Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Reitponywallach Charly Tagebuch (Gelesen: 32902 mal)
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #80 - 18. September 2010 um 12:13
 
Hallo ihr Lieben,

wir sind erfolgreich vom Turnier in Kevelear zurück. (Ich habe auch brav unsere Forumsjacke zum abreiten getragen, wurde aber nicht angesprochen...)
Wir waren echt Erfolgreich:
1. Platz Showmanship at halter LK5A
3. Freestyle Horsemanship
4. Ladies Pleasure
Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
Hammer, oder?
Ich bin ganz stolz auf ihn. Zwei Turniere gestartet und schon von der Leistung her 4 x platziert, d.h. wir werden nächstes Jahr die LK4A unsicher machen, sind also aufgestiegen.
Große Dinge werfen ihre Schatten voraus, wir werden vermutlich umziehen. uff uff uff... wer hat sein Pferd in einem Aktivstall leben?

Viele gRüße,
Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #81 - 19. Oktober 2010 um 00:58
 
Guten Abend/Morgen zusammen,

lange nichts gehört, mal wieder ein Update von uns.
(falls es noch irgendwer liest)

Charly ist umgezogen in einen Laufstall. Es geht ihm dort sehr gut, er hat sich gut eingelebt. Er steht jetzt im http://www.traumstall.de falls sich jemand mal umschauen möchte.

Ansonsten braucht er seid dem er dort steht wesentlich weniger "Medikamente" ich bin sehr zufrieden. Er läuft gut sehr gut, arbeitet mit. Ist nur faul geworden, so dass ich sein Kraftfutter hochsetzen musste.

Bald gibt es Bilder.

viele Grüße,
Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #82 - 12. Dezember 2010 um 21:46
 
Hallo meine Lieben,

lange habt ihr gewartet, ... das tut mir leid. Nun kommen endlich die versprochenen Bilder. Charly geht es übrigens super, er hat sich gut in seiner Herde eingelebt und wir sind weiterhin super zufrieden.

Aber seht selbst:
...
...
...
...
...
...
...
...
...

Viele viele liebe Grüße aus Unna/Hamm.

Vivi und Charly Kuss
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #83 - 10. Januar 2011 um 09:45
 
Guten Morgen zusammen,

wir melden uns mal wieder  Smiley
Charly geht es weiterhin ganz gut.  Er ist quiekfidel  und vergnügt in seiner Herde und auch beim Reiten arbeitet er so gut mit wie schon ewig nicht mehr. Smiley Immer häufiger bekommt er seine 5-min an der Longe und ich freue mir jedes mal einen Keks Smiley

Allerdings hat er einen wahnsinnigen Pelz bekommen, es ist sooo dicht und bestimmt 2cm lang. Das ist wirklich heftig.   Traurig Aber er friert nicht und dass ist die Hauptsache. Allerdings macht mir der bevorstehende Fellwechsel jetzt schon etwas Angst...
Dazu kommt, dass er etwas abgebaut hat durch den strengen Winter, ich sehe öfter dass er eingefallene Flanken hat. =/ Deshalb bekommt er jetzt seid drei Tagen noch Heucobs dazu gefüttert. Hoffentlich bringt es was...

Von euch noch jemand bei Facebook? Bitte melden Smiley

Liebe Grüße,
Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #84 - 12. Januar 2011 um 16:46
 
Juhu,
Charly hat schon etwas zugenommen *freufreu*

Ansonsten ist er weiterhin fit. Munter und durchgeknallt heute durchs Paddock gebockt. Bin gespannt, was seine Heilpraktikerin am Samstag sagt, dann ist sie nämlich wieder da...

Liebe Grüße Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #85 - 19. September 2011 um 23:13
 
Hallo zusammen,

habe lange nichts von uns hören lassen, da sind wir wieder.
Charly ist wieder umgezogen,der Offenstall bekam ihm leider dauerhaft nich so gut wie gehofft.
Momentan geht es ihm so lala, er ist seid gestern etwas schlapp und das Fell sieht auch nicht so gut aus, wie gehofft.
Ich weiß auch nicht, vor 6 Wochen war bei ihm Verdacht auf Wirbelbruch, der sich zum Glück nicht bestätit hat.

Viele Grüße,
Vivi
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #86 - 19. August 2014 um 12:03
 
Hallo zusammen,

ich habe überlegt ein neues Tagebuch anzulegen, ist dies möglich? Ansonsten führe ich dieses weiter.

Unser letzter Beitrag ist bald drei Jahre her.
Bis dahin waren sämtliche Tests negativ.
Nach Überreden meines Tierarztes habe ich einen neuen Test machen lassen und jetzt ist es amtlich: Charly hat Cushing!!

Sein aktuelles Blutbild:
ACTH (CLIA)           68,3 pg/ml
Insulin (CLIA)               3 mU/l
Glucose                      98 (63-101) mg/dl
Triglyceride gesamt     38  (<50)  mg/dl
y-GT                           15 (< 30) U/l

Laut Tierarzt ist bis auf den ACTH Wert alles im grünen Bereich.
Ich soll jetzt 1 Tablette Prascend am Tag geben und müsste ansonsten nichts beachten, könnte alles so weiter laufen lassen wie bisher (24 Std Weide, etc).
DAS kann doch nicht richtig sein? Schockiert/Erstaunt

Auch bräuchte ich das Prascend nicht einschleichen  hä? Schockiert/Erstaunt

Ich habe jetzt am Samstag mit 1/2 Prascend Tablette angefangen. Wie lange sollte ich diese Dosis beibehalten? Laut Hersteller wird wohl 1 Tablette bei ab 400kg Pferd empfolen (Charly wiegt 450kg).

