Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe (Gelesen: 15436 mal)
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
15. Mai 2009 um 12:41
 
Hey Leute,

habe eine interessanten Artikel und wollte euch mal fragen, ob ihr das bereits kennt oder Ähnliches?
Interessiert mich besonders, weil ich grade regelmäßig Tempmessungen bei Tosh und Bagena mache, vergleichend mit gesunden Pferden....
ich hab hier im Forum leider nichts darüber gefunden  Cool

http://www.pferdesachverstand.de/html/laminitisex.html


Liebe Grüße, Johanna
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
Locke




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #1 - 15. Mai 2009 um 15:48
 
Hallo Johanna,

ja mir kommt die Seite bekannt vor - allerdings seh ich die Bilder nicht - ist wohl irgend etwas auf meinem PC falsch eingestellt...

Was soll das kosten? Findest du auch einen Preis?

Es ist nämlich so, dass ich auch ein Infrarotthermometer habe, das bekommst du bei Amazon schon für 20 Euro.
Und kühlen kann man sicher auch günstiger - wie gesagt, kommt drauf an, was das da kostet  Zwinkernd

LG
Gabi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
attilla
Moderator
Offline


Meine große Liebe


Beiträge: 2107

Trier, Rheinland-Pfalz, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #2 - 15. Mai 2009 um 18:01
 
Ich seh auch keine Fotos.....  unentschlossen

LG Moni
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #3 - 15. Mai 2009 um 18:20
 
Fotos seh ich auch keine  unentschlossen
ich hab da so ein Thermometer und messe auch regelmäßig. Mich würde halt interessieren, ob jemand schon Erfahrung damit gemacht hat, also mit dieser Art der Früherkennung!?
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
Akka
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 99
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #4 - 24. Juni 2009 um 22:43
 
Hallo!
Als mein Pony Hufrehe hatte, habe ich mich auch in alles mögliche reingelesen.
Das laminitis Paket kostete wohl etwa 100€, allerdings hat sich das hier in Deutschland nicht durchsetzten können.
Bender hat ja auch mal sowas propagiert und ich habe dann bei der Firma angerufen, die er angibt (auch im aktuellen Buch!)
Die Firma wurde allerdings aufgekauft und an das Hufthermometer konnte sich da keiner erinnern.
Bei allen Infarrotgeräten ist es so, dass sie an die Oberflächenbeschaffenheit angepasst sein müssen.
D.H. Geräte, mit denen man z.B. Wände und Haut messen kann, eignen sich nicht für Hufe.
Dann müsste das Pferd für eine Aussagekräftige Messung innen stehen ohne Sonneneinstrahlung. Die Hufe heizen sich auch im Winter durch Sonne gut auf.
So, aber ich war immer noch überzeugt vom Themperaturmuster und der Meinung, mit ein bissel Erfahrung könne man das sicher erkennen.
Ich habe mir ein Infarotgerät von der Arbeit ausgeborgt, was ein sehr breites Temperaturspektrum messen kann. (und auch kostenmäßig bei 280€ liegt)
Ich habe monatelang damit rumhantiert und kam zu keinem  brauchbaren Ergebnis.
Allerdings hatte mein Wallach ein Hufgeschwür, und das konnte ich direkt orten damit!
Da war auch meine TA begeistert!
Zu mehr taugt es meiner Meinung nach nicht!
Ich denke, auch deswegen konnte es sich nicht durchsetzen!
LG Siggi









Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jumanji
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


mein ganz privates Vergnügen
hier


Beiträge: 2795
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #5 - 25. Juni 2009 um 19:50
 
Ich halte das für.....überflüssig und nicht gerade hilfreich.
Klar, wenn sich eine Entzündung bildet, verändert sich das "Wärmemuster", aber auch so unterliegt der Huf ganz normalen Temperaturschwankungen. Statt die Temperatur der Hufe zu überprüfen sollte man die Zeit besser in die "Bewegung" des Pferdes opfern. Eine der besten Vorsorgemassnahmen...
Zum Seitenanfang
  

Wo kämen wir denn dahin wenn alle nur sagen würden "Wo kämen wir denn dahin", und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen wenn wir gingen ?
Homepage Jumanji  
IP gespeichert
 
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #6 - 27. Juni 2009 um 10:40
 
ich finde es durchaus sinnvoll und so viel Zeit geht dabei nicht drauf Zwinkernd glaub mir, ich hab noch genug Zeit meine Pferde zu bewegen, und auch mein Rehepony läuft täglich  Zunge
und wenn es die möglichkeit gibt, rehe im frühstadium zu erkennen macht das für mich absolut einen sinn. Die Bilder, die sich bei einer Rehe zeigen, sind übrigens sehr charakteristisch und das hat mit temperaturschwankungen nichts zu tun, es geht um die verteilung und nicht um die Temp!
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
Akka
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 99
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #7 - 03. Juli 2009 um 21:56
 
Hi!
also, mich interessiert das schon!
Hast du denn schonmal damit Rehe im Frühstadium erkennen können?
Ich weiß auch, dass es um die Verteilung geht, aber selbst die unterliegt den äußeren Einflüssen so sehr, dass man gar nicht immer sagen kann, was da jetzt echt ist.

