Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 9
Thema versenden Drucken
fragen zu Alrun (Gelesen: 51672 mal)
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten
Antwort #20 - 02. Juli 2009 um 23:17
 
Huhu Vogel,
kannst du noch die Referenzwerte dahinter stellen? Dann ist es besser zu beurteilen, wieviel verändert der Wert ist. Danke  Smiley

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten
Antwort #21 - 03. Juli 2009 um 06:26
 

Hi,
schnell die Referenzwerte dahintergestellt. Siehe letzte Mail lg Vogel
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten
Antwort #22 - 06. Juli 2009 um 21:54
 
Hallo Ihr,
habe natürlich einen Referenzwert vergessen.
AST (GOT)   568   u/l        0.0  -  517.0

und dann noch eine Frage @ DOLLART.
hey Dolly, du hast mir Bockshornkleesamen empfohlen, wie werden die gefüttert. Ganz oder gemahlen ? Würd das gern mal probieren. Hilft das nicht auch bei Husten? Lg Vogel
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten
Antwort #23 - 06. Juli 2009 um 22:09
 
Hallo Vogel  Zwinkernd

Zitat:
die niedrigen Blutwerte:
Leukozyten    4.5  G/l        5.0 - 10.0
Haemoglobin  103  g/l        110.0 - 170.0
Haematokrit   0.29 l/l         0.3 - 0.45


diese Werte sollten sich wieder regulieren wenn die Leberwerte besser werden. Smiley

ansonsten kannst Du echt froh sein,das Insulin und ACTH okay sind.

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Dollart
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Furia - † 19.05.2011<br
/>


Beiträge: 1968
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten
Antwort #24 - 06. Juli 2009 um 22:39
 
Hallo Vogel,

Bockshornklee sollte zur besseren Verdaulichkeit geschrotet oder gemahlen verfüttert werden. Ob es auch bei Husten hilft ?? sorry.... absolut keine Ahnung   hä?

Es können Mengen von 50 bis max. 150 gr pro Tag für ein 500 kg schweres Pferd verfüttert werden. Finde ich allerdings etwas reichlich  Zwinkernd Ich würde erst einmal eine Menge von ca. 1 TL oder 1 EL versuchen. Soll ja "nur" der Geschmacksverbesserung der Speedis dienen  Zwinkernd.

LG
Dolly
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #25 - 10. Februar 2010 um 20:29
 
Hi
wollte mal fragen wie es deinem Isi geht
lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #26 - 25. Februar 2010 um 06:50
 
Hallo, nett das du fragst. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, aber ich habe sie jetzt stallintern umgestellt, dort soll sie im Sommer wenig oder keine Weide (wenn nur kurz für die Seele) bekommen. Dort stehen weniger Pferde in der Gruppe und mit der Futtermenge ist es besser überschaubar. Sie hat leider immernoch diesen dicken Mähnenkamm, ansonsten nichts. Hab von der TA jetzt Chromhefe vor 1Woche bekommen. Soll pro 100kg Pferd 1gr geben. Also 4gr. pro Tag. Hatte bei einem anderem Pferd bei uns im Stall eine gute Wirkung.
Ansonsten ist sie zur Zeit lahm. Sie hat durch eine Huf-Fehlstellung eine Knochenanbildung an der die Bänder und Sehnen wohl scheuern. Nach neuer Hufstellung, 1xMetacam(was nicht viel half) probieren wir es mit Teufelskralle und Ingwer, wo ich gestern das Gefühl hatte, dass es etwas weniger war. Also abwarten. Die Wirkung dauert halt etwas.
Lg Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #27 - 25. Februar 2010 um 22:38
 
Hallo Vogel,
freue mich, von euch zu lesen  Smiley
Iiih, das ist ja doof mit der Knochenanbildung. Wo hat sie die denn? Mein EMSler hat wegen Fehlstellung (im ganzen Körper) eine Arthrose auf der Innenseite des linken Karpalgelenkes bekommen, und war ein ½ Jahr lahm. Kann also gut nachvollziehen, wie es dir gerade geht  Traurig  Drücke die Daumen, dass ihr das wieder hinbekommt.

