Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 12
Thema versenden Drucken
fragen zu Vivi ihrem Charly (Gelesen: 59935 mal)
NotreDame80




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #40 - 06. Februar 2009 um 21:25
 
Gerne.... Zwinkernd

Wichtig ist einfach nur, dass der Tierarzt eben den Test machen kann. Ob er sonst gut oder schlecht ist oder Wiesen und Felder behandelt ist völlig egal Du willst ja erstmal einfach nur einen Wert haben, damit Du ggf. sofort mit der Behandlung anfangen kannst. Für alles andere kannst Du dann ja wieder einen anderen Tierarzt nehmen Du brauchst nur jemanden der das eben fix testet und Dir die Pillchen verschreibt... Zwinkernd

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, nur bitte TU WAS!!!

Nicht für das Forum, sondern ganz alleine für Dein Pferd, okay?

LG Bine
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maria79
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In Gedenken an meinen
Freund Johnny


Beiträge: 1957

27386 Hemslingen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #41 - 06. Februar 2009 um 21:39
 
Hi
vielleicht wirst du hier ja schon fündig Zwinkernd

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1140292948

LG
Maria Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #42 - 06. Februar 2009 um 22:27
 
ich würde auch gleich auf Borreliose testen lassen (IgG-Westernblot bei zecklab), finde, dass da einige Symptome passen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Themenstarter Themenstarter
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #43 - 07. Februar 2009 um 09:48
 
oh je ich hoffe du steigst noch durch ...soviele Infos  Zwinkernd

vieleicht magst du hier den Artikel wegen Manganmangel auch mal lesen

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1134202985/0#12

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #44 - 07. Februar 2009 um 09:53
 
Hallo Nicki,

Borreliose war im Herbst unser erster Verdacht, da das Pony auf einmal anfing mich grundlos runterzubocken, was in den 8 Jahren davor, nie der Grund war und wir wie gesagt, L/M-sicher sind. Also mag ich zu bezweifeln, dass ich weniger Sattelfest geworden bin  Zwinkernd Immerhin habe ich damals das unreitbare Schlachtpony (mit Hilfe natürlich) soweit gebracht,weil ja nur ich ihn satteln/reiten darf.
Da wurde zweimal der Wert genommen, beim ersten Mal der Borreliose-Titer bei 1,5, ich ca. 8 Wochen später lag er bei 1,2. Habe also auch da zwei Blutbilder, die ich genau reinstellen werde, wenn ich die Werte habe. (Mal versuchen Muttern am Montag zu überreden, mit mir in die Praxis zu fahren, ich komm da mit meinem Auto-Baby nicht die Straße hoch  Laut lachend ) Da meinte mein Tierarzt, dass Charly zwar auf jeden Fall (!!!) schon Kontakt mit Borrelien hatte, es aber kein aktues Stadium wäre, da der Wert dann bei 2,0/2,5 und höher liegt. Wobei er natürlich auch sagte, dass wir jetzt zweimal Blut genommen haben, die Borrellien im Körper nicht dauerhaft rumschwimmen, sondern nur während der Schübe durch das Blut sausen.
Natürlich haben wir auch eine Kotprobe genommen, wo heraus kam, dass Charly keinerlei Pferdewürmer  oder Sand in der Kotprobe hatte, also die "normale" Verwurmung eines Pferdes, in sehr positiv. Was aber der Fall war, er war KOMPLETT mit Erdwürmen verwurmt  Schockiert/Erstaunt Die eigentlich zur Lockerung des Bodens da sind, sprich Pony hat zuviel Erde gefressen. Dieser Art der Würmer siedelt sich gerne im Blinddarm an, das war auch die einzige Stelle, an der er im Rücken verspannt gewesen ist (habe auch da nochmal ein dickes Lob bekommen, dass mein Pony den besten Rückenmuskel hat, den er seid langem gesehen hat *stolzwiedoof*). Deshalb bekam Pony innerhalb von 3 Tagen 2 Wurmkuren und dann nochmal 2 Wochen später. Jedes Mal ein anderes Präparat, da es keine spezielle Wurmkur gegen diese Erdwürmer gibt. ZWar werden die jedes Mal mit entwurmt, aber nur ein kleiner Teil.
Danach hörte das Bocken auf. (Ja, der Sattel passt, wurde erst 2 Wochen vorher überprüft, Zähne waren 6 Wochen vorher gemacht worden).
ISt die Frage, ob man das wirklich auf den verspannten Rücken zurück führt, oder auf das Cushing...

Nochmal zu der Borreliose, er meinte, wie gesgt, dass der Kontakt schon da war, aber die Krankheit noch nicht ausgebrochen ist. Das würde man bei vielen Pferden feststellen, bei fast keinem liege der Wert bei 0, genauso wenig wie beim Menschen.  Was nicht heißt, dass es nicht ausbrechen könnte...