Mißt du die Temperatur in der Box, oder auf der Koppel?

LG Siggi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #8 - 03. Juli 2009 um 22:29
 
Ja, du hast Recht, mit den Tempschwankungen ist es schon schwierig, deshalb ginge es mit einer Thermokamera auch besser, aber noch besitze ich keine.
da die ponys tagsüber im Offenstall stehen, messe ich da, wenn sie im schatten gestanden haben, vor dem Training. letzt endlich geht es um den Vergleich zwischen vorne und hinten und wie die Verteilung an den Seiten der hufe ist, ich messe quasi mit Infrarot vom Kronrand runter und es sollte stetig absinken. und zwar auf allen seiten.
Da die Ponys im moment keine akute rehe haben, kann ich bis jetzt nichts feststellen, beobachte aber weiter. Puls und Wendeschmerz und generelles empfinden wird natürlich mit beurteilt, ganz klar.

Bin da auch ehrlich gesagt noch etwas am rumprobieren, im moment hab ich wieder wenig Zeit und komme kaum dazu.
wenn es war neues gibt, werde ich berichten!
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
disa
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 108
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #9 - 15. September 2009 um 12:33
 
Habe mir das auch gerade mal angesehen. Mit einem solchen thermometer habe ich auch schon mal bei einem Rehepferd experimentiert. Das hat mit Früherkennung gar nichts zu tun, sondern gibt eben nur das Spontanbild. Nach Belastung, bei Hufgeschwürverdacht, nach Tragen von Hufschuh habe ich ebenfalls erhöhte Temperaturen gemessen. Und was bringt das alles? Nix. Denn wenn ich erst einmal die erhöhte Temperatur mit Reheverdacht habe, ist es längst zu spät. Die Kapillardurchblutung ist schon massiv gestört und lokale Vergiftungserscheinungen längst vorhanden. Frühdiagnostik muss Wochen und Monate vorher anfangen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #10 - 15. September 2009 um 13:12
 
hi toshi,

hab eine anfrage bekommenvon jemand, die mit einer wärmebildkamera testen will.
hab nur vergessen,mich dort zu melden. mal sehen,ob die studie noch aktuell ist. das ergebnis interessiert mich in jedem fall.

danke für den tipp mit dem hufgeschwür. hätte ich anfang der woche gut gebrauchen können Durchgedreht

@disa
mit welcher diagnostik kann man denn hufrehe monate vorher erkennen?
jetzt mal abgesehen von zu dicken pferden, den übliche cushinganzeichen, pferde zu langer auf fetter weide gesehen etc.
ich meine rein diagnostisch????
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
disa
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 108
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #11 - 15. September 2009 um 13:45
 
Ich mache das über Dunkelfelddiagnostik. Das zeigt sehr sehr früh an, wenn Kapillardurchblutung gestört ist. Nichts anderes passiert bei einer Hufrehe - allerdings geht dann gar nichts mehr. Daher gibt es hinterher auch Hufgeschwüre, Loslösung der Sohle, Trennung der Hufwand usw. Sorge ich aber frühzeitig dafür, dass die Kapillardurchblutung optimiert wird, passe parallel ggf. die Fütterung an, sorge für mehr Bewegung, Stressminimierung usw., dann kann ich sogar ein rehegefährdetes Tier normal mit anderen zusammen halten. Maulkorb, minutenweise Portionsweidehaltung etc. wird dann überflüssig. Für mich ist dabei ganz wichtig, warum ein Pferd überhaupt in Versuchung kommt, Rehe zu bekommen. Überfütterung - klar, darüber brauchen wir uns hier nicht zu unterhalten. Aber es gibt eben ganz ganz viel mehr Situationen, aus denen Rehe resultiert - und die TÄ stehen daneben, kratzen sich den Kopf und zucken die Schultern. Über diese Situation bin ich auch auf diese Idee gekommen. Mein eigener Rehekandidat fiel mir dadurch auf, dass er so wenig pinkelte. Laut TÄ hatte das nichts mit Rehe zu tun. Heute kann ich nur sagen: Seitdem er ausreichend pinkelt und ich dafür sorge, dass es so bleibt, verträgt er ganz normale Fütterung mit portioniertem Weidegang. Und die Urinausscheidung ist wieder normal, seitdem ich ihn wegen eingeschränkter Kapillardurchblutung behandelt habe. Schließlich ist die Filterfunktion der Niere auch nur mit guter Kapillardurchblutung optimal. Manchmal ist es eben ganz einfach, wenn man sich traut, Dinge ganzheitlich zu betrachten.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #12 - 15. September 2009 um 13:57
 
oh, keine frage. ich stimme ich voll und ganz mit dir überein,dassein lebewesen grundsätzlich ganzheitlich betrachtet werden muß.

dunkelfelddiagnostik kenne ich leider noch nicht.

wie hast du therapiert, damit dein pferd wieder ordentlich pippi macht unentschlossen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
disa
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 108
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #13 - 15. September 2009 um 14:37
 
