Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Fragen zu Pamira-Borreliose (Gelesen: 5234 mal)
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zu Pamira-Borreliose
13. Dezember 2008 um 21:59
 
Hey Nicki,

sollst Du denn bei Pamira laut dem Haaranalyse-Befund irgendetwas machen ?

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #1 - 13. Dezember 2008 um 23:15
 
Pamira bekommt jetzt 5 Wochen Globuli, dann Nachkontrolle.
Und dann lass ich nochmal einen IgG-Westernblot machen, harry hatte ja gemeint, durch die Behandlung könne der positive Borreliosebefund verschwinden.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #2 - 13. Dezember 2008 um 23:24
 
Da bin ich echt mal gespannt.

Auf jeden Fall wünsche ich es Euch  Zwinkernd

Liebe Grüsse
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #3 - 13. Dezember 2008 um 23:39
 
so richtig dran glauben tu ich ehrlich gesagt nicht, aber manchmal gibt's ja Sachen, die man sich nicht vorstellen kann.
Wenn's nicht klappt ist das auch nicht dramatisch, solange es meinem Pferdchen gut geht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #4 - 14. Dezember 2008 um 00:02
 
Nicki schrieb am 13. Dezember 2008 um 23:39:
so richtig dran glauben tu ich ehrlich gesagt nicht, aber manchmal gibt's ja Sachen, die man sich nicht vorstellen kann.
Wenn's nicht klappt ist das auch nicht dramatisch, solange es meinem Pferdchen gut geht.


die Einstellung ist richtig Nicki  Zwinkernd

weisst Du denn wie die Globuli zusammengesetzt sind ?

Also hast Du etwas mehr Input vom Günther bekommen darüber ?

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicki
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1170
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #5 - 14. Dezember 2008 um 22:11
 
so wie ich das verstanden hab, sind die Globuli irgendwie mit Schwingungen mit den Frequenzen "aufgeladen", die das Gerät ermittelt hat  hä?
Von Günther hab ich noch keine weiteren Infos dazu erhalten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #6 - 14. Dezember 2008 um 22:28
 
Okay  Zwinkernd

So hat Manu mir das inzwischen auch erklärt.

Bin echt mächtig gespannt wie sich das entwickelt .

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ayra
Administrator
*****
Offline




Beiträge: 6597

Hesel, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zu Pamira-Borreliose
Antwort #7 - 16. Februar 2010 um 07:26
 
Ist doch super, dass es keine Beschwerden gibt... Zwinkernd
Ich freu mich immer über so tolle Fotos....!
Sehr schöne Herde.... und wie die Mähne fliegt beim Rennen... Klasse eingefangen... Smiley
Zum Seitenanfang
  

Beste Grüße
Suse
Tagebuch
 
fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand:
Shetty, gutes Fell, immer noch lockige Mähne,

das Pony wird gearbeitet: läuft nun wieder gerne und fleissig vor der Kutsche

ACTH Wert im Oktober 2009 von 124 darauf hin 0,5 mg- wg, des Schubs auf 0,75 mg gesteigert - ACTH-Test 9,04 (20 - 50 Laboklin) guter Zustand
bei 0,5 mg - ACTH-Wert 23,5 (TiHo Hannover >50 ) aber trotzdem noch Symptome, seit Mitte Oktober auf 0,625mg mit Besserung der Symptome, Mitte Dez. auf 0,6825 mg, dann auf 0,75 mg - Ergebnis> kühle Hufe, lustiges Pony, die Locken werden weniger... aktuell 1 mg mit einem ACTH-Wert von 16, seit 7/2012 1,25 mg, seit 4/2013 wieder auf 1 mg gesenkt, seit 6/2013 auf 0,75 mg

Fütterung: 4-5 kg altes Heu am Tag,  125 gr. Heucobs mit Chromhefe, Kräutern,  Vit E, Hagebutten 


...
Homepage Suse Becker  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken