Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
Das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel.: 09373-99180
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator Rechtliche Hinweise  
 
Seiten: 1 2 3 ... 5
Thema versenden Drucken
Fragen zum Isi Baldur ECS von Anni-Baldur (Gelesen: 21764 mal)
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Fragen zum Isi Baldur ECS von Anni-Baldur
30. September 2008 um 13:41
 
Hallo!
Ich bin 23 Jahre alt und habe mich wegen meines Isländers Baldur angemeldet. Er ist jetzt 16 Jahre alt.
Die erste Hufrehe (betroffen war vorallem der linke Huf) liegt schon einige Jahre zurück und war eine Futterrehe mit leichter Rotation. Danach haben wir den Stall gewechselt damit er im Sand- bzw. Erdepaddock und im Offenstall stehen konnte. Seit dem ist er barhuf.

In den letzten 4 Jahren fing er an fett zu werden. Obwohl er kaum Gras, kein Kraftfutter (nur Mineralien), Möhren u.ä., sondern nur Heu bekam. In dieser Zeit bekam er jährlich Rehe, die recht schnell abklang. Geritten habe ich ihn nach ca. 4  Monaten sehr wenig, ohne Sattel, hauptsächlich Schritt und nur auf weichen Untergrund. Verschiedene Tierärzte gaben das o.k. dafür. Alle sagten uns immer nur er sei zu dick und schienen uns seine Schmalkost nicht zu glauben (obwohl er mit einem anderen Isi zusammen lebt, der dünn ist, und aufgrund des knappen gemeinsamen Heus zusätzliche Portionen bekommen muss).

Vor zwei jahren fing Baldur an Sommerekzem zu entwickeln, vor 4 Jahren fing er immer im Herbst (trotz Offenstalls) an zu husten. Ein Allergietest zeigte, dass er grenzwertig auf bestimmte Pollen allergisch ist.
Letztes Jahr verlor er nicht sein ganzes Winterfell, d.h. lange Haare blieben zurück, woraufhin wir Microvital fütterten.

Letztes Wochenende hatte er nun den schwersten Reheschub, den er jemals hatte. Diesmal haben wir eine sehr junge, anscheinend bessere Tierärztin, die als Ursache das Cushing-Syndrom vermutet (er ist nicht tonnenförmig, hat aber am Hals und am Bauch Fettdepots).

Momentan bekommt er Heparin und Metac . Außerdem kühle ich seine Hufe 2 mal täglich (zum Glück sind noch Semesterferien) 2 Stunden mittels Wasseerschlauch. Er trägt dicke Polsterverbände. Die Pulsation geht langsam zurück, er kann aber immer noch nur sehr sehr mühselig gehen.

Sobald es geht wollen wir ihn auf Cushing testen lassen, Röntgenbilder und ggf. ein Spezialbeschlag stehen auch noch an.

Ich bete, dass zumindest die Pulsation bald weg ist.
Abgesehen von seinen anscheinend zeitweiligen heftigen Schmerzen geht es ihm psychisch wohl ganz gut, wofür ich schon sehr dankbar bin.

So, gerade fällt mir nicht mehr ein. Ich werde mich jetzt mal durchs Forum lesen und dann wieder zum Hufekühlen fahren.

Liebe Grüße!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
Kosima
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


In memory of Cosi!


Beiträge: 2158
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #1 - 30. September 2008 um 13:52
 
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Den Test auf cushing würde ich ganz schnell in Angriff nehmen, besser heut als morgen. Ich würde dir empfehlen ACTH testen zu lassen und am Besten auch gleich Insulin, denn ECS und Insulinresistenz tauchen öfters gemeinsam auf. Außerdem werden die Proben ähnlich behandelt, also hätte man nur 1mal den Aufwand.

Wenn er im Reheschub steckt finde ich ist schnelles handeln sehr wichtig und ihr solltet keine Zeit verlieren, die Rehe muß zwar gesondert behandelt werden, aber Pergolid würde ihm falls er an ECS leidet sehr helfen aus dem Schub heraus zu kommen.

Ansonsten solltest du ihm vorerst am Besten nur gewaschenes (mind. 1Stunde eingeweichtes) Heu füttern, kein Mineralfutter, Äpfel, Möhren, Leckerli oder ähnliches.

LG und gute Besserung
Zum Seitenanfang
  

...
Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Mein Pferd blieb mir im Sturme treu, du Mensch nicht mal im Winde!!!
Homepage 450834204  
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #2 - 30. September 2008 um 14:00
 
Hi Anni,

ich würde die TÄ heute noch für eine ACTH-Bestimmung beauftragen.

Wenn sie den noch nicht gemacht hat, soll sie in Hannover anrufen, da gibt es spezielle Serum-Röhrchen in denen das Blut nicht mehr eingefroren werden muss.
Verantwortlich ist Prof. Bollwein.  Telefon Labor: 0511/856-7493  bzw. 856-7427     Fax 0511-856-7673
die Röhrchen und Anforderungsscheine werden nur direkt an TÄ abgegeben.

Wenn er Cushing hat (hört sich ja so an) kriegt ihr die Rehe am ehesten mit Pergolid zu stoppen.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #3 - 30. September 2008 um 14:01
 
schau mal hier

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?board=6.6

und les dort mal das Tagebuch von Muska

lg
Petra

wenn du fragen hast immer her damit,
wir können dir da bestimmt mit dem ein oder anderen Link weiter helfen
dann brauchst du nicht sooo suchen  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #4 - 30. September 2008 um 14:01
 
Danke für diese Blitzantwort. Gewässertes Heu kriegt er ohnehin um seinem Husten vorzubeugen. Aber das mit den Tests wusste ich nicht, werde die Ärztin mal anrufen! Danke!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
madahn
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Arabitisinfizierte


Beiträge: 12356

Moseby/Pandrup, Denmark
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #5 - 30. September 2008 um 20:44
 
Hallo Anni,
von mir auch noch herzlich Willkommen hier im Forum  Smiley
Bei meinem ECS-Pony wurde der ACTH-Wert auch mit den Röhrchen von Hannover gestestet. Das ging voll super. Kann ich nur empfehlen!

Gruss Esther
Zum Seitenanfang
  

in Gedenken an Hicki


EMS Tagebuch Madahn
   
Fragen zum Tagebuch

Aktueller Gesundheitszustand: Figur okay aber kaum noch Rückenmuskulatur, geht lahm wegen Arthrose/Exostose in beiden Karpalgelenken
Fütterung: 2x täglich: 200g HorseLux Senior, 100g Lucerne Alfa Omega; über Nacht auf Gras, ca 6kg Heu auf 2-3 Mahlzeiten verteilt
das Pferd wird gearbeitet: gar nicht mehr


Laurelin & R.I.P. Telperion & Yavanna


Marzouq Noir & Anton & Oliver
 
IP gespeichert
 
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #6 - 01. Oktober 2008 um 11:36
 
Hab gestern noch mit meiner Ärztin wegen des ACTH Tests telefoniert. Sie kante ihn nicht, will aber heute mit ihrem Chef darüber sprechen. Hoffe sie ruft mich bald zurück.
LG!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #7 - 01. Oktober 2008 um 11:57
 
Zitat:
Hab gestern noch mit meiner Ärztin wegen des ACTH Tests telefoniert. Sie kante ihn nicht,


finde ich schon immer wieder verblüffend  Schockiert/Erstaunt........wo leben die denn ?

Na ja ich hoffe das deine TÄ sich entsprechend informiert und Ihr den ACTH Test schnell machen könnt.

Liebe Grüße
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #8 - 02. Oktober 2008 um 17:12
 
Meine TÄ hat mir vom ACTH Test abgeraten, weil der nicht so aussagekräftig wie der Dex sei und sehr teuer. Aber was ich hier so im Forum gelesen habe widerspricht dem. Wie teuer ist denn der ACTH Test max. Und verlieren (außer das Geld) kann ich doch eigentlich nichts oder? Soll ich sie doch dazu "nötigen"??
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #9 - 02. Oktober 2008 um 17:17
 
Um 5O Euro Zwinkernd

Ich würde drauf bestehen.

LG
Conny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #10 - 02. Oktober 2008 um 17:18
 
also der ACTH Wert ist gut zum bestimmen ob man mit der Pergolid Dosis richtig liegt..
darum bin ich der Meinung das man den Ausgangswert vom ACTH Test schon bräuchte...

Tja die lieben TÄ sind schon eine komische Spezies
Laut lachend

lg
Petra

wegen der Kosten schau mal hier

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1131900743
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #11 - 02. Oktober 2008 um 17:23
 
dies hatte ich zufällig gerade für jemand anders rausgesucht:

die einfache ACTH-Bestimmung

(Quelle www.laboklin.de/pdf/de/news/pferde_endokrinologie.pdf  
reine LABORKOSTEN 15,30 EURO - kommt noch TA und Kurier dazu)
Einzelparameter mit der besten Aussagekraft beim Pferd, da beim Pferd fast ausschließlich hypophysenabhängiger Morbus Cushing beschrieben sind. Bei Tieren, bei denen sich aufgrund bestehender Rehe-Symptomatik oder anderer Besonderheiten ein Screeningtest mit folgend steigenden Cortisolkonzentrationen verbietet, ist die ACTH-Bestimmung eine annehmbare Alternative. Generell ist einem Funktionstest für die Diagnose eines Morbus Cushing aber der Vorzug zu geben.
ACTH ist ein guter Parameter zur Therapiekontrolle bei bestehendem Morbus Cushing.
Untersuchungsmaterial: EDTA-Plasma (kühl), 1 ml
Bewertung:
< 50 pg/ml: M. Cushing ist unwahrscheinlich, allerdings können durch die episodische Sezernierung zeitweise bei Hypophysenadenomen Konzentrationen im Normbereich auftreten. Eine Nachtestung muss erwogen werden.
> 50 pg/ml: Das Vorliegen eines Hypophysenadenoms ist wahrscheinlich, es können aber vereinzelt erhöhte Konzentrationen auch unter Stress gemessen werden.


zu diesem Satz
"Generell ist einem Funktionstest für die Diagnose eines Morbus Cushing aber der Vorzug zu geben." eine Anmerkung von mir:
Funktionstests (das sind: Dexamethason-Hemmtest, TRH-Stimulationstest, ACTH-Stimulationstest) können ggf. zur Diagnose korrektere Ergebnisse liefern als eine einfache ACTH Bestimmung, da ACTH-Werte natürlich schwanken.
Allerdings ist die einfache ACTH-Bestimmung am wenigsten (nämlich NULL) belastend für ein Pferd (ggf. im Reheschub?), und bei sehr hoch ausfallenden Werten eigentlich schon Diagnose genug. Bei ACTH-Werten im normalen oder grauen Bereich sollte man allerdings einen Funktionstest hinterher noch machen (das "verbietet" aus dem Text von Laboklin würde ich persönlich durch "nicht empfiehlt" ersetzen). Die Belastung dadurch ist auch eher gering.


Stell sicher, dass sie nicht den ACTH-Stimulationstest meint!!!

Den kann man theoretisch auch machen, aber es gibt besser Möglichkeiten.

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #12 - 02. Oktober 2008 um 17:42
 
Oh mann, sie hat anscheinend wirklich vom ACTH Stimulationstest gesprochen. Also ruf ich gleich an und verlange eine ACTH und Insulin BESTIMMUNG, richtig? Meine Güte, auf TÄ sollte man sich echt nicht blind verlassen!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
Pony
Administrator
WEBMASTER
*****
Offline




Beiträge: 1902

Langelsheim, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #13 - 02. Oktober 2008 um 17:47
 
schau hier ist nochmal alles sehr gut beschrieben

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1130675357

zur Not Ausdrucken und dem TA zufaxen

lg
Petra
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #14 - 02. Oktober 2008 um 17:54
 
Dies hier wäre der

ACTH-Stimulationstest:
(Quelle http://www.laboklin.de/de/leistungsspektrum/normwert_berechfunktion.htm)
1. erste Blutentnahme = Basalwert
2. Pferd: Injektion von 100 I.E. oder 1.0 mg ACTH i.v./i.m.
3. zweite und dritte Blutentnahme 2 und 8 Stunden nach ACTH-Gabe = Stimulationswerte beim Pferd
Diagnose des Morbus Cushing:
Die Cortisonkonzentration nach Stimulation ist mehr als das 3 fache der Basalkonzentration (Basalkonzentration im mittleren Normalbereich) bzw übersteigt 150 ng/ml


Aussagekraft des ACTH-Stimulationstest wird bei McGowan (2005) mit 50-80% angegeben, während die einfache ACTH-Bestimmung mit 80-90% bewertet wird.
Wozu also die unsicherere, teurere und belastendere Variante (es wird ACTH injiziert um die Cortisol-Produktion anzuregen - da kann man auch gleich den Dexa-Test - Aussagekaft nahe 100% - machen?) wenn es auch erstmal schonender, günstiger und aussagekräftiger geht?
Einziger Nachteil der einfachen ACTH-Bestimmung ist, dass man weitere Tests braucht wenn der Wert nicht deutlich erhöht ist. Dann hat man halt 50 Euro rausgeworfen und darf sich trotzdem nicht ausruhen. Aber das Risiko kann man meiner Meinung nach eingehen. Die meisten "Verdachts-Cushis" bestätigen sich dann auch.

LG Anne

PS @ all: hab ich irgendwas verpasst? Wieso ist denn der ACTH-Stimulationstest auf einmal so "hip"?  hä?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Hallo von meinem Isi und mir!
Antwort #15 - 02. Oktober 2008 um 18:07
 
anni-baldur schrieb am 30. September 2008 um 13:41:
...
Letztes Jahr verlor er nicht sein ganzes Winterfell, d.h. lange Haare blieben zurück, ...
Letztes Wochenende hatte er nun den schwersten Reheschub, den er jemals hatte.


Also in diesem Fall erstmal EINFACHE ACTH-Bestimmung und nichts anderes, meiner Ansicht nach.
Wenn der Wert vorliegt kann man dann über das weitere Vorgehen diskutieren.

Immerhin ist die TA überhaupt auf Cushing gekommen, das ist schonmal mehr als andere TÄ hinkriegen.. Den Rest lernt sie schon noch  Zwinkernd


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zum Isi von Anni-Baldur
Antwort #16 - 08. Oktober 2008 um 12:21
 
Hallo Anni,

fein das Du ein Tagebuch angelegt hast,und dann noch so schön übersichtlich *dickes Lob* Smiley

hier ist dann dein Vorstellungsthread jetzt der Frage/ Antwort Teil dazu.

Freu mich das Baldur so gut auf das Pergolid anspricht und schon Besserung eingetreten ist.

Kannst Du die Röntgenbilder dann auch mal einstellen ?

Auch eine Rotation ist mit dem richtigen Managment wieder in den Griff zu kriegen.
Das A & O hierbei ist die Hufbearbeitung und Stellung.

Liebe Grüße
Conny

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
anni-baldur
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline




Beiträge: 146

336*, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zum Isi Baldur ECS von Anni-Baldur
Antwort #17 - 08. Oktober 2008 um 17:19
 
Hi Ronja,
vielen Dank für das Lob!

die Röntgenbilder werde ich auf jedenfall einstellen, sobald ich sie habe (wahrsch. SA). Bin selber schon super gespannt und hoffe, viele hilfreiche Meinungen bzgl. der weiteren Hufbearbeitung zu bekommen.

War eben bei Baldur. Er geht genauso gut wie gestern und ist super drauf!  Smiley  Durchgedreht !

Ich bin so glücklich!

Bis morgen!
Zum Seitenanfang
  

ECS Tagebuch Baldur
   
fragen zum Tagebuch


Aktueller Gesundheitszustand:
Sehr gut! Läuft wieder barhuf im Auslauf herum. Gewicht ist o.k., nimmt aber ratzfatz zu. Er ist sehr gut drauf! Zur Zeit ein Tick zu moppelig.

wird das Pferd gearbeitet oder ist in Rente:
Mittlerweile in Rente.

aktueller ACTH Wert und Prascend Dosis
am 29.03.13 - Wert 34,2.
Dosis beträgt 1,5mg Prascend

Fütterung
3-3,5 kg Hartog Compact Gras (Nährwert: 12% Zucker und Stärke), Himalaya-Salz-Leckstein, ggf. ein paar getrocknete Hagebutten als Leckerchen

                                                                                            
 
IP gespeichert
 
asci72
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Benjamin


Beiträge: 4569
Geschlecht: female
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zum Isi Baldur ECS von Anni-Baldur
Antwort #18 - 08. Oktober 2008 um 17:40
 

Hi Anni,

blöd der Befund der Röntgenbilder  Griesgrämig

aber Hauptsache ihr habt die Ursache (offensichtlich) gefunden und den Prozess endlich ans Halten gebracht!
Dann kann es ja jetzt aufwärts gehen!

LG Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ronja-pony




Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Fragen zum Isi Baldur ECS von Anni-Baldur
Antwort #19 - 09. Oktober 2008 um 16:52
 
Hey Anni,

waow da habt Ihr aber schnell hochgezogen mit dem Pergolid. Smiley

Fein das alles so gut klappt  Zwinkernd

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 5
Thema versenden Drucken