Erst mit einem homöopathischen Einzelmittel, dann mit einer Sanum-Kur hinterher
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #14 - 21. September 2009 um 12:41
 
nochmal zu dem Muster mit der Früherkennung, ich glaube, ihr versteht einfach nicht, wie ich das meine, es geht nicht um die Temp selbst, sondern um das Verteilungsmuster, das bereits auftritt, bevor Symptome da sind, es gibt also einen Hinweis auf ein bestehendes Problem!
Vergessen wir das Thema einfach, ist mir zu blöd irgendwann  Cool
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #15 - 21. September 2009 um 12:56
 
hallo toshi,

hab ich jetzt was überlesen??? unentschlossen unentschlossen unentschlossen
wieso diesereaktion?? Augenrollen

also ich zumindest finde es sehr interessant und glaube auch daran.
hab nur bisher noch keine persönlichen erfahrungswerte.
von daher kann ich deine frage nicht zufriedenstellend beantworten.
wäre nett, wenn du weiter dazu informierst.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Toshi
Themenstarter Themenstarter
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #16 - 21. September 2009 um 21:38
 
Hallo Mambo,

das hatte auch nichts mit deinem Text zu tun, ich bin ja auch gespannt gewesen, ob jemand schon mal bei einer Thermographie so etwas nachgewiesen hat, habe mich lange mit einem Prof unterhalten, der Tierärzte und Humanmediziner ausbildet auf dem Gebiet und es ist interessant, dass sich das Verteilungsmuster ändert, bevor die klinischen Symptome auftreten, er wusste davon auch, evtl wird es noch eine Doktorarbeit darüber geben.
Mir ging es eben darum, ob man bei Rehegefährdeten Pferden vielleicht schlimmere Dinge verhindern kann usw

LG
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
mambo
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Der Weg ist das Ziel!


Beiträge: 3197

648xx, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #17 - 21. September 2009 um 23:07
 
hab das auch so verstanden gehabt. Zwinkernd

es gab bereits vor ein paar jahren mal ein thema dazu.
bin mir nur nicht mehr sicher, ob es in der freizeit im sattel stand, oder der cavallo. da hatten sie dann auch vergleichende bilder reingestellt.
Zum Seitenanfang
  
Homepage <a href= http://www.facebook.com/profile.php?id=10000218405  
IP gespeichert
 
Akka
User ab 20 Beiträgen
***
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 99
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #18 - 21. September 2009 um 23:32
 
Toshi, ich habe es schon verstanden!
Ich bin auch weiterhin dran interessiert! wenn du was neues erfährst, dann schreib es doch einfach hierher!

was anderes: was nützt einem Dunkelfelddiagnostik, wenn man immer noch nicht weiß, was das ist? Kann man das selbst zuhause anwenden?
LG Siggi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
disa
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 108
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kennt ihr das? LaminitisEx - Früherkennung Hufrehe
Antwort #19 - 22. September 2009 um 09:40
 
Das Verteilungsmuster resultiert doch - wie ich finde logischerweise - aus der Art der Durchblutung. Ist die Durchblutung unbehindert, besteht eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Dass die beim Huf nach unten hin nachlässt, hängt ja auch damit zusammen, dass die Hufkapsel weiter vom letzten Blutgefäß entfernt ist als andere Schichten. Gibt es irgendwo Durchblutungsprobleme, wird es hinter der 'verstopften' Stelle kühler, davor deutlich warm. Das ist von Thrombosen hinlänglich bekannt. Und nix anderes passiert doch bei eienr Rehe. Das, was wir als Hitze und klopfenden Puls erkennen können, ist die Gegend VOR dem Durchblutungshindernis. Letzteres ist dummerweise nicht direkt zugänglich, weshalb es ab bestimmten Temperaturen auch nicht mehr möglich ist, genau zu differenzieren. Eigentlich müsste man ein Kontrastmittel spritzen und dann röntgen, um die genauen Durchblutungsverläufe zu sehen - aber das meine ich nur theoretisch (bitte nicht praktisch machen - so ein Rehepferd hat genug Gifte im Umlauf!!). Ab einem bestimmten Zeitpunkt isoliert die Hufkapsel nicht mehr wie anfangs, weshalb der ganze Huf sich warm bis heiß anfühlt. Aber innen drin gibt es Bereiche, die eben nicht mehr bzw. nicht ausreichend durchblutet werden. Wird das Durchblutungshindernis aufgelöst - eben wie bei jeder anderen Thrombose - verschwindet der Druck, die Wärme und der Schmerz nach und nach und entsprechend normalisiert sich auch die Temperaturverteilung. (Das ist der Grund, warum ich für mich Hufrehe als Hufinfarkt bezeichne - wie beim Herzinfarkt)
Das alles aber mit einer Thermokamera machen zu wollen, bedeutet auch, dass ich für jeden Huf jedes Pferdes einen Normalzustand der Durchblutung via Kamera festhalten müsste. Sonst fehlt mir der Vergleich. Und wer gibt mir denn die Sicherheit, dass alle Hufe aller Pferde sonst identisch durchblutet und gewärmt werden? Selbst ich kenne Phasen, in denen ich einen warmen und einen kalten Fuß habe. Und Ponys haben 4 davon ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken