Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
neuesten Bluwerte (Gelesen: 7121 mal)
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag neuesten Bluwerte
20. Oktober 2008 um 12:18
 
Hallo!
Hab neue Tests machen lassen. Wer kann mir dazu was sagen? Wäre euch dankbar!

Vom 15.10.08                                                
                                                                                    
ACTH:       96,9    -40                                                                     
Insulin:        9,16    10 -42                                                
Glukose:     5,01       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      28        30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,73    < 0,57                                                       
   
Blutwerte am Abend gemessen! 

Vom 05.03.08

ACTH:       19,7   -40                                                                     
Insulin:        27,2    10 -42                                                
Glukose:     5,05       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      25         30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,44     < 0,57

Blutwerte am Morgen gemessen. 

Tierarzt meine die Werte sind am Morgen höher und bauen sich im laufe des Tages ab. Darum sollte man morgens testen lassen.
Was meint ihr dazu.
Pferdchen war übringes nüchtern!

LG

Karisa 

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #1 - 20. Oktober 2008 um 12:27
 
Wenn ich das jetzt richtig sehe, dann liegt der ACTH bei fast 100. Da würde ich dann doch ehrlich mal über Cushing nachdenken. Vor allem, da er abends gemessen wurde. Gut, nun befinden wir uns auch in der dunkleren Jahreszeit, wo tendenziell die Werte eh höher ausfallen, aber darüber würde ich mir Gedanken machen. Fraglich ist hierbei aber auch das Cortisol, weil das ja nun wiederum unter dem Normbereich liegt. Mmh *grübel*!

Vielleicht kann sich aber auch noch ein Cushing-Spezi dazu äußern, denn das bin ich nun wirklich nicht.

Wie geht es dem Pferdchen? Gibt es irgendwelche Auffälligkeiten? Was hat die TÄ hinsichtlich des ACTH gesagt?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #2 - 20. Oktober 2008 um 12:37
 
Hallo Tonne!

Danke fürs schnelle melden.
Das er Chushing, EMS, IR hat weiß ich schon länger.
Aber dass der Wert gleich so hoch ist?
Er bekommt im Moment 0,5 mg.
Der TA meinte heute ich solle auf 0,75 mg erhöhen und ihn genau beobachten da die einen Werte am Morgen und die andren Werte am Abend waren, und man nun mit der Dosierung aufpassen müsse. Sobalt er eine negative Veränderung zeigt, z.B. introvertiert, oder aufbrausend, solle ich sofort wieder auf 0,5 mg zurück gehen. Da er immer sehr schnell schlecht darauf reagiert wenn was nicht passt.
Ansonsten  den ACTH in 2-3 Monaten nachtesten lassen.
Wie es ihm geht ist grad schwierig zu sagen.....! Es wurde auch noch Spat festgestellt. Dadurch lahmt er und muss Endzündungshemmer bekommen. Test wurde aber vor den Schmerzmitteln gemacht gleich mal zur Vorsicht gesagt. Also haben die Medis nichts mit dem Blutwert zu tun. Es kommt nun eben alles zusammen!  weinend

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #3 - 20. Oktober 2008 um 12:46
 
Ach so! Das ist alles schon bekannt! Da hab ich dann was übersehen, peinlich  Traurig.

Wie gesagt, es ist die dunklere Jahreszeit und da sind die Werte im Allgemeinen wohl höher. Ich weiß, daß hier einige die Dosis im Herbst/Winter erhöhen und im Frühling/Sommer wieder etwas runterschrauben. Man muss da ein wenig auf sein Bauchgefühl hören und das Pferd genau beobachten.