Chromhefe soll eine gute Sache sein. Ich selber habe da keine Erfahrung mit, aber Dolly hat das ihrer Furia auch gegeben. Bei Fragen, kannst du sie ja sonst nochmal kontakten  Smiley  Weiterhin alles Gute!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #28 - 28. Februar 2010 um 17:03
 
@ Madahn, Danke für den Tip mit Dolly. Hab ihr geschrieben.
Was ganz Anderes, wie ist dein Pferd mit der Knochenanbildung behandelt worden? Würd mich mal interessieren. Ich hab bei uns das Gefühl es geht nicht vorran. Lg Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #29 - 28. Februar 2010 um 21:21
 
Hallo Silke,
ich habe über eine lange Zeit mit Hilfe einer THP homöopatisch behandelt, und dann hat er bereits 2x Chiropraktische Behandlung bekommen. Das Ziel mit der Homöopatie ist, die Arthrose "einzukapseln", dass dort nicht mehr die Sehnen über die Verknöcherung reiben - und somit der Schmerz genommen wird. Das Ergebnis werden die Röntgenbilder zeigen, die ich im ½ Jahr wieder machen lasse. Die Mittel müssen natürlich direkt auf das Pferd abgestimmt sein.

Die Chiropraktik deshalb, um den Grund/die Ursache auszuschalten, nämlich dass er von der Ohren- bis zur Schweifspitze komplett schief war und durch Kompensation an völlig verkehrten Stellen am Körper Muskulatur aufgebaut hatte.

Ich persönlich würde einen Osteotherapeuten einem Chiro vorziehen - leider habe ich hier bei mir noch keinen für Pferde ausfindig gemacht, daher die Chiro. Aber das muss jeder selber entscheiden.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

Gruss Esther

P.S. Hier noch der Link zu den Röntgenbildern von meinem Madahn:
http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1179699703/186#186
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #30 - 01. März 2010 um 06:51
 
Hallo, das mit dem THP wed ich mal ins Auge fassen. Hab jetzt nochmal einen TA termin und sie soll noch einen anderen Beschlag bekommen. Die Osteo war vor 3 Wo da, und sie ging danach viel besser. Eine Woche später war die Osteo wieder da und es war schlecht wie vorher. Nochmal behandelt, wieder viel besser. Hat über eine Wo angehalten und dieses Wochenende wieder superschlecht. Bei ihr blockiert alles gleich wieder. Bei mir totaler frust.Kann die Osteo ja nicht wochentl. kommen lassen, das ist nicht zu finanzieren Ärgerlich. Geht eigentl. THP und TA gleichzeitig? Arbeiten die zusammen? LG Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
maeja
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Mæja


Beiträge: 1877

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #31 - 01. März 2010 um 07:48
 
Hallo Silke,

das wäre am schönsten wenn TA und THP zusammen arbeiten, leider gibt es das nicht so oft.
Und ja es geht gleichtzeitig, dann aber habe ich immer der THP gesagt was der TA macht und auch andersrum  Zwinkernd

LG Manu
Zum Seitenanfang
  

Tagebuch Maeja

fragen zum Tagebuch

...
An jenem Tag, der Dir gegeben, schenke Deinem Pferd Sonnenschein,
dann wird in Deinem ganzen Leben, kein Tag für Dich und Dein Pferd einsam sein.
Homepage 404102837  
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #32 - 01. März 2010 um 11:35
 
Nein, das kann ich gut verstehen, wöchentlich die Osteo, das kann man nicht bezahlen auf Dauer. Ausserdem bedeutet es ja, dass da irgendwas nicht stimmt. Hm, hattet ihr Röntgenbilder machen lassen? Hab's grad nicht im Kopf. Wenn ja, magst du die dann mal einstellen? Hast du denn Übungen von der Osteo bekommen, was ihr machen sollt?

TA und THP zusammenarbeiten wäre optimal. Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #33 - 24. März 2010 um 21:53
 
