentlich auch schon brutal (für ihre Psyche, meine ich, auch wenn es für den Krankheitsverlauf besser ist).
Aber heute morgen steht sie wieder mit dem Lütten draußen in der Sonne und sieht so gar nicht lebensmüde aus...

Ja, Frank kommt hier aus der Ecke. Danke für den Tip, ich wußte nicht, dass er sich so viel mit Rehe befasst.
Das ist ein lustiger Zufall, er mußte Joys erstes Fohlen die ersten Male ausschneiden, weil mein Schmied nicht ran kam. Ich habe ihn jetzt einfach mal in meine Planung einbezogen und hoffe, er spielt mit.

Ich hab mir folgendes überlegt.
Wenn das Fohlen weg soll, müssen wir sie ja sowieso sedieren, sonst rennt sie sich das letzte bisschen Huf mit Sicherheit kaputt. Ich möchte sie so stark sedieren lassen (oder sogar Narkose, muß der Doc entscheiden) dass sie ganz weg ist und liegt.

Dann hätte Hufschmied Frank überhaupt erst eine Chance, sich die Hufe richtig anzusehen und vielleicht was zu machen. Sollte er dann fest stellen, dass schon zu viel Schaden entstanden ist, kann sie gleich eingeschläfert werden.
Sieht er eine Chance, können vielleicht gleich Polsterverbände drauf. Denn im Stehen werden wir das nicht schaffen.
Ich hoffe, er sieht sich in der Lage, eine solch schwierige Entscheidung zu treffen.

Aber so hätten wir wenigstens noch einen Experten mehr hinzugezogen. Ich hoffe, dass mein Tierarzt sich darauf einläßt. Gestern hatte ich das Gefühl, hätte sie das Fohlen nicht und ich hätte dem Einschläfern nicht zugestimmt, dann hätte er den Tierschutz hinzugezogen. Was ja ansich auch richtig ist, er kämpft bestimmt oft gegen falsch verstandene Tierliebe...
Aber vielleicht kann Frank ihn da überzeugen, oder eben auch nicht.

Das schwieige an dem Plan ist nur, alle (Tierarzt, Schmied, Besitzer der Ammenstute) terminlich unter einen Hut zu kriegen. Als erstes werde ich wegen der Amme telefonieren, das Fohlen muß ja auf jeden Fall versorgt werden.

Ich glaube, was richtig dumm gelaufen ist, war dass wir alle (auch der Tierarzt) dachten, wenn das Fohlen da ist, wird es schon besser. Das Warten aufs Fohlen hat natürlich viel kostbare Zeit gekostet, in der wir schon viel mehr nach der Ursache hätten forschen müssen. Jetzt sind auch die Tierärzte super engagiert, machen sich Gedanken und telefonieren mit allen möglichen Kliniken und Unis.
Hoffe, es ist nicht zu spät!

Zu Idylle:
Da hab ich schon gelesen! Ich finde so eine Entscheidung irgendwie auch mutig und stark. Wenn man selbst weiß, man hat die Kraft nicht, das durch zu stehen oder vielleicht auch nicht die Finanzen, dann finde ich so eine Entscheidung auch zum Wohle des Tieres völlig legitim.
Mich hat es auf jeden Fall irgendwie gestärkt, das zu lesen. Ich muss es ja nicht gleich nachmachen... Aber wenn es so weit ist, ist es auch ein gutes Gefühl sich daran zu erinnern, dass man nicht die einzige ist, die solche Entscheidungen treffen muss.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #47 - 15. Juni 2010 um 07:52
 
Bitte lass Röntgenbilder machen! Auch ein HS Frank kann nicht IN den Huf sehen!
Zu deinem TA fehlen mir eh ein wenig die Worte... auch er sollte erstmal ans röntgen denken, bevor er so Sachen sagt  Traurig
Wenn sie von allein rausgeht und in der Sonne steht, ist das doch ein super Zeichen!
...und  was Conny schreibt, wären Huffotos sehr hilfreich, bitte  Smiley

Drück euch die Daumen!!!

LG
Gabi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #48 - 15. Juni 2010 um 07:55
 
und denk an das Mangan das zu es gleich heute gibst
und bitte bitte mach Röntgenbilder und ruf den Frank gleich an
er hat gestern schon von mir den Link bekommen zu diesem Thread
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #49 - 15. Juni 2010 um 09:00
 
Klar gebe ich das Mangan heute!