Dann drücke ich mal die Daumen, daß es mit dem Spat (welche Sorte ist es denn?) schnell besser wird und ihr dann bald wieder Ruhe habt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #4 - 20. Oktober 2008 um 12:55
 
Hallo Tonne,

es ist dieser verknöchernde Spat. Muß jetzt täglich ca. 30 min nur geführt werden. Weißt du zufällig was man für die Knorpelbildung beifüttern kann was auch was bring? Gut, der Spat wird nicht wieder gut dadurch dass ist mit schon bewusst aber für die andren Gelenke
und Knorpel ist es wichtig.
LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tonne




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #5 - 20. Oktober 2008 um 13:01
 
Wenn verknöchernder Spat diagnostiziert wurde, dann kannst Du im Prinzip nur warten, bis diese ganzen Dinge verknöchert sind. Das dauert halt seine Zeit. Ich bin persönlich kein Freund von den ganzen Zusatzmitteln, aber auch Experte, ob es in dem Fall sinnig wäre, so etwas zu geben. Das solltest Du vielleicht mit dem TA besprechen, ob er es für sinnvoll erachtet. Ansonsten gilt bei mir das Motto: Weniger ist mehr! Hab Geduld, wenn alles verknöchert ist, dann ist es auch in der Regel gut.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #6 - 20. Oktober 2008 um 15:30
 
Hallo!

Kann sich evtl auch noch ein Cushing, EMS, IR-Spezi zu den Blutwerten äußern??

Würde mich freuen. Smiley

LG

Karisa

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #7 - 20. Oktober 2008 um 16:09
 
Hallo Karisa,

finde die Vorgensweise vom TA richtig auf 0.75 mg zu erhöhen bis zum Nachtesten in 3 Monaten wie Du schreibst.

Alles andere hat Tonne/ Uli ja auch schon gesagt  Zwinkernd

Ich lass auch immer morgens/vormittags testen.

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #8 - 20. Oktober 2008 um 16:24
 
15.10.08 (nach Gabe von 0,5 mg Pergolid)
ACTH:       96,9    -40
                       
05.03.08 (nach Gabe von 0,75 mg Pergolid)
ACTH:       19,7   -40      

09.10.2007 (vor Behandlung)
ACTH         123.5   - 40           pg/ml


ich hatte Dir im Frühjahr schon geschrieben, dass ich von der Senkung der Dosis von ursprünglich 0,75 mg auf 0,5 mg nix gehalten haben.
Nun müsst ihr halt doch wieder raufgehen, 0,75 mg Minimum. Kann auch sein, dass er 1 mg braucht.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #9 - 20. Oktober 2008 um 16:35
 
Hallo Anne,

stimmt das hast du.
Wenn Pferd aber kein Futter mehr aufnimmt und nur noch apatisch rumhängt, dafür aber die Werte stimmen bringt es ihm doch auch nichts oder?
Die 0,75 mg habe ich da erst eine Woche gegeben, und der TA hat mir zur Senkung geraten. Er meint aber auch manche Pferde benötigen in der Winterzeit eine höhere Dosierung.

So wie auch Tonne geschrieben hat:

Wie gesagt, es ist die dunklere Jahreszeit und da sind die Werte im Allgemeinen wohl höher. Ich weiß, daß hier einige die Dosis im Herbst/Winter erhöhen und im Frühling/Sommer wieder etwas runterschrauben. Man muss da ein wenig auf sein Bauchgefühl hören

Aber trotzdem Danke Anne. Ich mache mir natürlcih Gedanken darüber. Bin ja froh über jeden Rat.

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #10 - 21. Oktober 2008 um 10:09
 
Huch! Eben erst geseht totale falsche Zeitangaben erwischt.
Hier richtig!

Vom 15.10.08                                                
                                                                                   
ACTH:       96,9    -40                                                                     
Insulin:        9,16    10 -42                                                
Glukose:     5,01       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      28        30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,73    < 0,57                                                       
   
Blutwerte am Morgen gemessen! 

Vom 05.03.08

ACTH:       19,7   -40                                                                     
Insulin:        27,2    10 -42                                                
Glukose:     5,05       2.77 - 5.55                           
Cortisol:      25         30 - 130                                          
Triglyzeride:  0,44     < 0,57

Blutwerte am Abend gemessen. 

