Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 18
Thema versenden Drucken
Fragen zu Harley (Gelesen: 105966 mal)
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Harley
19. Juli 2009 um 23:19
 
Bei Fragen, Anregungen, Kritik für Harley und mich bitte hieeeeer hin  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #1 - 15. Juli 2009 um 12:13
 
Hallo!
Am 07.06.2009 habe ich Harley gekauft. Am 04.06.2009 wurde noch die kleine AKU gemacht, lt. TA alles in Ordnung, jedeglich dringend abnehmen müsste Harley.
Am 07.06.2009 kam er also zu mir. Er ist in einen Offenstall mit zwei anderen Ponys gekommen.
Bei mir angekommen habe ich in erstmal 2 Tage in Ruhe gelassen, nur putzen und streicheln und habe dann mit spazierengehen angefangen, auf Straße und Schotterwegen.
Da die Wiese so gut wie komplett abgefressen war wechselten wir am 14.06.2009 bis zum 03.07.2009 an einen anderen Offenstall. Hier war die Wiese voll mit überständigem Gras, zusamen mit den Spaziergängen machte er sich ganz gut. Da nun dort die Wiese wieder abgefressen war und wir wieder Heu zugefüttern mussten wechselten wir wieder zurück an Stall Nr. 1 am 04.07.2009 (übrigens zu Fuß, da nur 30 Min. entfernt).
Am 05.07.2009 bekam er eine Wurmkur.
Am 12.07.2009 ging er dann vorne Lahm  Schockiert/Erstaunt. Nicht doll aber schon erkennbar. Da er in 2007 schon mal ein Hufgeschwur gehabt hatte war das mein erster Verdacht, ich also den Hufschmied angerufen. Der kam auch recht zügig, schloss aber Hufgeschwür aus. Er sagte wörtlich "er ist auf beiden Hufen vorne platt". Er würde auf beiden Hufen komplett auf das Drücken mit der Zange reagieren. Er fragte mich nach Fütterung, aber ausser der kurzen, kleinen Wiese und etwas Heu und abends ne Banane gab es nix. Er fühlte die Beine ab und sein Fazit war dann Huflederhautentzündung. Sollte ihm Sauerkraut-Pampas-Verbände machen und ein paar Tage später wäre alles wieder gut. Er sagte Harley hätte eine dünnse Sohle  und sich wohl durch sein Übergewicht und Spaziergänge über den Schotter eine Entzündung geholt (vielleicht auch Belastungsrehe???).
Ich hab dann gegrübelt und gegrübelt und dann am nächsten Morgen doch den TA kommen lassen. Der sagte nur Huflederhautentzündung auf jeden Fall, Rehe könnte er aber nicht ausschließen  weinend. Daher wurde er jetzt auf Rehe behandelt. Bekam einen Verband und Spritzen, mit Schmerzmitteln, Entzündungshemmer und etwas für die Durchblutung. Dann noch eine Paste zum eingeben.
Harley sollte stehen, ein Pferd das immer draussen war sollte nun also eingesperrt werden. Hatten dann zwei Stangen in den Offenstall gemacht und ihn dahinter eingesperrt. Den Tag über stand er nun da drin auch als ich abends gefahren bin. Als dann aber in der Nacht seine Kumpels zum Grasen auf die Wiese gegangen sind (tagsüber stehen sie ja freiwillig wegen der Bremsen drin) hatte er wohl keine Lust mehr im Stall zu bleiben und hat eine Stange "entfernt"  Augenrollen. Ich bin um 19.30 Uhr gefahren und dann noch mal um 22.30 Uhr gucken gefahren wegen ungutem Gefühl und tatsächlich, er stand auf der Wiese....grrrr Ärgerlich
Da es schon dunkel war konnte ich nichts weiter machen wie ihn auf den Paddock sperren, damit er wenigstens nicht grasen kann.
Am nächsten Morgen habe ich dann um 05.30Uhr unsere "Klamotten"- Box ausgeräumt (Schränke, Putzkästen, Werkzeug, Zubehör) und ihm da seinen "Knast" eingerichtet. Zwar etwas klein aber was sollte ich machen.  Griesgrämig
Harley hatte sich einen Verband durchgelaufen, also improvisierte ich  unentschlossen Er bekam Pampas und Sauerkraut (hatte ich ja auf anraten des HS gekauft) um den Huf gewickelt, bis der TA nachmittags wieder kam und dann ab in die Box.
Nachmittags kam dann der TA, habe Harley wieder auf einer 8 geführt und er war sehr zufrieden, sagte er läuft wieder echt gut. *puh* Wieder gespritzt, Paste dagelassen und neuen Verband gemacht, diesmal doppelt und dreifach, da der ja bis mind. zum 17.07.09 halten muss. Hab Harley dann wieder "gegossen", also den Verband schön naß gemacht und ab in die Box. War dann noch bis 20.30 Uhr da und bin dann nach Hause. Hab die Nacht kaum geschlafen, immer in der Sorge er tritt die Tür raus um wieder auf die Wiese zu kommen. Als ich heute Morgen um 6.00Uhr am Stall war, welch ein Glück er stand noch in der Box. Ich ihm also seine Paste gegeben, noch mal Hufe gegossen, wieder reingestellt und schnell zur Arbeit.
Heute kommt der TA allein zum spritzen, da ich von der Arbeit nicht wegkomme und er heute Nachmittag keine Zeit hat. Aber er sagte gestern, er läßt mir dann noch mal Paste da und wenn es nicht schlechter geworden ist, dann war es das mit Spritzen.  Smiley
In 2 Wochen möchte ich dann seine Beine röntgen lassen, das geht bei dem TA mobil. Ich möchte einfach wissen, was es jetzt war und ob es schon Schäden gab und er einen speziellen Beschlag oder eine spezielle Barhufbearbeitung bedarf.
Jetzt habe ich noch von EMS gelesen, ich glaube das lasse ich dann auch testen.
Die nächsten 2 Wochen kommt er erstmal nicht auf die Wiese, er soll jetzt erstmal ein paar Kilo abspecken und entgiften. Dann wieder ganz langsam anfangen und mit Maulkorb.
Eigentlich möchte ich ihm ja gar nichts füttern. Leckerlis bekommt er sowieso nicht, da er dann völlig abdreht und einen nur noch belästigt (schnappen, knabbern, schubsen...). Jetzt habe ich gelesen, dass einige doch ein Rehefutter geben, damit das Pferd "satt" ist und nicht mehr soviel Graß frisst. Wie sind denn da die Erfahrungen??? Hätte jetzt nämlich an eine stränge Diät gedacht, erstmal 2 Wochen nur Heu und auch später kein Futter. Hat er a bisher auch nicht bekommen und war schon ohne dick wie eine Tonne  Zwinkernd
Dann sagte der TA ich sollte ihm ruhig etwas Wassermelone geben, damit er nicht nur Heu hat. Hab ich bisher nicht gemacht, wie sieht die Meinung dazu aus???
So das war's für den Anfang!
LG Harley und Jules
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
maeja
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Mæja


Beiträge: 1877

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #2 - 15. Juli 2009 um 12:45
 
Hallo Jules Herzlich Willkommen im Forum,

Nur Heu füttern ist ok  Smiley
Und ich würde auch in nächster Zeit vorerst nicht mehr aufs Gras stellen.
Das mit der Wassermelone hab ich noch nie gehört??  Schockiert/Erstaunt

Finde ich gut das du Röntgenbilder machen lässt. Smiley
Kannst du Bilder von Harley einstellen, von den Hufen von vorne, von der Seite und von der Sohle, und vom Kopf ohne Schopf und vom ganzen Pony? Da können wir uns ein besseres Bild davon machen und Tipps geben.

Hier mal zum einlesen in EMS:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130674197
Ab besten ist es wenn du darauf hin testen lässt.

LG
Manu  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Maeja

fragen zum Tagebuch

...
An jenem Tag, der Dir gegeben, schenke Deinem Pferd Sonnenschein,
dann wird in Deinem ganzen Leben, kein Tag für Dich und Dein Pferd einsam sein.
Homepage 404102837  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #3 - 15. Juli 2009 um 14:45
 
Mache gleich wenn ich in "gegossen" habe noch mal aktuelle Bilder, stelle die dann heute Abend ein. Huffotos kann ich dann erst machen, wenn der Verband wieder abgemacht wird, mache ich dann aber auch gerne. Bin über jede Hilfe dankbar.
Hab vorhin noch meil beim TA angerufen wegen der EMS Blutabnahme, die Sprechstundenhilfe konnte mit der Abkürzung nix anfangen  Augenrollen Muss ich Freitag wenn der TA kommt noch mal mit ihm drüber sprechen. Les mich dann jetzt schon mal ein, damit ich auch weoß was er machen soll  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
VerenaPeace
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Anis meine Maus


Beiträge: 1000

Preetz, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #4 - 15. Juli 2009 um 14:49
 
Ich dachte die Geschichte mit dem Sauerkraut und angießen ist bei Hufrehe (-verdacht) gerade NICHT so gut (wegen Sohle aufweichen) !?!? Wer hatte mir das noch gesagt .... (grübel).

