Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 14
Thema versenden Drucken
Fragen zu Sunshine (Gelesen: 82093 mal)
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Sunshine
31. Mai 2010 um 13:28
 
Hallo,

Sunshine ist ein jetzt 10 jährige Haflingerstute die auf Blut gezogen ist. Also wie es Neudeutsch heißt ein Edelbluthaflinger.

Bisher hatte sie nie große Krankheiten, den Hufschmied haben wir so gut wie nie benötigt da sie ihre Hufe immer sehr gerade abgelaufen hat. Ich bin allerdings nicht wirklich regelmäßig geritten, meist nur auf dem Reitplatz der mit Hackschnitzeln belegt war, oder auf unserem Padock im Sand. Als wir im Frühjahr angefangen haben regelmäßig zu reiten habe ich Hufschuhe gekauft, da im Gelände ihre Hufe zu sehr gelitten haben.

Bis April stand sie in einem Offenstall (1000qm Hackschnitzel/Sandpadock) mit dem Haflinger unserer Tochter und dem Tinker meines Mannes in Eigenregie. Auf die 5000 qm Koppel sie sind teilweise bis zu 8 Stunden zum Grasen. Sie hatten freien Zugang. Bisher gab es da nie Probleme.

Am 17. April mußten wir den Stall wechseln da uns der Pachtvertrag gekündigt wurde.

In den neuen Stall mußten sie aber leider laufen (mit Hufschuhen) da sich die beiden geweigert haben in den Hänger zu steigen. Das waren ungefähr 15 km. Wir sind sehr langsam im Schritt geritten und die letzten km sind wir zu Fuß weiter da die Pferde merklich abgebaut haben.

Seit dem stehen mein Haflinger und der Tinker in einer Haltergemeinschaft.

Offenstall ca. 600 qm Padock, dort ist leider ein großer Teil mit Steinen befestigt. Hier nahm dann die Huflänge dermaßen ab das wir uns nach 2 Wochen (26. April) dazu entschlossen Eisen auf die Hufe machen zu lassen.

Wir waren nach einer eingewöhnungszeit 3-4 mal ausreiten, da sie mit den neuen Eisen sehr gut zurecht kam und nicht autschte.

Die Pferde standen im neuen Stall ca. 5 Stunden auf der Koppel.

Zwischenzeitlich war sie hoch rossig, so kannte ich mein Pferd in den 8 Jahren die sie bei uns ist garnicht. Normal verlief diese so unscheinbar das ich garnicht sagen konnte wann sie bisher rossig war.

Am 6. Mai hatte der Tinker ein leichte Kolik, wir vermuteten der Kreislauf, da der Darm seine Tätigkeit eingestellt hat. Die hatten wir recht schnell im Griff. Einen Tag später stand Sunshine vorne hochgradig lahm auf dem Padock. Sie stand zwar normal, aber beim fortbewegen hat sie die Last mit den Hinterbeinen aufgenommen und die Vorderbeine weit nach vorn gestreckt.

Der TA kam und stellte leichte Pulsation und eine ev. Huflederhautentzündung fest. Wir hatten erst den verdacht das sie überlastet war durch die neuen Eisen. Die gesamte Muskulatur war angespannt. Sie bekam bis vorgestern Phytorenal und Hypopalazon. Das Hypopalazon schleichen wir gerade aus.

Am 11. Mai haben wir Blut nehmen lassen da sie noch immer lahm ging. Der TA vermutete eine Vergiftung da sie Leberwerte so schlecht waren.

Mir fiel ein das sie beide Tage vorher an einem Pfosten geknabbert haben, wobei der meiste Teil auf dem Boden lag. Auf Nachfrage stellte sich heraus das der Pfosten Akazie/Robinie ist. Für uns nicht offensichtlich zu erkennen da keine Rinde mehr vorhanden war.

Die Pfosten sind mittlerweile mit Hasendraht verkleidet und Pferdesicher!

Am 16. Mai verschlechterte sich der Zustand wieder und wir ließen eine andere TA mit Röntgengerät kommen da unser Haus-TA nicht greifbar war. Diese stellte eine Hufbeinsenkung von 4-5 Grad auf beiden Vorderhufen fest. Zusätzlich bekam sie für 15 Tage 2 x täglich 1 ml Heparin und 2 x täglich 1 Löffel Vetranquil.