Also  Traurig hat er im schlimmsten Fall beides????? oder geht das nicht??

*völlig verzweifelt*  Traurig Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #45 - 08. Februar 2009 um 21:06
 
Zitat:
KOMPLETT mit Erdwürmen verwurmt  Schockiert/Erstaunt

davon hab ich ja noch nie was gehört, weißt du dazu Genaueres?
Also wie die Biester genau heißen, welche Schäden sie verursachen, ...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #46 - 09. Februar 2009 um 15:01
 
Hallo Nicki,

ich fahre jetzt gleich in die Praxis um die Blutbilder abzuholen, werde da direkt mir das Ergebnis von der Kotprobe auch mitgeben lassen.

Also vorab: die passieren normaler Weise das Pferd nur, als Irrläufer. Es keine Parasiten denen das Pferd als Wirt dient. In diesem Fall war es aber so, dass die Konzentration dieser Würmer so hoch war, das sie den Blinddarm wohl zugestopft und gereizt haben.

Wie gesagt, bin quasie auf dem Weg in die Praxis, schreibe heute abend nochmal genaueres.

Bis dahin,
*winke*
Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #47 - 09. Februar 2009 um 20:49
 

CK und LDH sind bei Muskelprobleme aller Art erhöht, wäre jetzt ganz krass bei Kreuzverschlag (so hoch sind sie bei Deinem nicht). ansonsten ist eine leichte Erhöhung quasi normal bei Hufrehe, Cushing, bei Borreliose vermutlich auch (bin kein Borreliose-Experte). Betrachte es als Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt. Grundsätzlich umbringen werden ihn CK und LDH aber nicht. Ursache sollte natürlich gefunden werden.

Die Triglyceride sehen gut aus, eine Erhöhung wäre ein Hinweis auf Insulinresistenz gewesen (EMS; häufige Begleiterscheinung bei Cushing).

Leicht erhöhtes Kalium soll nicht so schlimm sein, hat mir mal eine Futterberaterin erzählt.

Cortisol sagt nix aus, weißt Du ja schon.

soweit meine laienhafte Meinung dazu.  Zwinkernd

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #48 - 09. Februar 2009 um 21:23
 
ich kann Anne's Aussage nur bestätigen, Muskelwerte sind nicht übermäßig hoch, kann verschiedene Ursachen haben, ist so einfach schwer zu sagen. über LDH generell ist nicht so einfach eine Aussage zu treffen, CK bedeutet Creatin-Kinase, ein Enzym, dass dann im BLut ansteigt, wenn Muskelzellen zugrunde gehen. Wie Anne schon sagt, bei einem Kreuzverschlag wären die Werte aber weitaus höher (und natürlich wäre das klinisch auch sichtbar).
der Kaliumüberschuss ist schwer zu deuten, könnte durchs Futter sein, sollte man auf jeden Fall beobachten, da es Auswirkungen auf jede Zelle und auch auf Muskeln hat.

bei dem älteren BB fallen erhöhte Werte der Eosinophilen Granulozyten auf, das sind die Zellen, die meist bei Allergien zunehmen, auch zb bei Wurmbefall.

Übrigens haste ein sehr hübsches Pony Zwinkernd bin leider eben erst dazu gekommen, mal alles zu lesen, ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald des Rätsels Lösung findet!!

Gruß, Johanna
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #49 - 09. Februar 2009 um 21:39
 
Toshi schrieb am 09. Februar 2009 um 21:23:
bei dem älteren BB fallen erhöhte Werte der Eosinophilen Granulozyten auf, das sind die Zellen, die meist bei Allergien zunehmen, auch zb bei Wurmbefall.


Weswegen das im November auch alles gut zusammen passte. Naja, ich bin gespannt, wann wir das Blut nehmen und dann was dabei herum kommt. Man kann sich echt keinen wirklichen Reim drauf machen. Vielleicht bilde ich mir ja auch alles nur ein...  Griesgrämig

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #50 - 09. Februar 2009 um 21:43
 
ach Quatsch, einbilden tust du dir nix, mach dir da mal keine Gedanken! 1. merkst du ja, dass etwas nicht stimmt mit deinem Pony und 2. zeigt das Blutbild ja Veränderungen, jetzt muss man einfach sehen, was man damit anfangen kann. Auf den ACTH wert bin ich dann aber auch gespannt.
und der Muskeluntergang muss ja auch einen Grund haben, da würde Cushing schon gut passen, muss aber nicht unbedingt...

was sagt denn dein TA eigentlich? vermutet der irgendwas und hat vielleicht noch eine idee?
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #51 - 09. Februar 2009 um 21:47
 