LG Verena
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Anis

Fragen zum Tagebuch

...Ein gesprochenes Wort holen vier Pferde im Galopp nicht ein
https://www.facebook.com/verena.heiland/about  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #5 - 15. Juli 2009 um 14:59
 
Ach da fällt mir noch was ein, darf ich das Heu auch über Nacht einweichen und morgens verfüttern, oder ist das zu lang??? Oder Abends wässern, nach ner Stunde Wasser abgießen und dann Morgens verfüttern oder beginnt das dann zu "faulen" oder so???
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
maeja
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Mæja


Beiträge: 1877

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #6 - 15. Juli 2009 um 15:02
 
du kannst auch über nacht das heu im Wasser drinnen lassen.
Oder so machen wir es abends wässern und über Nacht in einem kühlen Raum lagern.

am besten ist es wenn du dem TA den Link, wo ich dir eingestellt habe, ausdruckst dann weiß er bescheid  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Maeja

fragen zum Tagebuch

...
An jenem Tag, der Dir gegeben, schenke Deinem Pferd Sonnenschein,
dann wird in Deinem ganzen Leben, kein Tag für Dich und Dein Pferd einsam sein.
Homepage 404102837  
IP gespeichert
 
Beate
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Ich steh' auf lange Ohren!


Beiträge: 449
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #7 - 15. Juli 2009 um 16:24
 
VerenaPeace schrieb am 15. Juli 2009 um 14:49:
Ich dachte die Geschichte mit dem Sauerkraut und angießen ist bei Hufrehe (-verdacht) gerade NICHT so gut (wegen Sohle aufweichen) !?!? Wer hatte mir das noch gesagt .... (grübel).

Sehe ich genauso wie Verena.
Jules, wenn ich das richtig gelesen habe, behandelst Du die Hufe im Moment immer noch so wie am Anfang, als der Verdacht auf ein Hufgeschwür da war. Du schreibst, Ihr behandelt nun in Richtung Rehe - da wären meines Wissens Sauerkrautwickel und das ständige Angiessen eher contraproduktiv. Denn wie Verena schreibt, wird da der Huf aufgeweicht. Bei einem Hufgeschwür sicher sinnvoll, nicht aber beim Verdacht auf Rehe, da durch die Nässe und damit "Weiche" vom Huf, das Ganze u.U. instabil werden könnte. Bitte besprich Dich diesbezüglich nochmal mit Deinem Tierarzt und/oder Hufbearbeiter.
Ich persönlich bin auch kein Freund davon, einen Verband ununterbrochen so lange Zeit am Huf zu lassen. Ich meine, da sollte von Zeit zu Zeit Luft dran...
Grüssle
Beate
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12359

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #8 - 15. Juli 2009 um 21:25
 
Hallo Jules,
auch von mir noch herzlich Willkommen hier im Forum  Smiley
Ich finde es klasse, dass du gleich so konsequente Massnahmen getroffen hast!!! Toll!
Wegen Verband schliesse ich mich Verena und Beate an. Pempers als Polsterung ist gut, aber nicht gewässert oder mit Sauerkraut.
Zum Heu hat Manu dir ja schon geschrieben.
Ich würde die Röntgenbilder so bald wie möglich machen. Und Insulin testen ist nicht verkehrt, daran orientiert sich die weitere Fütterung. Abnehmen sollte er allerdings so oder so, wenn er zu dick ist - egal ob IR oder nicht.
Aber ich finde, du bist schon auf dem richtigen Weg! Weiter so  Smiley

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #9 - 15. Juli 2009 um 22:02
 
Hallo!
Toll dass wir hier so gut aufgenommen werden. Danke  Smiley
Hier nun wie versprochen Bilder von Harley heute Nachmittag:

...
...
...
...
...
...