Ansonsten hatte Charly zur Weide biser Havens Power Plus Mix ( Augenrollen ) bekommen, das habe ich sofort an mein Trainingspferd abgetreten und für Charly vorsorglich das Equi Guard besorgt.
Ist das Futter so gut wie sein Ruf?
Ansonsten gibt es von St Hippolyth das Glyx-Mash. Kennt ihr das? Kann ich davon meinem Opi füttern?
Ebenfalls steht aktuell wieder eine Flohsamenschalenkur an. Kann ich die unbedenklich füttern?

Ich bin noch völlig durch den Wind.  unentschlossen
Ansonsten steht Charly auf Stroh und bekommt soviel Heu wie er fressen mag.
Habe 24 Std Weide auf 8 Std Weide reduziert, auch wenn er noch keine Hufrehe hatte. Aber ich dachte sicher, ist sicher?

So, dann hoffe ich einmal auf Antworten, die mich ein wenig beruhigen...

Vielen Dank fürs Lesen,

Vivi Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #87 - 23. August 2014 um 17:52
 
Charly geht es im Moment gar nicht gut, habe ich das Gefühl.
Seit 7 Tagen bekommt er nun Prascend (0,5mg) und seit her ist er zunehmend schlapp. Gestern war er ganz lurig, das ich mal vorsorglich Fieber gemessen habe. 38,0°. Töffte.
Erst hat er auch schlechter gefressen, aber das legte sich wohl nach 24 Std wieder. Immerhin.
Ich bin sehr unsicher wie ich mit dem Prascend weiter vorgehen sollte... Soll ich noch weiter bei 0,5mg bleiben oder schon hochsteigen?
Laut Beipackzettel benötigt Charly eine Dosierung von 1mg. Jetzt habe ich hier schon vermehrt von Wohlfühldosis gelesen, bin aber unsicher wie ich diese erkenne.
Oder gebe ich erstmal weiterhin 0,5mg und schaue, wie es sich entwickelt? Möchte ja langsam einschleichen.. Laut TA sollte ich direkt von 0 auf 100 gehen, sprich einfach 1 Tablette täglich und fertig. Auch Futtertechnisch bräuchte ich nichts ändern, aber das habe ich glaube ich schon mal erwähnt...
Ich habe aber die Fütterung etwas umgestellt, er bekommt keine Leckerlis mehr, keine Möhren, Äpfel etc. Auch kein Kraftfutter (was er zu letzt aber eh nicht mehr bekam). Desweiteren steht er nicht mehr 24 Std auf der Weide, sondern wird nach ca. 8-10 Std Wiese reingeholt.
Er bekommt eine gute Handvoll EquiGuard von St Hippolyt, mit dem er die halbe Tablette gut frisst.

Was meint ihr? Schon weiter steigern? Oder gucken, ob sich die Symptome verbessern mit 0,5mg Prascend?
Der Tierarzt hatte nahe gelegt nach 1/4 Jahr die  Blutwerte zu überprüfen. Macht das nach so kurzer Zeit schon Sinn? Oder besser noch länger warten?

Ich bin noch immer ziemlich konfus und mache mir Sorgen um den Dicken. Er tut mir  schon sehr leid.

Dennoch habe ich beschlossen seinen Kreislauf nun täglich (oder zumindest 5x die Woche anzukurbeln), in dem er min. 20 min bewegt wird.
Gestern waren wir dann abends mit dem Hund spazieren, als bei Wind und Regen von hinten zwei Rennradfahrer angeschossen haben (die Charly ja nicht hören konnte). Kurzer Hand erschrak er und galoppierte los, der Zügel war zu Ende, da drehte er um, rutschte auf dem nassen Asphalt / Wiese aus und lag dann da. Die Idioten radelteten nach einem kurzen "tschuldigung" natürlich weiter. Ich hätte ausrasten können!!! Gestern war "nur" eine Schürfwunde am Fesselgelenk zu sehen, ich  bin gespannt, was mich gleich im Stall erwartet, hoffe er hat sich ncihts verrenkt oder geprellt... Ach man, irgendwie häufen sich die Sachen im Moment.

Aber zurück zur Frage: Wie lange belasse ich es nun am Besten bei den 0,5mg?


hä? hä?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Vivi
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 436
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reitponywallach Charly Tagebuch
Antwort #88 - 23. September 2018 um 09:19
 
Hallo ihr Lieben,

Es wurde schon lange Zeit für ein Update (danke für die email) deshalb kommt nun eins:

Charly geht es aktuell ganz gut. Er bekommt weiter hin 0,5mg Prascend und lebt mittlerweile im Offenstall mit 10 weiteren Pferden. Dieser Offenstall war tatsächlich die beste Entscheidung, die wir treffen konnten.

Dort gibt es 24 Stunden Heu und die Pferde sind großartig miteinander. Viel Ruhe in der Herde. Charly war am alten Stall die letzten Winter zunehmend zu dünn geworden, seit den 2 Jahren im Offenstall hat er endlich wieder zugenommen.

In meiner zweiten Schwangerschaft musste er etwas pausieren, aber mittlerweile Reiten wir wieder 1-2x die Woche und gehen sonst viel spazieren.

Leider ist aktuell Fellwechselzeit und er ist ziemlich schlapp. Ich weiss nicht, wie ich ihm den Wechsel leichter machen könnte. Habt ihr eine Idee?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Thema versenden Drucken