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #11 - 22. Oktober 2008 um 12:50
 
Ah, so ists gleich irgendwie logischer für mich. Weisst du, Cortison wird in der Nacht/frühen Morgenstunden ausgeschüttet und nimmt über den Tag ab. Von dem her ist ein Wert am Morgen/Vormittag sinnvoller, zumindest würde ich es so handhaben, dass du immer so etwas um die gleiche Zeit testest, dann hast du nen Anhaltspunkt.

Ich würde da auch das Pergolide erhöhen und dann schauen was sich ergibt.
Ich teste relaltiv oft, da mir das einfach wohler ist...Bei meinem ist der ACTH Spiegel zur Zeit sehr gut, jedoch der Cortisolwert leicht zu tief. Aber eben, ist sehr schwierig...allerdings sind die anderen Werte sehr schön.

Wie reagiert er auf die Erhöhung des Pergolides?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #12 - 22. Oktober 2008 um 13:27
 
Hallo Yvonne,

wie er auf die Erhöhung durch das Pergolide reagiert kann ich so noch gar nicht sagen. Ist erst der dritte Tag an dem ich erhöht habe.

Ich hatte schon mal erhöht, jedoch ist er mir total ausgeflippt und war nicht mehr zu Händeln. Futter hat er total verweigert, und hat nur wenig Heu aufgenommen. Dann hat er wieder ganz appatisch gewirkt, hat den Kopf hängen lassen und war total niedergeschlagen.
Wie hier schon mal erwähnt weiß ich das 0,5 mg nicht optimal waren. Dazu hat mir aber der TA aber geraten da solch ein Zustand nicht normal ist und nicht über längere Zeit anhalten sollte.
Da ich nicht wusste dass die Werte in der Früh höher sind, und mich erst der neue TA  der Klinik darauf hingewiesen hat, haben wir in der Früh getestet. Daher kann ich eben nicht sagen, ob den Wert den er vorher hatte, allerdings abends gemessen, und eigentlich gut war, auch so hoch sein könnte.
Da ich natürlich nicht so oft testen kann wie mir lieb wäre, wären mir da Erfahrungen wichtig gewesen u. evtl. ein Tipp.
Habe den Stall gewechselt und die neue Herde setzt ihm ganz ordentlich zu. Dadurch ist er stehts gestresst und geschwitzt, und verbissen. Da er jetzt noch Spat kommt alles zusammen.
Könnte ja auch sein dass der erhöhte Wert was mit Stress zutun hat?
Ich kann leider auch nicht beurteilen warum die Triglyzeride erhöht sind,oder wodurch das in Verbindung mit den andren Werten stehen kann.

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #13 - 22. Oktober 2008 um 13:41
 
hmm ja der Stress. Sie mal unter meinem Bericht unter den Cushingforschungen "Pergolide und die Antwort der Hormone". Ich hab mich da mal lange damit auseinandergesetzt.

In einer Stresssituation werden zwei parallel verlaufende Reaktionsketten in Gang gesetzt. Einerseits wird in der Hypophyse durch das CRH das bekannte Hormon ACTH freigesetzt, welches wiederum die Ausschüttung von Cortisol stimuliert. Andererseits wird das Nebennierenmark aktiviert was zur Ausschüttung von ca. 80% Adrenalin und 20% Noradrenalin führt. Kurzfrist dominiert die Wirkung der Katecholamine, das heisst, alle Organfunktionen, die sozusagen für das Überleben gebraucht werden, sind aktiviert: Herzschlagfrequenz und Kontraktionskraft nehmen zu, die Durchblutung von Haut und Organen reduzieren sich. Alle Organe, die kurzzeitig zur Bewältigung der Stresssituation benötig werden, werden hierdurch besser durchblutet = Skelettmuskulatur, Herzmuskel und Lunge. Auch die Bronchien werden weiten sich, damit für die Muskelarbeit mehr Sauerstoff bereitgestellt werden kann. Über die Leber wird mehr Glukose ins Blut freigegeben.

