Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 14
Thema versenden Drucken
Fragen zu Sunshine (Gelesen: 95553 mal)
Nucki Nuss
Moderator
Offline


† 19.08.2010 in Gedenken
an "Willy"


Beiträge: 6518

Berlin, Berlin, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #40 - 21. Juni 2010 um 15:14
 
Hallo Karin,

ich kann mir auch nur vorstellen, dass es eine allergische Reaktion auf irgendeine Pflanze war. Uiuiui, sieht ganz schön fies aus. Aber klasse, dass es langsam besser wird. Kannst du zur Unterstützung Heilsalbe auf die Stellen schmieren (hoffe, hab nichts überlesen...).

Ich musste mit meinem Opi (damals 29) auch nochmal umziehen und er geht niemals freiwillig auf den Hänger. Er kriegt sooone Schockiert/Erstaunt Augen.
Was wirklich richtig gut geholfen/unterstützt hat, waren Notfalltropfen (Bachblüten, gibts in der Apotheke). Er hatte sich erst geweigert überhaupt nur an den Hänger ranzugehen aber auf einmal, nach ca. 10 Minuten ist er einfach raufgegangen. Ohne Stress. Ich war völlig baff.

Die 17 Kilometer zu Fuß sind zu viel. Gerade wenn sie nicht im Training ist. Da ist die Belastung für die Hufe ganz schön arg.

Finde ich toll, dass Du einen Stall gesucht und gefunden hast, wo sie besser aufgehoben ist. Das ist nämlich gar nicht so einfach Augenrollen
Drück Euch die Daumen!
LG
Nucki
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #41 - 21. Juni 2010 um 18:08
 
Huhu,
gibt es vielleicht die Möglichkeit, den Weg aufzuteilen?
Liegt vielleicht auf der Strecke eine Pension, wo die Gute übernachten könnte?
Quasi ein B&B...?
Denn die Hälfte könnte sie schaffen, wenn die Wege nicht fies sind und die Dame in gutem Zustand.

Zum Thema Hänger:
Ich kenne ein Pony, das sich weigert, in einen hellen Zweierhänger zu steigen, aber dunkle Vierer-Isi-hänger sind völlig unproblematisch. Sie haben das Aussehen einer Box, groß und angenehm, da haben die Tiere nicht so viel Stress.
Wenn so einer nicht aufzutreiben ist und die Dame sehr gestresst, dann käme ein gemieteter Transport in Frage.
Das sind große Fahrzeuge, in die die meisten Hängerhasser unproblematisch hineingehen.
Und Dir wünsche ich, daß Du Dir keine Sorgen darum machst. Das klappt schon irgendwie.
Irgendeine Lösung lässt sich finden.
Auf jeden Fall gut, daß Ihr umzieht!
ligrüs,
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #42 - 22. Juni 2010 um 00:40
 
Nabend,

danke schon mal für die vielen guten Wünsche für die Zossen.

Einen Hänger haben wir, das ist nicht das Problem, das Teil kenne sie auch und früher war es kein Problem das sie da rein gegangen sind. Den könnten wir auch auf die Koppel stellen zum üben. Wir haben eh an beiden Autos eine Hängerkupplung. Ich habe nur Angst dem Hafi zuviel zuzumuten. Sie ist ein kleiner Hibbel und gerät dann gerne in Fahrt.

Früher ist sie jeder Karotte nachgejagt. Sogar in den Hänger rein. Das war aber das letzte mal als wir hierher gezogen sind nicht so. Wir hatten sie schon im Hänger stehen und ich hab sie leider zu früh fest gemacht. Mein Gatte hatte zwar die Stange hinten schon eingehängt aber noch nicht gesichert, sie hat die Stange nach oben mit dem Popo rausgehebelt und ist raus geschossen. Da hat dann der Strick nachgegeben und sie ist nicht mehr rein.

Und unser Tinker (ca. 780 kg) wurde das letzte mal vor 2 Jahren verladen. Zur Kolik-Op. Seither steigt sie nicht mehr in den Hänger. Allein das Verladen von der Klinik nach Hause hat fast eineinhalb STunden gedauert.

Dies mal ist sie am Hänger vorbei geschossen und hat unserer Tochter den Daumen demoliert. Daraufhin haben wir beschlossen die Pferde langsam in den neuen STall zu reiten. Seit her haben wir nicht mehr versucht sie zu verladen.

Normal würde ich sie vor dem Hänger longieren und ihr etwas druck machen. Im Hänger darf sie dann entspannen und ruhe tanken. Das geht aber aufgrund der Rehe zumindest beim Hafi ja gerade nicht.

Und dann habe ich vor ca. 2 Wochen einen Unfall von Freunden mitbekommen. Die haben bei uns im Ort einen 2 jährigen Hengst nur 3 km fahren wollen. Der Dolle hat sich aber auf der Fahrt im Hänger losgerissen und ist aus der offenen Hängerklappe gehüpft. Zum Glück haben sie es unterwegs gemerkt das er spinnt (da ist Lebensmüderweise eine IM Hänger mitgefahren und hat per Handy im Zugfahrzeug bescheid gesagt) und schon gestanden als er raus gesprungen ist. Ihm ist auch gottseidank nichts passiert. Bis auf eine kleine schramme am Hinterbein.

Seit dem bekomme ich Magenschmerzen wenn ich nur dran denke die Pferde transportieren zu müssen.


Weg aufteilen? Weiß ich nicht, müßte ich mich mal schlau machen. Im zweifelsfall könnten wir schauen das wir ne Futterpause mit Heuration und Wasser einbauen und dann morgens loslaufen. Über mittag pausieren und dann nach ein paar Stunden weiter laufen. Effektive Laufzeit wenn wir sehr langsam sind wären dann insgesamt 2-3 Stunden für die gesamte Strecke. Wir könnten nur Feldwege nehmen und den Gatten mit dem Auto zur Versorgung parken.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Fanny
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


I love my "Emily"


Beiträge: 1077
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #43 - 22. Juni 2010 um 11:55
 
Hallo Karin,
das klingt jetzt vielleicht blöd  Zwinkernd, aber sprich mit Deiner Püppi, erzähl ihr was Du vorhast, dass ein Umzug ansteht und das es für Euch beide sehr wichtig wäre, dass sie den Tag einwandfrei in den Hänger geht. In Kombi mit ein paar Rescues bereits einige Tage vor dem Ereignis und ein wenig Training, könnte das viell. sehr hilfreich sein.

17 km nach Reheschub und Pause finde ich auch etwas heftig.

Gutes Gelingen
LG Svea
Zum Seitenanfang
  

ECS-Hufrehe Tagebuch Emily

Diskussion

ECS Tagebuch Lisa

fragen zum Tagebuch

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast.
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #44 - 22. Juni 2010 um 13:49
 
Ich werd sie mal anständig ins Gebet nehmen Svea  Zwinkernd Die Rescuetropfen stehen schon im Stall. Wir werden am Donnerstag mal mit unserer SB sprechen wie wir das am besten machen mit Hängertraining. Vielleicht können wir den ja auf der Koppel parken, und dann täglich etwas üben. Geht ja schnell das Zugfahrzeug anzuhängen. Momentan steht der Hänger aber im Silo, da ist nix mit üben.

Die Kilometer machen mir übrigens auch schwer sorgen. Ich hatte im November ne Knie-Op und das autscht immer noch ganz schön. Das wär also auch für mich kein Spaß. Von daher wäre mir transportieren sowieso lieber. Aber wenn alle Stricke reißen sollten, könnt ihr euch sicherlich vorstellen wie unsere Geschwindigkeit ausschauen würde wenn da zwei Invaliden losmarschieren  Durchgedreht

Schnell ist anderst.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Björt
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Meine Hübsche


Beiträge: 290

Kleve // Münster, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #45 - 22. Juni 2010 um 15:04
 
Hallo!
Meine geht auch nicht auf den Hänger, einmal haben wir 5 Stunden im strömenden Regen mit dem Pony gekämpft, bis sie endlich drauf war.
Letztes Mal waren wir schlauer, sie hat Rescuetropfen bekommen und in 20 min war die Sache erledigt. Wir waren allerdings auch zu dritt, einer hat sie geführt, einer die Longe gehalten (damit sie nicht seitlich am Hänger vorbeiläuft) und einer hat von hinten ein bisschen mit der Gerte gewedelt.
Also ich kann nur bestätigen, mit den Tropfen gehts einfacher, weil die Pferde sich nicht mehr so aufregen.
Wenn ihr Gelegenheit zum Üben habt, ist das doch super! Das wird schon klappen. Laufen würd ich die Strecke auch nicht, das ist doch recht weit.

Lg, Kathi
Zum Seitenanfang
  

Du willst noch leben, irgendwann
doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her...


.........

Hufrehetagebuch Björt und Goliath

Fragen zum Tagebuch

Saphir
329042536  
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #46 - 25. Juni 2010 um 09:32
 
Wir hatten gestern ein sehr angenehmes Gespräch mit unserer SB. Sie ist wirklich die Weltbeste.

Obwohl wir nun gedenken zum Wohl unserer Pferde auszuziehen ist sie keinesfalls Böse mit uns. Im Gegenteil, sie steht uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Sie hat gestern beschlossen wir werden nächste Woche unseren Hänger auf der Weide parken. Er wird hochgebockt damit er wirklich stabil steht und dann kann ich die nächsten 4 Wochen üben.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Jules Niceman
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #47 - 25. Juni 2010 um 10:33
 
Cool klasse!!!
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12362

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #48 - 25. Juni 2010 um 12:15
 
Hallo Karin,
das ist wirklich toll!!! Ich würde evtl auch schon beim Üben die Rescue-Tropfen geben, damit es von Beginn an entspannter ist. Viel Erfolg!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #49 - 25. Juni 2010 um 14:18
 
Wie sachte unsere SB gestern: Wenn dir die Resque-Tropfen im Schrank nicht reichen, ich bring dir gerne von zu Hause noch Baldrian mit. Und die meinte nicht fürs Pferd  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #50 - 05. Juli 2010 um 23:43
 
Neuester Bericht:

Dem Hafi gehts gut, für meine Begriffe sogar schon zu gut. Manchmal, wenn ich das Gefühl habe ich hab nen ruhigen Tag erwischt darf sie im großen Padock ein paar Runden drehen. Ich muß aber immer aufpassen wenn sie draussen ist und den Strom anschalten weil sie sonst versucht unterm Zaun durch zu naschen. Das ärgert sie aber und sie läuft dann schon das ein oder andere mal im Trab bis zur nächsten Ecke ums dann dort noch einmal zu versuchen. Ich denke aber da der Reheschub schon einige Wochen her ist wird ihr das hoffentlich nicht schaden. Schmerzmittel bekommt sie ja auch seit Wochen schon nicht mehr.


Der Hänger steht nun auch seit gestern auf der Koppel und die SB hat die Koppelbänder ohne Strom (das weiß aber der Hafi nicht) direkt am Hänger eingehängt. Also mal eben zur Seite flüchten geht nicht *grins*  Wir haben gestern dann gleich mal geschaut wie weit sie rein geht und sie stand nach 3-4 Versuchen schon fast drin. Nur die Hinterhaxen waren noch auf der Klappe. Und heute morgen das ganze dann gleich noch einmal, da haben wir es sogar bis vor zur Stange geschafft *freu* Dafür gabs dann auch ein Leckerlie (Heucobs) und als verfressener Hafi hat sie das freudig verdrückt.

Und das teuere Futter von Equipur kann ich selbst essen, das findet sie voll ihhhh-bähhh und spuckt mir das mehr oder weniger vor die Füsse. Kürzlich hat sie nur die Nase in den Eimer gedrückt, um es dann in meinem Gesicht abzuwischen. Gut das es keiner gesehen hat, das sah bestimmt voll lecker aus wie mir da so die Pampe im Gesicht klebte. Durchgedreht
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #51 - 05. Juli 2010 um 23:47
 
sag mal magst du nicht ein Tagebuch anlegen??
lg
Petra

schön das es euch so gut geht  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #52 - 05. Juli 2010 um 23:54
 
Und wie mach ich das? Alle Einträge kopieren und in ein Tagebuch einfügen? Und die Datumsangabe? Geht die dann nicht verloren? Muß ich die dann nachtragen?
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1904

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #53 - 05. Juli 2010 um 23:59
 
du kannst das wichtigste doch mit Datum im neuen Thread als Tagebuch aufmachen

das Datum steht ja immer über den Einträgen

diesen Thread machen wir dann zu dem frage Thread
also geht auch nichts verloren

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #54 - 06. Juli 2010 um 00:04
 
Ok, das mach ich dann Morgen oder Übermorgen. Heute ist es schon etwas spät *entsetztaufdieUhrschaut*  Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #55 - 10. Juli 2010 um 13:43
 
Huhu, noch ein Tip zum Hängertraining:
Ich habe seinerzeit eine knallrote Schüssel gekauft.
Mit dieser Schüssel, darinnen ein Häppchen leckerstes Kraftfutter, habe ich Pony in den Hänger gelockt.
Das funktionierte so gut, daß nach wenigen Fahrten der Gute fast schneller im Hänger war und ist, als ich.

Einmal begab es sich, daß nach einem Ritt ich das Pony wieder verladen wollte, ein Fahrzeug aber während
unserer Abwesenheit neben dem Hänger geparkt hatte und das Stallhalfter hing unerreichbar für Mensch mit
Pferd am Arm an der Seite des Hängers.
Osie blond hat Tavli zur Rampe geführt, damit er nicht direkt an der Straße steht, ihn dort frei stehen gelassen
(ganz schön naiv eigentlich!), und hat dann das Halfter gelöst, um es dem Pony an Trensen statt anzuziehen.
Während ich also den Strick befreie, höre ich wie mein Isi Tapp, Tapp, Tapp von selber in den Hänger geht und auf seine
rote Schüssel wartet...
Dazu muß ich noch sagen, daß auf der einen Seite des Hängers ein Ballen gutes Heu lag. Tavli ging aber schnurstracks auf seine Seite...

Lange Rede kurzer Sinn: Mit den geeigneten Hilfsmitteln kannst du Dein Tier so konditionieren, daß es tut, was Du willst, weil es ein positives Ergebnis erwartet. Zwinkernd

Meine Ponies lieben Hängerfahrten.
Liebe Grüßli und viel Erfolg
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #56 - 12. Juli 2010 um 23:28
 
Boah, also irgendwie schaff ich es z.Z. nicht früher. Und nu ists schon wieder so spät.

Osie, die Idee ist auch nicht schlecht. Vielleicht versuch ich das noch irgendwie einzubauen. Mit nem Heusack und irgendwas gutem darin. Weil Schüssel ist schlecht, die müßte ich ja dann festhalten. Und ein festes Raufebecken wie in den neuen Hängern mit Sattelkammer haben wir leider nicht.

Wir sind jetzt soweit das sie schon fast im trab in den Hänger stürzt, ich kann sogar auf der Rampe stehen bleiben und sie weiter schicken, jeden Schritt kann ich einzeln anfordern. Dann stehen wir meist noch ein wenig drin und sie bekommt dann ein Leckerchen, dann gehen wir meist noch mal rein und wieder raus.

Nächste Woche Mittwoch kommt der Schmied, bin mal gespannt was er sagt. Die Reherille sieht man jetzt deutlich. Sie ist ca. nen cm rausgewachsen. die Hufe wachsen wie Unkraut. Ich versuch die Tage mal neue Fotos zu machen.

Und nu fall ich müde und schwitzend ins Bettchen
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
OsieW
Moderator
Offline


Tavli


Beiträge: 2312

Aachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #57 - 13. Juli 2010 um 00:01
 
Na, das klingt doch super!
Also, ich stelle die Schüssel in den Hänger, mit lecker Futter drinne.
Dann hole ich das Pferd, führe es hinein, greife die Schüssel, halte sie dem Pony fressbereit irgendwie so mit dem Arm, daß ich mit der anderen Hand den Führstrick festbinden kann. Man braucht dann bei unsicheren Pferden jemanden, der hinten dann die Stange befestigt.
Bin ich mit Tavli alleine unterwegs, lasse ich ihn erst etwas fressen, befestige die hintere Stange und lasse ihn dann zu Ende fressen. So weiß er, daß es noch etwas gibt .
Aber Ihr seid ja auch schon auf einem guten Weg!
Weiterhin viel Erfolg
wünscht
Osie
Zum Seitenanfang
  

In Gedenken an Tavli

[url=http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1192292774][/url]

verstorben am 26.1.2013
 
IP gespeichert
 
KarinH
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Sunshine


Beiträge: 209
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #58 - 25. Juli 2010 um 23:06
 
Boah, irgendwie müßt der Tag mal locker 26 Stunden haben. So komm ich irgendwie zu nix.