Hallo Ihr, von uns mal was Neues, nur nichts Gutes. Hatte am 03.03.den TA. da. Sie ging superschlecht. Lahmte vorne Links auf Ihrem schlechten Bein. TA hat die Eisen abgenommen, in der Hoffnung, dass sie besser läuft, wenn die alten Polster raus sind. War aber nicht so. Ich sollte ihr Fynadyne geben. Für 400kg. Das wiegt sie auch ungefähr. Am 09.03 hatten wir den Schmied da und sie hat einen neuen Beschlag bekommen. Neu gestellt und zur Entlastung einen "Rehebeschlag" mit viel Schwebephasen. Sie ging damit ganz gut. Fynadyne zu Ende und guter Dinge erscheine ich am nächsten Tag im Stall und mein Ponypferdchen entlastet ständig seine Füße.
Seltsam. Bin ein paar Schritte mit Ihr gegangen, ging ganz gut, nur beim Wenden tat sie sich Rechts schwer. TA angerufen, sei abend bei uns im Stall und schaut noch mal. Fand das Alles nicht aussagekräftig. Am nächsten Morgen ging gar nichts mehr. Stocklahm, Wendeschmerz, Trachtenfußung. REHE!?!
TA entsetzt, Eisen wieder runter. Hufverbände. Beim verbinden konnte Sie kaum auf Ihren Füßen stehen, ist aus Verzweifelung gestiegen, solche Schmerzen hatte Sie. TA hat Fynadyne gespritzt und einen Blutverdünner.Soll danach weiter Fynadyne-Paste für 400Kg geben. Bei der Frage, ob das von den orthop. Eisen und der neuen Stellung kommt, bekam ich die Antwort vom TA. Kann schon sein, aber Sie ist auch wieder zu fett gefüttert. Toll, ist ja klar, wenn das arme Tier seit Ende Dez. steht. UNd in der neuen Gruppe hat Sie scheinbar auch mehr abbekommen als sonst. Wir haben 6-7Kg Heu pro Pferd gefüttert, sonst nichts außer eine handvoll Kwick-Beets + Mifu.+4gr. Chromhefe.
Jetzt bekommt Sie 4Kg gewaschenes Heu, 1Kg Stroh, die Kwick-Beets + Chromhefe.
14.03. Neuer Termin mit der TA. Alrun lahmt im Schritt mit den Hufverbänden nicht, und im Trab eindeutig wieder auf den linken Vorderbein.(Das mit der Knochenanbildung).Gut, oder nicht Gut, wie man's nimmt. Neue Hufverbände und weiter Fynadyne. Nächster TA-Termin am 20.03. Sie geht gut im Schritt, im Trab besser als vor einer Woche, aber noch nicht gut. Ohne Hufverbände auch nicht viel schlechter, lahmt vorne Links. TA hat nochmal Hufe abgedrückt und fand Sie vorne Rechts in der Zehe noch etwas fühlig. Also wieder Hufverbände und weiter Fynadyne. Ta meinte aber, ich sollte doch mal mit Alrun in die Klinik fahren, die hätten mehr Möglichkeiten in der Diagnostik. Knochenanbildung am Hufbein, Rehe, oder die Eisen oder WAS???
Hab jetzt noch einen Termin mit der TA anm 27.03. und dann besprechen wir das mit der Klinik.
Hab seit heute den Speedy Balancer, Sie hat das auch gut gefressen. Hab erstmal mit 40gr. angefangen. Soll ich ihr die empfohlende Dosis von 65gr für 400kg Pferd geben? Sie bekommt ja auch noch die Chromhefe?
Hat jemand einen Tip aus dem östl. Hamburg, welche Klinik gut ist? Bargteheide oder Börnsen, oder eine Andere?
So, das wars, von einer die nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht. Man steht vor seinem Ponypferdchen und könnte heulen, und muß gute Laune verbreiten um die kranke Maus aufzumuntern. Naja, jetzt scheint bei uns z.Zt. mal die Sonne, dass scheint ihr gut zu tun.  Lg Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #34 - 24. März 2010 um 22:30
 
Oh jeh Silke  Traurig

gibt es Röntgenbilder ?

Wenn nicht würde ich unbedingt welche machen lassen,
nicht das sich da was veschlechtert hat  hä?

Liebe Grüsse
Conny .....Kopf hoch  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Dollart
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Furia - † 19.05.2011<br
/>


Beiträge: 1968
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #35 - 24. März 2010 um 23:08
 
Hallo Silke,

was muß ich denn hier lesen  Schockiert/Erstaunt  Traurig

Ach Mensch...... das tut mir so leid und ich kann das sooooo nachempfinden. Bei Furias letztem Reheschub - GsD schon 4 Jahre her - stand ich auch so vor ihr. Man will helfen und weiß nicht wie  weinend

Also für Beingeschichten würde ich auf jeden Fall nach Bargteheide fahren. Dort war ich mit Furia auch seinerzeit mit ihrer Chip-OP. Es mag sicherlich geteilte Meinungen über Kliniken geben. Aber ich halte sehr viel von Bargteheide.

Bei Deinem TA bist Du ja in den besten Händen  Smiley

P.S.
hast Du eigentlich meine Antwort auf Deine PN bekommen ?

LG
Dolly
Zum Seitenanfang
  
<a href=  
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #36 - 25. März 2010 um 06:23
 
@Dollart
Hi Dolly, deine Antwort hab ich leider nicht bekommen. Vielleicht tu ich mich auch mit diesen ganzen Einstellungssachen schwer. Lg Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #37 - 25. März 2010 um 20:30
 
Hallo Silke,
ach menno, das ist ja richtig doof. Das tut mir voll Leid, dass es euch wieder erwischt hat... Traurig

Dollart schrieb am 24. März 2010 um 23:08:
Aber ich halte sehr viel von Bargteheide.