Das mit dem Sauerkraut und der Pempas habe ich vom HS und als Tip im Internet gefunden. Das Sauerkraut kühlt den huf und die Milchsäure zieht die Entzündung raus. Es gab auch Rehe-Pferde- Besitzer, die ganz begeistert waren. Der Sauerkrautverband war so ca. 5 Stunden drauf und nur eine Notlösung, da ja der Stützverband aufgegengen und die Mullbinden im Paddock lagen (s. 1 Beitrag).
Den Stützverband hat der TA gemacht, damit Harleys Huf hinten hochgestützt wird um somit auch einer Rotation entgegen zu wirken.  Er hat drei Mullbinden unter den hinteren Teil des Hufes geklebt (Ballen?) und dann Watte und Mull um den Huf und Klebeverband drumherum.
Er gab die Anweisung den Huf mind. 2x am Tag zu gießen, damit er gekühlt ist, sagte sogar der Verband darf nicht trocken werden...und nun????  Schockiert/Erstaunt
Schaut Euch Harley mal an und sagt mir sieht er wie ein "typisches" EMS Pferd aus??? Sind denn alle dicken Pferde mit "Knubbeln! und entzündeten Hufen EMS Kandidaten??? Wie häufig sind Rehe Pferde EMS Pferde (mal von der Dunkelziffer abgesehen wo es nicht erkannt ist, aber wo liegen so die Schätzungen)????
Wenn eine Diätplan eingehalten und das Pferd gut gearbeitet wird, bekommt man es dann gut in den Griff????
Bin froh dass es dieses Forum gibt, mache nämlich alle Leute in meinem Umkreis ganz verrückt damit  Laut lachend
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
maeja
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Mæja


Beiträge: 1877

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #10 - 15. Juli 2009 um 22:42
 
Oh süß ein Fjodi  Smiley

ich finde gerade auf dem zweiten bild sieht Harley absolut wie ein typisches EMS-Pferd aus.
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Maeja

fragen zum Tagebuch

...
An jenem Tag, der Dir gegeben, schenke Deinem Pferd Sonnenschein,
dann wird in Deinem ganzen Leben, kein Tag für Dich und Dein Pferd einsam sein.
Homepage 404102837  
IP gespeichert
 
VerenaPeace
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Anis meine Maus


Beiträge: 1000

Preetz, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #11 - 16. Juli 2009 um 08:26
 
Hallo Jules,

ich würd das lassen mit dem Sauerkraut und dem angießen. Wie lange machst du das jetzt schon? Du kannst dich wirklich auf das verlassen, was dir hier geraten wird.

LG Verena
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Anis

Fragen zum Tagebuch

...Ein gesprochenes Wort holen vier Pferde im Galopp nicht ein
https://www.facebook.com/verena.heiland/about  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #12 - 16. Juli 2009 um 08:35
 
@VerenaPeace:
Gut, dann werde ich es jetzt einstellen. Hab's ja auch nur gemacht auf Anweisung des TA.
Saurkraut hätte ich nach Inet und HS Anweisung einmal drunter gepackt und dann 2 Tage drauf gelassen, ohne gießen und wechseln.
Jetzt mach ich dann halt nix mehr von beiden und vertrau dan den Kennern  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
VerenaPeace
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Anis meine Maus


Beiträge: 1000

Preetz, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #13 - 16. Juli 2009 um 08:53
 
Aber polstern schon, gell??  Smiley

Und aus eigener Erfahrung und auch was ich bei anderen Pferden mitbekommen habe kann ich dir nur sagen was Hufrehe angeht, haben leider viele TÄe gar keinen Plan. Samson von Angelina gings auch erst besser, nachdem sie die Ratschläge hier aus dem Forum befolgt hat.  Smiley

LG Verena
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Anis

Fragen zum Tagebuch

...Ein gesprochenes Wort holen vier Pferde im Galopp nicht ein
https://www.facebook.com/verena.heiland/about  
IP gespeichert
 
simba1604
Administrator
*****
Offline


Es werde Licht auf Erden.


Beiträge: 6286

83564 Soyen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #14 - 16. Juli 2009 um 09:12
 
Hallo Jules,

auch von mir ein verspätetes Willkommen bei uns im Forum  Smiley

Ich versuch mich mal Deinen Fragen anzunehmen:

Jules Niceman schrieb am 15. Juli 2009 um 22:02:
Schaut Euch Harley mal an und sagt mir sieht er wie ein "typisches" EMS Pferd aus???
Um ehrlich zu sein: Ja!
Guck auch mal hier:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1144781766

Sind denn alle dicken Pferde mit "Knubbeln! und entzündeten Hufen EMS Kandidaten???
Naja, nicht unbedingt alle, aber der Verdacht liegt einfach sehr, sehr nahe und meistens ist es schon so. Genaue Hinweise gibt da eine Blutuntersuchung (u.a. Insulin und ACTH)


Wie häufig sind Rehe Pferde EMS Pferde (mal von der Dunkelziffer abgesehen wo es nicht erkannt ist, aber wo liegen so die Schätzungen)????
Wir haben da mal eine Umfrage im Forum gemacht - guck mal:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1144570039
Diese Umfrage gilt natürlich nur innerhalb des Forums. Ich denke, daß der Anteil von unentdecktem EMS relativ hoch ist, wobei inzwischen die "Aufklärungsrate" stetig im Steigen ist.