Die Hufe hatten wir von anfang an mit Polstern eingepackt und am 27. Mai war der Hufschmied da und hat einen Rehebeschlag angebracht. Seit ca. 1 Woche läuft sie lahmfrei und kann auch die Hufe wieder geben, was ihr anfangs große Schwierigkeiten bereitete.

Sie steht seit dem ersten Lahmen in einer Box mit Minipadock damit sie ihre Kumpels sehen kann. Die Box wurde mit Spänen und STroh dick eingestreut. Sie bekommt nur Heu aus engmaschigen Heunetzen und das Stroh von der Einstreu.

Seit vorgestern haben wir ihr einen Mineralleckstein in die Box gehängt da ich auch auf Mineralfutter verzichtet habe. Ich hatte gelesen das auch dort Zuckerstoffe etc. enthalten sein könne. Nur hat sie als ich mit ihr zum wälzen auf den großen Padock bin als erstes genüßlich die Äppel ihrer Kollegen vertilgt.

Nun bin ich gespannt auf eure Antworten.

lg

Karin

Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #1 - 31. Mai 2010 um 13:49
 
Hallo und herzlich Willkommen, Karin!
Du meinst also, es fing alles mit dem neuen Stall an...?
Die 15 km zum neuen Stall sollten kein Problem gewesen sein, wenn vorher alles ok war. Das laufen meine Shettys auch... und die haben ja viiiiel kürzere Beine... Zwinkernd
Spaß beiseite...  Magst Du mal das Blutbild und die Röntgenbilder einstellen und bitte auch Fotos von dem ganzen Hafitier, dem Augenbereich und von den Hufen von vorne, von der Seite und von der Sohle?
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #2 - 31. Mai 2010 um 13:57
 
Ach so, den Tinker haben wir auch testen lassen (Blutbild) die wieß ähnliche Blutwerte auf. Es scheint sich um eine Vergiftungsrehe zu handeln.

Ich versuche mal die Blutwerte anzufügen.

Das ist das Blutbild von Haflinger
...

Und das vom Tinker
...
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #3 - 31. Mai 2010 um 14:00
 
Hi Suse,

Blutbild hab ich schon reingestellt. RöBilder folgen gleich. Bilder muß ich erst noch machen.

Vorab kannst du dir ein Bild machen auf unserer Website

heinrichs-maas.privat.t-online.de

Aber ich glaube nicht das man viel drauf siehst. Die Bilder sind durch das verkleiner eher unscharf.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #4 - 31. Mai 2010 um 14:03
 
Huf rechts, der ist etwas schlimmer als der andere. Darauf konnte/wollte sie auch nicht stehen.

...

Und hier der Linke.

...
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #5 - 31. Mai 2010 um 15:41
 
Hallo Karin,

ich sehe im BB keine direkten Anzeichen einer "Vergiftungsrehe" wobei eine Futterrehe ja immer eine Art von Vergiftung ist.

Aufpassen auf die Blutfettwerte.Leber-und Muskelwerte.....nochmal kontrollieren lassen in ein paar Wochen bitte.

Grüssle
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #6 - 31. Mai 2010 um 16:11
 
Ronja,

woran genau sieht man eine Vergiftung?
Ich hatte mich da  auf das was der TA sagt verlassen. Aber ne wirkliche Ahnung von dem was da passiert ist hab ich nicht. Und weil der Tinker ähnliche Werte hatte war das mit der Vergiftung naheliegend. Wobei bei ihr auch die Triglicerine etwas erhöht waren. Da sagt der TA aber, es könne noch mit der Kolik zusammen hängen weil sie da 2 Tage fast nix bekommen hat.

Die Blutwerte sollen in ca. 3-4 Wochen noch einmal kontrolliert werden.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #7 - 31. Mai 2010 um 19:05
 
Hallo Karin,

die erhöhten Leberwerte könnte natürlich auf eine Vergiftung schliessen,meistens sind dann aber auch Abweichungen im weissen Blutbild und ein beschleunigter Hämatokrit vorhanden,und das ist bei Euch nicht der Fall  Zwinkernd

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #8 - 01. Juni 2010 um 23:38
 
Danke für die Erklärung.

Bilder wollt ich heute eigentlich machen, aber leider hab ich den Foto daheim vergessen. Hole ich aber morgen nach.

Wie handhabt ihr das eigentlich mit der Bewegung?

Sunshine ist eigentlich ein Pferd mit relativ hohem Bewegungsdrang. Das merkt man jetzt schon. Sie läuft ständig hin und her in ihrer Box mit Padock. Ich nehm sie ab und an mal raus am Strick damit sie sich draußen auf dem großen Sandpadock wälzen kann. Mach ich sie aber vom Strick ab rennt sie los. Also laß ich das. Laut TA darf sie wenn das Equi (in Schätzungsweise 2 Wochen) abgesetzt ist den Padock etwas vergrößert bekommen, aber auch nicht so groß das sie toben kann.

Was macht ihr sonst so mit euren Pferden während der Stehzeit. Beschäftigt ihr sie irgendwie in der Box. Sunshine ist zur Zeit sehr geschwätzig. Sie brummelt wenn ich in die Nähe der Box komme, wenn ich am Mist war und wieder komme, wenn ich sie anspreche. Eigentlich brummelt sie fast immer. Und kommt auch zum gucken wenn ich nebenan nur kruschpele. Ich glaube ihr ist fürchterlich langweilig.

Ach ja, Ayra, ich bin dir noch eine Antwort schuldig *schäm*

Ich denke schon das die Rehe etwas mit dem neuen Stall bzw. mit dem Umzug zu tun hat. Also nicht direkt mit dem Stall selbst, bis auf den Pfosten. Aber, die ganze Aufregung, Neue Umgebung, dadurch ist alles etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Der Stoffwechsel und die Hormone haben verrückt gespielt, das zeigt mir die sehr deutliche und ungewöhnliche Rosse, (das wollte ich ursprünglich abgecheckt haben aber da kam die Rehe dazwischen) und dann die Mehrbelastung durch den langen Ritt, auch wenns nur sehr langsam war, aber so lange waren wir nie unterwegs, dann das doch etwas andere Gras, die neuen Eisen und zu guter Letzt hat sie ja noch an dem Pfosten genagt. Das hat ihr dann wohl den Rest gegeben.
Ich denke da kam einfach zu viel zusammen. Und deshalb hab ich mir auch Vorwürfe gemacht.

Das ist für mich aber kein Grund den Stall wieder zu wechseln da hier alle sehr nett sind und die Pfosten Pferdesicher verpackt sind. Die SB überlegt schon wie wir das Stallmanagement soweit hinbekommen das Sunshine alleine auf dem Padock bleiben kann, ihre Kumpels aber trotzdem in Sichtweite hat wenn diese auf der Koppel sind weil ein Teil davon hinter dem Stall liegt. Aber das bekommen wir hin. Und irgendwann darf sie dann vielleicht mit Maulkorb mitgehen. Den hab ich übrigens schon gekauft  Durchgedreht Aber bis dahin wird noch einige Zeit ins Land gehen.

Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #9 - 02. Juni 2010 um 07:08
 
Moin Karin,
mit der Bewegung ist das so eine Sache...
Solange die Pferde unter Schmerzmittel stehen, spüren sie nicht, wie sehr sie den Huf belasten können. Deshalb laufen und toben sie dann mehr als sie ohne Schmerzmittel würden, was dann aber den Huf weiter schädigen kann. Sie sollen im akuten Schub ja möglichst weich und kühl stehen oder auch liegen. Ein bisschen Beschäftigung müssen sie aber haben. Du könntest ihr Weidenzweige in die Box hängen zum abknabbern. Vielleicht könntest Du Sunshine auch beibringen, dir etwas vom Boden aufzuheben... ein altes Handtuch oder so, nur darfst Du dann leider nicht mit Leckerli arbeiten, ist ja klar ... Augenrollen   Später fängt man mit kurzen Spaziergängen auf weichem Boden mit möglichst wenig Wendungen an... Deshalb auch bitte nicht Longieren. Die einseitige Belastung ist für den noch instabilen Huf nix.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #10 - 03. Juni 2010 um 00:45
 
Ok. An longieren hab ich nicht gedacht. Ich werde wohl die Tage anfangen wieder leichte Bodenarbeit mit ihr zu machen. Also erst einmal das ganz normale laufen am Strick. Heute hat sie nämlich mal wieder gemeint das Stehenbleiben und Hufe geben schon gaaaanz schön schwierige Dinge sind. Und ich wollt doch nur Bilder von den Hufen machen.

Hier also die Ergebnisse

(sorry, zum ausputzen bin ich nicht mehr gekommen, der GG war schneller)


Die Stirnpartie

...

Das ganze Pferd von der Seite

...

von vorne 

...

Die Vorderhufe von vorn

...

Huf vorne links von unten

...

vorn links von der Seite

...

vorn rechts von unten

...

Huf vorne rechts

...

Huf hinten links
...

Hinten rechts

...
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #11 - 03. Juni 2010 um 09:16
 
Da sind ja die Fotos...!! Smiley
Ein sehr hübscher Sonnenschein mit etwas viel Mähnenkamm und evtl. auch re und li von der Schweifrübe Fellpolsterchen..? Du kannst sie klar umrandet spüren, wenn Du die Hand drauf legst, falls da welche sind. Ich bin mir nicht sicher...
Augenbeulen kann ich keine erkennen. Das ist schon mal gut.
Sie dürfte ein bisschen abnehmen und wenn Du die Blutwerte kontrollieren lässt, würde ich evtl. doch auch mal auf EMS testen. Auch wenn sie keine IR hat, würde ich sie kurz halten, damit sie keine IR entwickelt. Ich fürchte, sie hat da so Tendenzen zu... Augenrollen


Ich bin zwar kein Hufprofi, aber mir kommen die Hufe gut geschnitten und super versorgt vor....
Ich hoffe, da sagt noch jemand anderes was dazu, weil ich da einfach nicht so die Ahnung habe... Augenrollen
Vielleicht widerspricht mir da ja auch gleich jemand ganz energisch... Laut lachend Dann hätten wir ja auch noch eine weitere Meinung dazu... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #12 - 03. Juni 2010 um 10:14
 
Ja, ich finde auch das sie ein hübscher Sonnenschein ist, deshalb heißt sie ja auch so Zwinkernd ich durfte sie ja noch selbst taufen.

IR ??

Da haste richtig gesehen, der Mähnenkam ist ihre Fettpolsterreserve. Sehr zu meinem Leidwesen. An der Schweifrübe hat sie eigentlich aber keine. Sie hatte früher mal, als sie dicker war welche am Ende vom Rücken, übergang zur Gruppe. Aber das ist lang her. Da stand sie im Sommer eher rum, hat nix gemacht und sich auf der Koppel fett gefuttert.

Im Moment hat sie eh erstaunlicher weise abgenommen, dafür das sie jetzt schon seit 4 Wochen steht ist sie erstaunlich schlank. Ich hätte mir das schlimmer vorgestellt. Wobei ich sagen muß, an den Flanken erscheint sie manchmal sogar eingefallen und am Rücken ist keine Mulde von der Wirbelsäule mehr. Das kann natürlich auch mit der verlorenen Muskulatur zusammen hängen  weinend

Und vorn an den Ellbogen wo früher mal Muskeln recht fest waren schwabbelts nun *nochmehrheult*

Aber ich werd die Fettpolster auf jeden Fall im Auge behalten!

Ach so, Thema Hufschmied. An der Sohle macht er normal wenig bis garnichts da das Hufhorn dort rausbröselt was zuviel ist, das sieht man auch auf den Bilder, das löst sich jetzt schon wieder. Er putzt quasi nur sauber aus für die Optik und damit er sieht ob da Risse drin sind.

Hinten die Hufe wurden vor ca. 4 Wochen das letzte mal bearbeitet. Da hat er diesmal nix gemacht.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #13 - 03. Juni 2010 um 10:22
 
IR = Insulinresistenz... Entschuldige, wenn man sich eine Zeitlang hier eingelesen hat, bewirft man leicht mal Neuankömmlinge mit Abkürzungen....  Augenrollen

Ich finde Deinen Sonnenschein ansonsten auch nicht wirklich dick, nur die spezielle Anordnung der Fettpolster ist auffällig und zeigt so ein bisschen eine Tendenz aus der sich irgendwann einen IR bilden könnte, aber nicht muss. Einfach im Auge behalten, das ist alles.. Zwinkernd

Bin gespannt, ob sich noch jemand traut meine völlig unfachfrauliche Hufbeurteilung zu kritisieren, berichtigen oder zu ergänzen... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #14 - 03. Juni 2010 um 10:48
 