Dem schliesse ich mich auf jeden Fall an! (Ich hätte vor 15 Jahren dort fast angefangen zu arbeiten...).

Ich denke auch, so wie Conny schon schrieb, dass es wohl gut wäre, noch einmal Röntgenbilder zu machen - wenn ihr eh in die Klinik fahrt.

Mit Chrom kenne ich mich nicht aus, aber den Balancer kann ich nur empfehlen. Wenn sie die Speedies mit 40g Balancer frisst, ist das echt klasse (bei meinem kam ich über 20g nicht hinaus...). Ich würde fast sagen, dass du bei 40g bleiben kannst - nicht, dass sie nach einer Weile dann zu schnell abnimmt.

Ich würde das Heu nicht zu sehr reduzieren. Bei ihrem Gewicht würde ich nicht unter 5kg gehen. Aber das siehst du am besten, wie es geht.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
VOGEL
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 147
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #38 - 28. März 2010 um 08:31
 
Hallo Ihr, gestern hatte ich mal wieder einen TA- Termin und wie sich schon die Woche über abgezeichnet hat, ist es nicht wirklich besser, als letzte Woche. Sie ging im Schritt mit den Hufverbänden sehr schön, auch völlig entspannt. Im Trab, das gleiche Bild, wieder lahm vorne Links. Aber Hufverbände sind ab. TA meint, die Reheauswirkungen sind ziemlich abgeklungen und Alrun steht ja weich, wir versuchen das mal. TA hat nochmal die Hufe abgedrückt, null Reaktion. Alrun ging dann auch zum Stall ganz flott und gut gelaunt über den Sandweg. Sie bekommt jetzt noch weiter Fynadyne für 300Kg statt 400Kg, wegen den Schmerzen und der Entzündungsgeschichte von der Knochenanbildung. Hoffentlich ist Sie heut mittag noch genauso gut gelaunt und gut im Schritt unterwegs, wie gestern.
Ich werd jetzt einen Termin in der Klinik machen. Wir müssen mal  mit der Knochenanbildung oder was immer ihr Problem ist, auf den Grund gehen. Bin gespannt, ob ich noch vor Ostern einen Termin bekomme.
Heute haben wir eine Verabredung zum Wiegen. Wir haben die Ponys im Jan. gewogen und ich bin gespannt, was die abgenommen haben. Alrun bekommt ja seit 5 Wochen Chromhefe, ist seit dem Reheschub vor 2,5 Wochen heumengenreduziert und bekommt seit Dienstag den Speedy Balancer. 40gr. (Ich hab das Gefühl, sie hat seit Di. schon richtig abgenommen Durchgedreht, man sieht der Mensch ist nicht objektiv.)
Die TA fand ihren Mähnenkamm auch schon etwas weniger, aber naja wir geben auch erst seit 5 Wochen die Chromhefe. Bin gespannt , was beim Wiegen rauskommt, auch bei den anderen Ponys, die weiter "normal" gefüttert wurden. Ok. Ich schreib denn mal, was beim Wiegen rausgekommen ist.   Lg Silke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maja02




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Neuzugang einer Verunsicherten mit EMS Verdacht
Antwort #39 - 28. März 2010 um 10:03
 
Hallo Silke,

mit dem Balancer bist Du auf alle Fälle gut beraten...
Weniger Rauhfutter sollte sie auch meiner Meinung nach nicht bekommen (Esther hatte das ja auch schon geschrieben), nicht daß nach der Rehe ein Magenproblem da ist  Zwinkernd

Wenn Dein Pony gut gelaunt ist kriegt Ihr das gemeinsam hin. Und selbst wenn beim Wiegetermin rauskäme, daß sie nicht oder nur wenig abgenommen hätte, sie soll ja schön langsam abnehmen. Dafür dann eben dauerhaft  Zwinkernd

Sag mal, magst Du nicht ein Tagebuch anlegen? Du mußt nicht täglich drin schreiben, so wie Dir etwas "aufschreibenswert" erscheint. Ist ganz hilfreich, wenn man nochmal nachvollziehen möchte was nacheinander passierte und schön mit Photos "gespickt" hast Du nachher auch eine Doku über die Figurveränderung  Smiley

LG Maja Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 9
Thema versenden Drucken