Mein TA äußerte den Cushing Verdacht, ich bin da selber nicht drauf gekommen.
Dazu kommt dass Charly im Moment ja noch die Kniebänder hinten rechts lediert hat. Was aber behandelt wird. Im Moment läuft er wieder ganz gut, da ist halt jetzt die Woche die Nachkontrolle.
Es ist so blöd nicht zu wissen, was los ist. Auch wenn man vielleicht nicht für alles eine Antwort hat, würde ich doch gerne wissen was mit ihm ist und das nicht einfach hinnehmen und ihn als alt (er ist gerade 17 geworden) abstempeln, wie mir im Stall geraten wird.  Ärgerlich
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #52 - 09. Februar 2009 um 21:56
 
dann kannste deinen Leuten im Stall aber mal sagen dass ein Pony mit 17 ÜBERHAUPT nicht alt ist!! auch kein Pferd, wenns nicht grade zu früh angeritten und im großen Sport gegangen ist Zwinkernd also das ist schon mal gar keinen Grund!!  Lass dir da bloß nix einreden Zwinkernd warte den ACTH wert mal ab und dann sieht man mal weiter. Kopf hoch  Smiley
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12359

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #53 - 10. Februar 2009 um 20:28
 
Hallo Vivi,
also, ein Pony ist mit 17 Jahren noch nicht alt - mein ECSler wird im April 32 Jahre  Zwinkernd

Finde ich total gut, dass du nun so rigoross voranschreitest! Bin auch gespannt auf den ACTH-Wert.

Mein Hicki hatte im letzten BB übrigens auch einen erhöhten CK-Wert und Eosinopile Gran. erhöht. Obwohl er regenmässig Wurmkuren bekommt ist er anscheinend doch noch verwurmt! Durch die Studie, an der wir auch teilgenommen haben, glaube ich, dass er die Würmer gar nicht los werden KANN, da sie u.a. Schwermetalle binden. Erst wenn im Körper die Entgiftung statt gefunden hat, dann können auch mit einer Wk die Würmer entfernt werden...

Wenn du mal Zeit und Lust hast, dann lies doch mal unter dem Thema "Studie" - falls nicht schon geschehen  Zwinkernd

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #54 - 10. Februar 2009 um 21:48
 
@madahn
32 schon?? Wie lange ist ECS schon diagnostiziert und wie lange behandelst Du schon?

Werd mir den Beitrag gleich mal raussuchen, hoffe ich finde das.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Toshi
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Tosh


Beiträge: 739

35576 Wetzlar, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #55 - 10. Februar 2009 um 22:16
 
klar drücken wir alle die Daumen, bin schon gespannt Zwinkernd und wegen dem Alter mach dir mal gar keine Sorgen.

was du Wurmkuren angeht, so kann theoretisch direkt nachdem man entwurmt hat, sich das Pferd neu infizieren, eine Wurmkur bewirkt ja nur in dem Zeitpunkt, dass sie abgetötet werden. Dann muss natürlich auch mit den richten Mitteln zur richten Zeit entwurmt werden, damit man die richten entwurmt. Abgesehen davon denke ist, spielen bei der Studie die Folgen eines Wurmbefalles eine Rolle, denn die werden oft vergessen. Der Wurm ist nach einer Wurmkur (so viel "Wurm" in einem Satz  Durchgedreht) zwar weg, aber leider nicht der SChaden, den er gemacht hat...
Zum Seitenanfang
  

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still.
Und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr, wie es war.

Mein Pony - ich liebe dich für immer! *06.05.1986  +18.03.2016

Tagebuch Tosh

fragen zum Tagebuch
119723547  
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12359

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #56 - 11. Februar 2009 um 18:25
 
Hallo Vivi,
Hicki bekommt erst seit genau 1 Jahr Pergolide, seitdem ist Cushing per ACTH diagnostiziert. Anhand der Symptome glaube ich aber, dass Hicki schon mind. 2 Jahre vorher Cushing hatte.

Der Beitrag ist der letzte unter dem Thema "Cushing". Steht auch gross "Studie" davor  Zwinkernd

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12359

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #57 - 12. Februar 2009 um 22:50
 
Hallo Vivi,
solange Charly noch lahmt würde ich auch nicht reiten. Da schliesse ich mich dem TA an. Ja, warte erstmal den ACTH-Wert ab. Danach kann man dann das weitere Vorgehen entscheiden.

Alles Gute euch.

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
Vivi
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #58 - 12. Februar 2009 um 23:06
 
Es ist ganz gering gradig, nicht das ihr was Falsches denkt. Jemand der Charly nicht kennt, der würde es kaum sehen, es sei denn er ist TA.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: fragen zu Vivi ihrem Charly
Antwort #59 - 14. Februar 2009 um 16:03
 
Hey Vivi,

ich denke Mo/Di kannst Du mit dem Ergebnis rechnen,

und zu dem Thema was wäre wenn der Wert unter 50 liegt,....da würde ich mir Gedanken drüber machen wenn es soweit ist  Augenrollen

Liebe Grüsse
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 12
Thema versenden Drucken