Vielleicht kann man die Röntgenbilder auch im Liegen machen?! Sie kann auf hartem boden nicht stehen! Der Tierarzt hat so ein digitales Gerät, wo man die Bilder gleich sehen kann.
Ich rede mal mit Frank und dann mit dem Doc.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #50 - 15. Juni 2010 um 11:34
 
Das mit der Ammenstute würde klar gehen, er kann da hin. Ist zwar nicht ganz günstig, aber dafür in der Nähe. Werde schon einen Sponsor finden.

War das ein Geheule am Telefon, die Besitzerin ist ja auch noch ganz fertig von dem Tod ihres Fohlens.

Ich fürchte, ich brauche einen Telefon-Dienst, der die ganzen Telefonate führt, mich versteht nach einer Weile niemand mehr vor lauter Geheule.
Vielleicht kann mein Mann das machen nachher.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Angela




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #51 - 15. Juni 2010 um 11:40
 
ja Mensch Joy. Das hört sich doch gar nicht sooo
schlecht an. War das einer der Adressen die ich
Dir per per PN geschickt hatte, bei Dir in der Nähe ?

Es wird natürlich für alle Beteiligten schwierig werden,
weil man es sich ja zunächst erstmal anders
vorgestellt hat. Vielleicht hast Du aber auch einen
guten Draht zu der anderen Besitzerin,sodass
ihr Euch in Eurem gemeinsamen derzeitigen
Gefühlsdesaster gut einander stützen könnt.
Wenn das Kleine erstmal gut untergebracht ist,
kannst Du Dich dann ja auch mit voller Energie
wieder Deiner Stute widmen, um ihr
wortwörtlich wieder auf die Füsse zu helfen.

Wir drücken alle die Dauemn für gutes Gelingen !
Gruß
Angela
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #52 - 15. Juni 2010 um 12:33
 
Wollt nur kurz sagen, daß ich Euch auch gaaaaaaaanz feste die Daumen drücke!!!

Alles, alles Gute
Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Fanny
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I love my "Emily"


Beiträge: 1077
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #53 - 15. Juni 2010 um 12:37
 
Ich auch gaanz doll!!!!!

Alles Liebe
Svea
Zum Seitenanfang
  

ECS-Hufrehe Tagebuch Emily

Diskussion

ECS Tagebuch Lisa

fragen zum Tagebuch

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #54 - 15. Juni 2010 um 14:56
 
Also, S.Frank war hier, ganz spontan und hat sie sich erstmal angeguckt. Er sagt, so schlimm sei das nun auch wieder nicht. Er würde sie unbedingt beschlagen.
Nachvollziehbar fand ich, warum sie keine akuten Symptome (heiße Hufe, Pulsation) hat, aber trotzdem solche Schmerzen. er sagt, wenn die Aufhängung des Hufbeins erstmal kaputt ist, wandert das Hufbein weiter, auch ohne akute Rehe. Deshalb unbedingt mit einem Beschlag stoppen.

Mit dem Tierarzt hat mein Mann auch schon gesprochen, er ist mit diesem Kompromiss einverstanden. Wir werden sie unter Narkose beschlagen, anders wäre es wirklich Quälerei.

Der Schmied riet mir wiederum davon ab, das Fohlen weg zu geben. Vielleicht warten wir wirklich noch ein wenig. Die Amme in der Nähe ist dann natürlich weg, aber da findet sich bestimmt eine andere, wenn nötig. Ich fürchte, das wird ihr zuviel Lebensmut rauben, ihn jetzt weg geben.

Wenn sie zumindest ein bißchen laufen kann, könnten die beiden meinen Shettystall umziehen. Das ist eine Fahrbare Weidehütte mit shetty-sicher eingezäuntem Paddock. Ich hatte da schon mal dran gedacht, aber momentan kann sie da absolut nicht hinlaufen.  Da hätte der kleine mehr Auslauf und vielleicht könnte ich auch irgendwann andere mit dazu stellen.

Jetzt gehts mir ein bißchen besser. Einen Termin haben wir noch nicht. Ich würde das natürlich am liebsten sofort machen...
Zum Glück konnte ich mit meiner Kollegin Dienst tauschen und hab heute frei. Wäre auch nicht arbeitsfähig gewesen.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #55 - 15. Juni 2010 um 15:00
 
puuuuh, das hört sich schon so viel besser an! Ich freu mich!!!
Das wird schon, wirst sehen!
Ich drücke für den Beschlagtermin die Daumen und hoffe, dass sie direkt danach viel besser läuft!
Aber auf jeden Fall VORHER röntgen lassen!!! Das wäre schon wichtig  Zwinkernd

Glaub, ich würds auch erstmal so probieren und das Fohlen bei ihr lassen  Zwinkernd Kann man vielleicht mit Fläschchen was zufüttern? Also so, dass die große Maus nicht ALLES allein produzieren muss? Nur so ein Gedanke, kenne mich damit ja nicht aus. Userin Calimero hat auch ein Fohlen mit der Flasche groß gezogen  Durchgedreht

Ich wünsch euch alles erdenklich Gute und drücke ganz ganz fest meine Daumen!!!!

LG
Gabi

--- kam das Mangan heut an?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #56 - 15. Juni 2010 um 15:01
 
du aber sonst ist die Stute okay??
ich meine nicht das noch eine Entzündung woanders ist die ihr Schmerzen macht
z.b. Gebärmutter

ich freu mich denn das hört sich sich schon mal gut

Danke Frank
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Angela




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #57 - 15. Juni 2010 um 15:12
 
warum wurde noch kein Termin gemacht ?

Gruß Angela
die sich jetzt schon ein wenig freut,
dass Bewegung in die Situation kommt....

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Meike
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1635
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #58 - 15. Juni 2010 um 15:45
 
Wann könnt ihr einen Termin machen?

Ich freue mich auch, dass jetzt ein bisschen Schwung in die Sache kommt! Drücke euch alle Daumen, dass es nun aufwärts geht!

Der Sache mit der Gebärmutterentzündung würde ich auf jeden Fall auch noch einmal nachgehen um das auszuschliesen. Nicht, dass da auch noch was ist was ihr Schmerzen bereitet.

Hut ab Frank, dass du so schnell im Einsatz warst!!!! Danke!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Joy
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 432

25873 Olderbek, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Rehe-Stute mit Fohlen, hoffe auf eure Erfahrung
Antwort #59 - 15. Juni 2010 um 16:08
 
Einen Termin haben wir noch nicht gemacht, weil ich das schon erst mit dem Tierarzt besprechen wollte. Und S.Frank sagte, das könne er "schnell" mal einschieben, zur Not eben abends. Also ich denke, dass wir da in den nächsten Tagen was machen werden.

Außerdem werde ich zur Zeit ständig mit so vielen verschiedenen Meinungen bombardiert, dass ich die immer erst mal sacken lasen muß. Letztendlich bin ich ja diejenige, die entscheiden muß, da will ich auch nix Hals über Kopf machen. Obwohl ich jetzt auch kribbelig bin und am liebsten gleich loslegen will. Der HS sagt, er kann auch ohne Röntgenbilder beschlagen. Ich werde das aber nochmal mit dem Doc besprechen.

Ich denke nicht, dass mit der Gebärmutter was ist. Sie hatte ganz normalen, nicht riechenden Ausfluß bis zur Rosse. Fieber oder sonstiges hat sie auch nicht und sie macht auch gar keinen kranken Eindruck, solange sie nicht versucht zu laufen. (Zur Zeit scheint sie etwas mobiler zu werden, sie war heute drei mal für kurze Zeit draußen, obwohl die Schritte wirklich mühsam sind und sie liegt auch nicht mehr so viel.

Ich fürchte, wenn ich dem Fohlen was zufütter wird er irgendwann platzen. Ich denke nicht, dass er weniger trinken wird, das Saugbedürfnis ist ja da. Er frißt bei ihr ein wenig mit, da gibt es ja auch schon Eiweiß (Sojaschrot) und Mineralfutter für ihn, alles andere holt er sich aus der Milch. ER sieht auch nicht so aus, als ob er mehr bräuchte.

Ja, das Mangan ist heute angekommen und die erste Dosis schon verabreicht. Danke Locke für den unkomplizierten und schnellen Ablauf!

Und sowieso Danke an alle, die so viel an uns denken, Hammer!!!
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Joy

Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand
Schmerzmittel aus der Klinik ist alle. Bekommt jetzt Hippopalazon, damit läuft sie schlechter, lahmt rechts deutlich. Alle in allem aber trotzdem besser als vor dem Klinikaufenthalt.

Fütterung
15-20kg Heu, Balios Pro Huf, Sojaschrot, Kwick Beets, Actom Horse Rehe Vital
Stroh und Weidezweige zur Beschäftigung

Wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente
Zur Zeit ist sie Vollzeit-Mutter, was danach kommt, weiß ich noch nicht

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 24
Thema versenden Drucken