Durchgedreht Ah, hätt ich auch selbst drauf kommen können. Das hat das Pony einer Bekannten. *mitderHandvordieStirnbatscht*

Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #15 - 03. Juni 2010 um 11:41
 
Ayra schrieb am 03. Juni 2010 um 09:16:
Ich bin zwar kein Hufprofi, aber mir kommen die Hufe gut geschnitten und super versorgt vor....
Ich hoffe, da sagt noch jemand anderes was dazu, weil ich da einfach nicht so die Ahnung habe... Augenrollen
Vielleicht widerspricht mir da ja auch gleich jemand ganz energisch... Laut lachend Dann hätten wir ja auch noch eine weitere Meinung dazu... Zwinkernd


Toppie Smiley

endlich mal gute Arbeit am Rehehuf

und Sunshine gefällt mir auch  Durchgedreht

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #16 - 03. Juni 2010 um 15:47
 
Na das freut mich doch das der Hufschmied gute arbeit geleistet hat! Ich hab da ja so garkeine Ahnung von so als Naturhufpferdehalter  weinend aber das ist ja jetzt wohl vorbei.

Ich hab da aber mal noch ne dumme Frage.

Wenn es heißt im akuten Reheschub: was muß ich darunter verstehen? Wie lange wird von akut gesprochen und wann fängt der an abzuklingen bzw. wird nicht mehr als akut bezeichnet.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #17 - 03. Juni 2010 um 16:31
 
Ich finde die Frage gar nicht so dumm....
Man schmeißt immer mit solchen Begriffen um sich, ohne dass die Bedeutung so 100% geklärt ist. Augenrollen
(Vielleicht gibt es ja irgendwo eine eindeutige Begriffserklärung, aber ich kenne sie nicht)

Für mich bedeutet akuter Schub die Zeit, solange der Schub schmerzhaft ist, aber auch noch die Zeit, die der Körper braucht um nicht sofort wieder auf alles zu reagieren und der Huf wieder etwas belastbarer ist. So lange sie noch fühlig läuft, würde ich noch von aktuem Schub sprechen.
Der Huf braucht 1 Jahr bis er einmal komplett durchgewachsen ist. Bis dahin wird er zwar mit der Zeit stabiler, aber ist noch nicht vollbelastbar.
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #18 - 17. Juni 2010 um 19:59
 
Ich will mich dann auch mal wieder melden.

Soweit es die Rehe betrifft läugt alles gut. Sie autscht nicht, ich geh ab und an mit ihr ein paar Meter spazieren, auch da autscht sie nicht. Im gegenteil. SIE will laufen und ich muß sie zurück halten.

Seit ein paar Tagen haben wir aber ein ganz anderes Problem.

Sie reagiert anscheinend auf irgend welches Fliegzeug, und das richtig heftig. Die Stellen die am Anfang aussahen als wenns Stiche wären, fangen heftig an zu nässen und überall da wo das Sekret runterläuft geht nach ein paar Tagen die Haut auf.
Die TA kommt Täglich zum Spitzen (AB und was zum Abschwellen, seit dem bekommt sie auch kein Equi mehr) und wir waschen mit Jodogel seife und schmieren dann Hydrocortison drauf. So langsam wirds besser und näßt nicht mehr so. Dafür werden die offenen stellen aber mehr.

Habt ihr sowas schon gehabt? Kann das sein das sie so überreagiert durch die Medis die sie für die Rehe bekommen hat und es da alles so durcheinander gehauen hat?

Hier mal ein Bild vom Kopf von gestern. Da wo die dicken Stellen sind, ist jetzt aber keine Pelz mehr.

...

...
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #19 - 17. Juni 2010 um 21:12
 
Hallo Karin,
die arme Maus  Traurig  Juckt das auch? Scheuert sie sich da? Cortison hilft natürlich am besten, allerdings hätte ich da Bedenken wegen der Rehe, die sie gerade hatte, auch wenn's nur ne Salbe ist...  unentschlossen   Hast du denn betimmtes Fliegszeugs gesehen? Oder kann das auch fresstechnisch irgendwas sein?

Mein Pony hat letztes Jahr sowas auf den Nüstern - da waren es meiner Meinung nach Brennessel. Hier sind Bilder in Hickis TB:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1199308465/85#85
und
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1199308465/87#87

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 14
Thema versenden Drucken