Der Schmied war am Mittwoch da. Die weiße Linie ist nicht verbreitert *freu* der Schmied war sichtlich erstaunt. Es gab auch nur auf dem linken Huf vorn an der Zehensohle eine rote Druckstelle. Der Schmied meint das kommt weil sie am anfang vermehrt auf diesem Fuss gestanden hat. Der rechte war ja der schlimmere. Er ist aber alles in allem sehr zufrieden mit den Hufen.

Er hat jetzt nurnoch einen normalen Beschlag drauf gemacht, aber nach dem anpassen der Eisen die Zehe noch etwas weggenommen das diese schwebt. Sie läuft sehr gut mit dem Beschlag.

Er sagt ich darf langsam anfangen sie wieder im Schritt zu bewegen, auch reiten, damit sie auf andere Gedanken kommt. Wild galoppieren soll sie aber nicht da die Hufe dazu noch zu instabil sind.

So, nu verschwind ich wieder in der Versenkung, den diese Woche gehts zum Endspurt. Die Padockraster wollen noch verlegt werden

Am Samstag bräucht ich dann ein paar Daumen, da ziehen die beiden Damen nämlich um.
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Sunshine
 
Fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
ev. Hufreheschub April 2012. Beschlag ist seit September 2012 wieder ein ganz normaler Hufbeschlag.

Fütterung: 2 -3 mal täglich Heu aus dem Netz (Gesamtmenge ca. 8 kg), abends 50 g eingeweichte Speedy Beets, 50 g Heucobs, in dieser Mischung werden 6 g Chromhefe versteckt.

Bewegung:
Mindestens 5 - 6 mal die Woche ca. 30 - 40 Minuten Lauftraining mit oder ohne Reiter. Wenig Schritt viel Trab und Galopp
 
IP gespeichert
 
Jules Niceman
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorstellung von Sunshine
Antwort #59 - 26. Juli 2010 um 10:35
 
KarinH schrieb am 25. Juli 2010 um 23:06:
Boah, irgendwie müßt der Tag mal locker 26 Stunden haben. So komm ich irgendwie zu nix.


Wäre mir immer noch zu kurz  Zwinkernd Laut lachend

KarinH schrieb am 25. Juli 2010 um 23:06:
Boah, irgendwie müßt der Tag mal locker 26 Stunden haben. So komm ich irgendwie zu nix.

Der Schmied war am Mittwoch da. Die weiße Linie ist nicht verbreitert *freu*


Da freu ich mich mit  Smiley

KarinH schrieb am 25. Juli 2010 um 23:06:
Es gab auch nur auf dem linken Huf vorn an der Zehensohle eine rote Druckstelle. Der Schmied meint das kommt weil sie am anfang vermehrt auf diesem Fuss gestanden hat.


Hmmmmmm....da würde ich mal ein Fotos von Hufen und der Sohle machen und in die Hufbearbeitung einstellen. Habe letztens eine Einblutung in der Hufsohle gesehen und die kam dadurch, das das Hufbein schon fast durch die Sohle gedrückt hat  Traurig

KarinH schrieb am 25. Juli 2010 um 23:06:
Er sagt ich darf langsam anfangen sie wieder im Schritt zu bewegen, auch reiten, damit sie auf andere Gedanken kommt.


Warum MUSS man ein Pferd reiten um es auf andere Gedanken zu bringen??? Was ist mit spazieren gehen, ausgiebig putzen, Bodenarbeit, fahren vom Boden aus... Tut mir leid, aber ich verstehe nicht warum es immer ums reiten geht  Griesgrämig Das Reitgergewicht belastet auch im Schritt den instabilen Huf und nicht nur im Galopp!

KarinH schrieb am 25. Juli 2010 um 23:06:
Am Samstag bräucht ich dann ein paar Daumen, da ziehen die beiden Damen nämlich um.

Meine beiden Daumen hast Du  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 14
Thema versenden Drucken