Das ist der Stressabschnitt aus meinem Bericht. Da wäre ich doch auch etwas vorsichtig...bist du denn glücklich in diesem Stall? Da hat dein Pferd ja gar keine Ruhe... Es ist halt echt nicht einfach, ich gebe meinem noch zusätzlich Vitamin B, das ja eigentlich vermehrt vom Organismus gebraucht wird. Die Inhaltstoffe des Pergolides benötigen Vitamin B. Von dem her...aber ich warte auch noch auf die Vitaminanalyse vom Labor und bin extrem gespannt. Eigentlich sollte ich diese bis morgen kriegen, aber eben...mal abwarten...

Ich würde auf jeden Fall dein Pferd mal genau beobachten. Ich finde halt in der Biochemie ist die Forschung in Sachen des ganzen Organismuses weiter als die Schulmedizin und immer nur Erhöhen ist nicht IMMER die richtige Lösung, jedoch ist Pergolide DAS Medikament das unseren Cushingtieren hilft.
Allerdings hab ich mit meiner "Forschung" und Gabe von Vitamin B und Kalium in Form von Apfelessig Speedys Kotwasser weggebracht, das ist doch schon was. Irgendwann reagieren die Tiere halt auf diese Medis gell.

Ich würd nun mal genau abwarten und zusehen wie es sich entwickelt. Aber der Stress ist etwas ein Mist...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #14 - 22. Oktober 2008 um 14:11
 
Danke für die Erklärung.
Ich bin erst seit zwei Wochen in diesem Stall. Die gemischte Herde ist mit 11 Pferden schon groß. Jedoch sind viele der Stuten jetzt noch rossig und fühlen sich leider zu meinem Wallach magisch angezogen. Das gefällt dem "Herdenchef" natürlich nicht, und es gibt Stress. Ich habe gelesen dass Stress und Schmerz die Insulinsensitivität erhöhen können. Also schließt sich der Teufelskreis wieder. Pferdchen hat Bissverletzungen und hat Schmerzen durch den Spat. Im Moment wird die Endzündung mit Schmerzmedis behandelt.  unentschlossen
Dadurch ist gerade der ganze Organismus sehr belastet scheint mir.
Dazu kommt noch, dass er gerade wieder sehr schlecht frisst, und bei einer Erhöhung kann es sein dass er wieder komplett verweigert.
Aber leider können das hier sehr wenige nachvollziehn, da sie das "Glück" haben dass ihre Pferdchen guten fressen.
Alles halt nicht so einfach!

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #15 - 22. Oktober 2008 um 14:28
 
Ach du arme. Naja das ist eben das, jeder Organismus reagiert wieder anders! Ich glaub dir gerne, dass dein Pferd nicht gut frisst. Meiner hatte übrigens auch mal so Fressstörungen, da war sein Magnesiumgehalt viel zu tief. Probiers mal mit Magnesium, es gibt von St. Hippolyt so eine 1kg Büchse mit Magnesium/Vitamin B12. Das schadet sicherlich nichts! Zumal ist Magnesium für die Entwicklung von Insulin sehr Mitverantwortlich!!! Musst mal schauen, Magnesium braucht Insulin und umgekehrt! Meinem gings sehr schnell besser. Dies war jedoch noch vor der Cushing/Rehegeschichte, aber es hat gewirkt und ich gebs ihm immer noch - erfolgreich! Zumal wird ein "zuviel" einfach ausgeschieden - kann also nix passieren! Und gerade für den Stress wäre es auch noch sinnvoll...der arme noch mit Schmerzmittel...wie viel musst du dann geben? Viel? Wie schlimmt ist denn der Spat?
Drück euch fest die Daumen! Und probiers! bin gespannt!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #16 - 22. Oktober 2008 um 14:33
 
Hallo Karisa,

ich kann diese "schlecht Fressphase " und wie Du dich dabei fühlst sehr
gut nachempfinden,bei Ronja war das ja auch immer so Traurig

Schreib doch mal bitte auf, wie genau deine Fütterung gerade zusammengesetzt ist,dann kann man Dir evt besser Tipps dazu geben.