Wenn eine Diätplan eingehalten und das Pferd gut gearbeitet wird, bekommt man es dann gut in den Griff????
Jaaaaaaaaaaaaaaa!!!   Es gibt genügend Beispiele dafür - lies Dich doch mal ein bißchen durch die EMS-Tagebücher durch. Empfehlen kann ich Dir u.a. das meiner Stute Angel  Zwinkernd (Einfach unten im Anhang auf "EMS-Tagebuch Angel" draufklicken)


Bin froh dass es dieses Forum gibt, mache nämlich alle Leute in meinem Umkreis ganz verrückt damit  Laut lachend
Klasse
Smiley

Liebe Grüße

Claudia
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #15 - 16. Juli 2009 um 14:52
 
So nun habe ich mir angesehen wie man so einen tollen Reheverband mit Dämmstoffplatte etc. macht, werde gleich wohl zum Baumarkt düsen und mir das Zubehör kaufen.
Da stelle ich mir wieder die Frage, wie lange läßt man so einen Verband denn drauf??? Der TA sagte ja am Montag er soll bis mind. Freitag drauf bleiben. Wie sieht denn hier die herrschende Meinung aus???
Ich hab ja hier schon viel gelesen, aber wie z.B.  das mit dem Verband schafft man ja nicht sich sofort alles Wissen anzueignen das hier vermittelt wird. Deshalb noch eine Frage  Zwinkernd :
Wenn der TA morgen das Blut abnehmen würde, ich es in eine Kphltasche packe und zur Praxis düse, es dort (wenn das geht werde ich dann telefonisch abklären) abgebe, es zentrifugiert und eingefroren wird und an ein Labor geht reicht es für die EMS Test??? Insulinspiegel und Cortisol soll gemessen werden und sowieso das normale Blutbild, richtig???
Den Ausdruck für den TA habe ich schon vorgenommen, aber ich als Laie möchte auch irgendwie wissen was da gemacht wird  Augenrollen

Mir fiel noch was ein, Morgen schon röntgen???
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #16 - 16. Juli 2009 um 14:58
 
Also das mit dem Blut sollte so schon gehn wenn du nicht allzuweit fahren mußt.
Den Styrodurverband würde ich täglich wechseln,
1. siehst du dann immer ob etwas an den Hufen ist, sie sich verändern...
2.kannst du wenn du sie ab nimmst besser mal kühlen
3.drückt das Styrodur sich zusammen und ist dann nicht mehr so gut dämpfend.

Lg Gruß Steffi
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #17 - 16. Juli 2009 um 21:57
 
War vorhin in einem gewissen Baumarkt, in dem es angeblich alles gibt...oder wie, wo, was weiß...aber die Begriffe wie "Dämpmstoffplatte aus PS) und "Verbundsschaum" kannte keiner  Ärgerlich
Jetzt habe ich eine Däpfstoffplatte aus "Harz"(da war sich der Berater auch nicht schlüssig, sonst gab es nur Dämpfstoffplatten aus Styropor, das kann ja nicht sein) und normalen Schaumstoff geholt. Kann mir jemand sagen ob das damit geht???



Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #18 - 16. Juli 2009 um 22:02
 
Hübsches Pferdchen, aber ne Diät würde dem auch nicht schaden  Schockiert/Erstaunt

Ist das Zeug aus Harz formbar? also lässt es sich zusammendrücken?
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
Jules Niceman
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Harley


Beiträge: 538

Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wir sind Harley und Jules und haben nun wohl Rehe
Antwort #19 - 16. Juli 2009 um 22:26
 


Also die Platte ist ganz leicht, wenn man mit dem Finger reindrückt gibt es minimal einen Abdruck. Es ist nicht das richtige, oder???
Styrodur müsste das heißen, wenn ich es oben bei Kosima lese??? Ist das denn eine Dämmstoffplatte??? Oder was muss man im Baumarkt sagen, damit es bei denen *klick* macht  Zwinkernd !!!
Zum Seitenanfang
  

EMS Tagebuch Harley
   
Fragen zumTagebuch


Aktueller Gesundheitszustand: Erster Reheschub  Juli 2009, zweiter Reheschub 01.05.2011.

Fütterung: Morgens 2 Lagen Heu vom Kleinballen, abends 2 Lagen Heu vom Kleinballen. Zudem Morgens und Abends ein Händchen ReVital Cubes und Formula4Feet als Mineralfutter.

das Pferd wird gearbeitet: wir fangen wieder an mit kleinen Spaziergängen
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 18
Thema versenden Drucken