Bitte mit Mengenangaben.

Liebe Grüße
Conny

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Karisa
Themenstarter Themenstarter
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline




Beiträge: 1094

Gersthofen, Bayern, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #17 - 22. Oktober 2008 um 15:51
 
Hallo Conny,

also mein Pferd wird 2x täglich gefüttert.

Pro Fütterung:

1x halbe Handvoll Müsli mit einem Messbecher Chrom
250 g ReVial Cubes
ca. 1 Eßlöffel Mineralfutter
Fingerspitze Catsclaw
im Moment 1/2 Teelöffel Ingwergranulat, und ein paar Kräuter dass der Ingwer nist so dominiert.
Ein Stückchen Karotte mit 0,75 mg Pergolide

Heuration am Morgen, und abends wird das Heunetz aufgefüllt damit er nachts fressen kann. Liegt aber morgens oft noch was drin.

Abends gibts nachdem er einigermaßen Heu gefressen hat
16 ml Hippopalazone. Aber nur noch eine Woche dann wirds wieder abgesetzt.

Jetzt bitte nicht gleich wieder unken wegen Chrom und wegen dem Müsli.
Aber irgendwie muss das Medikament ja ins Pferd gelangen. Wäre auch schöner wenn er die Speedys fressen würde, aber die werden total verweigert. Egal wie und mit was zubereitet.

@ Yvonne
Der Spat ist nach den Röntgenbildern zu urteiln noch nicht weit fortgeschritten. Aber an der einen oder andren "Ecke" fehlt schon etwas vom Knorpel. Den kann man leider nicht mehr ersetzen nur noch versuchen zu erhalten, oder nichts machen und es verknöchern zu lassen. Was früher oder später sowieso eintritt. Aber zu diesem Thema gibt es scheinbar viele Meinungen und viele Streitpunkte.
Er muss jetzt mit dem Sport auch noch kürzer treten und darf die nächste Zeit nur täglich ca. 30 Min. Schritt gehn. Das erkläre ihm mal.

Na, dann lass mal hören.

Bin gespannt Conny  Smiley

LG

Karisa
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #18 - 22. Oktober 2008 um 16:00
 
Hey Karisa,

also ein allgemeines "Wunder-Fressmittel "  habe ich leider nicht zu bieten  Augenrollen.
Was Du mal versuchen könntst wäre Bockshornklee,das hat 1.so ne Art Maggi effekt und 2. regt es den Appetit an und 3.wirkt es sich positiv auf den Stoffwechsel aus.

Macht dein Hotti (weiß den Namen nicht-schäm) denn auch Heuröllchen ?

Kannst Du abschätzen wieviel Kilo Heu verspeist wird?

Ist Pferdi denn zu dünn derzeit ? Hast mal Bilder für uns ?

Liebe Grüße
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yvonne
YaBB Moderator
*****
Offline


Versuche das Unmöglicheum
das Mögliche zu erreiche


Beiträge: 3633

Bülach, Switzerland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: neuesten Bluwerte
Antwort #19 - 22. Oktober 2008 um 16:00
 
Oje du Arme!! Ne das mit dem Spat ist ein Mist. Vor allem ists halt immer no ne Sache ein Pferd zu schonen das dies nicht so wirklich für nötig hält. Aber du gibst ja auch Ingwer. finde ich gut! Mach ich auch seit 5 Jahren, immer 10gr. Pulver. So hatte er nie mehr was an den Bändern (früher hatte er Probleme mit den Ringbändern).
Naja ich hatte ja auch das Problem mit der Fütterung daher erhält Speedy Equiguard. So frisst ers TOP und es ist ein lightmüesli, also ists wohl nicht so schädlich. Das andere hat er auch verweigert, auch die Heucops etc. Also...
Gut wenn du die Medis wieder absetzen kannst. Das ist halt dann der Mist wenn sie eh schon angeschlagen sind und das Zeugs greift sowieso schnell den Magen/Leber/Niere an.
Drück dir die Daumen!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken